Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.01.2016, 19:06   #101
DrDorian
ECW
 
Registriert seit: 29.08.2007
Beiträge: 9.319
Zitat:
Zitat von EOS Beitrag anzeigen
Muss er ja auch nicht unbedingt. Mic-Worker? Ist Lesnar auch nicht unbedingt. Und ganz ehrlich? Wenn die Kämpfe geil sind ist mir das Mic-Work egal. Gegen Wyatt hätte ich ihn auch nicht gesehen bei WM. Denn hätte er vielleicht vorher abgevespert um den Monsterstatus zu erhöhen und dann gegen Lesnar. Klar sind da nicht so die Skillz vorhanden, aber von solchen Kalibern erwarte ich auch nicht dass sie durch den Ring fliegen wie Neville, sondern Kraftaktionen dass man zusammenzuckt. Und Strowman - Lesnar könnte schon zur Sache gehen. Meiner Meinung nach mehr wie Reigns gegen Triple H. Weil Spears und Supermann-Punchs hab ich mittlerweile mehr als genug gesehen, und arg viel mehr kommt da ja auch nicht. Zumindest von der Reigns-Seite. Und Triple-H ist schlichtweg zu alt um noch was zu zeigen dass einen übelst vom Hocker reisst. Also alles meine Meinung nur.
Lesnar hat Heyman und außerdem die theoretischen Fähigkeiten mehr zu zeigen wenn es sein muss. Muss er aber nicht, da seine Darstellung auch so zieht. Strowman hat nichts interessantes. Nichts. okay,die Family um sich, aber damit wäre nach seinem Turn ja auch Essig. Sorry, aber Reigns,Cena,HHH...auch wenn manche sie nicht mehr sehen mögen...sie rufen Reaktionen hervor,da passiert was in der Crowd. Ob nun Strowman gegen Wyatt turnt oder in Hamburg platzt ne Tube Senf. Juckt niemanden. Deine Meinung sollst du haben. Aber eine Umsetzung deines Szenarios wäre ein absolutes Desaster gewesen.
DrDorian ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 19:07   #102
HeyDu!
Cut
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 59
Finds ja irgendwie witzig, dass die Kommentatoren gebetsmühlenartig immer und immer wieder erwähnen das es im Royal Rumble kein DQ gibt. Dabei hat die WWE irgendwann mal n Top 5 Video hochgeladen von wegen "Blah balh WWE Regeln die du nicht kennst". Und da hieß es, es gibt DQ. Aber alles so wie es gerade passt

Und kleine Nebenfrage. Wo will man mit R-Truth hin oder besser gesagt was soll das eigentlich fürn Gimmick sein. Kommt irgendwann "Don't do Drugs - Look at R-Truth"?
HeyDu! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 19:10   #103
DrDorian
ECW
 
Registriert seit: 29.08.2007
Beiträge: 9.319
Zitat:
Zitat von HeyDu! Beitrag anzeigen
Finds ja irgendwie witzig, dass die Kommentatoren gebetsmühlenartig immer und immer wieder erwähnen das es im Royal Rumble kein DQ gibt. Dabei hat die WWE irgendwann mal n Top 5 Video hochgeladen von wegen "Blah balh WWE Regeln die du nicht kennst". Und da hieß es, es gibt DQ. Aber alles so wie es gerade passt

Und kleine Nebenfrage. Wo will man mit R-Truth hin oder besser gesagt was soll das eigentlich fürn Gimmick sein. Kommt irgendwann "Don't do Drugs - Look at R-Truth"?
Truth ist einfach nur der neue Santino. Ist für die Comedyspots da,sonst nichts.
DrDorian ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 19:30   #104
EOS
unverletzt
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 4
Zitat:
Zitat von DrDorian Beitrag anzeigen
Lesnar hat Heyman und außerdem die theoretischen Fähigkeiten mehr zu zeigen wenn es sein muss. Muss er aber nicht, da seine Darstellung auch so zieht. Strowman hat nichts interessantes. Nichts. okay,die Family um sich, aber damit wäre nach seinem Turn ja auch Essig. Sorry, aber Reigns,Cena,HHH...auch wenn manche sie nicht mehr sehen mögen...sie rufen Reaktionen hervor,da passiert was in der Crowd. Ob nun Strowman gegen Wyatt turnt oder in Hamburg platzt ne Tube Senf. Juckt niemanden. Deine Meinung sollst du haben. Aber eine Umsetzung deines Szenarios wäre ein absolutes Desaster gewesen.
Ich möchte da ja auch keinen angreifen. Mir persönlich gehts einfach auch mal darum, etwas zu sehen das ich noch nicht gesehen habe. Strowman war jetzt nur ein Beispiel. Aber lieber sowas wie zum xten Mal das selbe mit absolut vorhersehbarem Ausgang. Beispiel: Reigns gegen die LoN in Raw, Reigns gegen die LoN in Smack Down, Reigns gegen die LoN im RR. Ich kann es nicht mehr sehen! Und es ist mir da auch egal wer gewinnt oder verliert. Ich kanns nicht mehr sehen.
Anderes Beispiel: KO hätte gegen Ambrose gewonnen und dieser dafür aber den RR. Hätte man zumindest mehr als eine Möglichkeit irgend ne geile SL zu basteln bis WM. Findet jetzt sicherlich auch nicht jeder gut, zumindest hätten es die wenigsten erwartete.
Und auch nichts gegen Triple H als Wrestler. Aber seine Zeit ist um. Genau so die vom Undertaker. der Mann ist eine Legende, ich hab damals sein Debut in der WWF gesehen. Aber es bereitet mir Schmerzen ihn mit 50 im Ring rum taumeln zu sehen, auch wenn seine Leistung für sein Alter respektabel ist, aber eben nicht mehr wie vor 15 Jahren. Die WWE hat für den RR Shawn Michaels haben wollen. Ich hätte im Strahl gebrochen, wennn der zugesagt hätte. Das war damals mein absoluter Lieblingswrestler. Aber eben damals. Ihn mit etwa 50 im Ring zu sehen hätte mir ja alles kaputt gemacht. Ich hoffe das bekommt niemand in den falschen Hals, aber da geht mir eben so. Irgendwann muss auch mal Schluss sein. Als ob es auf der großen weiten Welt keine talentierten Wrsetler gibts, so dass die Helden meiner Jugend im Frührentenalter noch im ring stehen müssen.

Edit: Meine Strowman-Storyline hat tasächlich in der Form ein paar Denkfehler. Aber Strowman hätte auch gewinnen können ohne Beef mit den anderen, weil diese einfach vor ihm rausgeflogen sind. Dann wäre der Titel quasi bei der Wyatt-Family und die fehdet ja eh mit Lesnar.

Geändert von EOS (25.01.2016 um 19:47 Uhr).
EOS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 19:54   #105
automatix
ECW
 
Registriert seit: 15.01.2002
Beiträge: 6.202
Eigentlich eine gute Show, nur im Rumble zwei Fehler: Das Reigns wiederkommt war so klar wie nochmal was und wenn man Mut gehabt hätte, hätte man Ambrose gewinnen lassen müssen. Man braucht neue Topstars und gibt den Sieg einen Rentner.... Ansonsten gutes Rumble Match.
__________________
RB Leipzig - Tradition seit 1912

"I like you - not very much, but i like you"
http://www.youtube.com/watch?v=Aeaz4s7q0Ag
automatix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 20:09   #106
BertTron
Rippenprellung
 
Registriert seit: 26.11.2015
Beiträge: 174
Zitat:
Zitat von DrDorian Beitrag anzeigen
Mal davon abgesehen,dass sich sonst keiner für eine Titelfehde Strowman vs Wyatt interessiert hätte...Strowman? Kein Micwork,weniger In-Ring Skills und dann gegen Wyatt? Bei der größten und wichtigsten Show des Jahres? Um den größten Titel? Das wäre ein absoluter Fail gewesen. Nichts für ungut.
Der Witz ist ja:
Ich kenne den Kerl (Adam Scherr) ja aus der Strongman Szene und dort wirkte er immer charismatisch, gut gelaunt und bei Interviews souverän-unterhaltsam. Man könnte ihm diverse Promos durchaus zutrauen, nur ist sein Charakter für was anderes als Stable-Promos ala "Big Guy redet bedrohlich leise oder schreit ins Mikro" nicht ausgelegt gerade. Selbst das wird jedoch nicht einmal ausgereizt! Es lässt den Charakter aber facettenlos anstatt mystisch rüberkommen. Ich weiß gar nicht, ob diese Nachricht bis ins Creative Team der WWE gedrungen ist endlich mal.
BertTron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 20:14   #107
EOS
unverletzt
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 4
Zitat:
Zitat von BertTron Beitrag anzeigen
Der Witz ist ja:
Ich kenne den Kerl (Adam Scherr) ja aus der Strongman Szene und dort wirkte er immer charismatisch, gut gelaunt und bei Interviews souverän-unterhaltsam. Man könnte ihm diverse Promos durchaus zutrauen, nur ist sein Charakter für was anderes als Stable-Promos ala "Big Guy redet bedrohlich leise oder schreit ins Mikro" nicht ausgelegt gerade. Selbst das wird jedoch nicht einmal ausgereizt! Es lässt den Charakter aber facettenlos anstatt mystisch rüberkommen. Ich weiß gar nicht, ob diese Nachricht bis ins Creative Team der WWE gedrungen ist endlich mal.
Von da kenn ich den Adam auch. Und von daher finde ich es auch schade dass man ihn als Standpuppe mit Schafsmaske versauern lässt. Potential hat der schon.

https://www.youtube.com/watch?v=nAgoSqxo9uo

Geändert von EOS (25.01.2016 um 20:17 Uhr). Grund: Videolink
EOS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 20:15   #108
automatix
ECW
 
Registriert seit: 15.01.2002
Beiträge: 6.202
Zitat:
Zitat von EOS Beitrag anzeigen
Von da kenn ich den Adam auch. Und von daher finde ich es auch schade dass man ihn als Standpuppe mit Schafsmaske versauern lässt. Potential hat der schon.
ja, man muß es jetzt ja nicht gleich übertreiben? Lasst ihn noch ein bissl in der Family und nach WM dann gegen Bray turnen, dann kennen ihn die Leute und dann kann man schauen, ob die WWE ihn einzusetzen weiß.
__________________
RB Leipzig - Tradition seit 1912

"I like you - not very much, but i like you"
http://www.youtube.com/watch?v=Aeaz4s7q0Ag
automatix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 20:17   #109
automatix
ECW
 
Registriert seit: 15.01.2002
Beiträge: 6.202
Zitat:
Zitat von EOS Beitrag anzeigen
Ich möchte da ja auch keinen angreifen. Mir persönlich gehts einfach auch mal darum, etwas zu sehen das ich noch nicht gesehen habe. Strowman war jetzt nur ein Beispiel. Aber lieber sowas wie zum xten Mal das selbe mit absolut vorhersehbarem Ausgang. Beispiel: Reigns gegen die LoN in Raw, Reigns gegen die LoN in Smack Down, Reigns gegen die LoN im RR. Ich kann es nicht mehr sehen! Und es ist mir da auch egal wer gewinnt oder verliert. Ich kanns nicht mehr sehen.
Anderes Beispiel: KO hätte gegen Ambrose gewonnen und dieser dafür aber den RR. Hätte man zumindest mehr als eine Möglichkeit irgend ne geile SL zu basteln bis WM. Findet jetzt sicherlich auch nicht jeder gut, zumindest hätten es die wenigsten erwartete.
Und auch nichts gegen Triple H als Wrestler. Aber seine Zeit ist um. Genau so die vom Undertaker. der Mann ist eine Legende, ich hab damals sein Debut in der WWF gesehen. Aber es bereitet mir Schmerzen ihn mit 50 im Ring rum taumeln zu sehen, auch wenn seine Leistung für sein Alter respektabel ist, aber eben nicht mehr wie vor 15 Jahren. Die WWE hat für den RR Shawn Michaels haben wollen. Ich hätte im Strahl gebrochen, wennn der zugesagt hätte. Das war damals mein absoluter Lieblingswrestler. Aber eben damals. Ihn mit etwa 50 im Ring zu sehen hätte mir ja alles kaputt gemacht. Ich hoffe das bekommt niemand in den falschen Hals, aber da geht mir eben so. Irgendwann muss auch mal Schluss sein. Als ob es auf der großen weiten Welt keine talentierten Wrsetler gibts, so dass die Helden meiner Jugend im Frührentenalter noch im ring stehen müssen.

Edit: Meine Strowman-Storyline hat tasächlich in der Form ein paar Denkfehler. Aber Strowman hätte auch gewinnen können ohne Beef mit den anderen, weil diese einfach vor ihm rausgeflogen sind. Dann wäre der Titel quasi bei der Wyatt-Family und die fehdet ja eh mit Lesnar.
das schlimme ist halt, daß man damit die Chance verschenkt hat, z.b. einen Dean Ambrose zum Megastar zu machen. Triple H braucht keinen RR Sieg und auch keinen World Titel mehr. Er hat Reigns eliminiert, das hätte gelangt - und was wäre das für ein episches Bild gewesen, wenn am Montag Ambrose mit beiden Gürteln bei Raw aufgekreuzt wäre..... Da hat man eine Riesenchance vertan. Reigns vs HHH hätte man auch ohne den Titel bei WM machen können.
__________________
RB Leipzig - Tradition seit 1912

"I like you - not very much, but i like you"
http://www.youtube.com/watch?v=Aeaz4s7q0Ag
automatix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 20:24   #110
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 19.12.2001
Beiträge: 16.200
Zitat:
Zitat von automatix Beitrag anzeigen
das schlimme ist halt, daß man damit die Chance verschenkt hat, z.b. einen Dean Ambrose zum Megastar zu machen. Triple H braucht keinen RR Sieg und auch keinen World Titel mehr. Er hat Reigns eliminiert, das hätte gelangt - und was wäre das für ein episches Bild gewesen, wenn am Montag Ambrose mit beiden Gürteln bei Raw aufgekreuzt wäre..... Da hat man eine Riesenchance vertan. Reigns vs HHH hätte man auch ohne den Titel bei WM machen können.
Er hat doch den IC Titel den er im Match des Abends behalten hat. Er war einer der letzten beiden im Rumble Match. Sie haben da alles richtig gemacht.
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 20:25   #111
「PSYCHO彡ARTIST」
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.08.2014
Beiträge: 115
Ich hätte so gerne Becky Lynch’s Gesichtausdruck gesehen als sie vom Natureboy um einen Kuss betrogen wurde
「PSYCHO彡ARTIST」 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 20:43   #112
Homer J
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 1.406
Neidisch das Ric tat was du gerne hättest
Kann ich verstehen, bin ich auch
Homer J ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 20:47   #113
lionheart81
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 26.12.2012
Beiträge: 1.992
Beim Staredown zwischen Bray Wyatt und Hunter hatte ich Gänsehaut pur - epic Moment und schade dass Wyatt nicht den Rumble gewonnen hat. Mit Hunter kann ich auch gut leben aber ich bin jetzt gespannt wie sie Roman Reigns noch in den Main Event bekommen wollen. Vermutlich wird er die komplette League of Nations bei Fastlane in einem Handicap-Match eliminieren Rusev als Nr. 2 eliminieren zu lassen ist übrigens eine pure Frechheit.

Bray vs. Lesnar ist für Wrestlemania hoffentlich jetzt fix, Kevin Owens vs. Zami Zayn könnte ich mir auch gut vorstellen - für Chris Jericho fällt mir momentan aber kein passender Gegner ein.

Banks vs. Lynch vs. Flair hebt man sich hoffentlich für Wrestlemania auf und pulvert es nicht schon bei Fastlane raus.
__________________
Je größer der Dachschaden desto besser der Blick auf die Sterne

Geändert von lionheart81 (25.01.2016 um 20:48 Uhr).
lionheart81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 21:36   #114
BertTron
Rippenprellung
 
Registriert seit: 26.11.2015
Beiträge: 174
Zitat:
Zitat von automatix Beitrag anzeigen
ja, man muß es jetzt ja nicht gleich übertreiben? Lasst ihn noch ein bissl in der Family und nach WM dann gegen Bray turnen, dann kennen ihn die Leute und dann kann man schauen, ob die WWE ihn einzusetzen weiß.
Wie lange er noch in der family ist oder ob er überhaupt gegen Bray einen turn hinlegt ist ja uninteressant für die Beantwortung der Frage, warum man ihn recht profillos und facettenlos lässt. Genau hier liegt ja das Problem: Man kennt ihn ja schon (große endlos wirkende Programme gegen diverse Teams, gegen Taker+Kane, gegen ECW-Leute, nun der Lesnar Rumble Angle) und so wie ich das mitbekomme, ergeben sich auch bei anderen Leuten eher Fragezeichen, was nun anzufangen sei mit ihm. Demnach wäre es wichtig, dass er vor Auseinandersetzungen mit Lesnar oder vor einem turn oder vor was auch immer ein Profil mit Tiefe bekommen würde. Sonst endet es womöglich tatsächlich in einer Storyline von der man als Kreativteam dann erwartet, dass diese einiges an Charakterdarstellung und/oder -entwicklung nachholt, ohne das dies überhaupt möglich wäre. Man sollte Charaktere ausarbeiten, damit dies die Story unterstützen und sinnig machen kann und nicht per Story Angle jemandem einen Charakter auf magischer Art und Weise zufliegen lassen wollen.

Gutes Kontrast-Beispiel sind hier besonders Usos vs New Day. Wenn ich frage, was die Usos ausmacht, dann kommt dabei bis jetzt immer nur herum, dass sie samoanisch Tanzen, angemalt sind, verwandt sind mit x und y, tattowiert sind, dunkle Haare haben etc.
Das sind alles Merkmale des Genotypen und Phänotypen und sagt Nullinger über Charaktermerkmale aus. Worin unterscheiden sich die beiden z.B. eigentlich? Das ist nicht wirklich klar und deswegen wirken sie "bland". Gegenteilig bei New Day. Zu diesen Nasen wird viel mehr charaktertechnisch beantwortet, sobald man fragt.

Um meine eigene Eingangsfrage dann mal zu beantworten, warum man ihn (Braun) recht profillos und facettenlos lässt: Man muss wohl nicht erst schauen, ob die WWE ihn einzusetzen weiß. Bis jetzt konnte sie dem Charakter nichts mit auf dem Weg geben und man kann getrost befürchten, dass sie es bis jetzt nicht kann.
BertTron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 21:47   #115
ycg
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.05.2006
Beiträge: 469
So, das war der Royal Rumble.
Ich bin in der Regel durch die WWE leicht zufrieden zu stellen, im Gegensatz zum Gros der Wrestlingsympathisanten hier im Raum. Doch irgendwie hat mir der RR in diesem Jahr nicht so gegriffen. Das Match von Ambrose und KO war klasse; auch New Day gefiel mir wieder sehr. Die anderen Anlagen waren für mich eher fades Beiwerk.

Der MainEvent störte mich dann leider mit ständigem Einwirken von außen. Es war halt kein typischer RR; was natürlich so gewollt war. Aus dem Grund war es für mich leider dieses Mal etwas enttäuschend.
Das Y2J so viel Ringzeit bekam, hat mich letztlich sogar noch mehr gestört als das Hin und Her mit Roman Reigns. Ich kann Jericho im Ring nicht mehr sehen. Er ist nicht glaubhaft im Ring, wirkt schwerfällig und nervt!
__________________
----------------
firstname: greatest
lastname: ever
ycg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 22:02   #116
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Nix gegen HHH als Gewinner, aber irgendwie hat man in den letzten Jahren das Momentum des Rumble-Matches gekillt. Früher hatte man irgendwie das Gefühl, dass JEDER (na ja, Jobber mal ausgenommen) das Ding gewinnen könnte. Aber inzwischen hat man immer nur ein recht kleines Feld von Kandidaten mit 'ner sicheren Chance. Es wurde ja schon lange gemunkelt, dass es HHH werden könnte, der es dann ja auch letztendlich geworden ist.
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 22:09   #117
Silobeatle
blaues Auge
 
Registriert seit: 30.11.2008
Beiträge: 27
Wieder ein Teilzeitwrestler Champion... zum kotzen. Damit is schon mal die Spannung für Wrestlemania versaut. Warum das die meisten feiern, kann ich nicht nachvollziehen. Die WWE hätte hier ne gute Chance gehabt, jemanden im Main Event zu pushen... und was macht man, gibt dem Quasi- Chef zum x- Mal den Titel, wo völlig klar ist, das er den Titel spätestens zu WM wieder verliert... völlig bekloppt.
Der Rauswurf von Lesnar war ein Witz... liegt vielleicht daran, das er nach Minuten bezahlt wird.
Das RR den Titel verloren hat, ist durch die idiotische Storyline völlig egal, schließlich gewinnt er den Titel eh wieder demnächst zurück.
Silobeatle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 22:22   #118
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.373
Zitat:
Zitat von Flamare Beitrag anzeigen
Braun Strowman als Champ der WM headlined? Main Event dann wohl Wyatt gegen Strowman? Das kann nicht mal ultrawrestling mehr schön reden
Oh doch und das würde ich zu gerne lesen. Die Zusammenhänge zwischen Strowman, Wyatt, Veganern, Oligarchen und den Nazis auf der dunklen Seite des Mondes sind nämlich kompliziert sondergleichen und eine Aufklärung diesbezüglich würde mich schon gar heftig interessieren
RainMaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 23:17   #119
Hennig1979
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 27.03.2013
Beiträge: 862
Zitat:
Zitat von Fox Black Beitrag anzeigen
Nix gegen HHH als Gewinner, aber irgendwie hat man in den letzten Jahren das Momentum des Rumble-Matches gekillt. Früher hatte man irgendwie das Gefühl, dass JEDER (na ja, Jobber mal ausgenommen) das Ding gewinnen könnte. Aber inzwischen hat man immer nur ein recht kleines Feld von Kandidaten mit 'ner sicheren Chance. Es wurde ja schon lange gemunkelt, dass es HHH werden könnte, der es dann ja auch letztendlich geworden ist.
ich finde nicht, das man in den letzten Jahren - mit Ausnahmen - das Gefühl hatte, jeder kann gewinnen. Der Sieger war fast immer vor dem Match ziemlich eindeutig oder zu erahnen:

2016 Favorit: HHH, Gewinner: HHH
2015 Favorit: Reigns, Gewinner: Reigns
2014 Favorit: Batista, Gewinner: Batista
2013 Favorit: Cena, Gewinner: Cena
2012 Favorit: Jericho, Gewinner: Sheamus
2011 Favorit: del Rio, Gewinner: del Rio
2010 Favorit: HBK, Gewinner: Edge
2009 Favorit: Orton, Gewinner: Orton
2008 Favorit: HHH, Gewinner: Cena
2007 Favorit: ???, Gewinner: Taker
2006 Favorit: Mysterio, Gewinner: Mysterio
2005 Favorit: Batista, Gewinner: Batista
2004 Favorit: Benoit, Gewinner: Benoit
2003 Favorit: Lesnar, Gewinner: Lesnar
2002 Favorit: HHH, Gewinner: HHH
...
Austin 1998/2001 genauso, Rock 2000... HBK 1996...

2012 glaub ich, wollte man uns mit Jericho trollen. 2008 und '10 kamen jeweils Cena und Edge überraschend zurück und waren vorher irgendwie nicht in der Verlosung.
Es gab meiner Meinung nach fast nur Favoriten-Siege und man lag meistens richtig mit Tips zum Gewinner. Es war durchaus nicht so das man glauben konnte, jeder könnte gewinnen (große Ausnahme für mich 2007 und 1997). Das ist im Prinzip auch gar nicht schlimm, solange das Match klasse ist. Und für meinen Geschmack war es gestern sehr gut.
HHH, joa gut, kann man drüber streiten. Für mich macht es jedenfalls Sinn , ich finds nicht schlecht.
__________________
"95, 96, 97, 98.... uuuuhh, so close! But you DON'T get the Money! Ha ha ha ha ha ha!!!!!!!!!!!!"

Geändert von Hennig1979 (25.01.2016 um 23:18 Uhr).
Hennig1979 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 23:47   #120
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
@ Silobeatle.. Einfachster Weg zwischen Pest und Cholera. Irgendwie muss die WWE Reigns am laufen halten. Wird uns nu ja schon 2 Jahre vorgesetzt.
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 23:59   #121
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Jetzt muss HHH den WWE-Titel nur noch einmal gewinnen, um mit Cena gleich zu ziehen, damit beide eine Fehde starten können, wer mit Naitch gleichziehen darf und ihn evtl. sogar einholt!
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 00:17   #122
seth987
blaues Auge
 
Registriert seit: 26.01.2013
Beiträge: 31
Die Show war für mich bis auf das Ambrose Match müll, ärgerlich das beim Rumble alles so vorhersehbar gewesen ist vorallem hhh gewinnen zu lassen ist eine schande, man hätte Brock Lesnar gewinnen lassen sollen wenn man reigns nicht will oder man hätte viell. endlich mal Daniel Brian wieder in den Ring gelassen ist für mich sowieso die größte entäuchung was da wwe mit einem Top wrestler macht. Naja für mich war es eine 5 hoffe raw wird wieder besser.
seth987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 00:19   #123
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 19.12.2001
Beiträge: 16.200
Zitat:
Zitat von seth987 Beitrag anzeigen
Die Show war für mich bis auf das Ambrose Match müll, ärgerlich das beim Rumble alles so vorhersehbar gewesen ist vorallem hhh gewinnen zu lassen ist eine schande, man hätte Brock Lesnar gewinnen lassen sollen wenn man reigns nicht will oder man hätte viell. endlich mal Daniel Brian wieder in den Ring gelassen ist für mich sowieso die größte entäuchung was da wwe mit einem Top wrestler macht. Naja für mich war es eine 5 hoffe raw wird wieder besser.
Wow... dem PPV ne 5 zu geben ist einfach komplett ignorant. Wahnsinn wie weit das von der Realität entfernt ist..
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 00:49   #124
No Username Needed
Rippenprellung
 
Registriert seit: 02.01.2012
Beiträge: 189
Eine rundum richtig gute Veranstaltung mit kleinen Schwächen.

Zunächst sah Renee Young in der Kickoff Show zum dahin schmelzen aus. Einfach nur eine bildhübsche Frau. Und wirkt obendrein stets unheimlich sympathisch.

Das Match ging auch in Ordnung, wobei schon krass ist, dass für die Dudleyz kein Platz mehr für den Rumble war.

Social Outcast war auch ziemlich witzig. Vor allem, wie spontan Curtis Axel Adam Rose als das schwächste Mitglied auserkoren hat.

Der Opener war bärenstark. Zwei Männer, die sich gegenseitig die Scheiße rausprügeln und das im Rahmen einer Wrestlingveranstaltung auch noch völlig authentisch abliefern ... heutzutage ganz und gar nicht einfach. Gerade Dean Ambrose kaufst du dann auch ab, dass er später noch in das Rumble Match mit eingreift, obwohl er sichtlich ein hartes Match zu verkaufen hat. Und eben trotzdem über den Willen bis zum Schluss im Rennen bleibt.

Danach auch ein sehr gutes Tag Team Match. Unterhaltsam alleine die Promo von New Day, danach auch das Match, zumal ich mir nicht sicher war, wer denn schließlich gewinnen würde. Dachte zwischendurch an einen Titelwechsel. Ein tolles Finish hat letztendlich die Überlegung zunichte gemacht.

Alberto del Rio und Kalisto boten ein astreines Wrestlingmatch, wobei ich weiterhin nicht an del Rio herankomme. Es ist und bleibt zu beliebig. Daher freut es mich, dass Kalisto den Titel gewinnen durfte. Und so ein kleines Wechselspiel um den Titel finde ich insgesamt auch nicht allzu schlimm. Den Schritt, Kalisto als ernsthaften Herausforderer zu etablieren und schließlich das Gold gewinnen zu lassen ... das hat man gut gebookt, wie ich finde.

Das Damenmatch war okay, wobei ich erst beim Auftritt von Sasha Banks Gänsehaut bekam. Freut mich, wenn sie jetzt endlich in den verdienten Fokus rückt. Ich hoffe aber, dass Becky Lynch nicht komplett absäuft. Wirkte ja schon bei PCB als das fünfte Rad am Wagen, war jetzt immerhin in einer soliden Fehde involviert. Wäre schade, wenn es das schon gewesen wäre für sie. Kann mir aber vorstellen, dass man generell eher weniger auf sie setzen wird.

Das Rumble Match war entgegen der Vorjahre ziemlich gut. Das Debüt von AJ Styles vielleicht etwas zu kalt inszeniert, aber immerhin durfte er für einige Minuten glänzen. Dazu hat man immer mal wieder die ein oder andere kleine Geschichte mit reingepackt. Passend, dass gerade Kevin Owens AJ Styles eliminieren durfte. Hat man geschickt gemacht, ohne wieder in ein Desinteresse des Publikums zu laufen. Dazu dann der Showdown zwischen Sami Zayn und Kevin Owens. Das hatte alles schon gut Hand und Fuß. Nur das Ende störte mich ein bisschen, weil man mit Brock Lesnar und Bray Wyatt viel zu früh zwei glaubwürdige Siegkandidaten rausgenommen hat. Immerhin läuft es auf eine Fehde der zwei hinaus. Ich hätte es gerne gewesen, wenn es um den Titel ging. So läuft Bray Wyatt in Gefahr, wieder nur den Kopf für die alte Garde herhalten zu müssen. Und wenn es so weitergeht, wird man seine Niederlagenserie bei WrestleMania ähnlich inszenieren können, wie einst die Siegesserie des Undertakers. Das Szenario um Roman Reigns und Triple H war durchschaubar, folgerichtig aber immerhin doch ganz gut gemacht. Das Match hätte keinen Titel benötigt. Dass nun mit Triple H wieder ein Altstar im WrestleMania Main Event stehen wird, begleite ich auch mit Argwohn. Zumal das für Roman Reigns gemachte Happy End in der Form wieder keines wird, wenn ihn das Publikum nicht akzeptiert. Und dafür war die gesamte Storyline in den letzten Wochen zu aufgesetzt, um wirklich den richtigen Weg eingeleitet zu haben.

Unterhaltsam war der Royal Rumble insgesamt aber allemal.
__________________
Run In - Der Wrestlingblog
No Username Needed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 10:16   #125
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
WWE Intercontinental Title Last Man Standing Match
Dean Ambrose (c) vs. Kevin Owens

Überraschender Opener, dafür schön schnell geführt und von der Action her mit Abstand das Match des Abends. Einige schöne Spots, die mich mit schmerzverzerrtem Gesicht auf der Couch zurückließen. Für den Owens-Sturz braucht man Cojones, aber Ambrose auch, dass er sich den Brainbuster vom Top Rope durch die Tische gefallen lässt. Zwischendurch hätte ich mir Unentschieden vorstellen können, aber Ambrose ist definitiv der richtige Sieger. Für Owens hätte es mir an Face-Herausforderern gemangelt, Ambrose könnte sich jetzt quer durch die LoN pflügen. Oder so.


WWE Tag Team Titles Match
The New Day (Big E & Kofi Kingston) (c) vs. The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso)

Francesca 2.0. Match war Standard-Kost, kann die Usos nicht mehr sehen. New Day-Sieg folgerichtig. Mehr gibt es hier nicht zu sagen.

WWE United States Title Match
Alberto del Río (c) vs. Kalisto

Gott, ist mit del Rio unsympathisch. Kann der nicht endlich mal die Masken seiner Gegner in Ruhe lassen? Match war an vielen Stellen recht unsauber. Sah mir fast schon aus, als hätte del Rio keinen Bock auf die Niederlage gehabt. Freut mich daher umso mehr. Kalisto sehe ich recht gerne hoffe, dass sich das nicht abnutzt. Support gegenüber der League of Nations benötigt er aber, sonst sehe ich da schwarz.

WWE Divas Title Match
Charlotte (c) vs. Becky Lynch

Split-Andeutungen bei Charlotte und Ric Flair mehren sich. Erst die Matchzusage durch Papa, jetzt der Charlotte-Dropkick. Da wird's glatt mal interessant. Auftreten von Lynch bringt mich immernoch zum Fremdscham, bitte weg mit der. Mick Foley-Auftritt blieb aus, dafür Sasha Banks. Richtigr Schritt, auch wenn ich eine körperliche Auseinandersetzung nicht gebraucht hätte. Ein einfacher Staredown hätte viel mehr Eindruck gemacht.

WWE World Heavyweight Title Royal Rumble Match
Besser als das letzte Jahr, gute Teilnehmer, kaum "Altlasten", die um den Titel antreten. Dass man Reigns durch eine Verletzung so lang herausgenommen hat, machte es "realistischer", dass er so lang durchhält. Tat der Stimmung auch merklich gut. Noch besser war natürlich hier das AJ Styles-Debüt. Holy, da hatte ich Gänsehaut. Auch wenn man die Regie köpfen sollte: Wer sich dazu entschließt, beim Styles-Debüt 5 Sekunden eine Close-Up-Aufnahme von Reigns-Gesicht zu bringen, der hat sie nicht alle. Oder zu Reigns zu schalten, der verletzt seinen Arm hält, während im Ring Finisher und Eliminierungen passieren.
Kam das eigentlich nur mehr so vor oder haben die Social Outcasts mit der Erwartungshaltung gespielt, dass die Hardy Boyz returnen? Musste bei den ersten Theme-Tönen sofort an die Hardyz denken.
Match selbst war dann etwas "too much", was Eingriffe anbelangt. Dafür hat es mich gefreut, dass Dean Ambrose der Runner Up war und nicht Reigns. Triple H als Sieger perfekt für die Story, da beklage ich mich nicht.

Und ohne RAW gesehen zu haben meine Matchcard-Prognose für Fastlane:
Spoiler:

Single Match for #1 Contender Spot
Dean Ambrose VS Roman Reigns

1-on-4 Handicap Match
Brock Lesnar VS The Wyatt Family

WWE Divas Championship
Charlotte © VS Sasha Banks

WWE US Championship
Kalisto © VS Alberto del Rio

WWE Tag Team Championship
The New Day © VS The Usos (/with Chris Jericho)

Kevin Owens VS AJ Styles

... und Wrestlemania:
Spoiler:

WWE World Heavyweight Championship
Triple H © VS Roman Reigns (/with The Rock)

Steel Cage Match
Brock Lesnar VS Bray Wyatt

The Undertaker VS Kevin Owens

WWE Intercontinental Championship
Dean Ambrose © VS Sheamus

WWE Divas Championship
Sasha Banks © VS Charlotte

WWE US Championship
Ladder Match
Kalisto © VS Chris Jericho VS AJ Styles VS Cesaro VS Titus O'Neil VS Neville

WWE Tag Team Championship
6-Men Tag Team Match
The New Day © VS League of Nations (Alberto del Rio & Rusev & Bad News Barrett)
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.