Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.04.2021, 11:02   #14451
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 7.752
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Zwei Pizzen, verschmolzen und verhärtet zu einer.

Wer übrigens raten kann, was der Belag gewesen wäre, hat meinen ewigen Respekt.
Klingt nach Mozzarella ^^
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye

Geändert von Stefan "Effe" Effenberg (24.04.2021 um 11:02 Uhr).
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2021, 22:56   #14452
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.854
Mein Chef und ganz besonders sein Umgang mit gewissen Mitarbeitern.

Wie einige von euch vielleicht noch wissen gab es in der Firma, in der ich arbeite diese ganz spezielle Mitarbeiterin. Die wurde inzwischen pensioniert. Leider musste sie zwei Wochen früher aufhören und die Art u d Weise wie es dazu kam und was danach passiert ist, haben bei mir einen Sinneswandel bezüglich meiner derzeitigen Arbeit und meines Chefs herbeigeführt.

Bisher habe ich meinen Chef als einen kumpelhaften Typen erlebt, der sich um seine Mitarbeiter kümmert und sich für sie interessiert. Oh boy, was I wrong.

Meine Kollegin, nennen wir sie J, hat schon seit Jahren Probleme mit dem Herzen. Zwei Wochen vor ihrer Pensionierung hatte sie einen Termin beim Kardiologen. Auf dem Weg dorthin hatte sie Herzrythmusstörungen ausgelöst durch Stress, der wiederum von einem besonders bescheuerten Mitarbeiter, auf den ich später noch eingehen werde, verursacht wurde.

Um sich selber zu schonen, hörte sie daraufhin zwei Wochen früher als vorgesehen auf zu arbeiten. Hat sich der Chef bei ihr gemeldet um sich nach ihrem Ergehen zu erkundigen? Nein. Er hat sich nur einmal gemeldet um einen Termin zu verschieben. Den er dann auch nicht neu angesetzt hat.

Dass er das ausgerechnet bei ihr macht, zeigt was für ein Drecksack er ist. J hat über Jahre hinweg Aufgaben übernommen um ihn zu entlasten und zu unterstützen? Hat er es ihr gedankt? Nein und das hat sie zutiefst verletzt. Sie will jetzt nichts mehr von ihm hören.

Und jetzt kommen wir zu dem Typen, der für den Stress verantwortlich war. Dabei handelt es sich um ein drogensüchtiges Arschloch , das aus welchem Grund auch immer in der Gunst des Chefs steht. Ich kann es mir nicht erklären. Er ist dumm wie eine Amöbe, lärmt rum und stört dadurch die anderen Mitarbeiter. Ein komplett überflüssiges Subjekt also. Der Chef wurde auch mehrfach darauf hingewiesen wie sehr dieser Trottel allen auf die Nerven geht. Ich für meinen Teil habe jeglichen Respekt vor dem sogenannten Chef verloren. Mit so jemandem kann ich nicht zusammenarbeiten. Ich werde mich erstmal in eine andere Niederlassung versetzen lassen und zu einem späteren Zeitpunkt diesen Drecksverein hinter mir lassen. Scheiss auf dieses Pack.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2021, 23:32   #14453
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Mein Chef und ganz besonders sein Umgang mit gewissen Mitarbeitern.

Wie einige von euch vielleicht noch wissen gab es in der Firma, in der ich arbeite diese ganz spezielle Mitarbeiterin. Die wurde inzwischen pensioniert. Leider musste sie zwei Wochen früher aufhören und die Art u d Weise wie es dazu kam und was danach passiert ist, haben bei mir einen Sinneswandel bezüglich meiner derzeitigen Arbeit und meines Chefs herbeigeführt.

Bisher habe ich meinen Chef als einen kumpelhaften Typen erlebt, der sich um seine Mitarbeiter kümmert und sich für sie interessiert. Oh boy, was I wrong.

Meine Kollegin, nennen wir sie J, hat schon seit Jahren Probleme mit dem Herzen. Zwei Wochen vor ihrer Pensionierung hatte sie einen Termin beim Kardiologen. Auf dem Weg dorthin hatte sie Herzrythmusstörungen ausgelöst durch Stress, der wiederum von einem besonders bescheuerten Mitarbeiter, auf den ich später noch eingehen werde, verursacht wurde.

Um sich selber zu schonen, hörte sie daraufhin zwei Wochen früher als vorgesehen auf zu arbeiten. Hat sich der Chef bei ihr gemeldet um sich nach ihrem Ergehen zu erkundigen? Nein. Er hat sich nur einmal gemeldet um einen Termin zu verschieben. Den er dann auch nicht neu angesetzt hat.

Dass er das ausgerechnet bei ihr macht, zeigt was für ein Drecksack er ist. J hat über Jahre hinweg Aufgaben übernommen um ihn zu entlasten und zu unterstützen? Hat er es ihr gedankt? Nein und das hat sie zutiefst verletzt. Sie will jetzt nichts mehr von ihm hören.

Und jetzt kommen wir zu dem Typen, der für den Stress verantwortlich war. Dabei handelt es sich um ein drogensüchtiges Arschloch , das aus welchem Grund auch immer in der Gunst des Chefs steht. Ich kann es mir nicht erklären. Er ist dumm wie eine Amöbe, lärmt rum und stört dadurch die anderen Mitarbeiter. Ein komplett überflüssiges Subjekt also. Der Chef wurde auch mehrfach darauf hingewiesen wie sehr dieser Trottel allen auf die Nerven geht. Ich für meinen Teil habe jeglichen Respekt vor dem sogenannten Chef verloren. Mit so jemandem kann ich nicht zusammenarbeiten. Ich werde mich erstmal in eine andere Niederlassung versetzen lassen und zu einem späteren Zeitpunkt diesen Drecksverein hinter mir lassen. Scheiss auf dieses Pack.
Dann will ich mal hoffen, dass du den Laden möglichst schnell und erfolgreich hinter dir lassen kannst und was besseres findest. Klingt ja schon ziemlich ekelhaft.
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2021, 11:55   #14454
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Vater ruft an, weil er mir das Auto übergibt. Nach gefühlten (und wohl auch realen) fünf Sekunden:"Sag mal, was hast du mit dem Auto gemacht? Der Kilometerstand ist bei 200. Wo warst du? Bist du heimlich nach Pinneberg gefahren*?"
"Warum sollte ich heimlich dahinfahren? Und warum führe ich bitteschön 200 km durch die Gegend (hatte das falsch verstanden)?"
Während der Fahrt dann das auf Humor gemachte Eingeständnis: Ihm ist eingefallen, dass er in Hamburg unterwegs war. Wie kann man das vergessen? Und direkt der Vorwurf. Eigentlich hatten wir diese Art von Kommunikation hinter uns, und ich hätte zumindest eine aufrichtige Entschuldigung erwartet. Na ja... vielleicht kommt da noch was schriftlich. Manchmal schickt er noch eine Nachricht.
*Da wohnt meine beste Freundin.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.

Geändert von Humppathetic (25.04.2021 um 11:59 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2021, 12:25   #14455
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Wie kann man das vergessen?
Auf die Gefahr hin, mich als Idiot zu outen: Weißt du das wirklich nicht oder war die Frage gerade rhetorischer Natur?
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2021, 12:36   #14456
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Auf die Gefahr hin, mich als Idiot zu outen: Weißt du das wirklich nicht oder war die Frage gerade rhetorischer Natur?
Er wirft mir vor, ich sei so viel gefahren, dass der Kilometerstand plötzlich bei 200 steht. Dann fällt ihm auf, dass er in Hamburg unterwegs war und den Kilometerstand selbst herbeigeführt hat. Das kann man doch nicht vergessen. Das war diese Woche.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2021, 15:14   #14457
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.854
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Dann will ich mal hoffen, dass du den Laden möglichst schnell und erfolgreich hinter dir lassen kannst und was besseres findest. Klingt ja schon ziemlich ekelhaft.
Das hoffe ich auch. Mental habe ich schon längst abgeschlossen. Ich mache nur noch das absolute Minimum.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2021, 15:24   #14458
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Mein Chef und ganz besonders sein Umgang mit gewissen Mitarbeitern.

Wie einige von euch vielleicht noch wissen gab es in der Firma, in der ich arbeite diese ganz spezielle Mitarbeiterin. Die wurde inzwischen pensioniert. Leider musste sie zwei Wochen früher aufhören und die Art u d Weise wie es dazu kam und was danach passiert ist, haben bei mir einen Sinneswandel bezüglich meiner derzeitigen Arbeit und meines Chefs herbeigeführt.

Bisher habe ich meinen Chef als einen kumpelhaften Typen erlebt, der sich um seine Mitarbeiter kümmert und sich für sie interessiert. Oh boy, was I wrong.

Meine Kollegin, nennen wir sie J, hat schon seit Jahren Probleme mit dem Herzen. Zwei Wochen vor ihrer Pensionierung hatte sie einen Termin beim Kardiologen. Auf dem Weg dorthin hatte sie Herzrythmusstörungen ausgelöst durch Stress, der wiederum von einem besonders bescheuerten Mitarbeiter, auf den ich später noch eingehen werde, verursacht wurde.

Um sich selber zu schonen, hörte sie daraufhin zwei Wochen früher als vorgesehen auf zu arbeiten. Hat sich der Chef bei ihr gemeldet um sich nach ihrem Ergehen zu erkundigen? Nein. Er hat sich nur einmal gemeldet um einen Termin zu verschieben. Den er dann auch nicht neu angesetzt hat.

Dass er das ausgerechnet bei ihr macht, zeigt was für ein Drecksack er ist. J hat über Jahre hinweg Aufgaben übernommen um ihn zu entlasten und zu unterstützen? Hat er es ihr gedankt? Nein und das hat sie zutiefst verletzt. Sie will jetzt nichts mehr von ihm hören.

Und jetzt kommen wir zu dem Typen, der für den Stress verantwortlich war. Dabei handelt es sich um ein drogensüchtiges Arschloch , das aus welchem Grund auch immer in der Gunst des Chefs steht. Ich kann es mir nicht erklären. Er ist dumm wie eine Amöbe, lärmt rum und stört dadurch die anderen Mitarbeiter. Ein komplett überflüssiges Subjekt also. Der Chef wurde auch mehrfach darauf hingewiesen wie sehr dieser Trottel allen auf die Nerven geht. Ich für meinen Teil habe jeglichen Respekt vor dem sogenannten Chef verloren. Mit so jemandem kann ich nicht zusammenarbeiten. Ich werde mich erstmal in eine andere Niederlassung versetzen lassen und zu einem späteren Zeitpunkt diesen Drecksverein hinter mir lassen. Scheiss auf dieses Pack.
Keine Ahnung, wo du arbeitest, aber gibt es über dem Chef noch eine Ebene? Großkonzern oder sowas? Für so ein Verhalten schwärzte ich ihn an, ohne mit der Wimper zu zucken. Wenn es einer verdient hat...
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.

Geändert von Humppathetic (25.04.2021 um 15:56 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2021, 16:47   #14459
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.854
Gibt es schon, aber sein Vorgesetzer ist ein noch grösserer Depp. Da müsste ich schon nach ganz oben. Im Endeffekt war er ja einfach auf der menschlichen Ebene eine Niete.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2021, 16:07   #14460
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.893
Hab ins neue Broilers-Album reingehört. Schüttel seitdem den Kopf. Wie kann man sich nur so von seiner eigenen Musik abwenden?
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2021, 16:30   #14461
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.319
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Hab ins neue Broilers-Album reingehört. Schüttel seitdem den Kopf. Wie kann man sich nur so von seiner eigenen Musik abwenden?
Wo liegen die was das angeht auf einer Skala von 1 bis Tote Hosen?

Ich habe die Broilers vor ein paar Jahren live gesehen und schon da war es nicht besonders gut und beim Vainstream sind wir früher gegangen während die gespielt haben. Für mich ist die negative Entwicklung (im Bezug auf meinen Geschmack) bei denen jetzt leider auch nichts neues.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
"Wir wünschen allen ein frohes Fest und eine gesegnete Rest-Apokalypse." - Browser Ballet
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2021, 17:09   #14462
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Interessant. Kumpel von mir findet auch das neue Zeug völlig ok. Nur die "Noir" fand er kacke. Höre gerade 'Gib das Schiff nicht auf". Nicht mein Ding. Ist mir tatsächlich auch viel zu glatt.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2021, 17:55   #14463
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.319
Hängt vielleicht auch einfach ein bisschen davon ab wo man selber her kommt musikalisch. Die Toten Hosen die ich hier als "abschreckendes Beispiel" aufgeführt habe sind aktuell ja nun durchaus erfolgreich. In sofern scheint es Leute zu geben denen des gefällt. "An Tagen wie diesen" hat halt nur nicht unbedingt die gleiche Zielgruppe wie "Hier kommt Alex"
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
"Wir wünschen allen ein frohes Fest und eine gesegnete Rest-Apokalypse." - Browser Ballet
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2021, 20:28   #14464
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.893
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Wo liegen die was das angeht auf einer Skala von 1 bis Tote Hosen?

Ich habe die Broilers vor ein paar Jahren live gesehen und schon da war es nicht besonders gut und beim Vainstream sind wir früher gegangen während die gespielt haben. Für mich ist die negative Entwicklung (im Bezug auf meinen Geschmack) bei denen jetzt leider auch nichts neues.
Ich war früher Broilers-"Die hard!"-Fan. Da bin ich durch die halbe Republik gereist, um Konzerte von denen mitzunehmen. Höhepunkt des Schaffens war "Santa Muerte", wobei die Alben vorher auch schon stark, aber auch noch härter waren. Eigentlich sind einfach immer softer und radiotauglicher geworden. "Noir" war natürlich ein besonderer Tiefpunkt, aber auch das neue Album ist halt an ein Radio-Publikum gerichtet.
Schade, aber ist wohl deren Gang. Gibt ja genug andere Band, die ihren Platz längst eingenommen haben.
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2021, 22:01   #14465
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.319
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Ich war früher Broilers-"Die hard!"-Fan. Da bin ich durch die halbe Republik gereist, um Konzerte von denen mitzunehmen. Höhepunkt des Schaffens war "Santa Muerte", wobei die Alben vorher auch schon stark, aber auch noch härter waren. Eigentlich sind einfach immer softer und radiotauglicher geworden. "Noir" war natürlich ein besonderer Tiefpunkt, aber auch das neue Album ist halt an ein Radio-Publikum gerichtet.
Schade, aber ist wohl deren Gang. Gibt ja genug andere Band, die ihren Platz längst eingenommen haben.
Also Wikipedia sagt "Seit dem Album Noir wird die Band als Rockband wahrgenommen.". Das ist dann glaube ich "Punk raus, Pop rein" Es ist nur leider bei vielen Bands zu beobachten das sie poppiger werden sobald sie erfolgreich werden. Nehme ich denen nicht mal grundsätzlich übel (also außer den Toten Hosen), es gefällt mir dann halt nur nicht mehr so wirklich.

Ansonsten bin ich bei der Einschätzung von "Santa Muerte" und "Noir" komplett bei Dir. Ich bin (aus welchen Gründen auch immer) erst durch Santa Muerte zu der Band gekommen (dabei kommen die ja eigentlich bei mir aus der Ecke) und habe das mit Noir dann auch direkt wieder gelassen. Ich habe sie leider auch erst nach der Noir das erste Mal live gesehen und da sind sie dem Live Hype so garnicht gerecht geworden. Ich nehme an das war früher anders. Sie haben immernoch recht lange gespielt, aber das eigentliche Konzert war eher was zum sitzen also zu stehen. Dazu wirkten Sammy's Ansagen da sehr nach gewollt und nicht gekonnt.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
"Wir wünschen allen ein frohes Fest und eine gesegnete Rest-Apokalypse." - Browser Ballet
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 12:27   #14466
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.893
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Ansonsten bin ich bei der Einschätzung von "Santa Muerte" und "Noir" komplett bei Dir. Ich bin (aus welchen Gründen auch immer) erst durch Santa Muerte zu der Band gekommen (dabei kommen die ja eigentlich bei mir aus der Ecke) und habe das mit Noir dann auch direkt wieder gelassen. Ich habe sie leider auch erst nach der Noir das erste Mal live gesehen und da sind sie dem Live Hype so garnicht gerecht geworden. Ich nehme an das war früher anders.
Mit dem "Noir" was er es leider auch live vorbei. Da waren so viele weiche Songs und Lieder dabei, dass die Stimmung leider flöten ging. Ich meine, grundsätzlich was Ruhigeres zwischendurch passt ja auch mal ganz gut. Aber nicht wenn gefühlt 50% der Songs auf Pop sind.
Ihr bester Song ist ja auch eher von der ruhigeren Schiene und verursacht bei mir auch immer noch Gänsehaut. Das passte halt damals rein, mittlerweile ist sowas eher von der härteren Schiene auf dem Konzert.

Ich überlege gerade, was ich aktuell an Bands live empfehlen würde (wenn sie denn spielen dürften). Vermutlich:

1. ) Pascow
2. ) Sondaschule
3. ) Mono & Nikitaman

Was ich gerne mal live sehen will:

1. ) 100 Kilo Herz
2. ) HC Baxxter
3. ) hmm.... fällt mir maximal "Planlos" noch ein.
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 12:57   #14467
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.319
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Mit dem "Noir" was er es leider auch live vorbei. Da waren so viele weiche Songs und Lieder dabei, dass die Stimmung leider flöten ging. Ich meine, grundsätzlich was Ruhigeres zwischendurch passt ja auch mal ganz gut. Aber nicht wenn gefühlt 50% der Songs auf Pop sind.
Ihr bester Song ist ja auch eher von der ruhigeren Schiene und verursacht bei mir auch immer noch Gänsehaut. Das passte halt damals rein, mittlerweile ist sowas eher von der härteren Schiene auf dem Konzert.
Gegen ruhigere Songs an sich habe ich auch nichts. Bei vielen Bands gefallen mir die ruhigeren auch, sowohl beim hören als auch live. Es halt problematisch wenn es auf einer Platte nicht einmal "nur zu Besuch" gibt sondern 18 Lieder die man zwischen Helene Fischer und Pur spielen kann
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Ich überlege gerade, was ich aktuell an Bands live empfehlen würde (wenn sie denn spielen dürften). Vermutlich:

1. ) Pascow
2. ) Sondaschule
3. ) Mono & Nikitaman
Sondaschule Die Nummer 3 setze ich dann mal auf die Liste.
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Was ich gerne mal live sehen will:

1. ) 100 Kilo Herz
2. ) HC Baxxter
3. ) hmm.... fällt mir maximal "Planlos" noch ein.
1 und 3 habe ich auch auf der Liste. Planlos hat sich ja zu einem guten Zeitpunkt wieder vereinigt. So pünktlich zur Pandemie. Ansonsten kannte ich die nur weil Massendefekt öfter von denen erzählt und halt "Totgesagte leben länger" und "Chaos".
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
"Wir wünschen allen ein frohes Fest und eine gesegnete Rest-Apokalypse." - Browser Ballet
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 16:40   #14468
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Ich überlege gerade, welche Bands ich live empfehlen kann. Metallica gehören definitiv dazu. Inquisition haben beide Male abgeliefert, obwohl da nur ein Gitarrist / Sänger und ein Schlagzeuger auf der Bühne sind. Dagon (Sänger) hat so eine intensive Bühnenpräsenz, dass das quasi gar nicht auffällt.
Bolt Thrower könnte ich empfehlen. Beide Male abgeliefert wie ein Bulldozer. Leider gibt es die Band nicht mehr.
The Committee sind live ebenfalls beide Male fantastisch gewesen. Ebenso Mgła, die ich auch zweimal gesehen habe. Schräg.
Ist allerdings alles derber Metal, also eh nichts für euch.
Ach, Moonsorrow noch. Die waren früher live einfach nur grottig und haben sich richtig gemacht.

Bzgl. des Themas dieses Threads: Rufe beim Arzt an wegen Medikamenten. "Sie rufen außerhalb unserer Sprechzeiten an. Diese sind [...] dienstags von 14 bis 17 Uhr." Merkwürdig. Ich dachte, 16:36 sei zwischen 14 und 17 Uhr.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 17:05   #14469
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.319
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Ich überlege gerade, was ich aktuell an Bands live empfehlen würde (wenn sie denn spielen dürften). Vermutlich:

1. ) Pascow
2. ) Sondaschule
3. ) Mono & Nikitaman
Ich versuche mich mal mit:

1. ) Frank Turner
2. ) Adam Angst
3. ) Montreal
4. ) Dritte Wahl
5. ) Itchy

Also wenn ich Sondaschule die ja schon auf deiner Liste standen raus nehme und davon ausgehe, dass man WiZo, Terrorgruppe, Murphys, Flogging Molly und Anti-Flag nicht mehr empfehlen muss

Royal Republic sind auch immer ein Konzert wert, wenn auch nicht wirklich Punk(ig).

Abgesehen davon ist mein Plan aber eh, sobald (i) ich geimpft bin, (ii) Konzerte wieder erlaubt sind und (iii) anhand der Zahlen vertretbar davon alle wo geht mitzunehmen.
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Bzgl. des Themas dieses Threads: Rufe beim Arzt an wegen Medikamenten. "Sie rufen außerhalb unserer Sprechzeiten an. Diese sind [...] dienstags von 14 bis 17 Uhr." Merkwürdig. Ich dachte, 16:36 sei zwischen 14 und 17 Uhr.
Da siehst Du mal, wie verwirrt Du schon bist
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
"Wir wünschen allen ein frohes Fest und eine gesegnete Rest-Apokalypse." - Browser Ballet

Geändert von y2jforever (27.04.2021 um 17:06 Uhr).
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 17:15   #14470
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Mein ganzes Leben ist eine Lüge.
Ist vielleicht Absicht von denen. Auf deren Website stehen auch noch die Öffnungszeiten von anno dazumal.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 17:22   #14471
Flip McVicker
ECW
 
Registriert seit: 20.02.2004
Beiträge: 5.556
Ich bin ja insgesamt ein wirklich genügsamer Mensch, der sich auch mit wenig im Leben zufrieden geben kann bzw. immer einzuschätzen weiß, wie gut es ihm doch geht gemessen daran was Andere durchmachen müssen, gerade in der jetzigen Zeit. Ich bin also froh, dass es meiner Familie und den wenigen Freunden, die ich habe, gesundheitlich und auch sonst gut geht, und kann mich selber auch nur bedingt beklagen, da ich weder arbeitslos bin, noch im Home Office verweilen musste, und bis auf das Maske tragen ist meine Arbeit auch nicht unbedingt die Anstrengendste. Deswegen ist "aufregen" immer fast schon zu viel gesagt in meinem Fall.

Aber momentan bin ich wirklich in so einer Situation, in der ich wirklich froh bin, wenn diese Phase meines Lebens vorüber ist. Vor fast einem Jahr bin ich bei meiner Ex-Freundin ausgezogen und habe zwar eine Wohnung gefunden, die preislich für die Größe wirklich top ist und die für mich im Prinzip auch alternativlos gewesen ist, da ich unsere Haustiere (Ratten) mitnehmen musste - bei ihr ist eine alte Allergie wieder aufgetreten, das hätte definitiv nicht funktioniert - und diese auf jeden Fall ein eigenes Zimmer brauchten. Und ich mag die Tiere ja wirklich, wirklich gerne, selbst wenn sie mich auch jetzt immer noch von Zeit zu Zeit daran erinnern, was für eine Freude es damals war sie sich gemeinsam zuzulegen, und zu sehen wie glücklich meine Ex-Freundin war, dass sie nach langer Zeit mal wieder Ratten halten konnte. Aber da ich mich auch mittlerweile eben komplett alleine um die Tiere kümmern muss und sie eben doch recht krankheitsanfällig sind, hat es mich emotional schon ein paar Mal ordentlich mitgenommen - bislang ist Eine gestorben, die habe ich regelrecht bis zum letzten Atemzug begleitet, und momentan schwächelt eine Weitere ganz schön, keine Ahnung ob die sich erholen kann, sind auch nicht mehr die Jüngsten. Kostenmäßig ist das dann auch nicht ganz so einfach für mich, da ich nebenberuflich noch ein Fernstudium angefangen habe, aber das mit den Tieren ist ja zeitlich begrenzt, also sehe ich das nicht so eng, habe auch in der Vergangenheit ein gutes Polster angespart. Dass man dadurch auch etwas gebunden ist was Urlaubsreisen angeht ist aktuell ja dank Corona auch kein Thema.

Was hingegen wirklich stört ist - wenn auch nicht seit gestern - meine Wohnsituation. Klar, der viele Platz ist schön, bräuchte ich ohne die Ratten aber auch nicht zwingend. Ich hätte auch nichts gegen ein größeres Bad einzuwenden, der Platz reicht grade so für einen Waschbeckenunterschrank, und die Toilette ist schräg eingebaut, sonst käme man nicht vorbei in die Dusche. Das größte Problem ist einfach, dass es erstens eine Kellerwohnung ist, und zweitens das Haus nicht mehr in einem wirklich guten Zustand bzw. einfach alt ist. Vor Allem hat irgendjemand die Glanzleistung vollbracht in zwei von drei Zimmern die Heizung am wirklich suboptimalsten Ort einzubauen, nämlich gegenüber der Fensterseite (bei einer Zimmerlänge von fast 4 Metern. Ich habe wirklich darauf geachtet, dass ich gescheit lüfte, habe zusätzlich mit einem auf die Zimmergröße ausgerichteten Luftentfeuchter und zuletzt auch mal mit einem Luftreiniger versucht was zu erreichen, aber im Prinzip konnte ich auf der Fensterseite jetzt alle zwei Wochen Schimmel entfernen seit letztem Herbst, weil es dort eben Kältebrücken gibt, die meiner Meinung nach aber nicht halb so extrem wären, wenn sich die Heizung wenigstens an einer der mittleren Wandseiten befinden würde - was der Raum, in dem das der Fall ist, auch beweist. Aber ich bin auch realistisch genug zu wissen, dass ich das dem Vermieter gar nicht erst mitteilen zu brauche, denn wenn ich darauf bestehen würde, dass seinerseits was gemacht wird, dann bin ich entweder meine Wohnung los, weil er keinen Bock darauf hat (stand vorher ja scheinbar schonmal ein halbes Jahr leer), oder er macht was und das ist so aufwändig, dass ich in der Zeit nicht dort wohnen könnte, was ich wegen den Ratten dann auch wiederum nicht möchte. Für die ist die hohe Luftfeuchtigkeit auf Dauer jetzt auch nicht grade optimal, aber deswegen sind die auch in dem Raum, in dem die Heizung auch gescheit funktioniert.

Aber das ist etwas, womit ich selber prinzipiell noch gut leben kann, jetzt im Sommer wird das Lüften ja auch wieder einfacher. Schlimmer ist hingegen wie unfassbar laut in dem Haus alles ist, und damit meine ich nicht mal zwingend laute Nachbarn, Getrampel etc., auch wenn das auch störend sein kann. Aber ich höre hier wirklich alle Leitungen, ganz besonders die Heizung, und das manchmal in so hochfrequenten Tönen, dass ich hier teilweise echt Probleme habe einzuschlafen - ich bin da zwar eh geräuschempfindlich und kann ohne Musik grundsätzlich nicht einschlafen, aber ab nächsten Monat fängt meine Arbeit im Frühdienst z.Bsp. um 6:00 an und da ist es eher ungeil, wenn man abends noch eine Stunde braucht um einzupennen, zumal ich mich da auch gerne unter Druck setze.

Naja, und dann wäre noch die Katzenlady, die über mir wohnt. In gewisser Weise hat sie zwar mein Mitleid, denn die ist manchmal schon wirklich sehr durch den Wind, Familie hat sie wohl auch keine mehr, insofern will ich da auch nichts sagen, anscheinend will der Vermieter sie auch raus haben, wenn man mich fragen würde, ob ich ein Problem mit ihr hätte, würde ich aber trotzdem meinen Mund halten, denn wo will sie sonst schon noch hin? Lebt ja auch schon ewig in dem Haus.
Aber erstens mal finde ich es alles Andere als prickelnd, dass sie vor dem Haus die ganzen Katzen aus der Gegend füttert, denn vor meinen Fenstern befindet sich ein kleiner, grüner Abhang, wo sich die Tiere auch immer wieder rumschleichen und auch gerne ihr Geschäft verrichten, und der Scheiß rollt nun mal nur in eine Richtung. Genialerweise ist der Abschnitt komplett umzäunt, ohne Tor - immerhin kein Maschendrahtzaun, aber mal einfach drüber steigen ist auch nicht - sonst würde ich da eh selber mehr Ordnung halten, das Unkraut wuchert jetzt auch schon wieder ordentlich und gemacht wird da wohl nur einmal im Jahr was.
Zusätzlich ist diese Frau dann halt auch noch nachtaktiv, und auch wenn keine Waschmaschine oder Staubsauger läuft, man hört halt trotzdem wenn sie nachts was im Haushalt macht, weil Dinge umfallen, Sachen im Spülbecken Krach machen, die Türen knarren und sie bei einem Fenster einen Holzrolladen hat, der ungelogen fünf Minuten nachknarrt, wenn sie den benutzt.

In der Hinsicht bin ich also froh, wenn sich das Thema Ratten mal erledigt hat - so sehr ich mir wünsche, dass sie eher an Alterserscheinungen sterben, als an so schmerzhaften Dingen wie Tumoren, toi toi toi - denn das Erste was ich dann machen werde ist mir eine neue Wohnung zu suchen.
Flip McVicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 17:41   #14472
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Die Nachbarin würde ich einfach mal freundlich darum bitten, nachts nicht ganz so viel Lärm zu machen. Grundsätzlich darf sie nachts aber durchaus abwaschen. Nur extreme Lärmquellen (bspw. Bohren) sind nachts zu unterlassen.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2021, 16:32   #14473
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Die meisten umschrieben zwar wahrscheinlich eher die Problematik, die ich gerade habe, aber darauf geschissen. Mir ist alles egal. Mein Anus ist mal wieder trocken. Heißt: er juckt, und das tut weh. Zum Glück gibt es Penaten. Das nervt einfach, weil ich diese Problematik sicherlich einmal in ein, zwei Monaten habe. Aber solange eine Regelmäßigkeit der Problematik nicht auf irgendwas Tödliches hinweist, ist es Wurst. Nerven tut es trotzdem.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2021, 12:12   #14474
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Ich bin seit anderthalb Wochen ziemlich tollpatschig. Bin ich mental sowieso immer, aber momentan auch körperlich. Schmeiße aus Versehen Sachen um. Passiert mir sonst nicht (außer dass ich regelmäßig mein Handy fallen lasse, weswegen der Akku mittlerweile Schrott ist). Kenne ich nicht von mir.
Zudem habe ich seit ein paar Tagen recht stark ausgeprägte Wort- und Namensfindungsstörungen. Ich bin sowieso nicht mehr so eloquent, wie ich es früher war. Ich kenne mehr Worte, ja, aber ich kann nicht mehr ganz so scharf artikulieren. Passiert halt mit fortwährendem ADS, andauernder MS und einer, wenn auch abgeflachten, Depression. Momentan aber ist es wirklich stärker als sonst. In einer Tour muss ich Wörter nachschlagen, schreibe langsamer, weil ich nachdenken muss. Häufig finde ich das Wort dann erst nach Minuten oder Ewigkeiten nach einem Gespräch, wenn überhaupt. Das hatte ich zuletzt zu Zeiten meines Studiums, also vor mehr als zehn Jahren. Weiß noch, dass ich mal, als ich noch als Zivi arbeitete, jemanden frug:"Könnten Sie mir mal das Ding mit den Nummern drin geben?" - "Das Telefonbuch?"
Ist manchmal witzig, aber es nervt gerade sehr.

War gerade einkaufen. Merke auf dem Weg nach Hause, dass ich was vergessen hatte. "Na ja", denke ich mir, "dann nimmst du wenigstens noch das Leergut mit", was ich dann auch vergessen habe.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.

Geändert von Humppathetic (03.05.2021 um 18:49 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2021, 11:53   #14475
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.958
Die letzen beiden Videos von Botchamania wurden von Youtube gelöscht, nachdem die AEW das Urheberrecht an ihnen erhoben hatte. AEW mag es wohl nicht, dass man sich über sie lustig macht. Eigentlich sollte Botchamania nämlich unter Fair Use fallen.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.