Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2013, 20:20   #51
jan [o]
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 10.06.2008
Beiträge: 1.554
Zitat:
Zitat von Batzefan Beitrag anzeigen
Also so schlecht kann es doch nicht um die WWE Talente stehen. Immerhin wurde Sheamus bis zum Champion gepusht, CM Punk durfte über 400 Tage den Titel tragen, Alberto del Rio ist jetzt Champion und Dolph Ziggler wird seinen Koffer auch bald eincashen. Randy Orton hat sich etabliert und kann auch ohne Titel mitmischen und und und. Klar ist the Rock in 5 Jahren weg. Aber einen CM Punk wird es da auch noch geben. Er kann sich doch nicht beschweren!.
Naja die Beispiele Punk und del Rio stehen nun nicht wirklich für das, was landläufig "WWE Talente" sind - denn beide waren schon "fertige" Worker, die in anderen Ligen sich behauptet hatten als sie zur WWE kamen. Ein Beckham wird ja denk ich mal auch nicht als "PSG Talent" jetzt das nächste Jahr in Frankreich gehandelt werden

Ziggler würde ich hingegen als WWE Talent sehen - aber als untypisches WWE Talent, denn er läßt in seinen Interviews eine recht bescheidene und klare Sicht der Dinge durchscheinen - er ist keiner der Möpköppe sondern einer der seit Jahren hat an sich arbeitet.
__________________
this posting is proved by the nsa

Every day is a gift. It's just, does it have to be a pair of socks?
Tony S
jan [o] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 20:25   #52
Claudio_Castadonut
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 260
Mehr Zeit zum Training und offenbar auch ausserhalb der Wellness Policy.

Leider vermute ich, das im Bezug auf den Steroidenkonsum auch andere Maineventer ausgeklammert werden.

Claudio_Castadonut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 20:35   #53
Davey Boy Smith
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 470
Zitat:
Zitat von Claudio_Castadonut Beitrag anzeigen
Leider vermute ich, das im Bezug auf den Steroidenkonsum auch andere Maineventer ausgeklammert werden.
Oder sie aber ein Rezept vorweisen können.

Irgendwo kann ich den Missmut der anderen Wrestler verstehen. Sie stehen das ganze Jahr über im Ring und dann kommt jemand, der seit Jahren nicht mehr aufgetaucht ist und sich auch jetzt nur mal ab und zu sehen lässt, dann aber den wichtigsten Titel gewinnt. Auf der anderen Seite muss ich zugeben, dass ich damit kein Problem habe, da ich denke, dass es sich hier um keine allzu lange Regentschaft handeln wird und ich Spaß dabei habe, Rocky wieder in der WWE zu sehen.
Davey Boy Smith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 22:49   #54
whatti
ECW
 
Registriert seit: 07.07.2007
Beiträge: 5.814
Zitat:
Zitat von Githao Beitrag anzeigen
Für die diesjährige Bilanz ist die Zukunft aber just in diesem Moment obsolet. Und genau so scheint die Führungsriege von WWE seit Jahren zu planen. Ob das sinnvoll, lukrativ und/oder wirtschaftlich fachmännisch ist, sei dahingestellt. Die konkrete Wertung dieser Handlungsweise übersteigt sicher den Kompetenzbereich der Anwesenden, zumal der Blick hinter die Kulissen ja keineswegs so transparent ist, wie viele hoffen.
Du kannst auch gern noch zehn Mal alle hier nieder reden, dem ist aber nicht so. Natürlich ist das für die Zukunft nicht sinnvoll, das liegt auf der Hand. Dass man das ganze in ein/zwei/drei/vier Jahren wieder so macht, ist auch nicht gesichert. Ganz im Gegenteil, sollte man damit wirklich Erfolg haben, so steigt die Chance mit Rock/Jericho/Taker/Auston/dann vielleicht auch Cena als Rentner, im Main Event von Wrestlemania.
Will man wirklich die Bilanz auf Hochtur bringen, muss man etwas leisten und nicht (sich selbst) kopieren. Die größten Zeiten der WWF waren die, als man selbst kreativ werden musste.

Natürlich fährt man noch Gewinne und Umsatz ein, ob das in fünf/zehn/fünfzehn Jahren auch so ist (nicht umsonst geht die Entwicklung zurück)? Mit drei Jahren The Rock hintereinander im Main Event sicherlich nicht.

Zitat:
Zitat von Githao Beitrag anzeigen
Kurzfristig wird man mit The Rock als Champion und Mediengestalt zusätzliche Gelder (hoffentlich auch: Gewinne) generieren können. Die Degradierung oder Zurücksetzung aufstrebender Stars ist dabei ein vernachlässigbares Element.
Es bleibt abzuwarten, ob man das wirklich tut. Und wenn ja, wie man es selbst geplant hat.
whatti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 01:46   #55
Raven89
unverletzt
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 6
Ich würde auch so reagieren,da kommt einer der nicht mal vollzeit in den ring steigt und den titel in den ***** bekommt.Ich kann The Rock überhaupt nicht mehr leiden,früher ja aber jetzt? nein! Cm Punk oder von mir aus Cena wären bessere champs
Raven89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 06:59   #56
WCW-Präsident
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 1.254
Zitat:
Zitat von takeunder80 Beitrag anzeigen
Fakt ist das the Rock in einer Augenbraue mehr Charisma hat als der gesamte Lockerroom. Da liegt das eigentliche Problem.
Leider wahr! Bis auf einige Ausnahmen wie z.B. CM Punk bringt kaum jemand heut zu Tage noch das nötige Charisma mit und das ist meiner Meinung nach genauso wichtig wie gute Leistung im Ring, davon lebt das Wrestling! Deshalb hoffe ich, das the Rock so lange wie möglich bei der WWE bleibt,es muss ja nicht unbedingt als Champion sein....

Und vielleicht entwickelten sich ja irgendwann weitere charismatische Typen, die irgendwann das Ruder übernehmen....MVP und Mr. Andersen hätten z.B dieses Potential gehabt...aber das ist ein anders Thema. Und nur auf Punk und Cena zu bauen, die meiner Meinung nach auch das nötige Charisma haben, ist zu wenig. Jede Ära hatte gleich mehrere Wrestler die charismatisch waren: ( Hogan/Machoman/Mr.Perfekt/Ted Dibiase/ Warrior,Flair, wenn auch nur kurz) - ( Undertaker,Shawn Michaels, Razor Ramon, Diesel, usw.) - ( Austin,Rock, Mankind, Undertaker, Triple H usw.) - Und jetzt sehe ich, da Edge weg ist nur noch Cena und Punk - eventuell noch mit einigen Abstrichen Randy Orton. Und das ist zu wenig Charisma für die WWE. Vielleicht kommt Ziggler da noch irgendwann hin, auch Wade Barrett hat dieses Potential.
__________________
Classic Wrestling Fan

Geändert von WCW-Präsident (08.02.2013 um 07:01 Uhr).
WCW-Präsident ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 08:04   #57
jan [o]
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 10.06.2008
Beiträge: 1.554
Zitat:
Zitat von Raven89 Beitrag anzeigen
Ich würde auch so reagieren,da kommt einer der nicht mal vollzeit in den ring steigt und den titel in den ***** bekommt.Ich kann The Rock überhaupt nicht mehr leiden,früher ja aber jetzt? nein! Cm Punk oder von mir aus Cena wären bessere champs
Ach lass doch den Blödsinn mit "nicht mal Vollzeit" - bin schon zig Jahre aus der Schule raus - aber bekommt denn da mittlerweile das kluge Kind ärger weil es die Mathehausaufgaben in den 5 min vor Unterricht lösen kann während andere da Stunden investieren müssen?

The Rock bringt Ergebnisse - er weckt Interesse, die Leute schauen zu wenn er da ist - und wenn er das mit geringerem Zeitaufwand hinbekommt "seinen Teil für den Erfolg der Firma beizutragent" während andere "Überstunden" klopfen...man, dann ist das so.

Und wer den Titel hält ist völlig Wumpe solange der Titel in guten Händen ist und es sich auszahlt. Der Titel war bei Punk in guten Händen, der Titel ist bei the Rock jetzt in guten Händen, weil die Schlagzeile "nach 10 Jahren wieder Champ" sorgt in Amerika für Aufsehen und das hilft der WWE.
Punk hat irgendwann den Titel abzugeben und die Abgabe an Rock war richtig, denn so kann sich Punk wie eben in den Promos nach dem Titelverlust immer noch super darstellen. Das wäre gegen eine Titelweitergabe an Cena, Orton, an den einchashenden Ziggler oder so in dem Umfang möglich gewesen - Punk profitiert von the Rock.
__________________
this posting is proved by the nsa

Every day is a gift. It's just, does it have to be a pair of socks?
Tony S
jan [o] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 08:39   #58
Arjen Robben
Moderator
 
Registriert seit: 08.11.2005
Beiträge: 11.956
Zitat:
Zitat von Davey Boy Smith Beitrag anzeigen
Irgendwo kann ich den Missmut der anderen Wrestler verstehen. Sie stehen das ganze Jahr über im Ring und dann kommt jemand, der seit Jahren nicht mehr aufgetaucht ist und sich auch jetzt nur mal ab und zu sehen lässt, dann aber den wichtigsten Titel gewinnt.
Dann sollten sich die Jungs aber auch fragen, warum das so ist. Wenn der Großteil davon nicht total farblos und austauschbar wäre, bräuchte es Comebacks von Leuten wie Rocky oder auch Jericho gar nicht.

WWE stellt ja nicht seit Jahren Leute wie den Taker, HHH, HBK oder jetzt Rocky in die Money-Matches von WM, weil Vince auf alte Männer abfährt, sondern weil einfach kaum jemand da ist, der diese Rolle übernehmen könnte.
Arjen Robben ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
locker room, money in the bank, nachwuchs, steve austin, the rock, wrestlemania
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.