Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.10.2014, 04:04   #1
Total Lihin
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 5.374
WWE Hell in a Cell 2014
vom Sonntag, den 26. Oktober 2014
Veranstaltungsort: American Airlines Center in Dallas, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme: Theory of a Deadman: "Panic Room"
Kommentar: Jerry Lawler, John Bradshaw Layfield und Michael Cole



Dark Match
Mark Henry besiegte Bo Dallas (0:35 Minuten)

Ein übliches Hypevideo leitete den PPV ein, bevor ein Feuerwerk abgebrannt wurde und der erwartete Opener den Abend eröffnete.

2 out of 3 Falls Match
WWE Intercontinental Title
Dolph Ziggler (c) vs. Cesaro

Der Schweizer hatte seine Glatze frisch rasiert und beide begannen mit ein wenig Grappling. Der Beginn gestaltete sich ausgeglichen und unter Beifall zeigten beide unzählige Pin Variationen. Früh wollte Cesaro den Swing zeigen und beim zweiten Anlauf gelang der Move auch. Die Crowd zählte bis unendlich und Cesaro holte einen Nearfall, den Ziggler in einen Pin seinerseits konterte und so den ersten Pin holte. Erzürnt setzte der Landvoigt mit einem Double Foot Stomp und einem harten Uppercut nach. Einen Diving Elbow Drop verpasste er, dafür setzte es einen harten Punch. Der Herausforderer dominierte das Match nach Belieben, er zeigte einen weiteren Double Foot Stomp und eine Powerbomb für zwei. Bei einem Move verletzte sich Cesaro leicht am linken Arm, was Ziggler nun nutzte und einen Tirt-a-Whirl Move in eine Art Armbar konterte. Ziggler wollte den Hold nicht lösen und deshalb bestieg der Schweizer mit Dolph den Turnbuckle. Dort beförderte er Ziggler aus seinem Hold mit einer unglaublichen Kraftdemonstration in einen Superplex. Allerdings brauchte er zu lange um seinen Gegner zu covern, sodass der Pin nur einen Two-Count brachte. Anschließend wich Dolph einem Spear aus und zeigte den Fameasser für zwei. „This is awesome“ Chants brandeten auf und das Match ging hin und her. Der Lifting Uppercut brachte Cesaro nur einen Two-Count, anschließend konterte er einen Superkick in einen Tirt-a-Whirl Backbreaker für einen weiteren Two-Count. Frustriert wollte Cesaro nun den Neutralizer zeigen, aber Ziggler befreite sich, zeigte einen Superkick und holte mit dem ZigZag den entscheidenden Pinfall.
Sieger: Dolph Ziggler

Backstage diskutierte The Authority [3] ohne Seth Rollins, mit dem Randy Orton eine Unterhaltung forderte. Stephanie McMahon stellte fest, dass Randy sauer sei, allerdings solle er seine Wut lieber an John Cena auslassen. Orton wisse, dass Steph Recht habe, aber Rollins habe ihn am Montag ausgeschaltet, obwohl sie doch eigentlich auf der gleichen Seite stünden. Triple H intervenierte und erinnerte die Viper daran, dass er alles und jeden RKOen würde. Rollins und Orton seien weniger unterschiedlich, als Randy es denke. Er solle einfach seinen Job machen und Cena heute erledigen.

Nikki Bella vs. Brie Bella
Brandi Rhodes kündigte an, dass die Verliererin einen Monat lang als persönliche Assistentin der Gewinnerin arbeiten oder ihren Job aufgeben muss. Brie legte mit ein paar harten Kicks ins Gesicht ihrer Schwester los, bevor diese mit einem Backpack Move die Oberhand gewann. Bries Gesicht machte Bekanntschaft mit Nikkis Knie und die ersten lautstarken „JBL“ Chants kamen auf. Einen Alabama Slam konterte Brie, die danach mit Clotheslines und einem Dropkick loslegte. Nach einem harten Knee Strike flüchtete sich Nikki nach Draußen, allerdings setzte Brie mit einem Suicide Dive nach. Nikki hatte sich offensichtlich das Knie verletzt und kassierte im Ring einen Missile Dropkick. Mit einem Kick kam Cenas Freundin zurück und zeigte die Rack Attack. Eins, zwei und Kickout! Nikki konnte es nicht fassen und wurde von Brie in den Yes-Lock genommen, allerdings rettete sie sich in die Seile. Der Referee unterbrach das Ganze und aus dem Nichts zeigte Nikki einen harten Bullhammer Elbow. Es folgte ein zweiter Rack Attack, der den Three Count brachte.
Sieger: Nikki Bella

Das Expertenpanel, bestehend aus Booker T und Alex Riley, gaben ihre Meinungen zum bisher gesehenen ab. Paul Heyman sprach lieber über seinen Klienten.

WWE Tag Team Titles
The Usos (Jey Uso und Jimmy Uso) vs. Goldust und Stardust (c)

Stardust verhöhnte seinen Gegner zu Beginn ein wenig, was dieser gar nicht witzig fand. Es ging hin und her mit schnellen Tags auf beiden Seiten, bis Goldust einen doppelten Elbow Drop kassierte. Stardust drehte dann kurz durch und konnte so das Ruder an sich reißen. Die Heels dominierten jetzt Jimmy. Nach einiger Zeit gelang Jimmy ein Befreiungsschlag, aber nur sein Gegner schaffte das Tag. Jedoch konnte er auch Goldust aus dem Ring befördern und dann seinen Bruder eintaggen. Jey startete mit je einem Dive auf Gold- und Stardust und zeigte im Ring einen Diving Crossbody gegen Goldust für zweieinhalb. Der Samoan Drop brachte ebenfalls einen Nearfall, genauso wie der Butt Drop. Mit einem Spinebuster kam Goldi zurück. Beide Wrestler schenkten sich nichts und nach einem Superkick ging es für alle vier Wrestler auf zwei Turnbuckles. Beide Usos zeigten einen Superplex und JBL riet: „Somebody cover somebody!“ Jey packte den Superfly Splash gegen Goldust aus, aber Stardust unterbrach das Cover. Chaos brach aus und in diesem zeigte Goldust den Final Cut.
Sieger: Goldust und Stardust

Byron Saxton interviewte zwei Damen, die den Brustkrebs besiegt haben, bevor sich der Käfig zum ersten Mal heute Abend senkte.

#1-Contender Match (WWE World Heavyweight Title) - Hell in a Cell Match
Randy Orton vs. John Cena

Ein mehrminütiges Video beleuchtete diese großartige, jahrzehntelange Fehde – ohne dabei auch nur ein Wort über die Title Unification zwischen den beiden zu verlieren. Beide legten aggressiv los und Orton musste wütend den Kameramann anweisen, aus dem Weg zu gehen. Cena machte als Erster Bekanntschaft mit dem Käfig und spielte schon nach einer Minute wieder den toten Mann, während Randy einen Stuhl in den Ring brachte. Cena zeigte jedoch einen Fisherman Suplex und dann setzte Orton den Stuhl ein. Einen Nearfall später klemmte er den Stuhl zwischen den Ringseilen ein und entkam einem früheren Attitude Adjustment, indem er einen DDT zeigte. Wie so oft sellte Cena, als hätte er bereits ein 30 minütiges Match in sich, und die Viper dominierte nach Belieben. Eine Clothesline stellte Cenas Offensive in dieser Zeit dar und Randy machte nach wie vor, was er wollte. Out of nowwhere startete Cena seine Comeback Offensive und war plötzlich wieder top fit. Bei der U Can't See Me Geste trat Randy jedoch zu und ließ den Scoop Slam folgen. Der Hangman DDT gelang nicht und es ging aus dem Ring. Dort musste Orton ein paar Mal gegen den Käfig, bevor er den Attitude Adjustment kontern und Cena mit den Weichteilen voran in den Ringpfosten schicken konnte. Der Backbreaker folgte. Vom Apron sprang Cena dann gegen den Käfig, weil Randy ein wenig an schubste. Das führte zu „RKO“ Chants. Cena kam zurück, schickte seinen Gegner gegen die Käfigwand und baute im Ring einen Tisch auf. Durch jenen Tisch sollte es einen Attitude Adjustment setzen, aber Randy kippte den Tisch um und schickte Cena in den in der Ringecke eingeklemmten Stuhl. Der Appex Predator lehnte den Tisch nun an eine andere Ringecke an und wollte Cena dorthin schicken, aber John antwortete mit der Comeback Offensive. Beim zweiten Running Shoulder Block empfing die Viper ihn jedoch mit einem RKO für zwei. Auch ein Wurf durch den Tisch brachte Orton keinen Pinfall. Er platzierte nun die Ringtreppe im Ring und machte sich zum RKO auf diese bereit, aber Cena konterte mit einem Front Slam auf die Treppe und dem Five Knuckle Shuffle. Der Attitude Adjustment auf die Treppe sollte folgen, aber Randy konterte mit einem komplett legalen Lowblow. Der Punt Kick gelang Orton natürlich nicht und Cena nahm ihn in den STF. Die Flucht in die Seile brachte der Viper zunächst keine Rettung, aber er schaffte es nach Draußen. Dort wich er einem Wurf mit der Treppe aus und schickte Cena gegen den Käfig. Es ging zurück ins Seilgeviert und aus dem Nichts zeigte Cena einen AA für zwei. Apropos zwei, Cena wollte noch einen AA zeigen, aber im Fallen konterte Randy in einen RKO! Natürlich brachte der Move nur einen Two-Count. Jetzt durfte Cena wieder einen Finisher zeigen, aber auch sein AA brachte einen weiteren Nearfall in diesem Match. Johnny baute einen weiteren Tisch im Ring auf und wollte seinen Diving Legdrop durch den Tisch zeigen, aber Randy fing ihn ab. Es ging auf den Turnbuckle und Orton wollte einen RKO zeigen. Das gelang nicht, Cena konterte und zeigte einen AA vom zweiten Rope durch den Tisch. Damit bekommen wir einmal wieder Cena vs. Lesnar. Wie spannend.
Sieger: John Cena

Backstage redete Mark Henry auf Big Show ein, der on fire war.

WWE United States Title
The Miz vs. Sheamus (c)

Vor dem Match gab es einen Rückblick auf Mizdow TV mit Special Guest The Miz, dass es bei der Kickoff Show zu sehen gab. Sheamus wollte mit der ersten Aktion den Brogue Kick zeigen, aber Miz wich aus. Dafür kassierte er die zehn Schläge auf dem Apron und Damien Mizdow stahl wie immer seinem Mentor die Show, bis er versehentlich von Miz niedergestreckt wurde. Dieser übernahm jetzt die Kontrolle über das Match, während sich Mizdow wieder erholt hatte. Nach einiger Zeit fing Sheamus seinen Gegner außerhalb des Rings ab und zeigte einen Rolling Fireman's Carry Slam. Im Ring setzte es die Diving Battering Ram, sowie den Irish Curse Backbreaker für zwei. Der Ire zog mittlerweile nahezu gar keine Reaktionen mehr und kassierte deshalb zu Recht einen Backbreaker und einen Double Underhook DDT. Die Crowd bekundete ihr Interesse an dem Match mit einem absolut berechtigten „Mizdow is awesome“ Chant. Jener Mizdow lenkte indessen den Referee ab, der einen Einroller vom Celtic Warrior nicht sah. Wütend wollte Sheamus Damien angreifen, aber Miz zeigte aus dem Nichts das Skull Crushing Finale für zwei. Miz bestieg den Turnbuckle, sprang allerdings nur in einen Brogue Kick.
Sieger: Sheamus

Mizdow legte sich nach dem Match neben seinen ausgeknockten Partner und Sheamus überprüfte, ob Mizdow wirklich alles imitierte. Er tat es und so tanzten die drei am Ende den YMCA Tanz, bevor es noch einen Brogue Kick für Miz setzte. Backstage organisierte Brie Bella alles mögliche für ihre Schwester, zum Beispiel räumte sie ihre Koffer in ihr Auto. Bevor Nikki davon fuhr kippte sie noch einen Smoothie über Brie aus, den diese ihr gebracht hatte.

Rusev vs. Big Show
Lana pries ihren Schützling kurz an und wollte dann die russische Hymne abspielen lassen, als Big Show heraus kam. Früh konzentrierte sich Rusev auf Big Shows Bein und setzte einen Hold an. Show befreite sich, aber der Bulgare zeigte einen beeindruckenden Suplex gegen den Riesen! Erneut folgte die Attacke gegen das Bein und Rusev zeigte, dass er immer wieder eine Antwort auf Shows Befreiungsaktionen hatte. Den Accolade verhinderte Show und setzte seinerseits einen innovativen Submission Hold an, aber Rusev schaffte es in die Seile. Dem KO Punch wich der Bulgare aus, musste dann aber Shoulder Blocks und einen Spear einstecken. Mark Henry kam heraus und feuerte seinen, Zitat Michael Cole, „Best Friend“ (Erinnert sich noch jemand an die erbitterte Fehde der beiden vor kurzer Zeit?) an. Dieser wollte einen Chokeslam zeigen, aber Rusev befreite sich kurzzeitig, um dann doch einen Chokeslam einzustecken. Bei zwei kickte der Ringer jedoch aus und es ging aus dem Ring. Dort konnte sich Rusev erholen und zeigte im Ring einen Superkick gegen Show, einen gegen den auf dem Apron erscheinenden Henry und zwei weitere gegen Big Show, bevor er den Accolade erfolgreich ansetzte. Nach einiger Zeit tappte Big Show aus.
Sieger: Rusev

Ein Trailer zu Survivor Series folgte. Dann war Dean Ambrose Backstage zu sehen, der ein paar abfällige Kommentare über Seth Rollins von sich gab.

WWE Divas Title
AJ Lee (c) vs. Paige

AJ erwischte den besseren Start und zeigte ein paar Pinversuche, sowie einen Spinning Heel Kick. Außerhalb des Rings musste sie Alicia Fox mit einer Thesz Press abwehren. Das nutzte Paige, die ganz im Stile des Cesaro Swings ihre Gegnerin mehrmals gegen die Ringabsperrung warf. Im Ring setzte es Headbutts. Die Engländerin dominierte jetzt, bis AJ mit Clotheslines und einem Neckbreaker ein Comeback startete. Ein Kick brachte Paige wiederum einen Two-Count. Es ging nun hin und her, AJ zeigte ihrerseits einen Kick und einen Tornado DDT für zwei. Anschließend setzte die Championesse einen Dragonsleeper with Bodyscissors an. Paige schnappte sich jedoch ihre Gegnerin und zeigte einen Fallaway Slam. Außerhalb des Rings ging es auf die Ringabsperrung und Paige bereitete einen Move vor, während ein als Bray Wyatt verkleideter Zuschauer genüsslich die Chance nutzte, um Fotos vom Paiges Hintern zu machen. Paige wurde dann von Lee ungünstig auf den Hallenboden befördert und sie wäre sicherlich ausgezählt worden, hätte Fox sie nicht zurück in den Ring gebracht. Dort setzte AJ jedoch den Black Whidow an und die Engländerin tappte aus. Nach dem Match ohrfeigte Paige Alicia und sagte, dass sie sie hassen würde.
Sieger: AJ Lee

Hell in a Cell Match
Dean Ambrose vs. Seth Rollins

Ambrose kam mit einem Kendo Stick auf dem Rücken zum Ring, füllte eben diesen mit unzähligen Stühlen, einem Tisch und diversem Kleinkram, bevor er auf das Käfigdach kletterte und dort auf seinen Gegner wartete. Rollins wurde von Jamie Noble und Joey Mercury zum Ring begleitet und sah es zunächst nicht ein, auf das Käfigdach zu klettern. Er geriet in Rage und wollte entgegen des Rates der beiden Handlanger auf das Dach klettern, überlegte es sich dann aber anders und ließ lieber die beiden Anzugträger von beiden Seiten auf das Dach klettern, um Ambrose zu holen. Als die beiden das Dach erreicht hatten, applaudierte Ambrose ihnen und verprügelte sie dann mit dem Kendo Stick. Aus dem Nichts tauchte Rollins auch auf dem Dach auf und die drei Heels verprügelten Ambrose gemeinsam, ohne dass die Ringglocke geläutet hatte. Dean kam zurück und stand jetzt nur noch Rollins gegenüber, als es zum ersten Mal zu „This is awesome“ Chants kam. Rollins wollte jetzt zurück auf den Boden flüchten, aber Ambrose verfolgte ihn entlang der Käfigwand. Auf halbem Weg erwischte Dean seinen Erzfeind und beide tauschten Punches und Headbutts aus, bis beide gleichzeitig von der Hälfte der Käfighöhe durch das spanische und das amerikanische Kommentatorenpult fielen! Sofort kamen Referees und Mediziner zu Hilfe und transportierten beide Wrestler ab – bis Dean Ambrose sich von der Trage befreite und noch etwas benommen Seth Rollins angriff, der sich ebenfalls auf einer Trage befand. Er warf Rollins gegen die Käfigwand und dann in den Käfig und wies einen Referee an, die Tür zu schließen.

Gegen den Widerstand der beiden Authority Handlanger verschloss Rod Zapata die Tür und Mike Chioda läutete das Match unter großem Jubel offiziell an. Ambrose drehte vollkommen am Rad und ließ einen Chairshot auf den anderen folgen. Er wollte einen Schraubendreher einsetzen, aber das konnte Seth noch abwehren, bevor er via Running Dropkick vom Apron gegen die Käfigwand befördert wurde. Ambrose lehnte nun einen Tisch an die Käfigwand und musste fast selber durch diesen Tisch, aber Rollins flüchtete sich auf die andere Seite des äußeren Randes, wo er einen Suicide Dive einsteckte. Einen Suplex auf einige Stühle konnte der Architect dann endlich abwehren und einen Side Suplex auf die Stühle zeigen. Zwischen dem Apron und der Käfigwand platzierte Rollins dann einen weiteren Tisch, durch den er Ambrose suplexen wollte, aber Dean blockte den Move und zeigte einen Diving Elbow Drop vom Turnbuckle auf Rollins und durch den Tisch. Mercury und Noble waren immer noch Cageside und regten sich über Ambrose auf, als aus dem Nichts Kane auftauchte und Ambrose mit einem Feuerlöscher die Sicht vernebelte. Das nutzte Seth für eine Running Powerbomb durch den zweiten Tisch. Zurück im Seilgeviert setzte es den Curb Stomp, aber Ambrose kickte bei zwei aus. Frustriert zeigte Rollins einige Chairshots, als Ambrose den Dirty Deeds zeigen wollte. Diesen Move konterte Seth, aber Dean bouncte aus den Ringseilen zurück und zeigte eine harte Clothesline, gefolgt einem Schlag mit dem Money in the Bank Koffer. Bei zwei dreiviertel kickte Rollins aus und Ambrose holte Zementsteine unter dem Ring hervor. Er platzierte Rollins Kopf auf den Steinen, als plötzlich das Licht ausging, eine unbekannte Stimme Undefinierbares von sich gab und eine leuchtende Lampe in der Mitte des Rings erschien, aus der Rauch hervor kam. Aus diesem Rauch tauchte dann Bray Wyatt auf, der Ambrose niederstreckte. Das Licht blieb weiterhin spärlich und im Publikum leuchteten die Handylichter aus. Wyatt zeigte den Uranage Slam und Rollins staubte zögerlich das Cover ab.
Sieger: Seth Rollins

Sichtlich irritiert zog sich Rollins zurück und Bray Wyatt zeigte im Ring Sister Abigail gegen Ambrose.
__________________
Drei Millionen Klicks für Genickbruch...and counting
Total Lihin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 04:08   #2
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Diva das war 100% Wyatt mit dem Foto^^

Ansonsten war der PPV besser als erwartet aber mit einem richtig miesen Ende..
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 04:13   #3
Biestmeister
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2011
Beiträge: 5.574
Orton vs. Cena fand ich trotz der Xten Auflage gut, Nikki vs. Brie konnte positiv überraschen und finde gut das Rusev ohne Henry Turn Show besiegen durfte. Paige vs. AJ auch im dritten Anlauf nicht das Gelbe vom Ei und mit einem schwach Finish. Kann man ja dann mit Fox bei der Series in einem 3 Way fortsetzen Cesaro kann man nach der 2:0 Niederlage und den vielen Titelmatch Niederlagen auch nicht mehr für voll nehmen und Bray Wyatt hat im Finish der Main Event Fehde einfach nichts zu suchen. Auf die fadenscheinige Erklärung dafür habe ich erst gar keine lust.
Biestmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 04:14   #4
Klangfarben
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 1.885
"Tja wird Vince ja merken , wenn der PPV sich nicht verkaufen lässt als DVD/Blue-Ray"

Laut irgendwelcher Quoten und / oder Statistiken verkauft sich doch auch der schlechteste WWE PPV wie geschnitten Brot. Hey, it`s WWE. Expect the unexpected.

Und so wie die Kommentare beim Ticker klangen, lohnt es sich nicht die Show anzuschauen. Immer gut am Ende beim Ticker rein zu schaun.

Geändert von Klangfarben (27.10.2014 um 04:14 Uhr).
Klangfarben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 04:15   #5
Sparrenberg
Rippenprellung
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Ich fand ihn auch ganz gut bis auf den Main Event der war so oder so Mist:
1. Ambrose hätte gewinnen sollen, damit die Fehde vernünftig zu Ende geht
2. einen Wyatt da reinzupacken macht für mich erst einmal keinen Sinn

das Tag-Team Match empfand ich bei diesem PPV als das beste Match

Geändert von Sparrenberg (27.10.2014 um 04:15 Uhr).
Sparrenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 04:17   #6
dark-crow
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 1.109
Wäre irgendwie schöner gewesen, wenn Wyatt mehr zum Tweener werden würde und wenigstens Rollins angegriffen hätte um die Authority anzugreifen und sich demnächst mit der anzulegen. Jetzt wirkt das zukünftige programm nicht so wirklich interessant, was auf einen zukommt. Jetzt schickt man halt die zwei Verrückten aufeinander. Kann nur hoffen, dass es immerhin zu guten Promos führen wird.
dark-crow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 04:52   #7
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Zwar schön, dass man Ambrose/Rollins im ME den Vorzug gegeben hat, aber dann doch bitte nicht mit solch einem Bullshit-Finish. Vermutlich war das Absicht von Vince, um sich bestätigt zu fühlen, dass Cena/Orton doch der bessere ME gewesen wäre.

Rest war gut vorausschaubar - auch, dass man Cesaro nun vollends zum Depp machen will!
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 05:43   #8
Pactser
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 17.07.2008
Beiträge: 1.315
Irgendwie hatte ich es im Gefühl, dass Cena gewinnen würde. Ich dachte aber so bescheuert kann Vince doch nicht sein(jetzt hat Orton zum x-ten mal gegen Cena verloren und Cena trifft mal wieder auf Lesnar. Damit ist Orton ein weiteres Mal geschwächt und Cena wäre auch für die Tonne, wenn Lesnar in ein drittes Mal vorführt...also wird Cena das Ding gewinnen. Vermutlich casht dann Rollins ein, da er ja jetzt aus der Feud mit Ambrose raus ist. Und so überhaupt nicht vorhersehbar...).

Gut das die Usos nicht gewonnen haben. Die Dusts sind wesentlich interessanter und die Usos hatten die Titel auch lange genug. Außerdem kann man Goldust wesentlich glaubhafter gegen Ascension oder Rowan/Harper verkaufen als die deutlich kleineren Usos.

Das Ende ist natürlich total verbookt. Jetzt springt Wyatt in die nächste Fehde ohne Sinn und Verstand(immerhin ist sein faceturn damit vermutlich erstmal abgeblasen). Diesmal wird es wohl darum gehen, wer von beiden die größte Meise hat. Bisserl Psychotalk...und am Ende keine echte Auflösung der Story. Hatten wir jetzt bereits wie oft bei Wyatt? 3mal? 4mal? Hoffentlich halten sie wenigstens Rowan und Harper da raus. Nicht das die 2 wie bisher in jeder Fehde von Wyatt sich mal wieder im Doppelpack für Wyatts Gegner(die zudem in der Regel auch noch schmächtiger sind) hinlegen müssen.
Pactser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 06:39   #9
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 3.487
2 out of 3 Falls Match - WWE Intercontinental Title Match
Dolph Ziggler (c) besiegte Cesaro (12:18 Minuten)


Super Match und echt ein super Opener für nen PPV. Mal wieder sehr kreative Moves von Cesaro und das Ziggler einfach ein selling Gott ist ist ja auch nichts neues. Zwar schade das Cesaro mal wieder verlieren muss aber zum Glück kein übliches 2:1 sondern mal ein 2:0. Macht das ganze glaubwürdiger.

Nikki Bella besiegte Brie Bella (6:22 Minuten)

Ja war ganz okay aber auch nicht mehr. Wenigstens zeigen sie jetzt mal ein wenig wrestling.

WWE Tag Team Titles Match
Stardust und Goldust (c) besiegten The Usos (Jimmy Uso und Jey Uso) (10:21 Minuten)


Wieder eins der besseren Matches. Die Dust Brüder können mich wirklich sehr gut unterhalten und Goldi hat es einfach immer noch drauf. Ein zwei Minuten mehr hätten das Match noch mehr heruasstechen lassen.

#1-Contender Match (WWE World Heavyweight Title) - Hell in a Cell Match
John Cena besiegte Randy Orton (25:52 Minuten)


Wunderte mich sehr das es jetzt schon Zeit war für den angekündigten Main Event, aber mir soll es recht sein, dann bekommen wenigstens Rollins und Ambrose den Main Event.
Was soll man sagen es war eins der besseren Matches der beiden Langweiler aber mich hats nicht vom Hocker gehauen.

WWE United States Title Match
Sheamus (c) besiegte The Miz (8:20 Minuten)


Ich kann Sheamus nicht mehr sehen und The Miz samt anhang finde ich einfach nur schrecklich. Es tut einfach nur weh, Sandow in dieser Rolle zu sehen.

Rusev besiegte Big Show (7:55 Minuten)

Gäääähhhnnn.... echt ein wunder das ich nicht bis zum Main Event geschlafen habe. Naja wahrscheinlich weil ich ein wenig Hoffnung hatte das Rusev seine erste Niederlage einstecken muss, auch wenn es jetzt keinen Sinn gemacht hätte.

WWE Divas Title Match
AJ Lee (c) besiegte Paige (6:50 Minuten)

Ich weiss ja nicht warum die beiden nicht so richtig mit einander können, aber in meinen Augen war das mal wieder gar nichts. Fand das andere Diven Match deutlich unterhaltsamer. Ein zwei nette Moves aber mehr war das nicht.

Hell in a Cell Match
Seth Rollins besiegte Dean Ambrose (14:03 Minuten)

Großartiger Anfang, aber Kane und dann noch Wyatt war einfach zu viel des guten. Kane geht mir so auf die Nerven das kann man sich gar nicht vorstellen. Und Wyatt hätte man mal lieber im anderen HiaC Match eingreifen lassen, aber trotzdem fand ich den Main Event sehr ansehnlich.

Insgesamt ne gut gemeinte 3-
__________________
RBTV

Geändert von Light Yagami (27.10.2014 um 06:41 Uhr).
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 07:46   #10
Tigga
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 738
Vom lesen her eine gute 5 bis schlechte 4. Vielleicht wird es bein gucken doch noch besser ... oder schlechter
__________________
Leute, es gibt Punkte und Kommas, außerdem gibt es die Möglichkeit mit Eurer Tastatur auch zwischen Groß- und Kleinschreibung zu wechseln. Orthografie und Grammatik lernt man in der Schule. Klar kann man mal den ein oder anderen Fehler beim Schreiben machen, aber bitte lest euch den Post doch durch bevor Ihr ihn abschickt.
Tigga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 08:23   #11
giana-sisters
Rippenprellung
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 171
Ausser dem Eingreifen von Wyatt beim ME (wtf ???) war im Prinzip jeder Matchausgang voraussehbar.
Das beste ist noch, dass die Dusts Champs bleiben.
Ich bin enttäuscht !
__________________
"Forgive your enemies, but never forget their names"
J.F. Kennedy
giana-sisters ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 08:31   #12
berghutzen
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 909
Prinzipiell kann ich einen PPV nicht gutheißen, in dem nicht alle Titel(träger) auftauchen. Das mag mit dem US-Gürtel noch gehen, aber ein PPV ohne eine #1-Titelverteidigung, bei allen möglichen Stipulationen, sorry, aber das geht einfach nicht. Was die dem Lesnar in den Vertrag geschrieben haben, das sollte man zukünftig echt vermeiden.
__________________
Die Fanpage - wieder online.
Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always.
berghutzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 08:33   #13
Warriormaniac
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 01.07.2002
Beiträge: 412
Sehe ich das richtig das Cena erst ein match verlieren muss gegen Ambrose um ein Match um den Nr. 1 Contender Spot zu bekommen? Hmmm...

Bevor ich jetzt mich ärgere über Storywriting der WWE (die Rosa Raw Brille muss ich mal weglegen) schreibe ich: Ich wurde von den Matches sehr gut unterhalten. Punkt. (wie gesagt ich ignoriere mal alle Ansetzungen, Vorherhsehbarkeit, Rusev Siegesserie, Ambrose und Rollins MÜSSEN nach Foley Raw Szene sich vom Käfig stürzen, Cena gewinnt gegen Orton, keiner turnt, kein Titelwechsel, usw.)

Die Matches (wenn leider auch fast alle so bekannt aus Raw und Smackdown!) waren solide. War es aber Wert das ganze als PPV zu vekaufen?

Ja.
Bray Wyatt. Überraschend. Impact! Damit kann ich leben. 3 Matches mit sehr hoher Qualität (Anfang Mitte und Ende), 4 Matches mit Intensität, 1 mit Humor. Und Wyatt. Damit hat keiner (ich) gerechnet. Ambrose kann sich jetzt um den neuen Undertaker (Wyatt) kümmern (freu mich wie n Schnitzel), Rollins hat n Koffer (und wird vermutlich mit Cena oder einem Rückkehrer sich balgen, oder jemandem von NXT?)

Wenn man Raw interessant halten will bei der Generation Shitstorm darf/kann man es nicht schwächer aufstellen. Es ist schwer einen PPV stärker darzustellen als Raw, bei dem jede Woche jetzt Ziggler gegen Cesaro antreten müssen um Wrestling zu zeigen. Wenn jetzt die Fehden vorbei wären, wäre es noch mehr Awesome.

Die Zukunft sieht rosig aus. Wurde Wyatt von Trips engagiert?

PS: Orton hat wirklich verloren. Er ist trivial, hat keine Fehde, erzeugt kein Interesse. Idealer Zeitpunkt für eine Änderung. Tag Team mit Sheamus? Schauspiel Karriere? Diva Title? Bin gespannt was bei Raw draus wird. Vermutlich ... nichts Aber Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
__________________
Reigning! Defending! Undisputed! "Least quoted board member" 12 years in the row and running!
Warriormaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 10:15   #14
Poldmann
Rippenprellung
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 212
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Diva das war 100% Wyatt mit dem Foto^^
Könnte mich jemand aufklären, welches Foto damit gemeint ist?
__________________
I'm afraid I've got some baaaad neeews... just for 9.99 on the WWE Network
Poldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 10:42   #15
Lestat
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 03.04.2002
Beiträge: 5.456
Zitat:
Zitat von Pactser Beitrag anzeigen
Irgendwie hatte ich es im Gefühl, dass Cena gewinnen würde. Ich dachte aber so bescheuert kann Vince doch nicht sein(jetzt hat Orton zum x-ten mal gegen Cena verloren und Cena trifft mal wieder auf Lesnar. Damit ist Orton ein weiteres Mal geschwächt und Cena wäre auch für die Tonne, wenn Lesnar in ein drittes Mal vorführt...also wird Cena das Ding gewinnen. Vermutlich casht dann Rollins ein, da er ja jetzt aus der Feud mit Ambrose raus ist. Und so überhaupt nicht vorhersehbar...).
Vielleicht kommt auch noch ein dritter Anwärter hinzu und wir haben ein Triple-Threat-Match? Oder zwei und es wird Fatal-Four-Way? Oder jemand fordert Cena um den Title-Shot heraus und er verliert? Was ich sagen will: Es gibt noch massig Möglichkeiten wie sich diese Geschichte entwickeln kann.

Zitat:
Das Ende ist natürlich total verbookt. Jetzt springt Wyatt in die nächste Fehde ohne Sinn und Verstand(immerhin ist sein faceturn damit vermutlich erstmal abgeblasen). Diesmal wird es wohl darum gehen, wer von beiden die größte Meise hat. Bisserl Psychotalk...und am Ende keine echte Auflösung der Story. Hatten wir jetzt bereits wie oft bei Wyatt? 3mal? 4mal? Hoffentlich halten sie wenigstens Rowan und Harper da raus. Nicht das die 2 wie bisher in jeder Fehde von Wyatt sich mal wieder im Doppelpack für Wyatts Gegner(die zudem in der Regel auch noch schmächtiger sind) hinlegen müssen.
Schon im Vorfeld einer Fehde die Flaggen auf Halbmast zu setzen finde ich zwar verständlich, da WWE uns zur Zeit das Schlimmste vorsetzt was wir uns ausmalen können, aber vielleicht wäre ein Funken Hoffnung ja angebracht. Immerhin hat man hier zwei klasse Worker in einer Fehde. Beide gut im Ring, beide gut am Mic. Das könnte schon interessant werden. Allerdings hoffe ich genauso wie du, dass die Writer einen Plan für diese Fehde haben der Sinn macht und zu einem vernünftigen Abschluss führt... So sollte es ja eigentlich immer sein. Moment, sollten wir Vince das vielleicht mal sagen?

Zitat:
Zitat von berghutzen Beitrag anzeigen
Prinzipiell kann ich einen PPV nicht gutheißen, in dem nicht alle Titel(träger) auftauchen. Das mag mit dem US-Gürtel noch gehen, aber ein PPV ohne eine #1-Titelverteidigung, bei allen möglichen Stipulationen, sorry, aber das geht einfach nicht. Was die dem Lesnar in den Vertrag geschrieben haben, das sollte man zukünftig echt vermeiden.
Soweit ich weiß darf Lesnar durch seinen Titelgewinn deutlich häufiger eingesetzt werden als vorher. Da gibt es wohl eine entsprechende Klausel im Vertrag. Es scheint tatsächlich die bewusste Entscheidung seitens der Offiziellen zu sein, dass Brock Lesnar so selten im TV auftaucht. Mir gefällt seine Abwesenheit auch nicht besonders, aber er ist trotzdem noch ein besserer Champion als der Rest der Main Eventer.
Der WWE Titel sollte lange um Lesnars Hüften geschnallt bleiben, da er ein glaubwürdiger Champion ist und durch diese Glaubwürdigkeit ein hervorragendes Sprungbrett für die zukünftigen Stars bildet. Meiner Meinung nach gibt es da reichlich Potential, was von der WWE mal mehr mal weniger gut aufgebaut wird. Aber es sind reichlich Wrestler im Roster, die bald den nächsten Schritt machen könnten. Damit dieser Schritt aber überhaupt etwas bedeutet, sollte das Geschehen um den WWE Titel etwas exklusives sein. Das ist es zur Zeit auch. Nur die Alpha Tiere der Liga treten um den Titel an. Auch wenn das Lesnar vs Cena III bedeutet, ist es mir immer noch lieber, als ein verfrühter Push der dann von uns ebenso wenig angenommen wird wie die ständige Wiederholung des Battle of the 5 Moves of Doom.
__________________
Soy, soy lo que dejaron, soy las sobras de lo que te robaron
Un pueblo escondido en la cima, mi piel es de cuero por eso aguata cualquier clima
Soy una fábrica de humo, mano de obra campesina para tu consumo
Soy América Latina un pueblo sin piernas pero que camina
Lestat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 11:53   #16
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 17.018
Sicherlich kein sonderlich guter PPV, aber auch nicht so schlecht wie ihn einige machen.

Gerade das sich über das Eingreifen von Wyatt beschwert wird, kann ich nicht nachvollziehen. Vor allem die Sinnfrage stellt sich mir imo nicht.
Hat Wyatt bis dato mal begründet warum er Person XY attackiert? Diese Unberechenbarkeit gehört doch zu seinem Gimmick. Bei RAW wird er eine kryptische Erklärung abgeben die keiner versteht und die Fehde Wyatt vs. Ambrose ist eingeleitet. Könnte eine schöne Fehde werden.

Entweder wird Rollins nun mit ins Titelgeschehen einsteigen, oder er wird sich gegen Orton behaupten müssen.

Cena wird Lesnar nicht besiegen, da bin ich sicher. Die Frage ist halt wer dann an Lesnar verfüttert wird. Aktuell gehe ich davon aus, dass Lesnar den Titel erst bei WM abgibt. Bis dahin ist aber noch ein wenig.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 11:53   #17
chris-benoit-fan-forever
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 31.05.2008
Beiträge: 580
mit den meisten ergebnisen bin ich sehr zufireden:
-sieg für ziggler/nikki/gold+stardust/sheamus/rusev und Rollins

nur wiso schon wieder cena gewinnen muss anstatt mal einem anderen den spotlight zu geben versteh ich echt nicht. ausser man will das cena gegen lesnar gewinnt und direkt von rollins besigt wird (per koffer).

und AJ geht mir mitlerweile schon lange auf die nerven. sie ist und bleibt (seit ihrer rückkehr) einfach langweilig und die fehde gegen Paige hätte längst zu ende sein müssen. (man kan nur hoffe das sie eine neue herrausforderin findet, viel. natalya oder layla? viele allternativen gibt es leider kaum noch)

an sonsten einer der bessten ppv´s des jahres note: 2-/3+

Geändert von chris-benoit-fan-forever (27.10.2014 um 11:55 Uhr).
chris-benoit-fan-forever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:10   #18
Total Lihin
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 5.374
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Gerade das sich über das Eingreifen von Wyatt beschwert wird, kann ich nicht nachvollziehen. Vor allem die Sinnfrage stellt sich mir imo nicht.

Cena wird Lesnar nicht besiegen, da bin ich sicher. Die Frage ist halt wer dann an Lesnar verfüttert wird. Aktuell gehe ich davon aus, dass Lesnar den Titel erst bei WM abgibt. Bis dahin ist aber noch ein wenig.
Meine Kritik am Eingreifen Bray Wyatts richtet sich nicht an dessen Motive, sondern an die Tatsache, dass man ihn überhaupt hat eingreifen lassen. Ich hätte einfach gerne einen sauberen Abschluss der Fehde gesehen, auch wenn Rollins dadurch hätte verlieren müssen. Mich ärgert es, dass man diese tolle Fehde nicht vernünftig zu Ende bringt.

Cena wird Lesnar auf keinen Fall besiegen. Allerdings habe ich keinen Bock auf das zehnte mal Lesnar vs. Cena innerhalb von 4 PPVs.
__________________
Drei Millionen Klicks für Genickbruch...and counting
Total Lihin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:26   #19
Mr. Boardie Lee
Moderator
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 3.548
Grad den PPV gesehen! Total geflasht hier rein geschaut und schon ziehen einen die ersten Kommentare runter...

Und dann kritisiert man noch das Ende des ME... Aber der Reihe nach

Opener, wie zu erwarten, großartig. Fans gehen mit. Kleiner Wermutstropfen, dass Cesaro zu null verliert. Ich hoffe er bekommt mal ne anständige Story. Match war aber toll anzusehen und für Ziggler freuts mich.

Die Bellas sehr früh, auch das freut mich. Match war in Ordnung, mit der Ausnahme, dass mir die ganze Fehde nicht gefällt. Storymäßig mMn aber die richtige Siegerin. Vielleicht ist das ganze ja für irgendwas gut.

TT-Match war wieder mal toll. Zwei Teams bei denen die Chemie stimmt, das durften sie auch wieder zeigen. Schönes Heel-Finish. Sieger passen.

Orton vs. Cena war besser als erwartet, vor allem zu Beginn. Die Stipulation passte allerdings überhaupt nicht. Auch die letzten Minuten waren nicht überragend. Eine Anreihung von Finishern und Kickouts ohne besondere Momente baut bei mir nicht wirklich Spannung auf. Cena wohl der richtige Sieger, Orton soll sich gegen Rollins stellen.

US-Title Match: Mizdow
Der Typ ist grandios und hat auch irgendwo das Match getragen. Hab meine Aufmerksamkeit auf ihn gerichtet, kann also über das Match gar nicht mal sooo viel sagen. Sheamus Spielerei zum Schluss passt zu ihm, und hat mir ehrlich gesagt sogar gefallen. Allerdings hoffe ich für Miz und Sandow, dass sie nicht zu sehr in die Comedy-Abteilung abrutschen.
TT-Bereich wäre eine Idee oder auch das Aufbauen von Sandow, indem er langsam in die Eigenständigkeit geführt wird, und eben nicht nur alles nachmacht...

Rusev schlägt Big Show nach kurzem Match zwischen zwei BigMen. Kein Henry-Eingriff ein dominanter Sieg. Rusev lebt also weiter. Sehr schön. Für den PPV hats perfekt gepasst allerdings sollte in den Shows jetzt auch in Richtung US-Titel gegangen werden um seinen Fehden zumindest ein etwas anderes Thema zu geben. Mit Sheamus hat er auch dort einen glaubwürdigen Gegner, von der Größe her.

Dann das Divenmatch auf das ich mich sogar gefreut habe. Allerdings sprang der Funke irgendwie nicht über. Ob das am Aufbau lag oder am Match selbst oder beides? Ich weiß es nicht. Finish war auch nix Ganzes und der Start der Fehde mit Fox auch nicht... Hoffe da auf bessere Zeiten...

Und dann kam Ambrose vs. Rollins! Schon sein Einzug war ganz stark. Super Intensität und gleich aufs Dach. Der ganze Kampf war grandios. Zuerst auf dem Käfig, durch die Tische, dann erst in den Käfig! Diese Fehde verdiente ein Hell-in-a-Cell-Match! Da muss man den Hass spüren und das tat man in jedem Moment des Matches! (Im Gegensatz dazu beachte man die Fehlansetzung beim Cena vs. Orton Match) Fast jede Aktion mit einem Object und dann als es vorbei zu sein schien:
SCHWARZ! Ein Geist. Wyatt!
Ich fands stark.
Ambrose bekommt seine Rache (noch) nicht, das wird in Zukunft nochmal aufgegriffen da bin ich mir sicher. Wenn die zwei nicht verbookt werden, kommt da eine ganz große Rivalität auf uns zu, das war erst der Anfang.
Rollins kann sich jetzt mit Orton beschäftigen und sich dann in Richtung Titel aufmachen. Evtl. dann auch noch gegen Reigns fehden. Er hat mit seiner Darstellung viele Möglichkeiten!

Insgesamt ein toller PPV! Mich hat er von Anfang bis zum Schluss, mal mehr mal weniger, unterhalten. Ich vergebe eine 2-. Für eine 1 muss halt einfach alles passen.
__________________
Cheese Nacho Baby!

Mr. Boardie Lee auf Twitch und YouTube
(Läuft nicht alles rund noch; Feedback erwünscht!)
Mr. Boardie Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:31   #20
ThePain86
blaues Auge
 
Registriert seit: 30.06.2014
Beiträge: 48
Wenn man mal davon absieht dass Cena gewann (obwohl besser der gegen Lesnar ) als irgendein anderer Jungstar (Rusev ......) wird von ihm geplättet.

Main Event: Endlich ist Bray Wyatt zurück! Und ich bin froh dass die Ambrose vs Rollins Fehde lediglich unterbrochen wurde , die Beiden werden uns noch mit einigen Hammermatches unterhalten
ThePain86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:37   #21
100%Stratusfied
Cut
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 60
Warum wird über TNA gemeckert das es kein Worldtitle Match bei BfG gab, aber bei der WWE der Aktuelle Worldchampion seit Monaten keine Rolle in den Shows und PPV´s spielt ????

Aber das es sich ja hier im die WWE handelt macht es natürlich Sinn ...
100%Stratusfied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:41   #22
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
Zitat:
Zitat von 100%Stratusfied Beitrag anzeigen
Warum wird über TNA gemeckert das es kein Worldtitle Match bei BfG gab, aber bei der WWE der Aktuelle Worldchampion seit Monaten keine Rolle in den Shows und PPV´s spielt ????

Aber das es sich ja hier im die WWE handelt macht es natürlich Sinn ...
Zitat:
Zitat von berghutzen Beitrag anzeigen
Prinzipiell kann ich einen PPV nicht gutheißen, in dem nicht alle Titel(träger) auftauchen. Das mag mit dem US-Gürtel noch gehen, aber ein PPV ohne eine #1-Titelverteidigung, bei allen möglichen Stipulationen, sorry, aber das geht einfach nicht. Was die dem Lesnar in den Vertrag geschrieben haben, das sollte man zukünftig echt vermeiden.
Alles WWE-Fanbois hier. Schlimm sowas.

Das Thema wurde bereits in anderen Threads hinreichend diskutiert.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat

Geändert von umimatsu (27.10.2014 um 12:45 Uhr).
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:44   #23
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 17.940
Ich kann mit dem Ausgang gut leben. Weder für Rollins noch für Ambrose wäre hier eine cleane Niederlage für ihren weiteren Weg gut gewesen. Wie soll Seth denn weiterhin selbstbewusst Captain Future spielen, wenn Ambrose ihm klar in den Hintern getreten hätte?
Dem irren Dean hingegen hätte eine "cleane" Niederlage nicht wirklich geschadet. Sie hätte aber nach allem was passiert ist nicht als Ende der Fehde getaugt. Denn warum sollte er von Rollins ablassen, wenn sein Rachedurst nicht gestillt wurde?
Da ist Wyatt, der Gimmick bedingt keinen rationalen Grund für den Eingriff braucht, als Lösung für das Dilemma doch eine ideale Wahl, zumal der Return mächtig Impact hat und diese geniale Figur wieder in den Fokus rückt. Ambrose vs. Wyatt ist obendrein ein Traum.

Die ganze Situation erinnert mich an das erste Hiac Match. Da waren 2 Männer in der Zelle, die eigentlich beide als Verlierer nicht in Frage kamen. Die Lösung hieß "Kane". Der Rest ist Geschichte.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (27.10.2014 um 12:45 Uhr).
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:44   #24
100%Stratusfied
Cut
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 60
Zitat:
Zitat von umimatsu Beitrag anzeigen
Alles WWE-Fanbois hier. Schlimm sowas.


Das hat mit "WWE Fanboys" nichts zutun. Das ist kritik falls du es nicht gemerkt hast
100%Stratusfied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:47   #25
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.373
Zitat:
Zitat von 100%Stratusfied Beitrag anzeigen
Warum wird über TNA gemeckert das es kein Worldtitle Match bei BfG gab, aber bei der WWE der Aktuelle Worldchampion seit Monaten keine Rolle in den Shows und PPV´s spielt ????

Aber das es sich ja hier im die WWE handelt macht es natürlich Sinn ...
Die ganze Kritik, die an Lesnar und seine Nichtauftritte gerichtet ist, klammerst du dabei sehr effektiv aus. Vielleicht (noch) nicht in diesem Thread, aber es wurde diskutiert.
RainMaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.