Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.08.2012, 05:28   #1
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.628
WWE RAW #1005
vom Montag, den 27. August 2012
Veranstaltungsort: Bradley Center in Milwaukee, Wisconsin (Vereinigte Staaten von Amerika)
Kommentar: Jerry Lawler, Josh Mathews und Michael Cole

Ein Rückblick auf SummerSlam und die letzte Ausgabe von RAW mit CM Punk, Jerry Lawler und John Cena eröffnete die Show, danach ging es mit Lawler im Ring weiter. Er erklärte, dass sein Kommentar über Punk fehl am Platz war, er sich dafür aber letzte Woche entschuldigt hätte und nur einen Tritt gegen den Kopf geerntet habe. Dafür wolle nun er eine Entschuldigung von Punk. Der kam nach einer kurzen Pause auch und war naturgemäß anderer Meinung. Den Kick habe es auch nur gesetzt, weil Lawler ihn, den Champion, zur Seite gestoßen habe. Er wertete die Hall-of-Fame Mitgliedschaft von Jerry ab und rieb Salz in die Wunden, da er darauf hinwies, dass der King nie den WWE Title gehalten habe und bei Wrestlemania Michael Cole unterlegen sei. Punk fragte, ob Lawler mit ihm kämpfen wolle, der sprach weiter von einer Entschuldigung und keinem Kampf. CM unterstellte ihm anhand seiner Augen und Körpersprache, dass er doch kämpfen wolle. Am Ende des Tages werde Jerry gedemütigt sein, entweder weil er gegen ihn verliere, oder weil er sich in die Hosen gemacht habe und nicht angetreten sei. Lawler solle darüber nachdenken, CM ließ ihn dazu alleine. Der King rief ihm dann noch hinterher, dass er es sich überlege und gesellte sich dann wieder ans Kommentatorenpult.

Ryback vs. Jack Swagger
Nach einem starken Start von Ryback konnte Swagger mit einem Drop Toehold kontern und ein paar Gegenattacken einbringen. Das Monster holte sich aber das Momentum zurück, brachte die Fans sogar dazu „Feed me more“ mitzurufen und vollendete das Comeback mit einer Clothesline und dem Marching Backpack Slam.
Sieger: Ryback

Cole und Lawler diskutierten über Triple H und dessen mögliches Karriereende, kündigten zudem für später in der Show ein Match zwischen Cena und The Miz an.

Layla vs. Natalya
Vor dem Match wollte Vickie Guerrero etwas sagen, das Match wurde aber einfach angeläutet. So sah sie nur zu und wurde Zeugin eines Hin und Her mit einer triumphierenden Layla am Ende.
Siegerin: Layla

Nun durfte Vickie sprechen und kreischte ihren Ärger über die Entscheidung von AJ Lee hinaus, dass Dolph Ziggler letzte Woche seinen MITB-Koffer aufs Spiel setzten musste. AJ missbrauche ihre Macht und nur sie habe den Mut dagegen aufzubegehren. Der Aufsichtsrat solle bitte etwas gegen das verrückte Kind unternehmen. Das rief AJ auf den Plan und sie ließ sich von Vickie das Mikro geben, nur um ihr damit eine zu verpassen und einen Chickfight zu starten. Vickie rollte sich rasch aus dem Ring und lief in den Backstage-Bereich während die GM ihre Klamotten wieder glatt strich.

Die Kommentatoren kündigten Rückblicke auf die Karriere von Triple H an, den Start machten seine Zeiten bei D-Generation X mit Bildern auf denen sogar Chyna zu sehen war. Danach ging es weiter mit dem ersten Anger Management Kurs von Daniel Bryan. Der meinte zuerst zum Doktor ganz ruhig zu sein, als aber ein Kind mit einer Ziegenmaske hereinkam, drehte er durch. Der Arzt wies ihn darauf hin, dass es sich nur um seinen Sohn handle, der in einem Schultheaterstück mitspiele und ein schnaubender Bryan setzte sich wieder. Nach dem Segment ging es zurück in die Halle, wo sich Jerry Lawler auf das Pult stellte und zum WWE-Universe sprach. Er erklärte, dass er die Nobodies Jesse Ventura, Jack Brisco, Harley Race, Bill Graham oder Dutch Mantell geschlagen habe und Punk in Memphis nie ähnliches erreichen hätte können. Er strich auch Andy Kaufman hervor und sagte, man käme nicht in die Hall of Fame, wenn man nicht für seine Ideale einstehe. Er habe noch nie eine Herausforderung abgelehnt und damit werde er auch heute nicht beginnen. Lawler meinte, er werde gegen Punk kämpfen und ging dann backstage um sich vorzubereiten.

John Cena vs. The Miz
Das Match begann und ging fast sofort in eine Werbepause über, danach war Josh Mathews zu Cole gestoßen und kommentierte mit. Miz war nun überlegen und dominierte mit einer Clothesline in die Ringecke und einem Chinlock. Nach kurzer Gegenwehr mit einem Suplex musste Cena den Reality Check einstecken, kickte aber aus dem Cover. Er konnte Miz in den STF nehmen, aber der kam in die Seile. Wieder dominierte Miz und holte zwei Near Falls, ehe das Standard-Superman-Comeback dem Match ein Ende setzte.
Sieger: John Cena

Die Kommentatoren klärten die Fans darüber auf, dass sie über die Stipulation des Main Events zwischen Punk und Lawler entscheiden könnten. Zur Auswahl beim Voting via Twitter standen ein Tables Match, ein Cage Match und ein No-DQ Match.

Nach weiteren Highlights zu Triple H war wieder der Kurs von Daniel Bryan zu sehen. Ein Mann erzählte von seinen Problemen mit dem Boss und Bryan meinte, sein Boss sei viel schlimmer. Nach der Tirade kam auch noch Kane bei der Türe herein und nahm neben Bryan Platz, der darüber nur den Kopf schütteln konnte.

Heath Slater vs. Santino Marella
Der Beginn stand im Zeichen von Comedy, die beiden spielten Luftgitarre und Marella bekam dafür eine Ohrfeige von Slater. Heath dominierte das Match, aber Santino startete ein Comeback und packte die Kobra aus. Die Musik von Aksana ertönte und die Diva lenkte die Kobra ab und Slater erholte sich derweilen. Als Heath sich den Italiener vorknöpfen wollte, schlug die Kobra aber doch zu und das reichte zum Three Count. Aksana spazierte wieder hinter die Bühne, während Santino mit der störrischen Kobra weiter kämpfte und dann auch rasch in den Backstage-Bereich „gezogen“ wurde.
Sieger: Santino Marella

Brodus Clay tanzte sich für ein Match zum Ring und bekam Sin Cara als Partner an die Seite gestellt. Damien Sandow tauchte als erster Gegner auf und erklärte auf der Bühne, er habe nun jemanden gefunden, mit dem er eine intellektuell anspruchsvolle Unterhaltung führen könne. Damit stellte er seinen Partner Cody Rhodes vor. Der erklärte den Fans noch, dass Sin Cara hässlich sei, aber immerhin so clever sei eine Maske zu tragen … für den Moment. Die Faces riefen die Heels in den Ring, vorerst wurde aber Werbung gespielt.

Brodus Clay und Sin Cara vs. Damien Sandow und Cody Rhodes
Das Match wurde während der Pause bereits gestartet und die Heels dominierten. Sandow holte einen Near Fall gegen Sin Cara, ehe dem ein Hot Tag gelang. Clay sorgte mit einem Corner Splash und Running Powerslam für einen Two Count, Sandow verhinderte den Pinfall. Sin Cara splashte den Savior aber nach draußen und Clay konterte einen Move von Rhodes mit einem Headbutt. Danach gab es den Big Splash für den Three Count und das übliche Tänzchen mit Kindern, bei dem auch Sin Cara begeistert mitmachte.
Sieger: Brodus Clay und Sin Cara

Der Doktor in der Therapie von Kane und Daniel Bryan bat Kane die Maske abzunehmen, unter der Metallmaske kam aber natürlich nur die normale Maske zum Vorschein. Als er darum gebeten wurde von sich zu erzählen, gab er einen kurzen Abriss seiner Geschichte, mit seinem Bruder The Undertaker, seinem Vater Paul Bearer, seiner „Freundin“ Katie. Der Doktor beendete dann die Sitzung und gab den Teilnehmern eine Aufgabe mit, sie sollten eine Collage anfertigen über ihren Ärger. Bryan verließ den Raum, ein anderer Patient (möglicherweise Scorpio Sky) sprach Kane an und wollte ihn umarmen, wurde aber nur am Hals gepackt.

Daniel Bryan vs. R-Truth
Kofi Kingston kommentierte das Match seines Partners mit, der hatte natürlich wieder Little Jimmy dabei. Bryan kontrollierte am Weg zum Ring seine Atmung und versuchte die „Yes“-Rufe der Fans auszublenden. Er tauschte sogar Fistbumps mit Truth und Jimmy aus, im Match gab er dann aber Gas und zeigte Kicks und Tritte. Truth konterte mit einer Flying Fist für zwei und warf Bryan aus dem Ring. Draußen nahm er sich ein Mikro und stachelte die Menge zu weiteren „Yes“-Rufen an. Bryan wurde wütend, schnappte sich das Mikro und schrie die Menge und einen speziellen Fan mit „No“ an. Dabei überhörte er den Ten-Count des Referees und wurde ausgezählt. Als er seinen Fehler bemerkte, wurde er noch wütender, der Schaden war aber bereits angerichtet.
Sieger: R-Truth

Triple H wurde nun in den Ring gerufen und kam in Anzughose und Hemd, mit einem geschienten Arm. Er saugte die Reaktionen der Fans ein und begann dann nach einer Weile zu sprechen. Die Leute würden sich fragen, ob er zurücktrete (No-Chants). Am Beginn seiner Karriere habe er immer geschworen aufzuhören, bevor ihn das Alter einhole, denn das Alter lasse sich nicht bekämpfen. Er wolle nicht im Ring stehen nur um einen Scheck abzuholen, sich nicht so kaputtmachen, dass er seine Kinder nicht mehr halten könne. Brock Lesnar habe ihm sozusagen die Frage gestellt, ob es für ihn vorbei sei. Er würde gerne hier im Ring stehen und der Cerebral Assassin sein, emporsteigen und Brock den Hintern versohlen. Doch er könne nicht und damit würde sich wohl die Frage vom Beginn beantworten. Die Fans riefen „You can do it“, was Hunter hinterfragte, auch wenn es stimmen könnte. Was er aber auf jeden Fall tun könnte, wäre einen Dank auszusprechen. Er meinte jeder Wrestler würde alles im Ring geben und backstage hinter dem Vorhang wartend, stelle sich jeder die Frage, ob es jemand kümmere. Triple H hatte immer das Gefühl als würden die Fans hinter ihm stehen. Hunter sagte: „Thanks for letting me play the game“. Er hoffe, er habe den Fans etwas geboten, dass sie nie vergessen würden. Mit Tränen in den Augen verließ er nach seiner Pose zu „Thank you Hunter“ Gesängen den Ring.

Überraschend wurde die Musik von Chris Jericho gespielt, doch statt Y2J tauchte nur Dolph Ziggler mit seinem Koffer auf. Er erklärte noch einmal, dass er Jericho den Vertrag gekostet habe und die Fans Chris never ever again sehen würden. Weiter ging es mit den Einzügen der anderen Teilnehmer des folgenden Matches, Alberto del Río, Sheamus und Randy Orton.

Randy Orton und Sheamus vs. Dolph Ziggler und Alberto del Rio
Orton und Sheamus räumten zu Beginn mit den Heels auf und beherrschten den Ring vor der ersten Werbepause. Während der Produktinformationen wurde der Spieß umgedreht und die Heels waren am Drücker. Orton konnte aber eine Attacke von Del Rio abwehren und krabbelte in die Ecke zu Sheamus. Das Hot Tag gelang, aber auch Ziggler wurde eingewechselt. Dolph kassierte den Irish Curse Backbreaker, aber Alberto sorgte für Ablenkung. So gelangte Ziggler an seinen Koffer, doch Randy hinderte ihn mit einem Backbreaker am Einsatz. Der Referee war noch mit Alberto beschäftigt und sah dies nicht, Sheamus konnte dann mit dem Brogue Kick für das Finish sorgen.
Sieger: Randy Orton und Sheamus

Jerry Lawler sprach backstage mit einer Person außerhalb des Sichtbereichs der Kamera darüber, dass er Punk alleine bekämpfen müsse. Die Person stellte sich als Cena heraus. Wenn der eingreifen würde, hätte Punk nur noch mehr Salz um es in Jerrys Wunden zu streuen, also wollte Lawler für sich selbst antreten und nicht Cenas Kampf ausfechten. John wünschte ihm dafür nun viel Glück.

In der Halle ertönte die Musik von Kane und die Big Red Machine stapfte in Richtung Ring und Kommentatorenpult, daher verabschiedete sich Josh Mathews und ließ Cole alleine zurück. Kane setzte sich ein Headset auf um das nächste Match zu kommentieren.

Zack Ryder vs. David Otunga
Otunga dominierte nahezu das gesamte Match, fiel aber einem Rough Ryder zum Opfer und wurde gepinnt. Kane schwieg die gesamte Zeit, riss sich nach dem Three Count das Headset herunter und stieg in den Ring. Er schnappte sich Zack am Hals für einen Chokeslam, ließ es dann aber bleiben und fertigte stattdessen Otunga auf diese Art ab.
Sieger: Zack Ryder

Nachdem Punk beim Aufwärmen gezeigt wurde, trudelte auch das Ergebnis der Abstimmung über die Stipulation des Main Events ein. Die Fans hatten sich zu fast 50% für ein Steel Cage Match entschieden. AJ kam anschließend auf die Bühne und kündigte an, dass Punk bei Night of Champions seinen Titel gegen ihre Wahl verteidigen müsse - John Cena.

Cage Match
CM Punk vs. Jerry Lawler

Punk hatte bereits per Twitter angekündigt Jerry den ersten Schlag zu überlassen und bot ihm das noch einmal zu Beginn des Matches an. Nach kurzer Bedenkzeit schlug Lawler auch heftig zu und der Best in the World taumelte in die Ringecke. Er kam aber bald mit heftigen Kicks zurück und führte den King in der Folge vor. Als er auf das Turnbuckle stieg, sorgte Lawler für einen schmerzhaften Abgang auf die edlen Teile, dann wollte Jerry aus dem Ring fliehen, aber Punk zerrte ihn zurück. Der King stieß den Champion gegen den Käfig und startete seine Gegenoffensive mit Punches und einer Flying Fist vom zweiten Seil, gut genug für einen Near Fall. Punk verhinderte erneut eine Flucht und schlug Lawler von hinten nieder. Er blutete etwas, das störte aber weder beim folgenden Slam, noch beim Anaconda Vice in dem Jerry aufgab. Punk hielt den Aufgabegriff noch eine Weile bevor er locker ließ.
Sieger: CM Punk

Nun holte er sich seinen Gürtel und kramte unter dem Ring eine Kette mit Schloss hervor. Er versperrte damit von innen den Käfig und forderte Lawler per Schwitzkasten noch einmal auf ihn als besten Wrestler der Welt zu titulieren. Der antwortete nur „Hell no“ und wurde dafür mit Schlägen und Forearms bestraft. Als er auch seine zweite Chance nicht nutzte, gab es weitere Schläge für ihn. John Cena stürmte zum Ring, war aber angesichts des abgesperrten Käfigs völlig hilflos und bettelte den Zeitnehmer an den Käfig hochzufahren. Währenddessen setzte es weitere Attacken gegen Lawler. Punk verpasste ihm unzählige Kneedrops, erst als der Käfig nach einer Weile angehoben wurde, merkte er an der Beste der Welt zu sein und rollte sich dann mit seinem Gürtel rasch aus dem Ring. Triumphierend marschierte er davon während Cena sich um den King kümmerte und die Show endete.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 08:28   #2
Sirpopp
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 653
OMG, ich schau grad die Aufzeichnung von RAW und hab mich fast weggehauen als ich die "Anger Manegement" Episoden gesehen hab. So was geiles hab ich ewig nicht mehr bei WWE gesehen. Anfangs mochte ich Bryan ja gar nicht und konnte die ganze Aufregung um seine damalige Entlassung überhaupt nicht verstehen. Inzwischen schau ich mir die Sendung fast nur noch wegen ihm an. Der Typ ist so genial!
Sirpopp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 08:43   #3
FearOfTheDark
Moderator
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6.743
Habe die Sendung zwar noch nicht gesehen, liest sich aber ganz interessant eigentlich.
AJ will also Punk vs. Cena... welch Überraschung. Ist ja fast schon verzweifelt, wie sehr WWE versucht Punk Heel turnen zu lassen, damit Cena bei diesem Match besser ankommt.

Gespannt bin ich aber richtig auf die Sache mit HHH. Wars das jetzt wirklich mit ihm? So einfach? Sein Argument bezüglich des "aufhören bevor das Alter einem einholt" klingt zwar sehr vernünftig und das sollten auch einige Kollegen mal so sehen (Hogan... *hust*), aber ich denke doch, dass noch einige gute Matches in ihm stecken! Ich finde - rein vom Lesen - war das kein würdiger Abgang als Wrestler!

Wirklich lustig klingen die "Anger Management"-Segmente mit Bryan Die muss ich mir auf jeden Fall mal anschauen
__________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun. (Tyler Durden, Fight Club)
Wenn ich herausgefunden habe, wie man "30" in römischen Zahlen schreibt, mach ich drei Kreuze.
FearOfTheDark gibt's auf YouTube und Instagram

Geändert von FearOfTheDark (28.08.2012 um 08:46 Uhr).
FearOfTheDark ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 09:08   #4
Candron
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 22.03.2009
Beiträge: 553
Wow... ich bin echt mal auf die bewegten Bilder gespannt. Rein vom lesen her eine in meinen Augen wirklich furchtbare Episode.

Man hat offenbar kein Interesse an einem Tweener CM Punk und will ihn nun mit aller Macht und aus dem mMn dümmsten und billigsten Weg zum Heel machen. Und dazu dann auch noch Lawler im Mainevent? Really?

Hatte Kaitlyn nicht eigentlich ein Match gegen Layla "gewonnen"? Anstatt hier jetzt eine kleine Fehde aufzubauen stellt man Layla lieblos gegen eine Diva nach der anderen. Yeah.

Miz bekommt auch schön die Cena-Standartbehandlung.

Slater und Marella mit Comedy, die sich furchtbar liest. Aber lieber Aksana und der geilen Cobra airtime geben als dem US-Champ...

Brodus Clay hat seine Halbwertzeit bei mir inzwischen auch überschritten. Seine Fehde, wenn mans denn so nennen will, mit Sandow entwickelt sich nicht. Und jetzt darf sich auch noch der einst so mystische Sin Cara zum Tanzaffen machen?

Das Huntersegment fand ich auch irgendwie daneben, schließlich wissen wir alle, dass er nicht wirklich aufhört und es ein Rematch geben wird. Und mit diesem Vorwissen funktioniert diese ganze "In Rente schicken"-SL nicht. Hat Hunter eigentlich in den letzten Jahren auch mal ein Match gehabt, bei dem es nicht ums Ende einer Ära oder Karriere ging?

Sheamus hat dieses Jahr 114 seiner 131 Kämpfe gewonnen, die 17 nicht gewonnenen Fight sind sicher größtenteils irgendwelche Multimenmatches. So kann man einen Champ auch langweilig machen. Und dann noch im Team mit Borton. Hussa, was ein Spaß.

Ryder gg Otunga mMn auch mit dem falschen Sieger, aber darüber lässt sich sicherlich streiten. Mich unterhält Otunga (vor allem am Mic) einfach deutlich besser als Ryder. Kane als Gastkommentator ist natürlich kaum zu unterbieten. Aber wahrscheinlich das normale Verhalten für eine Big Red Machine...not.

So, dem Ärger mal Luft gemacht, jetzt gehts auf die Arbeit, heut Abend schau ich mir dann mal (völlig unvoreingenommen ) die bewegten Bilder an. Schönen Tag euch allen.
__________________
Hallo. Ich bin eine Signatur. Danke, dass Sie mich gelesen haben. Einen schönen Tag noch.
Candron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 10:15   #5
Homer J
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 1.406
Wow, was für eine unglaublich schlechte Episode. Hätte nicht gedacht dass es noch schlechter geht, abber WWE überrascht doch immer wieder aufs neue. Anger Management war echt der hammer und auch die knallenende Ohrfeige von AJ gegen Vickie war nen Hingucker, der Rest dafür nur Müll.
Ich weiß nicht was sich WWE dabei denkt CM Punk gegen Jerry Lawler antreten zu lassen. Mein Gott, Jerry hats schon seit Anfang der 90er nicht mehr drauf. Und Cena vs Miz war auch schon mindestens das 50ste mal. Ausgang ist eh immer der selbe, ausgenommen WM 27.
Schlechteste Leistung des Abends hat aber Layla gezeigt. Keine Ahnung was heut mit ihr los war, aber da saß ja nicht eine Aktion richtig.
Kane als Gastkommentator: Ohne Kommentar
Homer J ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 10:56   #6
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.628
Also ich fand das in Summe durchaus unterhaltsam. Die Matches waren diesmal zwar alle zum Vergessen, aber die Zwischengeräusche hatten einen guten Flow und ich war immer gespannt was folgen wird.

Punk vs. Lawler ist kein Highlight und Jerry interessiert mich schon seit Jahren nicht mehr im Ring, aber um den Heelturn fortzuführen eignet er sich nunmal nicht so schlecht bei den normalen Fans. Ryback bekommt immerhin erste positive Reaktionen, wenn er so weitermacht, wird das was. Die Anger Management Klasse von Daniel Bryan und Kane war Spitze, soll ja auch in den nächsten 2-3 Wochen nochmal so weitergehen. Auch im Match setzt Bryan das fort, er verliert ohne wirklich zu verlieren und Truth bekommt auch Profil und Airtime. Kane als Gastkommentator fand ich sogar super, das passt total zu seiner Rolle, Cole machte sich auch gut im Gespräch mit sich selbst.

Weniger gut fand ich Funkacarasaurus, es nützt sich nämlich ab und mit Sin Cara dazu, ohne Worte. John Cena wurde uns auch wieder mal bis zum Kotzen in den Hals geschoben, zuerst das ultralahme Superman-Comeback, dann wirkt er wie ein Idiot weil er zwar offenbar backstage beobachtet wie Lawler von Punk eingesperrt und malträtiert wird, aber nicht auf die Idee kommt Werkzeug mitzunehmen, über den Käfig zu klettern oder unter dem Ring nach einer Leiter zu suchen (die bekanntlich immer dort rumliegt). Naja, wems gefällt (und das hat nichts mit Cena zu tun, jeder andere Wrestler würde genauso doof wirken in der Situation). Zudem wurde das Match von John gegen Punk bei NoC äußerst lieblos hingerotzt. Ich meine wozu die Diskussion der beiden letzte Woche, wenn AJ das in einem Nebensatz in einer halben Minute erledigt?

Die Smackdownler interessieren mich auch kaum, Sheamus ist so blass wie seine Haut, Orton fühlt sich seit zwei Jahren gleich an, del Rio hat ebenso nur eine einzige Seite zu bieten und selbst Dolph wird langsam wieder langweilig.

Was am Ende bleibt, ist eine Show die man sich ansehen kann ohne einzuschlafen, die aber sicher kein Highlight für viele Jahre bleibt. Das gibt nach österreichischen Schulnoten ein 3- (von 5 Noten)
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 11:04   #7
Breakhammer
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 17.06.2012
Beiträge: 608
Eben die Folge angeschaut. Brrrrrrr.........
Da kräuseln sich einem wirklich die Zehennägel, so schrecklich war das. Die Anger Management-Sache war ganz unterhaltsam BIS Kane hereinkam. Ich möchte das Big Red Monster einfach nicht in Comedy-Segmenten sehen. Eine Vermenschlichung zerstört einfach das gesamte Gimmick, aber dafür ist es eh schon zu 99% zu spät.
Das HHH-Segment war auch nicht so dolle, gehen wir davon aus, dass da noch was folgt später im Jahr.

Jetzt wieder etwas unbegreifliches : Warum verfüttert man Miz an Cena? Klar der braucht ab und an einen obligatorischen Sieg, aber warum schnappe ich mir da nicht Swagger und gebe Ryback ein paar Jobber.
Also das fand ich unnötig und hat Miz nix gebracht.
Ich hoffe wenigstens, dass Sandow Clay irgendwie ausschaltet, diese Gesangs- und Tanzeinlagen nehmen überhand in der WWE. Am besten holen sie noch Disco Inferno oder The Cat damit die Sache rund wird.

Cm Punk, kann machen was er will: I love him.

Kane als Gastkommentator. Dazu fällt mir nur ein berühmtes Bild aus dem Internet ein
Bi*** please


__________________
__________________________________________________ __________________________________________________ __________

Fight Owens fight!
Breakhammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 11:50   #8
Alter_alex
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 03.01.2003
Beiträge: 1.008
Einzig gute an dieser Episode war das hier: http://twitpic.com/aohd7m
__________________
INSERT SIG HERE
Alter_alex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 12:08   #9
FearOfTheDark
Moderator
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6.743
Zitat:
Zitat von Alter_alex Beitrag anzeigen
Einzig gute an dieser Episode war das hier: http://twitpic.com/aohd7m
jetzt musste ich mich im Büro aber ganz schon zusammenreißen
__________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun. (Tyler Durden, Fight Club)
Wenn ich herausgefunden habe, wie man "30" in römischen Zahlen schreibt, mach ich drei Kreuze.
FearOfTheDark gibt's auf YouTube und Instagram
FearOfTheDark ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 12:11   #10
Peisistratos
ECW
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 6.083
Was an dieser Ausgabe besonders negativ aufgefallen ist: Die verdammte Crowd, die meistens null Reaktionen gezeigt hat... (außer bei Ryback, das war es ganz okay)

Amüsant waren Die Ausflüge Daniel Bryans und Kanes in die Anger Management Class, aber auch die haben es nicht verhindern können, dass mich die RAW-Ausgabe als Ganzes nicht unterhalten hat. Besonders der Heel-Turn von Punk wirkt nach wie vor einfach lust- und ideenlos. Da wäre mehr drin gewesen.
Peisistratos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 12:29   #11
InExtremo333
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 21.02.2012
Beiträge: 299
Also leute ich muss sagen die show war bis auf das DB segment eine der schlechtesten die ich lange gesehen habe...

Hab mir gerade TNA Impact angeschaut und da hat die Story mit Aces & Eights echt bis... Was man bei WWE überhaupt nicht behaupten kann....
InExtremo333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 13:29   #12
Bodyslam
ECW
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 5.938
Ist Cena eigentlich zu doof auf den Käfig zu klettern, um in den Ring zu gelangen? Der war doch oben nicht abgesperrt.

Ja ansonsten mal wieder eine Ausgabe zum Vergessen. Lawler nervt ja oft schon beim Kommentieren, da brauche ich ihn wirklich nicht auch noch im Ring. Hat er echt gesagt, dass er stolz darauf sei mit Andy Kaufman im Ring gestanden zu haben, weil er so ein guter Comedian war? Und HHHs Rede....naja inhaltlich erstmal belanglos, aber seine Promos sind mittlerweile echt anstrengend, obwohl ich ihn für einen guten Mic worker halte.
__________________
"Shawn couldn't whip cream with an outboard motor in a real fight." J. Cornette


You come from nothing and you go back to nothing, so what have you lost? Nothing!

Geändert von Bodyslam (28.08.2012 um 13:34 Uhr).
Bodyslam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 13:29   #13
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.137
Diese Woche eine eher schlechte Rawausgabe.

Der Beginn bzw. das Segment von Punk und Lawler hat mir noch gut gefallen. Zwar gefällt auch mir der Zwang unter dem man Punk als Heel positionieren will nicht, dennoch machen hier beide eine guten Job.

Ryback gegen Swagger war furchtbar, vor allem weil man heute erneut sehen konnte was für ein unsauberer Wrestler Ryback ist. Beim Backbodydrop hatte ich wirklich Angst, dass sich Swagger ernsthaft verletzt. So jemand gehört einfach nicht in die Uppercrd, wo ihn die WWE scheinbar zanghaft hinkatapultieren will.

Diven noch immer uninteressant, ebenso wie Vickie/AJ Segment. Wozu? Sinnlos und dabei liebe ich eigentlich AJ und hre Art, doch diesmal wars sooowas von nervig.

Anger Management Class! Jawohl endlich nochmal ein Highlight. Auch wenn ich befürchte, dass man bei WWE keine Ahnung hat in welche Richtung man mit diesen Aggressionsproblemen gehen will, spo unterhält es jede Woche aufs neueste, was vor allem Bryans Talent zugeschrieben werden muss, jedoch auch Kane war richtig klasse hier und es machte Spaß.

Cena gegen Miz war zumindest solide, auch wenn der Ausgang erneut mehr als klar war, doch immerhin hat masn Miz stark dargestellt und sich sogar aus dem STF befreien lassen.

Marella gegen Slater war wirklich reinste Comedy, schade, vor allem das Cobra Ding muss imo ecvht nicht sein. Hätte lieber noch Cesaro gesehen...

Cody Rhodes und Sandow vor ihrem Match mit einer guten Promo, leider mussten sie sich hinlegen für Clay und Cara, dennoch ist in beiden Geschichten nach wie vor Potenzial, auch wenn dies heute nicht die weltbewegendste Fortsetzung war.

Truth gegen Bryan und die Feststellung, dass Bryan noch immer Anger Management braucht hat mir persönlich echt gut gefallen. Zwar ist das Little Jimmy Gehabe genauso wie das Cobrading ganz witzig, jedoch wird beides derzeit überstrapaziert und dann wirds lächerlich. Aber Bryan macht aus seiner Story inzwischen echt immer mehr und solche Entwicklungen gefallen mir dann ganz gut. Dennoch darf Little Jimmy gemeinsam mit der Cobra durchbrennen und beide abhauen.

Hunters Segment wirkte, wenn man nicht als Smartmark wüsste, dass es das noch nicht wahr, recht glaubwürdig, wobei natürlich noch die große Masse des Rosters fehlte, um dem ganzen die letzte Portion Glaubwürdigkeit zu verpassen. Dennoch gut.

Sheamus/Orton vs. Ziggler/del Rio
Also Zigglers Auftritt als Jericho zu Beginn hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es leider kaum bis gar keine Reaktion gezogen hat, wie übriegns nahezu das gesamte Match. Zwar war die Positionierung hinter HHH nicht vorteilhaft für diese 4, aber etwas mehr hatte man sich wohl davon versprochen. Das Booking geht aber in Ordnung.

Kane als stimmloser Gastkommentator, der danach aber beweist, dass auch er seine Probleme noch nicht im Griff hat, sagt mir durchaus zu. Und Ryder der Otunga besiegt geht auch klar. Passt.

AJs Ankündigung, dass es nun also zu Punk gegen Cena kommt war sehr unkreativ und wirklich langweilig. Wieso nicht die Geschichte der beiden fortsetzen und doch noch CM Punk selber zur Annahme bringen? Denke das wäre besser aufgenommen worden als diese 0815 1 Minutenansage zwischen 2 Matches.

Der Main Event war irgendwie auch blöd. Ich mag Lawler und finde ihn auch am Pult nicht so schlecht, wie viele ihn inzwischen machen, aber im Ring muss er echt nicht mehr stehen. Tja und dann Punk, der sich nach dem ersten Schlag von lawler Minutenlang das Kinn hält? Neenee, die Sache passt nicht so ganz, immerhin gewinnt er recht deutlich und vollkommen clean. Die Attacke danach soll nun der Turn gewesen sein? Wieso nicht weiter mit dem Tweener Punk spielen oder wenn turnen warum nicht mit größerem Impact? Nächste Woche in Chicago bin ich gespannt, wie man ihn dort Buhrufe einbringen will...

Insgesamt zu wenig, vielleicht noch ne 4, aber ganz ehrlich, eher schon ne 5.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 14:33   #14
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Ich frage mich wirklich, was Cody verbrochen hat. Vor Wrestlemania war er in meinen Augen auf dem besten Weg mittelfristig zumindest als Herausforderer in den Main Event einzuziehen. Ich hätte ihn als IC Champion den Rekord von Honkytonk brechen lassen, damit er wirklich etwas zum prahlen hat, ihm eine Bruderfehde mit Golddust gegeben und irgendwann im Herbst hätte man dann den den nächsten Schritt machen können.

Stattdessen die Niederlage gegen Big Show bei WM, dann der schnelle Rückgeinn des IC Titels, der dann aber das Momentum auch nicht mehr zurückbringen konnte. Und seit der Niederlage gegen Christian und dem Verlust des Gürtels scheint man gar keine Pläne mehr für ihn zu haben.



So richtig gefällt mir auch die Entwicklung von Sandow nicht. Das gestrichene PPV Match...OK, kann passieren. Letzte Woche dann immerhin noch der Sieg, bevor er den Beatdown hinnehmen mußte und diese Woche verliert er ganz. Aber Hauptsache Clay tanzt.
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 15:25   #15
sethgecko81
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.05.2012
Beiträge: 302
war ganz ok...

Das erste Segment mit Punk und Lawler
hat mir ganz gut gefallen. Auch optisch sieht man, dass man Punk unbedingt zum Heel machen will. Haare ab - dafür den Bart von Cheyenne aus "Spiel mir das Lied vom Tod" "Böse" "Böse" Ist bei mir eher kontraproduktiv, aber was solls...

Ryback vs. Swagger.
OMG was war das schlecht. Ich bin nicht mal gegen das Ryback Gimmick, aber in dem Match hat kaum ein Move geklappt "Dont try this" sag ich da!

Layla vs. Natalya


MicWork von Vickie
Business as usual. Dafür gefällt mir die Richtung die AJ nimmt überhaupt nicht mehr. Man hat das Momentum total verloren. Inzwischen kommt nur noch murks dabei raus. Ewig wird sie wohl nicht mehr GM bleiben...

John Cena vs. The Miz
war ja abzusehen. So schon x mal gesehen. Hier hätte man doch auch ein Title Match ansetzen können (warum weiß ich auch nicht) und The Miz dann durch DQ verlieren lassen können. Entweder weil er selber cheatet oder weil Punk eingreift...

aber jetzt auch mal zu was richtig positivem:

Anger Management Segmente
Das war richtig klasse. Hat mir von A bis Z sehr gut gefallen.

Heath Slater vs. Santino Marella
Joa interessierte mich nicht so sehr. Was zum vorspulen. Aber eigentlich ist das genau das, was viele sich von den 3h RAWs versprochen haben. Fehdenprogramme in der Mid- und Undercard. Deswegen will ich nicht sagen "überflüssig" Ich warte erstmal ab was draus wird.

dasselbe gilt im Grunde genommen auch für

Brodus Clay und Sin Cara vs. Damien Sandow und Cody Rhodes
Aber ich will Clay einfach nicht gewinnen sehen. Find den zum und Sin Cara ist einfach schlecht

Daniel Bryan vs. R-Truth
Das eigentliche Match gab kaum was her. Aber wie Bryan an seinem Gimmick arbeitet ist einfach phänomenal. Der ist einfach over

Triple H
Das Segment hat mir irgendwie nix gebracht. War auch sehr langatmig. Lässt mich ratlos zurück. Denke die Fehde mit Brock wird später wieder aufgenommen um bei einem PPV in den ME gepusht zu werden.

Randy Orton und Sheamus vs. Dolph Ziggler und Alberto del Rio
Der einzige in dieser Vierergruppe der wenigstens ein bißchen over ist, ist Ziggler. Das Match war sehr solide. War gut anzusehen. Orton ist eh bald wieder weg und Ziggler casht hoffentlich bei einem der nächsten 2-3 PPV ein. Dann wird es wohl für einen der beiden übrig gebliebenen auch erstmal einen Schritt zurück gehen.

Zack Ryder vs. David Otunga
Das brauchte ich jetzt nu wirklich nicht... Die "Probleme" von Kane hätte man auch in irgendeinem Backstage Segment unterbringen können. Denn eigentlich ging es ja nur darum.

CM Punk vs. Jerry Lawler
Warum nun unbedingt Lawler wieder in den Ring steigen muss verstehe ich auch nicht. Ich dachte der springt nur ein wenn's "brennt". Da fällt mir ein: Wo war eigentlich Big Show? Hab ich was verpasst? Naja sooo schlecht war Lawler ja dann auch gar nicht. Als Cagematch mit einem Rentner sehr ordentlich. Und es gab sogar Blut im PG-TV zu sehen Das Ende hat mir gefallen auch wenn es natürlich etwas von ner Schmierenkomödie hatte, dass Cena zu blöd ist auf den Käfig zu klettern... Was solls.

Mmh wenn ich mir das ganze noch mal richtig überlege - allerhöchstens 3-
__________________
Der Dunning-Kruger Effekt besagt, dass:
"Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist..."

Geändert von sethgecko81 (28.08.2012 um 15:36 Uhr). Grund: Tippfehler
sethgecko81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 15:45   #16
Flamare
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 08.04.2008
Beiträge: 9.331
Zitat:
Zitat von The Performer Lay Beitrag anzeigen
Ryback gegen Swagger war furchtbar, vor allem weil man heute erneut sehen konnte was für ein unsauberer Wrestler Ryback ist. Beim Backbodydrop hatte ich wirklich Angst, dass sich Swagger ernsthaft verletzt. So jemand gehört einfach nicht in die Uppercrd, wo ihn die WWE scheinbar zanghaft hinkatapultieren will.

Das waren die ersten Botches von Skip die wirklich gravierend waren. Ihm deswegen zu unterstellen, er workt unsauber, kann ich nich ganz nachvollziehen. Nur als Vergleich Chris Benoit, hat mit fast exakt der selben Aktion Sabu den Nacken gebrochen. Und der war wohl alles andere als unsauber.
__________________
Salz.
Flamare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 18:46   #17
Lilly Cena
Rippenprellung
 
Registriert seit: 12.08.2012
Beiträge: 102
Also ich muss ganz ehrlich sagen: ICH ERSCHLAG ZIGGLER! Ich sitz vorm PC und denk mir "CHRIS!!!! JUHU!!" und dann sowas!

Tja alles in allem war die Episode wirklich nicht sehr spannend. Lawler wieder im Ring? Und alle haben schon gesagt, Cena vs Cole war mies. Ich könnte nicht behaupten, dass ich das so extrem viel besser fand...

Triple H’s Rede war ganz ordentlich, klang zumindest ganz glaubwürdig, aber an das Ende glaub ich natürlich auch nicht. Da gibts warscheinlich eher noch ein Rematch zwischen ihm und Brock.
Was das wrestlerische angeht find ich zur Zeit zumindest, dass in der WWE sowieso Hopf & Malz verloren ist... PG Ära eben. Sowas wie ein first blood Match oder Last Man Standing fände ich mal wieder richtig toll. Naja, die Stipulation Cage Match ging für mich auch total in Ordung, zumindest ein wenig Blut gabs mal wieder.

Hinter so einige SL’s könnte man auf jeden Fall mehr Schwung bringen, dann wären die sicherlich viel interessanter. Was SL’s angeht schaue ich mir im Moment eh lieber TNA mit Aces & Eights an, weil die Storyline hat zumindest richtig Biss und fesselt, was ich im Moment von keiner WWE SL wirklich behaupten kann.

Cena steht eh mal wieder als Depp der Nation da... zu dumm, um über den Käfig zu klettern... naja, der will sein Gimmick eh wechseln, weil ihm sein aktuelles nicht gefällt (hab ich iwo gelesen). Vielleicht kriegen wir dann wieder einen Rapper Cena oder sowas. Dann würde das mal wieder richtig abgehen.

Alles in allem fehlt mir (und das nicht nur aktuell, sondern schon lange) die Attitude Ära wirklich verdammt arg, da es dort so lahme Shows seltener gegeben hat.... *in Erinnerungen schweb*

Über das Diven Match brauch ich wohl nix zu sagen, das war einfach mal wieder Megamüll. Warum kann man nicht mal ein gescheites Match schreiben? Layla hätte wesentlich mehr drauf, als sie zeigen darf....

Alles in allem: durchschnittlich bis schlechte Show....
Lilly Cena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 18:54   #18
X-Treme
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.08.2011
Beiträge: 449
Triple H hats immernoch drauf. Bin mal gespannt. Ich glaube das dieser ``Rücktritt`` nur Storyline ist
__________________
MMFWCL to all Juggalos

Yes I am Baltimore Ravens Fan
And Miami Heat Fan
X-Treme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 19:08   #19
rabauke
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 10.07.2010
Beiträge: 290
Öde Show!
Das Segment mit Bryan gefiel mir sehr ( hört sich so an,als ginge das den meisten hier so), die Matches waren aber so unglaublich belanglos, dass ich jetzt einfach mal keine Aktion benennen kann, die mir im Gedächtnis blieb.
Note 4 - nur dank Bryn.
PS: AJ muss da weg, liebe WWE, Ihr macht die als GM kaputt.

Geändert von rabauke (28.08.2012 um 19:20 Uhr).
rabauke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 20:30   #20
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Die Anger Management-Segmente waren ja mal richtig epic. So heftig habe ich zuletzt gelacht, als Eric Young noch regelmäßig bei Impact Wrestling zu sehen war
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 21:24   #21
arthus
blaues Auge
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 28
Eine meiner Meinung nach echt grottenschlechte RAW-Ausgabe.

Es ist erstaunlich, aber das einzige, was mich an RAW unterhalten hat, war Daniel Bryan. Diese Entertainment-Fähigkeiten hätte ich ihm vor ein paar Monaten nie und nimmer zugetraut. Aber im Moment ist er der einzige Lichtblick bei einer Ausgabe, über die besser der Mantel des Schweigens gehüllt werden sollte.

Standardprogramm von Cena (warum auch immer Miz hier das "Opfer" sein musste, erleuchtet sich mir nicht; schließlich ist der IC-Champ), Standardprogramm von Sheamus (der aus meiner Sicht in seiner Face-Rolle uninteressanteste Wrestler des gesamten Rosters), Standartprogramm von Santino (wobei ich diesen Zirkus nur zum Fremdschämen finde, aber gut, anscheinend amerikanischer Humor).

Punk soll weiter als Heel etabliert werden und darf Lawler vermöbeln. Isser dadurch ein glaubwürdiger Heel? Nöö, ich find´s eine gute Tat, dass Lawler eine auf die 12 bekommt. Der Typ nervt ohne Ende. Ich hoffe nur, dass Vince in seinem Wahn, der ihn manchmal ergreift, nicht plötzlich auf die Idee für den nächsten oder übernächsten PPV kommt und ein Match Punk/Cole - Cena/Lawler ansetzt.

Der Tiefpunkt war für mich aber leider die Rede von Triple H. Der Typ kann so mitreißende Promos halten. Der ist vielleicht der beste Heel der letzten 15 Jahre. Und dann das Geflenne. Was sollte das? HHH hat ein Match verloren, okay. Gegen ein absolutes Monster (so wird Brock zurecht dargestellt). Bei Wrestlemania hat er auch gegen den Taker verloren und hat danach auch nitt heulend und flennend im Ring rumgestammelt. Das war ja nu nitt wirklich sein Rücktritt vom Wrestling, von daher verstehe ich die Show, die da abgezogen wurde, nicht so ganz. Soll ihn jetzt das ganze Universum auf Knien anflehen, doch nicht die Stiefel an den Nagel zu hängen und doch bitte bitte zurückzukommen, um den bösen Brock bei der Series eine auf die Nase zu geben? C´mon, jetzt doch nitt im Ernst, oder? Zu allem Überfluss hatte HHH, wenn ich mich jetzt nitt total irre, auch noch den falschen Arm bandagiert. Hatte Lesnar ihm nicht den rechten Arm "gebrochen". Egal, die komplette Sendung war eh zum vergessen, kommt es hier auch nitt mehr drauf an.

Nicht, dass das falsch rüberkommt. HHH ist für mich einer der wenigen Topdraws, die die WWE derzeit hat und im Regelfall finde ich ihn und seine Storylines höchst unterhaltsam, aber das war die schlechteste HHH-Promo, an die ich mich erinnern kann.
arthus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 21:34   #22
krancher87
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 21.03.2007
Beiträge: 1.091
Nein es war der linke Arm...
__________________
NWO 4 LIFE
krancher87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 00:46   #23
CanadianDestroyer
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 428
Heute finde ich die Kritik absolut gerechfertigt.Frag mich aber diesmal auch worum es im Durchschnitt noch für ne 4 reicht.Sauschlechte Rawausgabe mit nur 3 Höhepunkten Zigglers Y2J Auftritt und die Anger Management Segmente mit Daniel Bryan und Kane.

Ziggler wurde wieder mal zum Retter eines Farblosen Matches.Irgentwo fand ich es auch gut das Sandow mit Cody Rhodes auftrat auch wenn Sin Cara und Brodus Clay als Team sich schwammig anfühlte und das Match grottig war eben wegen Clay.

Zusammengewürfelte Fehden und da finden sich zwei mit ähnlich guten Mic skills und einem ähnlich guten Ring Talent also wenn die nicht die Nächsten Tag Team Champions werden weiß ich auch nicht weiter.Und mit denen könnte man sogar ne richtige Storyline basteln ich bin gespannt ob WWE das diesmal auch wahrnimmt wie gut die beiden Aussahen.Vielleicht kriegt Sandow ja genau den Push hab das noch nich gelesen.

CanadianDestroyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 03:28   #24
SirSpex
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 1
Allgemein wieder eine recht Solide Show und auch die Comedy Einlagen waren sehr gut dargestellt.
Die Angry Management Idee hat es mir besonders angetan. Man merkte förmlich wie selbst Kane sich das lachen verkneifen musste, wo er seine Rede hielt was für ein schweres Leben er doch hat. :P Auch Bryans Schauspielerischen Können lässt sich durchaus zeigen.
Ganz im Gegensatz zu Jerry "The King" Lawlers Endkampf mit CM Punk...
Wie Shawn Michaels per Twitter schon über das letzte Match sagte :"Ich versuche nicht darüber nachzudenken, ich schau es mir einfach an."
Sowas kann sich die WWE auch sparen. Unglaublich wie krampfhaft versucht wird CM Punk ins schlechte Licht zu rücken, nur um Cenas Sieg bei Royal Rumble (oder wo auch immer das passieren wird) plausibel darzustellen, so dass das WWE Universum einigermaßen damit zufrieden ist. Naja, was solls. ♥
SirSpex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 03:44   #25
InExtremo333
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 21.02.2012
Beiträge: 299
Mal ehrlich gefragt.... Hast du ne andere show gesehen als ich??? Die ausgabe war echt unterste schublade... Einzig DB hats gerettet......
InExtremo333 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aj lee, anger management, cage match, cm punk, daniel bryan, goatface, jerry lawler, john cena, kane, night of champions, raw, summerslam, triple h
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.