Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.02.2023, 10:04   #15751
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 19.040
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Gerade in solchen strapaziösen Berufen wie Pflege oder Erziehung wäre eine verringerte Arbeitszeit eigentlich gut, um die Menschen geistig gesund und leistungsfähig zu halten. 40h pro Woche ist eigentlich Obergrenze für Arbeitsbelastung, zumindest nach dem, was ich von Ärzten so gehört habe. Wenn man daneben noch Familie hat, ist man also schnell bei ungesunder Überlastung.

Die bestehenden Arbeitszeitmodelle gibt es nur, weil wir die Ausbeutungskultur über die letzten Jahrhunderte zur "Tradition" erkoren haben. Profitieren tun dabei selten die Ausgebeuteten selbst. Und die Effizient der Arbeit ist dadurch ebenfalls gefallen, was aber vernachlässigt wird.

Wenn bei Reduzierung der Arbeitszeit Personal fehlt, dann muss man das eben einstellen. Menschen gibt es genug auf der Welt. Und was die geringen Gehälter und hohen Überstunden in z.B. der Pflege angeht, so ist das sowieso ein gesellschaftliches Totalversagen. Mehr Leute einstellen und besser bezahlen. Das wäre auch leistbar, wenn nicht eine Lobby die exzessive Akkumulation von Reichtum in - deutlich weniger wichtigen - Nieschenberufen schützen würde.
Hier die Ergebnisse der letzten Studie aus Großbritannien mit 32 Stunden Woche.
Und ehrlich gesagt verstehe ich jeden der sagt, ich schaff die Arbeit in 32 Stunden, warum soll ich dafür 40 Stunden im Büro sitzen. Home Office wäre dafür übrigens das optimale, ich mach meine Arbeit und wenn die erledigt ist, mache ich was anderes, das würde übrigens auch die besseren Mitarbeiter belohnen.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2023, 09:37   #15752
Der Landrat
Moderator
 
Registriert seit: 05.02.2003
Beiträge: 8.146
Ich habe mich geirrt:
Zitat:
Zitat von Der Landrat Beitrag anzeigen
Es würde mich wundern, wenn hier ein Arbeitgeberangebot abgegeben wird.
Der Forderung der Gewerkschaft von 10,5 %, mind. 500 Euro stehen dem Angebot der Arbeitgeber (Bund und VKA) von 5%, verteilt auf 27 Monate entgegen. Hinzu kommen 2.500 Euro steuerfreie Inflationsausgleichsprämie aus dem großen Geldbeutel der Bundesregierung. Letztgenanntes Zubrot ist allerdings keine nachhaltige Erhöhung. Es bleiben danach unterm Strich 5% Erhöhung bis zum Ende März 2025 (3 % Ende 2023, weitere 2 % Mitte 2024).

Soweit, so gut oder weniger gut, nachvollziehbar oder Frechheit, je nach Sichtweise. Was mich allerdings ein wenig aufregt, und dabei gehöre ich nicht einmal zu der betroffene Berufsgruppe sondern gehe in der Allgemeinheit unter, sind die Forderungen nach neue Zusatztarifverträgen in Krankenhäuserm, die eine Gehaltsabsenkung ermöglichen sollen. Und die Mitarbeiter der Sparkassen und Entsorgungsbetriebe sollen ebenfalls in irgendeiner Art die Bauernopfer werden. So jedenfalls die ver.di, ohne ins Detail zu gehen. Abgerundet wird das Angebot mit dem Zugeständnis, dass die Jahressonderzahlungen (Weihnachtsgeld) wieder angehoben werden. 2023 auf 75%, allerdings nur für diejenigen in den höheren Gehaltsstufen. Die anderen sind erst 2024 dran. Dann sollen die Weihnachtsgelder wieder für alle (also auch noch einmal für die hohen Gehaltsstufen) auf 90% angehoben werden. Jetzt darf sich jeder mal vor Augen führen, wer für die Arbeitgeber verhandelt. Nancy Faeser (Bund) und Karin Welge (VKA), beides Sozialdemokratinnen. Erstgenannte hatte zuletzt im Rahmen des Flüchtlingsgipfels ihre sehr soziale Gesinnung präsentiert () und anscheinend nur noch den eigenen, zukünftigen Wahlkampf in Hessen im Kopf hat. Und Frau Welge kommt immer mit dem Argument der hochverschuldeten Kommunen. Das Personal des öffentlichen Dienstes ist deren Ansicht nach der Sparstrumpf der Nation.
__________________
Solange "da unten" alles bestens funktioniert, kann es gut sein, dass du längere Zeit die eine Partnerin hast, da es Frauen in Beziehungen vorrangig um die Bettqualitäten geht. Hüte dich dafür, einen längeren, krankheitsbedingten Ausfall zu erleiden.
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2023, 09:49   #15753
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.706
Das Angebot der Arbeitgeber eine Frechheit zu nennen, wäre noch die Untertreibung des Jahres.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 18:54   #15754
Guy Incognito
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 03.10.2012
Beiträge: 576
Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
"Wir haben heute eine Musik Gäst:in..."

Im MoMa... ernsthaft???
musste gerade wieder daran denken, weil ich in nem Podcast über den Begriff Gästin gestolpert bin. Hab dann mal nachgeschaut und der Duden sagt, das ist richtig so gab es wohl schon bei den Gebrüdern Grimm (so wie Engelin und Geistin).

Bin mir aber nicht ganz sicher, ob es das ist was du meintest, denn dort wird ja die Einzahl verwendet, da sollte also klar sein, ob Gast oder Gästin. Also ohne den Doppelpunkt.
Guy Incognito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 19:23   #15755
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.484
Was das Gendern angeht (dem ich ja partiell wohlwollend gegenüberstehe), bin ich letztens auf Twitter dem Begriff Opferin begegnet. Ich weiß immer noch nicht, ob das Satire/Trolling sein sollte oder ob es ernstgemeint war. Das Wort Opfer ist ja Neutrum, was das Gendern obsolet macht.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 19:51   #15756
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.848
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Was das Gendern angeht (dem ich ja partiell wohlwollend gegenüberstehe), bin ich letztens auf Twitter dem Begriff Opferin begegnet. Ich weiß immer noch nicht, ob das Satire/Trolling sein sollte oder ob es ernstgemeint war. Das Wort Opfer ist ja Neutrum, was das Gendern obsolet macht.
Ich habe vor ein paar Jahren die Begriffe Kätzin und Landsmännin(!) gelesen. Wenn ich mir manchmal ein bisschen doof vorkomme erinnere ich mich daran zurück und fühle mich ein bisschen besser.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 19:55   #15757
Yaya
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 14.248
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Ich habe vor ein paar Jahren die Begriffe Kätzin und Landsmännin(!) gelesen. Wenn ich mir manchmal ein bisschen doof vorkomme erinnere ich mich daran zurück und fühle mich ein bisschen besser.
Ich habe mal den Begriff Hurensöhnin gehört. War allerdings Bestandteil eines Kabarettauftrittes von Carolin Kebekus und ist auch schon etliche Jahre her, also lange vor der Genderdebatte. Ich muss aber wieder dran denken, wenn ich zufällig über solche Debatten stolpere.
__________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
"ASMR-Pornos finde ich voll doof. Ich schlafe dabei immer ein."

Geändert von Yaya (25.02.2023 um 19:57 Uhr).
Yaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 19:58   #15758
Grandmaster DJ
Moderator
 
Registriert seit: 02.04.2001
Beiträge: 29.055
Landsmännin find ich relativ verbreitet, hör ich regelmäßig.
Machts nicht besser, aber gerade im Frauensport kommt das regelmäßig vor.
__________________
"Hard work pays off. Dreams come true. Bad times don't last, but bad guys do."
Grandmaster DJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 20:13   #15759
Yaya
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 14.248
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Landsmännin find ich relativ verbreitet, hör ich regelmäßig.
Machts nicht besser, aber gerade im Frauensport kommt das regelmäßig vor.
Landsmännin ist einfach deswegen Blödsinn, weil es mit Landsfrau ja bereits eine richtige Entsprechung gibt.
__________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
"ASMR-Pornos finde ich voll doof. Ich schlafe dabei immer ein."
Yaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 22:09   #15760
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.848
Zitat:
Zitat von Jack Casady Beitrag anzeigen
Landsmännin ist einfach deswegen Blödsinn, weil es mit Landsfrau ja bereits eine richtige Entsprechung gibt.
Auch Kätzin ist ziemlich beknackt. Katze ist ja schon weiblich und mit Kater gibt es ja eine männliches Gegenstück.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 22:17   #15761
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.484
Man könnte theoretisch argumentieren, dass Landsmännin deutlicher als Landsfrau aussagt, was man meint, da der Leser Landsfrau mit Landfrau verwechseln könnte. Aber das ist wirklich rein theoretisch.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 23:02   #15762
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.344
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Auch Kätzin ist ziemlich beknackt. Katze ist ja schon weiblich und mit Kater gibt es ja eine männliches Gegenstück.
Kätzin kenne ich in der Tat auch noch aus diversen, älteren Tierbüchern. Kommt glaube ich sogar noch aus der Tierforschung, wird aber aus den von dir bereits genannten Gründen eigentlich nicht mehr benutzt.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 23:02   #15763
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 16.758
Könnte man schon, ist aber dumm.

Halte die genannten Beispiele alle für Pseudo-Gendern, bestenfalls aus Versehen. Wobei Hurensöhnin schon ein bisschen witzig ist.
__________________
Respektlosigkeit ist ein Gift, das andere fast genauso schmerzhaft vergiftet wie Dich selbst.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2023, 23:05   #15764
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.848
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Man könnte theoretisch argumentieren, dass Landsmännin deutlicher als Landsfrau aussagt, was man meint, da der Leser Landsfrau mit Landfrau verwechseln könnte. Aber das ist wirklich rein theoretisch.
Also als ich zum ersten mal Landsmännin gelesen habe hätte ich der verantwortlichen Person beinahe einen Leserbrief geschrieben.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 10:23   #15765
Hannoveraner
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 999
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Kätzin kenne ich in der Tat auch noch aus diversen, älteren Tierbüchern. Kommt glaube ich sogar noch aus der Tierforschung, wird aber aus den von dir bereits genannten Gründen eigentlich nicht mehr benutzt.
"Die Katze" ist der Oberbegriff für die gesamte Tierart, sogar für eine gesamte Tier-Familie, einschließlich "Der Löwe" und "Der Tiger", wiederum Oberbegriffe für diese Gattungen, beiderlei Geschlechts. Man benutzt "Die Katze" aber auch für Weibliche Tiere, wahrscheinlich wegen des Artikels "die" davor. (Die "Kätzin" ist Altdeutsch und wird als Fachbegriff noch von Jägern/*-Innen gebraucht.) Ähnlich verhält es sich hier: "Der Mensch", "Der Hund". Beschreibt alle Menschen und alle Hunde. Zur Konkretisierung sagt man "Die Frau"/"Der Mann" oder bei Hunden "Der Rüde"/"Die Hündin". Es heißt ja auch "Der Staubsauger", obwohl es ein unbelebter Gegenstand, eine Maschine ist, also streng gesehen mit "Das" oder "es" tituliert werden müßte, so wie "Das Auto". Die Sprache ist historisch geprägt und daher unregelmäßig und nicht präzise und nicht korrekt, zum Beispiel "Das Mädchen", obwohl ein Mädchen als Weiblicher Mensch eigentlich eine "Die" oder "sie" ist.

Man würde wohl nie "Die Staubsaugerin" sagen.

Statt Landsmännin sollte man "Landsfrau" sagen, und an Stelle von "Herrin" sollte man "Dame" sagen.

Geändert von Hannoveraner (26.02.2023 um 12:07 Uhr).
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 11:54   #15766
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.484
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
Man würde wohl nie "Die Staubsaugerin" sagen, genau wie bei dem Wort "man", das in meinen Augen nicht Männlich, sondern Geschlechts-neutral ist, keine Verwandtschaft zum Wort "Mann".
Es ist richtig, dass man im modernen Deutschen "irgendjemand" (und auch noch andere Begriffe) bedeutet und Mann eine männliche Person bezeichnet, aber man hat sehr wohl eine Verwandtschaft zum Begriff Mann, denn beide stammen vom Mittelhochdeutschen man ab.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 12:06   #15767
Hannoveraner
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 999
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Es ist richtig, dass man im modernen Deutschen "irgendjemand" (und auch noch andere Begriffe) bedeutet und Mann eine männliche Person bezeichnet, aber man hat sehr wohl eine Verwandtschaft zum Begriff Mann, denn beide stammen vom Mittelhochdeutschen man ab.
@Humppathetic, das konnte ich nicht wissen, dann habe ich nichts gesagt. Das Wort "man" wird ja klein geschrieben und mit einem n. Und das Wort "Jemand", daß auch für Frauen verwendet wird, stammt also auch vom Wort "Mann"? Ist editiert. Im Englischen heißt "man" glaub ich einfach "you",/"one"/"oneself", im Französischen "on", und im Spanischen "se" (wörtlich "sich").

Geändert von Hannoveraner (26.02.2023 um 12:15 Uhr).
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 15:27   #15768
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.368
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
... und an Stelle von "Herrin" sollte man "Dame" sagen.
Das hängt stark von der Situation ab
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Und an der Spitze dieser Melange aus Selbstmitleid, Ignoranz und simplem Schwachsinn: Sarah Wagenknecht und Alice Schwarzer" - Philip Simon
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 15:39   #15769
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 8.030
Nuja, statt "irgendjemand" könnte man ja auch "irgendwer" schreiben. Ist aber auch recht egal.

"Kätzin" wird tatsächlich auch im Tierschutzbereich, gerade was Suchmeldungen etc angeht, ziemlich weitläufig genutzt.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 15:39   #15770
Hannoveraner
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 999
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Das hängt stark von der Situation ab
Also eindeutig "zweideutig".
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 16:38   #15771
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.484
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
@Humppathetic, das konnte ich nicht wissen, dann habe ich nichts gesagt. Das Wort "man" wird ja klein geschrieben und mit einem n. Und das Wort "Jemand", daß auch für Frauen verwendet wird, stammt also auch vom Wort "Mann"? Ist editiert. Im Englischen heißt "man" glaub ich einfach "you",/"one"/"oneself", im Französischen "on", und im Spanischen "se" (wörtlich "sich").
Man und Mann stammen von man ab, jemand stammt von ieman ab, was eine Ableitung von man mit der Vorsilbe je darstellt. Aber im Hochdeutschen benutzt man sowohl man als auch jemand geschlechtsneutral. Mit dem Englischen und Spanisch hast du wohl Recht (bei Spanisch bin ich mir nicht vollends sicher, ob es für man auch andere Wörter geben könnte). Französisch kann ich nicht weiterhelfen.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 16:51   #15772
Thomas Jay
ECW
 
Registriert seit: 07.02.2002
Beiträge: 6.537
Gehst Du zu Heavy Metal Konzerten: Keine Probleme. Spielt Rostock gegen Pauli: Arschteures Polizei-Aufgebot nötig. Können die Fußballfans ihre Wut nicht lieber bei harter Musik rauslassen? Und welcher Lebensstil von beiden gilt im Mainstream als „normal“? Fußball. Da bin ich herzlich gerne „unnormal“. 🤘🏻 🤘🏻 🎸 🔥
__________________
Alles mögliche günstig, WrestleMania Blu-Rays, WWE, The Simpsons, King of Queens, Two and a half Men, Pokerset, Trivial Pursuit, Kniffel, Tischplatte, Lampen und ganz viele andere Waren in gutem bis neuwertigem Zustand, teils eingeschweißt:
https://www.genickbruch.com/vb/showthread.php?t=88435
Thomas Jay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 16:51   #15773
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.344
Im Französischen gibt es kein neutrales Personalpronomen. "On" wird nur in Redewendungen verwendet, z.B. "On y va" bedeutet dann sinngemäß soviel wie "Los geht's/Lass uns losgehen".
Generell ist das Französische bei der Verwendung von Personalpronomen aber ziemlich "frauenfeindlich". Es gibt dort ja sogar beim Plural die geschlechtsspezifische Unterscheidung "ils" und "elles", jedoch wird immer die männliche Variante verwendet, sobald sich in der Gruppe ein männliches Wesen aufhält.
Also beispielsweise, wenn sich in einem Raum 50 Frauen und ein Mann aufhalten, wird "ils" verwendet. Sobald der Mann den Raum verlässt, wird dann die Variante "elles" genutzt.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 16:54   #15774
Hannoveraner
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 999
@Humppathetic, Google Translator espanol sagt außerdem "solo"/"solamente" für "man", was ähnlich wie im Latein eigentlich mit "nur" bzw. dem Adverb von "nur" übersetzt werden könnte. "se" heißt auch "sich", und wird z. B. bei einigen Spanischen Verben entsprechend genutzt wie im Deutschen.

Meine Spanisch- und Französisch-Kenntnisse sind äußerst rudimentär.

Die Französische Sprache kennt nur männlich und weiblich (der und die ="Le" + "La")/ er und sie ("il" und "elle"), auch für unbelebte Sachen. Z. B. Das Auto = "La Voiture" also "Die" Auto, und in der 3. Person "elle" also sie.

Wenn man z. B. auf Französisch sagt:"Es muß...etwas erledigt werden" ="Il faut..." also "er" muß... (auch zu Frauen).

Beim Französischen "on" = "man" kenne ich den historischen Wortstamm nicht, beide Sprachen, Französisch wie Spanisch stammen vom Latein ab. Und Latein-Kenntnisse habe ich gar keine.

Danke @Riddler, Plural hatte ich ganz vergessen, gilt auch für den Französischen Artikel "Les" (Die/ Mehrzahl). Der ist übrigens im Deutschen Frauenfreundlich, bei uns heißt es z. B. "Die" Männer, und "Die" Frauen, und in der 3. Person Plural "sie".

Im Spanischen gibt es die Artikel "Las" (Plural Weiblich) und "Los" (Plural Männlich) beides heißt "Die" (Mehrzahl), und ist genau wie im Französischen Männer-begünstigend bei der Auswahl.

Geändert von Hannoveraner (26.02.2023 um 17:11 Uhr).
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2023, 17:22   #15775
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.484
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
@Humppathetic, Google Translator espanol sagt außerdem "solo"/"solamente" für "man", was ähnlich wie im Latein eigentlich mit "nur" bzw. dem Adverb von "nur" übersetzt werden könnte. "se" heißt auch "sich", und wird z. B. bei einigen Spanischen Verben entsprechend genutzt wie im Deutschen.
Solo bzw. solamente bedeuten im Spanischen "nur" oder "alleine". Dass beide Wörter "man" bedeuten, höre ich zum ersten Mal. Generell vertraute ich dem Google Translator nur minimal. Zum Übersetzen von einfachen Sätzen kann man ihn nutzen, denn um sich halbwegs verständlich zu machen, genügt er oftmals. Für Erklärungen von Grammatik oder, wie in diesem Fall, das Erörtern unterschiedlicher Bedeutungen desselben Wortes, empfehlen sich stattdessen aber entweder Wiktionary, Online-Wörterbücher, vernünftige Muttersprachler oder das eigene Lernen via Duolingo etc..
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.

Geändert von Humppathetic (26.02.2023 um 17:36 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.