Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2021, 11:56   #3876
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 3.234
Kirchenbesuche sind in der Weihnachtszeit - gerade für ältere Menschen - nicht nur Tradition, sondern u.U. auch für die Psyche sehr wichtig. Und unter Ausübung der Religion gehört auch einfach mal das Aufsuchen einer Kirche/Moschee/Synagoge. Und nicht jeder hat vielleicht auch einfach nicht die Möglichkeit (oder technische Wissen), einem Online-Gottesdienst beizuwohnen.

Den Unterschied zu Silvester würde ich jetzt ganz platt in der Menge des Alkohols, welcher konsumiert wird, sehen. Zu Silvester(-feiern) ist die Stimmung im Regelfall ja ausgelassener als zu Weihnachten.

Der Umstand, dass die Bedeutung beider Veranstaltungen für den Einzelnen höchst unterschiedlich ausfallen kann, ist natürlich unbestritten.
Hier wird jedoch die Bedeutung des höchsten, christlichen Feiertags für die Allgemeinheit als höher erachtet und das ist für mich durchaus nachvollziehbar.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 12:00   #3877
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 14.805
Ich verstehe zwar, dass Dich das nervt, Creed. (Und hätte persönlich auch kein Problem damit auf den Gottesdienst zu verzichten.)
Über die Politik sollte nun einmal im Dienst der Mehrheit handeln. Insofern ist es zwar inkonsequent, Ausnahmeplätzchen für Weihnachten zu backen, dürfte aber auch mehrheitsfähig sein. Insofern bin ich da auch nicht streng mit der Politik. Wie bei so vielen Sachen bei Corona gilt: Wie Du es machst, machst Du es falsch.

Natürlich ist die Diskussion richtig und wichtig, ob die Politik das tun sollte, was die Menschen wollen, oder das, was den Menschen gut tut. An solch einem Diskurs fehlt es uns viel zu oft.
Leider begnügen sich die meisten Menschen aber halt damit beide Dinge in ihren Köpfen gleichzusetzen und dann einfach über die zu meckern, die nicht genau das tun, was sie zu glauben zu wollen. - Diese Situation führt leider dazu, dass jeder gute und idealistische Politiker, der wirklich etwas für die Gesellschaft tun möchte, für seine "Fehler" geschliffen wird. Das liegt aber nicht an der Politik, sondern an uns allen.

Solange wir diesen Status Quo würde ich also dazu appellieren nicht bei jeder Maßnahme zu meckern, wo man versucht etwas Gutes zu tun. Sondern lieber über die schimpfen, die wirklich etwas Schlechtes tun (z.B. an der Krise Geld verdienen) oder gar nicht versuchen etwas zu ändern, sondern nur versprechen oder hetzen.

Geändert von Nani (21.12.2021 um 15:07 Uhr).
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 12:17   #3878
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 623
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Diese Inkonsequenz nervt mich einfach. Mit Maske in einem Vorlesungssaal bei 3G Maßnahmen sitzen ist zu gefährlich, der Nebenjob im Büro ist aber sicher. Silvesterfeiern werden eingeschränkt, Weihnachten ist aber kein Problem. Besuche von Kulturveranstaltungen sind gefährlich, Kirchenbesuche sind aber kein Problem etc.
Natürlich wägt man auch ab, um die Wirtschaft nicht komplett zu zerstören. Im Grunde bin ich aber bei dir und teile diese Inkonsequenz auch kein Stück. Ich will aber auch ehrlich sein, jeder verteidigt seine Prioritäten und Interessen und das trotz Krise. Mir zum z.B. tut es in der Seele weh, das Konzerte nicht stattfinden und Clubs geschlossen sind. Und da ist, nicht falsch verstehen, die Musik meine "Religion". Und wie es der Kultur jetzt schon geht, wissen die meisten und an später mag ich kaum denken. Und hier schließt sich wieder der Kreis, ist ein Beruf in dieser Branche weniger wert als in der Industrie etc.?
__________________
WWE = Walk With Elias
OrtensLaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 14:14   #3879
Mustakrakish
ECW
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 7.117
Zitat:
Zitat von Rallion Beitrag anzeigen
Ich möchte mich einmal zu Deiner, wie auch zu Creed Äußerung bzgl. der Kirche zu Worte melden. Was hat ein möglicher Kirchbesuch mit Corona zu tun ? So lange die Religionsgemeinschaft die für die Zusammenkunft beschlossenen Auflagen einhält, ist es doch legal.
Der Kirchbesuch kann gar nicht generell verboten werden. Es gibt keine Diskussion um Religionsfreiheit. Die ist laut Art.4 GG gegeben und kann nicht eingeschränkt werden. Es ist doch gar nicht so, dass in den Kirchen nicht kontrolliert wird. 2G, 3G, 2G+, alles je nach religiöser Veranstaltung gegeben. Es läuft keiner herum, es darf nicht gesungen werden, Masken sind auf, Wie auf einer Dichterlesung, aber alle Türen und Fenster sind permanent auf.
Ein Gottesdienst ist ein Treffen vieler Menschen. Damit viele Kontakte. Wenn man einen Lockdown ausruft, dann will man Kontakte reduzieren. In sehr vielen Bereichen, auch wenn dort die geltenden Vorgaben eingehalten werden. (So wie du es zu Recht auch beim Gottesdienst siehst,)

Es war bereits nun öfters der Fall, dass eben dieser Kirchbesuch mit anderen Veranstaltungen, z.B. Fußball, bzgl. der Maßnahmen verglichen wurde. Dabei wurde dann, bei wechselnder Intensität, über die Abwägung Corona-Kontaktreduzierung vs. Religionsfreiheit diskutiert und gerade Menschen, die mit Relgion oder der Kirche wenig bis nichts am Hut haben empfinden es dann ungerecht, dabei stimmt dein Satz zur Religionsfreiheit aber.

Und nur darum geht es in meinem Ausgangssatz. Durch einen Lockdown nach Weihnachten spart man sich/entschärft man diese Diskussionen um die Gottesdienste an den zweitwichtigsten christlichen Feiertagen, die allerdings meist am Besten besucht sind.
Ich spreche den Weihnachtsgottedienste nicht ihre Legalität ab, ich will sie auch nicht verbieten.
__________________
#EC4ESC
Mustakrakish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 16:23   #3880
Rallion
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 15.05.2001
Beiträge: 1.981
Es ist dabei (viele meinen leider) unerheblich, ob man mit der Religion einhergeht oder nicht. Der Vergleich von Religion mit Sport oder Kultur ist von den Machern/Macherinnen des Grundgesetzes nicht auf die gleichen Ebene gesetzt worden. Je niedriger die Artikelnummer, desto höher der Schutz (sagte immer mein Staatsrechtsprofessor).
Die Artikel 1-20 des GG sind nicht zu ändern oder einzuschränken, nur zu erweitern. Es gibt eine Ewigkeitsklausel. Und damit ist es Fakt: Die Religionsausübung darf nicht eingeschränkt werden.
Nichts desto trotz reduzieren wir Gottesdienste und hatten 2020 für 1/2 Jahr keine Messe. Wir haben die Religionsausübung nicht angeboten. Aber der Staat konnte sie nicht verbieten.
Ansonsten sind wir keine Bundesrepublik Deutschland auf der Basis des Grundgesetzes mehr.
Jede Diskussion ist überflüssig und obsolet, und wenn eine Partei damit wirbt, dieses Gut abzuschaffen sagt sie damit aus, das GG abzuschaffen und die BRD abzuschaffen.
Und welche Parteien sagen so etwas?
Warum stehen die dann unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes?
Weil sie sagen, sie wollen nichtänderbare Rechte im GG ändern.
__________________
Mein Hobby: ich sammle Figuren. http://www.figuresassemble.com
Rallion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 16:25   #3881
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.360
Virologe Alexander Kekulé hat sich in einem Gastbeitrag bei n-tv.de zu Omikron geäußert.

Habe ich einfach mal völlig wertfrei der Information halber geteilt.



Auch interessant: Während bei uns alles nach Lockdown schreit und das RKI "massive Kontaktbeschränkungen" fordert, sieht die südafrikanische Ärztin Dr. Angelique Coetzee, die die ersten Omikron-Infizierten behandelte, das Ganze etwas anders wie der Focus schreibt.

Ich befürchte aber, dass die Dame das leider zu lasch sieht, auch wenn ich mir wünschte, dass sie Recht hätte. Interessant fand ich den Beitrag deshalb, weil er so krass konträr gegenüber der Mehrheit läuft. Aber ich gebe zu, dass es mir zunehmend schwer fällt, diese Flut von Informationen, mit der man tagtäglich konfrontiert wird, richtig einzuordnen. Oft sage ich mir "guck nichts mehr, lese nichts mehr." Das würde wahrscheinlich sogar dazu beitragen, dass es mir besser geht, aber es beißt sich extrem mit meinem Wunsch, informiert zu sein. Aber ich merke, dass es mich immer mehr auszehrt, das ganze Thema.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 16:42   #3882
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.450
Die Impfgegner haben uns gewarnt, aber wir wollten ja nicht hören.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 18:02   #3883
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 14.805
Im Prinzip das, was ich schon länger von einer Variante erhoffe: Eine Variante, die keinen schwerem Verlauf hat, aber gegen die schlimmen Varianten immunisiert.

Ich hoffe, sie hat recht. Mein Kenntnisstand ist leider ein anderer. Nämlich, dass Omikron eine vergleichbare Mortalität hat wie die anderen Varianten. Hinzu kommt, dass für LongCovid die Schwere des ersten Verlaufs keine Rolle spielt. Selbst wenn Omikron kaum zu Hospitalisierungen führt, sind 40 % Wahrscheinlichkeit auf Folgeschäden schon ne Hausnummer.

Eindeutige Erkenntnisse gibt es halt noch nicht. Bis dahin sollte man sich tunlichst auch nicht auf Einzelbeobachtungen verlassen, denen repräsentative Zahlen fehlen. Da ist es schon richtig, lieber auf Nummer Sicher zu gehen.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 18:32   #3884
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 14.805
Die haben uns gewarnt, dass man irgendwann freiwillig so einen Microchip injizieren kann? Mhm. Hab ich falsch verstanden.

Aber vermutlich drücken die sich halt einfach immer nur unglücklich aus. Sind gar keine Idioten. Nuscheln halt bloß ganz schrecklich. =)
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 18:48   #3885
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Die haben uns gewarnt, dass man irgendwann freiwillig so einen Microchip injizieren kann? Mhm. Hab ich falsch verstanden.

Aber vermutlich drücken die sich halt einfach immer nur unglücklich aus. Sind gar keine Idioten. Nuscheln halt bloß ganz schrecklich. =)
Hätte doch nur EINER EINMAL ihre Sorgen Ernst genommen und auch nur EINEM davon EINMAL richtig zugehört
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (21.12.2021 um 18:48 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 21:49   #3886
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.360
In Israel beginnen sie jetzt mit der 4. Impfung für über 60 jährige. Bald gibts die Impfung monatlich oder sie hängen die Impfung den Leuten gleich an den Tropf... Bin zwar selbst 3x geimpft, aber ich persönlich bekomme langsam Beklemmungen, weil das hat ja schon was von Wahn... Wie viele Impfungen pro Jahr sollen das denn werden?
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 21:54   #3887
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 7.467
Mir persönlich egal. Wenn die Impfungen weiter so verlaufen wie bei den ersten 3 malen, von mir aus dreimal täglich. Bin ja kein Mädchen
__________________
AKTUELL: FORMEL 1 TIPPSPIEL 2021 - GP VON MONACO

Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 22:14   #3888
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.442
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
In Israel beginnen sie jetzt mit der 4. Impfung für über 60 jährige. Bald gibts die Impfung monatlich oder sie hängen die Impfung den Leuten gleich an den Tropf... Bin zwar selbst 3x geimpft, aber ich persönlich bekomme langsam Beklemmungen, weil das hat ja schon was von Wahn... Wie viele Impfungen pro Jahr sollen das denn werden?
Du gehst ja auch (hoffe ich) jedes Jahr zum Zahnarzt und alle paar Jahre zu anderen Auffrischungsimpfungen. Sehe da also nicht das große Problem.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 22:31   #3889
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 3.234
Die Sinnhaftigkeit einer Impfung, welche man vielleicht alle 6, 3 oder X Monate wiederholen muss, kann man durchaus hinterfragen.
Gleichzeitig gehe ich aber auch davon aus, dass die Forschung in der Hinsicht schon bald längerfristig wirkende Impfstoffe parat haben wird. Daher ist alles, was dazu beiträgt, diese Pandemie in den Griff zu bekommen, natürlich empfehlenswert (egal, ob Mädchen oder Junge ).
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 22:40   #3890
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Du gehst ja auch (hoffe ich) jedes Jahr zum Zahnarzt und alle paar Jahre zu anderen Auffrischungsimpfungen. Sehe da also nicht das große Problem.
This. Jährliche Auffrischungen gibt es bei der Grippe ja zum Beispiel auch.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 23:05   #3891
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 3.234
Corona- und Grippeimpfung sind aber grundsätzlich zwei Paar Stiefel. Ich persönlich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und hatte auch noch nie eine.

Corona hingegen hat ja u.U. ganz andere Auswirkungen auf mich und vor allem auf andere.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 23:13   #3892
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.500
Ich gehe schon davon aus, dass wir durch die Impfungen (lasst es von mir aus noch eine Vierte werden) und Erkrankungen (bei Geimpften ja großteils leichter) in einen endemischen Zustand kommen, in dem nahezu jeder einen Grundschutz besitzt. Und es kommen ja auch langsam Medikamente und weitere Behandlungen dazu, die auch noch helfen die Auswirkungen zu bekämpfen.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2021, 23:15   #3893
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Corona- und Grippeimpfung sind aber grundsätzlich zwei Paar Stiefel. Ich persönlich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und hatte auch noch nie eine.

Corona hingegen hat ja u.U. ganz andere Auswirkungen auf mich und vor allem auf andere.
Es ging mir jetzt nur darum, dass regelmäßige Auffrischungen bei Impfungen nichts ungewöhnliches sind. Nicht darum ob man sich jetzt gegen Grippe impfen sollte.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 00:06   #3894
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.099
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Kirchenbesuche sind in der Weihnachtszeit - gerade für ältere Menschen - nicht nur Tradition, sondern u.U. auch für die Psyche sehr wichtig. Und unter Ausübung der Religion gehört auch einfach mal das Aufsuchen einer Kirche/Moschee/Synagoge. Und nicht jeder hat vielleicht auch einfach nicht die Möglichkeit (oder technische Wissen), einem Online-Gottesdienst beizuwohnen.

Den Unterschied zu Silvester würde ich jetzt ganz platt in der Menge des Alkohols, welcher konsumiert wird, sehen. Zu Silvester(-feiern) ist die Stimmung im Regelfall ja ausgelassener als zu Weihnachten.

Der Umstand, dass die Bedeutung beider Veranstaltungen für den Einzelnen höchst unterschiedlich ausfallen kann, ist natürlich unbestritten.
Hier wird jedoch die Bedeutung des höchsten, christlichen Feiertags für die Allgemeinheit als höher erachtet und das ist für mich durchaus nachvollziehbar.
Den ersten Satz kannst du aber problemlos umschreiben. Vorlesungsbesuche während dem Studium, sind nicht nur wichtig um den Stoff zu lernen, sondern u. U. auch für die persönliche Entwicklung und das psychische Wohlbefinden der Studierenden wichtig. Man bekommt einfach das Gefühl das die Bedürfnisse von manchen Menschen wichtiger sind als andere. Ich habe im März 2020 angefangen was neues zu studieren, also quasi mit dem Start der Pandemie. Seit dem hatten wir 3 Wochen Präsenzlehre und insgesamt nur 6 Mal eine Vorlesung. Die meisten Kommilitoninnen kenne ich als schwarze Kachel. Klar man ist als Student alt genug um Zoom zu bedienen und bei einem Studium muss man sich so oder so sehr viel selber erarbeiten, trotzdem gehört auch Sachen wie neue Freundschaften knüpfen, in der Vorlesung über Themen diskutieren, gemeinsam Lernen oder auch mal das gemeinsame Feiern dazu. Ich finde es schon ein wenig ironisch das ich als Student der Sozialen Arbeit, aktuell nur die Arbeit aber nicht (oder nur sehr wenig) das Soziale erlebe. Irgendwie kommt man sich auch etwas vergessen vor, zumindest ist das Thema Studium während Corona relativ selten in den Medien und von der Politik hört man dazu auch recht wenig.

Zitat:
Ich verstehe zwar, dass Dich das nervt, Creed. (Und hätte persönlich auch kein Problem damit auf den Gottesdienst zu verzichten.)
Über die Politik sollte nun einmal im Dienst der Mehrheit handeln. Insofern ist es zwar inkonsequent, Ausnahmeplätzchen für Weihnachten zu backen, dürfte aber auch mehrheitsfähig sein. Insofern bin ich da auch nicht streng mit der Politik. Wie bei so vielen Sachen bei Corona gilt: Wie Du es machst, machst Du es falsch.

Natürlich ist die Diskussion richtig und wichtig, ob die Politik das tun sollte, was die Menschen wollen, oder das, was den Menschen gut tut. An solch einem Diskurs fehlt es uns viel zu oft.
Leider begnügen sich die meisten Menschen aber halt damit beide Dinge in ihren Köpfen gleichzusetzen und dann einfach über die zu meckern, die nicht genau das tun, was sie zu glauben zu wollen. - Diese Situation führt leider dazu, dass jeder gute und idealistische Politiker, der wirklich etwas für die Gesellschaft tun möchte, für seine "Fehler" geschliffen wird. Das liegt aber nicht an der Politik, sondern an uns allen.

Solange wir diesen Status Quo würde ich also dazu appellieren nicht bei jeder Maßnahme zu meckern, wo man versucht etwas Gutes zu tun. Sondern lieber über die schimpfen, die wirklich etwas Schlechtes tun (z.B. an der Krise Geld verdienen) oder gar nicht versuchen etwas zu ändern, sondern nur versprechen oder hetzen.
Prinzipiell hast du ja recht. Macht man zu wenig, meckern alle rum, machst du zu viel dann stehen irgendwelche Bekloppte mit Fackeln vor deiner Tür. In der Politik würde ich aktuell auch nicht arbeiten wollen.
Von der Politik würde ich mir auch öfters mal "unpopuläre" Entscheidungen wünschen, wenn sie sinnvoll wären. Aber klar, ist halt schlecht für die Wiederwahl. Deswegen habe ich mir auch ein wenig mehr von Merkel erhofft. Da sie eh nicht mehr angetreten ist, hätte sie hier und da problemlos härter durchgreifen können. Dafür war sie aber leider nie der Typ und abwarten ist während einer Pandemie auch nicht gerade die optimalste Lösung.

Ich bin aktuell einfach gefrustet das man jetzt quasi wieder am gleichen Punkt ist wie vor einem Jahr. Vielleicht auch ein wenig enttäuscht, da ich nicht gedachte hätte das sich so viele Menschen gegen eine Impfung entscheiden und das man anscheinend auch politisch wenig dazugelernt hat. Man muss ja nicht gleicht alles dicht machen, aber wenn ein großer Teil der Wissenschaft vor einer 4. Welle warnt, dann hätte man doch schon längst einen Notfallplan erarbeiten können, den man nur noch anwenden muss. Stattdessen hat man wieder bis kurz vor knapp gewartet bis man in die Gänge kommt.

Zitat:
Es ist dabei (viele meinen leider) unerheblich, ob man mit der Religion einhergeht oder nicht. Der Vergleich von Religion mit Sport oder Kultur ist von den Machern/Macherinnen des Grundgesetzes nicht auf die gleichen Ebene gesetzt worden. Je niedriger die Artikelnummer, desto höher der Schutz (sagte immer mein Staatsrechtsprofessor).
Die Artikel 1-20 des GG sind nicht zu ändern oder einzuschränken, nur zu erweitern. Es gibt eine Ewigkeitsklausel. Und damit ist es Fakt: Die Religionsausübung darf nicht eingeschränkt werden.
Nichts desto trotz reduzieren wir Gottesdienste und hatten 2020 für 1/2 Jahr keine Messe. Wir haben die Religionsausübung nicht angeboten. Aber der Staat konnte sie nicht verbieten.
Ansonsten sind wir keine Bundesrepublik Deutschland auf der Basis des Grundgesetzes mehr.
Jede Diskussion ist überflüssig und obsolet, und wenn eine Partei damit wirbt, dieses Gut abzuschaffen sagt sie damit aus, das GG abzuschaffen und die BRD abzuschaffen.
Und welche Parteien sagen so etwas?
Warum stehen die dann unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes?
Weil sie sagen, sie wollen nichtänderbare Rechte im GG ändern.
Die Ewigkeitsklause trifft nur auf Artikel 1 und Artikel 20 zu. "Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig." (Art 79 Abs.3 GG)
Von daher könnte man Artikel 2-19 theoretisch abändern. Wie es in der Praxis aber ausschauen würde, weiß ich nicht dafür reichen die 2 Rechtsvorlesungen die ich hatte nicht aus. Ich sehe aber in absehbarer Zeit auch keine Partei die so etwas vorhat in der Regierung.
__________________
Wie heißt es denn so schön? Mario steht für Multikulti, ein Italienischer Klempner, von Japaner erfunden, springt wie ein schwarzer und greift nach Münzen wie ein Jude!
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 05:57   #3895
Rallion
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 15.05.2001
Beiträge: 1.981
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Die Ewigkeitsklause trifft nur auf Artikel 1 und Artikel 20 zu. "Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig." (Art 79 Abs.3 GG)
Von daher könnte man Artikel 2-19 theoretisch abändern. Wie es in der Praxis aber ausschauen würde, weiß ich nicht dafür reichen die 2 Rechtsvorlesungen die ich hatte nicht aus. Ich sehe aber in absehbarer Zeit auch keine Partei die so etwas vorhat in der Regierung.
Okay, dass hatte ich nicht mehr so im Kopf. Die Vorlesungen waren auch 1988/1989. Art.1-20 GG sind die Grundrechte, die Freiheitsrechte, der Art4 GG lautet seit dem 24. Mai 1949 so und beinhaltet keinen Gesetzesvorbehalt. Die einzige Frage ist: was ist eine Religion? "Hardrock ist meine Religion" reicht da nicht aus.
Zusammenfassend: Geht es um eine anerkannte Religionsgemeinschaft, kann man die Religionsausübung nicht einschränken. Man kann um Mitwirkung bitten.
Rechtlich gesehen dürften wir zu Gottesdiensten auch uneingeschränkt alle Leute ohne Maske und ohne Kontrollen einlassen, bis sie gestapelt sind. Der Staat darf das nicht verbieten. Nur die Religionsgemeinschaft versucht es einzugrenzen. Die Leute sind ja nicht alle dumm. Und deswegen gibt es diverse Diskussionen beim Einlass. Vorwiegend mit älteren Doktoren und Professoren. Anscheinend ungeimpft. Sie weigern sich auf alle Fälle, dem 3G nachzukommen.

Ich belasse es jetzt aber hierbei, denn sich über das GG zu unterhalten ist ein eigenes Thema wert.
__________________
Mein Hobby: ich sammle Figuren. http://www.figuresassemble.com

Geändert von Rallion (22.12.2021 um 06:04 Uhr).
Rallion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 14:00   #3896
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 14.805
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Prinzipiell hast du ja recht. Macht man zu wenig, meckern alle rum, machst du zu viel dann stehen irgendwelche Bekloppte mit Fackeln vor deiner Tür. In der Politik würde ich aktuell auch nicht arbeiten wollen.
Von der Politik würde ich mir auch öfters mal "unpopuläre" Entscheidungen wünschen, wenn sie sinnvoll wären. Aber klar, ist halt schlecht für die Wiederwahl. Deswegen habe ich mir auch ein wenig mehr von Merkel erhofft. Da sie eh nicht mehr angetreten ist, hätte sie hier und da problemlos härter durchgreifen können. Dafür war sie aber leider nie der Typ und abwarten ist während einer Pandemie auch nicht gerade die optimalste Lösung.

Ich bin aktuell einfach gefrustet das man jetzt quasi wieder am gleichen Punkt ist wie vor einem Jahr. Vielleicht auch ein wenig enttäuscht, da ich nicht gedachte hätte das sich so viele Menschen gegen eine Impfung entscheiden und das man anscheinend auch politisch wenig dazugelernt hat. Man muss ja nicht gleicht alles dicht machen, aber wenn ein großer Teil der Wissenschaft vor einer 4. Welle warnt, dann hätte man doch schon längst einen Notfallplan erarbeiten können, den man nur noch anwenden muss. Stattdessen hat man wieder bis kurz vor knapp gewartet bis man in die Gänge kommt.
Man muss auch sagen, dass die Regierung unter Frau Merkel am Anfang der Pandemie recht konsequent war. Schwammig wurde es dann, als die Länder die Entscheidungsgewalten an sich gerissen haben. Und deren Politik war dann ja leider wieder sehr von Wiederwahlagenda und dem Catering an bestimmte Wählergruppen geprägt.
Auf Bundesebene wurde dann später vor allem bei operativen Themen viel vermasselt. Alles in allem natürlich immer noch unbefriedigend.

Den Rest teile ich und würde es noch drastischer formulieren: Die Menschen sind dumm und die Politik spiegelt die Dummheit seines Volkes wider. Gar nicht so sehr intellektuell, sondern charakterlich.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 16:17   #3897
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.360
Zitat:
Zitat von Stefan "Effe" Effenberg Beitrag anzeigen
Mir persönlich egal. Wenn die Impfungen weiter so verlaufen wie bei den ersten 3 malen, von mir aus dreimal täglich. Bin ja kein Mädchen
Sehe ich anders. Irgendwann ist es auch mal gut und eine Impfpflicht mit einer Impfung, die ich alle 3 Monate brauche, das finde ich nicht ok. Der Abstand sollte mindestens 1 Jahr betragen. Was das anbetrifft, teile ich persönlich hier die Ansicht von Professor Streeck, der eine Impfpflicht mit einem Impfstoff, der so oft aufgefrischt werden muss, skeptisch sieht.

Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Du gehst ja auch (hoffe ich) jedes Jahr zum Zahnarzt und alle paar Jahre zu anderen Auffrischungsimpfungen. Sehe da also nicht das große Problem.
Das ist etwas anderes, da es sich hier um eine maximal jährliche Angelegenheit handelt.

Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
This. Jährliche Auffrischungen gibt es bei der Grippe ja zum Beispiel auch.
Das stimmt, aber gegen Grippe habe ich mich bis jetzt noch nie impfen lassen und ich hatte auch noch nie eine. Wenn ich gegen Grippe nicht geimpft bin, sehe ich da für mich und andere kein allzugroßes Risiko. Ganz abgesehen davon, dass auch das RKI eine saisonale Grippeimpfung erst für Leute ab 60 und andere Risikogruppen empfhielt. Bei Corona ist das etwas anderes, da ich da für mich und andere ein ganz anderes Risiko sehe, weswegen ich mich auch habe impfen und bosstern lassen.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021

Geändert von Goldberg070 (22.12.2021 um 16:17 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 17:06   #3898
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Das stimmt, aber gegen Grippe habe ich mich bis jetzt noch nie impfen lassen und ich hatte auch noch nie eine. Wenn ich gegen Grippe nicht geimpft bin, sehe ich da für mich und andere kein allzugroßes Risiko. Ganz abgesehen davon, dass auch das RKI eine saisonale Grippeimpfung erst für Leute ab 60 und andere Risikogruppen empfhielt. Bei Corona ist das etwas anderes, da ich da für mich und andere ein ganz anderes Risiko sehe, weswegen ich mich auch habe impfen und bosstern lassen.
Wie gesagt, es ging mir nicht darum das Leute sich unbedingt gegen Grippe impfen lassen sollen, bin ich auch nicht, sondern nur darum, dass regelmäßige Auffrischungen nichts ungewöhnliches sind.

Natürlich ist eine sehr regelmäßige Auffrischung (z.B. alle 3 Monate) nerviger und auch problematischer zu organisieren als wenn es einmal im Jahr ist. Aber die eigene Impfung (und damit die eigene Gesundheit) davon abhängig zu machen ob man alle 3 Monate oder alle 12 Monate oder alle 5 Jahre eine Auffrischung braucht scheint mir eine seltsame Entscheidung. Und auch eine Impfpflicht sollte nichts damit zu tun haben ob man regelmäßig nachimpfen muss oder nicht. Ich meine warum ist "nervig für alle Beteiligten" da ein Argument? So lange es gesundheitlich sinnvoll ist sollte man es machen.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 18:25   #3899
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 14.805
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Sehe ich anders. Irgendwann ist es auch mal gut und eine Impfpflicht mit einer Impfung, die ich alle 3 Monate brauche, das finde ich nicht ok. Der Abstand sollte mindestens 1 Jahr betragen. Was das anbetrifft, teile ich persönlich hier die Ansicht von Professor Streeck, der eine Impfpflicht mit einem Impfstoff, der so oft aufgefrischt werden muss, skeptisch sieht.
Wie groß der Abstand ist, entscheiden letztlich die medizinischen Möglichkeiten. Aber Lust habe ich darauf auch nicht.
Ich halte es aber für verfrüht jetzt über die mittelfristige Entwicklung zu mutmaßen. Die Forschungen sind genauso am Ende wie die Entwicklung des Virus.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2021, 19:11   #3900
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Wie groß der Abstand ist, entscheiden letztlich die medizinischen Möglichkeiten. Aber Lust habe ich darauf auch nicht.
Wenn es um Lust geht können wir das kurz machen. Hier eine vollständige Liste der Corona Maßnahmen auf die ich Lust habe: ---
Ich gehe davon aus allen anderen geht es ähnlich. Das ist halt wie Du schon sagst einfach nicht der Punkt.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ich halte es aber für verfrüht jetzt über die mittelfristige Entwicklung zu mutmaßen. Die Forschungen sind genauso am Ende wie die Entwicklung des Virus.
Jupp. Das Wissenschaftler die Wirkung von Impfstoffen immer weiter verbessern halte ich übrigens auch für einfach normal. Normal bekommen wir das aber halt erst relativ spät mit bzw bekommen Impfstoffe die über Jahre oder Jahrzehnte verbessert wurden.

Wenn man sarkastisch wäre könnte man eh sagen wenn Streeck anscheinend der Meinung ist das etwas das man alle 3 Monate Impfen muss nicht verpflichtend machen sollte ein gutes Argument dafür ist. Immerhin hat der gute Mann es in 21 Monaten Pandemie bisher vermieden etwas zutreffendes zu sagen oder Entwicklungen richtig vorher zu sagen.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (22.12.2021 um 19:11 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.