Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.05.2020, 18:14   #1351
Ken Rosenberg
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2.188
Der Rapper Juse Ju hat es vor ein paar Jahren bezüglich Verschwörungstheoretikern bereits perfekt auf den Punkt gebracht.

„Was ist das denn für 'ne Verschwörung, wenn so ein Spast wie du das weißt?“

Besser kann man es nicht sagen. Wenn es eine Verschwörung gibt muss sie ziemlich schlecht sein wenn ich sie bei Facebook lesen muss, unter links die mit .ru enden.
__________________
Ken Rosenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2020, 19:01   #1352
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 12.249
Was ist denn jetzt mit der heutigen Zwangsimpfung durch Bill Gates? Werde langsam ungeduldig.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2020, 19:15   #1353
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.397
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Was ist denn jetzt mit der heutigen Zwangsimpfung durch Bill Gates? Werde langsam ungeduldig.
Sein Windows installiert gerade noch Updates. Danach geht es dann ganz bestimmt los. Also nachdem er die Liste aller Bewohner der Erde in Excel geladen und dann alphabetisch sortiert hat ...
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Und an der Spitze dieser Melange aus Selbstmitleid, Ignoranz und simplem Schwachsinn: Sarah Wagenknecht und Alice Schwarzer" - Philip Simon
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei

Geändert von y2jforever (15.05.2020 um 19:20 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2020, 20:56   #1354
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 08.07.2004
Beiträge: 4.964
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Was ist denn jetzt mit der heutigen Zwangsimpfung durch Bill Gates? Werde langsam ungeduldig.
Ich hatte heute einen Brief der neuen Weltordnung im Briefkasten und für mein Zeichen der Treue heute nur im nWo Shirt draußen gewesen.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 13:39   #1355
DaDamien86
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.03.2017
Beiträge: 331
Ich hab ein sozial Experiment draus gemacht. Ich laufe seit 2 Wochen mit einer Maske rum wo drauf steht #ichbinimwiderstand. Zu köstlich was man erlebt... Wobei dass eigentlich eher darauf hinweisen sollte dass ich die Maske zwar trage, aus Rücksicht meiner Mitmenschen gegenüber, aber höchst wissenschaftlich fest steht, daß stofffetzen vor der Nase exakt nix bringen. Und das kann man auch jeden Tag in meinem Laden beobachten. Alle nur am fummeln ^^
DaDamien86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2020, 19:53   #1356
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.809
Höchste monatliche Todeszahl seit 1993 in Schweden. Soviel dazu ob der schwedische Weg wirklich erstrebenswert wäre. Also ich bin froh dass wir dieses Experiment bei uns nicht gemacht haben.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 08:51   #1357
Skuriles
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 2.652
Was ich krass finde, ist dass man jetzt ab 1.6. Versammlungen und private Feiern in BW bis 100 Personen erlauben will. 500 ab 1.7. und 1000 ab 1.8.

Für Kulturveranstaltungen, Kino, Theater etc. verstehe ich es ja, aber privat? Als ob bei einer Hochzeit irgendeiner auf den Abstand achtet.

An sich hat man stark rückläufige Zahlen und ich finde es auch okay die Lockerungen voranzutreiben, aber das ist irgendwie so von -1000 auf +1 Mio in kürzester Zeit.
Aktuell darf man mit maximal zwei Haushalten vor der die Tür, in 1,5 Wochen dann mit 100 feiern (natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln)?
Das mutet irgendwie schräg an, bzw. hätte ich hier auf jeden Fall eine Trennung zwischen privat und gewerblich gemacht.

Aber mal abwarten ob es tatsächlich so verabschiedet wird.
__________________
Just did it!
Skuriles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 09:47   #1358
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 16.782
Tja, der soziale und wirtschaftliche Druck wird halt immer größer. Die Menschen kommen weder persönlich noch ökonomisch mit der Situation klar.

Ich glaube, dass am Ende der Krise sehr viele Stimmen die aktuellen Schutzbestimmungen verurteilen werden, obwohl sie uns (bislang) vor einer medizinischen Katastrophe bewahrt haben.
__________________
Respektlosigkeit ist ein Gift, das andere fast genauso schmerzhaft vergiftet wie Dich selbst.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 11:34   #1359
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 17.147
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Tja, der soziale und wirtschaftliche Druck wird halt immer größer. Die Menschen kommen weder persönlich noch ökonomisch mit der Situation klar.

Ich glaube, dass am Ende der Krise sehr viele Stimmen die aktuellen Schutzbestimmungen verurteilen werden, obwohl sie uns (bislang) vor einer medizinischen Katastrophe bewahrt haben.
Sehe ich auch so.

Die Stimmung kippt und nun ist man bemüht der Gesellschaft möglich schmackhafte Zuckerstücke aka Lockerungen hinzuwerfen um die Lage kontrollierbar zu halten.

Ob das am Ende sinnvoll ist, weiß niemand. Aber im Moment sehe ich da auch keine bessere Lösung ohne zu riskieren das der Aufruhr komplett eskaliert.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 12:20   #1360
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.667
Schade, dass es hier auf dem Board keine Like-Funktion gibt. Ich würde am liebsten allen Postings aufwärts zwei davon geben. Allerdings ausdrücklich nur bis einschließlich Face.

Zitat:
Zitat von DaDamien86 Beitrag anzeigen
Ich hab ein sozial Experiment draus gemacht. Ich laufe seit 2 Wochen mit einer Maske rum wo drauf steht #ichbinimwiderstand. Zu köstlich was man erlebt... Wobei dass eigentlich eher darauf hinweisen sollte dass ich die Maske zwar trage, aus Rücksicht meiner Mitmenschen gegenüber, aber höchst wissenschaftlich fest steht, daß stofffetzen vor der Nase exakt nix bringen. Und das kann man auch jeden Tag in meinem Laden beobachten. Alle nur am fummeln ^^
Ein rücksichtsloser Typ baut sich aus dem Nichts vor dir auf einem Fest auf - und spuckt dir einen dicken Gelben ins Gesicht. Ekelig, oder?

Und jetzt stell dir vor...

Spoiler:
der Idiot macht das mit einer Maske auf. Genauso ekelig?
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe

Geändert von Der Zerquetscher (20.05.2020 um 12:26 Uhr).
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 12:34   #1361
DaDamien86
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.03.2017
Beiträge: 331
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Schade, dass es hier auf dem Board keine Like-Funktion gibt. Ich würde am liebsten allen Postings aufwärts zwei davon geben. Allerdings ausdrücklich nur bis einschließlich Face.



Ein rücksichtsloser Typ baut sich aus dem Nichts vor dir auf einem Fest auf - und spuckt dir einen dicken Gelben ins Gesicht. Ekelig, oder?

Und jetzt stell dir vor...

Spoiler:
der Idiot macht das mit einer Maske auf. Genauso ekelig?
Ich glaube du verstehst nicht worauf ich hinaus will. Jede Quelle über die Masken pflicht sagt im Prinzip, dass die Masken Pflicht in dieser Form Unsinn ist. Sinn würde es nur machen, wenn wir ffp2 oder 3 Masken benutzen würden. Ein Baumwoll oder synthetischer Stoff schützt überhaupt nicht, da ein korrektes tragen in der Praxis eh nicht funktioniert. Da die ffp2 Masken aber knapp sind und aus guten Grund in den medizinischen Sektor gehören, können wir uns die nummer eigentlich schenken. Wenn du einer potentiell infizierten Person beim Einkaufen über den Weg läufst, aber 1,5m Abstand hältst, so schützt dich das genauso gut. Aber weil unsere Regierung jetzt mal was machen wollte laufen wir alle mit den Masken rum.

Ich halte mich aus Rücksicht gegenüber meiner Mitmenschen dran, nicht jeder beschäftigt sich tatsächlich damit und viele haben nach wie vor Angst. Was ich dann aber auf meine Maske schreibe, soll dann doch bitte mir überlassen werden.
DaDamien86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 12:49   #1362
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 17.147
Du magst nicht komplett Unrecht haben, aber wenn ich sehe was in meiner Maske nach einem Einkauf an Feuchtigkeit etc. hängen geblieben ist und ebend nicht in der Luft verteilt wurde, dann bin ich überzeugt das meine Maske was bringt. Und wenn es nur minimal wirkt ist das immer noch mehr als ohne.

Ich weiß auch gar nicht was Leute für Probleme mit so einer Maske haben. Es wird doch wohl möglich sein sowas für einen Einkauf zu tragen ohne sich gleich in seiner persönlichen Freiheit eingeschenkt zu fühlen und einen faschistischen Staatsstreich aufziehen zu sehen. Es ist eine fuc**** Maske, nicht mehr.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 13:40   #1363
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.525
Zitat:
Zitat von DaDamien86 Beitrag anzeigen
Ich glaube du verstehst nicht worauf ich hinaus will. Jede Quelle über die Masken pflicht sagt im Prinzip, dass die Masken Pflicht in dieser Form Unsinn ist. Sinn würde es nur machen, wenn wir ffp2 oder 3 Masken benutzen würden. Ein Baumwoll oder synthetischer Stoff schützt überhaupt nicht, da ein korrektes tragen in der Praxis eh nicht funktioniert. Da die ffp2 Masken aber knapp sind und aus guten Grund in den medizinischen Sektor gehören, können wir uns die nummer eigentlich schenken. Wenn du einer potentiell infizierten Person beim Einkaufen über den Weg läufst, aber 1,5m Abstand hältst, so schützt dich das genauso gut. Aber weil unsere Regierung jetzt mal was machen wollte laufen wir alle mit den Masken rum.

Ich halte mich aus Rücksicht gegenüber meiner Mitmenschen dran, nicht jeder beschäftigt sich tatsächlich damit und viele haben nach wie vor Angst. Was ich dann aber auf meine Maske schreibe, soll dann doch bitte mir überlassen werden.
Eine Baumwollmaske mag nicht so gut helfen wie die von dir genannten, aber sicherlich mehr, als wenn man keine Masken trüge.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 13:59   #1364
DaDamien86
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.03.2017
Beiträge: 331
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Du magst nicht komplett Unrecht haben, aber wenn ich sehe was in meiner Maske nach einem Einkauf an Feuchtigkeit etc. hängen geblieben ist und ebend nicht in der Luft verteilt wurde, dann bin ich überzeugt das meine Maske was bringt. Und wenn es nur minimal wirkt ist das immer noch mehr als ohne.

Ich weiß auch gar nicht was Leute für Probleme mit so einer Maske haben. Es wird doch wohl möglich sein sowas für einen Einkauf zu tragen ohne sich gleich in seiner persönlichen Freiheit eingeschenkt zu fühlen und einen faschistischen Staatsstreich aufziehen zu sehen. Es ist eine fuc**** Maske, nicht mehr.
Ich trage sie doch, unaufgefordert und habe mir genug davon zugelegt, das immer eine griffbereit ist, sei es auf der Arbeit, im Auto oder sonst wo.

Ich behaupte auch nicht irgendwas sondern ziehe meine Informationen aus den üblichen Medien, den Anstoß dazu das die Masken pflicht Unsinn ist, hab ich aus dem deutschlandfunk, was nun wirklich nicht zu den unseriösen Medien zählt.

Vor allem beziehe ich mich auf das hier: https://www.deutschlandfunk.de/welta...icle_id=475525

Der Artikel ist schon ein bisschen älter, allerdings dachte ich mir da schon "so ganz Unrecht hat er da nicht". Dazu kommt, daß ich eine Filiale in einem Outlet Park leite. Und ich sehe es jeden Tag hunderte Male, dass das was in dem Artikel steht der Praxis entspricht. Ich kann das jetzt natürlich nicht als wissenschaftliche Studie sehen, aber ich habe einen kundenzähler an der Tür und im Schnitt 700-800 Leute im Laden. Die Leute kriegen das einfach nicht gebacken und ich hab noch schiss, dass mir das ordungsamt den Laden dicht macht.

Und nochmal, ich nehme die ganze Thematik durchaus ernst, es muss aber doch bitte eine gewisse Rationalität an den Tag gelegt werden. Das ist doch bei den lockerungen genau das selbe, kann mir mal bitte mal einer erklären warum ausgerechnet die Bundesliga als erstes das okay zum Spielen bekommen hat? Ist das virologisch sinnvoll? Dabei bin ich Fußball Fan... Die meisten Menschen dürfen/müssen wieder arbeiten, aber Kinderbetreuung geht nicht?
DaDamien86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 14:00   #1365
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.667
Zitat:
Zitat von DaDamien86 Beitrag anzeigen
Ich glaube du verstehst nicht worauf ich hinaus will. Jede Quelle über die Masken pflicht sagt im Prinzip, dass die Masken Pflicht in dieser Form Unsinn ist. Sinn würde es nur machen, wenn wir ffp2 oder 3 Masken benutzen würden. Ein Baumwoll oder synthetischer Stoff schützt überhaupt nicht, da ein korrektes tragen in der Praxis eh nicht funktioniert. Da die ffp2 Masken aber knapp sind und aus guten Grund in den medizinischen Sektor gehören, können wir uns die nummer eigentlich schenken. Wenn du einer potentiell infizierten Person beim Einkaufen über den Weg läufst, aber 1,5m Abstand hältst, so schützt dich das genauso gut. Aber weil unsere Regierung jetzt mal was machen wollte laufen wir alle mit den Masken rum.

Ich halte mich aus Rücksicht gegenüber meiner Mitmenschen dran, nicht jeder beschäftigt sich tatsächlich damit und viele haben nach wie vor Angst. Was ich dann aber auf meine Maske schreibe, soll dann doch bitte mir überlassen werden.
Zunächst mal schön, dass du dich an die Regeln hältst. Alles, was wir jetzt hier besprechen, ist also akademischer Natur und voll im grünen Bereich.

Was den Sinn (oder Unsinn) von Masken angeht, so gehen unsere Meinungen allerdings weit auseinander. Denn du übersiehst meines Erachtens einen elementaren Punkt, und zwar die Crux der Antwort auf die vielen Fragen dieser Tage. Nämlich die, dass eine Infektion nicht gleich eine Infektion ist. Genauso wie ein Schlangenbiss nicht ein Schlangenbiss ist. Einmal erwischt dich eine Giftschlange voll in die Vene, am Bauch, mit frisch gefüllter Giftblase. Eine andere Schlange derselben Spezies trifft dich nicht richtig, injiziert nur einen Teil des Gifts, in den Finger, der Rest geht daneben. Außerdem war der Giftvorrat noch gar nicht voll aufgefüllt, weil ein paar Stunden zuvor eine Maus dran glauben musste. Die Auswirkungen der beiden Bisse werden völlig unterschiedlich sein in ihrer Heftigkeit. Und ganz ähnlich ist es bei einer Infektion mit einem Virus. Das Corona-Virus zum Beispiel vermehrt sich, indem es Zellen deiner Lunge reprogrammiert, damit die weitere Viren herstellen. Aus solch einer reprogrammierten Zelle treten, nachdem die Zelle im Verlauf des Befalls abstirbt, tausende neue Viren aus, die sich wiederum neue Zellen deiner Lunge suchen, um die zu befallen und in der Folge zu töten. Das ist auch der Grund, warum die Lunge so oft so schlimmen Schaden nimmt bei einer Infektion mit Corona. Dein Immunsystem wiederum versucht, die Eindringlinge, also die Viren so schnell wie möglich zu bekämpfen - bevor zu viele Lungenzellen zerstört worden sind. Der Kampf des eigenen Körpers gegen eine Infektion ist also immer ein Wettlauf gegen die Zeit.

Und nun stell dir vor, bei solch einer mathematisch exponentiellen Ausbreitung des Pathogens/Virus ist die Menge der eindringenden Viren 2000 (Wahrscheinlich sind es wesentlich mehr, aber machen wir es anschaulich). Innerhalb weniger Tage werden Millionen Zellen deiner Lunge zerstört sein, weil sich die Viren eben auf oben geschildertem Wege in der Lunge vermehren. Und jetzt stell dir vor, bei deiner Infektion hast du nicht 2000 Viren in die Lunge bekommen, sondern 2.000.000. Und diese zwei Millionen verbreiten sich exponentiell auf dieselbe Weise wie die 2000. Was meinst, in welchem Fall hat dein Immunsystem mehr Zeit zu reagieren?! Und genau aus diesem Grund sind Masken für jeden informierten Menschen eine solch sinnvolle Not-(!)Lösung. Es stimmt nämlich, was du sagst. Man darf sich auch mit Maske nicht in falscher Sicherheit wiegen. Auch mit Maske droht eine Infektion, wenn man einem Infizierten zu nahe kommt. Aber die Infektion verläuft aller Wahrscheinlichkeit nicht so schlimm, als wenn dir ein Infizierter (ohne Maske) aus nächster Nähe ins Gesicht atmet. Denn natürlich fängt die Maske einen Großteil der Feuchtigkeit und erst recht die großen Tropfen Speichel (und damit den Großteil der Viren) auf. Das heißt, du hast vermutlich keine Hyperinfektion, sondern eine leichtere Infektion mit vermutlich leichterem Verlauf. Oder, mit Glück, sogar gar keinem merklichen Verkauf. Der Grund, warum zum Beispiel so überdurchschnittlich viele junge Mediziner in der Lombardei starben oder auch der chinesische Mediziner Li Wengliang (also Menschen, die nicht zu Risikogruppen zählen), ist wahrscheinlich der, dass sie es mit einer besonders hohen Dosis an Viruslast bei der Infektion zu tun bekamen. Die arbeiteten immerhin mit Schwerkranken. Ganz nah. Und manchmal nicht von Anfang an mit dem nötigen Schutz.

Hier ein paar interessante Links zu dem Thema:

https://www.fr.de/panorama/coronavir...-13767249.html

https://www.stern.de/gesundheit/viru...--9238206.html

https://www.tagesspiegel.de/wissen/c.../25736624.html
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 16:00   #1366
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 16.782
Zitat:
Zitat von DaDamien86 Beitrag anzeigen
Ich glaube du verstehst nicht worauf ich hinaus will. Jede Quelle über die Masken pflicht sagt im Prinzip, dass die Masken Pflicht in dieser Form Unsinn ist.
Nein, sagen sie nicht.

Inzwischen "weiß" jeder Hinz und Kunz irgendetwas, das "eindeutig bewiesen" ist. Wo das Virus entstanden ist, wie gefährlich es ist, wie es alles (nicht) übertragen werden kann, usw.

Dabei weiß NIEMAND etwas mit Sicherheit. Es gibt nur Studien, empirische Daten und einige sehr wahrscheinliche Informationen über die Herkunft. Aber von einem "Wissen" sind wir noch weit - vielleicht Jahre - entfernt.
Selbst die weit verbreitete Annahme, dass keine Luftübertragung stattfinden kann, wackelt inzwischen.

Kurzum, die Quellen die aktuell sensationell verkünden, dass "jetzt So-Und-So bewiesen wurde", verkaufen nur heiße Luft. Teilweise um Auflage und Aufmerksamkeit zu generieren. Teilweise um ihre Agenda zu propagieren.

Ich rede mal wieder von Dir, Axel Springer.
__________________
Respektlosigkeit ist ein Gift, das andere fast genauso schmerzhaft vergiftet wie Dich selbst.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 16:39   #1367
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.667
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Nein, sagen sie nicht.

Inzwischen "weiß" jeder Hinz und Kunz irgendetwas, das "eindeutig bewiesen" ist. Wo das Virus entstanden ist, wie gefährlich es ist, wie es alles (nicht) übertragen werden kann, usw.

Dabei weiß NIEMAND etwas mit Sicherheit. Es gibt nur Studien, empirische Daten und einige sehr wahrscheinliche Informationen über die Herkunft. Aber von einem "Wissen" sind wir noch weit - vielleicht Jahre - entfernt.
Selbst die weit verbreitete Annahme, dass keine Luftübertragung stattfinden kann, wackelt inzwischen.

Kurzum, die Quellen die aktuell sensationell verkünden, dass "jetzt So-Und-So bewiesen wurde", verkaufen nur heiße Luft. Teilweise um Auflage und Aufmerksamkeit zu generieren. Teilweise um ihre Agenda zu propagieren.

Ich rede mal wieder von Dir, Axel Springer.
So ist es.

Das mit der "Luft-/Aerosolübertragung" fand ich auch spannend. Zumal die vor ein paar Tagen noch ganz anders gehandelt wurde. Es bleibt einem vorerst nur übrig, vorsichtig zu sein und logisch klingende Zusammenhänge wenigstens vorerst als potentiell triftig zu betrachten.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 16:52   #1368
DaDamien86
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.03.2017
Beiträge: 331
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Nein, sagen sie nicht.

Inzwischen "weiß" jeder Hinz und Kunz irgendetwas, das "eindeutig bewiesen" ist. Wo das Virus entstanden ist, wie gefährlich es ist, wie es alles (nicht) übertragen werden kann, usw.

Dabei weiß NIEMAND etwas mit Sicherheit. Es gibt nur Studien, empirische Daten und einige sehr wahrscheinliche Informationen über die Herkunft. Aber von einem "Wissen" sind wir noch weit - vielleicht Jahre - entfernt.
Selbst die weit verbreitete Annahme, dass keine Luftübertragung stattfinden kann, wackelt inzwischen.

Kurzum, die Quellen die aktuell sensationell verkünden, dass "jetzt So-Und-So bewiesen wurde", verkaufen nur heiße Luft. Teilweise um Auflage und Aufmerksamkeit zu generieren. Teilweise um ihre Agenda zu propagieren.

Ich rede mal wieder von Dir, Axel Springer.
Ich lese grundsätzlich keine Springer Presse

Ich versuche tatsächlich nur zu reden. In einem jeden von uns geht in diesen Zeiten ne Menge durch den Kopf, ob man es nun zu gibt, oder nicht. Mein bildet sich seine Meinung und guckt, ob man denn nun so sehr daneben liegt. Die Nachricht dass der erste positive corona test in Frankreich am 27. Dezember war, hat so ziemlich (zumindest theoretisch) alles mit dem, was man so wusste ziemlich über den Haufen geworfen. Man weiß nicht mal seit wann das hier ist, das das tatsächlich der einzige Fall in Europa gewesen sein soll, den man zufällig gefunden hat ist mir zu heikel.

Ich kann auch den Ausführungen vom Zerquetscher folgen, aber man wird durch diese Gewissheit, dass man nichts weiß ständig in seinem eigenen Versuch, das ganze zu begreifen irgendwie wieder erschüttert, weil irgendwo ein Fakt auftaucht, der genau das Gegenteil behauptet.

Wie gesagt, ich lese diesen ganzen Verschwörungsquatsch nicht mal, ist mir zu anstrengend xD. Das nehme ich so aus den Medien.
DaDamien86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 19:17   #1369
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.397
Zitat:
Zitat von DaDamien86 Beitrag anzeigen
Die Nachricht dass der erste positive corona test in Frankreich am 27. Dezember war, hat so ziemlich (zumindest theoretisch) alles mit dem, was man so wusste ziemlich über den Haufen geworfen. Man weiß nicht mal seit wann das hier ist, das das tatsächlich der einzige Fall in Europa gewesen sein soll, den man zufällig gefunden hat ist mir zu heikel.
Du solltest Dich nicht so an dieser Information festbeißen. Man geht davon aus, das ein Infizierter ohne Schutzmaßnahmen ~3 weitere Leute ansteckt. So eine Zahl ist dann der Mittelwert über eine große Menge an Personen. Abhängig vom persönlichen Lebensumständen und Verhalten (und auch einfach schierem Glück) kann diese Zahl stark schwanken. Einzelne Infektionsketten können leicht abreißen. Jemand kommt aus China wieder, trägt das Virus in sich. Während des Fluges kann man jemanden anstecken, muss aber nicht. Eventuell war die Person zu diesem Zeitpunkt z.B. einfach noch nicht infektiös und konnte den Virus daher nicht (oder nur schwer) verbreiten oder es war halt Glück. Dann Weihnachten zu Hause was auch relativ wenig Kontakt ist, danach KH. Andere Menschen stecken dafür deutlich mehr an (in Heinsberg war es ein Ehepaar bei einer Karnevalsveranstaltung).

Im Endeffekt ist die Ansteckung eine Art Zufallsexperiment. Du hast eine gewisse, garnicht so große Wahrscheinlichkeit jemanden anzustecken. Diese Wahrscheinlichkeit wächst natürlich wenn man längeren und/oder nahen Kontakt hat. Das Verhalten und die Umstände bestimmen dann wie oft "gewürfelt" wird. Wenn diese Chance jetzt zum Beispiel 1/6 ist und man mit 6 Personen einen eng genug Kontakt hatte, steckt man im Schnitt eine Person an. Im Endeffekt ist es aber als wenn man 6 mal würfelt und wenn man eine 6 würfelt ist die Person angesteckt. Wenn Du und ich jeweils 6 mal würfeln ist das Ergebnis aber halt nicht Aussagekräftig. Es kann sein das ich 5 Leute "anstecke" und Du keinen. Auf ein mittel von ~1 Person kommt man wahrscheinlich erst, sobald genug Leute das Experiment mitmachen. Dazu schwankt die Anzahl der Leute mit denen man Kontakt hat halt stark. Die auf der Karnevalsfeier würfeln 100 mal, der Typ der von der Geschäftsreise kommt vielleicht nur 2 mal. Sowohl die Würfelergebnisse als auch die Anzahl der Würfe mitteln sich wenn man genug Personen betrachtet raus. Für die einzelne Person hat dies jedoch keine Aussage.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Und an der Spitze dieser Melange aus Selbstmitleid, Ignoranz und simplem Schwachsinn: Sarah Wagenknecht und Alice Schwarzer" - Philip Simon
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 19:22   #1370
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 16.782
Zitat:
Zitat von DaDamien86 Beitrag anzeigen
Ich lese grundsätzlich keine Springer Presse

Ich versuche tatsächlich nur zu reden. In einem jeden von uns geht in diesen Zeiten ne Menge durch den Kopf, ob man es nun zu gibt, oder nicht. Mein bildet sich seine Meinung und guckt, ob man denn nun so sehr daneben liegt. Die Nachricht dass der erste positive corona test in Frankreich am 27. Dezember war, hat so ziemlich (zumindest theoretisch) alles mit dem, was man so wusste ziemlich über den Haufen geworfen. Man weiß nicht mal seit wann das hier ist, das das tatsächlich der einzige Fall in Europa gewesen sein soll, den man zufällig gefunden hat ist mir zu heikel.

Ich kann auch den Ausführungen vom Zerquetscher folgen, aber man wird durch diese Gewissheit, dass man nichts weiß ständig in seinem eigenen Versuch, das ganze zu begreifen irgendwie wieder erschüttert, weil irgendwo ein Fakt auftaucht, der genau das Gegenteil behauptet.

Wie gesagt, ich lese diesen ganzen Verschwörungsquatsch nicht mal, ist mir zu anstrengend xD. Das nehme ich so aus den Medien.
Diese Herkunfts-Geschichte ist ein schönes Beispiel. Vor einer Woche habe ich dazu (indirekt) von einer Freundin die Aussage gehört "Inzwischen ist ja auch klar, dass der erste Corona-Patient aus Frankreich stammt." Sie hat das als Indiz eingeordnet, dass man >dem Mainstream< nicht glauben kann.

Gelesen hatte sie das wohl in der "Welt". So viel zu meinem letzten Satz in meinem vorherigen Beitrag.

Wenn ich an diese Story denke, kommen mir folgende zwei Gedanken:
1. Wo das Virus her kommt, war mir bisher völlig egal. Natürlich muss das untersucht werden, sowohl um die Krankheitsevolution zu verstehen als auch im Interesse einer Aufklärung. Aber für unsere aktuelle Situation ist das egal. - Trotzdem wurden in den letzten Wochen viele Stories verbreitet (chinesisches Labor, konstruierter Killer-Virus, verbreitet durch "Europa", Herkunft in Frankreich), die allesamt mit politischem Interesse diskutiert wurden. Primär von den USA um das eigene Versagen irgendwie auf andere Länder abzuwälzen. Die Frankreich-Story wird aktuell auch vor allem diskutiert, um im nächsten Satz die Glaubwürdigkeit von Regierung, RKI, etc. zu torpedieren. Obwohl die Herkunft darüber gar nichts aussagt. - Wieso richtet das dann bei Dir (und anderen) so eine Sinnkrise aus?

2. Ich habe bislang von einem Fall gehört, wo das Virus in Frankreich nachgewiesen wurde. Ich kann mir das durchaus auch vorstellen, aber bei einem Fall halte ich auch ein "false positive" nicht für ausgeschlossen. Oder Covid war tatsächlich schon länger in einer deutlich weniger adaptiven Variante auf dem Globus unterwegs und ist dann (in China?) gefährlich mutiert.
Grundsätzlich orientiere ich mich lieber an den "großen Daten". Da die Lungenkrankheit zunächst in China in großem Maßstab und hoher Sterblichkeit ausgebrochen ist, gehe ich persönlich weiterhin davon aus, dass die Krankheit da ausgebrochen bzw. entscheidend mutiert ist. Dass die Krankheit in Frankreich ausbricht, dort folgenlos bleibt (vereinfacht: eine Infektion, kein Toter), dann in China katastrophale Folgen hat, wieder nach Europa zurückkehrt und plötzlich auch in Frankreich wütet, ist einfach ein unwahrscheinliches Szenario.
Trotzdem würde ich das schon aus Prinzip nicht ausschließen. Vielleicht fehlt uns ja entscheidendes Puzzle-Stein, mit dem die Story Sinn ergibt. So wie bei all den anderen wissenschaftlichen Entdeckungen der Menschheitsgeschichte, wo der Irrglaube gar nicht so weit von der Realität entfernt war.

Im Prinzip bestätigt die ganze Frankreich-Geschichte nur meinen Standpunkt, den ich zuletzt gerade gegenüber Verschwörungstheoretikern andauernd wiederholt habe: Aktuell "weiß" niemand was. Der Knackpunkt ist, dass viele Leute das Gegenteil vorgeben, glauben und unkritisch unbewiesene Mutmaßungen weiter verbreiten.

Wenn es sich dabei einfach nur um aktuelle Irrtümer handelt, ist das menschlich. Wie bei der Verbreitung über die Luft, wo man sich scheinbar geirrt hat.

Bedenklich sind die vielen meinungsmanipulierenden Stories, hinter denen meist eine Agenda oder eine Weltsicht steht. Da wird dann die wissenschaftliche Vorsicht nicht nur aus dem Fenster geworfen, man konstruiert vorsätzliche falsche Aussagen (wie die Sinnlosigkeit von Masken) um die eigene politische Agenda zu beeinflussen.

Darum meine Aussage: Jeder der aktuell vorgibt etwas zu wissen, erzählt Quatsch.
Und in dem Sinne empfehle ich Dir Dein Unwissen zu umarmen. Wir Menschen "wissen" ohnehin viel, viel weniger als wir glauben. Etwas mehr Bescheidenheit würde uns gut tun. =)
__________________
Respektlosigkeit ist ein Gift, das andere fast genauso schmerzhaft vergiftet wie Dich selbst.

Geändert von Nani (20.05.2020 um 19:23 Uhr).
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 19:43   #1371
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 8.043
Was mir übrigens zu dem Thema "Masken beschneiden Grundrechte" einfiel war die Frage, wie klein eigentlich Selbstbewusstsein oder....andere Äußerlichkeiten (bei Herrschaften) sein müssen, dass man sich von einem kleinen Stück Stoff (als "Maulkorb verunglimpft, obwohl man damit sprechen kann) so gegängelt fühlt.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 20:28   #1372
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.023
Zitat:
Zitat von Stefan "Effe" Effenberg Beitrag anzeigen
Was mir übrigens zu dem Thema "Masken beschneiden Grundrechte" einfiel war die Frage, wie klein eigentlich Selbstbewusstsein oder....andere Äußerlichkeiten (bei Herrschaften) sein müssen, dass man sich von einem kleinen Stück Stoff (als "Maulkorb verunglimpft, obwohl man damit sprechen kann) so gegängelt fühlt.
Ist so, hinzu kommt noch das man das Ding ja nicht wirklich lange auf hat.

Sehr interessante Sichtweise auf die ganze Situation, die ich absolut Teile, hat dieser Herr
__________________
"Die Theorie ist praktisch, denn praktisch ist theoretisch die Praxis verbunden mit Wünschen und Träumen, doch hingegen der Theorie,trotzt die Praxis recht häufig theoretisch der Praxis und man wünscht sich zu Träumen!“

Geändert von MegultronF (20.05.2020 um 20:29 Uhr).
MegultronF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 20:34   #1373
DaDamien86
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.03.2017
Beiträge: 331
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Diese Herkunfts-Geschichte ist ein schönes Beispiel. Vor einer Woche habe ich dazu (indirekt) von einer Freundin die Aussage gehört "Inzwischen ist ja auch klar, dass der erste Corona-Patient aus Frankreich stammt." Sie hat das als Indiz eingeordnet, dass man >dem Mainstream< nicht glauben kann.

Gelesen hatte sie das wohl in der "Welt". So viel zu meinem letzten Satz in meinem vorherigen Beitrag.

Wenn ich an diese Story denke, kommen mir folgende zwei Gedanken:
1. Wo das Virus her kommt, war mir bisher völlig egal. Natürlich muss das untersucht werden, sowohl um die Krankheitsevolution zu verstehen als auch im Interesse einer Aufklärung. Aber für unsere aktuelle Situation ist das egal. - Trotzdem wurden in den letzten Wochen viele Stories verbreitet (chinesisches Labor, konstruierter Killer-Virus, verbreitet durch "Europa", Herkunft in Frankreich), die allesamt mit politischem Interesse diskutiert wurden. Primär von den USA um das eigene Versagen irgendwie auf andere Länder abzuwälzen. Die Frankreich-Story wird aktuell auch vor allem diskutiert, um im nächsten Satz die Glaubwürdigkeit von Regierung, RKI, etc. zu torpedieren. Obwohl die Herkunft darüber gar nichts aussagt. - Wieso richtet das dann bei Dir (und anderen) so eine Sinnkrise aus?

2. Ich habe bislang von einem Fall gehört, wo das Virus in Frankreich nachgewiesen wurde. Ich kann mir das durchaus auch vorstellen, aber bei einem Fall halte ich auch ein "false positive" nicht für ausgeschlossen. Oder Covid war tatsächlich schon länger in einer deutlich weniger adaptiven Variante auf dem Globus unterwegs und ist dann (in China?) gefährlich mutiert.
Grundsätzlich orientiere ich mich lieber an den "großen Daten". Da die Lungenkrankheit zunächst in China in großem Maßstab und hoher Sterblichkeit ausgebrochen ist, gehe ich persönlich weiterhin davon aus, dass die Krankheit da ausgebrochen bzw. entscheidend mutiert ist. Dass die Krankheit in Frankreich ausbricht, dort folgenlos bleibt (vereinfacht: eine Infektion, kein Toter), dann in China katastrophale Folgen hat, wieder nach Europa zurückkehrt und plötzlich auch in Frankreich wütet, ist einfach ein unwahrscheinliches Szenario.
Trotzdem würde ich das schon aus Prinzip nicht ausschließen. Vielleicht fehlt uns ja entscheidendes Puzzle-Stein, mit dem die Story Sinn ergibt. So wie bei all den anderen wissenschaftlichen Entdeckungen der Menschheitsgeschichte, wo der Irrglaube gar nicht so weit von der Realität entfernt war.

Im Prinzip bestätigt die ganze Frankreich-Geschichte nur meinen Standpunkt, den ich zuletzt gerade gegenüber Verschwörungstheoretikern andauernd wiederholt habe: Aktuell "weiß" niemand was. Der Knackpunkt ist, dass viele Leute das Gegenteil vorgeben, glauben und unkritisch unbewiesene Mutmaßungen weiter verbreiten.

Wenn es sich dabei einfach nur um aktuelle Irrtümer handelt, ist das menschlich. Wie bei der Verbreitung über die Luft, wo man sich scheinbar geirrt hat.

Bedenklich sind die vielen meinungsmanipulierenden Stories, hinter denen meist eine Agenda oder eine Weltsicht steht. Da wird dann die wissenschaftliche Vorsicht nicht nur aus dem Fenster geworfen, man konstruiert vorsätzliche falsche Aussagen (wie die Sinnlosigkeit von Masken) um die eigene politische Agenda zu beeinflussen.

Darum meine Aussage: Jeder der aktuell vorgibt etwas zu wissen, erzählt Quatsch.
Und in dem Sinne empfehle ich Dir Dein Unwissen zu umarmen. Wir Menschen "wissen" ohnehin viel, viel weniger als wir glauben. Etwas mehr Bescheidenheit würde uns gut tun. =)
Auch hier muss ich Einspruch erheben Du tust ja genau das, was ich auch tue. Mögliche Szenarien zu Ende denken. Die Meldung ist auch keine Verschwörungstheorie, auch abseits der Springer Presse auffindbar https://www.google.com/amp/s/www.spi...b56775c948-amp

Ja, ich weiß, steht da im Konjunktiv. Im selben Artikel steht auch, daß test 2 und 3 ebenfalls positiv waren. Hinzu kommt, dass die Meldung schon recht alt ist. Da nichts mehr gegenteiliges kam, gehe ich kurzum davon aus, dass der test auch beim vierten Mal positiv war, sonst müsste man ja definitiv bei so einer Meldung zurück rudern.

Renn ich wirklich so gegen die Wand? Ich frag das wirklich ganz untrollig und ernst, für mich ergeben in dieser kriese nur teilaspekte Sinn. Ich würde jetzt ungern Xavier Naidoo fragen

Um nochmal einen Schwenk zurück zu machen, ich glaube man muss immer erklären wie man zu solchen Schlussfolgerungen kommt. Und ich hab mich mit Aufkommen des Corona Virus gefragt, Pandemie, das gab's schon, lass mal nach lesen... Mit dem Wikipedia Artikel über die spanische Grippe angefangen und dann kopfsprung bis in eine Studie darüber aus 2007 glaube ich. Ich wollte nicht einfach so in die Kreissäge laufen sondern quasi wissen was kommt. Und so lässt sich das für mich nachvollziehen und stört mich dann auch nicht weiter.

Bei der spanischen Grippe machte die Hälfte der Toten Menschen zwischen 20-40 Jahren aus. Wir haben einen Durchschnitt von von 81 Jahren...

Der erste Fakt steht fest und der zweite wird mittlerweile von den Medien selbst relativiert, weil seit ein paar Tagen von "ist mit oder an corona verstorben..." gesprochen wird. Ist das eine Verschwörungstheorie? Ich hab das Montag so Im Auto im Radio beim deutschlandfunk vernommen, im Laufe der Berichterstattung mehrfach. Es werden kaum neue Infektionen gefunden, in meinem Landkreis waren es gestern ganze 3... Für mich sind folgende Thesen im Moment wahrscheinlich: die dicke Welle vom Virus ist schon durch, weil der Virus schon viel länger grassiert als angenommen, oder aber der Virus "war gar nicht so schlimm" (das soll keine Verharmlosung der Toten sein, wirklich nicht) und nun jagt eine Lockerung die nächste, weil man eine üble Regression aus der Wirtschaft erwartet.

Wie gesagt, ich will hier auf deutsch gesagt niemanden ans Bein pissen, es geht mir um die reine Logik und an Reptilien glaub ich nicht und die Religion von den Rothschilds ist mir schnuppe, die Erde ist rund und die Streifen am Himmel sind kondenzstreifen ohne Wirkstoff
DaDamien86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 21:35   #1374
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 8.043
Man sollte natürlich auch mal schauen, warum die Zahlen so sind - bzw sein können - wie sie sind. Ich finde, dass die Kontakteinschränkungen zwar nicht genau zum richtigen Zeitpunkt kamen - den kann ich als Nichtwissenschaftler nicht kennen - aber meiner Meinung nach keinen Tag zu früh.

Und die Maskenquote liegt zumindest hier bei mir im Markt und auch im ÖPNV bei deutlich über 85, wenn nicht gar 90%. Wir haben jetzt knapp 4 Wochen Maskenpflicht, ich finde, das zahlt sich aus und ist mit ein Beitrag, die Verbreitung des Virus zu erschweren, weil verhindern können wir das ohnehin nicht.

Mein Fazit bis hierher: Der Großteil trägt die Maske ohne zu moppern - und ein noch größerer trägt sie. Selbst Facebook-Rambos, die groß ankündigten, sich damit nicht zu zeigen wurden gesichtet^^ (also regionale hier)
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye

Geändert von Stefan "Effe" Effenberg (20.05.2020 um 21:38 Uhr).
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 22:22   #1375
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.397
Zitat:
Zitat von DaDamien86 Beitrag anzeigen
Auch hier muss ich Einspruch erheben Du tust ja genau das, was ich auch tue. Mögliche Szenarien zu Ende denken. Die Meldung ist auch keine Verschwörungstheorie, auch abseits der Springer Presse auffindbar https://www.google.com/amp/s/www.spi...b56775c948-amp
Da das auftreten eines einzelnen Falls (oder einer kleinen Menge an Fällen) keine Rückschlüsse auf die Gesamtsituation zulässt ist die Frage wann genau der erste Einzelfall aufgetreten ist für das Gesamtbild bestenfalls zweitrangig. Wie bereits weiter oben geschrieben: um das Ausbreitungsverhalten sinnvoll untersuchen zu können braucht man eine relativ große Anzahl von Fällen.

Ansonsten ist ein gutes Anzeichen dafür, dass die Bevölkerung (egal wo) nicht ausreichend durchseucht ist wenn man sich die Zahlen für Hotspots wie Norditalien oder New York anguckt. In New York sind in 2 Monaten 254% mehr Menschen gestorben als normal. In vielen anderen Ländern (Italien, UK, Spanien, Frankreich, Holland, Belgien) 40%-60% mehr, trotz (oft zu spät) eingeführter Lockdown Maßnahmen (Quelle für die Zahlen: New York Times). In Deutschland haben wir nur eine leichte Übersterblichkeit wegen den frühen Maßnahmen.

Selbst wenn es einen frühen Fall gab und der sich rasant ausgebreitet hat (was er ja anscheinend nicht hat) hilft es uns nicht weiter, wenn statt 0.5% der Bevölkerung 5% der Bevölkerung durchseucht sind. Das wird ab mehr als 50% interessant. Das wären also mal eben knapp 100.000 Tote mehr in Deutschland. Ist jetzt ein Risiko das ich persönlich nicht eingehen wollen würde (zumal das auch leicht deutlich über eine Million Tote werden kann wenn es doch die viel wahrscheinlicheren 0.5% sind und da sind die Folgen des kollabierenden Gesundheitssystems noch nicht mit eingerechnet).
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Und an der Spitze dieser Melange aus Selbstmitleid, Ignoranz und simplem Schwachsinn: Sarah Wagenknecht und Alice Schwarzer" - Philip Simon
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei

Geändert von y2jforever (20.05.2020 um 22:23 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.