Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.03.2022, 21:51   #551
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.808
Genau das glaube ich einfach nicht. Die MAD-Theorie gilt nach wie vor, niemand hat letztendlich Interesse an Atomschlagen weil es keine auf den Gegner begrenzte Auswirkung gibt. Putin würde schäumen, toben, wüten, aber er schießt nicht mit Atomwaffen, weil dann von Russland wie er es "liebt" nichts mehr übrig bliebe.

Aber mal abwarten wie es weitergeht, vielleicht können sich die Ukrainer mit unseren Waffenlieferungen und den Aufklärungsdiensten lange genug verteidigen bis die ganze Sache für Russland zu teuer und schmerzhaft wird. Noch glaube ich aber nicht dass die Sanktionen alleine etwas bewirken.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 22:28   #552
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.115
Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen
Genau das glaube ich einfach nicht. Die MAD-Theorie gilt nach wie vor, niemand hat letztendlich Interesse an Atomschlagen weil es keine auf den Gegner begrenzte Auswirkung gibt. Putin würde schäumen, toben, wüten, aber er schießt nicht mit Atomwaffen, weil dann von Russland wie er es "liebt" nichts mehr übrig bliebe.

Aber mal abwarten wie es weitergeht, vielleicht können sich die Ukrainer mit unseren Waffenlieferungen und den Aufklärungsdiensten lange genug verteidigen bis die ganze Sache für Russland zu teuer und schmerzhaft wird. Noch glaube ich aber nicht dass die Sanktionen alleine etwas bewirken.
Ich verstehe, was du meinst, aber du unterstellst zum einen eine absolute Zurechnungsfähigkeit bei Putin, was zuletzt teilweise in Zweifel gezogen wurde, zum anderen: Die MAD-Doktrin geht meines Erachtens eher von einem Nuklearschlag gegen NATO-Partner aus. Wenn Putin also einen nuklearen Angriff auf Kiew wagt, wird der Westen zwangsläufig den Zweitschlag gegen Russland einsetzen? Ich halte das keineswegs für sicher und Putin vermutlich auch nicht, also sollte man ihn auch nicht bis dahin reizen. Wie gesagt, es ist ja nicht so, als wäre der Westen tatenlos, die Sanktionen sind da, sie wirken, brauchen aber auch ihre Zeit, bis sie ihre volle Wirkung entfalten. Ein militärischer Eingriff in der Ukraine würde also nur für eine neue Eskalationsstufe sorgen. Bei allem Bedauern für die Menschen in der Ukraine, auch für die scheint das derzeit keine sinnvolle Option zu sein.
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 23:41   #553
Erwin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 3.833
Zitat:
Zitat von Duke of Bridgewater Beitrag anzeigen
Putin erinnert mich an Napoleon, der ja auch ein heruntergewirtschaftetes Land übernahm und zunächst recht schnell an Statur und Ansehen gewann, indem er seinem Land neue Stärke gab. Beide gingen äußerst rücksichtslos vor, was man ihnen aber nachsah, solange sie erfolgreich waren.

Napoleon marschierte schließlich mit einem völlig sinnlosen Feldzug in den eigenen Untergang, der sich allerdings dann noch eine Weile hinzog, einschließlich Comeback und Waterloo. Auch Putins Feldzug erscheint völlig sinnlos, kann sich aber ebenfalls lange hinziehen.
Mir kam vorhin der Vergleich mit Russland...dem Zarenreich.
Der mächtige Herrscher (Putin=Nikolaus) umgeben von der herrschenden Klasse (Oligarchen=Adel) und die grosse Mehrheit an armer Bevölkerung, die in Kriegen verheizt wird (Ukraine=Japan&1.WK).

Wunschvorstellung, aber die Russen können jedenfalls Revolution.
Erwin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2022, 05:18   #554
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 19.051
Die Ukraine ist nicht das einzige Land aus dem geflüchtet wird. Die jungen und gebildeten in Russland suchen ihr Heil vor Putin auch in der Flucht.
Einerseits schwächt das natürlich den Wirtschaftsstandort Russland noch mal, andererseits erleichtert das natürlich auch die Propaganda von Putin.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2022, 08:10   #555
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 16.776
Einen Atomschlag halte ich für eher unwahrscheinlich. Das würde Russlands Big Boss im Osten auch nicht länger gutheißen.
Abgesehen davon wäre das ja nicht das Einzige Kriegsverbrechen im Köcher des rücksichtslosen Autokraten. Den Einsatz von BC-Waffen traue ich ihm schon zu.


Zitat:
Zitat von Duke of Bridgewater Beitrag anzeigen
Putin erinnert mich an Napoleon, der ja auch ein heruntergewirtschaftetes Land übernahm und zunächst recht schnell an Statur und Ansehen gewann, indem er seinem Land neue Stärke gab. Beide gingen äußerst rücksichtslos vor, was man ihnen aber nachsah, solange sie erfolgreich waren
Inwiefern hat Putin Russland stärker gemacht?
Das Militär hatten sie schon immer. Seine einzigen Leistungen sind die Machtfestigung und die Selbstbereicherung. Was den Rest angeht würde ich ihn eher mit einem der Diktatoren Afrikas vergleichen. Äußerlich stark, innerlich ohne Plan und Seelenverkäufer ohne Bedauern.


Zitat:
Zitat von Erwin Beitrag anzeigen
Mir kam vorhin der Vergleich mit Russland...dem Zarenreich.
Der mächtige Herrscher (Putin=Nikolaus) umgeben von der herrschenden Klasse (Oligarchen=Adel) und die grosse Mehrheit an armer Bevölkerung, die in Kriegen verheizt wird (Ukraine=Japan&1.WK).

Wunschvorstellung, aber die Russen können jedenfalls Revolution.
Den Vergleich finde ich deutlich passender.
Leider ist die Sehnsucht nach einem Zaren bei vielen Russen ja noch recht ausgeprägt. Daran hat auch die kommunistische Revolution nichts geändert, wo ja sehr schnell wieder ein ikonischer Herrscher stiliisiert wurde.
__________________
Respektlosigkeit ist ein Gift, das andere fast genauso schmerzhaft vergiftet wie Dich selbst.

Geändert von Nani (16.03.2022 um 08:27 Uhr).
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2022, 11:17   #556
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.726
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Inwiefern hat Putin Russland stärker gemacht?
Das Militär hatten sie schon immer. Seine einzigen Leistungen sind die Machtfestigung und die Selbstbereicherung. Was den Rest angeht würde ich ihn eher mit einem der Diktatoren Afrikas vergleichen. Äußerlich stark, innerlich ohne Plan und Seelenverkäufer ohne Bedauern.
Seit Putins Amtsantritt in 2000 ist das Bruttoinlandsprodukt Russlands stetig stärker gewachsen als das der USA (die natürlich weiter vorne waren wegen ihres lang erarbeiteten Vorsprungs), kleine und mittlere Unternehmen haben von verschiedenen Reformen profitiert, Russland konnte die Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise 2008 effektiv abfedern, Realeinkommen sind in Russland von 2000 bis 2012 um 160 % gestiegen, es gab weniger Jugendarbeitslosigkeit in den 2010ern unter Putin als - zum Vergleich - im EU-Durchschnitt. Selbst die Krim-Sanktionen konnte Russland wirtschaftlich abfedern und dennoch leichtes Wachstum verzeichnen. So zu tun, als ob Putins Politik nicht zu einem (wirtschaftlich) stärkeren Russland geführt haben ist Tatsachenverleugnung, die zwar angesichts der aktuellen Lage verständlich ist, aber dennoch die Napoleon-Analogie nicht widerlegt.

In anderen Neuigkeiten, Zelenskiy findet, dass die russischen Forderungen realistischer werden. Aus offensichtlichen Gründen wird er da nicht spezifisch, aber ich bin ja neugierig was genau das heißt?
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2022, 12:18   #557
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.808
Anfangs hieß es ja die Ukraine müsse entmilitarisiert werden, sich quasi völlig von jeglichen Bündnissen auf ewig ausschließen und quasi alle Gebiete abtreten. Jetzt dürfte es "nur mehr" um Neutralität gehen (aber mit eigenem Verteidigungsheer wie Österreich) und einen Ausschluss eines NATO Beitritts. Anerkennung der Krim, aber möglicherweise nur Sonderstatus der anderen beiden abtrünnigen Gebiete. Mal sehen was es dann wird und ob und welche Sanktionen der Westen dann wieder zurücknehmen würde.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2022, 13:42   #558
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.663
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Seit Putins Amtsantritt in 2000 ist das Bruttoinlandsprodukt Russlands stetig stärker gewachsen als das der USA (die natürlich weiter vorne waren wegen ihres lang erarbeiteten Vorsprungs), kleine und mittlere Unternehmen haben von verschiedenen Reformen profitiert, Russland konnte die Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise 2008 effektiv abfedern, Realeinkommen sind in Russland von 2000 bis 2012 um 160 % gestiegen, es gab weniger Jugendarbeitslosigkeit in den 2010ern unter Putin als - zum Vergleich - im EU-Durchschnitt. Selbst die Krim-Sanktionen konnte Russland wirtschaftlich abfedern und dennoch leichtes Wachstum verzeichnen. So zu tun, als ob Putins Politik nicht zu einem (wirtschaftlich) stärkeren Russland geführt haben ist Tatsachenverleugnung, die zwar angesichts der aktuellen Lage verständlich ist, aber dennoch die Napoleon-Analogie nicht widerlegt.
Hmm,.. also vielleicht kommt es immer darauf an, welche Statistik man bemüht, aber um das kaufkraftbereinigte Bruttoinlandsprodukt Russlands stand es in den letzten eineinhalb Jahrzehnten nicht so gut. Und auch die Sache mit der so von dir formulierten Handelsbilanz nach 2014 stimmt so nicht. Auch die schlechte Position im Ranking des internationalen Korruptionsindex hat sich durch Putin nicht verändert. Auch übrigens ein Grund dafür, dass die russische Armee so unerwartet ein jämmerliches Bild abgibt. Man wird nicht durch Befähigung zum höheren Offizier befördert, sondern durch Linientreue. Auch für uns übrigens ein Lehrbeispiel dafür, wer damit beauftragt werden sollte, die Bundeswehr generalzuüberholen. Nämlich ein fähiger Offizier - und kein überbezahlter Anzugträger oder eine Dame mittleren Alters, die nicht wüsste, wie viele Mann so roundabout in einer Division zusammengefasst werden oder was eine Division ist.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe

Geändert von Der Zerquetscher (16.03.2022 um 13:44 Uhr).
Der Zerquetscher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2022, 17:24   #559
Cute Paul
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 1.188
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
um das kaufkraftbereinigte Bruttoinlandsprodukt Russlands stand es in den letzten eineinhalb Jahrzehnten nicht so gut.
Kannst du mir das ein wenig ausführlicher erläutern? Mir ist nicht ganz klar, inwiefern Entwicklungen im prozentualen Anteil Russlands am globalen BIP suggerieren, dass es um das russische Bruttoinlandsprodukt selbst schlecht steht oder stand.
__________________
"We do Greco-Roman, freestyle. The Old Country way. No gimmick wrestling in my house." — The Iron Sheik
Cute Paul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2022, 18:13   #560
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.726
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Hmm,.. also vielleicht kommt es immer darauf an, welche Statistik man bemüht, aber um das kaufkraftbereinigte Bruttoinlandsprodukt Russlands stand es in den letzten eineinhalb Jahrzehnten nicht so gut. Und auch die Sache mit der so von dir formulierten Handelsbilanz nach 2014 stimmt so nicht. Auch die schlechte Position im Ranking des internationalen Korruptionsindex hat sich durch Putin nicht verändert. Auch übrigens ein Grund dafür, dass die russische Armee so unerwartet ein jämmerliches Bild abgibt. Man wird nicht durch Befähigung zum höheren Offizier befördert, sondern durch Linientreue. Auch für uns übrigens ein Lehrbeispiel dafür, wer damit beauftragt werden sollte, die Bundeswehr generalzuüberholen. Nämlich ein fähiger Offizier - und kein überbezahlter Anzugträger oder eine Dame mittleren Alters, die nicht wüsste, wie viele Mann so roundabout in einer Division zusammengefasst werden oder was eine Division ist.
Zur Vollständigkeit kann ich ja die Quellen, die ich bemüht habe, auflisten. Da wäre die Weltbank (für das Bruttoinlandsprodukt, der Vergleich zu den USA), hier die Realeinkommen. Der Form halber muss ich sagen, dass das "Abfedern" der Sanktionen in meinem Post nur im Kontext des BIPs zu sehen war, mit der Exportbilanz habe ich mich nicht befasst.

Wohlgemerkt, mir ging es ja nicht darum, Putins Russland als Winterwunderland zu verkaufen: gerade im Punkt Korruption, der ja eh in einigen Ländern Osteuropas omnipräsent ist, ist es geradezu eine mittlere Katastrophe. Nur die Prämisse, dass er nicht auf einigen Ebenen deutliche Erfolge zu verzeichnen hatte, ist halt ungeschickt. Besonders, wenn man explizit eine anti-Putin/anti-russische Einstellung hat, sind die Fakten für das Verständnis wichtig.
Zitat:
Zitat von Die Kunst des Krieges
Wenn du dich und den Feind kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. Wenn du dich selbst kennst, doch nicht den Feind, wirst du für jeden Sieg, den du erringst, eine Niederlage erleiden. Wenn du weder den Feind noch dich selbst kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2022, 17:05   #561
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.729
Unser Bundestag zeigt sich mal wieder von seiner "besten" Seite.

Hätte nie gedacht, dass ich Herrn Merz mal Recht geben muss. Das Verhalten der Ampel war einfach nur unwürdig und peinlich. Da schämt man sich einfach nur noch.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2022, 18:01   #562
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.726
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Hätte nie gedacht, dass ich Herrn Merz mal Recht geben muss. Das Verhalten der Ampel war einfach nur unwürdig und peinlich. Da schämt man sich einfach nur noch.
Populistisches Geseiere von einem widerlichen Opprtunisten ist das. Die Tagesordnung des Bundestags wird vom Ältestenrat bestimmt, in dem unter anderem sieben MdBs der Union sitzen. Darüber hinaus kann auch jeder Abgeordnete vor dem ersten Punkt der Tagesordnung Einspruch einlegen. Warum, wenn es dem Merz so wichtig wäre, hat er dann nicht auf das Problem hingewiesen. Das heißt wenn er nicht einfach nur den Ukraine-Krieg auf erbämlichste Weise für parteipolitische Profilierung nutzen will, müsste er ja so emotional bewegt von der Rede gewesen sein und damit vor der Bundestagssitzung nicht gerechnet haben - und wer das glaubt wird selig und wer es nicht glaubt, kommt auch in den Himmel.

Zeigt wieder einmal wessen Geistes Kind diese ekelhafte Partei ist. Wenn irgendetwas unwürdig ist, ist es das Verhalten von Merz und in einer moralisch weniger verkommenen Welt hätte er für dieses menschenverachtende Verhalten sein Mandat niedergelegt.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport

Geändert von El Clon (17.03.2022 um 18:07 Uhr). Grund: Ein "nicht" zuviel
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2022, 22:37   #563
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.366
Bei dem heutigen "Spontan-Event" Sounds of Peace in Berlin wurden über 11 Millionen Euro gespendet.
Es waren über 50 Künstler anwesend und die Polizei spricht von etwa 15000 Besuchern.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber mich berührt diese große Welle der Solidarität und das Engagement der Menschen sehr.

Wenn auch der Anlass sehr schrecklich ist, freut es mich andererseits sehr, dass jetzt vermehrt wieder diejenigen hervortreten und sichtbar werden, die einfach nur das Richtige tun wollen und die ganzen Covid-Nazis aus der Berichterstattung verschwinden.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2022, 23:28   #564
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.115
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Bei dem heutigen "Spontan-Event" Sounds of Peace in Berlin wurden über 11 Millionen Euro gespendet.
Es waren über 50 Künstler anwesend und die Polizei spricht von etwa 15000 Besuchern.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber mich berührt diese große Welle der Solidarität und das Engagement der Menschen sehr.

Wenn auch der Anlass sehr schrecklich ist, freut es mich andererseits sehr, dass jetzt vermehrt wieder diejenigen hervortreten und sichtbar werden, die einfach nur das Richtige tun wollen und die ganzen Covid-Nazis aus der Berichterstattung verschwinden.
Seltsam ist halt irgendwo, dass die Menschen vor ein paar Wochen nicht sichtbar waren, als die "silent majority" sich auch mal gegen die Impfgegner hätte stellen können. Irgendwo habe ich das verstanden, weil Massenveranstaltungen halt Infektionstreiber sein könnten - aber das gilt halt auch für die 15.000 Besucher bei nem Sounds of Peace. Auch die Vernünftigen müssten sich dann bitte mal entscheiden, sonst werden sie unglaubwürdig.
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2022, 23:54   #565
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.366
Naja, der Mensch ist per se ein Gewohnheitstier und von Natur aus sehr bequem. Die Hemmschwelle, die eigene Komfortzone für ein paar hundert Deppen zu verlassen, liegt ungleich höher, als wenn ein autokratischer Kriegstreiber fast vor der eigenen Haustür den allgemeinen Frieden gefährdet.

Die schweigende Mehrheit wird in der Regel nur unter besonderen Umständen mal laut.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2022, 16:23   #566
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.508
Es gab in Deutschland ja angeblich (!) bereits verbale oder gar tätliche Angriffe auf Russen oder solche, die dafür gehalten wurden. Ob das stimmt oder nicht, entzieht sich meiner Kenntnis. Auch hier in Deutschland wird sicherlich die Propagandatrommel gerührt. Vorstellbar ist solche Idiotie aber durchaus (siehe den Anstieg von Angriffen auf Asiaten in den USA, seitdem Covid-19 die Welt im Würgegriff hält).
Sowas hier aber wird Resssentiments nur noch befeuern. Angeblich prügelten ukrainische Flüchtlinge einen Russen zu Tode. Fake. Ist nie passiert. Lanciert wurde diese Behauptung im Telegram-Kanal "Neues aus Russland". Traurig aber, dass ich mir heutzutage genauso gut vorstellen kann, dass dumme, gelangweilte Trolle dasselbe machen.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2022, 17:03   #567
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.858
Ein besonders widerwärtiges Mitglied der SVP war sich übrigens nicht zu blöd den Krieg in der Ukraine zur Hetze gegen Flüchtlinge aus Nigeria und den Irak zu nutzen. Wie mich diese Bande einfach nur noch ankotzt. Immer gegen die Interessen der.Frauen stimmen und sich dann als deren Beschützer hinstellen.

Und ja, das sind die geistigen Brüder der AfD.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2022, 17:22   #568
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.508
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Ein besonders widerwärtiges Mitglied der SVP war sich übrigens nicht zu blöd den Krieg in der Ukraine zur Hetze gegen Flüchtlinge aus Nigeria und den Irak zu nutzen. Wie mich diese Bande einfach nur noch ankotzt. Immer gegen die Interessen der.Frauen stimmen und sich dann als deren Beschützer hinstellen.

Und ja, das sind die geistigen Brüder der AfD.
Wollte gerade was dazu lesen und bin bei der einen Zeitung aus der Schweiz gelandet, die die Behauptungen des SVP-Politikers mitträgt. Bin ich eigentlich der einzige, der es, freundlich ausgedrückt, höchst befremdlich findet, dass sich eine Zeitung in der Hand eines Politikers befindet?
Ah, zudem will er nur Ukrainern den Flüchtlingsstatus gewähren, nicht aber den bösen, sorry, "Negern", die halt blöderweise in der Ukraine leben. Die sollen mal schön zurück auf ihren "Heimatkontinent". Meine Fresse ...

Wow. Keine Reaktion von irgendjemandem im Nationalrat. Einfach schweigend hingenommen, dass dieser Vollidiot Nigerianer und Iraker unter Generalverdacht nimmt.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.

Geändert von Humppathetic (23.03.2022 um 17:34 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2022, 17:35   #569
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.858
War das die Weltwoche? Das Haus und Hof Blatt der SVP? Zu dem Blatt gibt es auch noch eine Story die ich irgendwann mal in einem anderen Thread erzählen werde.

Diese Verwicklung finden hier viele bedenklich.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2022, 17:37   #570
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.508
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
War das die Weltwoche? Das Haus und Hof Blatt der SVP? Zu dem Blatt gibt es auch noch eine Story die ich irgendwann mal in einem anderen Thread erzählen werde.

Diese Verwicklung finden hier viele bedenklich.
Wenigstens etwas. Meiner persönlichen Meinung nach sollte es unterbunden werden, dass ein Politiker gleichzeitig Chefredakteur einer Zeitung ist. Die Verstrebungen und Dynamiken, die damit gesamtgesellschaftlich geschaffen werden können, sind hochgradig bedenklich.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2022, 18:06   #571
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.858
In Zürich taucht auch immer öfters das "Z" auf. Irgendwas sagt mir dass das keine Lokalpatrioten sind. So oder so mache ich damit was ich auch mit HKs mache: Ich überspraye sie.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2022, 19:53   #572
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.115
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Wollte gerade was dazu lesen und bin bei der einen Zeitung aus der Schweiz gelandet, die die Behauptungen des SVP-Politikers mitträgt. Bin ich eigentlich der einzige, der es, freundlich ausgedrückt, höchst befremdlich findet, dass sich eine Zeitung in der Hand eines Politikers befindet?
Ah, zudem will er nur Ukrainern den Flüchtlingsstatus gewähren, nicht aber den bösen, sorry, "Negern", die halt blöderweise in der Ukraine leben. Die sollen mal schön zurück auf ihren "Heimatkontinent". Meine Fresse ...

Wow. Keine Reaktion von irgendjemandem im Nationalrat. Einfach schweigend hingenommen, dass dieser Vollidiot Nigerianer und Iraker unter Generalverdacht nimmt.
Und dennoch haben wir auch in Deutschland eine Welle der Solidarität mit den ukrainischen Flüchtlingen. Teilweise gab es die auch 2015 und in den Jahren danach, aber doch nicht in dem Ausmaß, schon gar nicht war die AfD da für die Aufnahme von Flüchtlingen.

Ich würde das nicht auf die AfD reduzieren, das ganze Ukraine-Flüchtlings-Thema wird relativ simpel durchgewunken. Offiziell zwar "nur 232.000 seit Kriegsbeginn, aber Ukrainische Staatsbürger kommen halt auch einfach so rein, die Dunkelziffer an Menschen, die bei Verwandten oder Freunden längst untergekommen sind, dürfte ungleich höher sein. Wo ist die CSU mit ihren Obergrenzen?

Vielleicht muss man sich eingestehen, dass auch die Mehrheitsgesellschaft jenseits der AfD halt auch irgendwo zwischen "guten" und "schlechten" Flüchtlingen unterscheidet. Es wird diskutiert, wie man die Ukrainerinnen schnell in Arbeit bekommt und wie man deren Kinder schnell in die Schulen bekommt - das hab ich bei den Balkankriegen im Übrigen in meiner Grundschulzeit auch so wahrgenommen. War für mich mit 7 oder 8 zwar kein großes Thema, aber die Flüchtlingskinder vom Balkan saßen halt da, und die Mitschülerin aus der Tschechoslowakei konnte halbwegs übersetzen.

Man könnte daher das ganze Thema auch mal dazu nutzen zu schauen, wo die Unterschiede zwischen Flucht und Migration liegen, ob alle willkommen sind oder vielleicht doch nur manche (Frauen und Kinder sind halt irgendwo noch glaubwürdiger als junge Männer). Dass man die Ukrainerinnen nicht auf dem Meer verrecken lässt, liegt sicherlich nicht allein an der Tatsache, dass es zwischen der Ukraine und Deutschland kein Meer gibt.

Erschreckend ist doch eher, dass wir in Europa auch nach 7 Jahren noch keine so rechte Vorstellung davon haben, wie wir Zuwanderer gewinnbringend (und damit meine ich auch gewinnbringend für Zuwanderer) einsetzen - während Ukrainerinnen unabhängig von ihren Qualifikationen einfach nur willkommen sind.
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2022, 21:34   #573
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.366
Die unterschiedliche Wahrnehmung von kriegerischen Auseinandersetzungen - und die damit verbundene Solidarität - ist mMn davon abhängig, wer die Streitparteien sind.

Gibt es jetzt den einen, klar erkennbaren Aggressor, der ein Land überfällt und dabei Unschuldige ums Leben kommen, haben wir Menschen von Natur aus das Bedürfnis, diesen Opfern zu helfen.
Diesen klaren Aggressor hat man jetzt mit Putin und hatte ihn auch seinerzeit im Balkan-Krieg mit Milosevic und auch Karadzic.
Auch sind in beiden Fällen die "Gründe" für diese Konflikte nach menschlichem Ermessen nicht nachvollziehbar und werden von uns daher ohne Zögern als Ungerechtigkeit, sogar als Grausamkeit wahrgenommen.

Wir haben hier also den einen "Bösewicht", gegen den man sich alleine aus moralischer Verpflichtung heraus stellt, weil man das "Richtige" tun will.

Eine andere Wahrnehmung konnte man jedoch bei den syrischen Flüchtlingen feststellen. Hier wurden allerdings die Konfliktparteien gänzlich anders wahrgenommen. Auf der einen Seite den IS, eine Terrororganisation. Auf der anderen Seite ein ebenfalls nicht unumstrittenes Regime, so dass in unserer (westlichen) Wahrnehmung hier kein "Gut-gegen-Böse" erkennbar war/ist, sondern vielmehr der eine Diktator von einem anderen Diktator bekämpft wird.
Bei sowas reagieren wir - in gewisser Weise sogar zu Recht - eher abwartend und zurückhaltend.
Es ist natürlich dennoch eine unbestreitbare Tatsache, dass auch in Syrien viele Unschuldige ihre Heimat, Besitztümer und natürlich auch ihr Leben verloren haben. Und auch hier haben wir natürlich Mitgefühl, jedoch kommt hierbei noch ein anderer Aspekt ins Spiel und das ist die latente (seit 9/11 stetig wachsende) Furcht und Ablehnung gegenüber allem, was auch nur entfernt mit islamistischem Extremismus zu tun hat.

In diese Kerbe können natürlich die Rechten in unserem Land hervorragend reinhauen (Pegida -> AfD) und finden dadurch Anhänger.
In der jetzigen Situation mit der Ukraine finden selbst diese Knallköppe keine "Argumente" und halten sich daher eher zurück. Vereinzelt gibt es natürlich Ausnahmen (siehe das gefälschte Video, wo vermeintliche Ukrainer einen Jugendlichen totprügeln), jedoch würden ablehnende Aussagen zu ukrainischen Flüchtlingen den Rechten nur die Masken vom Gesicht reißen. Deshalb sind die lieber still und warten auf andere Gelegenheiten.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2022, 14:24   #574
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.663
Krieg ist nie schön und immer schmutzig, aber die russische Armee tut sich einmal mehr in der Geschichte dabei hervor, über die Zivilbevölkerung herzufallen. Offenbar wurden die Bewohner befreiter Örtchen und Städte beim Rückzug wahllos exekutiert. Was sonst noch vor allem den Frauen passiert ist, stellt man sich besser nicht vor. Auch da würde sich die Geschichte nur wiederholen.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2022, 14:48   #575
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.858
Wie beim Rückzug der Soviets aus Afghanistan.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.