Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.02.2022, 17:31   #301
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.356
Apropos Kirche im Dorf. Dank Putin versammeln sich in der Ukraine Menschen vor Kirchen, knien dort nieder und beten. So sieht Putins Befreiung des ukrainischen Brudervolkes aus.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 17:31   #302
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 16.776
Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen
Ich glaube hier wird die Angst vor den Chinesen etwas falsch eingeschätzt. Anders als Putin sind die keine Irren, sondern sehr strukturiert denkend und handelnd. Und sie sind an Nicht-Chinesen nur soweit interessiert, dass sich diese nicht in ihre Angelegenheiten einmischen. Die Chinesen werden nie in Vietnam oder Myanmar einmarschieren und auch nicht in Indien. Selbst Korea lässt die kalt. Einzig und allein Taiwan ist von Interesse, weil das quasi ethnische Chinesen und chinesisches Kernland ist. Aber auch das würden sie glaub ich tausendmal lieber ohne Konflikt ins Reich holen als durch militärische Aktionen. Den Chinesen (damit meine ich immer die Machthaber, nicht das Volk) ist völlig klar, dass sie wenig davon haben die Welt militärisch zu erobern, das kostet nur Ressourcen jeglicher Art.

Die Chinesen stehen nur (halb) hinter den Russen, weil sie ungemein davon profitieren was gerade passiert. Das Gas das nicht nach Europa geliefert wird, kommt nach China. Der Handel der mit Europa (und den USA) gebremst wird, läuft nach China. Technologietransfer, Rohstoffe, ... überall wird China in die Bresche springen und sich dabei natürlich große Vorteile herausschlagen.
Putin ist kein Irrer. Sonst sehe ich das ähnlich. Wobei ich im Fall von Taiwan durchaus davon ausgehe, dass da Invasionspläne existieren. Wie gesagt, damit hätte ich vor einigen Wochen noch eher gerechnet als mit der Ukraine-Invasion.
__________________
Respektlosigkeit ist ein Gift, das andere fast genauso schmerzhaft vergiftet wie Dich selbst.
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 18:00   #303
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.384
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
US-Prasident Joe Biden will Russland "zur Rechenschaft" ziehen.

Auch diese Worte stammen vom Staatsoberhaupt einer Atommacht. Ist das jetzt auch die Androhung eines Militärschlags ?

Ich weiß es nicht. Genauso weiß gerade irgendjemand anderes, was Putin konkret meinte.

Es wird gerade viel interpretiert und spekuliert. Überlassen wir dies doch denjenigen, die dafür gewählt wurden.

Nach 20 Millionen Hobby-Virologen brauchen wir jetzt auch keine 20 Millionen Hobby-Außenpolitikexperten (kein Angriff gegen dich ).

Ja. Die Situation ist ernst und beängstigend. Lasst uns doch aber bitte die Kirche im Dorf lassen.
Der USA marschieren aber gerade nicht in ein Nachbarland ein, daher mache ich mir bei Biden aktuell weniger Sorgen als bei Putin.
Journalisten haben ja ein stückweit die Aufgabe das Gesagte von Politikern einzuordnen bzw. zu interpretieren. Wenn jemand mit etwas noch nie dagewesen droht, denke ich und wahrscheinlich sehr viel als erstes an was militärisches. Daher finde ich die Interpretation durchaus vertretbar.
Wobei ich wahrscheinlich auch eine andere Überschrift gewählt hätte. Kein Ahnung wahrscheinlich so was wie "Putin droht dem Westen im Falle einer Einmischung". Man hört ja immer wieder das viele Menschen nur noch die Überschriften lesen und nicht mehr die Artikel. Da ist eine Interpretation bereits in der Überschrift vielleicht doch etwas kontraproduktiv.
__________________
Glück und Pech sind nichts weiter als die richtige oder falsche Mischung aus einer Gelegenheit, der Vorbereitung darauf und des nötigen Selbstvertrauens.
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 18:06   #304
Hannoveraner
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 1.008
Die Chinesen sind eine reine Wirtschaftsmacht, trotz riesigem Militärapparates. Die profitieren davon, wenn sie ihre Ware in alle Welt exportieren, und in Afrika z.B. Agraranbau betreiben. Trotz aller internen diktatorischen Menschenrechtsverletzungen ist ihnen sehr an einem Weltfrieden gelegen, da ihr Wirtschaftsmodell nur dann funktionieren kann. Sie werden kein Ausland angreifen. Aktuell fordern sie beide Seiten zur Mäßigung auf. Meine Hoffnung besteht darin, daß China die Russen vielleicht so ein bisschen Zurückpfeifen könnten, bevor es total eskaliert. Taiwan werden sie nicht angreifen, die werden einen Teufel tun. Auf Taiwan sind amerikanische GI's stationiert, und das nicht zu knapp. Und wenn einer den Konflikt mit der Weltmacht USA scheut, ist es China. Es könnte beide Grossmächte zerstören, und wenn einer vernünftig ist, dann ist es China. Das heißt nicht, dass ich das Chinesische Menschenrechtsverletzende Vorgehen in Hongkong, Tibet oder bei den Uiguren iwie entschuldigen würde. Die Chinesen bleiben aber wenigstens in ihren Grenzen. Ich hoffe ich habe es einigermaßen verträglich formuliert.
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 18:11   #305
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.808
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Putin ist kein Irrer. Sonst sehe ich das ähnlich. Wobei ich im Fall von Taiwan durchaus davon ausgehe, dass da Invasionspläne existieren. Wie gesagt, damit hätte ich vor einigen Wochen noch eher gerechnet als mit der Ukraine-Invasion.
Ist aber auch eine Insel, da kann man nicht so einfach mit Panzern hinfahren. Insofern bleibe ich dabei, die Chinesen werden es noch einige Zeit auf anderen Wegen versuchen, als eine wertvolle Ressource zu zerstören und jahrelange innere Unruhe damit ins Land zu holen. Vielleicht nutzen sie die Lage sogar um zu zeigen "schaut her, wir sind da viel friedlicher, obwohl unser Militär 10x so stark ist wie das Russische"

Und doch, Putin erscheint mir mittlerweile wirklich irre. Heute irgendwo aufgeschnappt "he went full Hitler". Der Mann ist in einer extrem kleinen Echoblase gefangen, hat scheinbar keine (bzw. fast keine) Vertrauten, niemand spricht ihm dagegen. Deshalb kann er sich auch seine Version der russischen Geschichte spinnen, die so überhaupt nicht stimmt (die Ukraine wurde nicht von den Russen oder Stalin erschaffen). Und mittlerweile traue ich ihm zu, jegliche Aktion zu setzen, ohne dabei Rücksicht auf das eigene Land und die eigenen Leute zu nehmen (die sind ihm doch eh egal, wie man immer wieder sieht, wer leidet denn am meisten durch solche Aktionen?)

Was mich insgeheim etwas freut/beruhigt, ist wie gut doch die internationale Aufklärung (Spionage) klappt. Letztendlich passiert genau das, was die USA seit Monaten darlegen. Jeden Schritt haben sie vorhergesagt und ich wette fast, dass Putin das ungemein ärgert. Vermutlich wollte er sogar bereits letzten Mittwoch angreifen und hat es nur verschoben, damit er den US Geheimdiensten nicht noch einen Sieg schenkt.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 18:22   #306
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.366
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Der USA marschieren aber gerade nicht in ein Nachbarland ein, daher mache ich mir bei Biden aktuell weniger Sorgen als bei Putin.
Journalisten haben ja ein stückweit die Aufgabe das Gesagte von Politikern einzuordnen bzw. zu interpretieren. Wenn jemand mit etwas noch nie dagewesen droht, denke ich und wahrscheinlich sehr viel als erstes an was militärisches. Daher finde ich die Interpretation durchaus vertretbar.
Wobei ich wahrscheinlich auch eine andere Überschrift gewählt hätte. Kein Ahnung wahrscheinlich so was wie "Putin droht dem Westen im Falle einer Einmischung". Man hört ja immer wieder das viele Menschen nur noch die Überschriften lesen und nicht mehr die Artikel. Da ist eine Interpretation bereits in der Überschrift vielleicht doch etwas kontraproduktiv.
Genau DAS ist der Punkt, um den es mir die ganze Zeit geht. Wir bewerten und interpretieren momentan alle viel zu viel, ohne alle Hintergründe zu kennen. Aber das ist wahrscheinlich auch dem Zeitgeist geschuldet.
Die Gefahr dahinter ist jedoch auch, dass die Menschen viel leichter manipuliert werden können.
Das beweisen die russischen Staatsmedien ja aktuell par exellence.

Ich bin auch nicht so naiv, zu glauben, dass Putin weniger gefährlich ist. Ganz im Gegenteil.
Aber man muss auch bedenken, dass er jemand ist, der stets mit Kalkül gehandelt hat.
Ja, selbst wenn er - hypothetisch - dem Wahnsinn verfallen wäre, so gäbe es in seinem Umfeld mit Sicherheit immernoch Menschen, die ihm nicht bei allem blind folgen und ihm im Zweifelsfall auch auf die Hände schlagen, bevor er den roten Knopf drücken will.

Geändert von Riddler (24.02.2022 um 18:25 Uhr).
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 18:24   #307
Hannoveraner
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 1.008
Und falls sich irgendjemand wegen der bedrohlichen Überschrift mit Putin's Aussage Sorgen macht: Es ist eigentlich logisch, daß Russland sich im Falle eines Angriffs von außen verteidigen würde, wie jedes Land. Das wäre auch in den "friedlichen" Neunzigern der Fall gewesen. Putin hätte das gar nicht erst erwähnen brauchen, weil sich das doch jeder denken kann. Politiker erst recht. Er wollte nur drastisch wirken.
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 18:28   #308
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.508
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Der USA marschieren aber gerade nicht in ein Nachbarland ein, daher mache ich mir bei Biden aktuell weniger Sorgen als bei Putin.
Journalisten haben ja ein stückweit die Aufgabe das Gesagte von Politikern einzuordnen bzw. zu interpretieren. Wenn jemand mit etwas noch nie dagewesen droht, denke ich und wahrscheinlich sehr viel als erstes an was militärisches. Daher finde ich die Interpretation durchaus vertretbar.
Wobei ich wahrscheinlich auch eine andere Überschrift gewählt hätte. Kein Ahnung wahrscheinlich so was wie "Putin droht dem Westen im Falle einer Einmischung". Man hört ja immer wieder das viele Menschen nur noch die Überschriften lesen und nicht mehr die Artikel. Da ist eine Interpretation bereits in der Überschrift vielleicht doch etwas kontraproduktiv.
Oder es handelt sich um das traditionelle, allseits in Kriegen bekannte Säbelrasseln, um die gegnerische Führung und auch oder vor allem die Presse und Bevölkerung der jeweiligen Länder zu verunsichern.

Wie steht's überhaupt um den Zustand der russischen Armee? Vor Jahren war sie noch ziemlich desolat. Russland bekriegt momentan zudem eine Streitmacht, die nur 1/5 der aktiven Soldaten seiner selbst hat, nur die Hälfte an Reservisten und nur ein 1/5 an paramilitärischen Streitkräften. Trotzdem befinden sich die Verluste auf beiden Seiten auf ähnlichem Niveau. Als ob Russland mit einer vielleicht nicht mehr ganz maroden, aber sicherlich auch nicht top ausgerüsteten und ausgebildeten Armee einen Krieg gegen weitere Staaten anzettelte, von den ganzen anderen Hindernissen wie Atomwaffen, Sanktionen etc. zu schweigen. Empfinde die Stimmung bei manchen in der Gesellschaft daher als ziemliche Panikmache. Verständlich im individuellen Menschen mit seinen ganzen Ängsten, grob fahrlässig bis widerwärtig in manchen Gazetten.
Stimme daher den beschwichtigenden Stimmen zu. Kirche im Dorf lassen und schauen, wie sich das entwickelt.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.

Geändert von Humppathetic (24.02.2022 um 18:30 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 19:08   #309
FearOfTheDark
Moderator
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6.857
Russland greift Tschernobyl an. Jetzt wirds RICHTIG übel...
__________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun. (Tyler Durden, Fight Club)
Wenn ich herausgefunden habe, wie man "30" in römischen Zahlen schreibt, mach ich drei Kreuze.
FearOfTheDark gibt's auf YouTube und Instagram
FearOfTheDark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 19:15   #310
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.366
Zitat:
Zitat von FearOfTheDark Beitrag anzeigen
Russland greift Tschernobyl an. Jetzt wirds RICHTIG übel...
Auch hier wäre "Russland erobert Tschernobyl" die bessere Überschrift.

Von Tagesschau.de:

"Die Kämpfe in der Ukraine erstrecken sich offenbar auch auf das Gebiet rund um das ehemalige Atomkraftwerk von Tschernobyl. Mehreren Berichten in sozialen Netzwerken zufolge hat das russische Militär mittlerweile die Reaktoranlage unter seine Kontrolle gebracht. Demnach haben die russischen Truppen die Angestellten als Geiseln genommen."

Link
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 23:31   #311
Hannoveraner
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 1.008
Liebe Leute, mit Tschernobyl wird viel zu viel Panik geschürt. Erstens, wenn die den Reaktor schrotten, betrifft das zuallererst die Ukraine, Belarus, und Russland. Die Strahlung hat sich auch wesentlich besser abgebaut, als zunächst angenommen. Es fahren dort sogar Event-Touristen hin, als wäre es der Eiffelturm. Zweitens, wenn Putin die Welt hätte nuklear verseuchen wollen, dann hätte er mehr als 20 Jahre dazu Zeit gehabt, da er im Kreml, in Moskau den roten Knopf für Atom-Bomben hat, da braucht er keinen Atom-Müll aus Tschernobyl. Dementsprechend umsichtig werden sowohl russische als auch ukrainische Militaer's dort hantieren, man will sich ja nicht selbst ins Knie schiessen. Ich denke eher daß es ein Versehen war, das russische Truppen dort gelandet sind, evtl., mangels Ortskenntnis.Wie gesagt, Gefahr besteht erst, wenn entweder die Russen Nato-Gebiet überschreiten, oder umgekehrt, die NATO die russische bzw. ukrainische Grenze überschreiten würden. Alles bis dato nicht passiert, also chillt erstmal, relax, und abwarten, und versucht erstmal, Euer normales Leben weiter zu leben, Grüße.

Geändert von Hannoveraner (24.02.2022 um 23:35 Uhr).
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2022, 23:41   #312
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.366
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
Liebe Leute, mit Tschernobyl wird viel zu viel Panik geschürt. Erstens, wenn die den Reaktor schrotten, betrifft das zuallererst die Ukraine, Belarus, und Russland. Zweitens, wenn Putin die Welt hätte nuklear verseuchen wollen, dann hätte er mehr als 20 Jahre dazu Zeit gehabt, da er im Kreml, in Moskau den roten Knopf für Atom-Bomben hat, da braucht er keinen Atom-Müll aus Tschernobyl. Dementsprechend umsichtig werden sowohl russische als auch ukrainische Militaer's dort hantieren, man will sich ja nicht selbst ins Knie schiessen. Ich denke eher daß es ein Versehen war, das russische Truppen dort gelandet sind, evtl., mangels Ortskenntnis.Wie gesagt, Gefahr besteht erst, wenn entweder die Russen Nato-Gebiet überschreiten, oder umgekehrt, die NATO die russische bzw. ukrainische Grenze überschreiten würden. Alles bis dato nicht passiert, also chillt erstmal, relax, und abwarten, und versucht erstmal, Euer normales Leben weiter zu leben, Grüße.
Ein Versehen war es sicherlich nicht. Neben militärischen Stützpunkten sind Energieversorgung, sowie Kontrolle über Regierungseinrichtungen immer die primären Ziele bei einer Invasion.

Natürlich wären die Invasionstruppen bescheuert, hier mit schwerem Gerät aufzufahren. Die Infrastruktur soll ja möglichst erhalten bleiben, damit man hier - nach der Installation einer pro-russischen Marionette - nicht erst wieder unnötig hohe Kosten beim Wiederaufbau hat.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 06:09   #313
Hannoveraner
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 1.008
Ich war immer davon ausgegangen, das Tschernobyl und die Industrie-Stadt Prypjat reine Sperrzone sind, und das AKW im Sarkophag gelagert wird. Die Energieversorgung dürfte eigentlich längst über andere verbliebene AKW's, Kohlekraftwerke, oder zeitgemaessere Energie-Erzeuger laufen. Russland könnte aufgrund der Nähe auch eigene Energie abzwacken und hinleiten. Das einzige Gute, (sofern man sich diese Bezeichnung angesichts dieser Situation überhaupt erlauben darf), ist, das dieser Krieg eventuell sehr schnell beendet sein könnte. Die Moskau-treue Marionetten-Regierung sehen wir höchstwahrscheinlich sehr bald, und die jetzige pro-westliche Regierung hat nur noch Stunden. Das meiste an Infrastruktur kontrollieren die Russen ja jetzt schon.
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 06:28   #314
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.663
Ich weiß nicht, wie es dort weitergehen wird, aber ein so großes Land binnen Stunden unterwerfen zu können, gibt hoffentlich manchem hier in Deutschland bzgl. der Potenz der russischen Streitkräfte und der Notwendigkeit, unsere eigenen zu modernisieren, zu denken. Denn wer glaubt, dass unsere Bundeswehr der russischen Armee ungleich mehr entgegenzusetzen hätte als die ukrainische, der kennt nicht den Unterschied zwischen Flachfeuer und Steilfeuer oder auch nur den zwischen einem Hauptmann und einem Hauptfeldwebel. Wir müssen jetzt aufwachen. Aber es tut sich was, wenn ich die Presselandschaft so ansehe. Gott sei Dank.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 06:28   #315
Darth Schaffi
BelaFarinRod
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 12.192
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
Die Moskau-treue Marionetten-Regierung sehen wir höchstwahrscheinlich sehr bald, und die jetzige pro-westliche Regierung hat nur noch Stunden. Das meiste an Infrastruktur kontrollieren die Russen ja jetzt schon.
Da gebe ich dir recht. Ein Politikwissenschaftler auf ntv sagte gestern Abend, dass die Ukraine eigentlich schon verloren ist.

Übrigens in Russland sind bei Demos gegen den Krieg mehr als 1700 Menschen verhaftet worden.
Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/...-Russland.html

Hier auch mal ein Video von Colbert, der ein guten Monologue dazu gemacht hat: https://www.youtube.com/watch?v=FIwIza7IVqw
__________________
1. Champion of Boardhell.
Darth Schaffi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 07:06   #316
Sirius
Genickbruch
 
Registriert seit: 04.12.2002
Beiträge: 28.175
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
Das einzige Gute, (sofern man sich diese Bezeichnung angesichts dieser Situation überhaupt erlauben darf), ist, das dieser Krieg eventuell sehr schnell beendet sein könnte.
Russland wird sich dann auf einen endlosen Guerillakrieg einstellen müssen, ähnlich wie die Amerikaner in Afghanistan (etwas, dass die Russen ja selbst schon erlebt haben). Zu dem ist Putin dann noch lange nicht fertig.
__________________
Ob Leute, die in einer Doppelhaushälfte wohnen, sich auch eine Doppelpizzahälfte zu essen machen?
Sirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 08:25   #317
FearOfTheDark
Moderator
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6.857
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
Ich war immer davon ausgegangen, das Tschernobyl und die Industrie-Stadt Prypjat reine Sperrzone sind, und das AKW im Sarkophag gelagert wird. Die Energieversorgung dürfte eigentlich längst über andere verbliebene AKW's, Kohlekraftwerke, oder zeitgemaessere Energie-Erzeuger laufen.
Der zerstörte Reaktion liegt im Sarkophag, ja. Das ist aber nur nur ein Reaktor. Andere Teile des Atomkraftwerks Tschernobyl sind meines Wissens noch aktiv in Betrieb.
__________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun. (Tyler Durden, Fight Club)
Wenn ich herausgefunden habe, wie man "30" in römischen Zahlen schreibt, mach ich drei Kreuze.
FearOfTheDark gibt's auf YouTube und Instagram
FearOfTheDark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 08:33   #318
Hannoveraner
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 1.008
Hallo Fear Of The Dark, Sirius, und Darth Schaffi, die Mentalität der Afghanen oder etwa der Iraker ist doch etwas anders. Nicht wenige sind dort radikalisiert, und das "böse" Amerika ist dort das Feindbild schlecht hin. Die Ukrainer hingegen haben jedoch eine ähnliche Mentalität wie die Russen, auch wenn das jetzt keiner offen aussprechen wird. Putin hat aber schon recht, wenn er von einem Brudervolk spricht, zum Vergleich; Deutschland/Österreich. Es gibt auch nicht wenige Ukrainer, die Putin-treu sind, und eine Bindung an Moskau wünschen, und mit dem Westen nichts anzufangen wissen, auch in der nicht-russischen West-Ukraine. Die beiden Länder sind historisch stark verwachsen. Das wird nur jetzt in den westlichen Medien nicht offen angesprochen. Und das Ukrainische Putin-Gegner a la IS Sprengstoff-Guertel umschnallen und russische Soldaten in die Luft jagen, das wird es nicht geben. Das entspricht absolut nicht deren Mentalität. In der Beziehung ticken die Ukrainer eher wie wir, fatalistisch das meiste hinnehmen, sag ich jetzt Mal ganz naiv. Und um auf einen früheren post nochmal einzugehen, die einzige wirklich schlagkräftige ernstzunehmende Armee im Westen sind die Amerikaner, alles andere ist doch eher ein Treppenwitz. Weswegen auch zum Beispiel in Rammstein und Kaiserslautern amerikanische Soldaten stationiert sind.

Geändert von Hannoveraner (27.03.2022 um 12:37 Uhr).
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 09:03   #319
Califax
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.02.2002
Beiträge: 688
Die Revolution der Würde ist erst acht Jahre her. So fatalistisch haben die da gar nicht alles hingenommen.
Califax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 09:10   #320
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 16.776
Dem ist noch hinzuzufügen, dass die Ukraine auch geografisch und von der Erschlossenheit her nicht mit Afghanistan vergleichbar ist. Ich kann mir zwar vorstellen, dass es langfristigen Widerstand in der Ukraine geben wird. Aber damit haben die Russen ja schon genug Erfahrung. Das bereitet ihnen Ärger, hält sie mE aber nicht auf. (Es wäre schön, wenn ich mich irre.)

Die Ukraine war im Prinzip schon in dem Moment "verloren", als die Russen losgelegt haben. Das einzige was man derzeit tun kann, ist, mit den eigenen Mitteln zu arbeiten, um Putin innerhalb Russlands zu schwächen, in den NATO-Starten Verteidigung gegen Russland hochzuziehen (denn die Amis werden nicht automatisch für das Baltikum einen Atomkrieg vom Zaun brechen) und endlich im Cyber- und Propaganda-Krieg einzusteigen, den Putin schon lange mit dem Westen führt.
__________________
Respektlosigkeit ist ein Gift, das andere fast genauso schmerzhaft vergiftet wie Dich selbst.

Geändert von Nani (25.02.2022 um 09:11 Uhr).
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 09:15   #321
Hannoveraner
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 1.008
@ Califax, die Demonstranten auf dem Maidan in Kiew waren schon größtenteils friedlich, sie hatten ja Europa als Vorbild, namentlich sogar Leipzig und Dresden 1989. Sie wollten niemals ihr Land ins Chaos stürzen, wie etwa der IS in Syrien. Der Krieg beschränkte sich auf den östlichen Donbass, wo die Russen leben, die Kreml-treu bleiben wollten.Dieser Ost-Ukraine-Krieg war aber nie so abartig brutal geführt, wie beim IS in den nordsyrischen Kurdengebieten, auch die Todesopfer waren meines Wissens nicht so exorbitant hoch wie in Syrien. Das war schon ein Unterschied.

@Nani, in Russland und Russland-treuen Satelliten-Staaten wird grundsätzlich kein Widerstand geduldet. Wer da demonstriert, wird niedergeknueppelt und inhaftiert, manchmal sogar Jahre lang. So wird es in der Ukraine demnächst auch sein. Das hat man ja jetzt in Moskau und Sankt Petersburg sehen können, als dort russische Putin-Gegner gegen den Krieg protestieren wollten.

Geändert von Kiez Richards (25.02.2022 um 09:23 Uhr). Grund: Doppelpost
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 09:58   #322
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.850
So, mit einem Tag Abstand sieht man etwas klarer. Für mich kam es trotzdem überraschend, ich dachte nicht das Putin so weit geht. Nun hat er es getan. Man muss auch mal attestieren das er die westlichen Politiker in den letzten Wochen ordentlich an der Nase rum geführt hat, denn da war ihm schon klar das er angreifen würde. Wir sind aber auch irgendwo (genau wie ich, kein Vorwurf an irgendwen) blauäugig gewesen in den letzten Jahren. Das darf auf keinen Fall Schule machen, Putin muss hier klar die Grenzen aufgezeigt bekommen, der Preis muss extrem hoch sein dafür. Ansonsten hört er vielleicht nicht auf und China wird evtl. noch ermutigt sich Taiwan zu holen. Ich hoffe auch mal das deutsche Politik aus ihrem verteidigungspolitischem Dornröschenschlaf aufwacht und die Bundeswehr so aufstellt, das sie im Stande ist uns im Ernstfall tatsächlich zu verteidigen. Mir tun die Menschen extrem leid in der Ukraine. Ich bin mal gespannt ob Putin das Land teilt, könnte ich mir gut vorstellen. Er möchte bestimmt keine direkte Grenze zur NATO. Auf jeden Fall eine ekelhafte Entwicklung in den letzten 2 Tagen.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 10:13   #323
Hannoveraner
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 1.008
@PrinceDevitt, selbst wenn wir unsere Bundeswehr bis an die Zähne bewaffnen würde, jeder Deutsche Mann zwischen 18 und 60 Jahren Wehrpflichtig und vor allem Wehrfähig wäre, wir dann noch den Luxus von eigenen Atom-Bomben hätten, wie England und Frankreich, selbst dann wären wir der Roten Armee immer noch haushoch unterlegen. Dann würden die Russen halt nochmal ne Schippe drauflegen.

Taiwan kann nicht angegriffen werden, weil die ein Nato-ähnliches Verteidigungsbündnis mit den USA haben, vergleichbar mit Japan und Südkorea. Das ist anders als mit der Ukraine. Ein Angriff China's auf Taiwan würde einen 3.Weltkrieg bedeuten, und das will China absolut nicht.
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 10:19   #324
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.850
Zitat:
Zitat von Hannoveraner Beitrag anzeigen
@PrinceDevitt, selbst wenn wir unsere Bundeswehr bis an die Zähne bewaffnen würde, jeder Deutsche Mann zwischen 18 und 60 Jahren Wehrpflichtig und vor allem Wehrfähig wäre, wir dann noch den Luxus von eigenen Atom-Bomben hätten, wie England und Frankreich, selbst dann wären wir der Roten Armee immer noch haushoch unterlegen. Dann würden die Russen halt nochmal ne Schippe drauflegen.

Taiwan kann nicht angegriffen werden, weil die ein Nato-ähnliches Verteidigungsbündnis mit den USA haben, vergleichbar mit Japan und Südkorea. Das ist anders als mit der Ukraine. Ein Angriff China's auf Taiwan würde einen 3.Weltkrieg bedeuten, und das will China absolut nicht.
Wir sind Europa. Wir müssen in der Lage sein uns selbst zu verteidigen. Wir können uns nicht immer auf die USA verlassen. Und Deutschland als größtes und reichstes Land in der EU muss da voran gehen. Gesamteuropäisch haben wir definitiv eine Chance gegen Russland, (in einem Ernstfall der hoffentlich nie eintritt) aber dazu muss man da definitiv etwas ändern.

Ich weiß das Taiwan den Schutz der USA genießt. Die Frage ist ob China nicht schon so mächtig ist darauf zu pfeifen, gerade wenn der Westen jetzt keine Stärke zeigt.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2022, 10:19   #325
Sirius
Genickbruch
 
Registriert seit: 04.12.2002
Beiträge: 28.175
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
So, mit einem Tag Abstand sieht man etwas klarer. Für mich kam es trotzdem überraschend, ich dachte nicht das Putin so weit geht. Nun hat er es getan. Man muss auch mal attestieren das er die westlichen Politiker in den letzten Wochen ordentlich an der Nase rum geführt hat, denn da war ihm schon klar das er angreifen würde. Wir sind aber auch irgendwo (genau wie ich, kein Vorwurf an irgendwen) blauäugig gewesen in den letzten Jahren. Das darf auf keinen Fall Schule machen, Putin muss hier klar die Grenzen aufgezeigt bekommen, der Preis muss extrem hoch sein dafür. Ansonsten hört er vielleicht nicht auf und China wird evtl. noch ermutigt sich Taiwan zu holen. Ich hoffe auch mal das deutsche Politik aus ihrem verteidigungspolitischem Dornröschenschlaf aufwacht und die Bundeswehr so aufstellt, das sie im Stande ist uns im Ernstfall tatsächlich zu verteidigen. Mir tun die Menschen extrem leid in der Ukraine. Ich bin mal gespannt ob Putin das Land teilt, könnte ich mir gut vorstellen. Er möchte bestimmt keine direkte Grenze zur NATO. Auf jeden Fall eine ekelhafte Entwicklung in den letzten 2 Tagen.
Man hätte die Bundeswehr schon längst modernisieren müsen, was dann aber sicher wieder von enigen als "aggressive NATO-Kriegstreiberei" interpretiert worden wäre

Wenn du einen Aggressor hast, der nicht verhandeln, sondern diktieren will, machst du eigentlich alles falsch, egal was du machst. Vielleicht wäre es damals besser gewesen Russland viel enger an den Westen zu binden. Vielleicht wäre gar ein NATO-Russland-Bündnis dabei herausgekommen. Hätte, hätte, kontrafaktische Geschichte liefert leider immer nur Vermutungen und keine Fakten.
__________________
Ob Leute, die in einer Doppelhaushälfte wohnen, sich auch eine Doppelpizzahälfte zu essen machen?
Sirius ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.