Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.06.2015, 12:07   #12676
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.839
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Ich glaube "American Pie - Das Klassentreffen" wirkt auch nur dann richtig, wenn der Film für einen selbst wie eine Art Klassentreffen ist, d.h. wenn man mit den ersten drei Teilen aufgewachsen ist und sich einfach freut, die ganzen Gesichter wiederzusehen.
So erging es mir. Ich fand es supertoll, die alten Gesichter zu sehen, und ich fand den Film auch durchgehend sympathisch. Er war halt nur einfach nicht richtig gut. Einen Lacher gab es nur: der Ami-Koreaner, der auch bei How I Met Your Mother in einer Episode mit- und im ersten Teil eine äußerst subordinierte Rolle spielte, war mit peinlichem 80s-Schnurrbart zu sehen. Ansonsten war der Film leider äußerst handzahm.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.

Geändert von Der Landknecht (27.06.2015 um 12:09 Uhr).
Der Landknecht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 13:54   #12677
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.078
Zitat:
Zitat von kuki83 Beitrag anzeigen
Terminator 2

Total Package. Vielleicht der unterhaltsamste Film überhaupt. Sicherlich auch bei den besten Fortsetzungen unter den Top 3. In meinen Augen gar die beste Fortsetzung ever. Einfach so "schlüssig", so weit das möglich ist.

Arnie cool wie eh und je. Eine Kinderrolle, die alles macht, nur nicht nervt. Linda Hamilton als toughe Sarah Connor absolut glaubwürdig und ein Bösewicht, der seines Gleichen sucht.

Tolle Action, fantastische Bilder kombiniert mit dem nötigen Witz für einen Blockbuster. Dennoch kommt die Dramaturgie nie zu kurz. Der Sound. Einfach perfekt.

Ein Film, der nicht altern mag.

10/10 (mindestens
Kann man sogar für die gestrige RTL-II Schnittorgie sagen, damit sie den Film um 20:15 zeigen konnten.
Ein Klassiker, der einfach nicht altern will.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 13:59   #12678
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.078
Zitat:
Zitat von Naikan Beitrag anzeigen
The Hitcher

Ich habe vor ein paar Jahren das Remake zum ersten Mal gesehen und wollte seit dem unbedingt das Original sehen. Heute war es dann so weit.

Rutger Hauer in einer seiner besten Rollen. Im Vergleich zu ihm wirkt Sean Bean im Remake wir ein Pfadfinder. Auch die Verfolgungsjagd mit der Polizei ist im Original wesentlich besser. Im direkten Vergleich, auch wenn es schon einige Zeit her ist seit ich das Remake gesehen habe, verliert das Remake klar und deutlich.

8/10
Die ungeschnittene Version?
Die ist schwer zu bekommen, erkennt man an dem originalen Ende.
Spoiler:
In der geschnittenen Version sieht man den Gefängnisbus mit dem gefangenen John Ryder davonfahren, in der ungeschnittenen befreit er sich, übernimmt den Bus und wird erst vom Helden überfahren und zum Schluss mit der Schrotflinte erschossen


Ich gebe dem 9 von 10, allein für Hauer, wenn die Coen-Brüder ehrlich sind, dann ist er hier ein Vorbild für die Figur des Anton Chirgurh.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 14:20   #12679
Naikan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 31.01.2010
Beiträge: 1.523
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Die ungeschnittene Version?
Die ist schwer zu bekommen, erkennt man an dem originalen Ende.
Spoiler:
In der geschnittenen Version sieht man den Gefängnisbus mit dem gefangenen John Ryder davonfahren, in der ungeschnittenen befreit er sich, übernimmt den Bus und wird erst vom Helden überfahren und zum Schluss mit der Schrotflinte erschossen


Ich gebe dem 9 von 10, allein für Hauer, wenn die Coen-Brüder ehrlich sind, dann ist er hier ein Vorbild für die Figur des Anton Chirgurh.
Ja, die ungeschnittene. Ist mir mehr oder weniger zufällig in die Hände gefallen.
__________________
Wir sind eins aus vielen. Wir haben unser Wasser geteilt, wie wir unser Leben und Streben geteilt haben. Sollte einer von uns fallen, ist dieser eine nicht verloren, denn wir sind eins und werden ihn nicht vergessen, auch im Tode nicht...
Naikan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 14:33   #12680
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.078
Hallo. Woher kam die denn?
Das letzte Mal ,als ich den Film ungeschnitten sah, war im holländischen Fernsehen so um 1992 herum
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 14:36   #12681
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Die ungeschnittene Version?
Die ist schwer zu bekommen, erkennt man an dem originalen Ende.
Spoiler:
In der geschnittenen Version sieht man den Gefängnisbus mit dem gefangenen John Ryder davonfahren, in der ungeschnittenen befreit er sich, übernimmt den Bus und wird erst vom Helden überfahren und zum Schluss mit der Schrotflinte erschossen
Den Cut hab ich nie verstanden. Beim Remake ist's auch auch nicht unwesentlich anders und da wurde es drinn gelassen.
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 14:43   #12682
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 18.12.2001
Beiträge: 16.391
Die ungeschnittene Fassung des Films wurde im September 2012 von der BPjM von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen. Eine erneute Bewertung dieser Fassung steht noch aus.
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 14:59   #12683
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Egal, hab die Uncut-Fassung eh schon seit 2005. Das Remake finde ich aber auch nicht übel!

Godzilla - Kampf der Saurier-Mutanten (Gojira Tai Mosura)
Hier hat man so ziemlich alles reingewürfelt. Vom üblichen Monster-Gekloppe über ein Abenteuer-Szenario a'la "Indiana Jones" und 'nem Ehe-Drama bishin zur Öko-Botschaft. Gut gemacht ist er trotzdem - vor allem hinsichtlich der Effekte und dem Score. Zumal ich den Gesang der Kosmos-Variante dieses Filmes mag. Ohnehin hat die Heisei-Reihe durchweg nur gute G-Filme vorzuweisen, ebenso wie die spätere Millennium-Reihe, während in der früheren Showa-Staffel schon viel Trash dabei war (Stichwort: Jet Jaguar & Minya). Dämlich erneut der dt. Titel, da Godzilla in diesem Film ja der einzige Dino-Mutant ist.
7/10
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 16:07   #12684
Naikan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 31.01.2010
Beiträge: 1.523
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Hallo. Woher kam die denn?
Das letzte Mal ,als ich den Film ungeschnitten sah, war im holländischen Fernsehen so um 1992 herum
Wirf mal einen Blick in deine PN.
__________________
Wir sind eins aus vielen. Wir haben unser Wasser geteilt, wie wir unser Leben und Streben geteilt haben. Sollte einer von uns fallen, ist dieser eine nicht verloren, denn wir sind eins und werden ihn nicht vergessen, auch im Tode nicht...
Naikan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 16:57   #12685
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 3.580
Grand Budapest Hotel

Wunderschöner Film. 8/10
__________________
Final Boss Mode
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 19:30   #12686
Yajack Landratasady
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 14.705
Zitat:
Zitat von Light Yagami Beitrag anzeigen
Grand Budapest Hotel

Wunderschöner Film. 8/10
Wo ist der Like-Button, wenn man ihn braucht?
Der Film ist in der Tat toll. Gute Story, tolle Schauspieler (Saoirse Ronan ), schönes Bühnenbild, und der Soundtrack erst. Einfach großartig.
__________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
"ASMR-Pornos finde ich voll doof. Ich schlafe dabei immer ein."
Yajack Landratasady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 20:11   #12687
Kinderschreck
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 3.431
Keine Zeit

Mitte der Neunziger, genauer gesagt nach Veröffentlichung des mauen Megasellers "Affentheater" wurde bei Westernhagen alles immer größer, es hagelte Platin, mithin waren gewöhnliche Mehrzweckhallen nicht mehr genug und so wagte er sich als erster deutscher Künstler in die Stadien der Republik, wo er von den Massen geradezu messianisch gefeiert wurde. Um diesen Triumphzug zu dokumentieren wurden D.A. Pennebaker und dessen Frau Hegedus angeheuert, die zuvor schon Dylan bei seiner 66er Englandtour, Depeche Modes Auftritt im Rose Bowl oder das Monetery Pop Festival gefilmt hatten, deren Kameras nun wirklich überall dabei waren, sei es bei den Proben, wenn Romney, Marius' (unfassbar schöne) Ex-Frau den neuen Drummer einkleidet oder in ganz intinem Momenten, die den Künstler als stark selbstkritischen Perfektionisten zeigen.
Dabei haben die beiden in grobkörnigen Bildern viele schöne Episoden eingefangen, etwa die, in der Westernhagen nach einem Konzert in der Limousine sitzt und mit seinem Manager telefoniert, der ihm erzählt, dass das Publikum immer noch applaudiere. Darauf Westernhagen: "Da müssen wir morgen nochmal einen drauflegen".
Den Hauptteil des Films bilden aber die Konzertaufnahmen, mit vielen für Pennebaker typischen Close-Ups von Band sowie dem Publikum. Wer also mit der Musik nichts anfangen kann, der soll hier lieber weg bleiben. Interessierte bekommen hier jedenfalls ein unterhaltsames Dokument aus einer Zeit, als Westernhagen sich noch fragen musste, ob er heute lieber den Schlangen- oder den Tigeranzug tragen solle.
__________________
Skip hip data to get the anti-matter / Blue lines are the reason why the temple had to shatter
Kinderschreck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 00:43   #12688
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Mad Max: Fury Road
Bereits vor Filmstart hatte ich, neben den nicht besonders ansprechenden Trailern, ein großes Problem mit diesem Film: Tom Hardy. Nicht falsch verstehen, er ist ein durchaus passabler Schauspieler, will ich ihm auch gar nicht abstreiten, aber ich konnte ihm bislang den harten Kerl nie abkaufen. Daran ändert auch der vierte Teil der Mad Max-Reihe nichts. Glücklicherweise fällt diese Fehlbesetzung aber nicht groß auf, da Max selber im Film so wenig Screentime hat, dass sein Name im Filmtitel eigentlich fast keinen Sinn mehr ergibt Abgesehen davon haben wir eine ziemlich platte, teilweise enorm dumme, Handlung und handgemachte Action. Jene wurde auch sehr inszeniert, ohne mich sonderlich vom Hocker zu reißen, da gab es in Sachen "motorisierte Verfolgungsjagden" halt einfach schon besseres zu sehen. Insgesamt ein Film, welchen man sich durchaus angucken kann, sollte man es nicht tun, verpasst man aber auch nicht viel. Immerhin wurde mit diesem "Remake" nicht das Vermächtnis einer Filmreihe beschädigt, was ja in gewissen Fällen durchaus passiert ist. Ich vergebe 5 von 10 Punkten. Zum Vergleich: Die drei Filme der Originaltrilogie würde ich allesamt mit acht Punkten bewerten. Und damit wird es Zeit für die Abschlussfilme: Wie bescheuert und unnötig waren bitte schön die Riesentrommeln und der Gitarrenspieler? Antwort: Sehr.

Das finstere Tal
Österreichisch-deutscher Heimat-Western, welcher 2014 in den Kinos lief. Dieser spielt dabei Ende des 19. Jahrhunderts in den Alpen, als kurz vor Wintereinbruch ein Amerikaner namens Greider in einem kleinen Dorf ankommt und dort mit Argwohn empfangen wird, gegen Bezahlung aber dort überwintern darf. Entsprechend des Settings sprechen die meisten Schauspieler (Einzige Ausnahme: Sam Riley, welcher den Amerikaner verkörpert) mit leichtem Tiroler Akzent. Eine Tatsache, die es einem anfangs schwer macht, nicht die ganze Zeit darüber zu lachen. Schafft man diese Prüfung aber, wird man mit einem grandiosen Film belohnt. Die Handlung ist dabei nicht unbedingt neu, bietet aber dennoch ein, zwei gute Überraschungen. Und außerdem gleicht der Film diesen kleinen Mangel bei der Erzählung seiner Geschichte vollkommen aus: Bildsprache, die Darbietung von Sam Riley, die akustische Untermalung, welche teilweise im Alleingang für Spannung sorgt, und ganz besonders das Erzähltempo, für welches die Bezeichnung "langsam" fast schon die Übertreibung des Jahres ist - alles auf sehr hohem Niveau, wodurch mich der Film während seinen knapp zwei Stunden enorm in seinen Bann gezogen hat. Und als hübschen Bonus gibt es außerdem
Spoiler:
kein Happy End
, was in deutschen Filmen bekanntlich eine Seltenheit ist. Ich bin gerade ernsthaft am überlegen, ob ich diesem Film die Höchstwertung geben soll. Ach, was soll's ? Ich mache es einfach. 10 von 10 Punkten und eine eindeutige Empfehlung meinerseits für "Das finstere Tal"

P.S.: Gerade gesehen, dass der Film auf einem gleichnamigen Buch basiert. Damit steht meine nächste Lektüre wohl fest.
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough

Geändert von Willy (28.06.2015 um 00:45 Uhr).
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 01:43   #12689
Nekator
ECW
 
Registriert seit: 28.06.2004
Beiträge: 7.334
Zitat:
Zitat von Sir Sherlock Lecter of Tardis Beitrag anzeigen
Mad Max: Fury Road
Und damit wird es Zeit für die Abschlussfilme: Wie bescheuert und unnötig waren bitte schön die Riesentrommeln und der Gitarrenspieler? Antwort: Sehr.
Bitte? Das war das einzig, wirklich unterhaltsame an dem Film
__________________
Es gibt kein Unmöglich.. nur verschiedene Stufen der Unwahrscheinlichkeit..
-------------------------------------------------
Chris Benoit - 4real! You´ll never be forgotten!
-------------------------------------------------
Da Hallo is' scho gschturm und liegt glei' nem'am Heh.
Nekator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 02:04   #12690
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.886
Zitat:
Zitat von Sir Sherlock Lecter of Tardis Beitrag anzeigen
Mad Max: Fury Road
Bereits vor Filmstart hatte ich, neben den nicht besonders ansprechenden Trailern, ein großes Problem mit diesem Film: Tom Hardy. Nicht falsch verstehen, er ist ein durchaus passabler Schauspieler, will ich ihm auch gar nicht abstreiten, aber ich konnte ihm bislang den harten Kerl nie abkaufen. Daran ändert auch der vierte Teil der Mad Max-Reihe nichts. Glücklicherweise fällt diese Fehlbesetzung aber nicht groß auf, da Max selber im Film so wenig Screentime hat, dass sein Name im Filmtitel eigentlich fast keinen Sinn mehr ergibt Abgesehen davon haben wir eine ziemlich platte, teilweise enorm dumme, Handlung und handgemachte Action. Jene wurde auch sehr inszeniert, ohne mich sonderlich vom Hocker zu reißen, da gab es in Sachen "motorisierte Verfolgungsjagden" halt einfach schon besseres zu sehen. Insgesamt ein Film, welchen man sich durchaus angucken kann, sollte man es nicht tun, verpasst man aber auch nicht viel. Immerhin wurde mit diesem "Remake" nicht das Vermächtnis einer Filmreihe beschädigt, was ja in gewissen Fällen durchaus passiert ist. Ich vergebe 5 von 10 Punkten. Zum Vergleich: Die drei Filme der Originaltrilogie würde ich allesamt mit acht Punkten bewerten. Und damit wird es Zeit für die Abschlussfilme: Wie bescheuert und unnötig waren bitte schön die Riesentrommeln und der Gitarrenspieler? Antwort: Sehr.
Ich stimme dir fast Wort für Wort zu, aber:

Zitat:
Zitat von Nekator Beitrag anzeigen
Bitte? Das war das einzig, wirklich unterhaltsame an dem Film
Das sehe ich ganz genauso. Der Gitarrenspieler bzw. der "Bandwagen" generell war so übertrieben, dass es das absolute Highlight war.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 09:03   #12691
Milford Cubicle
Genickbruch
 
Registriert seit: 12.01.2003
Beiträge: 11.335
Zitat:
Zitat von Sir Sherlock Lecter of Tardis Beitrag anzeigen
Mad Max: Fury Road
Bereits vor Filmstart hatte ich, neben den nicht besonders ansprechenden Trailern, ein großes Problem mit diesem Film: Tom Hardy. Nicht falsch verstehen, er ist ein durchaus passabler Schauspieler, will ich ihm auch gar nicht abstreiten, aber ich konnte ihm bislang den harten Kerl nie abkaufen. Daran ändert auch der vierte Teil der Mad Max-Reihe nichts. Glücklicherweise fällt diese Fehlbesetzung aber nicht groß auf, da Max selber im Film so wenig Screentime hat, dass sein Name im Filmtitel eigentlich fast keinen Sinn mehr ergibt Abgesehen davon haben wir eine ziemlich platte, teilweise enorm dumme, Handlung und handgemachte Action. Jene wurde auch sehr inszeniert, ohne mich sonderlich vom Hocker zu reißen, da gab es in Sachen "motorisierte Verfolgungsjagden" halt einfach schon besseres zu sehen. Insgesamt ein Film, welchen man sich durchaus angucken kann, sollte man es nicht tun, verpasst man aber auch nicht viel. Immerhin wurde mit diesem "Remake" nicht das Vermächtnis einer Filmreihe beschädigt, was ja in gewissen Fällen durchaus passiert ist. Ich vergebe 5 von 10 Punkten. Zum Vergleich: Die drei Filme der Originaltrilogie würde ich allesamt mit acht Punkten bewerten. Und damit wird es Zeit für die Abschlussfilme: Wie bescheuert und unnötig waren bitte schön die Riesentrommeln und der Gitarrenspieler? Antwort: Sehr.
Habe ich gestern auch gesehen. Bei Hardy musste ich eigentlich die ganze Zeit an "Bane" denken. Ansonsten fand ich den Film enorm unterhaltsam, unter den Maßstäben eines Action-Films bewertet. Klar, dünne Story, die nur dazu diente möglichst viele Situationen heraufzubeschwören, an denen es knallen soll. Die Verfolgungsjagd hat sich auch irgendwann abgenutzt, aber ansonsten fand ich den Film wirklich gut (wie gesagt, Maßstäbe eines Actionfilms). Die Charaktere fand ich herrlich, die Action saß und das Ende war spannend. Insgesamt würde ich "Fury Road" 7.5/10 geben.
__________________
"Manche hängen ihre Fahnen, nach dem erstbesten Wind. Doch die Liebe beweist sich erst, wenn der Wind zunimmt. Und Liebe ohne Leiden, das hat noch niemand gesehen. Man kann ein Lied davon singen, man kann sich selbst nicht verstehen."
Tomte - Das hier ist Fußball
IMDB The 2017 List
Milford Cubicle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 11:21   #12692
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.078
Habe mir gestern Nacht noch mal "From Dusk 'till Dawn" angesehen und muss sagen ,dass das Teil gut gealtert ist, George Cloony ist der coolste Sack weit und breit.
Und Quentin Tarantino ging danach wieder zurück auf den Regiestuhl, gut so!
Salma Hayeks Auftritt bleibt immer noch im Gedächtnis, als sie damals noch kaum jemand kannte.
Die ganze Story ist dermassen bescheuert, dass sie einfach Spaß machen muss, die Gewalt und der ganze Gore-Kram so herrlich überkandidelt, immer wieder en Genuß ist das.
Klasse Drehbuch, super Dialoge: "Willkommen in der Sklaverei!" "Nein Danke, ich war schon mal verheiratet!"
Immer wieder gut.
8 von 10
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 13:29   #12693
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.747
Zitat:
Zitat von Nekator Beitrag anzeigen
Bitte? Das war das einzig, wirklich unterhaltsame an dem Film
Genau diese Art Freakshow ist es, die ich an den Mad Max Filmen und den vielen Epigonen ansprechend finde. Irgendwelche fies dreinschauenden Gnome, die mit Punkfrisur rumsitzen und am Schluss mit einem Granatwerfer verschossen werden (oder so ähnlich). Das macht Spaß.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe

Geändert von Der Zerquetscher (28.06.2015 um 13:31 Uhr).
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 14:13   #12694
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 17.210
Gone Girl

Die Frau eines Vorzeigepaares verschwindet spurlos. Alles deutet auf eine Entführung hin, die Anteilnahme ist groß. Die Medien steigen auch schnell ein und begleiten die Entwicklungen auf ihre ganz eigene Weise. Als durch Beweise und Handlungen der Ehemann auf einmal zum Hauptverdächtigen eines Mordes an seiner Frau wird, ist es die Presse die ihn gnadenlos und unnachgiebig zum Monster macht. Aber ist er schuldig seine Frau getötet zu haben? Oder steckt viel mehr dahinter?
Gone Girl ist ein ganz starker Film, der trotz seiner 2,5 Stunden Laufzeit nie langweilig wird. Der Cast ist sehr gut gewählt. Affleck weiß zu gefallen und Pike liefert Imo eine ganz starke Performance ab. Der Plot hat viel zu bieten und weiß mit einigen Twists zu glänzen.

7,5 / 10 Punkte

---

Elysium

Die Reichen haben sich auf eine Raumstation verzogen um der krankenden Erde und den armen Menschen zu entkommen. Auf der Station gibt es keine Krankheiten da alles durch Medistationen heilbar ist. Auf der Erde wird der verwaiste Hauptdarsteller (Damon) einer tödlichen Strahlung ausgesetzt, er muss auf die Station um überleben zu können.
Elysium hat Potenzial, sehr viel sogar. Ganz zu nutzen weiß man dieses aber nicht. Am Cast liegt es nicht. Damon macht einen guten Job und vor allem die Schurken wissen zu gefallen. Dennoch wirkt der Plot nicht ausgereift genug und erzählt eine 08/15 Story die man so oder so ähnlich irgendwie schon kennt.

4,5 / 10 Punkte
__________________

Zurück bei Papi...


Geändert von mumu (28.06.2015 um 14:16 Uhr).
mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 20:26   #12695
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
Wild Card

Synopsis: Spielsüchtiger Ex-Marine legt sich mit Mafiosi an.

Kennt man einen Statham, kennt man alle.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 20:56   #12696
Zheng Yi
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 17.067
Premium Rush

ORF1 lief grade, ich war zu faul eine BluRay zu legen und umschalten erschien mir auch zu unständlich und so habe ich mir diesen Film über Fahrradkuriere angesehen. Müsste der erste Bike Kurier Film sein den ich gesehen habe. Wobei das nicht ganz richtig ist. Ich habe vor ein paar Jahren einmal ei e Doku über Bike Kuriere in NYC gesehen, aber Dokus sind ja keine Filme, andernfalls hätte man ja Dokus bei dieser Film Soundtrack Wahl einschicken können. Darüber ärgere ich mich übrigens immer noch. Es gibt soviele Dokus mit grossartigem Soundtrack. "The Art of Flight" zum Beispiel. Einfach nur grossartig. Wo war ich? Ach ja "Premium Rush".

Der Film war wirklich unterhaltsam. Die Story ist gut, die Actionsequenzen wissen zu gefallen und der Cast macht seine Sache wirklich besser als erwartet. "Transporter" auf Drahteseln.

6/10

Morgen werde ich mir Jurassic World ansehen. Gibt es einen Grund während des Abspanns sitzen zu bleiben oder kommt danach nix mehr?
__________________
Hmong American Expirience: Life Between Two Worlds

Commander of the Red Flag Fleet, ruler of the Southchinese Sea, enemy of empires
Zheng Yi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 22:58   #12697
Akira
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 26.03.2008
Beiträge: 2.838
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
[B]Morgen werde ich mir Jurassic World ansehen. Gibt es einen Grund während des Abspanns sitzen zu bleiben oder kommt danach nix mehr?
Bis auf ganz viele Namen kam da glaube ich nichts weiter.

Nach den zuletzt eher durchschnittlichen Filmen mal wieder Asia Cinema:

Outrage
Der hierzulande aktuellste Film von Beat Takeshi. Und meine Güte, eskaliert das schnell. Die Story ist wunderbar (wenn auch recht klein gehalten) erzählt und es gibt immer wieder recht krasse Gewaltspitzen, die im einem Grande Finale enden. Was ein wenig fehlt ist die Charakterdarstellung und -entwicklung, die kaum stattfindet. Dennoch ein sehenswerter Yakuza-Streifen.

Violent Cop
Und nun der erste Film unter der Regie von Kitano. Er selber spielt einen Polizisten, der recht unorthodox zu Werke geht und einen Mord an einem Drogendealer aufdecken soll. Dass der Film etwas älter ist erkennt man sofort (unter Anderem natürlich an Kitano selbst, ohne sein Augenzucken), stört aber eigentlich nicht weiter. Die Story ist auch recht nett, jedoch mit kleineren Schwächen. Dennoch ein Regiedebüt, welches sich sehen lassen kann.
Akira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 23:04   #12698
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
[/B]Morgen werde ich mir Jurassic World ansehen. Gibt es einen Grund während des Abspanns sitzen zu bleiben oder kommt danach nix mehr?
Da folgt nichts mehr. Die Szene, die man eventuell während diesem hätte platzieren können, kommt schon vor dem Vorspann.
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough

Geändert von Willy (28.06.2015 um 23:05 Uhr).
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2015, 03:18   #12699
Fräulein Söckchen
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 13.560
Angeregt durch die Filmmusikwahl:

The Good, the Bad and the Ugly

Ja, er kratzt an "perfekt". Ich hab diesen dritten Teil der inoffiziellen Dollar-Trilogie immer ein bisserl stiefkindlich behandelt, denn die anderen beiden Teile (v.a. den ersten) hab ich viel öfters gesehen. Weiß auch nicht warum. Vielleicht ist es die Tatsache, daß dieser Film im Vergleich viel komplexer ist. Mir reichen ja eigentlich Bilder+Musik (Morricone... so schön ), die Story is bei so einer Art Film für mich völlige Nebensache. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, es gibt an dem Film objektiv gesehen nichts auszusetzen. Aber auch gar nichts. Alleine schon: Final Three-Way Standoff (Spoiler, obviously ). Ach Gott...

Werd mir in der nächsten Zeit auch wieder einmal die anderen Morriconeleones anschauen und vielleicht auch ein paar Lücken schließen, nachdem ich noch nicht alle gesehen hab (Schande über mich ).

P.s.: Wie man auf den deutschen Titel "Zwei glorreiche Halunken" kommt, wird mir auch ewig ein Rätsel bleiben.
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2015, 08:34   #12700
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.839
Zitat:
Zitat von Fräulein Söckchen Beitrag anzeigen
Angeregt durch die Filmmusikwahl:

The Good, the Bad and the Ugly

Ja, er kratzt an "perfekt". Ich hab diesen dritten Teil der inoffiziellen Dollar-Trilogie immer ein bisserl stiefkindlich behandelt, denn die anderen beiden Teile (v.a. den ersten) hab ich viel öfters gesehen. Weiß auch nicht warum. Vielleicht ist es die Tatsache, daß dieser Film im Vergleich viel komplexer ist. Mir reichen ja eigentlich Bilder+Musik (Morricone... so schön ), die Story is bei so einer Art Film für mich völlige Nebensache. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, es gibt an dem Film objektiv gesehen nichts auszusetzen. Aber auch gar nichts. Alleine schon: Final Three-Way Standoff (Spoiler, obviously ). Ach Gott...

Werd mir in der nächsten Zeit auch wieder einmal die anderen Morriconeleones anschauen und vielleicht auch ein paar Lücken schließen, nachdem ich noch nicht alle gesehen hab (Schande über mich ).

P.s.: Wie man auf den deutschen Titel "Zwei glorreiche Halunken" kommt, wird mir auch ewig ein Rätsel bleiben.
Gab's das nicht auch mal mit einem Spender-/Hill-Film? Erst hieß der (denke mir da gerade mal die Substantive aus, weil ich es nicht besser weiß) "Zwei Halunken", dann irgendwann "Zwei Priester" und irgendwann dann plötzlich "Drei vom Blitz getroffen". Der dritte Mann, respektive die dritte Person sucht man im Film allerdings vergebens. Aber macht ja nichts, das Todesschwert sucht man in "Das Todesschwert der Ninja" ja auch vergebens, trotzdem/deswegen ist der Film kultig.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.