Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.11.2023, 05:03   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 20.730
WWE RAW #1589
vom Montag, den 6. November 2023
Veranstaltungsort: Mohegan Sun Arena at Casey Plaza in Wilkes-Barre, Pennsylvania (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme: Vo Williams: "Greatness"
Kommentar: Michael Cole und Wade Barrett



Mit einem sehr langen Rückblick auf Crown Jewel begann die neueste Ausgabe von RAW und danach machte sich der Kanarienvogel Seth Rollins auf den Weg zum Ring. Er bedankte sich dort bei zwei Leuten, zum einen Drew McIntyre, mit welchem er einen brutalen Kampf auf die Beine gestellt habe. Zudem habe Drew sein Wort gehalten und sich nicht mit The Judgment Day verbündet. Die zweite Person bei der sich Seth bedanken wollte war Sami Zayn, da dieser den Cash In von Damian Priest verhindert habe. Sami kam dann auch heraus und Seth stellte fest, dass Sami den Koffer nicht dabei habe und offenbar habe Adam Pearce ihm diesen wieder abgenommen. Sami stimmte zu und fragte sich dann, wie er sich bei Sami bedanken könne. Sami unterbrach ihn und meinte, er habe sich eingemischt, da er sich schon seit Monaten mit Judgment Day herumschlagen müsse und sie würden alle Titel halten - außer den von Rollins. Wäre das auch noch der Fall, hätte man eine zweite Version von The Bloodline. Er musste daher eingreifen und verhindern, dass Judgment Day RAW beherrschen würde. Rollins war davon entzückt und bot Sami ein Angebot an, denn er war heute schon bei Adam Pearce vorstellig. Sami bekomme ein Titelmatch und er müsse nur sagen, wann er es hätte. Sami war geschockt und versprach, dass er eines Tages den Titel gewinnen werde - und zwar heute, womit der Main Event feststand.

Im Backstagebereich sahen wir danach Judgment Day, wobei Dominik Mysterio über den Titelverlust seines Vaters lästerte, während er und Rhea Ripley ihre Titel verteidigen konnten. Priest kam danach reingestürmt und hatte seinen Koffer wieder. JD McDonagh wollte ihn beruhigen, wurde von Priest aber angeschnautzt und zusammen mit Finn Bálor einigte er sich, The New Day auszuschalten.

The Judgment Day (Damian Priest und Finn Balor) besiegten The New Day (Xavier Woods und Kofi Kingston via Pinfall von Balor an Woods nach dem Coup de Grace. (9:12 Minuten)

Jackie Redmond erwischte Drew McIntyre, als dieser gerade an der Arena ankam und wollte wissen, was als nächstes auf dem Plan stehen würde. Drew schaute sie nicht mal an, stieg wieder in seinen SUV und fuhr davon.

Shinsuke Nakamura besiegte Akira Tozawa via Pinfall nach dem Kinshasa. (2:31 Minuten)

Otis wollte sich nach dem Match mit Nakamura anlegen, doch der ging einfach weg.

Ein Video beleuchtete die Karriere von Natalya und ein weiteres kündigte ein Match an, welches den nächsten Herausforderer von Gunther bestimmen wird. Adam Pearce traf danach Seth Rollins und wollte wissen, ob er heute wirklich seinen Titel verteidigen wolle und Seth stimmte gelassen zu.

#1-Contender Match (WWE Intercontinental Title - 4-Way Match
The Miz besiegte Bronson Reed und Ivar und Ricochet via Pinfall an Reed. (13:44 Minuten)


Ivar erwies sich als schlechter Verlierer und attackierte The Miz nach dem Match noch einmal.

Chad Gable und Otis hatten ein paar aufmunternde Worte für Akira Tozawa übrig, welcher bei NXT eine Chance auf den NXT Heritage Cup bekommen wird. Maxxine Dupri kam hinzu und stellte fest, dass sie mehr als bereit für die heutige Battle Royal sei. Sie wolle einen Titel und bekam dafür von Gable noch den Tipp, nur mit Damen in ihrer Größe zu kämpfen.

The Creed Brothers und Ivy Nile unterschrieben am frühen Tag offiziell ihre Verträge für RAW, worüber Adam Pearce mehr als glücklich war. Pearce meinte noch, dass Ivy schon heute in der Battle Royal einen Schritt in Richtung Titel machen könne. Johnny Gargano und Tommaso Ciampa kamen hinzu und begrüßten die Creeds ebenfalls, wobei alle der Meinung waren, dass man ja einen Kampf veranstalten könnte.

The Creed Brothers (Julius Creed und Brutus Creed) besiegten #DIY (Johnny Gargano und Tommaso ciampa) via Pinfall an Gargnao nach ihrem Finisher. (9:40 Minuten)

Vor dem Finish sorgte Ludwig Kaiser mit einer Attacke gegen Gargano für die Vorentscheidung.

Wir sahen danach einen Clip des Matches zwischen Roman Reigns und Sami Zayn bei der Elimination Chamber. Zayn bekam danach Besuch von Jey Uso, welcher sich immer noch schlecht für das Geschehen damals fühlte. Zayn meinte aber, er solle das vergessen und Jey hypte Sami damit, dass er heute neuer Champion werden könne. Außerdem informierte Jey Sami darüber, dass Jey und Cody Rhodes nächste Woche gegen Judgment Day antreten würden und nach der nächsten Woche könnten die drei Champions sein.

Jackie Redmond führte ein Interview mit Becky Lynch, welche gegen alle antreten würde, solange sie dafür ein Titelmatch gegen Rhea bei der Survivor Series bekomme. Nia Jax kam hinzu und meinte, niemand könne sie über das Seil werfen und daher werde sie gewinnen. Damit wäre sie noch glücklicher als damals, als sie Becky die Nase gebrochen habe. Lynch konnte darüber aber nur lachen, denn seitdem stand sie selbst im Main Event von WrestleMania und Jax wurde gefeuert. Willkommen zurück.

An anderer Stelle gab es einen Disput zwischen Piper Niven, Chelsea Green, Shayna Baszler und Zoey Stark.

Vor der Battle Royal attackierte Xia Li Becky Lynch hinterrücks und zwar so stark, dass sie von Adam Pearce aus dem Match genommen wurde.

#1-Contender Match (WWE Women’s World Title) - Battle Royal
Zoey Stark besiegte Chelsea Green und Indi Hartwell und Ivy Nile und Katana Chance und Kayden Carter und Maxxine Dupri und Natalya und Nia Jax und Nikki Cross und Piper Niven und Raquel Rodriguez und Shayna Baszler und Tegan Nox indem sie zuletzt Shayna eliminieren konnte. (15:58 Minuten)


Jackie Redmond wollte danach von Rhea Ripley natürlich ein paar Worte hören, doch die winkte nur ab. Zoey Stark tauchte auf und meinte, dass sie schon Champion wäre, wenn es Nia Jax nicht gäbe. Ripley erinnerte Zoey daran, dass sie ihr schon einmal den Riptide verpasst habe und sie werde ihren Titel verteidigen. Stark war da natürlich anderer Meinung und versprach, ihr den Titel bei Survivor Series abzunehmen.

WWE World Heavyweight Title Match
Seth Rollins (c) besiegte Sami Zayn via Pinfall nach einem Roll Up. (20:18 Minuten)


Sami war nach dem Match ungläubig und fragte den Referee, ob das wirklich ein erfolgreicher Pinfall war. Er erwies sich aber als guter Verlierer und feierte mit Seth den Sieg, ehe Judgment Day zum Ring rannten. Sie attackierten alle und Jey Uso mischte sich ebenfalls noch mit, ehe auch Cody Rhodes folgte. Einige Offizielle mussten das Chaos bereinigen und Adam Pearce hatte auch genug davon. Er kündigte ein War Games Match an und damit endete RAW.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."

Geändert von Indikatorgroupie (07.11.2023 um 08:10 Uhr).
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2023, 05:57   #2
Master of Pain
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 26.05.2008
Beiträge: 397
Jey Uso und Cody Rhodes werden in der kommenden Woche gegen Cody Rhodes um die Tag Team Titles kämpfen. Wie kann ich mir das vorstellen, prügeln sich Jey und Cody und sobald Jey keinen Bock mehr hat, wechselt der Cody ein, der sich dann selbst verprügelt?
Master of Pain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2023, 07:09   #3
ScorpionDeathlock
unverletzt
 
Registriert seit: 18.09.2007
Beiträge: 1
Zitat:
Zitat von Master of Pain Beitrag anzeigen
Jey Uso und Cody Rhodes werden in der kommenden Woche gegen Cody Rhodes um die Tag Team Titles kämpfen. Wie kann ich mir das vorstellen, prügeln sich Jey und Cody und sobald Jey keinen Bock mehr hat, wechselt der Cody ein, der sich dann selbst verprügelt?
Das würde dazu passen, wie Cody momentan dargestellt wird. Wobei das nicht das Superman-Image ist, denn gegen sich selbst kann ja nur Chuck Norris ernsthaft kämpfen.
ScorpionDeathlock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2023, 08:36   #4
MrBenni
Rippenprellung
 
Registriert seit: 17.07.2022
Beiträge: 150
Das Cody unbesiegbar dargestellt wird liegt ja an Reigns. Ist ja kein Geheimnis das Cody den dieses Mal bei WM besiegen wird und man dafür ihn zum Unbesiegbaren aufbaut. Finde es auch als Cody Fan nicht so toll aber das liegt allein an Triple H.
Selbiges trifft aber auch auf Gunther und Rollins zu. Ab und zu mal verlieren schadet allen drei nicht und verringert das Risiko des Fan Hasses. Wie sowas umschlagen kann erlebte man doch schon bei Cena und Batista 2005 und die folgenden 10 bis 15 Jahre sobald die den Ring betraten.

RAW an sich war ganz ordentlich, toller Main Event, Becky vs Xia könnte auch gut werden und War Games wird klasse auch wenn JD definitiv verlieren werden .
Warum man nun Ripley vs Zoey und Gunther vs Miz bei dem 4t größten PPV bringen muss weiss wohl auch nur Trips selbst. Da hätte man definitiv besseres booken können
MrBenni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2023, 18:36   #5
SuckyRocks
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.04.2001
Beiträge: 2.834
Frage mich wo die Reise für McIntyre hingeht. Ich bin nicht der grösste Fan von sich anbahnenden heel-turns. Ich mag das wenn es aus dem Nichts kommt. Wie damals Stone Cold zu Vince bei WM.
__________________
Blaukraut bleibt Brautkleid
SuckyRocks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2023, 18:42   #6
Hennig1979
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 27.03.2013
Beiträge: 901
Zitat:
Zitat von MrBenni Beitrag anzeigen
Das Cody unbesiegbar dargestellt wird liegt ja an Reigns. Ist ja kein Geheimnis das Cody den dieses Mal bei WM besiegen wird und man dafür ihn zum Unbesiegbaren aufbaut. Finde es auch als Cody Fan nicht so toll aber das liegt allein an Triple H.
Selbiges trifft aber auch auf Gunther und Rollins zu. Ab und zu mal verlieren schadet allen drei nicht und verringert das Risiko des Fan Hasses. Wie sowas umschlagen kann erlebte man doch schon bei Cena und Batista 2005 und die folgenden 10 bis 15 Jahre sobald die den Ring betraten.
Das die Leute Cena ausgebuht haben, lag nicht daran, daß er Matches gewann. Wie Reigns 2015-19 wurde er der crowd aufs Auge gedrückt, die Ihn einfach nicht in der Position wollte. Das Booking war auch extrem fragwürdig. Bei Batista habe ich 2005 und die 10 Jahre danach nicht erlebt, dass er aus der Halle gebuht wurde. Das war erst 2014, bei seinem 2.Run der Fall. Batista war eine Figur, die nicht so extrem langweilig dargestellt wurde wie Cena (seinen Heel-run 2010 halte ich für sehr unterschätzt, da war er wirklich sehr gut).

Gunther wird extrem stark dargestellt, wirkt nicht "aufs Auge" gedrückt. Dieser Kerl hat dem Intercontinental Title wieder ein Prestige verschafft, das dieser seit Jahrzehnten nicht hatte. Ich persönlich (wirkich nur meine Meinung) halte Gunther, wenn man WWE und AEW zusammen betrachtet, momentan für den besten Champion überhaupt.

Das Rollins bereits Hass entgegenschlägt, bemerke ich auch keineswegs. Ich selbst kann Rollins momentan auch wenig abgewinnen. Das liegt aber daran, dass er jeden Montag aussieht wie ein Transvestit, und ich diesen Look für einen World Champion absolut lächerlich halte. Aber ich sehe auch, dass die crowd immernoch sein Theme schmettert und ihn immernoch feiert.

Bei Cody ist es ähnlich wie bei Orton damals um 2009/10/11. Das Internet kann ihn noch so niedermachen. Dieser Kerl ist over wie Sau. Orton war damals in den Staaten over as fuck. Auch damals schrieben die Nerds dauernd was von "Randy BORton", die Crowds agierten anders.

Endlich erleben wir durch Triple H eine Umkehr dessen, was wir jahrelang schwer kritisiert haben. Und das wird ihm jetzt angekreidet???
Bei allem Respekt (ich bin ja selbst ein "User"), manchmal ist die Internet-Wrestling Fangemeinde der wankelmütigste Schlag Mensch den es gibt
__________________
"95, 96, 97, 98.... uuuuhh, so close! But you DON'T get the Money! Ha ha ha ha ha ha!!!!!!!!!!!!"

Geändert von Hennig1979 (07.11.2023 um 18:43 Uhr).
Hennig1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2023, 06:47   #7
KyleJames
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.08.2003
Beiträge: 1.875
Mit dem Wissen der Newsmeldung, dass das Finish für das Fatal 4 schief ging, kann man das nun auch an den Reaktionen nach dem Match nachvollziehen.
Die Verkündung des Siegers kommt erst nach etwas Verzögerung und Ivar schaut auch irritiert durch die Gegend. Klar, da bekommst du nach Jahren gesagt du bekommst dein erstes Einzeltitelmatch und dann wird das Finish verkackt

Der Beatdown von Ivar gegen Miz war dann wohl auch eigentlich geplant worden, weil es eben ein unklares Finish gewesen wäre. Da man ihn dennoch durchgezogen hat, hat Miz immerhin noch eine Rechnung mit Ivar offen. Aber eigentlich wäre das Thema durch, mal sehen
__________________
My first proclamation as king, is to be from this day on, known as the King of Harts! The King of Harts!
And I want you people to remember it with respect, for the King of Harts!
KyleJames ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.