Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.08.2011, 15:47   #26
Bruiser2011
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 01.01.2011
Beiträge: 845
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Das hat mich auch gewundert. Als er von Triple H angekündigt wurde und zum Ring kam, wurde er ziemlich stark bejubelt. Dazu passen diese sowieso ultra nervigen WHAT-Rufe aber überhaupt nicht. Sehr merkwürdig. Ich hoffe, Steve Austin bereut es wenigstens, diese Unsitte eingeleitet zu haben.
Naja, RAW war diese Woche ja in Kanada - Die freuen sich immer über ein paar "Legenden".

Das Problem von Nash ist meiner Meinung nach, dass er wahrscheinlich nie wirklich so gut war, wie "wir" ihn vor 15 Jahren empfunden haben - Vergessen wir nicht, dass er bereits bei seiner letzten "Solo-Rückkehr" (ich glaube vor 8 Jahren?!) nicht besonders überzeugen konnte.

Als "Diesel" war er ja offenbar auch nicht der Hit und wurde erst als Teil der NWO wirklich "berühmt und berüchtigt"...
Bruiser2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 15:47   #27
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.537
Zitat:
Zitat von C van Dam Beitrag anzeigen
Gut, Otunga und McGillicutty sind farblos und langweilig ohne Ende. Aber ist das bei Bourne und Kingston so anders? Beide sind im Ring begabter als die ehemaligen Nexus-Mitglieder, aber das war es auch schon. Meiner Meinung nach hat man hier nicht gerade etwas für die TT-Division getan, außer im wrestlerischen Sinne.
Interessant fand ich, dass sich Lawler das Match über genau darüber beschwert hat. Ebenfalls, dass sich bei Matches von den Tag Champs immer über andere Themen unterhalten wird. Hört man auch nicht ganz so oft, so wahre Worte von den Kommentatoren des Matches.

Ansonsten eine wirklich gute Raw Ausgabe mit dem Highlight in Form der Miz/Truth Promo. Ein nettes Duo.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 15:54   #28
Bodyslam
ECW
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 5.938
Zitat:
Zitat von Viddy Classic Beitrag anzeigen
Dass er ein Heel ist, weil er Punk attackiert ist ja eine Sache, aber diese bescheuerten "WHAT"-Rufe sind so unglaublich respektlos, dass ich mich echt schäme.
Genau das hatte ich vergessen. Die WHATS fingen ja letzte Woche schon bei Nash an und the Miz ist auch öfter mal das Opfer. Wobei ich mich amüsiert habe, wie Miz und Truth damit umgegangen sind. Ich hoffe ja, dass auch Nash mal drauf anspringt.
__________________
"Shawn couldn't whip cream with an outboard motor in a real fight." J. Cornette


You come from nothing and you go back to nothing, so what have you lost? Nothing!
Bodyslam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 15:57   #29
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.139
Also ich hab mich auch wieder richtig gut unterhalten gefühlt.

Das Eröffnungssegment war nicht eine super tolle Offenbarung, sondern doch letztlich ein typisches "2 Männer wollen Titelmatch" Segment, aber mit einem Punk, der mit verschiedenen Spitzen in diverse Richtungen mich wieder richtig klasse unterhalten hat. Cena hingegen fand ich okay, aber wirklich nicht mehr. Del Rio hingegen hat mich positiv überrascht und mal mehr gebracht als nur sein Destiny, was auch mit durchaus starken Heelreaktionen "belohnt" wurde. Das war insgesamt gut.

Dann direkt ein ganz starkes Match zwischen del Rio und Morisson. Für mich schade, dass man dieses Match nicht bei Night of Champions gebracht hat, denn imo hätten CM Punk und Cena ihr Number One Contender Match genauso gut auch dort durchziehen können und Nash hätte dort eingreifen können. Für mich entwickeln sich die Sachen zu schnell, was zwar eine gewisse Form Unvorhersehbarkeit bringt und man nächste Woche unbdeingt wieder schauen muss, jedoch zum Eigentor werden kann, wenn die Story vrbei ist und man "normale" Storys präsentiert, die dann kaum mehr Leute überzeugen werden. Also nicht ganz unproblematisch, doch hier zählt erstnmal das Match und das war stark.

Die Diven diese Woche wieder sehr langweilig. Mal sehen was aus Natlaya und Beth noch wird.

Tja das United States Titlepicture bleibt zwar noch spannend, aber nächste Woche gibt man skch hoffentlich etwas mehr Mühe, denn das heute war mir echt zu kurz. Hoffe da auf mehr Promozeit in der nächsten Woche, denn so könnte man Swagger aus der Belanglosigkeit zurückholen, Ziggler neues Profil geben und Riley tatsächlich auch noch sinnvoll einbauen. Aber dafür muss alles passen, mal sehen, dennoch gefällt mir der bisherige Ansatz ganz gut.

Das Nash, CM Punk und Hunter Segment hat mir auch ganz gut gefalen, wenn mir auch nach wie vor dieser "Rächer" Nash nicht so gut gefällt wie der leicht und locker und coole auftretende Nash von früher besser gefällt. Vielleicht kommt da noch etwas mehr in der Richtung. Ansonsten bin ich gespannt wie es weitergeht und das ist doch toll. Derzeit sieht es wohl nach Lauriniatis und Nash aus die gemeinsam arbeiten, doch für wen oder aus welchem Grund? Vince wäre logisch, doch wieso nicht doch noch Stepahnie oder jemand ganz anderes? Hmmm, ich freu mich auf die nächsten Woche, ganz ehrlich.

Joa der Tag TEam Titelwechsel geht in Ordnung, doch lieber wäre mir bei Night of Champions gewesen, denn nun steht dort wohl ein Reamtch an und das gewinnen sie sowieso oder sie treten gegen die genailen Promogötter dieser Ausgabe nämlich The Miz und R-Truth an, doch welch Abstieg wäre das für beides, sodass ich hoffe, dass es soweit nicht kommt, doch dieses Segment war wirklich traumhaft. Hervorragend wie sie mit dem Punblikum interagiert haben, dabei echt auch was ausgesagt, schön. Schade, dass mir nur The Miz noch ein wenig zu sehr aus dem Rampenlicht gezogen worden ist, denn ihm gebührt mehr, spätestens heute hat er das wieder bewiesen. Schön am Tag Team Match gefiel mir noch Ross Aussagen über Mc Gillicuttys Dropkick: "Brilliant Dropkick, nearly perfect." Ganz großer Sport, da verzeiht man auch, dass Shooting Starpress kein 450 Splash ist.

Ja und dann der sehr gute Main Event mit einem Ende, dass vor allem für Cenas Charakterentwicklung viele interessante Möglichkjeiten offen lässt, wobei ich glaube, dass kaum Bezug dazu gezogen wird, was schade wäre. Joa del Rios Beatdown war dann wirklch intensiv und hat ihn, ebenso wie der Opener als starken Champion stehen lassen, will ja hoffen er rettet sich über Night of Champions, wobei ich keinen Sieg sondern eine DQ Niederlage oder so erwarte.

Insgesamt eine gute Ausgabe, die mir eine glatte 2 abringt, durhaus mit Tendenz zum Plus, denn ich freu mich schon auf nächste Woche.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005

Geändert von The Performer Lay (23.08.2011 um 15:58 Uhr).
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 16:01   #30
Miss Mizanin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.05.2008
Beiträge: 3.617
Da kann ich ja schon beinahe froh sein, dass mein Bild dank Gewitter direkt vor dem Tag Team Match nicht mehr wollte.

Mit wem schläft Kofi Kingston bitte hinter den Kulissen, das er die Titel quasi ohne Storyline geschenkt bekommt? Das ist langsam nicht mehr schön. Zwar war ich auch für einen Titelwechsel, aber dann doch bitte an ein Team, das schon länger zusammenarbeitet. Die Usos hätten es endlich mal verdient. Nein, stattdessen nimmt man Kofi und Bourne, die gerade mal zweimal zusammen aufgetreten sind.
Taktik unklug, aber sowas von. Mal sehen, was sich daraus entwickelt.

Ansonsten eine relativ gute Ausgabe, Highlight waren für mich Mizanin und Truth, die erneut am Mic überzeugen konnten. Aber langsam nerven auch mich die "What"-Rufe.
Damals waren die ja noch ganz nett, aber heutzutage brüllt es doch nahezu jeder, ohne überhaupt die Bedeutung dahinter zu kennen. Da sollte man sich was einfallen lassen.
__________________
You see Daniel, these people want you to quit, just like CM Punk did...
Miss Mizanin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 16:04   #31
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.781
Zitat:
Zitat von Bruiser2011 Beitrag anzeigen
Naja, RAW war diese Woche ja in Kanada - Die freuen sich immer über ein paar "Legenden".
Man kann es sich natürlich auch so drehen, dass es nie wirklich auf Nash zurückzuführen ist, dass er bejubelt wird. ;-) Fakt ist, dass er abgesehen von der letzten RAW-Ausgabe, immer (d.h. beim Royal Rumble, SummerSlam und diese Woche) sehr gute Reaktionen gezogen hat - dafür gibt es viele gute Gründe, die ich in einem anderen Thread schon erläutert habe, abgesehen davon, dass die Stimmung beim letzten RAW sowieso eher mäßig war. Und die Ratings sind bei seinem Erscheinen letzte Woche auch auf überdurchschnittliche Weise angestiegen.

Zitat:
Zitat von Bruiser2011 Beitrag anzeigen
Das Problem von Nash ist meiner Meinung nach, dass er wahrscheinlich nie wirklich so gut war, wie "wir" ihn vor 15 Jahren empfunden haben - Vergessen wir nicht, dass er bereits bei seiner letzten "Solo-Rückkehr" (ich glaube vor 8 Jahren?!) nicht besonders überzeugen konnte.
Es macht auf mich nicht den Eindruck, als hättest du Nash überhaupt jemals als "gut" empfunden. ;-)

Kevin Nashs Stärke ist seine Optik, seine Ausstrahlung und sein Humor. Letzteres durfte er erst während seines WCW-Runs ausleben. Lässig, überheblich, sarkastisch. Zwischendurch mal wieder als ernster Big-Man, wenn es erforderlich war, aber im Prinzip immer eher das Gegenteil eines typischen Giant-Gimmicks. Genauso während seiner TNA-Zeit, wo er wahrscheinlich kaum vorgaben hatte. Ich kann mir bspw. nicht vorstellen, dass die genialen Papparazzi-Production-Segmente zwischen ihm und Alex Shelley irgendwie gescripted waren.

Das Problem ist, dass man ihn scheinbar wieder als gefährliches Monster darstellen will, wie bei am Ende seines letzten WWE-Runs. Das halte ich 1.) nicht mehr wirklich für zeitgemäß und 2.) nicht optimal auf die Fähigkeiten Nashs ausgelegt.

Man darf aber eben auch nicht vergessen, dass Nash seit circa 8 Jahren nicht mehr vor WWE-Kameras gesprochen hat. Ich kann mir schon vorstellen, dass es etwas anderes ist, als quasi frei vor dem Universal-Studio-Publikum aufzutreten und es eine gewisse Zeit dauern kann, bis man wieder drin ist. Wobei ich seine bisherigen Auftritte auch nicht so schlecht fand. Sie waren solide, aber eben nicht so gut, wie man es teilweise von ihm gewohnt war. Aber wie gesagt, das könnte mehrere Gründe haben, die ich ja bereits aufgezählt habe.

Zitat:
Zitat von Bruiser2011 Beitrag anzeigen
Als "Diesel" war er ja offenbar auch nicht der Hit und wurde erst als Teil der NWO wirklich "berühmt und berüchtigt"...
Hatten wir diese Diesel-Diskussion nicht schon mal? Naja, um es kurz zu machen. Wrestling war damals sowieso auf dem absteigenden Ast, Diesel hatte teilweise untaugliche Gegner und ich bezweifle, dass Vince McMahon jemandem ein Jahr lang den Titel gibt, der so rein gar nichts positives als Champion fabriziert hat.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
acab
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 16:11   #32
Bruiser2011
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 01.01.2011
Beiträge: 845
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Es macht auf mich nicht den Eindruck, als hättest du Nash überhaupt jemals als "gut" empfunden.
Doch, ich fand ihn vor 15 Jahren wirklich sehr gut - Aber wenn man sich jetzt die Sachen teilweise rückblickend anschaut, muss man ehrlich sagen, dass da neben einer Hand von wirklich sehr guten Sachen auch sehr, sehr viel Durchschnittliches zu finden ist...

Ich gebe Dir übrigens vollkommen Recht: Für eine Sache wie die "NWO" war Nash perfekt, aber immer, wenn er etwas alleine "bewältigen" muss, wird es doch grenzwertig...

Und nochmal zur "Diesel-Diskussion": Vollkommen einverstanden - Wenn sich WWE über die Titelregentschaften von z.B. dem Ultimate Warrior und Diesel lustig macht, verschleiern sie damit schlichtweg die Tatsache, dass sie in beiden Fällen einfach versäumt hatten, "wertvolle" Gegner für beide bereitzuhalten.

So musste der Warrior gegen (ewige) Mid-Carder wie Ted Dibiase, Rick Rude und einen altersschwachen Sgt. Slaughter antreten, und Nash gegen Leute wie Sid und Mabel...

Aaaaaaaber: Das erklärt noch nicht, weshalb das Match zwischen Nash und Michaels bei Wrestlemania 11 nicht der Main-Event war bzw. diesbezüglich anscheinend nicht als "würdig" empfunden wurde - Eine leichte "Tendenz" bezüglich Diesels "Drawing-Power" muss damals also schon erkennbar gewesen sein...

Oder (und das ist meine Theorie): Michaels gewann den Royal Rumble 1995 überragend - Ich habe so das Gefühl, dass der eigentliche Plan war, Nash den Titel bei Wrestlemania verlieren zu lassen und Michaels das seinem Freund einfach nicht "antun" wollte...

Ein ursprünglich geplanter Michaels-Sieg (als Heel) würde die Platzierung des Matches als Semi-Main-Event erklären...

Geändert von Bruiser2011 (23.08.2011 um 16:27 Uhr).
Bruiser2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 16:11   #33
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Das Segment heute bei Raw mit Miz und R-Truth schreit doch gerade zu nach einem Tag Team Title Match: Miz/R-Truth gegen Bourne/Kingston. Und dann gewinnen die Verschwörungstheoretiker den Titel und wir haben wieder würdige Tag Team Champions.
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 16:23   #34
Don Classic
ECW
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 8.501
Bei der ganzen Nash Diskussion um seine Pops, darf man, meiner Meinung nach, nicht vergessen, dass der Rumble und der Slam zu den Big 4 PPVs gehören. Bei diesen PPVs ist ähnlich wie bei WrestleMania ein spezielleres Publikum anwesend, als bei einer simplen RAW Ausgabe. Die Spannweite ist bei den großen PPVs, IMO, weiter als bei einer Wochenshow wie RAW.

Zudem darf man nicht vergessen, dass Nash für einen heutigen 16 oder 17-Jährigen. Sprich Jahrgang 94/95, ab 2003 im Prinzip nicht mehr existent war und ihnen der Name Diesel vielleicht auch nichts sagt, wenn sie sich nicht, wie wir, intensiver mit der Geschichte befasst haben.

Man sollte daher eventuell fehlende Reaktionen nicht zu hoch hängen oder falsch interpretieren. Nash hat einen Status im Business. Er hat, die Wrestling-Welt verändert. Das ihn heutzutage aber viele der Jugendlichen, und nein ich meine keine PG-Kiddies, nicht mehr kennen, ist doch ein völlig normaler Vorgang.

Oder würde heute noch jemand aus besagtem Jahrgang groß über Carlos Valderrama oder Davor Suker oder Paul Gascoigne reden, trotz ihrer großern Erfolge? Ich glaube kaum, wenn man sich nicht damit beschäftigen würde.
__________________
22.12.1987 - 15.05.2010


During a Q&A Session with Wrestling Rambles, CM Punk was asked by a fan what wrestler from an independent company would he most like to wrestle. Punk responded Samoa Joe. When the fan clarified that Samoa Joe works in TNA, CM Punk said "I know, you said indy didn't you."
Don Classic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 18:03   #35
wolfen
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 28.06.2007
Beiträge: 260
Aloha.

Dieses Mal habe ich mich entschlossen, meine Beurteilung direkt während dem Ansehen der Sendung zu verfassen, um möglichst alle Aspekte zu berücksichtigen und somit effektiver zum Abschluß bewerten zu können ( Ich liebe meine Skybox mit Platte, erleichtert vieles ^^ ).

Der Opener war gelungen, wie ich finde. AdR eröffnet die Show als Champion, Cena als einer der beiden #1-Contender unterbricht ihn und Punk kommt direkt auch noch dazu. Ein kleines Wortgefecht und H³ wird so ebenfalls auf den Plan gerufen. Geschickt gelöst auch die darauf folgende Ansetzung der Matches Morrison / AdR und Punk vs. Cena.

Das Match Morrison / Adr war durchaus überzeugend und wußte durchgängig zu unterhalten. Der Sieg AdR's ist imo völlig sinnvoll und logisch gewählt, wenngleich sich mir nicht erschlossen hat, warum der Ringrichter nach Kampfende anfing AdR anzuzählen, als dieser Morrison im Armbreaker hatte- wollte er den Kampf nochmals abläuten mit einer Disqualifikation?

Anschließend das Divenmatch. Obwohl ich hier in letzter Zeit eher angenehm überrascht war, zeigte die WWE hier leider eher ein Pinkelpausenmatch. Der Auftritt von Beth / Nattie am Ende hätte sicherlich weit mehr Impact verursacht, wäre es auch zu einem Run-In gekommen. Kurzum: Nattie oder Beth 4 Championesse- alles andere ist lächerlich.

"Excuse me!" ..... Gänsehaut, diese eiskalte Hand, die über den Rücken streicht: Vicky betritt die Bühne A-Ri vs Swagger war leider zu kurz gehalten, die beiden harmonieren eigentlich ganz gut und sind fähig, echte Perlen abzuliefern. Das Ziggler erscheint war absehbar und das dieses Erscheinen zur Niederlage von Swagger führt war auch klar. Trotzdem ganz nett gelöst, so könnte man durchaus ein 3-Way aufbauen um den Titel von Ziggler.

Das H³/Nash/Punk-Segment würde ich durchaus auch als gelungen bezeichnen. Hier wurden die Weichen gleich auf mehrere Möglichkeiten gestellt, ich bin gespannt wie man hier weiter vorgehen will.

Anschließend stand das TT-Match auf dem Programm, das ebenfalls zu unterhalten wußte und uns ( endlich ) neue Champs beschehrte- verdient, wie ich meine.

Schmunzeltime war angebrochen- schade zwar für Santino, das Miz/Truth Segment war definitiv genial. Hier wurde Unterhaltung pur geboten, gewürzt mit einer prächtigen Prise Humor und Ironie. Davon darf und sollte die WWE gerne mehr zeigen.

Das kurze Zwischenspiel zum imaginären Unfall von Nash möchte ich unkommentiert lassen- ich halte derartige Angles momentan einfach für unpassend, liegt wohl auch daran, das mir der Unfall vom Macho Man noch zu sehr präsent ist.

Und es war Zeit für den Main-Event. Gab es das schonmal, das ein Fan ein Shirt eines Superstars zurück geworfen hat? Das war Spitze, würde Rosenthal jetzt wohl sagen... Aber zurück zum Match: Gewohnt unterhaltsam und sehenswert. Beide Akteure harmonierten einmal mehr nahezu perfekt und lieferten ein Match, das den beiden vorangegangenen kaum nachstand. Hier klärte sich dann auch die Unfallgeschichte und durch den Pseudo-Eingriff von Nash wird Cena der Herausforderer für NotC. Auch hier wurden die Weichen für unterschiedliche Möglichkeiten gestellt und ermöglichen verschiedene, jedoch gleichsam unterhaltsame Storylines.

Unterm Strich eine glatte 2 für diese Ausgabe von RAW.

regards, wolfen.
__________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen- z.B. der Relativitätstheorie.
Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.
( Albert Einstein )
wolfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 18:16   #36
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Zitat:
Zitat von Viddy Classic Beitrag anzeigen
Für Kevin Nash muss das eine ganz blöde Situation sein. Von den Fans wurde er beim Royal Rumble frenetisch gefeiert, doch wie die Fans mit ihm seit dem SummerSlam umgehen ist wirklich unter aller Sau. Dass er ein Heel ist, weil er Punk attackiert ist ja eine Sache, aber diese bescheuerten "WHAT"-Rufe sind so unglaublich respektlos, dass ich mich echt schäme.
Diese Chants sind wirklich eine Schande, besonders da die Leute ja ohne ersichtlichen Grund chanten. Wenn es wenigstens Sinn ergeben würde, da es aber einfach anch jedem Absatz zu hören ist, ist es einfach nur noch dumm.

Austin sollte sich wirklich schämen, viel schlimmer bestraft werden sollte aber derjenige, der diesen dämlichen Chant nach Auftauchen des anonymen RAW-Gm wieder aus der Mottenkiste geholt hat. Auch all jene, die sinnbefreit dabei mitmachen, sollte man mal auf die Finger klopfen.
Das macht wirklich jede Promo kaputt.
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 18:32   #37
wadebarret
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 19.01.2011
Beiträge: 1.218
Zitat:
Zitat von Bruiser2011 Beitrag anzeigen

Als "Diesel" war er ja offenbar auch nicht der Hit und wurde erst als Teil der NWO wirklich "berühmt und berüchtigt"...
Ich weiß nicht aber Diesel war mit das coolste bei der WWE überhaupt.
Meiner Meinung nach war er eigentlich schon der Hit, da er auch Schuld war dass der HBK immer mehr hoch kam. Meiner Meinung nach waren die beiden legendär.

Ich denke aber einfach dass das Gimmick zu extrem für die Leute war
Ich weiß was Diesel verkörpern sollte,und ich weiß dass solche Leute ganz schlimme Finger sind.

Darum weiß ich nicht ob z.B Beer Money in der WWE bestehen könnten

Geändert von wadebarret (23.08.2011 um 18:39 Uhr).
wadebarret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 18:50   #38
Leboef
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 388
Ist Hunter nicht mehr mit Stephanie zusammen (Real Life ?)
Leboef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 18:55   #39
the_netzroller
Rippenprellung
 
Registriert seit: 23.07.2008
Beiträge: 145
ab 4:40 , aber das ganze Video is cool, fast 10 Jahre her

ich hasse Stone cold für sein What es nervt wirklich

http://www.youtube.com/watch?v=VKcc_...eature=related
__________________
If yaaaa smeeelllll ........!!!!!
the_netzroller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 19:08   #40
Bruiser2011
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 01.01.2011
Beiträge: 845
Zitat:
Zitat von wadebarret Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht aber Diesel war mit das coolste bei der WWE überhaupt.
Meiner Meinung nach war er eigentlich schon der Hit, da er auch Schuld war dass der HBK immer mehr hoch kam. Meiner Meinung nach waren die beiden legendär.

Ich denke aber einfach dass das Gimmick zu extrem für die Leute war
Ich weiß was Diesel verkörpern sollte,und ich weiß dass solche Leute ganz schlimme Finger sind.

Darum weiß ich nicht ob z.B Beer Money in der WWE bestehen könnten
Also sorry, aber sein Gimmick war zu extrem?!

Er hat einen Lastwagenfahrer gespielt...

Natürlich kann man Nash u.U., im Hinblick auf sein Dasein als Gründungsmitglied der NWO, als "legendär" bezeichnen, aber für seine WWE-Karriere kann man ihm wirklich keinen Orden verleihen.

Geändert von Bruiser2011 (23.08.2011 um 19:15 Uhr).
Bruiser2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 19:25   #41
Bodyslam
ECW
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 5.938
Ich glaube nicht, dass Diesel einen Lastwagenfahrer darstellen sollte, sondern seine Gegner wie ein Lastwagen "überfahren" sollte. Es ging dabei wohl um die Anspielung auf seine Kraft und Power. Zumindest habe ich sein Gimmick so verstanden.;-)
__________________
"Shawn couldn't whip cream with an outboard motor in a real fight." J. Cornette


You come from nothing and you go back to nothing, so what have you lost? Nothing!

Geändert von Bodyslam (23.08.2011 um 19:26 Uhr).
Bodyslam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 19:26   #42
PsYcHoSeAn*
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 463
Nash hatte 1-2 gute Jahre, Rest der Zeit hätte man mMn auch getrost auf ihn verzichten können.
Besonders jetzt die letzten Jahre kann ich ihm nix positives abgewinnen.

Ansonsten naja.
Die Miz/Truth Promo fand ich bei weitem nich so gut wie sie hier hingestellt wird.
Kann aber auch daran liegen das ich Truth für absolut untalentiert halte, egal ob am Mic oder im Ring. Und von seinem ganzen optischen Auftreten fang ich mal gar nich an, aber das nur so nebenbei.

Die ganze Sache um den Undisputed Title würd ich auch 100x besser finden, wenn Nash eben nicht involviert wäre. Gerade am Mic ist der Typ ne Zumutung und bei der Vorstellung ihn wieder aktiv im Ring sehen zu müssen, da krieg ich ne Gänsehaut.


Was allerdings positiv war in der Ausgabe, das war der Titelgewinn von Bourne/Kingston.
Ich hät Bourne gewünscht das er nen ordentlichen Singlestitel kriegt, aber gut, das ist besser als gar nix und so verschwindet hoffentlich Otunga irgendwo in der Bedeutungslosigkeit, wo er hingehört.
PsYcHoSeAn* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 19:36   #43
Bruiser2011
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 01.01.2011
Beiträge: 845
Zitat:
Zitat von BODYSLAM Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht, dass Diesel einen Lastwagenfahrer darstellen sollte, sondern seine Gegner wie ein Lastwagen "überfahren" sollte. Es ging dabei wohl um die Anspielung auf seine Kraft und Power. Zumindest habe ich sein Gimmick so verstanden.;-)
Es ging mir ja auch eher um die Bezeichnung "extrem".
Bruiser2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 21:00   #44
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.447
Im Moment ist die Meldung an zweiter Stelle:
Spoiler:
"The Miz und R-Truth werden wohl in Zukunft als Tag Team unter dem Namen 'Awesome Truth' auftreten und um die WWE Tag Team Championship kämpfen."

Wenn das wirkilch eine Planung ist, freue ich mich Woche für Woche auf ihre Promos und Segmente.

Quelle: http://wrestling-revolution.de/cms/f...t.php?idcat=12
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 21:03   #45
Chaister Jay
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 437
Die Leute, die letzte Woche noch meinten, mit der Subway Promo sei der Charakter von Miz total im Arsch... Und diese Woche? War es etwa nicht interessant?

Also ich finds quatsch, warum ein No.1. Contender Match angesetzt wird, klar für die Leute, damit man das Match zwischen Punk und Cena auch mal so bei RAW sehen kann.

Aber Punk gewinnt zweimal gegen Cena, und hat letzte Woche (oder vorletzte, kA gerade) Del Rio auch clean gepinnt. Und Rematch-Clausel hat er ja auch so...

Also schon quatsch mit der Logik. Aber sicher wirds nur aufgespart, was ich hoffe.


Ich bin immer noch der Meinung, wie schon letzte Woche, dass Ace den Handlager von Vince macht. Weil Vince es einfach nicht aufgeben kann, oder will.

Vince schrieb die Sms, Ace sorgt dafür das HHH die Halle verlässt wegen Nash, und letzlich ist Nash doch in der Halle. Guter Schachzug. Ace weiß ja wie Vince die Wwe führen will (laut Storyline)

Steph und HHH dienen zur Spekulation, damit der Hammer mit Vince früher oder später doch noch rauskommt... Wäre zumindestens ein Traum-Szenario mit vielen Möglichkeiten...

Ich lass mich überraschen :-)
Chaister Jay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 21:49   #46
Nathael
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 199
Die Show war richtig gut!

Kein schlechtes Match. Keine schlechte Promo. Tatsächlich sind die aktuellen Promos alle samt richtig gut!

Truth und Miz agieren hervorragend zusammen. Die beiden bilden aktuell nach del Rio die Topheels der WWE.
Truth ist alles andere als untalentiert. Er war als singender und tanzender Happy-Go-Lucky Truth einfach nur langweilig. Als Mad Truth ist er Weltklasse. Er hat endlich Charakter, hält seit dem Turn regelmäßig Promos und überzeugt dadurch innerhalb und außerhalb des Ringes.
Zu Miz muss man nicht mehr viel sagen. Der ist immerhin ehemaliger Champion. Diese beiden in einem Tag Team sind für mich eine ernst zu nehmende Gefahr für Jedermann.
Aus dem What’s Up Rap dann einen You Suck Rap gegen die Fans zu machen, quasi im Duett, ist natürlich relativ billige Heat. Aber immer machen die beiden mal was in der Richtung. So müssen Heels sein! Gefällt mir

Apropo Tag Team: Bourne und Kingston sind Champions. Ich mag Kingston nicht. Habe ich schon mal in einem anderen Thread erörtert. Der Junge ist mir zu blass - im Sinne von kein Charakter, kein Gimmick. Aber seine In-Ring-Qualitäten sind unumstritten. Ich finde zum Beispiel gut, dass aus dem simplen Crossbody mit extremer Hangtime eine Art Moonsault mit Step Up Komponente geworden ist. Optisch interessanter.
Ich mag ja Lawler als Kommentator nicht mehr wirklich, aber was er über die aktuelle Tag Team Szene gesagt hat, zwar fokussiert auf McGillicutty/Otunga, das hatte Hand und Fuss. Hoffen wir mal, dass Tag Team Matches mal wieder interessant werden.

Was unser Forentroll am Diesel-Gimmick jetzt extrem enpfindet... das wird wohl nur er/sie/es wissen. Schade, dass er eben nicht als eben jener WWF-Veteran auftritt, sondern als der Privatmensch Kevin Nash. Klar macht die Privatperson mehr Sinn wegen dieser Freundschaft mit HHH, aber will man ihn ernsthaft wieder in den Ring stellen, dann bitte als Diesel oder Big Sexy Kevin Nash in Lederhose und Hemd. Das ist alles andere als extrem - auch zu PG-Zeiten, von denen wir uns gerade scheinbar lösen

Bereits erwähnt, aber jetzt nochmal bestätigt: Ja, auch ich halte del Rio für den aktuell mächtigsten Heel der WWE. Nicht nur wegen dem Titel, aber vielleicht gerade deswegen durfte er in letzter Zeit nur noch clean fast ausschließlich per Submission gewinnen und zerstört danach auch noch seine Gegner. Die WWE gaukelt uns vor, dass er Rey für Monate verletzt hat und in dieser Folge verprügelt er Cena - wie viel böser kann man den Mann noch darstellen?
Natürlich geht er in einer Promo mit Punk und Cena unter. Ich finde, dass er trotzdem seinen Mann gestanden hat. Ich gehe auch davon aus, dass del Rio aktuell als stärker anzusehen ist als Punk oder Cena, obwohl die beiden aktuell über allem stehen.

Und die beiden hatten mal wieder ein Weltklasse Match. Ich glaube ja, dass das Match vor allem so gut war, weil es zeitlich auf Rawverhältnisse angepasst werden musste. So kam es viel schneller zu den typischen Sequenzen, Mat Wrestling und Haltegriffe wurden in die Werbepause gepackt.
Cena verwendet jetzt scheinbar offiziell den Crossface. Warum nicht? Ähnlichkeit zum STF ist gegeben und ein Punk, der sich gegen eine Submission wehrt, zieht starke Pops. Ich nehme an, dass jeder die Crowd mitbekommen hat, die für Punk und respektive Cena beim Crossface mitgefiebert hat.

Für mich erstklassige Unterhaltung, die da geboten wurde. Apropo Soap Opera: HHH ist ja nun scheinbar aus der Intrige vom Summerslam raus. Trotzdem gehört er noch mit dazu, weil er ja der beste Freund von Nash ist. Lauranaitis wird nun offiziell als Drahtzieher dargestellt, aber da wird wohl noch wer dahinter stehen. Steph oder Vince? Das ist die Frage. Und das ist spannend! Wieder einmal muss ich die WWE loben, denn ich bin auf das nächste RAW gespannt. Da stehe ich sicherlich nicht allein.

Geändert von Nathael (23.08.2011 um 21:50 Uhr).
Nathael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 21:53   #47
ViddyClassic
Genickbruch
 
Registriert seit: 02.11.2003
Beiträge: 16.677
Zitat:
Zitat von Nathael Beitrag anzeigen
Was unser Forentroll am Diesel-Gimmick jetzt extrem enpfindet... das wird wohl nur er/sie/es wissen.
Sag mal, reicht es nicht langsam? Diese Hetzjagd nervt unglaublich.
ViddyClassic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 22:00   #48
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.104
Zitat:
Zitat von Leboef Beitrag anzeigen
Ist Hunter nicht mehr mit Stephanie zusammen (Real Life ?)
Doch doch, die scheinen nach wie vor glücklich verheiratet zu sein.

Zur Show: Ich fands doch überdurchschnittlich. Mal im Detail:

Opening-Segment: Eigentlich richtig stark. Ich fand Cena da an sich richtig gut, obwohl Punk ihm irgendwo die Show gestohlen hat. Problematischer fand ich eher die Rolle von Del Rio, Cena hats treffend formuliert, "third wheel", sagte er glaube ich, und das ist für den amtierenden Champion eigentlich zu wenig. Zu wenig, in einer SL wie dieser zwischen Punk und Cena, wenn man sich ausschließlich über den Gürtel definiert. Insofern kann Del Rio vielleicht ganz froh sein, dass er bei NoC nicht in ein Triple-Threat-Match muss, denn Cena und Punk hätten ihm vermutlich jetzt Woche für Woche die Show gestohlen. Triple H gewöhnt sich scheinbar an die moderative Rolle, ich finds nicht verkehrt, da genug Fragen offen sind, um ihn noch mehr zu involvieren.

Del Rio vs. JoMo: Schönes, ansehnliches Match, am Ende gewiss mit dem richtigen Sieger. Aber wohin gehts mit JoMo? Der hängt weiterhin in der Luft.

Divas: Wieder irgendwie ganz cool. Die Faces dominieren, mal eine "Arschlochaktion" von Kelly², ich hab das Gefühl, als würde es in die richtige Richtung gehen, dass man die Divas eben vernünftiger einsetzen will, mehr Tiefe gibt, dafür sprechen auch Beth und Natalya.

In der Midcard sind ebenfalls interessante Ansätze zu sehen, Spannungen zwischen Swagger, Ziggler und Vickie, und ein triumphierender Riley, den man auch vernünftig einsetzt. Weiter so.

Triple H/Diesel/Punk: War ganz ordentlich, obwohl schon etwas vorhersehbar wurde, wie der Mainevent ausgehen würde. Als Intensivierung für Punk vs. Nash aber ganz gut, Triple H's Rolle bleibt ebenso unklar, wie die von Steph, die ja doch immer häufiger Erwähnung findet. Ich bin gespannt.

TT-Titles: Na gut, manch einer mag sich für Bourne und Kingston freuen, ich tue das noch nicht. Die Gürtel sind von zwei zuletzt belanglosen Wrestlern zu zwei zuletzt belanglosen Wrestlern gewechselt. Als Fighting Champions ohne jegliche SLs, wie es eigentlich immer ist, wenn Kingston einen Titel trägt, brauch ich sie nicht. Aber bitte, vielleicht ändert sich ja mal was, warten wirs ab. Aber bitte nun kein Rematch bei NoC, da sollte schon mehr kommen.

Die Promo von Miz und Truth fand ich dann göttlich. Einfach großartig, was die beiden gemeinsam mit den Fans in Kanada da gezaubert haben. Truth und Little Jimmy, hammer, und Miz fängt nun auch von Conspiracy an, geht darin vollends auf. Da haben sich zwei gefunden, die uns gewiss noch häufiger "entertainen" werden. Temporär vielleicht als TT gegen Kingston/Bourne? Das wäre mehr, als ich mir bei den neuen TT-Champs erträumen würde, wenn man Kingston und Bourne dann auch mal reden lässt.

Mainevent: Ach es macht einfach Spaß, den beiden zur Zeit zuzuschauen. Man merkt nach wie vor, dass die beiden viel improvisieren, und trotz kleinerer Fehler ab und an sieht das richtig autentisch aus. Mir hat Cena im Ring eigentlich noch nie so gut gefallen, wie in diesen Tagen. Und wie kaltblütig die Kanadier doch sind, ein Shirt von Cena zurück zu werfen. Ich würds nicht tun^^ Wieder mal ein absolutes Topmatch der beiden, Cena war als Sieger zu erwarten, was ich aber gar nicht mal schwierig finde. Wenn ich Triple H's Aussagen richtig deute, ging es darum, wer seinen Title-Shot zuerst bekommt, Punk ist also keineswegs aus dem Rennen raus und nun hat man für NoC 2 interessante Matches, statt einem interessanten Triple Threat. Für Del Rio ist es, wie eingangs geschrieben, gewiss besser, wenn er erstmal "nur" gegen einen der derzeitigen Top-Draws ran muss, ich glaube wenn Cena an die Leistungen gegen Punk anknüpft, kann er auch was tolles gegen Del Rio zaubern.

Und Nash vs. Punk? Warum sollte das nicht großartig werden? In Sachen Matchpsychologie haben beide sehr viel drauf und ich glaube, das wird ein richtig großes Match, wenn es denn so kommt. Ich würd mich freuen.

Insgesamt geb ich der Show eine gute 2, da hat sehr viel gepasst, alle Bereiche könnten auf einem guten Weg sein und im Mainevent gabs für TV-Verhältnisse ein extrem gutes Match, was imho schon wieder PPV-Quali hatte.
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 22:39   #49
Kinderschreck
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 3.431
Joa, schöne RAW-Ausgabe. Selbst Michael Cole störte mich diese Woche nicht, Lawler dagegen schon! War wohl angepisst, dass Vince Booker lieber mag.
Wie schon bei SD! ein schönes Match von Del Rio. Der Typ gefällt mir von Woche zu Woche immer besser. Und seine Reaktion erst, als Cenas Shirt wieder im Ring landetet, köstlich. Wenn ichs richtig verstanden habe, meinte Punk zu Cena "They kept my shirt". Ja, Punk und Cena. Das mach unheimlich Spaß den beiden zuzusehen, da haben sich zwei gesucht und gefunden. Auch cool fand ich als Punk gegen Ende des Matches, als er auf Cena zuflog, "I'm flying!" rief.

Neue TT Teams auch toll und Miz/R-Truth als potentielle Herausforderer auch. Lobenswert außerdem, das Interview mit Kofi und Evan nach dem Match, sowas sah man schon lange nicht mehr.
Swagger hat auch wieder was zu tun, das Diven Match war recht ordentlich, ja, Raw ist momentan auf einem sehr guten Weg.
__________________
Skip hip data to get the anti-matter / Blue lines are the reason why the temple had to shatter
Kinderschreck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 23:59   #50
ycg
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.05.2006
Beiträge: 470
Ich würde gern einmal wissen wie CM Punk außerhalb des Rings (hinter den Kulissen) mit einzelnen Leuten klarkommt. Da er bekanntlicher Weise viel improvisiert (am Mikrofon), können seine Promos gelegendlich auch mal den falschen Nerv treffen ^^
Sein Verhältnis zu Cena und Tripple H (während solch einer On-Gimmik Fehde) wäre recht interessant. Weiß da jemand etwas!? Ich weiß, dass Cena und Orton sehr gute Freunde sind. The Miz und JoMo glaube ich auch (?)...
Kennt ihr da noch einzelne Verbindungen?

__________________
----------------
firstname: greatest
lastname: ever
ycg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
alberto del rio, cm punk, edmonton, john cena, john laurinaitis, kanada, kevin nash, little jimmy, night of champions, r-truth, raw, tag team, the miz, triple h
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.