Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2022, 05:08   #1
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 14.616
Noch immer gibt es keine offiziellen Informationen, ob CM Punk gefeuert wird oder nach seiner schweren Verletzung doch noch in den AEW-Ring zurückkehren wird. Dave Meltzer vom Wrestling Observer möchte wissen, dass sich backstage das Gefühl ausgebreitet habe, dass Punk nicht mehr für AEW in den Ring steigen wird. Zudem haben Chris Jericho und andere Top-Worker angeblich gesagt, dass sie nicht mehr mit Punk arbeiten wollen. Ein anonymer Superstar habe gesagt, dass die von Punk backstage verursachte schwarze Wolke so schwer wiege, dass sich ein Comeback auch dann nicht lohne, sollte Punk die Quoten verbessern. Jericho habe Punk nach der berühmten Pressekonferenz nach "All Out" noch ins Gesicht gesagt, dass er AEW schaden würde und für den Locker Room ein Krebsgeschwür sei. Zuvor hat Meltzer schon berichtet, dass AEW daran arbeiten würde, Punks Vertrag aufzulösen. Punks Vorwurf, dass sich sein Hund Larry bei der Schlägerei nach der PK verletzt habe, wurde von einem Mitglied von The Elite [8] harsch zurückgewiesen. Die Geschichte sei komplett erfunden und nur ein Zeichen dafür, wie verzweifelt Punk nach den unabhängigen Ermittlungen des Vorfalls sei. Ein angeblich neutraler Zeuge habe zudem ausgesagt, dass Punk sich nach der PK wie ein Psychopath aufgeführt habe. Kenny Omega habe Larry beschützt und ihn AEW Senior Vice President and Chief Legal Officer Megha Parekh gegeben, die Punk angeschrien habe, aufzuhören. Punk habe gar nicht gemerkt, dass sein Hund während der Schlägerei auf Parekhs Arm war. Die Situation um Larry habe ihn nicht von der Schlägerei abgehalten.

Kommentator-Legende Tony Schiavone ist ab sofort nicht der einzige Schiavone der Company, denn ab sofort arbeitet sein Sohn Matt als TV Producer für AEW. Matt arbeitet seit 15 Jahren in der TV-Branche und war bereits für Fox News, das MLB Network und Starrcast tätig. Laut Papa Tony habe Matt einen tollen Job gehabt, aber auch Matt würde das Wrestling lieben und er freue sich sehr, dass sein Sohn nun mit ihm bei AEW arbeitet.

Fast jede Woche fragen sich AEW-Fans, was eigentlich mit Miro passiert ist. Nun äußerte sich dessen Ehefrau CJ Perry, vielen besser bekannt als Lana. Beim Busted Open Radio sagte sie, dass Miro erst dann glücklich sei, wenn er Champion ist. Tony Khan habe eine Vision und auch wenn einige glauben würden, dass die Wrestler die Show booken, sei es am Ende Khan, der die Entscheidungen trifft. Es würde bei AEW nicht anders laufen als bei WWE, nur dass ein anderer Mann an der Macht ist. Khan habe seine Favoriten und würde diese pushen, genau wie es Vince McMahon getan habe und nun Triple H tun würde.

Immer wieder berichten wir über Nachwuchs der Wrestler und Wrestlerinnen, doch was die Aktiven betrifft, ist dies eine eher seltene Nachtricht: Dustin Rhodes wird Opa! Via Twitter teilte er einen Beitrag seiner Tochter Dakota und kündigte an, seinen Enkel zu verwöhnen.

Tweet anzeigen:
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 09:15   #2
Thorn Hallis
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 1.953
Na wenn Du von einem Deiner Kollegen schon als Krebsgeschwür bezeichnet wirst, dann wirst Du vermutlich nicht mal mehr zurück kommen wollen.
__________________
Allein unter Menschen
Thorn Hallis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 11:52   #3
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 2.015
Miro wurde bei AEW gut eingesetzt und bekam sehr schnell eine längere Regentschaft mit dem zweithöchsten Titel der Liga. Bei AEW hat man das Potential als Einzelwrestler erkannt. Trotzdem reicht es halt nicht für den Haupttitel. Zumindest noch nicht. Mox, Kenny, Jericho später dann noch Cole, Punk, Bryan und gut funktionierende Eigengewächse wie Adam Page, Wardlow oder MJF sind für Fans einfach viel attraktiver als ein Mann, der seine besten Tage bereits hatte, längst nicht mehr den gleichen Hype auslöst und dann mit blonden Haaren und pinken Mickey Mouse T-Shirt, wie ein Charakter aus Jersey Shore zurückkehrt. Vielleicht hätte Miro sich einfach schneller für AEW entscheiden sollen, als erst auf YT Karriere machen zu wollen. AEW ist für Miro nicht die Nummer 1. Miro ist für Miro die Nummer 1. Warum soll AEW also Miro zur Nummer 1 machen?

Vince und auch Tony haben zurecht ihre Lieblinge für den Main Event und eine Vision. Sonst bräuchten sie den Job nicht machen.
Vince zieht dabei Jungs vor "die Eier haben" (wie Lesnar oder Lashley, die in echten Fights toughness bewiesen haben oder auch Jericho, der sich weder von Goldberg noch Lesnar den Mund verbieten lässt) und Khan zieht Jungs vor, die ihm loyal gegenüber sind und ihn gut aussehen lassen (wie Moxley, der immer da ist, wenn er ihn braucht oder die Elite, die ihm bei den ersten Schritten geholfen haben und die sich eng mit AEW verbinden lassen).

Jemand wie Cesaro könnte bei AEW irgendwann das große Gold verdienen. Aus Gründen, die ihm bei WWE unter Vince den Durchbruch verwehrt haben. Weil er macht, was ihm gesagt wird, weil er sich bedingungslos hinlegt und am nächsten Tag wieder gut gelaunt zur Arbeit erscheint. Weil er nicht von seinem "WWE-Erfolg/ Allgemeinen Erfolg" geblendet ist und von sich selbst zu sehr überzeugt ist. Weil man problemlos mit ihm zusammenarbeiten kann und er seinen Arbeitgeber nicht schlecht aussehen lassen würde. Er ist nicht nach seiner ROH-Title Niederlage direkt vor die nächste YT Kamera gerannt und hat sich über den bösen Chef beschwert...

Vince dagegen hätte jemandem wie Cesaro im Main Event nicht vertraut. Jemand der sein Recht nicht einfordert. Der sich alles gefallen lässt. Deswegen wurde Morrison nie World Champion, weil er zum Beispiel Batista seine Frau überlassen hat...

Andrade, Miro oder CM Punk werden Tony nicht auf Dauer überzeugen können, solange sie sich selbst über alle anderen stellen. Und anders als die Bucks und Omega, die allesamt auch gewaltige Egos haben, sind sie erst auf das Schiff gesprungen, als es schon schwimmen konnte und haben Tony als Boss weder respektiert noch sind sie ihm in den Ar*** gekrochen.

Das wollte ich mal gesagt haben, weil ich diese "er hats verdient"-Debatten manchmal einfach so bescheuert finde. Warum hat Miro es verdient bei AEW gepusht zu werden? Weil er bei WWE ein erfolgreiches Nischenprodukt war? Er war nie der Star, für den ihn alle halten. Genau wie Heath Slater hatte er für eine Zeit eine sehr attraktive Aura für die Fans. Aber er war nie ein Star von Welt. Für AEW hat er nichts geleistet, das einen Erfolg rechtfertigt. Er wurde im Gegenteil im Voraus belohnt, um bei AEW das beste aus sich rauszuholen... gezündet hat er nie... konnte der Erwartung nicht gerecht werden und befindet sich zurecht gerade im Niemandsland. Verdient haben es *ALLE*. Guevara oder Darby, weil sie sich jede Woche für uns das Genick brechen könnten; Andrade, Keith Lee oder Malakai Black, weil sie nie den großen Durchbruch hatten, aber immer hart arbeiteten; Garcia, Yuta oder Dax, weil sie "so gut" im Ring sind und selbst Cutler und Nakamura, weil sie sich für keine Rolle zu schade sind. Trotzdem fehlt es all diesen Charakteren an irgendwas, sodass sie sich für den World Title disqualifizieren: Loyalität, Körperbau, Charisma, Popularität, Mic Skills, In-Ring-Talent... Talent...
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 12:13   #4
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.390
Im Kindergarten hatte ich auch mal ärger mit einer Gruppe, ein Hund und eine Türe waren auch involviert.
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 12:22   #5
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.622
Ich denke mal, dass Castagnoli auch weiß, dass er in einer sehr privilegierten Position ist: Er wird als einer der technisch besten wahrgenommen, hat eine Fanbase, die hinter ihm steht und er darf seit Jahren schon regelmäßig im nationalen TV auftreten. Genauso wie Miro ist er Teil von 1% aller Wrestler weltweit. Miro möchte nun aber unbedingt Teil der 0,01% der Wrestling-Welt werden, aber dieser Zug ist auch meiner Meinung nach momentan abgefahren. Er hat jedes Recht, sich über die Beerdigung von Rusev-Day und anderen Gelegenheiten zu beschweren. Aber jetzt ist er einfach nicht mehr so weit. Vor allem, wenn er sich immer wieder rar macht, enttäuscht er immer wieder die Leute, die hinter ihm stehen.

Abwesenheit und ein großes Comeback sind eine Sache, aber dann muss man es auch durchziehen. Wenn man immer wieder kommt und dann wieder für Wochen verschwindet, geht man den Fans eher auf den Zeiger. Und woher kommt immer dieser Fetisch, einen goldenen Gürtel besitzen zu wollen? Gerade in Bezug auf CM Punk gibt es doch zahlreiche Beweise, dass ein World Champion nicht unbedingt eine Bedeutung haben muss, nur weil er einer ist. The Miz und er wurden seinerzeit von John Cena und The Rock bewusst überschattet. Oder man denke an Shawn Michaels vs The Undertaker und Hulk Hogan vs The Rock, die ohne Titel ein größeres Interesse verbuchten als die eigentlich wichtigsten Matches des Abends. Und wenn man die Popularität von Figuren wie heute Danhausen oder damals Razor Ramon und, mal ganz abstrus, zeitweilig James Ellsworth betrachtet, sollte man so langsam wissen, dass Wrestling ein Geschäft der Aufmerksamkeit, nicht der Titel ist.

Klar kann ein Titel hilfreich sein, aber er ist kein Garant. Gregory Helms, Paul London und Brian Kendrick haben jeweils gut ein Jahr mal einen Titel gehalten. Erinnert sich jemand wirklich noch an diese Regentschaften? Der Sieg Kanes über Steve Austin, der in einem 1-tägigen Titelrun mündete, erscheint dagegen ikonischer. Sogar der erste Titelgewinn von Yoshi-Hashi in New Japan war einprägsamer als irgendetwas vom letzten IC-Titel-Run von Nakamura. Ich könnte tausend Jahre fortfahren. Aktuell ist ja Wardlow auch eher nur der beste Kumpel von Samoa Joe, den Titel juckt scheinbar niemanden.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 15:56   #6
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.657
Zitat:
Zitat von Blast Beitrag anzeigen
Ich denke mal, dass Castagnoli auch weiß, dass er in einer sehr privilegierten Position ist: Er wird als einer der technisch besten wahrgenommen, hat eine Fanbase, die hinter ihm steht und er darf seit Jahren schon regelmäßig im nationalen TV auftreten. Genauso wie Miro ist er Teil von 1% aller Wrestler weltweit. Miro möchte nun aber unbedingt Teil der 0,01% der Wrestling-Welt werden, aber dieser Zug ist auch meiner Meinung nach momentan abgefahren. Er hat jedes Recht, sich über die Beerdigung von Rusev-Day und anderen Gelegenheiten zu beschweren. Aber jetzt ist er einfach nicht mehr so weit. Vor allem, wenn er sich immer wieder rar macht, enttäuscht er immer wieder die Leute, die hinter ihm stehen.

Abwesenheit und ein großes Comeback sind eine Sache, aber dann muss man es auch durchziehen. Wenn man immer wieder kommt und dann wieder für Wochen verschwindet, geht man den Fans eher auf den Zeiger. Und woher kommt immer dieser Fetisch, einen goldenen Gürtel besitzen zu wollen? Gerade in Bezug auf CM Punk gibt es doch zahlreiche Beweise, dass ein World Champion nicht unbedingt eine Bedeutung haben muss, nur weil er einer ist. The Miz und er wurden seinerzeit von John Cena und The Rock bewusst überschattet. Oder man denke an Shawn Michaels vs The Undertaker und Hulk Hogan vs The Rock, die ohne Titel ein größeres Interesse verbuchten als die eigentlich wichtigsten Matches des Abends. Und wenn man die Popularität von Figuren wie heute Danhausen oder damals Razor Ramon und, mal ganz abstrus, zeitweilig James Ellsworth betrachtet, sollte man so langsam wissen, dass Wrestling ein Geschäft der Aufmerksamkeit, nicht der Titel ist.

Klar kann ein Titel hilfreich sein, aber er ist kein Garant. Gregory Helms, Paul London und Brian Kendrick haben jeweils gut ein Jahr mal einen Titel gehalten. Erinnert sich jemand wirklich noch an diese Regentschaften? Der Sieg Kanes über Steve Austin, der in einem 1-tägigen Titelrun mündete, erscheint dagegen ikonischer. Sogar der erste Titelgewinn von Yoshi-Hashi in New Japan war einprägsamer als irgendetwas vom letzten IC-Titel-Run von Nakamura. Ich könnte tausend Jahre fortfahren. Aktuell ist ja Wardlow auch eher nur der beste Kumpel von Samoa Joe, den Titel juckt scheinbar niemanden.
Ich nehme da gerne The Undertaker als Beispiel, der hatte gefühlt weniger gold um die Hüften als Ziggler und trotzdem war er oft das Highlight bei einem PPV und das nicht nur bei WM.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 16:25   #7
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.622
Wenn man die Fehde mit Edge betrachtet fällt halt auf, dass es nicht der Taker war, der so rein Titeltechnisch als Gewinner rausging. Der Taker hatte bei Wrestlemania den wichtigen Sieg in einem guten Main Event, aber am Ende nur 30 Tage das Gold um die Hüften. Dass man ihn nicht zwanghaft weiterhin als Champion etablieren wollte lag einfach daran, dass ein Titel eher dazu gedacht ist, in den Performern einen bestimmten Status hervorzurufen.

Den hatte Taker aber schon lange. Abgesehen vom 2007er und 2008er Verletzungspech gab es halt noch die frischere Generation um CM Punk, Jeff Hardy und eben genannten Edge, die so einen Titel nötiger hätten um feste Größen zu werden.

Ich würde am Ende sogar die These in den Raum werfen, dass die Zeiten, wo der Taker mal den Titel hatte, eher die irrelevanten und nicht interessanten Phasen gewesen sind. Zwischen 2002 und 2007 hatte er kein Gold gekriegt, aber was ist dazwischen passiert? Auf die schnelle fallen mir seine Rückkehr als Deadman, die Fehde mit Randy Orton und das Match mit Kurt Angle ein. Ganz zu schweigen davon, dass er zwischen 1991 und 1997 auch keinen Titel gewann, aber trotzdem viele ikonische Momente aus seiner Karriere rausholte.

Wiedererkennungswert, ein gewisser X-Faktor und die Fähigkeit, sich immer wieder selbst neu zu erfinden, dass sind die wesentliche Dinge in der Unterhaltungsbranche. Ich meine, in der Musik kann man sagen, dass z. B. Buckethead technisch gesehen einer der besten Gitarristen ist, trotzdem haben z. B. Weezer mehr Platten verkauft. Es gibt sicher bessere Sänger als Justin Bieber, nur können die sich nicht so gut verkaufen wie er bzw. sein Team das tut.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 16:53   #8
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 744
@ Rengal/Blast

Wer ihn nicht mag oder überbewertet findet, seine/ihre Sache. Aber zu sagen, er hätte mit Mitte 30 schon die besten Zeiten hinter sich, ist doch etwas übertrieben. Ethan Page ist gerade mal 3 Jahre jünger und der wird von vielen(mich eingeschlossen) gefordert. Claudio könnte also den World Title halten, nichts dagegen, er ist aber witzigerweise schon 5 Jahre älter als Miro. Ich persönlich finde, das der ehemalige Rusev schon ein gutes Komplettpaket ist, welches prominenter eingesetzt werden könnte. Müssen tut man es natürlich nicht aber was muss man schon. Und man kann sich ja auch schlecht über seine Abwesenheit beschweren, wenn sie nicht von ihm selbst gewünscht ist. Wenn Tony keine Ideen für ihn hat, kann Miro auch nix für.
__________________
WWE = Walk With Elias
OrtensLaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 20:47   #9
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.390
Zitat:
Zitat von Rengal Beitrag anzeigen
und dann mit blonden Haaren und pinken Mickey Mouse T-Shirt, wie ein Charakter aus Jersey Shore zurückkehrt.
Ich glaube dass das Comeback bei kaum noch jemandem wirklich eine Rolle spielt. Man sieht Miro nicht als den gamer, der auf Kip Sabians Hochzeit von einer frisch gepressten Torte verprügelt wurde war, sondern den Redeemer. Das Gimmick hat sein lahmes Comeback zunichte gemacht.
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2022, 21:16   #10
Spannung23
blaues Auge
 
Registriert seit: 06.08.2022
Beiträge: 37
Ganz ehrlich, wenn ein 51 jähriger Kollege zu mir sagen würde das ich ein "Krebsgeschwür" wäre würde ich mir nur denken "I'm working with f*** children". Gerade Jericho ist halt jemand der zu den hippen Kids gehören möchte und aufpassen muss nicht den Absprung zu verpassen und seinen Legendenstatus zu beschädigen. Und das soll keine Verteidigung von Punk an sich sein, der bestimmt auch einiges falsch gemacht hat.

Ich weiß nicht ob es gut ist den Sohn eines Mitarbeiters ins Boot zu holen. Sie wirken halt immer mehr wie eine Firma wo man schnell Leute unterbringen kann. Und das ist nicht gegen Matt Schiavone gemeint, sondern eher dafür das ich damit gerechnet hätte das CJ Perry auch All Elite wird nachdem ihr Name so schön gelb hervorgehoben war.
Spannung23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2022, 23:35   #11
Diabolos
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 05.01.2013
Beiträge: 1.141
Ach Jericho, das alte Fähnchen im Wind. Nun da sich abzeichnet, wessen Seite der Konflikts künftig bei AEW weiterhin Gewicht hat und von TK Absolution erhält, hat er ganz plötzlich ein ernstes Wort mit Punk geredet. Sicher.
__________________
"Life SUCKS... and then you DIE!"

- Die Lebensweisheiten des Vincent K. McMahon
Diabolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2022, 23:53   #12
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.505
Zitat:
Zitat von Diabolos Beitrag anzeigen
Ach Jericho, das alte Fähnchen im Wind. Nun da sich abzeichnet, wessen Seite der Konflikts künftig bei AEW weiterhin Gewicht hat und von TK Absolution erhält, hat er ganz plötzlich ein ernstes Wort mit Punk geredet. Sicher.
Die Aussage ist ja, dass er dies bereits nach der Auseinandersetzung bei All Out getan hat. Das hätte dann nichts mit Opportunismus zu tun.

Mich würde ja interessieren, was da alles wirklich vor sich gegangen ist. Bei solchen Reaktionen muss da noch einiges im Busch sein, was nie an die Öffentlichkeit gedrungen ist. Ohne die Infos kann aber niemand wirklich einschätzen, wer da im Recht ist und welche Konsequenzen da wirklich angebracht sind.

Natürlich sehen das wieder alle anders und jeder kennt - trotz weniger Informationen - die ganze Wahrheit.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2022, 06:30   #13
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.269
Zitat:
Zitat von Spannung23 Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht ob es gut ist den Sohn eines Mitarbeiters ins Boot zu holen. Sie wirken halt immer mehr wie eine Firma wo man schnell Leute unterbringen kann. Und das ist nicht gegen Matt Schiavone gemeint, sondern eher dafür das ich damit gerechnet hätte das CJ Perry auch All Elite wird nachdem ihr Name so schön gelb hervorgehoben war.
Ich sehe was du meinst, aber in dem Fall scheint es ja wirklich jemand zu sein der Ahnung hat. So lange die Person qualifiziert für den Job ist, sehe ich kein Problem darin wenn bereits andere Verwandte in der gleichen Firma arbeiten.
Da finde ich so Fälle wie z. B. Luther der den Job wahrscheinlich auch nur wegen Y2J bekommen hat, deutlich problematischer.
__________________
Glück und Pech sind nichts weiter als die richtige oder falsche Mischung aus einer Gelegenheit, der Vorbereitung darauf und des nötigen Selbstvertrauens.
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.