Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.04.2022, 04:57   #1
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 13.905
WWE WrestleMania 38 Sunday
vom Sonntag, den 3. April 2022
Veranstaltungsort: AT&T Stadium in Arlington, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl: 78453
Theme: The Weeknd: "Sacrifice"
Kommentar: Byron Saxton, Corey Graves, Jimmy Smith, Michael Cole und Pat McAfee



3-Way Match - WWE RAW Tag Team Titles Match
RK-Bro (Riddle und Randy Orton) (c) besiegten Street Profits (Angelo Dawkins und Montez Ford); Alpha Academy (Otis und Chad Gable) (11:33 Minuten) mit Ortons RKO gegen Gable, als dieser vom Top Rope geflogen kam

- Nach dem Match luden die Sieger und die Street Profits den in der ersten Reihe sitzenden Gable Steveson zu einem Getränk im Ring ein. Gable pöbelte ihn an und kassierte zum Dank einen German Suplex.

Bobby Lashley besiegte Omos (6:34 Minuten) mit dem Spear

Anything Goes Match
Johnny Knoxville besiegte Sami Zayn (14:26 Minuten) nachdem Zayn Opfer einer riesengroßen Mausefalle wurde

4-Way Match - WWE Women’s Tag Team Titles Match
Naomi und Sasha Banks besiegten Carmella und Queen Zelina (c); Liv for Brutality (Rhea Ripley und Liv Morgan); Shayna Baszler und Natalya (10:51 Minuten) mit einer Faceplant-Codebreaker-Kombination gegen Carmella - TITELWECHSEL!!!

Edge besiegte AJ Styles (24:26 Minuten) mit dem Spear, als Styles zum Phenomenal Forearm angeflogen kam.

- Sekunden zuvor wurde Styles von Damian Priest abgelenkt, der ab sofort zum neuen Heel-Stable von Edge gehört.

Ridge Holland und Sheamus besiegten The New Day (King Woods und Kofi Kingston) (1:44 Minuten) mit Hollands Northern Grit gegen Woods

Pat McAfee besiegte Austin Theory (9:38 Minuten) per Einroller of Doom nach gekontertem ATL

Vince McMahon besiegte Pat McAfee (3:45 Minuten) nachdem er McAfee einen Football ins Gesicht schoss

WWE Title Match & WWE Universal Title Match
Roman Reigns (c) besiegte Brock Lesnar (c) (12:17 Minuten) mit dem Spear - TITELWECHSEL!!!

-----

- Triple H eröffnete die Show, stellte symbolisch seine Wrestling-Stiefel in den Ring, bedankte sich bei den Fans und hieß uns zu WrestleMania willkommen.

Geändert von Kiez Richards (04.04.2022 um 05:19 Uhr).
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 05:08   #2
JerryFlynnFan
Rippenprellung
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 216
Also außer der Eröffnung von HHH und Edge VS Styles hatte der zweite Abend für mich nichts zu bieten. Viel zu viele zähe lange Einspieler, der ganze Kram um McAfee/ Vince/ Theory und letzten Endes auch Austin einfach nur doof und peinlich. Der Mainer schwach und ohne Dramatik (wie es sich für ein biggest Match eigentlich gehören sollte). Gestern hat mich gut unterhalten, heute hab ich absolut mit Müdigkeit gekämpft. Zwei Abende mit je vier Stunden sollen jetzt besser sein als ein Abend mit vier? Für mich jedenfalls nicht. Schade WWE...
__________________
I once asked Hogan "Why would a guy with fifty million care about Dave Meltzer?"-"Twenty million" he corrected me... by Ric Flair
JerryFlynnFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 05:42   #3
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 16.894
Das Reigns hier gewinnt macht, unter den gegebenen Umständen, absolut Sinn. Nur wer bleibt denn jetzt als möglicher, ernstzunehmender, Gegner?

Da bleibt wirklich nicht mehr viel übrig auch weil man es versäumt hat neue Gesichter vernünftig zu pushen bzw. aufzubauen.

Am Ende feiert Strowman heute sein Comeback und wird dann an Reigns verfüttert...

Eigentlich ist die Idee eines dominaten Champs ja gut, aber irgendwie muss dieser dann auch irgendwann mal fallen und das am Besten durch ein frisches Gesicht. Das sehe ich aktuell aber nicht.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 05:42   #4
Annxeriksen
blaues Auge
 
Registriert seit: 01.05.2020
Beiträge: 18
Eins der schlechtesten wrestlemanias die ich gesehen habe . Hoffe die wwe macht dicht.
Annxeriksen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 05:48   #5
Hennig1979
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 27.03.2013
Beiträge: 850
In der Bewertung wird sich wieder zeigen, wie unterschiedlich Geschmäcker sind. Und wie unterschiedlich Night 2 wahrgenommen werden wird. Im Sabbelthread war wieder von "same old shit" zu lesen, was den Mainer betrifft. Und nun auch hier, der "McAfee/Mcmahon Kram"...
Für mich war der Mainer keineswegs "same old shit", ich sehe ein fast 20 minütiges Match von Lesnar eher als etwas besonderes an. Jetzt mal abgesehen davon, ob die Qualität des Kampfes stimmt. Die war hier für meinen Geschmack solide, und genau das, was ich erwartet hab. Zudem mit dem einzig richtigen Sieger!

Zu Beginn ein Auftritt von HHH, dem ich Ihm wirklich gegönnt hab. Mit sehr wenigen Worten und dem simplen Stiefel in den Ring stellen hat er da eine sehr guttuende, erstaunliche Zurückhaltung gezeigt.
Überhaupt habe ich eine Wrestlemania selten so emotional verfolgt. Taker Hall of Fame, Austin, Ciampa & HHH bei NXT, nochmal HHH. Da wurden meine Augen zugegeben etwas öfter feucht als sonst.

Der TagTeam Opener war wirklich toll. Es macht Spaß Orton zu sehen, wenn er richtig Laune hat. Gut, das man RK-Bro noch nicht getrennt hat. Einige tolle Spots, hätte mit hier etwas mehr Zeit gewünscht.

Lashley besiegt - für mich etwas überraschend - Omos. Zum Glück. Ich hatte die Befürchtung, Sie pushen Omos jetzt zum Mond. Nun ein Dämpfer von jemandem, auf dessen Face Run ich gespannt bin. Das Match an sich hatte ich schlimmer erwartet, als es das letztendlich war.

Beim Damen Tag Team 4-way war ich dann etwas raus aus der Nummer. Ich muss zugeben, dass mich das nicht wirklich interessiert hat. Hab ab und an hingesehen, dabei aber auch nichts wirklich schlimmes gesehen. Gönne Naomi jeden Titelgewinn, auch wenn ich mir für Sie ein One on One gegen Deville gewünscht hätte.

Das man New Day vs Sheamus und Holland doch noch auf die Card gepackt hat, OK. Aber auch wenn die Sieger für mich in Ordnung gehen, war das natürlich zeitlich gesehen nix. Die haben 2 Tage. Dabei zweimal eine Kick off show. Warum packen sie es nicht wenigstens da rein, und geben ihnen wenigstens 10 Minuten.

Leider muss ich sagen, dass Edge gegen AJ meine Erwartungen nicht ganz erfüllt hat. Das mögen hier User anders sehen, aber mich hat es nicht wirklich abgeholt. Zumal ich auch noch vom finish enttäuscht war. Gespannt bin ich nun, wie es mit Edge und Priest weitergeht. Und wer sich vielleicht noch dazu gesellt.

Knoxville gegen Zayn war für mich purer Spaß musste wirklich ein paar Mal laut lachen. Krass, wie die crowd auf Wee-Man abgegangen ist.

McAfee gegen Theory fand ich grandios. Was für eine Stimmung!
Unglaublich, wie over McAfee ist. Man kann von diesen Matches mit Prominenten ja halten was man will. Aber für mich lebt Wrestlemania auch immer von der Stimmung im Publikum. Und das hat hier gepasst. Dazu kommt noch, dass McAfee wirklich was drauf hat. Aber so sehr ich im Match war, ich hätte hier wirklich Theory gewinnen lassen. Alles was anschließend kam, hätte man ja irgendwie trotzdem machen können, wenn man es unbedingt muss. Das Ding von Vince mit dem Football hatte natürlich reichlich Komik. Das er den Stunner versaut, leider auch.
Btw: Sehr gute Wahl des Themes für Pat. Dieser Song ist einfach zum mitgröhlen gemacht.

Zum Mainer hab ich ja bereits oben was geschrieben.
Bei allem was man an WWE kritisieren kann, mit Reigns machen Sie für meinen Geschmack viel richtig. Von mir aus kann er noch ein Jahr Champ bleiben. Mindestens aber so lange, bis man einen glaubwürdigen Gegner hat. Drew, den man gestern gestärkt hat, oder auch Lashley sollten da allenfalls Übergangsgegner sein.
Es ist schon komisch das manche über diese schnellen Titelwechsel, über kurze Regentschaften schimpfen, jetzt aber über Reigns meckern (der seine Rolle übrigens klasse spielt). Für mich werten lange Regentschaften den Titel auf (egal ob einer davon nun wieder zu Raw kommt). Der, der Reigns irgendwann den Titel abnimmt wird davon umso mehr profitieren. Ein Titelwechsel hat umso mehr Bums, desto länger die vorherige Regentschaft dauert. Ganz simples Ding.

Ich muss sagen, Night 2 hat mich nicht soooo mitgenommen wie Night 1. Es gibt aber auch keinen Grund für mich die Veranstaltung schlecht zu reden. Für mich war das die beste Mania seit Ausgabe 31. Wobei ich nicht sicher bin, ob man zukünftig diesen Maßstab noch setzen kann
Vielleicht macht es keinen Sinn mehr, diese jetzt 2-Tages Veranstaltungen mit den Manias bis 35 zu vergleichen.
Wie schon erwähnt war ich hier emotional dabei wie selten. Muss ich Wrestlemania benoten, würde ich für Samstag 8,5 von 10 geben, für heute 6,0 von 10. Eine gute Bewertung, die ich vor ner Woche nicht für möglich gehalten hätte
__________________
"95, 96, 97, 98.... uuuuhh, so close! But you DON'T get the Money! Ha ha ha ha ha ha!!!!!!!!!!!!"
Hennig1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 05:49   #6
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.702
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Das Reigns hier gewinnt macht, unter den gegebenen Umständen, absolut Sinn. Nur wer bleibt denn jetzt als möglicher, ernstzunehmender, Gegner?

Da bleibt wirklich nicht mehr viel übrig auch weil man es versäumt hat neue Gesichter vernünftig zu pushen bzw. aufzubauen.

Am Ende feiert Strowman heute sein Comeback und wird dann an Reigns verfüttert...

Eigentlich ist die Idee eines dominaten Champs ja gut, aber irgendwie muss dieser dann auch irgendwann mal fallen und das am Besten durch ein frisches Gesicht. Das sehe ich aktuell aber nicht.
Klingt für mich nach einem amerikanischen Albtraum
Zitat:
Zitat von Hennig1979 Beitrag anzeigen
Für mich war der Mainer keineswegs "same old shit", ich sehe ein fast 20 minütiges Match von Lesnar eher als etwas besonderes an. Jetzt mal abgesehen davon, ob die Qualität des Kampfes stimmt. Die war hier für meinen Geschmack solide, und genau das, was ich erwartet hab. Zudem mit dem einzig richtigen Sieger!
Der Mainevent war 12 Minuten 17 Sekunden lang. (Das Kämpfe einem kürzer/länger vorkommen ist normal und sagt jetzt auch nix über die Qualität aus über die ich eh nix sagen kann. Wollte es nur neutral erwähnt haben.)
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (04.04.2022 um 05:57 Uhr).
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 06:04   #7
Hennig1979
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 27.03.2013
Beiträge: 850
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
... Der Mainevent war 12 Minuten 17 Sekunden lang. (Das Kämpfe einem kürzer/länger vorkommen ist normal und sagt jetzt auch nix über die Qualität aus über die ich eh nix sagen kann. Wollte es nur neutral erwähnt haben.)
Kann u.U. an meiner Müdigkeit gelegen haben
Du hast natürlich recht...
__________________
"95, 96, 97, 98.... uuuuhh, so close! But you DON'T get the Money! Ha ha ha ha ha ha!!!!!!!!!!!!"
Hennig1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 06:06   #8
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 16.894
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Klingt für mich nach einem amerikanischen Albtraum
Er ist sicherlich in der Verlosung als möglicher Gegner. Zumal diese Oaarung auch wirklich "frisch" wäre. Aber das Cody Reigns enthronen darf, daran kann ich nicht glauben. Letztlich würde ich es Cody aber durchaus gönnen. Ich mag ihn und war schon bei seinem ersten WWE Run der Meinung das man ihn unter seinen Möglichkeiten eingesetzt hat.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 06:06   #9
Hannoveraner
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 394
Zur heutigen WM-Nacht,
RK-Bro verteidigen ihre Titel bei Wrestlemania und bleiben uns noch erhalten. Solange Randy Orton und Riddle noch over sind, passt es ja. RK-Bro wurde durch ihre WM-Teilnahme, und das auch noch siegreich, jedenfalls in den Geschichtsbüchern verewigt. Omos wird auch Mal besiegt in einem Match der Giganten. Für Fans von kolossalen Wrestlern a la Giant Gonzalez ein Leckerbissen. Bei den Women's Titles hätte ich lieber Liv for Brutality (Rhea Ripley und Liv Morgan) als Champions gesehen, damit Liv Morgan nach ihrem Run, (und vor allem als Würdigung für ihr altes Stable The Riott Squad), endlich auch mal einen Titel hält. Damals hätte ich mir the Riott Squad als Tag-Team-Champions gewünscht, aber der Zug ist abgefahren. Aber mit Sasha Banks und Naomi kann ich auch gut leben.

Edge vs AJ Styles - Legendär !! Oder wie Barney Stinson aus How I met Your Mother sagen würde: Legen... där!!

Ridge Holland/Sheamus vs The New Day und Pat McAfee vs Austin Theory und Vince McMahon, ok, kann man bringen. Das erste ein solides Tag-Team-Match, ob mit oder ohne Titel, die beiden anderen, Slapstick. Zuerst war ich gegen diese Pat McAfee Matches, aber sowas in der Form gehört dann wohl halt auch zu den alljährlichen Wrestlemania's.

Johnny Knoxville hat jetzt auch seinen Wrestlemania-Moment, ein bisschen Jackass-like, lustiges Match, und mit Sami Zayn hatte man den richtigen Gegner gefunden. Sami Zayn ist ein Chicken-Heel, etwas durchgeknallt seine Story-Line-Rolle, und er ist einer von den Wrestlern, die eh immer Niederlagen einstecken, und sich zum Vollhonk machen lassen. Sami Zayn hat ja nun auch keine ernsthaften Titel-Chancen oder Ambitionen, zumindest momentan kann man das bei ihm ausschließen.

Zum Main-Event: Persönlich hätte ich gerne einen triumphierenden Brock Lesnar gesehen, aber WWE ist ja halt auch kein Wunschkonzert. Andererseits hat Roman Reigns nun endlich auch mal einen Sieg gegen Lesnar in seiner Wrestling-Karriere. Gut, kann ich letztendlich auch mit leben. Ich frage mich nur, wo die Reise hingehen soll. Macht Roman Reigns jetzt einen auf Bob Backlund, was die Dauer der Titel-Regentschaft angeht, weil, da braucht er aber noch locker 4 Jahre dazu. Naja, wir werden sehen, die Wrestlemania insgesamt war jetzt doch eher Mittelmaß, nicht schlecht, aber halt auch nicht bombastisch gut, soviel erstmal zur WM.

Geändert von Hannoveraner (04.04.2022 um 07:31 Uhr).
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 06:31   #10
PowerMan
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 27.04.2015
Beiträge: 505
Ach, ich bin irgendwie in der Mitte. Ganz solide WM, Night 1 für mich auch überraschenderweise irgendwie besser als Night 2, vielleicht fehlten mir etwas die absoluten Höhepunkte und Gänsehautmomente wie bei der einen oder anderen WM.
Wer "kann" Lesnar schlagen? Bekommt Cody gleich so nen Push?
Mir fällt aktuell nur Lashley ein. Oder Lesnar bekommt seine Revanche.
Oder ein anderer mit Hilfe eines Stables. Wobei Reigns ja Heel ist, der andere wäre dann ja
auch Heel - machen sie eigentlich selten. Bekommt Edge noch so nen gewaltigen Run, vielleicht mit Hilfe von Priest? Ne, glaube ich erst recht nicht.
Ansonsten für mich noch positiv überraschend McAfee und Knoxville. Wurde ja doch recht unterhaltsam gemacht.
PowerMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 07:17   #11
Tigga
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 731
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Eigentlich ist die Idee eines dominaten Champs ja gut, aber irgendwie muss dieser dann auch irgendwann mal fallen und das am Besten durch ein frisches Gesicht. Das sehe ich aktuell aber nicht.
Ich sage nur BRUNO SANMARTINO
__________________
Leute, es gibt Punkte und Kommas, außerdem gibt es die Möglichkeit mit Eurer Tastatur auch zwischen Groß- und Kleinschreibung zu wechseln. Orthografie und Grammatik lernt man in der Schule. Klar kann man mal den ein oder anderen Fehler beim Schreiben machen, aber bitte lest euch den Post doch durch bevor Ihr ihn abschickt.
Tigga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 09:22   #12
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.702
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Er ist sicherlich in der Verlosung als möglicher Gegner. Zumal diese Oaarung auch wirklich "frisch" wäre. Aber das Cody Reigns enthronen darf, daran kann ich nicht glauben. Letztlich würde ich es Cody aber durchaus gönnen. Ich mag ihn und war schon bei seinem ersten WWE Run der Meinung das man ihn unter seinen Möglichkeiten eingesetzt hat.
Meinen Segen dafür haben se. Ich mag Ihn gerne auch wenn ich ihn eigentlich nicht auf World Champ Niveau sehe. Wenn die Situation jetzt aber dazu führt, dass Cody durch die Decke gepushed wird kann ich damit gut leben. Ist halt die Frage ob er dazu Reigns besiegen muss oder ob die WWE diesen nicht einfach einen der Titel droppen lässt der dann neu ausgekämpft wird. Scheint mir zumindest wahrscheinlicher als das Reigns ein Jahr lange beide Titel spazieren trägt.

Ansonsten freue ich mich auf die frischen Paarungen und auch auf die die sich ergeben werden wenn andere AEW Worker wechseln. Also wenn man die Worker dann entsprechend einsetzt und nicht (wieder) unter Wert. Worker die von außen kommen und direkt in der Upper Card eingesetzt werden können würden der WWE mMn einfach extrem gut tun. Selbst wenn die Worker schon länger bei der WWE waren würden sich die Paarungen für eine Bryan Danielson zum Beispiel nach 3 Jahren AEW wieder frisch anfühlen. In sofern hoffe ich sehr, dass sie Cody nicht in den Sand setzen. Dann lieber durch die Decke pushen.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 09:58   #13
Dilbert
Cut
 
Registriert seit: 07.01.2021
Beiträge: 72
Ich hab wahrlich schon viel schlechtere Shows gesehen.

RK-Bro sind was den Unterhaltungswert angeht sicher die richtigen Sieger. Natürlich können auch die Street Profits jede Menge Spektakel veranstalten, aber die holen mich irgendwie nicht so ab wie Orton und Riddle zusammen. Drei gute Teams, gutes Match.

Omos... na ja, Omos eben. Der Goldberg-Run blieb uns erspart, mal gucken, wie es mit ihm weitergeht. Lashley wird gestärkt und scheint wieder bereit für höhere Aufgaben.

Knoxville vs. Zayn war halt ein Comedy-Match, quasi Tom und Jerry in WWE-Form. Ob man sowas einbauen muss anstatt anderen Talenten eine Bühne zu bieten oder den IC-/ US-Gürtel ausfechten zu lassen sei mal dahingestellt, es war lustig und gut umgesetzt.

Women’s-Tag-Team-Title: Mit den Gewinnerinnen hatte ich gerechnet, ein vergeblicher Eingriff von DeVille hätte das ganze für Naomi noch etwas aufgewertet. So war es aber auch okay.

Edge vs. Styles: Mit einem sauberen Ende war da nicht zu rechnen. Ich hatte ehrlich gesagt etwas mieseres erwartet als nur Priest, der Styles einmal böse anguckt. Das Match war gutklassig, wie man es von den beiden Veteranen erwarten konnte.

Das Tag-Team-Match um The New Day, hab ich bei meinem Bestreben, die ganzen Einspieler zu überspringen irgendwie verpasst, war ja aber anscheinend auch nicht sooo ein Hurra-Ding. Es stand halt auf der Card und musste irgendwie dazwischengeschummelt werden.

Für McAfee gilt, was ich auch schon am Vortag bei Logan Paul fand: Ich war positiv überrascht von dem, was der geboten hat. Nicht wegen des Sieges, aber die Performance im Ring stimmte, das Publikum ging ab, in dem Sinne alles richtig gemacht....

...bis Vinnie in den Ring stieg. Ist ja toll dass der mit über 70 noch so gut in Schuss ist, aber wirklich abnehmen dass der McAfee nach dessen Leistung gegen Theory auch mit unfairer Hilfe von außen besiegen könnte, das war mit seinen ja doch schon ziemlich hölzernen Bewegungen einfach nicht drin. Leider ging entsprechend auch die Sequenz mit Stone Cold voll ins Beinkleid. Trotzdem für Pat sicher ein wunderbarer Abend, und am Ende neben dem Ring liegen und Bier saufen ist ja auch mal ganz nett.

Roman vs. Brock... Na ja, das "Greatest Match of all Time" war das sicher nicht. Das kontroverse Ende lässt einer Fortführung der Fehde weiter freien Lauf, nun muss man abwarten, ob Lesnar erstmal wieder verschwindet oder einen Rachefeldzug startet.
__________________
"Why do we always come here?" - "I guess, we'll never know" - "It's like a kind of toture, to have to watch the show..." (Waldorf & Statler)
Dilbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 10:06   #14
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 17.727
Im Gesamtbild war ich überrascht wie wenig man noch für den Sonntag übrig hatte. Die Show wurde durch ausführliche Rückblicke auf Night One enorm gestreckt.
Ärgerlich für jeden, der Beide Show gesehen hat.

-----------------

Omos wurde wie vermutet von Bobby Lashley bezwungen. Damit dürfte Omos einen ähnlichen Weg gehen wie andere Giganten zuvor. Versteht mich nicht falsch: Für mich hat Omos keinen Unterhaltungswert. Ich frage mich nur jedes Mal warum die WWE so viel Zeit investiert für dieses vorhersehbares Resultat. Ausnahme vielleicht Great Khali, da hier ein neuer Markt zu erobern war.

-----------------

Das Anything Goes Match hat mich prima unterhalten. Man könnte es sogar auf einer 2. Ebene als Parodie auf das sicherlich auch von Jackass inspirierte Garbage Wrestling sehen.
Kurzes Luft anhalten am Ende, als die Falle nicht durch den eigentlichen Auslöser funktionierte. Glücklicherweise war ein Jackass im Ring.
Zayn tut die Niederlage sicherlich nicht weh. Der hat sich auch wegen seiner Verletzungshistorie eine ganz eigene Nische in der WWE geschaffen und Freude an seiner Arbeit. Sonst hätte er keinen neuen Vertrag unterschrieben.

-----------------

Edge vs. AJ Styles das beste Match des Abends. Klasse, dass Edge sich nicht auf alten Lorbeeren ausruht. Er hätte locker so lange es geht als Hall of Famer eine Bucket List an Dream Matches abarbeiten können. Stattdessen vollzieht er noch mal einen Gimmick Wechsel und kehrt zurück zu seinen düsteren Wurzeln. Hier ist passenderweise auch jüngst ein Spot freigeworden.
Mit Priest an seiner Seite hat das richtig viel Potenzial.

-----------------

Pat McAfee ist zu gut um am Pult zu sitzen. Ich habe es schon damals in NXT nicht verstanden warum er nach dem sensationellen Programm gegen Cole plötzlich weg war. Hatte ich eine Kontroverse verpasst? Wurde Pat der WWE zu over (warum sollte das ein Problem sein?).
Falls McAfee einfach nicht dauerhaft in den Ring steigen möchte, dann ok. Ansonsten ist der Mann gerade mal 34 und sein Potenzial als In Ring Talent ist immens.

Vince McMahons Rückkehr hätte ich nicht gebraucht. Puh. Das war einfach unangenehm. Vince versucht ganz offensichtlich dem unvermeidlichen zu entfliehen und weigert sich in würde zu Altern. Beim Stunner hatte ich Angst, dass Vince die Kniescheiben rausfliegen. Wobei er zugegeben auch schon in jüngeren Jahren Probleme hatte den ordentlich zu nehmen.
Das "Stone Cold" tiefer tritt als je zuvor kommt erschwerend hinzu.
War aber trotz allem ein schöner Nostalgie Moment.

-----------------

Der Main Event hat mich sehr enttäuscht. Zum ersten Mal waren beide Stars bei einem ihrer gemeinsamen WM Main Events vom Publikum 100% akzeptiert. Reigns ist der beste Heel-Charakter im Wrestling. Lesnar hat sich als Face total neu erfunden.
Entsprechend hatte ich gehofft, dass dieser Fight etwas klassischer werden würde, als ihre von einer vergifteten Stimmung und Zweifeln geprägten Fights der Vergangenheit.
Also mehr im Stile von Styles vs. Lesnar. Leider wurde es aber erneut die all zu bekannte Aneinanderreihung von Big Moves. Lesnar mit seinen Suplessen. Reigns im Grunde mit einer 2 Move Offensive. Bzw. 3. Wenn wir den Low Blow als Move zählen.
Schade. Da war meiner Meinung mehr drin.
Keine Katastrophe. Aber halt nichts was man von Beiden nicht schon zigfach gesehen hat.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (04.04.2022 um 10:07 Uhr).
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 11:15   #15
Cute Paul
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 1.169
Mir hat die Show deutlich besser gefallen als die des Vortags. Besonders die letzten beiden Matches fand ich klasse.
__________________
"We do Greco-Roman, freestyle. The Old Country way. No gimmick wrestling in my house." — The Iron Sheik
Cute Paul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 11:17   #16
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.090
Zitat:
Zitat von Annxeriksen Beitrag anzeigen
Eins der schlechtesten wrestlemanias die ich gesehen habe . Hoffe die wwe macht dicht.
Gratuliere zum Wrestlemania Troll Moment des Jahres.


Zu Abend 2: Hat mich super unterhalten und die Stimmung war wirklich Bombe. Das Samy Match war echt kuul gemacht und die Jackass Crew hat Spass gemacht, die riesen Hand oder der Asskicker, kann man nicht besser umsetzten.

AJ vs Edge war wie nicht anders zu erwarten das MOTN, das Ende war gemacht und ich freue mich auf Priest, da wird er endlich eine packende Story bekommen.

Pat vs Theory war genial, geile Stimmung mit dem idealen Entrance Song. Alles nach dem Match hätte ich nicht gebraucht, aber für die Leute vor Ort war es okay. Vince im Ring aber fürchterlich.

Main Event war vom Match het zu erwarten, hätte aber lieber Brock als Sieger gesehen, der macht aber jetzt wohl mal ne Pause.

WM war cool, da gab es dutzende schlechtere Manias.
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 11:29   #17
Caldorus
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.03.2003
Beiträge: 1.994
Eine tolle Show, viele Highlights, so viele Emotionen des Sports

Stone Cold liefert eine unfassbare Show
UT geht in Rente und auch meine Legende HHH stellt seine Stiefel in den Ring.

Cody liefert ab und wird bejubelt, das zumindest in dem Moment alles richtig für ihn war (Match war großartig)

Auch wenn ich von Promis nicht so ein Fan bin, auch die haben durchaus zu unterhalten gewusst (Logan Paul ist soooo bäh, aber hat seinen Job gemacht und war sogar glaubwürdig) --> auch die heutige Generation bekommt also was spezielles für sie geboten...

denn die alten Säcke bekommen:

Vince nochmal im Ring und live in Action, so genial retro, inclusive Stunner. Die Verknüfungen in meinem Gehirn an eine der schönsten (auch friedlicheren) Zeiten war sofort aktiviert.

Meine Fresse hatte ich an dem Wochenende viele Tränen in den Augen ----> Danke WWE für diese gelungene WM.

Geändert von Caldorus (04.04.2022 um 11:31 Uhr).
Caldorus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 13:00   #18
ycg
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.05.2006
Beiträge: 465
Zitat:
Zitat von Annxeriksen Beitrag anzeigen
Eins der schlechtesten wrestlemanias die ich gesehen habe . Hoffe die wwe macht dicht.
Ich weiß, Meinung ist subjektiv und jeder darf seine haben. Wrestlemania macht viele strittige Dinge, aber wenn dieses WM für dich eine der schlechtesten war, dann schau WWE einfach nicht mehr. Besser als WM wird es nicht sehr regelmäßig, das kannst du wissen.

Ich fand Wrestlemania gelungen und besser als erwartet. Hat Spaß gemacht zu schauen.
__________________
----------------
firstname: greatest
lastname: ever
ycg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 13:50   #19
WCW4Life
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 591
Haben Austin und Vince ernsthaft den Stunner gebotcht?
__________________
European Champion R-Truth 4 Life
WCW4Life ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 14:52   #20
ZDeeV
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2003
Beiträge: 1.838
Zitat:
Zitat von WCW4Life Beitrag anzeigen
Haben Austin und Vince ernsthaft den Stunner gebotcht?
Oooooh ja https://www.youtube.com/watch?v=_rTUha-qE54
__________________
jmc - Das Mag für Indiemusik.
ZDeeV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 14:56   #21
Felian
Rippenprellung
 
Registriert seit: 09.07.2012
Beiträge: 185
Ich fand Tag 1 von Wrestlemania vom wrestlerischen her gefühlt besser als Tag 2. Beim letzteren Stach für mich nur Edge gegen AJ Styles heraus. Der Rest war für meinen Geschmack eher Meh. Aber dafür, dass Wrestlemania ja DAS Event der WWE ist und sogar auf zwei Tage gezogen wird, finde ich es persönlich schade, dass dann in einer über 3 Stunden langen Show gerade mal etwas über 90 Minuten Wrestling gezeigt wird. Das ist für das "Showcase of the immortals" irgendwie einfach zu wenig für mich.

Kurzum: Tag 1 hat mich gut unterhalten. Tag 2 eher enttäuschend.
Felian ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 14:57   #22
Ragtimer
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 325
Zitat:
Zitat von WCW4Life Beitrag anzeigen
Haben Austin und Vince ernsthaft den Stunner gebotcht?

Als wahre Rosenkavaliere wollten sie halt Lindas Stunner toppen. Hoffentlich war das altersbedingt der letzte.
__________________
„Es gibt kein Fegefeuer für Kriegsverbrecher. Sie fahren direkt in die Hölle, Botschafter.“ Der UN-Botschafter der Ukraine zu seinem russischen Amtskollegen am Ende der Sitzung des UN-Sicherheitsrates.
Ragtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 15:20   #23
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.513
Ich hab der Sache eine Chance gegeben, aber es ist nicht mehr meins. Vielleicht bin ich auch einfach mental rausgewachsen nach all den Jahren, aber an keinem Punkt beider Shows dachte ich mir so: "Wow, das isses!"

Ich will niemanden persönlich beleidigen, aber lasst ihr euch wirklich so leicht beeindrucken? Reicht euch ein Match mit Stone Cold wirklich, um eine gute Wrestlemania zu haben? Und dann noch im Main Event der ersten Nacht?

Ich will nicht sagen, dass es schlecht war. Es war keine schlechte Wrestlemania, bei Gott, 2009 war ich beim Jubiläum wesentlich enttäuschter. Aber dieser Form von Aversion, die ich verspüre ist anders. Ich bin einfach total indifferent gegenüber WWE und dem Produkt geworden. Es ist diese Kulmination aus vielen verschiedenen Entscheidungen und Moves über die letzten Monate, auch im Hinblick auf die Rolle der WWE als Agitator des Kapitalismus im Kapitalismus. Es ist einfach nichts. Nichts.

Keine Bedeutung mehr für irgendwas. Schnell noch einen nostaligischen Moment hingezaubert, da noch einen emotionalen hinkonstruiert. Sicher, es ist gescriptet, aber früher konnte man noch Trends erkennen und mit dem Flow gehen. Vieles wirkte ein bisschen organischer. Aber jetzt? Nichts. Heute sind die Teams noch zusammen, drei Monate später wird eine Fehde draus gemacht und vier Monate später ist nie etwas gewesen, bis zwei Jahre später die große Reunion kommt und alles von vorne losgeht, wenn die Performer nicht in der Zwischenzeit entlassen wurden.

AEW bringt zwar das bessere Wrestling mit besseren Storylines, aber deren Gimmick ist momentan das Debütierenlassen. Nichts, was wirklich fesselt. Alles chaotisch auf seine Art und Weise.

Ich bin glaube ich aus dem Wrestling-Geschehen erstmal raus, bis wieder etwas interessantes passiert.
__________________
"Wenn es in deinem Leben bergab geht, lauf einfach rückwärts!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 15:45   #24
Schraenky
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 30.09.2018
Beiträge: 367
Ich möcht nicht all zu viel schreiben, nur wenn schon so viel Platz für Emotionalität und Nostalgie diesmal da war, dann finde ich es sehr schade, dass für Scott Hall keine 3 Minuten übrigen waren. Man hätte nur eines der tausende Promo-Filmchen dafür streichen müssen.

Hulk Hogan vs. Ultimate Warrior, Wrestlemania VI, bleibt für mich auch über 30 Jahre später weiterhin das "Biggest Wrestlemania Match of all Time".

Oder um es anders auszudrücken: "Don’t sing it, bring it."

Geändert von Schraenky (04.04.2022 um 15:46 Uhr).
Schraenky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2022, 16:33   #25
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 15.207
Der Stunner gegen Vince war so unfassbar peinlich. Der allererste den er damals bei RAW kassiert hat war schon übel, aber das wirkte einfach nur lächerlich. Null impact, nur zwei alte Typen die in Zeitlupe hinfallen. Hoffentlich bleibt Steve dem Ring in Zukunft fern.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.