Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > Medien, Geschichte, Fragen & Antworten

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.05.2015, 22:29   #26
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
Da ist durchaus was dran.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 23:21   #27
Lestat
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 03.04.2002
Beiträge: 5.456
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Niemand will einen Babyface-Commissioner. Glaubt mir.
Mick Foley im Jahr 2000 war jawohl gottgleich als Baby-Commissioner. Wenn man dafür entweder einen bösen Boss oder einen dominanten Heel Wrestler mit eventueller Stable-Unterstützung hat, kann das eine solche Befriedigung für den gemeinen Fan sein. Allerdings ist Foley auch ein knuddel-Charakter, der damals mit seinem mobilen und sau kultigem Büro ein echtes Highlight gesetzt hat. Ich kann mir vorstellen, dass es schwer ist diese Rolle mit weniger liebenswerten Personen zu besetzen.

Edit: Was soll eigentlich dieser Quatsch mit den Thread-Ideen von anderen Boards abgucken? Oh mein Gott wie schlimm. Wenn man irgendwo eine gute Idee sieht, aber sie auch gerne mal mit anständigen Leuten besprechen will kommt man halt hier her.
__________________
Soy, soy lo que dejaron, soy las sobras de lo que te robaron
Un pueblo escondido en la cima, mi piel es de cuero por eso aguata cualquier clima
Soy una fábrica de humo, mano de obra campesina para tu consumo
Soy América Latina un pueblo sin piernas pero que camina

Geändert von Lestat (17.05.2015 um 23:23 Uhr).
Lestat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2015, 11:00   #28
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
Foley hatte aber auch eine starke Gegenpartei. Bei Armstrong ist das nicht so. Das ist noch schlimmer, als damals bei Teddy Long.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2015, 11:58   #29
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Foley hatte aber auch eine starke Gegenpartei. Bei Armstrong ist das nicht so. Das ist noch schlimmer, als damals bei Teddy Long.
Tag Team-Teddy fand ich ganz schlimm. Kann mir keiner erzählen, dass der unparteiisch war. Ständig hat er doch immer zu Gunsten der Faces entschieden und es den Heels immer schwer gemacht. Wundert mich, dass der überhaupt so lange da im Amt war.
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2015, 11:37   #30
Duke of Bridgewater
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2010
Beiträge: 1.412
Renegade Wrestling Alliance March To Victory 2015

RWA-Boss Dr. Feelbad ist zunächst mal auch so ein Fall von Babyface-Commissioner, der sich gern reden hört, aber eigentlich den Heels nicht besonders viel entgegensetzen kann. Hier hatte er allerdings eine Menge zu sagen, da #1 Face Ryan Mitchell zurücktrat und einen bewegenden Abschied bekam.

Daneben trat auch noch Champion Cueball Carmichael zurück und präsentierte sich als respektvoller Veteran. Nach herzerweichender Rede begleitet er dann Babyface Chris Taylor im Kampf um den vakanten Titel - um ihm dann in den Rücken zu fallen und seinem alten Kumpel Jimmy Cicero zum Sieg zu verhelfen.

Einen weiteren Abschied, wenn auch zum Zeitpunkt der Show noch nicht bekannt, gab es im Main Event. Als Teil ihrer sehr unterhaltsamen Fehde mit Jessie Belle Smothers' Stable trat Mickie Knuckles gegen Nick Estaban Taylor an. Und da sie angekündigt hat, nach der Schwangerschaft nicht in den Ring zurückzukehren, könnte er tatsächlich ihr letzter Gegner gewesen sein. Taylor ist ein sehr guter Old School Heel, der in der Vergangenheit oft gegen Jessie Belles Gegnerinnen eingriff und jetzt auf eine traf, die eine Nummer zu stark für ihn ist. So passte dann alles.


Überhaupt ist RWA eine Liga, die ich den Fans des guten alten Südstaatenstils nur empfehlen kann.
__________________
Buy Shimmer, it will keep you straight!
Duke of Bridgewater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2015, 12:51   #31
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
WWE - Vengeance 2006
Kommt zwar nicht an die Vengeance-Veranstaltung von 2005 heran, aber auch hier wird man ganz solide unterhalten. Vor allem stechen hier das IC- (Carlito vs. Shelton Benjamin vs. Johnny Nitro) und das WWE-Titelmatch (Edge vs. RVD) heraus. Aber auch Orton vs. Angle ist noch ordentlich, während der Rest unterirdisch bis durchschnittlich ist. Vor allem Umaga vs. Eugene oder das "See No Evil"-Promomatch zwischen Kane und seinem maskierten Doppelgänger. Flair vs. Foley war dann auch irgendwie nix. Cena leitet dann mit dem Sieg über Sabu langsam den Niedergang der neuen ECW ein, während der Main Event mit der DX gegen die Spirit Squad immerhin spaßig anzuschauen ist. Insbesondere Dolph Ziggler als männlicher Cheerleader. Auch beweißt im dt. Kommentar Schaefer, dass er anscheinend überhaupt keinen Plan von Martial Arts hat als der Kung Fu als japanische Kampfsportart betitelt.
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2015, 13:59   #32
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 3.430
Zitat:
Zitat von T.M. Punk Beitrag anzeigen
WWE - Vengeance 2006
Kommt zwar nicht an die Vengeance-Veranstaltung von 2005 heran, aber auch hier wird man ganz solide unterhalten. Vor allem stechen hier das IC- (Carlito vs. Shelton Benjamin vs. Johnny Nitro) und das WWE-Titelmatch (Edge vs. RVD) heraus. Aber auch Orton vs. Angle ist noch ordentlich, während der Rest unterirdisch bis durchschnittlich ist. Vor allem Umaga vs. Eugene oder das "See No Evil"-Promomatch zwischen Kane und seinem maskierten Doppelgänger. Flair vs. Foley war dann auch irgendwie nix. Cena leitet dann mit dem Sieg über Sabu langsam den Niedergang der neuen ECW ein, während der Main Event mit der DX gegen die Spirit Squad immerhin spaßig anzuschauen ist. Insbesondere Dolph Ziggler als männlicher Cheerleader. Auch beweißt im dt. Kommentar Schaefer, dass er anscheinend überhaupt keinen Plan von Martial Arts hat als der Kung Fu als japanische Kampfsportart betitelt.
Jup das 3-way Match ist echt das bester der Veranstaltung. Ich glaube da zeigt Carlito einen echt feinen Move als er von einem Seil zum anderen springt und dann nach draußen. Der Main Event ist dann auch noch ein ganz nettes Match das aber auch so ähnlich bei RAW davor schon lief wenn ich mich nicht ganz irre. Ist das das Match bei dem HBK immer wieder voll mit dem Trichter der Squad durchzieht??
__________________
RBTV

Geändert von Light Yagami (20.05.2015 um 14:02 Uhr).
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2015, 13:44   #33
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Brock Lesnar vs. John Cena (WWE - Extreme Rules 2012)
Ich mag dieses Match! Cena bekommt von Lesnar konstant auf'n Sack und man lässt PG mal PG sein. Es ist ein "etwas anderes" Wrestling-Match. Leider macht das übliche Super-Cena-Finish da wieder einiges kaputt. Und die Promo danach, wo Cena wieder wie aus'm Ei gepellt im Ring steht als wenn nix gewesen wäre, war auch ziemlich kontraproduktiv für die Glaubwürdigkeit des Matches.

Brock Lesnar vs. John Cena (WWE - Summer Slam 2014)
#3 der Matches zwischen Cena und Lesnar. Und diesmal sieht Cena absolut kein Land mehr, da Lesnar anscheinend die Kräfte des Undertakers bei WM30 durch den Sieg in sich aufgenommen zu haben scheint. Lesnar, der Shang Tsung der WWE!

CM Punk vs. Daniel Bryan (WWE - Over The Limit 2012)
Gutes Match der beiden Ausnahmetalente, wenn auch nicht ihr bestes.

CM Punk vs. Daniel Bryan (WWE - Money In The Bank 2012)
Fand ich etwas besser als das Match bei OTL, wozu AJ als Referee das übrige dazu tut. Mit dem Table-Bump zudem mal ein andere Finish, wo das Match nicht durch 'nen Standart-Finisher beendet wird.
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2015, 21:51   #34
Duke of Bridgewater
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2010
Beiträge: 1.412
RAWlternative #2, am 18.5.2015 und dann noch mal letztes Wochenende auf Youtube.

Gut, eine Alternative zu RAW brauche ich nicht, da ich ja keine WWE schaue. Aber vielleicht kann ich ja im Indiebereich etwas neues entdecken...

1) DREAMWAVE Wrestling - Colt Cabana & "Supercop" Dick Justice vs. AC/DC (Arik Cannon & Darin Corbin)
2) Alpha-1 Wrestling - Ethan Page vs. Alessandro Del Bruno
3) Jersey Championship Wrestling - Chris Sabin vs. Brian Myers vs. Grim Reefer vs. Bandido Jr.
4) Inspire Pro - Athena vs. Barbi Hayden
5) AAW - Ricochet vs. Josh Alexander
6) IWA-MS - Jimmy Jacobs vs. Ace Perry
7) Absolute Intense Wrestling - Johnny Gargano vs. Candice LeRae
8) C*4 - "Speedball" Mike Bailey & Super Smash Bros (Player Uno & Stupefied) vs. Michael Elgin & Tabarnak De Team (Mathieu St-Jacques & Thomas Dubois)
9) SHIMMER - Evie vs. Hikaru Shida
10) Inter Species Wrestling - Chris Dickinson vs. Pinkie Sanchez
11) SMASH Wrestling - AMBULANCE MATCH: Brent Banks vs. Scotty O'Shea
12) Beyond Wrestling - Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) vs. Team TREMENDOUS (Dan Barry & Bill Carr)
13) CHIKARA - Wrecking Crew (Max Smashmasher, Blaster McMassive, Flex Rumblecrunch, Jaka, Oleg The Usurper) vs. The Throwbacks (Dasher Hatfield & Mr. Touchdown), Kimber Lee, Shynron, Jervis Cottonbelly

Positiv stachen mal wieder die Damen (Athena vs Barbi Hayden und besonders Evie vs Hikaru Shida) hervor, während die Herren anscheinend glauben, Workrate bedeute, möglichst viele Moves in kürzester Zeit zu zeigen. Und da ja ohnehin jeder weiß, dass es nicht echt ist, kann auf Selling auch gleich ganz verzichtet werden.

Also, ich habe keine neue Liga entdeckt, die ich mir mal genauer ansehen sollte. Es kann natürlich sein, das das asgesuchte Match nicht repräsentativ ist. AIW schaue ich ja regelmäßig und es liefert einen guten Mix. Aber warum sucht man dann ausgerechnet Johnny Gargano vs Candice LaRae aus, das zu keinem Zeitpunkt das Gefühl aufkommen ließ, dass da jemand nicht nur Moves vorführt, sondern kämpft?
__________________
Buy Shimmer, it will keep you straight!
Duke of Bridgewater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 08:30   #35
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
CM Punk vs. Rob Van Dam vs. Hardcore Holly vs. Test vs. Big Show vs. Lashley (WWE - December To Dismember)
Einer der langweiligsten Chamber-Matches überhaupt schließt eine der grottigsten WWE-Veranstaltungen überhaupt ab. Dabei hätte das Match durchaus Potential gehabt, wenn man dem eigentlichen Plan von Paul Heyman gefolgt wäre, der vorsah, dass CM Punk den Titel gewinnt und Big Show am Ende in MMA-Manier abfertigt. Selbst Big Show gefiel diese Idee - nur Vince McMahon nicht, der unbedingt das mit Walnüssen gefüllte Kondom namens Lashley als neuen ECW-Champion haben wollte. Na ja, man kennt das ja... out of touch out of nowhere! Aber auch noch andere Faktoren hätten das Match besser gemacht, wenn man z.B. Tommy Dreamer und den Sandman statt Holly und Test rein gewürfelt hätte. Sabu hatte man ja kurzfristig abgesägt und durch Holly ersetzt. Das Match fängt ja auch nicht allzu schlecht an, aber sobald RVD und Punk recht frühzeitig eliminiert werden, um Lashley das Spotlicht nicht zu klauen, herrscht gähnende Langeweile. Und dann die diversen Gegenstände! Wenn man schon einen Tisch in der Chamber hat, warum lässt man dann nicht RVD einen Frog Splash von einer der Zellen auf einen der anderen durch den Tisch zeigen? Einzig der Stuhl wurde optimal genutzt, während das Brecheisen (warum kein Kendo-Stick?) und der Stacheldrahtknüppel 'n absoluter Witz waren. In gewisser Weise leitet das Match zusammen mit der Veranstaltung den Niedergang des ECW-Kaders ein, der kurz darauf im Grunde nix anderes war als der Vorgänger von NXT. Und so was erdreistet die WWE sich an meinem damals 22sten Geburtstag zu bringen!

Geändert von Fox Black (30.05.2015 um 08:38 Uhr).
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 12:06   #36
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
AJW vom 15.05.1982
Chigusa Nagayo vs. Itsuki Yamazaki
AJW Junior Heavyweight Title



Eine Art Vorschau auf ein Match zwischen den Crush Gals und den Jumping Bomb Angels. Titel war vakant.

Dürfte Nagayos erster großer Sieg gewesen sein. An und für sich auch ziemlich gut. Gibt ein paar schöne Sachen auf der Matte und Nagayo greift ihrer Gegnerin immer wieder mal in die Haare. Wird aber dennoch ziemlich bejubelt. Der Einsatz von Kicks ist ob der kurzen Matchzeit allerdings eine Spur zu repetitiv und Nagayo etwas zu dominant für meinen Geschmack.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 12:09   #37
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Crush Gals gegen Jumping Bomb Angels

Kana hat bei NXT ja den Namen Asuka angenommen. Dürfte vielleicht etwas mit einer der vier Damen zu tun haben
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 12:11   #38
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
Vermutlich. Werde ich mir wohl mal ansehen müssen.

Gals gegen Angels gab es übrigens wirklich mal. Mitte der 80er oder so.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 12:28   #39
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Das gab's sogar ein paar mal bei All Japan Women. Die beiden Teams waren einfach großartig und nicht umsonst die Top Stars der Promotion.

Die waren ihrer Zeit einfach soweit voraus. Das Match der Angels gegen die Glamour Girls bei WWE ist für mich bis heute immer noch das beste Damen Match der Promotion.
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 12:31   #40
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
Welches davon?
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 12:36   #41
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 14.649
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Gals gegen Angels gab es übrigens wirklich mal. Mitte der 80er oder so.
YouTube sagt 1986.
__________________
Einige Vögel sind nicht dazu geschaffen, eingesperrt zu werden. Sie haben ein zu glänzendes Gefieder und wenn sie davonfliegen, dann jubelt der Teil in mir, der weiss, dass es eine Sünde war, sie einzusperren. Trotzem ist es da wo man ist, trauriger und leerer, wenn sie weg sind.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 12:36   #42
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Das vom Rumble! Sensationelles Ding!
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 12:40   #43
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
https://www.genickbruch.com/vb/showpost.p...&postcount=184
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 00:27   #44
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
AJW irgendwann 1983
Chigusa Nagayo vs. Yukari Omori

JIP. Keine Ahnung wie viel fehlt. Die letzten knapp sieben Minuten sind aber verdammt gut. Das gilt ganz besonders ab Nagayos Comeback. Interessantes Ende. Kann mich nicht erinnern, schon mal ein Puro-Match gesehen zu haben, das ans Zeitlimit ging.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2015, 10:47   #45
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
AJW vom 07.09.1983
Crush Gals vs. Noriyo Tateno & Mimi Hagiwara
2 out of 3 Falls

Der erste Fall ist ziemlich explosiv und die Crushies machen ihrem Namen alle Ehre. Mit Topes und Aktionen vom obersten Seil wird zudem einiges geliefert, was man zu dieser Zeit nicht unbedingt oft gesehen hat. Es sei denn, man hat fünf Jahre zuvor einen Blick nach Kanada gewagt und Bret/Dynamite gesehen.

Geht im zweiten Fall ähnlich rasant weiter. Besonders Chigusa wird vom Publikum gefeiert wie nichts. Trotz der synchronen Tritte an die Köpfe ihrer Gegnerinnen nach dem Handshake zu Beginn.

Sowohl der zweite als auch der dritte Fall sind dann sehr schnell vorbei. In der Mitte ergibt das ob des plötzlichen Konters durchaus Sinn. Im Finale hätte man sich aber mehr Zeit lassen können. Dennoch sehr starkes Match.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 17:29   #46
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
New Japan Strong Style Evolution
NJPW/WCW vs. nWo
Keiji Muto & Steiner Brothers vs. nWo (Masa Chono & Outsiders)


Vier Wrestler + zwei Outsiders = ein ziemlich dummes Match.

Ich kann schon verstehen, dass man Hall und Nash nicht gegen Muto zeigen will. Die werden von den Steiners schon genug deklassiert. Selbst Ende der 90er noch. Aber auch direkte Auseinandersetzungen zwischen den Brüdern aus Michigan und Chono werden auf das absolut nötigste zusammengeschrumpft. Hilft auch nicht, dass die Herren Outsiders auch noch mit angezogener Handbremse agieren.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2015, 16:10   #47
Access1
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 22.07.2004
Beiträge: 1.363
Dudley Boyz vs. Holly Cousins - Tables Match - Raw Mai 2001


Hab mir vor kurzem das Match angeschaut und fand es sehr interessant.

Vom wrestlerischen wurde nichts besonderes geboten, die beiden Teams wurden für das Match argumentativ als gleichwertig verkauft (Jim Ross erwähnte extra, dass die Dudleyz kurz zuvor ein TLC Match hatten und vor dem Match von den Hollys backstage angegriffen wurden).

Gut war die herzzerreissende Szene mit Molly & Spike am Ende. Das ist das, was ich damals an der WWE sehr liebte. Die Midcard hatte extrem viel Abwechslung und es gab einen Haufen an Storylines. Wenn man eine Smackdown Ausgabe verpasst hat, musste man sich wirklich updaten, was geschehen ist.
__________________
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches im Boardhell-Forum zu posten und auf die Korrekturen zu warten.
Access1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2015, 18:31   #48
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.313
WWF @ Madison Square Garden, 21.01.1991
Paul Roma vs. Shane Douglas u.
Hercules vs. Big Bossman


Zwei Einzelmatches der Mitglieder von Power & Glory. Vielleicht überraschend: Herc und der Bossman zeigten den besseren Kampf. Die erste Auseinandersetzung enthält zu viel Stalling, das nur sehr bedingt ausreicht, um das Publikum zu agitieren. So bleibt unterm Strich ein arg höhepunktarmes Match obwohl beide sicher mehr hätten bieten können.

Bossman war besser als er gerne gemacht wird. Das merkt man hier auch wobei er deutlich bessere Kämpfe hatte. Aber hier passiert zumindest etwas. Inkl. eines Dropkicks von Bubba. Ende ... nun ja.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2015, 18:44   #49
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 3.430
WWE Survivor Series 2002 Los Guerreros vs Angle Benoit vs Edge Rey

Ein moderner Klassiker. Was waren das geile PPV´s im Jahre 2002!! Schon alleine die Match Promo ist pures Gold. Hier mal der Promo Clip https://www.youtube.com/watch?v=lVCitfvKDRI

Die meisten werden das Match schon oft gesehen haben. Wer es nicht kennt unbedingt nach holen.
__________________
RBTV

Geändert von Light Yagami (13.10.2015 um 18:44 Uhr).
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2015, 18:50   #50
Surava
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 24.09.2015
Beiträge: 102
Smackdown September 2002 : Brock Lesnar vs. John Cena.

Das erste Match der beiden. Lesnar dominiert, lässt Aktionen von Cena kaum zu, hat ihn meist fest im Griff und pint ihn nach dem F-5. Ein Klassiker den man schon aus geschichtlichen Gründen sich reinziehen sollte.
Surava ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.