Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.07.2020, 20:52   #1601
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.382
Zumal Schweden (die als einziges Land auf einen Lockdown mehr oder weniger verzichtet haben) deutlich mehr Tote pro Million Einwohner haben als Deutschland, aber quasi einen gleich Großen Einbruch beim Bruttoinlandsprodukt (6,8% zu 7,1%).
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Und an der Spitze dieser Melange aus Selbstmitleid, Ignoranz und simplem Schwachsinn: Sarah Wagenknecht und Alice Schwarzer" - Philip Simon
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2020, 22:27   #1602
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 8.038
Also ich für meine Begriffe habe mich mit der Situation ziemlich arrangiert. Der Griff zur Maske daheim - wenns rausgeht - ist mittlerweile ziemlicher Usus. Mittlerweile spreche ich auch Menschen an, wenn die ihren Nasenlümmel raushängen lassen. Ich hab da wenig Berührungsängste.

Auf dem Weg zur Arbeit kommt die zugegebenermaßen aber auch mal kurz runter (das allerdings nur wenn ich den Zugteil komplett für mich alleine habe), um etwas zu trinken. Am Bahnsteig mit 10 Metern Abstand auch. Sobald es sich aber knubbelt oder knubbeln könnte, lasse ich Vorsicht walten.

Auf der Arbeit bin ichs mittlerweile auch gewöhnt. Langsam lockern wir ein wenig - bei uns muss zB keiner mehr einen Einkaufswagen nehmen. Aber Maske ist und bleibt Pflicht.

Ich bin ein wenig zwiegespalten. Zum einen wünsche ich mir, dass die Maskenpflicht erst mal bleibt. Nicht nur, weil ICH mich damit sicherer fühle, sondern es auch als nötig erachte - zumindest da, wo kein Abstand gewährleistet werden kann.
Zum anderen leidet in der Tat mein Privatleben. Meine Partnerin (ähnlicher Job, Kettenraucher, knapp 60, Asthma und weitere Vorerkrankungen) ist - und ich verstehe das - jedesmal froh, wenn die Maske runter kann. Also fällt das Hobby "irgendwo hin fahren" genauso weg wie ausgedehnte Zugfahrten, mit denen wir in den letzten Jahren ziemlich viel Zeit verbracht haben. Das zehrt schon ein wenig, ist aber - wie erwähnt - auch der einzige Punkt.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 08:07   #1603
Skuriles
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 2.652
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen

Hinterher ist man immer schlauer.
Das sind mir auch immer die liebsten Personen, die im Nachhinein alles besser gewusst hätten.

Imo war zu diesem Zeitpunkt, unter den gegebenen Unständen, der Lockdown alternativlos. Nur durch ihn wurde den meisten Leute bewusst wie ernst es ist. Und genau deswegen funktionieren die aktuellen Regeln überhaupt (weil man weiß was bei Nichteinhaltung passiert). Und das sage ich als jemand, der dank dank Corona eine Hochzeit zu zweit gefeiert hat und auch bis mindestens Ende des Jahres Kurzarbeit machen darf.
Bzgl. Hinterher ist man immer schlauer: Wenn du genau liest was ich in den letzten zwei Beiträgen geschrieben habe, wirst du feststellen, dass wir da eigentlich einer Meinung sind. Nur Teilsätze lesen und dann draufhauen ist auch nicht die feine Art der Kommunikation (sofern, deine Aussage auf meine Posts bezogen sein soll)

Zitat:
Zitat von Pohjattomat Purkkihousut Beitrag anzeigen
Könntest du mir da Quellen nennen? Läse die wirklich gerne, um einen Einblick darüber zu haben, wie standfest diese Aussagen sind. Dass man es vielleicht hätte anders lösen können, um wirtschaftliche Konsequenzen zu mindern, ist nochmal eine andere Sache und natürlich schwierig zu beziffern (ich bin allerdings kein Volkswirt).
Die Studie, die Ragtimer zitierte, spricht ja eindeutig von "We find that, across
11 countries, since the beginning of the epidemic, 3,100,000 [2,800,000
- 3,500,000] deaths have been averted due to interventions." Im Vorwort wird nochmal eindeutig gesagt:"Our results show that major non-pharmaceutical interventions—and lockdowns in particular—have had a large effect on reducing transmission."
Italien ist da ein gutes Beispiel. Es kamen die ersten Infektionen, und es wurde noch nicht viel unternommen, bis im März und April die Todeszahlen auf teilweise 1000 am Tag stiegen. Durch rigorose Maßnahmen sind die täglichen Toten seitdem (Stand von vor ein paar Tagen) auf weniger als 20 gesunken.

Sollte ich deinen Einwand jetzt falsch verstanden habe, kläre mich bitte auf. Möchte dir keine Worte in den Mund legen, respektive in die Finger zaubern.
Ich bezweifle nicht die Aussagekraft solcher Studien. Sie bergen für mich halt nur sehr geringe Aussagekraft und führen halt zu mehr Angst/Panik, die dann z.B. Hamstereinkäufen geführt haben. Auch wenn es in der Zwischenzeit weniger Coronapanik gibt (laut Umfragen) wie vor einigen Wochen ist es trotzdem mMn fragwürdig solche Studien zu veröffentlichen, da sie eben oft nur als Überschrift konsumiert werden ("Corona kostet 500.000 Menschen das Leben laut Studie!", irgendwo im Text dann halt der Hinweis wie genau sie drauf kommen. Da aber viele Leute heutzutage nur noch Überschriften/Kurznachrichten konsumieren ist es halt schnell ein Gerücht).
Zur Studie selbst ein Vergleich: Ein Dorf mit 1000 Einwohnern liegt an der Südseite an einem Vulkan. Im Schnitt arbeiten davon 200 tagsüber außerhalb der Reichweite, 200 auf der Nord und 200 auf der Südseite, der Rest sind Kinder/Schüler/Familien etc. zu Hause.
Wenn der Vulkan zur Südseite tagsüber ausbricht: 200 sind nicht dam 200 auf der Nordseite + kleine Menge X = knapp 600 Tote.
Außer es wäre einer auf die Idee gekommen mit dem Auto vor der Lava wegzufahren/wegzulaufen.
Da frägt man sich eben auch, ob die Aussagekraft eine Relevanz hat. Selbst ein Käfer würde vor Hitze weglaufen.
Deshalb sehe ich die Studie halt eher kritisch, auch wenn sie mathematisch und in ihrem Zusammenhang korrekt sein mag.


Umfrage zu Corona Angst (gibt es noch mehrere)

Zum Thema Lockdown (hier wird sogar die Studie aufgegriffen):
Virologen Streit

Ich bleibe dabei: der Lockdown war damals richtig, aber man kann zumindest diskutieren ob es (mit dem Stand von heute) auch Alternativen gegeben hätte, bzw. für zukünftige Pandemien geben wird. Das müssen aber die Leute entscheiden, die sich tagtäglich damit beschäftigen, aber selbst in diesen Kreisen wird ja ausschweifend diskutiert und sich gegenseitig ans Bein gepinkelt. Von daher maße ich mir kein finales Urteil an, lese aber trotzdem auch verschiedene Meinungen (wie zu allen Themen)
__________________
Just did it!
Skuriles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2020, 21:17   #1604
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.729
Habe gerade gesehen, dass das Buch "Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe" von Sucharit Bhakti und seiner Frau Karina Reis auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste ist.

Bhakdi hat sich ja bei den meisten seiner Kollegen nicht gerade beliebt gemacht mit seinen Thesen und jetzt veröffentlicht er so ein Buch. Das ist natürlich wieder Wasser auf die Mühlen der Corona-Leugner und wird weiter für Verunsicherung sorgen und dafür, dass der Rückhalt der Leute weiter schwindet. Das Thema ist so schwerig, ich sage mittlerweile selbst, dass ich nicht mehr weiß, was und wem ich da noch glauben soll. Das hat allerdings zumindest bei mir auch mit der Unsicherheit zu tun, wie lange man mit dieser "neuen Realität" noch leben muss und der Frage, ob es jemals wieder zurück zur "alten Realität" gehen wird.

Das Buch werde ich mir nicht kaufen und es auch nicht lesen, da ich nach wie vor Vertrauen in rennomierte Experten wie Prof. Drosten habe. Allerdings gebe ich zu, dass ich durchaus gerne mal etwas mehr über den wissenschaftlichen Diskurs zwischen den Forschern bezüglich Corona erfahren möchte.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (24.07.2020 um 21:18 Uhr).
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2020, 17:30   #1605
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.056
Diese Angelegenheit wird ja immer mehr zu einem philiosofischen Problem.
Was ist der Preis der Freiheit?
Sind wir bereit ,ihn zu zahlen?
Sind wir bereit, Lebensrisiken wie dieses Virus langfristig zu akzeptieren oder nicht?
Leben oder Überleben?

Thomas Jefferson sagte einst, der Baum der Freiheit muss von Zeit zu Zeit mit dem Blute von Patrioten und Tyrannen gedüngt werden.Was würde er heute sagen?

Wir können nicht ewig alle Veranstaltungen wie Theater, Konzerte, die Oper geschlossen halten, die Menschen werden das nicht akzeptieren.
In Deutschland hat sich ja nun diese Vollkasko-Risikovermeidungskultur-um-jeden-Preis durchgesezt.
Ich habe schon im April geschrieben (nicht hier), das es nur zur Verschiebung der Ausbreitung beitragen wird, aber nicht zur Verhinderung.
Wir werden da durch müssen, so einfach ist das.
__________________
Freiheit ist das einzige, was zählt.

Put the wokes to sleep.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 18:56   #1606
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.382
Nachdem die Zahlen in Deutschland über Wochen relativ konstant waren (zumindest wenn man Tönies raus rechnet) und fast immer bei unter 500 lange sind sie jetzt wieder gestiegen, auf 902 gestern und 870 heute. Die Grafik bei der FAZ zeigt die Entwicklung ganz gut, wichtig ist da vor allem die gemittelte Kurve. Das ist jetzt noch kein Grund zur Panik aber schon unschön. Allgemein steigen die Zahlen in den Ländern die den Virus (inzwischen) eigentlich soweit im Griff haben wieder an, nicht nur in Deutschland. Johnson hat daher spontan die für morgen geplanten Lockerungen in UK gecancelt.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Und an der Spitze dieser Melange aus Selbstmitleid, Ignoranz und simplem Schwachsinn: Sarah Wagenknecht und Alice Schwarzer" - Philip Simon
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 19:11   #1607
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 18.320
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Ich habe schon im April geschrieben (nicht hier), das es nur zur Verschiebung der Ausbreitung beitragen wird, aber nicht zur Verhinderung.
Wir werden da durch müssen, so einfach ist das.
Das wir das Virus ohne Impfstoff nicht stoppen werden haben uns die Wissenschaftler und vernünftige Politiker doch von Anfang an gesagt und prognostiziert das abhängig davon wie schnell die Impfung da ist ein großer Anteil der Weltbevölkerung sich infizieren wird. Früher oder später.
Es ging immer nur darum die Anzahl der gleichzeitigen Infektionen so gering wie möglich zu halten um einen Kollaps des Gesundheitssystems zu vermeiden.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 19:22   #1608
Yaya
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 14.270
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Nachdem die Zahlen in Deutschland über Wochen relativ konstant waren (zumindest wenn man Tönies raus rechnet) und fast immer bei unter 500 lange sind sie jetzt wieder gestiegen, auf 902 gestern und 870 heute. Die Grafik bei der FAZ zeigt die Entwicklung ganz gut, wichtig ist da vor allem die gemittelte Kurve. Das ist jetzt noch kein Grund zur Panik aber schon unschön. Allgemein steigen die Zahlen in den Ländern die den Virus (inzwischen) eigentlich soweit im Griff haben wieder an, nicht nur in Deutschland. Johnson hat daher spontan die für morgen geplanten Lockerungen in UK gecancelt.
Und mein Heimatort mittendrin. Nachdem es im Kreis Dithmarschen bis zum letzten Freitag noch 83 bestätigte Fälle seit Ausbruch der Pandemie gab, sind es Stand heute 123 Fälle. Und all diese hinzugekommenen Fälle kommen aus Heide. Mehrere Familien, die eng miteinander verbunden sind, kamen gerade aus dem Urlaub zurück und haben den Virus eingeschleppt.
Heute traten wieder neue Beschränkungen in Kraft. So dürfen sich wieder nur zwei Personen aus verschiedenen Haushalten treffen. Auf dem Heider Wochenmarkt, der jeden Samstagvormittag stattfindet, herrscht nun Maskenpflicht. Die Läden bleiben aber offen. Jedenfalls vorerst. Sollte sich die Lage weiter verschlimmern, wird auch das wieder verschärft, denke ich. Die Gottesdienste wurden für Sonntag abgesagt, das hiesige Kino hat die Pforten geschlossen, bis sich die Lage wieder entspannt.
__________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
"ASMR-Pornos finde ich voll doof. Ich schlafe dabei immer ein."

Geändert von Yaya (31.07.2020 um 19:22 Uhr).
Yaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 15:33   #1609
Ivanhoe
Administrator
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 9.090
Was geht eigentlich grad in Berlin ab? Jemand vor Ort? Ich hab' zunächst von diversen Verschwörungs-Hoschis gelesen, dass 800.000 (!) auf der Straße sein sollen... Aber auch, wenn es "nur" 15.000 sein sollten, ist das recht bedenklich, weil von Abstand, Masken usw. kann da ja keine Rede sein.
__________________
"Ja, aber so ist das... Als Chef in meiner Position, da bist du so einsam wie... Gott!"
(- B. Stromberg... oder wars doch V. McMahon?)

Ivanhoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 17:14   #1610
Cockney
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 10.745
Die Polizei redet von ca. 20.000 Teilnehmenden. Damit dürften es wahrscheinlich ein paar mehr gewesen sein, diese Fantastiezahl von 800.000 setzt sich natürlich gefällig durch bei dem Spektrum der Verschwörungstheoretiker*innen. Da kann man wirklich nur hoffen, dass es bei über 20.000 Menschen nicht katastrophale Folgen haben kann, da ja wahrscheinlich Teilnehmende aus allen Ecken des Landes kamen.

Wie kann man nur so offensiv an einem neuen Lockdown arbeiten, wie es diese Leute machen? Es ist zugleich eine Verhöhnung für alle, die ihre Klubs etc. nicht aufmachen dürfen aus Sicherheitsgründen.
Cockney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 21:40   #1611
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von Cockney Beitrag anzeigen
Wie kann man nur so offensiv an einem neuen Lockdown arbeiten, wie es diese Leute machen?
Bei solchen Leuten scheitert häufig oft am Verständnis für Gesellschaft und dass man zum funktionieren daran auch seinen Anteil tragen muss, auch wenn man keinen direkten Lohn dafür erhält. So spießig das sich auch anhören mag. Das fängt bei Demokratie und freiheitlicher Gesellschaft an und es wundert mich nicht, dass es sich im Falle einer Freiheitseinschränkung im Falle einer Pandemie fortsetzt.

Ich kenne da leider auch einige Pappenheimer persönlich. Wenn das auch eher Leute sind, die in ihrer Facebook-Chronik aktiv sind, RealLife allerdings nicht.

Das hat natürlich auch alles tieferliegende Gründe.

Gesellschaftliche Extreme sind aber auch sehr häufig Traumafolgestörungen und das gilt gerade auch für Verschwörungstheorien. Diese Leute gehend dem folgend mit der Gesellschaft auch oft nicht gerade schonend um. Das sollten Kritiker von Verschwörungstheoretikern immer mitbedenken als Ansatz, sich diesen Wahnsinn zu erklären. Wohlgemerkt als Ansatz, nicht Entschuldigung.
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 01:22   #1612
Nebsirob
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 02.04.2007
Beiträge: 738
Zitat:
Zitat von Cockney Beitrag anzeigen
Wie kann man nur so offensiv an einem neuen Lockdown arbeiten, wie es diese Leute machen?
Also unabhängig davon, was diese Leute machen, würde ich diese Frage auch auf die Politik ausweiten...
Meiner Ansicht nach kam die Grenzöffnung viel zu früh. Klar möchte man als Privatperson in den Urlaub fahren. Und natürlich gibt man als Politiker sein o.k. da es ja (auch) dem eigenen Ansehen und im Endeffekt Wählerstimmen zugute kommt. Aber das war von Anfang an nicht wiklich durchdacht...
Ich meine... Wir haben es ja nicht mal auf die Kette gekriegt in unserem Land eine einheitliche Regelung (Masken, Anzahl an Personen pro "Treffen", etc.) durchzusetzen, geschweige denn von der "ach so tollen" EU. Und bei zig unterschiedlichen Vorgaben, Zählvarianten und Verboten kommt man damit um die Ecke, das man einfach in den Urlaub fahren kann/darf...
Ich kann das beim besten Willen nicht verstehen.
Aber das Chaos mit den Tests für Rückkehrende zeigt ja mal wieder, wie "verantwortungsvoll" unsere Regierung ist...
Bloß keine einheitliche Regelung bei den Tests... jedes Bundesland soll selbst entscheiden, wie es mit den Leuten umgeht, die sich weigern. Genau wie zuvor mit dem Lockdown und den folgenden Be-, bzw. Einschränkungen.
Aber lassen wir das, da habe ich eh eine zu extreme Meinung, um sie hier zu schreiben...

Was mich jedenfalls noch aufregt sind die unzähligen Personen, die ich jeden Tag in Bussen, Bahnen und Geschäften sehe... Teilweise komplett ohne MNS, teilweise nur den Mund bedeckt und so weiter. Leztens war ein Mädel im Bus, welches sich während der Fahrt nur den Pulli über Mund und Nase gezogen hat. Soweit, so schlecht. Aber während der Fahrt (etwa 7 Minuten) zog sie 3 mal den Pulli runter, um von ihrem McD-Milchshake zu trinken.
Wieso gibt es für solche Fälle nicht eine durchgängig gleiche Strafe und Personen, und Leute, die das auch durchführen? 50 Euro für falsch aufgesetzete Masken, 100 Euro für die Wigerung, das zu korrigieren und 200 Euro für keine Masken inkl. Verweigerung der Mitnahme in Bussen und Bahnen und Hausverbot für ein Geschäft... Zack fertig!
Wie gesagt, ich bin da etwas extrem, aber anders scheint man da ja nicht wirklich weiter zu kommen.

Geändert von Nebsirob (02.08.2020 um 01:25 Uhr).
Nebsirob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 09:17   #1613
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 16.777
Zitat:
Zitat von Ivanhoe Beitrag anzeigen
Was geht eigentlich grad in Berlin ab? Jemand vor Ort? Ich hab' zunächst von diversen Verschwörungs-Hoschis gelesen, dass 800.000 (!) auf der Straße sein sollen... Aber auch, wenn es "nur" 15.000 sein sollten, ist das recht bedenklich, weil von Abstand, Masken usw. kann da ja keine Rede sein.
Das Gesindel veranschlagt die Teilnehmerzahl aus Prinzip immer 100x höher. Dieses Wichtigmachen funktioniert ja auch bei Nazis immer ganz gut.

Ansonsten waren das auch nicht alles Berliner. Diverse Gruppen haben deutschlandweit dazu aufgerufen nach Berlin zu kommen.

Ich würde mir wünschen, dass man in so einer Situation Drohnen über die Demo schickt und auf Basis der Bilder jedem 1.000€ Strafe aufbrummt, der länger als 3 Sekunden keine Maske aufhat.
__________________
Respektlosigkeit ist ein Gift, das andere fast genauso schmerzhaft vergiftet wie Dich selbst.

Geändert von Nani (02.08.2020 um 09:20 Uhr).
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 11:42   #1614
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 8.038
Ich bin mir mittlerweile tatsächlich ziemlich sicher, dass wir im ÖPNV eine bessere Überwachung - wer hätte das gedacht? - und Durchsetzung der Verpflichtung zum Tragen eines MNS brauchen.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 12:06   #1615
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.384
Zitat:
Zitat von Nebsirob Beitrag anzeigen
Also unabhängig davon, was diese Leute machen, würde ich diese Frage auch auf die Politik ausweiten...
Meiner Ansicht nach kam die Grenzöffnung viel zu früh. Klar möchte man als Privatperson in den Urlaub fahren. Und natürlich gibt man als Politiker sein o.k. da es ja (auch) dem eigenen Ansehen und im Endeffekt Wählerstimmen zugute kommt. Aber das war von Anfang an nicht wiklich durchdacht...
Ich meine... Wir haben es ja nicht mal auf die Kette gekriegt in unserem Land eine einheitliche Regelung (Masken, Anzahl an Personen pro "Treffen", etc.) durchzusetzen, geschweige denn von der "ach so tollen" EU. Und bei zig unterschiedlichen Vorgaben, Zählvarianten und Verboten kommt man damit um die Ecke, das man einfach in den Urlaub fahren kann/darf...
Ich kann das beim besten Willen nicht verstehen.
Aber das Chaos mit den Tests für Rückkehrende zeigt ja mal wieder, wie "verantwortungsvoll" unsere Regierung ist...
Bloß keine einheitliche Regelung bei den Tests... jedes Bundesland soll selbst entscheiden, wie es mit den Leuten umgeht, die sich weigern. Genau wie zuvor mit dem Lockdown und den folgenden Be-, bzw. Einschränkungen.
Aber lassen wir das, da habe ich eh eine zu extreme Meinung, um sie hier zu schreiben...

Was mich jedenfalls noch aufregt sind die unzähligen Personen, die ich jeden Tag in Bussen, Bahnen und Geschäften sehe... Teilweise komplett ohne MNS, teilweise nur den Mund bedeckt und so weiter. Leztens war ein Mädel im Bus, welches sich während der Fahrt nur den Pulli über Mund und Nase gezogen hat. Soweit, so schlecht. Aber während der Fahrt (etwa 7 Minuten) zog sie 3 mal den Pulli runter, um von ihrem McD-Milchshake zu trinken.
Wieso gibt es für solche Fälle nicht eine durchgängig gleiche Strafe und Personen, und Leute, die das auch durchführen? 50 Euro für falsch aufgesetzete Masken, 100 Euro für die Wigerung, das zu korrigieren und 200 Euro für keine Masken inkl. Verweigerung der Mitnahme in Bussen und Bahnen und Hausverbot für ein Geschäft... Zack fertig!
Wie gesagt, ich bin da etwas extrem, aber anders scheint man da ja nicht wirklich weiter zu kommen.
Das die Bundesländer unterschiedlich agieren macht eigentlich schon Sinn. In Mecklenburg-Vorpommern gab es insgesamt 875 Fälle, in Bayern 51080 (Quelle). Warum sollte man dann in MV die gleichen Maßnahmen ergreifen wie in Bayern? Das würde doch niemand verstehen.
Das mit den Kontrollen bei der Einreise verstehe ich aber auch nicht. Es ist zwar gut das man erstmal juristisch prüfen möchte ob man Leute zum Testen verpflichten kann, aber warum hat man das nicht schon längst getan? Das es dieses Jahr Sommerferien gibt und das die Leute in den Urlaub fahren werden, wenn sie es dürfen war eigentlich absehbar. Von daher hätte ich erwartet das man so etwas wie eine Testpflicht schon längst überprüft hat.

Beim Fehlverhalten der Mitmenschen muss sich eigentlich jeder an die eigene Nase fassen. Ich beobachte auch oft Leute beim Einkaufen die nur den Mund abdecken oder an der Kasse die Markierungen am Boden "übersehen", aber gesagt habe ich noch nie was. Klar mit so Deppen die ihre Freiheit eingeschränkt sehen und in Berlin eine 2. Welle provozieren, kann man wahrscheinlich nicht wirklich reden. Aber ich denke wenn jeder in einem normalen Ton seine Mitmensche, z. B. im Supermarkt oder in der Bahn, drauf aufmerksam macht das sie Abstand halten sollen oder das sie ein Mund-Nasen-Schutz und nicht einen Mundschutz tragen wäre auch schon viel gewonnen. Aber wie gesagt, wirklich was gesagt habe ich bis jetzt auch noch nie.
__________________
Glück und Pech sind nichts weiter als die richtige oder falsche Mischung aus einer Gelegenheit, der Vorbereitung darauf und des nötigen Selbstvertrauens.

Geändert von Creed (02.08.2020 um 13:32 Uhr).
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 13:11   #1616
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.663
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Das Gesindel veranschlagt die Teilnehmerzahl aus Prinzip immer 100x höher. Dieses Wichtigmachen funktioniert ja auch bei Nazis immer ganz gut.

Ansonsten waren das auch nicht alles Berliner. Diverse Gruppen haben deutschlandweit dazu aufgerufen nach Berlin zu kommen.

Ich würde mir wünschen, dass man in so einer Situation Drohnen über die Demo schickt und auf Basis der Bilder jedem 1.000€ Strafe aufbrummt, der länger als 3 Sekunden keine Maske aufhat.
Hach, Nani, ich könnte dich knutschen!

Jedes Wort wahr.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 15:09   #1617
Cockney
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 10.745
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Beim Fehlverhalten der Mitmenschen muss sich eigentlich jeder an die eigene Nase fassen. Ich beobachte auch oft Leute beim Einkaufen die nur den Mund abdecken oder an der Kasse die Markierungen am Boden "übersehen", aber gesagt habe ich noch nie was. Klar mit so Deppen die ihre Freiheit eingeschränkt sehen und in Berlin eine 2. Welle provozieren, kann man wahrscheinlich nicht wirklich reden. Aber ich denke wenn jeder in einem normalen Ton seine Mitmensche, z. B. im Supermarkt oder in der Bahn, drauf aufmerksam macht das sie Abstand halten sollen oder das sie ein Mund-Nasen-Schutz und nicht einen Mundschutz tragen wäre auch schon viel gewonnen. Aber wie gesagt, wirklich was gesagt habe ich bis jetzt auch noch nie.

Das stimmt schon, ich merke bei mir selbst auch eher, wie ich darauf achte, ob jemand gegen die Auflagen verstößt, nehme das aber auch am Ende nur zur Kenntnis. Bei meinem hauptsächlich frequentierten Supermarkt wird von den Kassierer*innen immer sehr stark darauf geachtet, da ruhe ich mich selbst dann ein bisschen drauf aus. Dabei ist das eine sehr undankbare Aufgabe und man muss es nicht immer anderen überlassen, mal ein kritisches Wort zu sprechen. Da geht es schließlich um gelebte Solidarität mit der ganzen Bevölkerung.

Auch die angesprochenen Bußgelder wären eine gute Unterstützung. Wer nimmt die Kritik im Bus oder Supermarkt schon ernst, wenn es keinerlei Sanktionen gibt, die einen ereilen können? Ich bin kein großer Fan auf diese Art Maßnahmen durchzusetzen, es klappt leider aber nicht, wenn man an die Vernunft der einzelnen Leute appelliert.
Cockney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 07:35   #1618
Skuriles
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 2.652
In NRW kommt wohl Sofort Strafe bei Nicht-Masken-Tragen (150 € auch ohne vorherige Ermahnung). Außerdem gibt es ganz gute Ergebnisse bei den ersten Impfstoffen.
T-online Bericht

Für mich persönlich ist Corona weiterhin einfach nur ein Kampf.
Als Verantwortlicher in einem Sportverein fühlt man sich überfordert und allein gelassen. Es gibt zwar Vorgaben über ein Konzept, die Umsetzung ist aber jedem Verein selbst überlassen.
Ein kleiner Verein ist schlicht nicht in der Lage alle Vorgaben zu 100% umzusetzen. Außer man lässt überhaupt keine Zuschauer zu und verbietet die Nutzung der Umkleiden und Duschen.

Völlig irrwitzig wenn man bedenkt, dass man am Wochenende teilweise bis zu 8 Spiele hat auf dem Gelände, andere Vereine noch deutlich mehr. Dazu muss zwischen jedem Spiel eine Stunde Pause sein. Sollen die Ehrenamtlichen jetzt am Sportplatz übernachten für das nächste Jahr?
Da verstehe ich Vereine, die sich überlegen einfach auszusetzen weil sie es nicht umsetzen können.

Fun Fact dazu: In Bayern ist es nur erlaubt gegen bayrische Vereine zu spielen. Allerdings betreiben der Württembergische und der Bayerische Verband gemeinsame Ligen (Allgäu/Bodensee z.B.). D.h. die Vereine aus BW dürfen rein rechtlich gar nicht gegen Bayrische Vereine spielen. Lösung bisher noch nicht in Sicht
__________________
Just did it!

Geändert von Skuriles (05.08.2020 um 07:36 Uhr).
Skuriles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 09:38   #1619
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.004
Zitat:
Zitat von Skuriles Beitrag anzeigen
Außerdem gibt es ganz gute Ergebnisse bei den ersten Impfstoffen.
t
Sagenhafte 131 Personen die als Maßstab für Millionen gelten sollen ist schon alleine lächerlich, die haben aber zum Glück keine schweren Nebenwirkungen...
__________________
F.oxtrot U.niform
MegultronF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 10:37   #1620
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.808
Zitat:
Zitat von General Nek.F.U. Beitrag anzeigen
Sagenhafte 131 Personen die als Maßstab für Millionen gelten sollen ist schon alleine lächerlich, die haben aber zum Glück keine schweren Nebenwirkungen...
Steht sogar im Bericht dass das nur der erste Beginn ist und die nächste Phase dann 30.000 Probanden umfasst. Das sollte dann schon aussagekräftig sein.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 11:15   #1621
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.947
Zitat:
Zitat von Skuriles Beitrag anzeigen
Für mich persönlich ist Corona weiterhin einfach nur ein Kampf.
Als Verantwortlicher in einem Sportverein fühlt man sich überfordert und allein gelassen. Es gibt zwar Vorgaben über ein Konzept, die Umsetzung ist aber jedem Verein selbst überlassen.
Ein kleiner Verein ist schlicht nicht in der Lage alle Vorgaben zu 100% umzusetzen. Außer man lässt überhaupt keine Zuschauer zu und verbietet die Nutzung der Umkleiden und Duschen.
Das ist doch eine Umsetzung des Konzeptes. Keine Zuschauer, keine Umkleidekabinen. Passt doch.

Zitat:
Zitat von Skuriles Beitrag anzeigen
Völlig irrwitzig wenn man bedenkt, dass man am Wochenende teilweise bis zu 8 Spiele hat auf dem Gelände, andere Vereine noch deutlich mehr. Dazu muss zwischen jedem Spiel eine Stunde Pause sein. Sollen die Ehrenamtlichen jetzt am Sportplatz übernachten für das nächste Jahr?
Da verstehe ich Vereine, die sich überlegen einfach auszusetzen weil sie es nicht umsetzen können.
Mannschaften und Spiele reduzieren. Auf 4 Spiele begrenzen, dann passt es vermutlich. Die anderen Spiele werden dann halt notfalls kampflos verloren. Wo ist das Problem?
Ansonsten dürfen sicherlich gerne Konzepte eingereicht werden, die für die Allgemeinheit besser passen.

Zitat:
Zitat von Skuriles Beitrag anzeigen
Fun Fact dazu: In Bayern ist es nur erlaubt gegen bayrische Vereine zu spielen. Allerdings betreiben der Württembergische und der Bayerische Verband gemeinsame Ligen (Allgäu/Bodensee z.B.). D.h. die Vereine aus BW dürfen rein rechtlich gar nicht gegen Bayrische Vereine spielen. Lösung bisher noch nicht in Sicht
Spiele werden kampflos für die Heimmannschaft gewertet. Ist ne Lösung.
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18

Geändert von Johnny Bravo (05.08.2020 um 11:15 Uhr).
Johnny Bravo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 11:34   #1622
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 8.038
Das Problem scheint eher, dass manch einer - nicht jeder, aber viele - gerade so agiert (oder agieren möchte), als gäbe es Corona gar nicht. Da sehe ich noch eine gewaltige Baustelle.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 11:35   #1623
Mustakrakish
ECW
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 7.190
Zitat:
Zitat von Skuriles Beitrag anzeigen

Fun Fact dazu: In Bayern ist es nur erlaubt gegen bayrische Vereine zu spielen. Allerdings betreiben der Württembergische und der Bayerische Verband gemeinsame Ligen (Allgäu/Bodensee z.B.). D.h. die Vereine aus BW dürfen rein rechtlich gar nicht gegen Bayrische Vereine spielen. Lösung bisher noch nicht in Sicht
Afaik sind bisher ja nur Freundschaftsspiele wieder freigegeben. Von daher alles bisher kein Problem.
__________________
#EC4ESC
Mustakrakish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 12:19   #1624
Ken Rosenberg
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2.188
Zitat:
Zitat von Mustakrakish Beitrag anzeigen
Afaik sind bisher ja nur Freundschaftsspiele wieder freigegeben. Von daher alles bisher kein Problem.
Also bei uns finden dieses Wochenende Pokalspiele auf Bezirksebene statt, stimmt also nicht so ganz.
__________________
Ken Rosenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2020, 12:47   #1625
Skuriles
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 2.652
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Das ist doch eine Umsetzung des Konzeptes. Keine Zuschauer, keine Umkleidekabinen. Passt doch.

Mannschaften und Spiele reduzieren. Auf 4 Spiele begrenzen, dann passt es vermutlich. Die anderen Spiele werden dann halt notfalls kampflos verloren. Wo ist das Problem?
Ansonsten dürfen sicherlich gerne Konzepte eingereicht werden, die für die Allgemeinheit besser passen.

Spiele werden kampflos für die Heimmannschaft gewertet. Ist ne Lösung.
Ohne persönlich zu werden und auch ausschließlich auf diesen Post bezogen: Das ist mit das Dümmste was ich seit langem auf diesem Board gelesen habe.
Vereinsarbeit, soziale Aufgabe, Anbieten von Sportangeboten, Nachwuchsprobleme in den Fußballvereinen etc. scheint dir scheinbar fremd zu sein. Mal ganz abgesehen von finanziellen Aspekten oder dem Spaß am Wettkampf an sich
__________________
Just did it!

Geändert von Skuriles (05.08.2020 um 12:58 Uhr).
Skuriles ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.