Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.11.2022, 05:25   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 19.067
AEW Dynamite #162
vom Mittwoch, den 9. November 2022
Veranstaltungsort: Agganis Arena in Boston, Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika)
Kommentar: Excalibur, Taz und Tony Schiavone



Anthony Bowens, Max Caster, Dax Harwood und Cash Wheeler besiegten Austin Gunn, Colten Gunn, Swerve Strickland und Keith Lee direkt zu Beginn der Show mit dem "Big Rig" von FTR gegen Colten Gunn.

In einem Video erklärte MJF, dass er zwar noch nicht das Okay von seinen Ärzten bekommen hätte, auf Reisen gehen zu dürfen, aber das sei ihm egal. Ihn interessiere einzig und allein sein Titelmatch bei "Full Gear", und nur Jon Moxley stünde zwischen ihm und einer Titelregentschaft. Er respektiere Moxley, besiegen würde er ihn trotzdem. In einem zweiten Video sagte Stokely Hathaway, er habe MJF immer für einen Freund gehalten, nun würde dieser aber seine Rache zu spüren bekommen ... und zwar dann, wenn er am wenigsten damit rechnet.

AEW World Title Eliminator Tournament
Ethan Page
besiegte Eddie Kingston mit dem Avalanche Ego’s Edge, nachdem er zwischenzeitlich eigentlich schon abgeklopft hatte. Da der Ringrichter in dem Moment von Stokely Hathaway abgelenkt worden war, hatte die Submission nicht zum Kampfende geführt.

Im Backstagebereich stritt sich Rush mit den Mitgliedern der Dark Order, nachdem er verkündet hatte, das Eliminator Tournament zu gewinnen, während die Dark-Order-Wrestler gewiss niemals einen Titleshot bekommen würden.

AEW TNT Title Match
Wardlow (c)
besiegte Ari Daivari mit vier Powerbombs und behielt somit seinen Titel.

Nach dem Match fordere Wardlow Powerhouse Hobbs heraus, zum Ring zu kommen. Wardlow teilte ihm mit, dass ihm der TNT Title für immer gehören würde, und dass er sich obendrein auch noch jeden anderen Titel der Liga sichern würde. Als Samoa Joe dies hörte, der während des Kampfes am Ring gewesen war, attackierte er Wardlow und schickte ihn mit einem Sleeper Hold ins Reich der Träume. Hobbs rief daraufhin in Richtung von Samoa Joe, das er auch ihm in den Hintern treten würde, wenn es darauf ankommt.

Es folgte eine Konfrontation von Saraya und Britt Baker. Saraya erklärte, sie habe sich allen Tests unterzogen und habe endlich die Ringfreigabe erhalten. Als die Fans daraufhin jubelten, reagierte Baker wütend. Sie unterstellte ihnen Wankelmütigkeit: Wrestlerinnen wie sie selbst hätten die AEW-Frauendivision aufgebaut, und nun kämen "Superstars" wie Saraya dahergelaufen, und schon wenden sie sich von ihr ab. Sie bezeichnete Saraya als "Schlampe" und erklärte, sie würde keine Laufkundschaft als Gegner annehmen. Um es mit ihr aufzunehmen, sollte sich Saraya erstmal einen Termin geben lassen. Saraya erwiderte, sie sei schon seit siebzehn Jahren im Geschäft und hätte sich ihre Stellung in der Zeit aufgebaut, während Tony Khan Baker deren Position zugeschustert hätte. Abgesehen davon: Sie sei von einem Auto angefahren worden und habe noch am selben Tag gewrestlet, sie habe sich in der Öffentlichkeit blamiert, öffentlich gegen ihre Drogensucht gekämpft, und all das nur, weil sie so sehr an diesem Business hängt. Und deshalb verlangte sie ein Match gegen Baker bei "Full Gear". Baker versuchte ihr daraufhin einen Cheap Shot zu verpassen, doch Saraya konterte und knockte sie mit einem DDT aus.

Ein Kampf zwischen Lee Johnson und Orange Cassidy um den AEW All-Atlantic Title wurde für "Rampage" angekündigt.

Jay Lethal besiegte Trent Beretta mit der Lethal Injection. Sonjay Dutt wollte kurz zuvor eingreifen, wurde jedoch von Danhausen gestoppt.

Gegenüber Tony Schiavone prahlte Jeff Jarrett, eine Million Menschen hätten sich sein Debüt angesehen. Er sei hier, weil Lethal und Sonjay ihn gerufen hätten, und er lobte die beiden über den Klee. Dann sprach er Drohungen in Richtung von Sting und Darby Allin aus, und als ihm ein Mitarbeiter mitteilte, er solle langsam zum Schluss kommen, brüllte er diesen an.

Jon Moxley kam zum Ring, wo sich auch William Regal befand. Moxley erinnerte sich daran, dass er bei ihrer ersten Begegnung krampfhaft versucht hatte, ihn zu beeindrucken, indem er ihn in einen Kampf verwickelte. Regal hätte ihm damals die Seele aus dem Leib geprügelt. Beim zweiten Mal war er dann tatsächlich soweit gewesen, Regal auszuknocken. Regal meinte, nun beginne aber die eigentliche Arbeit. Die beiden machen sich über MJF lustig, insbesondere deshalb, weil dieser sich selbst als "Teufel" bezeichnet hatte. MJF könne sich mit den Taten wahrhaft teuflischer Menschen nicht messen. Sobald die beiden aufeinandertreffen werden, würde Moxley nachsehen, was wirklich in MJF steckt. Dann würde MJF erleben, dass alles, was er bisher erlebt hat, nur ein kleines Vorspiel war.

Jamie Hayter besiegte Skye Blue mit einem Lariat. Anschließend wollte Hayter ihre Gegnerin weiter in die Mangel nehmen, doch Toni Storm verjagte sie.

Im Backstagebereich wurde Ricky Starks von Lance Archer zusammengeschlagen.

2 out of 3 Falls Match
Bryan Danielson
besiegte Sammy Guevara mit 2:1, indem er den ersten und dritten Durchgang gewann. Am Ende zwang er ihn mit dem LeBell Lock zur Aufgabe. Guevara wollte zunächst nicht abklopfen, doch als Danielson den Arm wechselte und den LeBell Lock erneut ansetzte, ging es dann doch nicht mehr anders.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."

Werbung: www.genickbruch.com

Geändert von Axel Saalbach (10.11.2022 um 06:16 Uhr).
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2022, 13:32   #2
matzehbs
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 482
....Sie würde keine Laufkundschaft als Gegner annehmen. Um es mit ihr aufzunehmen, sollte sich Saraya erstmal einen Termin geben lassen...

Britt Baker wieder mal at her Best....


Im Backstagebereich wurde Ricky Starks von Lance Archer zusammengeschlagen.

Einfach mal so?
matzehbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2022, 13:58   #3
Der Wrestling-Nerd
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 21.09.2010
Beiträge: 10.199
Zitat:
Zitat von matzehbs Beitrag anzeigen
....Sie würde keine Laufkundschaft als Gegner annehmen. Um es mit ihr aufzunehmen, sollte sich Saraya erstmal einen Termin geben lassen...

Britt Baker wieder mal at her Best....


Im Backstagebereich wurde Ricky Starks von Lance Archer zusammengeschlagen.

Einfach mal so?
Archer vs. Starks ist ein Erstrunden-Match im Titelturnier, das ist vermutlich der "einzige" Hintergrund.
Vielleicht will man auch jemanden in das Match packen, und Starks da "sicher" rausnehmen, weil plötzlich jemand anders zur Verfügung steht, mal abwarten.
__________________
Simulated Action Wrestling - Bestes Fantasy Wrestling seit 10 Jahren!
Boardhell-Forum | Facebook | Twitch | Youtube

Der Wrestling-Nerd - Nerdiges Gelaber eines einfachen Wrestling-Fans
Der Wrestling-Nerd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2022, 16:41   #4
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.390
Zitat:
Zitat von matzehbs Beitrag anzeigen


Im Backstagebereich wurde Ricky Starks von Lance Archer zusammengeschlagen.

Einfach mal so?
Wie das eben manchmal so bei Storylines ist, ein warum bekommt man offenbar erst in den nächsten Shows.
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2022, 21:05   #5
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 2.015
Moxley hat momentan wirklich einen Lauf. Seine Promos sind besser denn je. Viel von dem "Ich brech dir die Knochen und trinke dein Blut"-Geblubber ist weg. Stattdessen schafft er es jedes Mal sich selbst, seinen Gegner, das Match und den Titel, den er trägt, zu hypen. Er ist ein fantastischer Champion, wenngleich er auch mehr im Ring wrestlen sollte, statt außerhalb. Aber auch im Ring finde ich ihn besser als je zuvor. Er ist einer der wenigen Wrestler, die es heute noch schaffen über viele Jahre hinweg Face zu bleiben, ohne die Fans gegen sich aufzubringen... das verdient meiner Meinung nach Anerkennung.

MJF ist auch jedes Mal ein Must See. Dementsprechend ist die Fehde der beiden das Beste, was AEW zu bieten hat.

Darüber hinaus holt mich nur die Blackpool Combat Club vs. Jericho Appreciation Society Fehde ab. Die nehmen gerade wieder etwas Fahrt auf.

Leider wars das aber auch mit den guten Aspekten.

Stokely wird dafür sorgen, dass MJF den Titel nicht gewinnt. Und so sehr ich Moxley liebe: MJFs Time is Now! Sonst haben wir das gleiche Drama, wie bei Wardlow, der sich in völlig vorhersehbaren Matches mit dem Roster-Abfall herumschlägt. Keine namhafte Fehde. Keine Spannung... Wardlow wird älter, seine Matches werden öder und sein Stern vergeht. Was für eine unglaubliche Verschwendung. Immerhin kommt JETZT allmählich was halbwegs interessantes für Wardlow...

FTR sollten den Tag Team Titel gewinnen, so sehr ich the Acclaimed liebe... sie hätten schon längst gegen die sche*ß Elite Champions werden müssen... sie halten alle namhaften Titel außerhalb der WWE... gebt ihnen den Tag Titel solange das noch der Fall ist!!!

Ricky Starks und Archer passen für mich noch nicht.

Orange Cassidy macht das, was Moxley ab jetzt bitte nicht mehr macht: Random Dudes ein Titelmatch schenken. Das genau ist Cassidys Aufgabe. Mit Moxley oder egal welchem anderen World Champion legt sich bitte nur noch die Spitze der Card oder des Power Rankings an.
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2022, 17:28   #6
Woernsen
blaues Auge
 
Registriert seit: 23.03.2022
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von Rengal Beitrag anzeigen
Moxley hat momentan wirklich einen Lauf. Seine Promos sind besser denn je. Viel von dem "Ich brech dir die Knochen und trinke dein Blut"-Geblubber ist weg. Stattdessen schafft er es jedes Mal sich selbst, seinen Gegner, das Match und den Titel, den er trägt, zu hypen. Er ist ein fantastischer Champion, wenngleich er auch mehr im Ring wrestlen sollte, statt außerhalb. Aber auch im Ring finde ich ihn besser als je zuvor. Er ist einer der wenigen Wrestler, die es heute noch schaffen über viele Jahre hinweg Face zu bleiben, ohne die Fans gegen sich aufzubringen... das verdient meiner Meinung nach Anerkennung.

MJF ist auch jedes Mal ein Must See. Dementsprechend ist die Fehde der beiden das Beste, was AEW zu bieten hat.

Darüber hinaus holt mich nur die Blackpool Combat Club vs. Jericho Appreciation Society Fehde ab. Die nehmen gerade wieder etwas Fahrt auf.

Leider wars das aber auch mit den guten Aspekten.

Stokely wird dafür sorgen, dass MJF den Titel nicht gewinnt. Und so sehr ich Moxley liebe: MJFs Time is Now! Sonst haben wir das gleiche Drama, wie bei Wardlow, der sich in völlig vorhersehbaren Matches mit dem Roster-Abfall herumschlägt. Keine namhafte Fehde. Keine Spannung... Wardlow wird älter, seine Matches werden öder und sein Stern vergeht. Was für eine unglaubliche Verschwendung. Immerhin kommt JETZT allmählich was halbwegs interessantes für Wardlow...

FTR sollten den Tag Team Titel gewinnen, so sehr ich the Acclaimed liebe... sie hätten schon längst gegen die sche*ß Elite Champions werden müssen... sie halten alle namhaften Titel außerhalb der WWE... gebt ihnen den Tag Titel solange das noch der Fall ist!!!

Ricky Starks und Archer passen für mich noch nicht.

Orange Cassidy macht das, was Moxley ab jetzt bitte nicht mehr macht: Random Dudes ein Titelmatch schenken. Das genau ist Cassidys Aufgabe. Mit Moxley oder egal welchem anderen World Champion legt sich bitte nur noch die Spitze der Card oder des Power Rankings an.
Sehe ich ähnlich, der Titewlechsel zu MJF muss her! Ich hoffe mal nicht, daß Stokely involviert ist, bzw. ausgekontert wird.

Diese Chance darf AEW nicht verstreichen lassen.

Und btw die Power-Rankings gibt´s doch de facto nicht mehr.
Woernsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2022, 17:33   #7
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.422
Zitat:
Zitat von Der Wrestling-Nerd Beitrag anzeigen
Vielleicht will man auch jemanden in das Match packen, und Starks da "sicher" rausnehmen, weil plötzlich jemand anders zur Verfügung steht, mal abwarten.
Archer ist ab 21.11. in Japan bei der World Tag League, der sollte eigentlich klar verlieren.
RainMaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2022, 22:46   #8
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.319
Insgesamt eher durchwachsene Ausgabe von Dynamite. SL technisch hat Dynamite durchaus funktioniert.
- Saraya und Baker weiter fortgeführt und ich bin auf das Match gespannt. Saraya war jetzt 5 Jahre raus, Baker ist normal eher dann gut wenn die Gegnerin ein bisschen führt.
- MJF vs Mox funktioniert wirklich gut und ich bin gespannt wie MJF den Titel holt. Jetzt ist einfach der Zeitpunkt wo man das durchziehen muss. Beide wieder extrem stark am Mic.
- Darby & Sting vs JJ & Lethal kann man schon machen auch wenn ich nicht der größte JJ Fan bin.
- Das man Joe jetzt schon gegen Wardlow turnt überrascht mich. Hier hätte ich eigentlich erwartet das wir erst Hobbs vs Wardlow beim PPV sehen. So vielleicht ein 3-Way wobei es ja um den RoH Title schon nen 4-Way gibt.

Die Matches waren bis auf den Mainevent eher Durchschnitt. Der war dafür wirklich gut. Insbesondere Jay Lethal holt mich in letzter Zeit im Ring so garnicht ab was seltsam ist, da ich ihn eigentlich immer gerne gesehen habe.

Ansonsten stellt sich noch die Frage ob man die Zeit die Daivari und Rush ein Mikro in der Hand hatten nicht besser nutzen kann. Ersterer ist einfach sehr langweilig und die SL um Rush und 10 (bzw Dark Order) gibt mir auch genau garnichts. In Summe gibt es diese Woche für Dynamite eine 3.

Die PPV Card hat jetzt 8 Matches, davon 3 Womens Matches. Ein TNT Title Match, JB vs Luchasaurus und Elite vs Death Triangle sollten noch dazu kommen. Dazu würde ich FTR vs Gunns und eventuell den All Atlantic Title noch auf der Card sehen.
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Wie das eben manchmal so bei Storylines ist, ein warum bekommt man offenbar erst in den nächsten Shows.
Ich hätte jetzt gesagt "ist mein Gegner im World Title Eliminator Turnier" ist ein ziemlich guter Grund jemanden anzugreifen. Ich fand das Segment etwas seltsam gemacht (also von der Kameraführung etc her) aber das warum leuchtet mir schon ein.
Zitat:
Zitat von Der Wrestling-Nerd Beitrag anzeigen
Vielleicht will man auch jemanden in das Match packen, und Starks da "sicher" rausnehmen, weil plötzlich jemand anders zur Verfügung steht, mal abwarten.
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass man jemanden der dort statt Starks rein soll bei Rampage bringen würde. Das ist einfach ein bisschen Vorgeplänkel zum Match heute Abend was ich auch völlig okay und sinnvoll finde.
Zitat:
Zitat von RainMaker Beitrag anzeigen
Archer ist ab 21.11. in Japan bei der World Tag League, der sollte eigentlich klar verlieren.
Ich glaube auch das Archer verliert. Er wird aber wenn er ab dem 21.11. in Japan ist kann er ja durchaus Mittwoch (oder theoretisch Freitag oder Samstag) noch ein Match haben und da finden ja Halbfinale und Finale vom Turnier statt.
Spoiler:
Mittwoch wohl auf jeden Fall da man das Viertelfinale Archer vs Starks auf Grund des Angriffs von Archer dahin gelegt hat.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
"Wir wünschen allen ein frohes Fest und eine gesegnete Rest-Apokalypse." - Browser Ballet
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 10:10   #9
Robert123
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 599
-Dynamite auf dem Weg zu Full Gear war diesmal sehr gut anzuschauen. Jeff Jarrett in einem Match bei Full Gear zusamen mit Lethal gegen Sting/Allin,das ist great. Saraya läuft wohl auf ein Match gegen Britt hinaus. dazu 6 Matches.

-Wardlow beiegt Ari Daivari in einem ganz guten Titelmatch & jetzt kommt Powerhouse Hobbs,das wird ein Powerhousematch.

-Jay Lethal besiegt Trent Berretta in einem Technisch guten Match,mehr kann man nicht sagen.

-Jamies Sieg war ne gute Vorbereitung auf ihr titelmatch gegen Toni beim PPV.Match & Sieg selbst war Formsache.

-Ein spitzen 8 Mannmatch liefern FTR/Acclaimed & Lee/Strickland/Gunn Club an,den man auch beim PPV abhalten hätte können.Ein klasse Sieg für FTR/Acclaimed.

-Ethan Page besiegt Eddie Kingston in einem ganz gut dargestellten Match. Hätte jetzt beiden den Sieg gegönnt.

-MOTN war eindeutig das best of 3 Fallsmatch zwischen Danielson & Guevara. Hätte beim PPV sicherlich noch mehr Spass gemacht.Sieg für Danielson war großes Kino
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 21:17   #10
JerryFlynnFan
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 278
Warum wurde eigentlich der Einsatz des Mikrofons als Waffe im ME nicht als zweiten Fall für Danielson gewertet nach dem Stuhlschlag?? Meiner Meinung nach hätte einem Regelwerk zufolge doch da alles schon vorbei sein müssen?
__________________
I once asked Hogan "Why would a guy with fifty million care about Dave Meltzer?"-"Twenty million" he corrected me... Ric Flair- To be the Man
JerryFlynnFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2022, 00:27   #11
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.319
Zitat:
Zitat von JerryFlynnFan Beitrag anzeigen
Warum wurde eigentlich der Einsatz des Mikrofons als Waffe im ME nicht als zweiten Fall für Danielson gewertet nach dem Stuhlschlag?? Meiner Meinung nach hätte einem Regelwerk zufolge doch da alles schon vorbei sein müssen?
Auch wenn das nicht offiziell durchgesagt wurde kenne ich das so, dass zwischen den Falls 30 Sekunden oder sowas Pause sind wo keine Falls gezählt werden. Wobei die Regel natürlich eigentlich dafür da ist, dass die Worker ein bisschen Pause bekommen und derjenige der den Fall kassiert hat nicht einer Aktion 2 mal gepinnt wird oder der Aufgabegriff direkt wieder angesetzt wird, nicht dafür das man den Gegner mit was auch immer bearbeitet. Wenn ein Fall durch DQ endet ist es aber "normal" (read as: immer wenn ich das irgendwo gesehen habe) das der Disqualifizierte noch ne Weile weiter mit irgendwas auf den Gegner einschlägt, den weiter mit nem Kabel würgt oder ähnliches.

Kann man natürlich jetzt drüber diskutieren ob das so sinnvoll ist aber ich fand es zumindest nicht ungewöhnlich.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
"Wir wünschen allen ein frohes Fest und eine gesegnete Rest-Apokalypse." - Browser Ballet
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2022, 09:41   #12
MarcoRoyce
Cut
 
Registriert seit: 12.04.2022
Beiträge: 87
Zitat:
Zitat von JerryFlynnFan Beitrag anzeigen
Warum wurde eigentlich der Einsatz des Mikrofons als Waffe im ME nicht als zweiten Fall für Danielson gewertet nach dem Stuhlschlag?? Meiner Meinung nach hätte einem Regelwerk zufolge doch da alles schon vorbei sein müssen?
Meiner Meinung nach beginnt das Match erst dann, wenn beide Kontrahenten im Ring sind.

Da Danielson nur draußen lag hat es also in der zwischenzeit nicht gegolten.

Ist doch öfter so bei AEW, auch bei Rush bei Rampage. Das er den Gegner mit einem Seil würgt bevor das Match offiziell beginnt.
MarcoRoyce ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.