Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.04.2016, 19:10   #14926
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.846
Zitat:
Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
Ich bin gerade am Anfang des zweiten Teils und im normalen Verlauf und auch zu Beginn da läuft das Original Thema .. jetzt gerade der auftritt der beiden vor den Kindern wo sie es auf deutsch übersetzen. Das finde ich viel schlimmer als eine verwurstet Version später
Komisch. Auf meiner DVD fängt der Film mit der Rap-Version des Songs an. Ich meine sogar, dass im ganzen Film nicht das Original läuft (vielleicht im Abspann...).
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2016, 19:20   #14927
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 18.12.2001
Beiträge: 16.391
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Komisch. Auf meiner DVD fängt der Film mit der Rap-Version des Songs an. Ich meine sogar, dass im ganzen Film nicht das Original läuft (vielleicht im Abspann...).
Der zweite beginnt ja mit Dana und Baby Donald.. und als sie ihn wieder auf dem Arm hat kommt wie im ersten Teil das typische Ghostbusterszeichen und der normale Theme beginnt

Es gibt ne Hip Hop Version von Run DMC in dem Film, aber die ist eher nur so nebenbei. Und schlecht ist die nicht Bei den Ending Credits gibts auch eher Rap
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams

Geändert von Woodstock (21.04.2016 um 20:44 Uhr).
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 01:24   #14928
Excalibur
ECW
 
Registriert seit: 30.05.2004
Beiträge: 5.924
Dr. Mabuse, der Spieler – Ein Bild der Zeit / Inferno, ein Spiel von Menschen unserer Zeit (1922 – Fritz Lang)

"Alles in allem ist „Dr. Mabuse, der Spieler“ auch nach heutigen Maßstäben ein guter bis sehr guter Film, den sich dennoch einige aufgrund seiner Länge wohl nicht anschauen werden. All jenen, die dieses Werk dennoch in Angriff nehmen wollen, ist aber eine spannende und unterhaltsame Zeit versprochen."

Mehr gibt es hier.

4/4 --- 8/10
__________________
Auf geht's!

Geändert von Excalibur (23.04.2016 um 01:25 Uhr).
Excalibur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 14:21   #14929
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 3.580
The Wolfpack

Eine der Weisheiten über New York City besagt, dass man nicht einmal seine Nachbarn kennt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass unter den Bewohnern der Stadt sieben Geschwister jahrelang abgeschottet in einem Apartment auf der Lower East Side von Manhatten leben konnten. Oscar, der Vater der Angulo-Geschwister und früherer Krishna-Anhänger, empfand die Außenwelt schon immer als unsicher und gefährlich und entschied daher seinen eigenen "Stamm" zu gründen. Das Schicksal der Kinder war somit noch vor ihrer Geburt vorherbestimmt und so verbrachten sie zum Zeitpunkt der Dokumentation bereits siebzehn Jahre in dieser vom Vater gewollten Isolation. Trotz ihrer Abgeschiedenheit von der Gesellschaft entwickelten die Brüder eine Leidenschaft dafür, jegliche Art von Filmen anzuschauen und diese in den eigenen vier Wänden mit selbstgebastelten Kostümen und Requisiten nachzuspielen. Doch als eines der sogenannten "Wolfpack"- Kinder aus der Wohnung entflieht, beginnt sich das Leben für alle Angehörigen dramatisch zu verändern...

6/10

Man kratzt bei dieser Doku einfach zu sehr an der Oberfläche und bekommt nicht den tiefen Einblick den man sich wünscht. Trotzdem sehr faszinierent mit welcher Leidenschaft sie ihrem größten und einzigsten Hobby nach gehen. Das Filme machen. An sich sind die 7 Kid´s sehr schüchtern und eher ruhig aber sobald sie anfangen ihre Lieblingsfilme (Pulp Fiction, Reservoir Dogs) zu zitieren sieht man das Leuchten in ihren Augen. Sobald sie einen Schritt vor die Türe machen vergleichen sie alles was sie sehen mit irgend einem Film den sie lieben. Wenn sie z.B. einen Wald sehen denken sie sofort an Herr der Ringe, der Film in dem sie den schönsten Wald erkunden konnten, usw.
Falls ihr mal die Gelegenheit habt ihn zu sehen dann schaut ihn euch mal an. Für 17 Euro muss man ihn allerdings nicht extra kaufen, war dann doch ein wenig enttäuscht wie wenig bei der Doku rum kommt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Zitat von Jefferson D'Arcy Beitrag anzeigen
The Invitation - Die Einladung


Spannend von Anfang bis Ende. Der Film schlägt eher ruhige Töne an und macht das genau richtig. Man weiß sehr lange nicht ob Will's Ängste berechtigt sind oder ob er nach dem schweren Schicksalsschlag einfach nur paranoid ist.

Jedem zu empfehlen, der sich gerne mal einen guten Thriller/Horrorfilm abseits der Mainstream-Slasher ansehen möchte.

8.5/10
Danke für den Tipp. War richtig geil gemacht und hat mich gestern voll in den Bann gezogen. Kann nur nicht verstehen das es so viele negative Kritiken im Netz gibt was das Ende betrifft. Man muss halt einfach aufpassen dann versteht man auch alles. Ab und an muss man zwischen den Zeilen lesen was vielen wohl schon zu viel ist. Egal, ich fand ihn einfach toll.

9/10
__________________
Final Boss Mode

Geändert von Light Yagami (24.04.2016 um 10:22 Uhr).
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2016, 12:40   #14930
Lestat
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 02.04.2002
Beiträge: 5.456
The Jungle Book (2016)

Das Menschenjunge Mowgli wird im Dschungel von einem Rudel Wölfe und dem Panther Bagheera aufgezogen. Im Vergleich zu seinen Wolfsbrüdern ist Mowgli aber nicht der schnellste und versucht seine Nachteile durch einige menschliche "Tricks" auszugleichen, was den Tieren das Dschungels so gar nicht gefällt. Schließlich sind Menschen und ihr Verhalten im Dschungel nicht erwünscht. Wie wenig Mowgli tatsächlich im Urwald zu suchen hat, wird im Laufe einer großen Dürre deutlich. Das Wasserloch wird immer flacher und schon bald ist der Friedensfelsen zu sehen. Eine Wasserruhe wird ausgerufen, an welche alle Tiere durch das Gesetz des Dschungels gebunden sind. Doch dann trifft der Tiger Shir Khan am Wasserloch ein und nimmt Mowglis Fährte auf. Zum Schutz seines Wolfrudels verlässt Mowgli den Dschungel als die Wasserruhe beendet ist, doch der Tiger hat einen Schwur geleistet ihn zu töten, bevor er zu einem ausgewachsenen und gefährlichen Mann werden kann und Mowglis Weg zum Menschendorf ist alles andere als sicher.

Spoiler:
Die Animation und die Gestaltung des Dschungels und der Tiere ist schlicht atemberaubend und wunderschön. Von im Wind wehenden Blättern bis zu rauschenden Wasserfällen ist die Natur detailverliebt und lebendig dargestellt. Die Tiere sehen echt aus, haben aber eine leicht menschliche Mimik. Eine Gratwanderung, die meiner Meinung nach hervorragend gelungen ist. Shir Khan wirkt zu jedem Zeitpunkt bedrohlich und kann sich locker in die Liste der 10 besten Film-Bösewichte einreihen. Wie schnell und unzeremoniell er sich Akelas entledigt und das Rudel übernimmt ist beängstigend. Die Drohung an Raksha und ihre Jungen ist düster und glaubwürdig. Eigentlich hatte ich mir Shir Khan als ständig im dunklen lauernde Gefahr gewünscht, die Mowgli auf seinem Weg ins Menschendorf durchgängig bedroht. Anfangs fand ich seinen Plan auf Mowgli zu warten noch recht schwach. Allerdings fügt es sich im Gesamtbild doch sehr gut und macht den Tiger noch ein wenig böser, schlauer und beängstigender. Jetzt wurde schon ein zweiter Teil angekündigt, ohne Shir Khan wird das meiner Meinung nach schwer zu vermarkten. Aber ich bin auch ein lebenslanger Fan dieser Figur.

Bagheera ist genau das was er sein soll: Ein ernsthafter Erzieher und Beschützer Mowglis und ein wunderbarer Gegenpol zu Balu, der die meiste Zeit nur das Futtern im Sinn hat. Der Bär ist wie im Original eine schöne und willkommene Auflockerung. Hier fällt dies noch mehr auf, da der Film wesentlich dunkler ist als sein fast 50-jähiger Vorgänger. Mowglis Darsteller macht seinen Teil ebenfalls klasse.

Mein größter Kritikpunkt sind leider die Lieder. Zumindest das von Louie wirkt nicht besonders gut und war im Original um Längen besser. Ich hoffe da noch auf die englische Version des Films. Auch komisch, beim alten Film ist die deutsche Synchro wesentlich besser als die englische.


Insgesamt ist es ein genialer Film, von Anfang bis Ende. Teilweise sehr kindlich, teilweise sehr dunkel und erwachsen. Aber auf jeden Fall einen Kinobesuch wert. Nach allem was ich gehört habe, soll die 3D Version sogar noch besser sein. Leider waren wir armen Schüler am Ende des Monats alle ein bisschen zu knapp bei Kasse dafür.

8.5/10 Nach allem was die Trailer versprechen, würde ich im Originalton vermutlich eher 9/10 vergeben.
__________________
Soy, soy lo que dejaron, soy las sobras de lo que te robaron
Un pueblo escondido en la cima, mi piel es de cuero por eso aguata cualquier clima
Soy una fábrica de humo, mano de obra campesina para tu consumo
Soy América Latina un pueblo sin piernas pero que camina
Lestat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2016, 14:35   #14931
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
The Jungle Book

Ziemlich schwache Neuverfilmung von Kiplings Jugendbuchklassiker. Handwerk sehr gut gemacht, mit herausragenden Effekten ( lediglich Baloo und Louie sehen wenig gelungen aus), haben die Verantwortlichen nicht nur vergessen, dem Film so etwas wie eine Seele einzupflanzen, sie wollten es auch allen potenziellen Zielgruppen Recht machen: den Erwachsenen, den Kindern und den Fans des Zeichentrickfilms von 1967. Und so ist der Film in seiner Darstellung logischerweise inkonsistent: mal düster, dann wieder kindgerecht fröhlich, dann wieder düster und zwischendurch erklingen erschreckend schlechte Neuinterpretationen der bekannten Songs Probier's mal mit Gemütlichkeit und Ich wäre gern wie du.

Dass sich der Film bis auf auf die Namen der Figuren und dem groben Handlungsrahmen wenig bis gar nicht an das Buch hält - geschenkt, tut der Zeichentrickfilm auch nicht. Allerdings besitzt dieser durch seine Figurenzeichnungen, die großartigen Lieder und dem gelungenen Zeichenstil sehr viel Charme, der sich bei dem CGI-Overkill, den Disney hier auffährt, schlicht nicht einstellen will. So ist der Film weder eine gelungene Buchverfilmung, noch eine gelungene Neuverfilmung des Klassikers.

Die deutsche Synchro ist, und da stimme ich Lestat zu, im Vergleich zum "Original" wesentlich schlechter. Werde mir dann zum DVD-Release definitiv die englische Fassung mit Bill "fuckin'" Murray als Baloo, Ben Kingsley als Bagheera und Idris Elba als Shere Khan zu Gemüte führen. Schade, dass die großen deutschen Kinoketten immer noch im Filmmittelalter leben und keine Originalfassungen anbieten.

Ein weiterer, massiver Kritikpunkt ist die Altersfreigabe. Bei der FSK wurden wohl Pädagogen und Psychologen durch Betriebswirtschaftler ersetzt, die nicht das Kindeswohl im Blick haben, sondern dafür sorgen sollen, dass dem komplikationsfreien Besuch dieser Großproduktionen ( und somit dem Geldverdienen ) nichts im Wege steht. Für mich ist es schlicht nicht nachvollziehbar, wie man diesen teilweise extrem düsteren und in den Kampfszenen durchaus bedrohlichen Film ab 6 Jahren freigeben konnte. Natürlich reagiert jedes Kind unterschiedlich; dem einen machen solche Szenen nichts aus, dem anderen schon. Ich weiß aber aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis, dass fast alle Eltern, in Erwartung einen harmlosen Familienfilm zu sehen, mit ihren Sprösslingen im Kino böse überrascht wurden.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat

Geändert von umimatsu (24.04.2016 um 16:03 Uhr).
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2016, 14:50   #14932
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Zitat:
Zitat von umimatsu Beitrag anzeigen

Ein weiterer, massiver Kritikpunkt ist die Altersfreigabe. Bei der FSK wurden wohl Pädagogen und Psychologen durch Betriebswirtschaftler ersetzt, die nicht das Kindeswohl im Blick haben, sondern dafür sorgen sollen, dass dem komplikationsfreien Besuch dieser Großproduktionen ( und somit dem Geldverdienen ) nichts im Wege steht. Für mich ist es schlicht nicht nachvollziehbar, wie man diesen teilweise extrem düsteren und in den Kampfszenen durchaus bedrohlichen Film ab 6 Jahren freigeben konnte. Natürlich reagiert jedes Kind unterschiedlich; dem einen machen solche Szenen nichts aus, dem anderen schon. Ich weiß aber aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis, dass fast alle Eltern, in Erwartung einen harmlosen Familienfilm zu sehen, mit ihren Sprösslingen im Kino böse überrascht wurden.
Wobei vor allem die älteren Disney-Filme auch schon immer recht düster und stellenweise brutal waren (z.B. wie Gaston dem Biest in "Die Schöne und das Biest" das Messer rein rammt) und waren dennoch ab 6 oder gar 0 freigegeben. Man achte auch auf die Songtexte mancher früheren Disney-Songs, die heute so in der Form undenkbar wären.
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2016, 14:52   #14933
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 17.211
@unimatsu
Auch wenn ich den Film noch nicht gesehen habe, stimme ich dir bzgl. der Altersfreigabe zu. Allein der Trailer hat imo schon klar gemacht, dass die Freigabe ab 6 “ambitioniert“ ist.

@Fox
Es macht einen Unterschied ob wir von einem (damals) Zeichentrickfilm sprechen, oder einer Realverfilmung.
__________________

Zurück bei Papi...


Geändert von mumu (24.04.2016 um 14:54 Uhr).
mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2016, 16:45   #14934
Lestat
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 02.04.2002
Beiträge: 5.456
Ich bin dann mal auf die 2018er Version gespannt. Der Film soll ja komplett düster sein, vielleicht sagt euch das dann ja konsequenter Weise mehr zu. Ich bin auf jeden Fall gespannt. Ein "Horror-Dschungelbuch" würde ich mir echt mal wünschen. Genug Potential bietet der Stoff.

Edit: Übrigens verstehe ich nicht ganz, wie man bei einem solchen Film einen "CGI Overkill" als Kritikpunkt auffahren kann. Der Film ist bis auf Mowgli komplett animiert. Was hast du denn erwartet? Und die visuellen Effekte sind der Hammer. Diese Kritik ist in meinen Augen völlig ungerechtfertigt, eine Meinung mit der ich allem Anschein nach nicht alleine bin.
__________________
Soy, soy lo que dejaron, soy las sobras de lo que te robaron
Un pueblo escondido en la cima, mi piel es de cuero por eso aguata cualquier clima
Soy una fábrica de humo, mano de obra campesina para tu consumo
Soy América Latina un pueblo sin piernas pero que camina

Geändert von Lestat (24.04.2016 um 17:04 Uhr).
Lestat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2016, 18:17   #14935
Macho Man Randy Savage
ECW
 
Registriert seit: 05.05.2004
Beiträge: 5.833
Zitat:
Zitat von Lestat Beitrag anzeigen
Ich bin dann mal auf die 2018er Version gespannt. Der Film soll ja komplett düster sein, vielleicht sagt euch das dann ja konsequenter Weise mehr zu. Ich bin auf jeden Fall gespannt. Ein "Horror-Dschungelbuch" würde ich mir echt mal wünschen. Genug Potential bietet der Stoff.
Es ist noch eine weitere Neuintepretation vom Dschungelbuch angekündigt das wusste ich gar nicht.
__________________
Die Worte von Wolfgang Stach über GB.com
Darauf erübrigt sich jeder Kommentar. GB ist nichts anderes als eine Abschreibeseite von US-Quellen. Eigene Kontakte haben sie keine!
Macho Man Randy Savage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2016, 20:32   #14936
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
Zitat:
Zitat von Lestat Beitrag anzeigen

Edit: Übrigens verstehe ich nicht ganz, wie man bei einem solchen Film einen "CGI Overkill" als Kritikpunkt auffahren kann. Der Film ist bis auf Mowgli komplett animiert. Was hast du denn erwartet? Und die visuellen Effekte sind der Hammer. Diese Kritik ist in meinen Augen völlig ungerechtfertigt, eine Meinung mit der ich allem Anschein nach nicht alleine bin.
Ja, die Effekte sind gut, nein herausragend. Aber sie nutzen sich schnell ab und wirken apokryph, wie Volker sagen würde. Ist meine Meinung, du hast 'ne andere. So what?

P.S.: Kiplings Vorlage, die noch so viel mehr Geschichten beinhaltet als Mowglis, ist weder düster, noch kindgerecht, eher ein Mix aus beiden.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat

Geändert von umimatsu (24.04.2016 um 21:17 Uhr).
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 08:49   #14937
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Ich bin gespannt auf das Junglebook. Mal schauen, vielleicht gebe ich mir den am Wochenende. Am Mittwoch erstmal Cpt. America - Civil War.

Gestern habe ich mal wieder einen alten Streifen eingeworfen, den ich als Kind nie zu Ende gesehen habe - ist ja ohnehin verstörend genug -, gestern aber endlich mal nachholen konnte.

Sleepers (u. A. mit Robert de Niro, Brad Pitt, Kevin Bacon, Dustin Hoffmann)
Der Cast spricht Bände und der Film selbst scheint wohl auf vermeintlich wahren, wenn auch von staatlicher Seite dementierten Begebenheiten zu beruhen. Kurz zur Story:
Vier Jugendliche aus einer rauen New Yorker Gegend spielen einen Streich, der böse schief läuft und dazu führt, dass alle vier in eine Art Jugendvollzugsanstalt müssen. Dort werden sie gepeinigt und von den Wärtern missbraucht.
Mehr als zehn Jahre später sind alle wieder draußen, aber ihre Leben zerstört, durch eine "günstige" Fügung treffen die Jugendlichen auf ihre Peiniger wieder, diesmal mit anderen Vorzeichen.

Qualitativ immer noch gut anzusehen. Man geizt glücklicherweise mit zu "grafischen" Aufnahmen, vieles spielt sich im Kopf und der eigenen Fantasie ab, was wohl auch genügt. Für Jugendliche spielen die jungen Schauspieler überraschend überzeugend. Die Schauspieler sind generell recht treffend gewählt: Kevin Bacon ist ein absolutes Ekel, de Niro als Pfarrer mit zwielichtiger Vergangenheit ebenso treffend und Dustin Hoffmann hier in einer meiner liebsten Rollen.

Interessant ist das Tempo des Films: Am Anfang etwas schneller, spannender und verstörender, in der zweiten Hälfte dann ruhiger, aber nicht minder spannend. Was als "Gefängnisdrama" beginnt, wird später zum Crime/Justizthriller mit intensiven Dialogpassagen.

Möglicherweise lohnt es sich aber viel mehr die originale Buchvorlage zu lesen, da doch der eine oder andere Nebencharakter in dem Film auftaucht, der genauso schnell wieder verschwindet. Und man spürt, dass die eigentlich noch mehr zu sagen hätten oder mehr Einfluss auf den Streifen nehmen könnten, als letztlich dargestellt.
Spoiler:
Ich denke da insbesondere an den dunkelhäutigen Wachmann in der Bistro-Szene, die eingreift als es Nokes mit den Jugendlichen übertreibt. Oder der Lehrer, der sich von Shakes' "Der Graf von Monte Christo"-Faszination ebenso fasziniert zeigt.


Auch so manche Nebenhandlungsstränge werden mir zu schnell erzählt und es ist nicht immer sofort klar, welche Figur in der Vergangenheit welche Figur war. Zum Ende selber möchte ich hier nicht zu viel los werden, das nimmt der Sprecher, der durch den Film führt, bereits zu Beginn vorweg. Nur das "Wie" überraschend dann doch. Zeigt aber eben auch, dass...

Spoiler:
... Rache nie des Rätsels Lösung sein kann, um die eigenen Dämonen zu bezwingen.


Alles in allem: Schreckliche Sache, passend dreckig inszeniert, mit großartigem Cast und einigen schönen Dialogen. Kein Über-Film, aber dennoch sehenswert.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 10:33   #14938
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.082
Fast and Furious 1-7

Spaßige Reihe, die ihre Schwächen im 2. und 3. Teil hat, sich danach aber kontinuierlich steigert und immer unterhaltsamer, verrückter und übertriebener wird. Nicht jedermanns Geschmack, aber wer sich auf den Unsinn einlassen kann, der hat auch Spaß dabei. Die Einspielergebnisse und überwiegend positive Kritiken geben den Machern Recht.

The Fast and the Furious 8/10
2 Fast 2 Furious 6/10
Fast and Furious: Tokyo Drift 5/10
Fast and Furious 4: 7/10
Fast and Furious 5: 8/10
Fast and Furious 6: 8,5/10
Fast and Furious 7: 9/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 10:49   #14939
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.886
Still (Hush)

Horror-Thriller über eine taubstumme Autorin, die in einem abgelegenen Waldhaus wohnt und von einem Psychopath terrorisiert wird. Klassisches "Home Invasion"-Setting, durch die Behinderung der Protagonistin aber noch um eine Komponente erweitert. Macht soweit alles richtig. Spannend, nicht doof - vor allem die Protagonistin entspricht nicht dem üblichem Horrorfilm-Dummchen-Klischee, sondern hat etwas auf dem Kasten - und atmosphärisch gelungen. Erfindet das Rad nicht neu, aber kurzweilig und höchst solide.

The Culture High (Die Kultur des Rausches)

Ein Film, den jeder gesehen haben sollte. Oberflächlich eine Dokumentation über die Prohibition von Marihuana in den USA. Tatsächlich aber ein Film über den ganzen Rattenschwanz an Korruption, Lobbyismus, sozial-ökonomischen, strukturellen, medial-kulturellen Problemen,, der dies bedingt. Emotional aufwühlend - ich habe gelacht und geweint -, intelligent und profunde. Insgesamt vielleicht etwas zu lang, da man gen Ende, nachdem unzählige Informationen auf einen eingeprasselt sind, nur noch schwer mit voller Konzentration bei der Stange gehalten werden kann. Andererseits ist die Thematik nunmal auch extrem komplex. Zusammenfassend ist der Film natürlich ein flammendes Plädoyer für die Legalisierung von Cannabis, aber keines, dass von hedonistischen Stonern verfasst wurde, sondern eins das auf Wissenschaft, Moral und Gerechtigkeit beruht und von den zahlreichen Protagonisten dieser Dokumentation - von Harvard-Professoren, DEA-Agents bis hin zu Snoop Dogg und Ex-Drogenbaron "Mr. Nice". Ansehen, unbedingt.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 11:41   #14940
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Star Wars - The Force Awakens

Ehrlich gesagt: Logikfehler, Plotholes und ne ganze Menge Nostalgie auf Deibel komm raus.
Die hätten das ganze man lieber "a newer hope" nennen sollen, so viel, wie da recycelt wurde.

Hey, man widerspricht der ursprünglichen Trilogie und nimmt so viel Nostalie mit, wie es irgend geht, nur um über die wirklich offensichtlichen Lücken hinweg zu räuschen.

4/10
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 11:54   #14941
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 18.553
Zitat:
Zitat von Adun Beitrag anzeigen
Star Wars - The Force Awakens

Hey, man widerspricht der ursprünglichen Trilogie
In wie fern? Das nicht nach dem Tod des Imperators für alle Zeit Frieden in der Galaxis herrscht?
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (25.04.2016 um 11:54 Uhr).
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 12:08   #14942
Lestat
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 02.04.2002
Beiträge: 5.456
Zitat:
Zitat von Macho Man Randy Savage Beitrag anzeigen
Es ist noch eine weitere Neuintepretation vom Dschungelbuch angekündigt das wusste ich gar nicht.
Der Cast besteht unter anderem aus Christian Bale, Benedict Cumberbatch und Cat Blanchett. Der Film sollte ursprünglich nächstes Jahr erscheinen, aber man hat ihn nach hintern verschoben. Wohl auch wegen dem großen Erfolg des diesjährigen Dschungelbuchs.

Link
Link

Wird auch unter dem Titel "The Jungle Book: Origins" geführt.
__________________
Soy, soy lo que dejaron, soy las sobras de lo que te robaron
Un pueblo escondido en la cima, mi piel es de cuero por eso aguata cualquier clima
Soy una fábrica de humo, mano de obra campesina para tu consumo
Soy América Latina un pueblo sin piernas pero que camina

Geändert von Lestat (25.04.2016 um 12:08 Uhr).
Lestat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 15:55   #14943
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
In wie fern? Das nicht nach dem Tod des Imperators für alle Zeit Frieden in der Galaxis herrscht?
Vaders Lichtsäbel ist nicht Lukes Säbel. Siehe empire strikes back und return of the jedi. Vaders Säbel ging verloren und Luke baute sienen eigenen und hat den auch weiterhin genutzt.

Natürlich kann man dann über solche Logiklöcher wie: Hey ihr habt den Imperator gekillt, große Teile der Gegnerflotte weggekloppt und nu lasst ihr jahrelang die Folgeinstitution an ner riesigen Waffe rumschrauben... Sinn

Nimm die Motivation von Fin.. komplett unverständlich im Falle des von Kleinstkindalter (weiß seinen Geburtsnamen nicht) konditionierten, keiner andren Wertvorstellung ausgesetzten Soldaten, der dann im ersten Gefecht durchdrehen soll und alles verrät, kein gradueller Prozess, kein gar nichts... wirklich..

Geändert von Adun (25.04.2016 um 15:56 Uhr).
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 16:30   #14944
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 18.553
Zitat:
Zitat von Adun Beitrag anzeigen
Vaders Lichtsäbel ist nicht Lukes Säbel. Siehe empire strikes back und return of the jedi. Vaders Säbel ging verloren und Luke baute sienen eigenen und hat den auch weiterhin genutzt.
In "A New Hope" bekommt Luke das Lichtschwert seines Vaters, dass er in "Empire" mit samt seiner Hand im Kampf gegen Vader verliert. Dieses Lichtschwert hat irgendjemand gefunden und an Maz Kanata weitergegeben. Wer und Warum werden wir wahrscheinlich (oder hoffentlich) in den nächsten Episoden erfahren.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 16:36   #14945
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Nur leider gibt es das Problem, dass das gesamte Extended Universe dank Disney nicht mehr gilt.
Ebenso sagt Kanata im Film, dass sie "Lukes Lichtschwert" hat. Nur ist das blaue eben nicht Lukes Schwert.

Geändert von Adun (25.04.2016 um 16:39 Uhr).
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 16:52   #14946
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Zitat:
Zitat von Adun Beitrag anzeigen
Nur leider gibt es das Problem, dass das gesamte Extended Universe dank Disney nicht mehr gilt.
Ebenso sagt Kanata im Film, dass sie "Lukes Lichtschwert" hat. Nur ist das blaue eben nicht Lukes Schwert.
Was ja auch nichts mit dem Extrended zu tun hat. Luke hat sein erstes Lichtschwert verloren in "Empire Strikes Back", also im normalen Filmkanon. Und Kanata hat es ebenso im Kanon gefunden, nur nicht verraten, warum sie es hat. Sehe da kein Logikloch.

Und die Frage, ob das blaue Lichtschwert nun "Luke's Lichtschwert" heißen darf, ist übertriebenes Suchen nach dem Haar in der Suppe. Vader hatte das Schwert nicht mehr, Luke hat es bekommen - ergo ist es Lukes Schwert. So wie mein erster PC mein PC war, nachdem ich den alten PC meines Vaters bekommen habe.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 21:34   #14947
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.747
Ein bisschen Horror, das letzte Wochenende:

Camp Evil (Belgien, 2014)

Eine Gruppe Pfadfinder campt im Wald und wird von einem verwilderten Jungen im Mogli-Kostüm und einem zwei Meter großen Psychopathen in Latzhosen angegriffen, der wie ein Maulwurf unter der Erde lebt. Fern der Zivilisation müssen die Jungs und ihre Führer den unzähligen Fallen aus dem Weg gehen, die im Wald verstreut sind und in denen schon die ersten Toten hängen. Und das ganze in Belgien. Da brat mir doch einer...

Wilder Ideenklau, noch dazu ohne Blut. 3/10

Stung (Deutschland, 2015)

In einem US Nobelhäuschen, das aussieht wie eine deutsche Villa (und auch ist), sind die Wespen los. Die sind nämlich durch irgendeine Chemikalie mutiert und zwei Meter groß. Die zur falschen Zeit am falschen Ort anwesende Partygemeinde wird in der Folge ordentlich dezimiert, bis sich ein Pärchen findet, das den Hohldronen den Garaus macht.

Als echter Horrorfilm zu konventionell und wenig schauwertig. Als Projekt Ludwigsburger Filmakademiker aber zu gebrauchen. Horror aus Deutschland, der nicht wie Schnaas oder Ittenbach für Spartenpublikum hausgemacht ist, ist mal was Neues. Von mir aus mehr davon. 6/10

Regression (USA, 2015)

Ethan Hawke treibt Emma Watson den Teufel(sanbeter) aus. Hirnlos verkopft, langweilig, aber immer irgendwie auf dem Gas und von vorne bis hinten aufgesetzt, wenn auch nicht vorhersehbar. 3/10 (Everlasting-Pictures)
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2016, 00:08   #14948
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.886
How To Be Single

Ein Film über eine Frau (Dakota Johnson), die sich nach langjähriger Beziehung von ihrem Freund trennt - bzw. sie legen eine "Pause" ein, um herauszufinden "wer sie wirklich sind" - und dafür mit einer penetrant-zotigen Freundin (Rebel Wilson) und einem Drehbuch, dass von jemandem, der zu viel "How I Met Your Mother" geguckt hat, bestraft wird.

Denkt man zumindest in den ersten 10-20 Minuten. Rebel Wilson (d.h. der Charakter den sie spielt) ist wirklich unerträglich. Ja, sie säuft viel, vögelt viel rum und spricht ausschließlich darüber. Wir haben es verstanden. Ich hatte schon "Dirty Grandpa Reloaded" befürchtet, aber dann wird es doch noch ganz nett. Dakota Johnson ist tatsächlich zum Verlieben, die Nebenplots wirken etwas nebensächlich abgefrühstückt, sind aber gar nicht so dümmlich. Generell gibt es hier und da beinahe subversive Seitenhiebe gegen die typischen Klischee-Rom-Coms, die durchaus witzig sind, auch wenn der Film sich im Endeffekt den Genrekonventionen bereitwillig beugt. Aber das macht nichts. Die Charaktere sind sympathisch - bis auf Wilson und einen Barney-Stinson-Gedächtnisbarkeeper; wobei sich beide im Laufe des Films mäßigen - das Tempo ist angemessen, die Geschichte ist sicher nicht neu, aber ganz clever, gen Ende etwas kitschig-esoterisch, aber irgendwie liebenswert. Und lachen kann man auch.

Hat dann doch Spaß gemacht.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2016, 06:42   #14949
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Zitat:
Zitat von Echoes Beitrag anzeigen
Was ja auch nichts mit dem Extrended zu tun hat. Luke hat sein erstes Lichtschwert verloren in "Empire Strikes Back", also im normalen Filmkanon. Und Kanata hat es ebenso im Kanon gefunden, nur nicht verraten, warum sie es hat. Sehe da kein Logikloch.

Und die Frage, ob das blaue Lichtschwert nun "Luke's Lichtschwert" heißen darf, ist übertriebenes Suchen nach dem Haar in der Suppe. Vader hatte das Schwert nicht mehr, Luke hat es bekommen - ergo ist es Lukes Schwert. So wie mein erster PC mein PC war, nachdem ich den alten PC meines Vaters bekommen habe.
nur hat Luke danns ein eigenes gebaut und das auch genitzt, for all ends and purposes sein Eigenbau ist sein Schwert.
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2016, 09:01   #14950
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Zitat:
Zitat von Adun Beitrag anzeigen
nur hat Luke danns ein eigenes gebaut und das auch genitzt, for all ends and purposes sein Eigenbau ist sein Schwert.
Warum muss das eine das andere ausschließen? Warum können nicht beide Laserschwert als "seine" betrachtet werden?

Ich stimme zu, dass das grüne Marke Eigenbau "luke-iger" ist als das andere. Aber im Endeffekt war auch das blaue Lukes Lichtschwert.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.