Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.11.2023, 10:21   #25101
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.057
Sicario II, 2018, Regie: Stefano Sollima.

2 Jahre nach den Ereignissen im ersten Teil.
Die Kartelle gehen mehr und mehr zum Menschenschmuggel über, sie schleusen dabei auch Terroristen über die Grenze, als sich ein islamistischer Selbstmordattentäter in einem Supermarkt in die Luft sprengt und viele Opfer zu beklagen sind, beauftragt der Verteidigungsminister Matt Graver (Josh Brolin) mit seiner Einheit etwas zu unternehmen.

Spoiler:
"Dieses Mal keine Regeln!"...."Es wird aber nicht schön werden!"...(Graver) ..."Deswegen sind Sie hier!" (Verteidigungsminister).
Was tun?
Einen Krieg starten zwischen den Kartellen. "Entführe den Prinzen, der König wird den Krieg für dich beginnen!"
So entführt man die 16 Jahre alte Tochter Isabel (Isabela Moner) des Kartellchefs Charlos Reyes, und schiebt es dem mit Reyes verfeindeten Matamoros-Kartell in die Schuhe.
Auf der Fahrt zurück in die USA wird der Konvoy angegriffen, die begleitenden mexikanischen Bundespolizisten eröffnen das Feuer.

Am Ende sind 25 Bundespolizisten tot, es gibt ernsthafte diplomatische Konflikte mit der mexikanischen Regierung.
Der Selbstmordattentäter war überdies noch US-Staatsbürger und nicht eingeschleußt worden.
Graver bekommt den Befehl, alle Zeugen verschwinden zu lassen, auch das Mädchen.
Er verweigert den Befehl und auch Alejandro Gillick (Wieder Benicio del Toro), der beinharte Sicario, bekommt Gewissensbisse, das unschuldige Mädchen dort hineingezogen zu haben.
Das Mädel flieht durch die Wüste und wird am Ende wirklich vom Matamoros-Kartell aufgegriffen, Graver und sein Team können sie retten und sie kommt in ein Zeugenschutzprogramm.


Na ja, noch düsterer, noch zynischer....aber auch etwas weniger glaubhaft.
Sollima ist ja durch seine pessimistischen Mafia-Filme bekannt geworden.
Auch wenn die Action immer noch sehr gut getimted ist, sehr wuchtig inszeniert ist, stören doch so einige Logiklöcher.
Die Entführung, aufmerksame Beobachter erkennen sofort die militärische Operation, von wegen Matamoros, da stimmt was nicht....
Das Graver und Gillick so etwas wie einen moralischen Kompass offenbahren in all dieser Gewalt ist ja positiv, sie sollen die Charaktere etwas menschlicher machen, aber ist es auch logisch?
Egal, der Film ist immer noch besser, als vieles andere aus dem Action-Genre heutzutage.
In seiner Sichtweise ist er allerdings genauso konsequent wie der erste Teil.

Ein dritter ist in Planung, mal schauen, was daraus werden kann.

7 von 10
__________________
Freiheit ist das einzige, was zählt.

Put the wokes to sleep.

Geändert von PappHogan (27.11.2023 um 18:02 Uhr).
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2023, 20:28   #25102
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
Hunt Club

Reiche Männer locken Frauen auf eine Insel mit der Aussicht bei einer Jagd 100'000 Dollar zu gewinnen. Zu spätnwird den Frauen klar dass sie die Gejagten sind. Den Jägern wird bald klar dass sie sich die falschen als Opfer ausgesucht haben.

Die Story hat Potential, aus dem aber leider nichts gemacht wird. Die Story dümpelt handzahm vor sich hin wirkt recht blutleer und bietet eigentlich keine Highlights. Da gibt es vergleichbare Filme die weit mehr zu bieten haben.

Mit Mena Suvari, Mickey Rourke und Casper Van Dien hat man zwar bekannte Namen an Bord, die aber irgendwie auch nichts reissen.

2/10
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2023, 14:12   #25103
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.384
Der letzte König von Schottland

Nachdem der junge Arzt Nicholas Garrigan seine Prüfungen bestanden hat, fliegt er nach Uganda. Zum einen um den Leuten vor Ort zu helfen, aber auch um ein "Abenteuer" zu erleben. Eines Tages wird er zu gerufen um den frisch an die Macht gekommene Staatspräsident Idi Amin zu versorgen, da dieser bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt wurde. Amin ist von den Fähigkeiten des jungen Arztes beeindruckt und überredet ihn sein Leibarzt zu werden. Anfangs ist Garrigan überzeugt das Amin ein guter Herrscher ist und verteidigt ihn gegen Kritiker. Mit der Zeit erkennt er aber was für ein Monster sich hinter der freundlichen Fassade verbirgt und muss feststellen das er sich in einer ziemlich gefährlichen Lage befindet.

Der Film erzählt die Geschichte von Amins Diktatur aus der Sicht eines jungen und naiven Arztes. Das ist auf der einen Seite ein interessanter Kniff, da man so den Leuten eine Identifikationsfigur gibt, auf der anderen Seite fokussiert sich der Film dann doch zu sehr auf die Figur des jungen Arztes wodurch vieles von der Geschichte Amins wegfällt. Beispielsweise wird nie erwähnt das Amin und Obote ursprünglich verbündete waren, es wird auch nicht wirklich erwähnt wie es zu der Machtergreifung kam und auch das ganze Ausmaß von Amins Schreckensherrschaft wird den Zuschauern durch den Film nur bedingt bewusst. Das ist sehr schade, da Forest Whitaker eine grandiose Leistung zeigt und es ihm gelingt sowohl die schon fast "kumpelhafte" Seite von Amin zu zeigen als auch die eiskalte bestialische. Auch James McAvoy macht einen sehr überzeugenden Job, trotzdem hätte es dem Film gutgetan wenn man den Fokus stärker auf Whitaker gelegt hätte.

Alles in allem bekommt man mit "Der letzte König von Schottland" einen schauspielerisch sehr überzeugenden Film, der aber der ganzen Thematik rund um Idi Amin nur bedingt gerecht wird.

7/10
__________________
Glück und Pech sind nichts weiter als die richtige oder falsche Mischung aus einer Gelegenheit, der Vorbereitung darauf und des nötigen Selbstvertrauens.
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2023, 06:53   #25104
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.023
Inside Man

Cleverer Heistfilm, mit einem gewaltigen Cast und gutem Ende, je nachdem mit wem man sympathisiert.

Black Swan

Zwischendrin dachte ich das man ins Horror oder Fantasygenre abdriftet, aber nein, der spielt schon ordentlich mit dem Zuschauer, Wahnsinn! Wahnsinnig ist auch die Leistung die Portman abliefert, das ist mal ein Oscar den ich absolut nachvollziehen kann.

Flatliners Remake

Ich mag den, ich mag auch das Original, obwohl der Neuauflage zum Ende hin die Puste ausgeht, alles allem aber immer noch gut.

Die Glorreichen Sieben 1960

Hab ich über 30 Jahre nicht gesehen, aber außer dem recht hölzernen Sound, geht der immer noch klar.

Sindbad Gefährliche Abenteuer

Mal wieder ein Film aus der Kindheit, hab ich mir als DvD geholt, was soll ich sagen, die Geschichte ist voll meins, die Effekte sind hammer und ich kann ihn immer wieder gucken.


Demolition Man


Ich glaube das ich den nie ganz gesehen habe, oder ich habs vergessen. Gehört auf jeden Fall zu Slys Besten

Valerian

Kracher, kam wohl nicht so gut an, aber ist mir ja egal, kann da nichts schlechtes finden.

Fletchers Visionen

Erinnert mich an Der Manchurian Kandidat, den ich liebe, dementsprechend gefällt mir dieser ebenfalls sehr.

The Gift

Die dunkle Gabe ist hier vielleicht etwas übertrieben, trotzdem überzeugt der Streifen auf ganzer Linie.

Die Stille des Todes

Mal wieder ein spanischer Thriller der , wie fast immer bei mir, total zündet, schnörkellos und sehr solide.

Van Helsing

Fantasy vom feinsten, habe ich so oft gesehen, aber begeistert mich immer wieder.

Planet der Affen 1-5

Die Saga ist ein Meisterwerk, nur der zweite Teil wirkt ein wenig schwächer, nimmt aber zum Ende auch Fahrt auf. Mir gefallen die Kostüme besser als das CGI der Neuauflage.

Planet der Affen Prevolution

Teil 1 der Remakes direkt hinter her, ebenfalls bockstark, wenn auch etwas anders erzählt, richtig gut.
__________________
"Die Theorie ist praktisch, denn praktisch ist theoretisch die Praxis verbunden mit Wünschen und Träumen, doch hingegen der Theorie,trotzt die Praxis recht häufig theoretisch der Praxis und man wünscht sich zu Träumen!“

Geändert von MegultronF (29.11.2023 um 06:54 Uhr).
MegultronF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2023, 01:22   #25105
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.103
Oeconomia

Eine knapp 90min Doku über den Kapitalismus und das er nichts weiter ist ein als Schneeballsystem.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2023, 12:45   #25106
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
The Replacement Killers

Mehrere Beteiligte feierten hier ein Debüt: Antoine Fuqua als Filmegisseur, Cho Yun-fat, Kenneth Tsang und Till Schweiger in Hollywood und John Woo als Produzent in einem Hollywoodfilm.

Der Auftragskiller der Triaden. Seinen letzten Auftrag hat er aber nicht so erfüllt wie es sich sein Pate gewünscht hat. Jetzt ist er auf der Flucht. An seiner Seite hat er eine Fälscherin die ihm neue Papiere für die Flucht ins Ausland besorgen soll.

Chow Yun-fat ist hier ganz klar der MVP. Mit Mia Sorvino hat er eine sehr gute Partnerin an seiner Seite. Wer hier einen Kracher im Hong Kong Stil erwartet wird enttäuscht werden. Dafür kommt man einen ordentlichen Hollywood Actioner der späten 90er geboten. Einzelne Einflüsse von Woo sind erkennbar, insgesamt ist es aber ein reiner Hollywoodfilm. Fuqua hat hier einen ordentlichen Film abgeliefert. Dass er ein durchaus begabter Regisseur ist hat später ja mehrfach bewiesen.

6/10
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2023, 18:53   #25107
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.733
The Replacement Killers würde ich auch so bewerten wie du. Nichts überragendes, aber grundsolide Unterhaltung für nen gemütlichen Abend.


Ausnahmezustand (1998, Disney+)

Spannender, und trotz aller Dramatik bodenständiger Katastrophenthriller der späten 90er mit Denzel Washington, Annette Banning und Bruce Willis. Fans der Serie dürfen sich zusätzlich noch über Monk-Darsteller Tony Shalhoub in einer Nebenrolle freuen.

Der handwerklich sehr ordentlich inszenierte Film unterhält auch heute noch gut, jedoch war ihm seiner Zeit kein großer Erfolg an den Kinokassen beschieden. Fans und Kritiker nahmen den Streifen zurückhaltend auf. Möglicherweise war ein derartiges Geschehen vor 9/11 einfach für die meisten Menschen noch zu unvorstellbar.

In einer Spezialausgabe des Spiegel vom September 2006 zum fünften Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 schrieb Autor Lars-Olav Beier: „In dem Thriller „Ausnahmezustand“ der knapp drei Jahre vor dem 11. September ins Kino kam, sterben mitten in Manhattan hunderte von Menschen bei Selbstmordattentaten arabischer Terroristen, die Busse in die Luft jagen. Brooklyn, wo die Drahtzieher vermutet werden, wird abgeriegelt – ein Job für Bruce Willis, den Retter des Abendlandes. Der Action-Star spielt einen General, der gnadenlos gegen die Araber vorgeht und sie brutal foltert – ausgerechnet im Footballstadion, dem säkularen Heiligtum des amerikanischen Alltags, das schon in den Siebzigern in „Schwarzer Sonntag“ Ziel von Terroristen war. In „Ausnahmezustand“ wird es zum Konzentrationslager, in dem alle Araber der Stadt zusammengetrieben und in Käfige gepfercht werden. Eine düstere Prophetie war dieser Film, der nicht nur die Anschläge vom 11. September vorausahnte, sondern auch die Folterungen von Abu Ghureib und die unmenschlichen Haftbedingungen von Guantanamo. Doch mit einem Einspielergebnis von nur gut 40 Millionen Dollar war „Ausnahmezustand“ in den USA ein großer Flop: Zu abwegig erschien den Zuschauern im Winter 1998 das Schreckensszenario, das ihnen der Film zumutete.“

Und tatsächlich finde ich diese Erklärung überhaupt nicht abwegig. Schaut man sich den Film nämlich heutzutage an, ist das dort gezeigte Szenario geradezu beängstigend real - einfach, weil es tatsächlich jederzeit möglich erscheint. Insbesondere, weil man im Film auf unnötigen Bombast bei Effekten und zu sehr überzeichnete Charaktere verzichtet. Das macht die Angst und das Beklemmen spürbar, fühlbar und erlebbar. Starkes Ding!

8/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (04.12.2023 um 18:53 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2023, 10:25   #25108
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 18.323
Violent Night

Man vermische die ersten 2 Teile der Stirb Langsam Reihe und ersetze John McClane mit dem echten Santa Clause und heraus kommt "Violent Night". Der Film stammt aus dem erweiterten John Wick Kosmos und reiht sich dabei mit seinem lockeren Ton und dem großen Spaßfaktor neben "Nobody" und "Deadpool 2" ein.
Die Actionszenen sind zahlreich, sehr gut inszeniert und werden dem Filmtitel gerecht. Dabei legt man großen Wert darauf der Weihnachtsthematik gerecht zu werden. Hammerharte Kills zu Brian Adams "Christmas Time" und im allgemeinen ein sehr kreativer Einsatz von Lichterketten, Zuckerstangen und allem was man so im Winter gebrauchen kann.
David Harbour ist ein idealer, grummeliger Weihnachtsmann, der mit John Leguizamo einen spielfreudigen Gegenspieler bekommt.
On Top gibt es noch eine großartige Home Alone Sequenz.
Der Film hat es damit auf Anhieb auf meine jährliche Weihnachtsliste geschafft.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2023, 20:48   #25109
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.733
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Violent Night

Man vermische die ersten 2 Teile der Stirb Langsam Reihe und ersetze John McClane mit dem echten Santa Clause und heraus kommt "Violent Night". Der Film stammt aus dem erweiterten John Wick Kosmos und reiht sich dabei mit seinem lockeren Ton und dem großen Spaßfaktor neben "Nobody" und "Deadpool 2" ein.
Die Actionszenen sind zahlreich, sehr gut inszeniert und werden dem Filmtitel gerecht. Dabei legt man großen Wert darauf der Weihnachtsthematik gerecht zu werden. Hammerharte Kills zu Brian Adams "Christmas Time" und im allgemeinen ein sehr kreativer Einsatz von Lichterketten, Zuckerstangen und allem was man so im Winter gebrauchen kann.
David Harbour ist ein idealer, grummeliger Weihnachtsmann, der mit John Leguizamo einen spielfreudigen Gegenspieler bekommt.
On Top gibt es noch eine großartige Home Alone Sequenz.
Der Film hat es damit auf Anhieb auf meine jährliche Weihnachtsliste geschafft.
Das klingt richtig nice. Werde ich mir auf jeden Fall anschauen!
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2023, 22:12   #25110
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.103
Cloud Atlas

Hat mir Netflix vorgeschlagen und ich dachte mir gibst ihm nochmal eine Chance, fand ihn dann aber genauso beschissen wie bei der Erstsichtung vor ca 6 Jahren. Das rumgeswitche durch die einzelnen Zeit und Handlungsstränge macht mich bekloppt. Wäre der Film linear erzählt worden hätte er mir wahrscheinlich sogar gefallen aber so war der einfach nur anstrengend zum schauen da brachten auch die einen oder anderen schönen Brüste nix.
3/10
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2023, 22:26   #25111
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.525
Stone Cold - Kalt wie Stein

Klischeehaft-dümmlicher Actionfilm von 1991, dessen Klischees häufig gar nicht richtig wirken, weil sie nur schwach aufgebaut wurden. Dazu stiehlt er am Anfang den Anfang von "Cobra" mit Sylvester Stallone, und ein Comic Relief-Nebencharakter, der das Ganze zu einem Buddy Cop-Film gemacht hätte, wird eingeführt, dann völlig vergessen und erst am Ende so wirklich zurückgebracht - wobei man sich am Ende dann am Ende von "Die Hard" bedient hat. Und wisst ihr was? Ich hab's trotzdem gefeiert, weil das Filmchen über weite Strecken wirklich komplett Banane ist. Und hey, welcher Film kann schon damit prahlen, Kenny Omega vor Kenny Omega zu haben?

6/10

The Blackcoat's Daughter (den deutschen Titel spare ich mir, denn er nimmt (zumindest vermeintlich) den Twist des Films voraus ... grandiose Leistung, Filmtitelbenenner ... )

Horrorfilm von 2016, glaube ich. Schreibe morgen mehr dazu. Nur so viel: Als ich den Film schaute, klingelte es an meiner Tür. Ich ging an selbige, drückte den Summer, schaute ins Treppenhaus und sah - nichts. Niemand da. Wäre ich schreckhaft, hätte ich mich heftigst gegruselt.

6/10

Cuando Acecha La Maldad (zu "Deutsch": "When Evil Lurks")

Auch hier gilt: schreibe morgen wohl mehr dazu.
So weit aber: argentinischer Horror-/Körperhorrorfilm, der enorm allegorisch daherkommt. Fand den richtig klasse, vor allem die Szenen, die aus bestimmten oder auch unbestimmten Gründen in Häusern stattfanden, waren massiv intensiv. Besonders in der Mitte des Films gibt es eine Szenerie im Haus der Ex-Frau zu bestaunen, die fast schon unerträglich mit anzuschauen ist.
Das Spanisch, das in Argentinien gesprochen wird, ist übrigens sehr "speziell". Aus Pedro wird Peero, aus colegio wird coleegio, und aus "Es un revolver" wird "e un revolver". Nun denn ...

7/10
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.

Geändert von Humppathetic (05.12.2023 um 22:29 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2023, 16:34   #25112
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.667
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Violent Night

Man vermische die ersten 2 Teile der Stirb Langsam Reihe und ersetze John McClane mit dem echten Santa Clause und heraus kommt "Violent Night". Der Film stammt aus dem erweiterten John Wick Kosmos und reiht sich dabei mit seinem lockeren Ton und dem großen Spaßfaktor neben "Nobody" und "Deadpool 2" ein.
Die Actionszenen sind zahlreich, sehr gut inszeniert und werden dem Filmtitel gerecht. Dabei legt man großen Wert darauf der Weihnachtsthematik gerecht zu werden. Hammerharte Kills zu Brian Adams "Christmas Time" und im allgemeinen ein sehr kreativer Einsatz von Lichterketten, Zuckerstangen und allem was man so im Winter gebrauchen kann.
David Harbour ist ein idealer, grummeliger Weihnachtsmann, der mit John Leguizamo einen spielfreudigen Gegenspieler bekommt.
On Top gibt es noch eine großartige Home Alone Sequenz.
Der Film hat es damit auf Anhieb auf meine jährliche Weihnachtsliste geschafft.
Letzten Samstag mit den Jungs gesehen und als urgemütlich und launig empfunden.

@Goldi: Angucken! Noch vor Weihnachten!
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2023, 16:41   #25113
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.733
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Letzten Samstag mit den Jungs gesehen und als urgemütlich und launig empfunden.

@Goldi: Angucken! Noch vor Weihnachten!
Sowie ich die Möglichkeit habe, wird er geschaut und rezensiert - versprochen.

Bin momentan eigentlich wieder gut drin in den Filmen. Werde dann doch immer wieder positiv überrascht (Ausnahmezustand) und freue mich auf weitere positive Überraschungen. Sind auch noch ein paar 90er Streifen auf Disney+ in der Pipeline.

Hast du schon was von der Liste geschafft? (Creator, Sly, etc.?)
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2023, 17:06   #25114
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.525
Ich sah schon vor Dezember des letzten Jahres einen sehr launigen und spaßig wirkenden Trailer zu dem Film, hatte ihn seitdem aber vergessen und werde ihn natürlich alsbald nachholen. Ich erhoffe mir einiges an No-Brainer-Unterhaltung. Aber wieso kam erst diesen Dezember heraus, wenn er schon letztes Jahr angekündigt war?

Edit: Fickt mein Gehirn, und zwar mindestens zweifach, denn erst schickt es mich auf diesen Trampelpfad der Unlogi...sch...heit () und dann entscheidet es sich zwei Sekunden nach Abschicken des Posts dazu, mir mitzuteilen, dass ein Film, nur weil Duke Skywalker ihn im Dezember 2023 gesehen hat, nicht erst im Dezember 2023 herausgekommen sein muss. Args ... Vergesst also einfach, was ich da oben schrieb.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.

Geändert von Humppathetic (06.12.2023 um 17:08 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2023, 20:16   #25115
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 18.323
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Letzten Samstag mit den Jungs gesehen und als urgemütlich und launig empfunden.

:
Alles andere wäre eine Überraschung gewesen.
Ist übrigens genau das was ich mir 2020 vom ollen "Fatman" versprochen hatte.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2023, 08:53   #25116
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.023
Planet der Affen Revolution

Legt die Latte noch höher, einfach genial , der Moment als die Affen richtig zu sprechen beginnen, Gänsehaut pur.
Der Dritte fehlt mir leider in meiner Sammlung, den schaue ich ein anderes Mal, wäre dann die Zweitsichtung.Hab sowieso nach 7 Filmen genug von Affen

Deswegen ging es mit Hunden weiter

Togo Der Schlittenhund

Hab ne Pelle nur beim Gedanken daran, was ne Granate, hat mir ein Kollege empfohlen, der hat nicht zu viel versprochen.
Um ein 1000km entferntes Heilmittel zu besorgen, fährt ein Schlittenhundtrainer (William Defoe) unter schwersten Bedingungen von A nach B, ganz grob, dabei ist entscheidend, dass sein Hund Togo sich ihm schon als Welpe sozusagen aufdrängt und sich dann zum absoluten Leithund und zur ultimativen Ausdauermaschine entwickelt, ohne ihn, wäre die Aktion gescheitert und viele Menschen wären gestorben.Wer Bock hat, kann sich die wahre Geschichte mal durchlesen
Was mich ein wenig gestört hat, anstatt die Geschichte einfach vorne zu erzählen, nimmt man mit Rückblicken ständig die Fahrt aus der wirklich spannenden Geschichte,ist jetzt aber nicht dramatisch.Sehenwert, gbts bei D+

Der Werwolf Von Tarker Mills

Wie konnte mir der nur die ganzen Jahre entgehen, definitiv der beste Werwolf, mMn, da passt alles. Zu meiner Überraschung und zugeben auch Verwunnderung, gibt es den for free auf Youtube, ungeschnitten Den will ich aber auf jeden Fall fürs Regal.

Judge Dredd

Hatte ich besser in Erinnerung, hat aber trotzdem den Abend Spaß gemacht.

Insidous 5

Der ist leider nichts, ne gute Std erstmal gar nichts, und viel besser wirds dann auch nicht, hätte man sich komplett sparen können, ich meine, 3 und 4 waren ja schon nicht berauschend, aber als ich las das der nach dem Zweiten spielt und das Wilson selbst den Film inszeniert, hatte ich Hoffnung, 1 und 2 mag ich nämlich sehr, tjawie so oft hätte man es einfach dabei belassen sollen
__________________
"Die Theorie ist praktisch, denn praktisch ist theoretisch die Praxis verbunden mit Wünschen und Träumen, doch hingegen der Theorie,trotzt die Praxis recht häufig theoretisch der Praxis und man wünscht sich zu Träumen!“
MegultronF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2023, 23:44   #25117
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.667
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen

Hast du schon was von der Liste geschafft? (Creator, Sly, etc.?)
Nee, noch nicht. Kommt noch.

Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Alles andere wäre eine Überraschung gewesen.


Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Ist übrigens genau das was ich mir 2020 vom ollen "Fatman" versprochen hatte.
Exakt so ist es. Der Fatman war nix.

Gestern:

SAW X (USA, 2023)

Was soll ich sagen? John Kramer ist zurück und damit ist es endlich wieder SAW. Den letzten hatte ich bewusst ausgelassen, weil dieses mit fremden Gesichtern ausstaffierte, halbscharige Spin-Off-Zeug mich nicht unterhält und der achte mau war. Die Story ist clever zwischen Teil 1 und 2 eingeschoben. Viele der auf mulmige Weise liebgewonnen Figuren tauchen (wieder/schon) auf und entarten hier endgültig zur Apotheose. Recht so! Garstig, brutal und teilnahmslos formen die Umstände den Jigsaw-Killer hier zu dem, was später folgt. 8/10

PS: Damit habe ich jeden der acht Originale im Kino gesehen und auf diese Weise viel erkannt, mitgenommen und verinnerlicht. Ganz im Sinne der Filme weiß ich mein Leben so (... also ohne aus dem Kopf gesaugten Augen, um die Hand gewickelten Fingern oder von einer Höhensonne gekochtem Hirn) noch ein bisschen mehr zu schätzen.

PPS: Kino war fast voll und das mit einer Klientel zum Adoptieren. Es war nämlich muxmäuschenstill. Sagenhaft. Wenn ich da an die breiter aufgestellten kommerzigeren Filme denke, die ich so die letzten Jahre gesehen habe. Handy an irgendwo in den Reihen vor einem, Festbeleuchtung bis an die Saaldecke. Dauergeplapper über Privates. Ein Kerl auf irgendwas Aufputschendem, der fünfmal aufsteht und sich hinsetzt. Pro Minute. Typen, die nicht ihr Popcorn, sondern laut die Tüte fressen. Mit Cola vollgeschwappte, überzuckerte Dreizehnfrisurenkarnevalisten, die ihre Schuhsohlen auf Lehnen und damit auf dem Hinterkopf des Vordermanns abstellen. Und gestern? Zucker! Alle! Liegt vielleicht doch am Film...

PPPS: In einem der Trailer gesehen, was James Wan, der Regisseur des ersten SAW, heute so macht. Nämlich den Greenscreen-Auquamann irgendwas... Überhäuf einen eigentlich fähigen Menschen mit genug Geld und er formt dir mit einem Lächeln auf dem Gesicht am Fließband die schönsten Knetfigürchen aus Scheiße.

Eben:

Harry Potter and the Philosopher's Stone (GB, 2001)

Tatsächlich noch nie gesehen. Kenne keinen der Reihe. Und kein Buch. Nach zwanzig Jahren vor sich Herschieben langsam Filmbildungslücken füllen. Und ja, es ist nett. Alles. Aber mehr, für mich als Fünfundvierzigjährigen, leider nicht. Und weil ich mich selbst halbwegs kenne, hatte ich das auch so ähnlich erwartet. Die anderen Teile dieses fantasievollen Märchens müssen aber auch her. Wenigstens einmal. 7/10
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe

Geändert von Der Zerquetscher (09.12.2023 um 23:45 Uhr).
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2023, 00:24   #25118
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
Godzillathlon 26/28/Asiawochen 69: Godzilla Minus One

Ein Bekannter hat sich den Film vor ein paar Tagen angesehen und war begeistert. Er meinte auch noch dass mir der Film noch weitaus besser gefallen wird, da mir ja japanische Arthouse Filme gefallen würden.. Ich schätze er hatte recht.

Der Film ist wieder mal ein Reboot der Franchise. Godzilla existiert hier schon vor Hiroshima und ist ein paar Bewohnern einer Insel bereits bekannt. Nachdem er sich auf besagter Insel ausgetobt hat verschwindet er und taucht nach einem US-Atombombentest (Operation Crossroads) erwacht Godzilla wieder, nur dass er jetzt noch stärker ist und so richtig miese Laune hat.

Die Story ist ganz okay, wird aber kurzweilig erzählt und konzentriert sich weniger auf krachende Action, dafür aber mehr auf Drama und zwischenmenschliches. Vieles dreht sich um Verlust und die Suche nach Vergebung. Das Ende ist dann ein bisschen sehr cheesy, darüber sehe ich aber gerne hinweg.

Spoiler:
Zumal es mit einem Twist leicht abgeschwächt wird


Die Action kommt aber natürlich auch nicht zu kurz. Wenige Minuten nach Beginn trampelt Godzilla über eine Insel und ein paar Flugzeugmechaniker. Menschen sterben hier on screen, was für die Franchise eine Seltenheit ist. Tokyo wird natürlich auch ein Opfer von Godzilla.

Für 15 Millionen sehen die CGI-Effekte extrem gut aus und wie es sich für einen Godzilla Film gehört hat man aber auch noch ein paar praktische Effekte eingebaut. Man merkt in jeder Szene dass hier Leute am Werk waren denen was an der Franchise liegt. Hier steckt Herzblut drin.

Fun facts: Sowohl der Kreuzer Takao als auch das Kyūshū J7W Shinden gab es wirklich.

8.5/10

Geändert von Punisher 3:16 (10.12.2023 um 11:38 Uhr).
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2023, 01:13   #25119
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 11.668
Das letzte Einhorn (1982)

Bissel früh dieses Jahr aber kommt grad eh auf Sat1 Gold und an Heiligabend kommts zeitgleich mit der NFL und einmal im Jahr muss halt sein.
__________________
Born in The Länd
Tyrion Lannister ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2023, 16:16   #25120
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.057
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Godzillathlon 26/28/Asiawochen 69: Godzilla Minus One

Ein Bekannter hat sich den Film vor ein paar Tagen angesehen und war begeistert. Er meinte auch noch dass mir der Film noch weitaus besser gefallen wird, da mir ja japanische Arthouse Filme gefallen würden.. Ich schätze er hatte recht.

Der Film ist wieder mal ein Reboot der Franchise. Godzilla existiert hier schon vor Hiroshima und ist ein paar Bewohnern einer Insel bereits bekannt. Nachdem er sich auf besagter Insel ausgetobt hat verschwindet er und taucht nach einem US-Atombombentest (Operation Crossroads) erwacht Godzilla wieder, nur dass er jetzt noch stärker ist und so richtig miese Laune hat.

Die Story ist ganz okay, wird aber kurzweilig erzählt und konzentriert sich weniger auf krachende Action, dafür aber mehr auf Drama und zwischenmenschliches. Vieles dreht sich um Verlust und die Suche nach Vergebung. Das Ende ist dann ein bisschen sehr cheesy, darüber sehe ich aber gerne hinweg.

Spoiler:
Zumal es mit einem Twist leicht abgeschwächt wird


Die Action kommt aber natürlich auch nicht zu kurz. Wenige Minuten nach Beginn trampelt Godzilla über eine Insel und ein paar Flugzeugmechaniker. Menschen sterben hier on screen, was für die Franchise eine Seltenheit ist. Tokyo wird natürlich auch ein Opfer von Godzilla.

Für 15 Millionen sehen die CGI-Effekte extrem gut aus und wie es sich für einen Godzilla Film gehört hat man aber auch noch ein paar praktische Effekte eingebaut. Man merkt in jeder Szene dass hier Leute am Werk waren denen was an der Franchise liegt. Hier steckt Herzblut drin.

Fun facts: Sowohl der Kreuzer Takao als auch das Kyūshū J7W Shinden gab es wirklich.

8.5/10
Das klingt interessant.
Was sagt uns das?
Godzilla den Fachleuten überlassen, den Japanern.
__________________
Freiheit ist das einzige, was zählt.

Put the wokes to sleep.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2023, 17:05   #25121
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.733
Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
Das letzte Einhorn (1982)

Bissel früh dieses Jahr aber kommt grad eh auf Sat1 Gold und an Heiligabend kommts zeitgleich mit der NFL und einmal im Jahr muss halt sein.
Vielleicht nicht der beste Weihnachtsfilm, aber einer der schönsten.



Auf der Flucht (4K UHD)

Die Geschichte um den wegen angeblichen Mordes an seiner Frau unschuldig zum Tode verurteilten Arzt Dr. Richard Kimble (Harrison Ford), der auf seiner Flucht vom unbarmherzigen US Marshal Gerard (Tommy Lee Jones) gejagt wird und verzweifelt versucht seine Unschuld zu beweisen, ist wohlbekannt und gehört bis heute zu den besten Filmen seines Genres.

Während die Bildqualität der Blu Ray Disc leider unterdurchschnittlich ausgefallen ist, habe ich mir nun passend zur neuen Glotze das 4K UHD Steelbook gegönnt und natürlich gleich mal in den Player geschmissen. Beim Ton gibt es leider nur in der englischen Tonspur Dolby Atmos, die deutsche Tonspur bleibt beim altbewährten, aber ordentlichen 5.1. DD (Dolby Digital) Ton.

Wo die 4K-Auswertung wirklich überzeugt, ist beim Bild. Hier ist alles deutlich schärfer und detailreicher - insbesondere gemessen am Alter des Films eine sehr gelungene Sache und ein enormes Upgrade zur HD-Auswertung auf Blu Ray. Einzig das starke Filmkorn in den wenigen wirklich dunklen Sznen wirkt störend. Wer den Film bislang noch nicht in seiner Sammlung hat und sich einen Kauf überlegt, sollte hier zugreifen. Wie immer ist bei der 4K-Version auch die Standard-Blu Ray mit an Board.

9/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (10.12.2023 um 22:43 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2023, 19:21   #25122
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Das klingt interessant.
Was sagt uns das?
Godzilla den Fachleuten überlassen, den Japanern.
Wobei ich die Godzilla Filme von Legendary auch nicht schlecht fand, die kommen aber nicht mal annähernd an Godzilla Minus One ran. Was Toho und Takashi Yamazaki hier abgeliefert haben ist einfach genial.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2023, 16:01   #25123
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.759
Speak no Evil (2022) Dänischer Thriller


Während ihres Toskana-Urlaubs freunden sich Bjørn und Louise aus Dänemark mit einer anderen, aus den Niederlanden stammenden Familie an. Und auch nach dem Urlaub bleiben die Familien einander verbunden. Deshalb sagen Bjørn und Louise zu, als Monate nach dem Urlaub in Italien eine Einladung nach Holland ins Haus flattert. Und zuerst sieht auch alles nach einem tollen gemeinsamen Wochenende aus. Das Verhalten der Holländer wird aber immer komischer und Endet in einem Horror.
Ich fand den Streifen nicht schlecht, das Ende ist ziemlich übel und es ist einer dieser Filme bei dem man den Darsteller anschreien möchte, dies oder das doch nicht zu tun. Bis zum Ende hin passiert recht wenig bis auf dramatische Musik, eine Empfehlung? Nun ja, für ein einmaliges schauen sicher okay, aber Geld würde ich glaube ich keines mehr ausgeben.
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2023, 11:51   #25124
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.023
Nemesis I+II

Sind damals an mir vorbeigegangen, wirklich verpasst hat man aber nichts, dabei hatten die durchaus Potential.

Killer Clowns From Outer Space

Hab schon zwar schlechtere Filme gesehen, es gab hier und da ein paar nette "Effekte", die Masken sind durchweg sehr gut, insgesamt ist es trotzdem ein sehr schlechter Streifen.

Der Grinch Anime

Topfilm, kann man nicht anders sagen. Die Stimme von Otto ist hier mal sehr angenehm.

Fantomas I-III

Alle drei vom feinsten,ist natürlich irgendwie immer das Gleiche, aber passt, vor allem wenn man das Alter bedenkt, zu dem eine gute Mischung aus Ernst und Spaß.Fantomas wäre der perfekte Bondbösewicht gewesen.

Merry Little Batman

Ganz nett, die Figuren sind alle samt ziemlich ulkig und anders als man sie kennt, aber trotzdem ist bei jedem schon klar um wen es sich handelt,ist definitv eher was für kleinere Kinder.

Die Wandelnde Erde

Unterhaltsam, alles daran! Auf sowas muss man erstmal kommen.

Männer Die Auf Ziegen Starren

Hab mich zumnindest nicht gelangweilt, aber empfehlen würde ich ihn auch nicht.Abgehakt

Die Klapperschlange

Geht immer, Top 3 der Carpenter Filme, Platz 1 ist Das Ding Aus Einer Anderen Welt,haben beide sogar einen recht ähnlichen Soundtrack.

Indiana Jones V

Hat mir richtig gut gefallen, bin kein großer Fan, mag die Reihe aber, Teil 4 ist zwar nicht so berauschend, dafür dieser um so mehr, 8-9/10
__________________
"Die Theorie ist praktisch, denn praktisch ist theoretisch die Praxis verbunden mit Wünschen und Träumen, doch hingegen der Theorie,trotzt die Praxis recht häufig theoretisch der Praxis und man wünscht sich zu Träumen!“

Geändert von MegultronF (17.12.2023 um 11:54 Uhr).
MegultronF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2023, 17:41   #25125
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.733
Fantomas habe ich ewig nicht mehr gesehen. Bestimmt 20 Jahre her. Müsste ich mal wieder gucken und mal schauen, wie ich das mittlerweile finde. Als Kind fand ich die Fantomas-Filme immer etwas seltsam.

Männer, die auf Ziegen starren war unheimlicher Cringe. Einmal im Kino gesehen, danach nie wieder.

Die Klapperschlange fand ich damals bei der Erstsichtung ernüchternd. Hat mich nicht so wirklich gefesselt. Gehört wieder mal in die Kategorie (angeblicher) Kultfilm, der mich leider ziemlich kalt gelassen hat.




Star Wars 4K UHD

Über die Filme ist alles gesagt und geschrieben, deswegen gibt es an dieser Stelle ein kurzes Fazit zu der Star Wars 1-9 - Die Skywalker Saga 4K Ultra-HD Box, mit der ich mich zu meinem kürzlichen Geburtstag selbst beschenkt habe.

Die Frage ist natürlich: Braucht man diese Box für 140-150 Euro? Nun, nein, tut man nicht, aber - und jetzt kommt das große ABER: Wenn man die Filme noch nicht zu Hause hat, dann ist diese Box wirklich eine Überlegung wert. Insbesondere, wenn man die Filme in 4K UHD genießen will, kommt man günstiger nicht weg. Selbst wenn man nur die ersten 6 Filme einzeln als UHD Blu Ray kaufen würde, wäre man teurer als diese Box, die immerhin alle 9 Filme enthält - als UHD und als normale Blu Ray. Dazu noch 9 Discs mit Bonusmaterial, was satte 27 Discs insgesamt bedeutet!

Für diese mit Liebe und Herzblut gestaltete, wunderschöne Box ist das sogar ein richtiger Schnapper. Die Filme sind in ein stabiles, wertiges Artbook mit Concept-Arts von allen 9 Teilen gebettet und beigelegt gibt es auch noch einen Brief von Mark Hamill an die Fans - so geht Fan-Service!

Bei der Bild- und Tonqualität muss man jetzt entscheiden, ob einem ein Upgrade von der normalen Blu Ray das wert ist. Für Technik-Cracks und Enthusiasten auf jeden Fall, aber ansonsten - so fair muss man sein, reichen die normalen Blu Rays. Wer die Filme allerdings bisher nur auf DVD zu Hause hat und überlegt, seine Star Wars DVDs upzugraden, der sollte hier einfach zuschlagen. Hier gibts es wirklich enorm viel Film fürs Geld und eine tolle Sammlerbox noch oben drauf. Deswegen von mir: Klare Kaufempfehlung!
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (29.01.2024 um 18:17 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.