Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.06.2022, 19:52   #26
Miggo Wrestling
blaues Auge
 
Registriert seit: 27.06.2022
Beiträge: 20
Wird notiert und in Zukunft unterlassen

Wollte keinen angreifen

Geändert von Miggo Wrestling (27.06.2022 um 19:54 Uhr).
Miggo Wrestling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 20:01   #27
MarcoRoyce
Cut
 
Registriert seit: 12.04.2022
Beiträge: 59
Vorweg: ich vergebe Note 1.

Der PPV hatte was von den aller ersten AEW Großveranstaltungen noch vor der ersten Episode Dynamite weil mir als Zuschauer viele Stars zum ersten Mal auf den Flimmerkasten projiziert werden.

Der Opener hat mich positiv überrascht. Extrem viele schöne Spots und ein überraschend langes Match mit vielen nearfalls. Alle Teilnehmer kamen gut weg, insbesondere Yuta, Guevera und Jericho. Was Jericho da abgeliefert hat war wirklich große Kunst!

Triple Tag Team Match hat die hohen Erwartungen erfüllen können. Auch hier wurde viel mit dem Überraschungsmoment gespielt. Die (gespielte???) Verletzung hätte ich nicht gebraucht, finde ich sehr wwe like. Sollte es sich um eine echte Verletzung handeln finde ich es natürlich stark das man daraus so einen holy shit Moment kreieren konnte.

Womens Match war unterdurchschnittlich, dafür das es keinen SL Aufbau gab jedoch ok. Dass Rosa gewinnt war sonnenklar, obwohl der NJPW Kommentator mehrmals den Sieg von Toni Storm heraufbeschworen hat.

Fatal 4 Way Match war bombastisch! Auch wenn sich der NJPW Star hinlegen musste, kamen alle 4 Teilnehmer super bei weg und keiner wurde schwach dargestellt, im Gegenteil. Ich denke die Leute die hier meckern schauen den PPV nicht und lassen sich vom lesen der Showergebnisse triggern dass ihr Favorit auch noch gepinnt also geschwächt wurde. Bullshit in meinen Augen.

Cassidy vs Ospreay viel besser als eh schon erwartet. Ospreay kurz vor Ende des Matches wirklich bewiesen dass er der sauberste, vielleicht beste Wrestler neben Omega ist. Ganz großes Kino. Cassidy wird hier als Comedy Wrestler geschimpft, aber bis auf vllt ein oder zwei Sachen die Comedy waren hat er doch abgeliefert? In meinen Augen bessere Leistung als die meisten anderen Teilnehmer des ppvs gezeigt.

CC vs ZSR hat die Erwartungen leider nicht erfüllen können. Sabre wurde viel schwächer dargestellt als Nötig. Claudio war zwar solide, aber nicht mehr. Denke er muss erst mal wieder rein kommen im „echten“ Wrestling Business

Fatal 4 Way um den IWGP Title war spannend. Mit White den zu erwartenden Sieger, wobei ich mir jeden der 4 Teilnehmer als Sieger hätte vorstellen können. Bei Cole scheint es sich um eine echte Verletzung zu handeln. Daher kommt dieses Match mit verbotchten Ende als schwaches Match insgesamt rüber. Sehe ich anders. Viele schöne Manöver waren dabei. Vielleicht waren hier die Erwartungen aber zu hoch.

Main event hat mich enttäuscht. 20 Minuten sind jetzt vergangen seit ich den Mainer gesehen have und bis auf ein springboard Manöver von tanahashi, seitliche suplexes und einen blutenden Moxley bleibt nur durchschnittliches mattenwrestling hängen. Schade!

Dennoch lautet mein Fazit Note 1. wir Wrestling Feinschmecker werden von aew mit Top Wrestling verwöhnt und sollten dies mehr zu schätzen wissen!
MarcoRoyce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 20:05   #28
Robert123
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 520
-Bin Jetzt fertiggeworden,den PPV anzuschauen

-Ein klasse PPV mit 9 Matches inklusive 3 Buy inmatches,die allesamt,spitzenmäsig zum anschauen waren,auch die Titelwechsel waren top getimt.

-Claudio Castagnoli(Ehemals Cesaro),habe ich fast erswartet,das er auftzaucht & gewinnt,aber eine klasse Leistung von ihm.

So kann AEW & NJPW oder auch ROH miteinander weitermachen
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 20:08   #29
SDL
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 11.04.2018
Beiträge: 355
Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Doch hast du. Du hast geschrieben dass die 14 Leute die Top Noten vergeben haben, keine Begründung geschrieben haben und deshalb scheint für dich das Argument das seien alles Fanboys nicht unrichtig zu sein.
Da du selbst nicht bewertet hast inkludiert dich das geschriebene nicht^^
SDL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 20:20   #30
SDL
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 11.04.2018
Beiträge: 355
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Die Anzahl der Leute die benoten ist allgemein deutlich größer als die Anzahl der Leute die Kommentare abgeben. Dazu ist eine Note schnell nach der Show vergeben, ein aussagekräftiger Kommentar dauert halt deutlich länger. Wenn mein Kommentar "was für ein großartiger PPV, Note 1", "war nicht meins, Note 4" oder "was ein Müll, Note 6" ist kann ich ihn mMn auch gleich weg lassen finde ich. Es gibt aber auch bei mir immer wieder Shows die ich "nur" bewerte ohne sie zu kommentieren, einfach weil die Zeit fehlt.

Abgesehen davon ist es bei Kritik deutlich leichter etwas differenziertes zu schreiben als bei etwas das einem gefällt. Insbesondere weil es oft wesentlich leichter ist konkret zu benennen was einem nicht gefällt als was einem gefällt. Unter anderem deswegen, weil bei gefallen oft viel mehr Dinge zusammenspielen während oft eine einzelne Sache das Gesamtbild kaputtmachen kann. Das ist nicht nur bei Wrestling Reviews so sondern auch bei anderen Dingen von Amazon Bewertungen über Spiele oder Serien Reviews bis Masterarbeiten.

Der PPV steht bei Cagematch übrigens bei 9.27/10 und keines der Herrenmatches ist schlechter als 7.52/10 bewertet, beides bei jeweils grob 230 votes. In sofern wird man wohl damit leben müssen, dass man wen man den PPV als bestenfalls durchschnittlich betrachtet recht weit von der Mehrheitsmeinung entfernt liegt. Das ist natürlich kein Problem, jeder hat einen anderen Geschmack. Aber Menschen verstehen Meinungen die ihrer eigenen ähneln halt leichter und mit weniger Argumenten als die, die ihrer widersprechen.

Das man einen anderen Geschmack hat bzw eine andere Meinung vertritt ist natürlich völlig in Ordnung, aber wenn man sagt "Ist schon fast sektenhaft wie manche AEW-fans sich aufführen..." ist das mMn genauso wenig in Ordnung wie Leuten bei Ihrem ersten Post "haten ohne Grund" vorzuwerfen (selbst wenn man die Gründe nicht teilt).Willkommen

Neue Meinung sind immer willkommen, ich glaube aber der "warum bewerten Leute so, verstehe ich nicht" Teil ist die Mühe eher nicht Wert
Mir ist es im Grunde auch egal wer wie was bewertet. Fand den Anranzer vom User unangemessen, thats all. Für das sektenhafte entschuldige ich mich, auch wenn während ich das hier schreibe der nächste dazu auffordert gefälligst die AEW immer und überall geil zu finden (überspitzt formuliert )
SDL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 21:33   #31
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.532
Zitat:
Zitat von DieGoldeneZitrone Beitrag anzeigen
Nächste leicht vorhersehbare veranstaltung und mit Claudio Castagnoli den nächsten Main Eventer geholt, der bestimmt nicht freiwillig in die Mid Card geht. Zu viele Main Eventer verderben den Brei, oder wie heißt das Sprichwort? Aber gut, wie MJF schon sagt, für Marks die perfekte Show und wichtig ist ja eh, dass es Wrestling ist.
Ich muss mal die Liste raussuchen, für wen man sich alles den wohlverdienten Main-Event-Run bei AEW gewünscht hat … Da standen noch mehr drauf als die bisher haben.

Trat er tatsächlich als Claudio an? Kurz nach seiner WWE-Zeit soll er ja ein Kürzel gesichert haben, welches als "Cesaro" ausgesprochen werden könnte. Ich würde die Rückkehr zu CC begrüßen.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 21:49   #32
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.587
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Ich muss mal die Liste raussuchen, für wen man sich alles den wohlverdienten Main-Event-Run bei AEW gewünscht hat … Da standen noch mehr drauf als die bisher haben.

Trat er tatsächlich als Claudio an? Kurz nach seiner WWE-Zeit soll er ja ein Kürzel gesichert haben, welches als "Cesaro" ausgesprochen werden könnte. Ich würde die Rückkehr zu CC begrüßen.
Ja, wurde als CC angekündigt.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 21:59   #33
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.816
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Ich muss mal die Liste raussuchen, für wen man sich alles den wohlverdienten Main-Event-Run bei AEW gewünscht hat … Da standen noch mehr drauf als die bisher haben.

Trat er tatsächlich als Claudio an? Kurz nach seiner WWE-Zeit soll er ja ein Kürzel gesichert haben, welches als "Cesaro" ausgesprochen werden könnte. Ich würde die Rückkehr zu CC begrüßen.
Ja, Claudio Castagnoli.

Ich fand den PPV gut. Bis auf den Buy in. Den werd ich auch nicht nachholen, alles banaler Kram. Beste Matches waren das Fatal 4 Way um den Atlantic Title, Das Fatal 4 Way um den IWGP Title (auch wenn das Ende improvisiert war), das Claudio vs. Zabre Jr. Match und das Triple Threat Tag Team Title Match. Allein deswegen schon war es ein guter PPV. Das Claudio da ist, ist toll. Ich bin seit Jahren ein großer Fan und er ist ein absoluter No Brainer wie Riddler hier neulich schon geschrieben hat. Das Womans Match war Meh. Ich weiß manchmal nicht was die Leute so an Rosa feiern. So grandios im Ring wie viele sie hier sehen, finde ich sie nicht. Es wirkt vieles relativ durchschnittlich und vieles sieht "geplant" aus und vieles hat auch kaum Impact. Da sind Deeb und Baker aber ganz andere Kaliber im Ring. Das PAC gewonnen hat freut mich auch, ich hätte es auch Malakai und Miro gegönnt aber man muss auch mal sehen das PAC seit 3 Jahren und von Beginn an da war und bisher nie "belohnt" wurde. Das war ein berechtigtes, kleines Dankeschön.

Kritikpunkte: Ersteres mag banal klingen aber ich muss es einfach anbringen. Wer bei NJPW hatte eigentlich einen Schlaganfall und hat den Unification Belt so hässlich gemacht? Der IWGP Heavyweight Title sah so grandios aus, der Unification Belt sieht aus wie der WWE Divas Title Mitte/Ende der 90 er.

Und Zweitens: Ich sehe da ein kleines Ungleichgewicht. AEW hatte davon definitiv mehr als NJPW. Klar haben Ospreay und White gewonnen. Aber erstens war Ospreay´s Gegner OC und das White vereidigt war klar. Aber nicht mal Suzuki durfte den Sieg einfahren, es war Jericho. Im Atlantic Title Match musste sich der NJPW Typ geschlagen geben. Im Tag Title Match ebenfalls. AEW Wrestler sahen hier mehrheitlich besser aus. Und ich finde AEW hätte einen Title an einen NJPW Guy geben sollen. Eine Partnerschaft ist immer ein Geben und Nehmen. Und nur so funktioniert sie. Sie haben auch die NJPW Tag Team Belts bekommen. ob nun der Interims Title oder der TNT Title, einer hätte nach Japan gehen sollen.

Gebe dem PPV ne 2. Auch die Crowd war super. Geil wie sie Okada gefeiert haben.

EDIT: Eben vergessen, das OC/Ospreay Match war ebenfalls richtig gut. Auch wenn man wusste wer gewinnt.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:

Geändert von PrinceDevitt (27.06.2022 um 22:17 Uhr).
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 22:17   #34
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.532
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Ja, Claudi Castagnoli.

Sehr gut. CSRO oder was das war wäre besonders fürchterlich gewesen.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 22:35   #35
Miss Mizanin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.05.2008
Beiträge: 3.591
Zitat:
Zitat von RainMaker Beitrag anzeigen
Hoffentlich legt sich Rossi quer. Das eigene Produkt mit der maximal mittelmäßigen Damen-Division von AEW zu verhunzen für ... "Exposition" ... kann nicht im Sinne des Erfinders sein.
Ich fürchte, dass Rossys Einfluss gar nicht mehr allzu groß ist.
Wenn es nach ihm ginge, würde er wohl mit WWE, bzw besonders mit NXT zusammenarbeiten wollen. Er hatte sich bereits in der Vergangenheit mehrfach positiv über das "Mae Young Classic"-Konzept ausgesprochen und ich kann mir vorstellen, dass er dafür SLK oder Mayu freigestellt hätte.

Seit 2018 vor und auch einmal nach der Pandemmie ist Rossy auch regelmäßig bei WWE backstage gewesen, wie Fotos auch zeigen.

Negativ hat er sich dagegen schon häufiger über Tony Khan geäußert, da dieser hinter seinem Rücken Mayu und Giulia kontaktiert hat. Aber ich fürchte, dass Bushiroad da letztendlich nur das große Geld sieht und STARDOM auch bei AEW präsentieren wird.
__________________
You see Daniel, these people want you to quit, just like CM Punk did...

Geändert von Miss Mizanin (27.06.2022 um 23:12 Uhr).
Miss Mizanin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 22:54   #36
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.532
Zitat:
Zitat von Miss Mizanin Beitrag anzeigen
Er hatte sich bereits in der Zukunft mehrfach positiv über das "Mae Young Classic"-Konzept ausgesprochen und ich kann mir vorstellen, dass er dafür SLK oder Mayu freigestellt hätte.
Hm. Interessant.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2022, 23:11   #37
Miss Mizanin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.05.2008
Beiträge: 3.591
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Hm. Interessant.
Da hatte ich n Hänger wird geändert.
__________________
You see Daniel, these people want you to quit, just like CM Punk did...
Miss Mizanin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 09:37   #38
Vemperor
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 1.250
War ne solide Veranstaltung, aber aus meiner Sicht nicht mehr.

-Leider haben weder Okada noch Tanahashi bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Beides solide Wrestler, aber auch Namen, bei denen ich extrem hohe Erwartungen hatte - Die offene Kinnlade blieb leider aus, insbesondere sicher auch wegen der Sprachbarriere und der entsprechenden Einbindung.

-Zu viele Multimen-Matches auf der Card (wie so oft im Moment). Dadurch wirkte vor allem die erste Hlfte der Veranstaltung und das Buy-In relativ belanglos, man wollte viel zeigen, hat dadurch aber eher weniger gezeigt. In vielen Matches waren Starpower und "der der halt dabei ist um den Pin zu nehmen" schon etwas unangenehm verteilt...

-Thunder Rosa vs Toni Storm wirkte wirklich völlig verloren auf der Card. NJPW hat halt keine Frauendivision, warum kann man das nicht einfach mal so hinnehmen und das eine Mal ohne Frauenmatch auskommen?

-Claudio ist AEW und BCC! Ich hätte Gargano zwar noch lieber gehabt, aber das ist ehrlich gesagt Jammern auf enorm hohem Niveau - Mit Claudio kommt einer meiner absoluten Lieblingswrestler... Eine Fehde gegen Jake Hager fände ich z.B. ziemlich geil.

-MotN gab es mehrere Kandidaten, aus meiner Sicht gewinnen aber Ospreay und Cassidy knapp vor dem All Atlantic Title Match.

-Honorable Mention: Ich war mein Leben lang kein besonderer Fan von Sting. Jetzt ist der Mann 63 Jahre alt und jedes Mal wenn ich ihn sehe erzeugt er einen neuen Wow-Moment. Respekt!
Vemperor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 12:51   #39
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 18.12.2001
Beiträge: 16.190
Sehr unterhaltsamer PPV. Mit zwei schönen Markouts und ganz guten Matches. Crowd war gut aufgelegt.
Kann und werde mich nicht beschweren. Das Markherz hats geliebt
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 18:04   #40
matzehbs
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 445
Zitat:
Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
Sehr unterhaltsamer PPV. Mit zwei schönen Markouts und ganz guten Matches. Crowd war gut aufgelegt.
Kann und werde mich nicht beschweren. Das Markherz hats geliebt
Zustimmung. Die Zuschauer gingen gut mit, was die entsprechenden matches unglaublich aufwertet.

Mir ist AEW einfach zu überladen. Deswegen habe ich mir 3 matches angeschaut , die mich interessiert haben. Rest geskippt

- Den Opener mit Chris Jericho : fand das match sehr gut, wegen der Crowd und teilweise wirklich guten Aktionen.
- Will Ospray gg. OC....Auch ein sehr gutes und unterhaltsames match. Ospray spielt wirklich klasse mit den Zuschauern (OC natürlich auch) und hat ein paar tolle moves drauf.
- Claudio Castagnoli vs. Zack Zabre Jr. ....fand ihn als Cesaro in WWE absolut Klasse und wollte daher unbedingt sein match sehen. Es war ja keine Überraschung, da sich fast alle einig waren, dass Bryan Danielson ihn meinte.
matzehbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 18:59   #41
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 696
So, habe das ganze erstmal einen Tag lang sacken lassen.

Ich war im Großen und Ganzen mehr als zufrieden mit diesem PPV.
Wenn ich auf hohem Niveau jammern wollte, könnte ich sagen, das der ehemalige Cesaro hier und da etwas aus der Puste wirkte. Ich könnte sagen, das Rosa/Storm im Verhältnis vermeintlich das schwächste Match war. Oder könnte rummosern, ob FTR unbedingt noch nen Tag Title brauchen.
Das ist aber alles Quatsch, einzig der Massenbrawl am Ende und der Bladejob von Moxley waren komplett unnötig.
Dagegen stehen viele gute Matches, eine starke crowd mit viel Zuspruch für die japanischen Stars, mehrere Standing Ovations mit derbem Gänsehaut-Effekt und dem Debüt von CC.
Was will man eigentlich noch mehr? Ob andere Ergebnisse jetzt besser gewesen wären, ist für mich rein subjektiv. Jeder steht zu seiner Liga bzw. zu seinen Favoriten. Ich hätte die Veranstaltung nicht schlechter gefunden, wenn es hier und da andere Sieger gegeben hätte.

In diesem Sinne hoffe ich auf weitere Zusammenarbeit.
__________________
WWE = Walk With Elias
OrtensLaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 07:22   #42
The WWF-Generation
blaues Auge
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 38
Guten Morgen, für mich hat alles gestimmt bei diesem PPV. Claudio war natürlich eine Überraschung. Ich sehe in als eine Bereicherung bei AEW an. Lucerne rulez... :-) Die Crowd ging auch wie ein Zäpfchen ab und schön den Stinger nochmals im Ring zu sehen. Da schlägt das Fan Herz gerade ein wenig höher. Ich hoffe ihr hattet auch euren Spass! Wünsche allen eine gute Zeit und sende sonnige Grüsse aus dem Luzerner Hinterland.
The WWF-Generation ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 08:35   #43
EnemyWithin
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 989
Kurz mein Senf zur Show:

hab mich drauf gefreut und bin tatsächlich ein wenig enttäuscht, wobei man dazu sagen muss, das meine Erwartungshaltung einfach zu hoch angesetzt war.

Opener war gut und stimmig. Kingston vs Suzuki als Chop-Fest hätte mir allerdings weit besser gefallen.

Ospreay vs OC war tatsächlich sehr gut, auch wenn ich mit OC nichts anfangen kann. Gut erzählt, tolles Pacing.

Das Tag Titelmatch war ebenfalls sehenswert. Für mich eigentlich unvorstellbar, dass Cobb in einem Tag "versauert". Hat ja schon als Matanza bewiesen, dass er Mega ist. FTR als Sieger kann ich mit leben, jetzt noch die Titel von den Bucks in nem 10* Match holen und dann die Single-Karrieren starten.

Fatal 4 mit richtigem Sieger. Pac hat am Beginn der Liga immer wieder bewiesen, dass er ein Main Event Player ist. Dann kam Covid. Der Titel ist nun die Belohnung für seine konsequent großartige Leistung, auch wenn das bedeutet, dass er den großen Gürtel in nächster Zeit nicht halten wird.

Bucks/Phantasmo vs Darby/sting/Shingo hätte ich nicht gebraucht, war als Füller wohl gedacht und war solide. Alle hatten ihre Momente, Sieger gehen in Ordnung, wobei die Bucks recht schnell nach ihrem Titelgewinn durchaus noch einen Sieg hätten gebrauchen können.

Rosa vs Storm hab ich übersprungen. Rosa gefällt mir seit kurz vor ihrem Titelgewinn leider gar nicht mehr. Kein Pacing, viele Botches, eigentlich würde das eher zu Cargill passen, aber leider ist die aktuelle Championesse nur zweitrangig.

Claudio war für mich weniger eine Überraschung. Irgendwann musste er ja auch auftauchen, glaube aber nicht, dass er weiter kommen wird als bei seinem vorherigen Arbeitgeber. Klasse Matches kann er zwar worken, aber genauso wie Sabre, hat er halt dieselbe Ausstrahlung wie Brot. Johnny Elite als Johnny Japan/Worldwide hätte ich tatsächlich lieber gesehen, wobei dann wohl sehr viele Fans unzufrieden gewesen wären.

Fatal 4 #2: Hastiges Ende aufgrund der Verletzung von Cole verständlich, aber leider hat mich das Match nicht wirklich abgeholt. Wenn ich Okada und White zB nicht kennen würde, wäre ich tatsächlich enttäuscht von ihrer Leistung und würde mich fragen, was die beiden zu solch exzellenten Wrestlern machen soll, gerade bei Okada.

Mainer hab ich dann nur noch mit einem Auge verfolgt weil müde. Für mich leider der falsche Sieger. Hätte Tana ruhig machen können, wenn man die Tag Titel schon zu FTR gibt. Mal sehen wer Mox´ erster Gegner sein wird und ob man den Titel nicht vielleicht doch schneller wechseln lässt und mal probiert, wie beispielsweise ein Eddie Kingston als "Champ" funktioniert.

Alles in allem: gute bis sehr gute Show, kein Langweiler dabei (Damen keine Ahnung ), aber halt auch kein richtiger Burner, wie ich ihn erwartet hätte. Ospreay vs OC kann ich da nicht einordnen, weil Desinteresse.

Geändert von EnemyWithin (29.06.2022 um 08:41 Uhr).
EnemyWithin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 09:05   #44
Snatcher
blaues Auge
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 47
Zitat:
Zitat von Dr Zare Beitrag anzeigen
Oder man interessiert sich einfach für gutes Wrestling und tut nicht so als sei alles scheiße und hatet ohne Grund auf nem Burner.
Ich bin froh dass du die Minderheit bist und wir darum solch großartige PPVs bekommen. Und nein, du hast das Konzept gar nicht verstanden.
Sehe ich ebenso zu 100% Danke
Snatcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 10:00   #45
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.410
Ich war insgesamt doch sehr zufrieden, einfach weil ich es umgekehrt gemacht hatte und meine Erwartungen schon vorher nach unten korrigiert habe, aufgrund der Verletzungen und dem Umstand das keine Ansetzung eine Dream Match Paarung war, bzw man selbst andere Matches gebookt hätte. Dazu eine sehr gute Crowd und eben durchweg gute Qualität ohne Ausfälle nach unten.

Am besten fand ich den Opener, das Tag Titel Match und ZSJ-Claudio.
Claudio nicht zu verpflichten wäre einfach dämlich gewesen, aktuell hat man eh ein großes Lazarett, von daher passt das schon.

PAC gewinnt endlich mal einen Titel, hochverdient, und so als erster Champ eines neuen Titel macht sich das sehr gut.

Auch Rosa-Storm fand ich überraschend gut, von Storm bisher zumindest zum ersten mal überzeugend, auch Rosa wieder etwas besser als die letzten Male.

Ospreay-Orange das Match das ich am wenigsten brauchte, war dafür aber letztendlich auch recht gut.

Wenn man so will war das IWGP 4-Way Match das Einzige das unter meinen Erwartungen blieb, natürlich dann wegen Cole, und deswegen auch eher schwer zu werten.

Der ME war dann soweit ok bzw den Erwartungen relativ entsprechend, auch wenn es nach der ganzen Action die man schon vorher gesehen hat eigentlich unmöglich war das daraus ein Match des Abends oder Ähnliches wird. Hätte auch lieber Tana als Sieger gesehen.
Der Brawl war dann auch für mich unnötig, sowas bringt man am Ende einer Weekly, aber nicht bei einem PPV, auch wenn es ein PPV außer der Reihe war.

Insgesamt, klar man hätte viel anders booken können, andere Paarungen, andere Sieger, und hätte das wahrscheinlich auch ohne Verletzte gemacht, aber mit dem was war fühlte ich mich trotzdem durchweg sehr gut unterhalten, und das ist am Ende das Einzige was eine Rolle spielt.
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 12:46   #46
Dr Zare
Rippenprellung
 
Registriert seit: 04.03.2021
Beiträge: 156
Zitat:
Zitat von Hardcore Mr.A Beitrag anzeigen
Ich war insgesamt doch sehr zufrieden, einfach weil ich es umgekehrt gemacht hatte und meine Erwartungen schon vorher nach unten korrigiert habe, aufgrund der Verletzungen und dem Umstand das keine Ansetzung eine Dream Match Paarung war, bzw man selbst andere Matches gebookt hätte. Dazu eine sehr gute Crowd und eben durchweg gute Qualität ohne Ausfälle nach unten.

Am besten fand ich den Opener, das Tag Titel Match und ZSJ-Claudio.
Claudio nicht zu verpflichten wäre einfach dämlich gewesen, aktuell hat man eh ein großes Lazarett, von daher passt das schon.

PAC gewinnt endlich mal einen Titel, hochverdient, und so als erster Champ eines neuen Titel macht sich das sehr gut.

Auch Rosa-Storm fand ich überraschend gut, von Storm bisher zumindest zum ersten mal überzeugend, auch Rosa wieder etwas besser als die letzten Male.

Ospreay-Orange das Match das ich am wenigsten brauchte, war dafür aber letztendlich auch recht gut.

Wenn man so will war das IWGP 4-Way Match das Einzige das unter meinen Erwartungen blieb, natürlich dann wegen Cole, und deswegen auch eher schwer zu werten.

Der ME war dann soweit ok bzw den Erwartungen relativ entsprechend, auch wenn es nach der ganzen Action die man schon vorher gesehen hat eigentlich unmöglich war das daraus ein Match des Abends oder Ähnliches wird. Hätte auch lieber Tana als Sieger gesehen.
Der Brawl war dann auch für mich unnötig, sowas bringt man am Ende einer Weekly, aber nicht bei einem PPV, auch wenn es ein PPV außer der Reihe war.

Insgesamt, klar man hätte viel anders booken können, andere Paarungen, andere Sieger, und hätte das wahrscheinlich auch ohne Verletzte gemacht, aber mit dem was war fühlte ich mich trotzdem durchweg sehr gut unterhalten, und das ist am Ende das Einzige was eine Rolle spielt.

Kann ich 100% so unterschreiben. Mein Highlight war ganz klar Claudio (ich liebe diesen Typen einfach!) und endlich ein Titel für PAC. Er ist seit Tag 1 dabei und verdient es einfach.

Letzendlich bin ich gespannt ob es jedes Jahr ein Forbidden Door Event geben wird.
Dr Zare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 14:28   #47
Der Wrestling-Nerd
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 21.09.2010
Beiträge: 10.185
Ist halt echt krass, wie unterschiedlich die Meinungen hier sind. Ich fand z.B., dass das eine der besten Shows war, die ich dieses Jahr, wenn nicht sogar ever, gesehen habe. Kein einziges Match war mMn unter 3 Sternen (ohne Buy-In), und Cassidy/Ospreay war für mich auch tatsächlich das beste Match des Abends, das von mir volle 5 Sterne erhalten hat. Also ja, das war für mich eine durch und durch fantastische Show!
__________________
Simulated Action Wrestling - Bestes Fantasy Wrestling seit 10 Jahren!
Boardhell-Forum | Facebook | Twitch | Youtube

Der Wrestling-Nerd - Nerdiges Gelaber eines einfachen Wrestling-Fans
Der Wrestling-Nerd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2022, 14:41   #48
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.532
Zitat:
Zitat von Vemperor Beitrag anzeigen
War ne solide Veranstaltung, aber aus meiner Sicht nicht mehr.

-Leider haben weder Okada noch Tanahashi bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Beides solide Wrestler, aber auch Namen, bei denen ich extrem hohe Erwartungen hatte - Die offene Kinnlade blieb leider aus, insbesondere sicher auch wegen der Sprachbarriere und der entsprechenden Einbindung.
Nun ja, Tanahashi kommt inzwischen auch in die Jahre. Außerdem musste er gegen "Pillman on a Leash" antreten. Was soll er da groß machen …

Tanahashi in seiner Glanzzeit ist einer der wenigen, die man mit einer Zeitmaschine in jede beliebige Ära versetzen könnte, und er hätte die besten Matches in dieser Zeit. Neben Danielson, Bret und Manami Toyota. Wobei man der unter Umständen ein paar Gegnerinnen mitschicken müsste. In mancher Zeit war die Auswahl wohl nicht so groß.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2022, 16:14   #49
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.651
Zitat:
Zitat von Der Wrestling-Nerd Beitrag anzeigen
Ist halt echt krass, wie unterschiedlich die Meinungen hier sind. Ich fand z.B., dass das eine der besten Shows war, die ich dieses Jahr, wenn nicht sogar ever, gesehen habe. Kein einziges Match war mMn unter 3 Sternen (ohne Buy-In), und Cassidy/Ospreay war für mich auch tatsächlich das beste Match des Abends, das von mir volle 5 Sterne erhalten hat. Also ja, das war für mich eine durch und durch fantastische Show!
Seh ich genauso!
Mir ist, wie Prince Devitt, auch nur negativ aufgefallen wie hässlich White's Titel ist, unglaublich verhunzt, hat was von Hardys Heel Titel bei Impact damals.
__________________
"Gewünscht haben sie sich Panzer, bekommen haben sie das Papamobil,das schießt keine Patronen, sondern spielt die Eismelodie um Kinder anzulocken"
General Nek.F.U. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2022, 20:09   #50
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.532
Mir persönlich hat der alte Gürtel auch besser gefallen. Aber das Design ergibt schon Sinn und ist wohl durchdacht. Das ist eine Synthese aus Elementen sämtlicher Inkarnationen des IWGP Heavyweight Titles und des Intercontinental Titles. Vergleiche mit dem WWE Divas Title und dem Jeff-Hardy-Unding finde ich auch optisch eher abwegig.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.

Geändert von Kain (30.06.2022 um 20:44 Uhr).
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.