Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2022, 21:15   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 19.037
Vor einigen Tagen haben wir berichtet, dass El Bandido einen Vertrag bei All Elite Wrestling unterschrieben hat. Nun sind nähere Details zu der Übereinkunft zwischen dem mexikanischen Wrestler und der Liga bekannt geworden. Wie der Wrestling Observer Newsletter berichtet, beträgt die Vertragslaufzeit drei Jahre und ist auf eine bestimmte Maximalzahl an Matches beschränkt worden. Wie hoch diese Zahl ist, wurde von Dave Meltzer nicht beziffert, sie soll jedoch größer als die Anzahl an Kämpfen sein, die AEW-Wrestler derzeit bestreiten. Sollte sich die Liga jedoch dazu entscheiden, House Shows zu veranstalten, dann würde die Grenze schnell überschritten werden.

Als bekannt geworden war, dass El Bandido bei AEW unterschrieben hat, wurde erwähnt, dass er auch ein Angebot von World Wrestling Entertainment auf dem Tisch liegen hatte. Dass er dieses nicht angenommen hat, hat laut dem Wrestling Observer familiäre Gründe. El Bandidos Kind und seine Lebensgefährtin leben in Mexiko, und jene Lebensgefährtin möchte partout nicht in die Vereinigten Staaten ziehen. Um sein Kind weiter regelmäßig sehen zu können, eignete sich der AEW-Terminplan für den einstigen Träger des ROH World Title viel besser als der deutlich umfangreichere und lückenlose WWE-Zeitplan. Zudem hätte ein Start im NXT-Kader den Umzug nach Florida erfordert. El Bandido wird in einigen Stunden bei "Rampage" in der ersten Runde des AEW World Title Eliminator Tournaments auf Rush treffen. Wer sich das Resultat des direkt nach "Dynamite" aufgezeichneten Kampfes spoilern möchte, wird hier fündig.

Ein anderes Erstrundenmatch des World Title Eliminators wird zwischen Ricky Starks und Lance Archer ausgefochten werden, was der storytechnische Hintergrund einer etwas uninspiriert gebookten Attacke bei "Dynamite" war (wir berichteten). All Elite Wrestling hat dazu vorhin in einem (Storyline-) Tweet verkündet, dass Starks in Folge der Attacke kein Okay von den Ärzten bekommen hat, den Kampf in dieser Woche bei "Rampage" bestreiten zu dürfen. Stattdessen wird er in der kommenden Woche stattfinden. Da einer der beiden Kontrahenten ab Mitte des Monats in Japan verweilen wird, dürfte das Ergebnis des Kampfes mehr oder weniger schon jetzt klar sein. Wer sich hierzu spoilern möchte, kann sich hier umschauen.

Zuletzt hatte es während der AEW-Shows kleine Teaser gegeben, laut denen die Rückkehr von "The Elite" bei "Full Gear" stattfinden könnte. Inzwischen kann man von weit mehr als nur einer Möglichkeit sprechen: Ein mit den Twitter-Handles der Young Bucks und Kenny Omega ausgestatteter Tweet wurde veröffentlicht, in dem ein kurzes Video zu sehen ist, das Fragmente des Zahnraddesigns des Full-Gear-Logos mit zahlreichen Fotos vermischt, auf denen man die Mitglieder von "The Elite" in jungen Jahren und während ihrer Wrestlingkarriere sehen kann. Kurzum: "The Elite" werden also mit an Sicherheit grenzender Gewissheit bei der großen Show zurückkehren.

CM Punk, der bei dem Zwischenfall hinter den Kulissen von "All Out" auf der Gegenseite stand, ist derweilen etwas früher wieder in der Öffentlichkeit aufgetaucht: Bei der MMA-Liga Cage Fury Fighting Championships sah und hörte man ihn am Donnerstag als Color-Kommentator, einen Job, den er bereits vor seinem AEW-Engagement ausgeführt hatte.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."

Werbung: www.genickbruch.com
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 01:00   #2
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 2.015
Die Einschaltquoten sind schlechter geworden. Allerdings auf dem Niveau der post CM Punk Era. Mit anderen Worten: Keiner braucht the Elite. CM Punk hingegen macht nochmal 100.000 - 300.000 Fans aus.

Das spiegelt auch meine persönliche Meinung wieder. Warum the Elite aber kein CM Punk?
Das ist wie ein Tausch John Cena gegen Dolph Ziggler und Kofi & Xavier.
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 07:33   #3
Hiro666
Cut
 
Registriert seit: 14.04.2022
Beiträge: 80
Was bringt dir Punk, wenn es wegen ihm schlechte Backstage Stimmung gibt? Man hört ja nur noch von allen Seiten, wie schlecht die meisten mit ihm klar kommen. Rein von Fan Seite aus gesehen wäre mir Punk allerdings 1000 Mal lieber als The Elite. Die 3 haben nicht einmal ansatzweise das Charisma und sind mMn auch im Vergleich uninteressant.
Hiro666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 11:09   #4
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 744
Zitat:
Zitat von Hiro666 Beitrag anzeigen
Was bringt dir Punk, wenn es wegen ihm schlechte Backstage Stimmung gibt? Man hört ja nur noch von allen Seiten, wie schlecht die meisten mit ihm klar kommen. Rein von Fan Seite aus gesehen wäre mir Punk allerdings 1000 Mal lieber als The Elite. Die 3 haben nicht einmal ansatzweise das Charisma und sind mMn auch im Vergleich uninteressant.
Obwohl ich alle Beteiligten vom Brawlout mag und auch alle gern wiedersehen würde, gebe ich dir Recht. Die Bucks haben wirklich wenig Charisma, Omega als Heel mit Callis hat für mich funktioniert und Page im Gesamtpacket sogar am besten von der ganzen Truppe. Punk hingegen hängt sie in dem Punkt alle ab. Der Typ hat das gewisse Etwas in Sachen Ausstrahlung, Micwork, Storytelling. Im Ring ist er sicherlich nicht "der beste der Welt", kann jedoch mit dem richtigen Gegner eine sehr gute Geschichte erzählen.

Was die ganzen backstage Probleme betrifft, weiß ich nach wie vor nicht so recht. Es kann ja durchaus sein, das Punk's Verhalten nach dem PPV unverhältnismäßig war. Aber das es so einseitig dargestellt wird, leuchtet mir auch nicht ganz ein. Sowohl The Elite als auch Jericho haben nun mal bei AEW keine unbedeutende Rolle und polarisieren ebenfalls im hohen Maße. Vielleicht will ich es nicht wahrhaben, das hier doch Punk der "größere" Unruhestifter ist aber irgendwie haben die Entscheidungen der letzten Wochen ein gewisses Geschmäckle. Khan war dermaßen happy ihn verpflichten zu können und hat sogar nickend zugestimmt bei bestimmten Aussagen vom Scrum. Dann wird aber Steele gefeuert, Cabana zurück gebracht, die Elite geteasert und Punk angeblich aus dem Vertrag gekauft. Irgendwo zwischen den Extremen Meltzer und Cornette muss doch die Wahrheit stecken, sofern wir sie je wirklich erfahren werden.
Auch wenn ich immer weniger daran glaube, fände ich es wirklich genial, wenn die ganzen News um dieses Thema nur Halbwahrheiten enthalten würden und man tatsächlich Punk nach der Genesung zurück bringt um gegen die Elite anzutreten. Naja, träumen ist ja erlaubt...
__________________
WWE = Walk With Elias
OrtensLaw ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.