Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2010, 10:30   #3501
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.575
Ich hab mir mal 'ne Ben Affleck Nacht gegönnt und zwei Filme geguckt, die ich noch nicht von/mit ihm gesehen habe. Zuerst...

Gone Baby Gone
War ich überrascht, als die eigentliche Handlung nach 55 Minuten schon rum war und ich, da ich nicht auf die Uhrzeit dachte, dass der Film wirklich schon rum sei und dann noch einmal eine ganz neue Richtung bekam. Eigentlich klingt es ja nicht so gut, wenn einem 55 Minuten schon wie ein ganzer Film vorkommen, aber hier hat es gepasst, da so die Wandlung in der Story besser rüberkam. Hat mir jedenfalls gefallen. Und die Rolle von Casey Affleck, der echt überzeugend spielt, ist 'ne arme Sau im Film. Ist im Grunde der Einzige, der alles richtig macht und am Ende doch die Person, die fast schon am meisten abkriegt. Guter Streifen! 8/10

The Town
Ich gehöre wohl zu den wenigen Leuten, der Ben Affleck auch gerne vor der Kamera sieht, von daher hatte ich damit kein Problem. Mir kommt es zwar vor, als ob sein Synchronsprecher von Film zu Film monotoner nuscheln würde, aber dafür kann der Affleck ja nichts. Jeremy Renner als sein durchgedrehter Freund war Gold wert. Ansonsten bietet der Film auch genug Action und Spannung und nimmt Gott sei Dank kein Blatt vorm Mund, wenn es um die Sprüche geht. So wirken die Charaktere auch authentisch. Die kleine Nebenstory mit der Mutter des Protagonisten war zwar etwas "too much" für meinen Geschmack, aber das Gesamtbild war doch stimmig. Kriegt auch 8/10, auch wenn ich ihn etwas schlechter als Gone Baby Gone einstufen würde.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 12:16   #3502
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.870
Zitat:
Zitat von Viddy Classic Beitrag anzeigen

"A Scanner Darkly"
Stilistisch toll. Man hat sich allerdings nach einer halben Stunde am Comicstil sattgesehen. Ansonsten gibt es viel Gequatsche. VIEL Gequatsche. VIEL VIEL VIEL Gequatsche. Eine Handlung, die so belanglos ist, dass es nicht schlimm ist, wenn man ihr nicht folgt. Einen Storytwist, der nicht interessant genug ist um irgendwas zu retten. Und da ich ihn schon zum zweiten Mal gesehen und genauso beschissen wie beim ersten Mal fand, gibts immerhin für die Idee...

2/10
Hmm, das ist ernüchternd. Aufgrund der Optik interessiert mich der Film schon länger. Die teilweise verhaltenen Kritiken und das Mitwirken von Keanu Reeves haben aber bisher dazu geführt, dass ich ihn mir noch nicht angesehen habe und in der Videothek eher auf vielversprechendere Filme umgestiegen bin. Wahrscheinlich wird das jetzt noch 'ne Weile so bleiben.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 12:40   #3503
ViddyClassic
Genickbruch
 
Registriert seit: 02.11.2003
Beiträge: 16.688
Der Film is ein einziger Drogentrip. Gut, nicht auf dem Niveau von Trainspotting... aber schon ziemlich krank. Farben, sinnlose Dialoge. Versuchs mal
ViddyClassic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 13:03   #3504
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.870
Zitat:
Zitat von Viddy Classic Beitrag anzeigen
Der Film is ein einziger Drogentrip. Gut, nicht auf dem Niveau von Trainspotting... aber schon ziemlich krank. Farben, sinnlose Dialoge. Versuchs mal
Das hört sich doch schon wieder ganz anders an.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 13:26   #3505
Wickaman
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 1.473
Departed - Unter Feinden

Wahnsinn, anders kann man es nicht sagen. Ich weiß nicht wie lange es her ist, dass mich ein Film so gefesselt hat. Obwohl ich es nicht erwarte habe, war der Cast wirklich gut gewählt und besonders Jack Nicholson, der er für mich immer noch der beste Schauspieler aif diesen Planeten ist, wusste zu überzeugen. Das einzige was ich schlecht fand ist, dass ich so lange gebraucht habe um diesen Film zu sehen.
__________________
In a world that has decided that it's going to lose its mind,
Be more kind, my friends, try to be more kind.
Wickaman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 17:28   #3506
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 17.147
Zitat:
Zitat von Viddy Classic Beitrag anzeigen
Der Film is ein einziger Drogentrip. Gut, nicht auf dem Niveau von Trainspotting... aber schon ziemlich krank. Farben, sinnlose Dialoge. Versuchs mal
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Das hört sich doch schon wieder ganz anders an.
Ich fand ihn gut, weil anders. Sicherlich nicht einfach, aber sehenswert.

Zitat:
Zitat von Wickaman Beitrag anzeigen
Departed - Unter Feinden

Wahnsinn, anders kann man es nicht sagen. Ich weiß nicht wie lange es her ist, dass mich ein Film so gefesselt hat. Obwohl ich es nicht erwarte habe, war der Cast wirklich gut gewählt und besonders Jack Nicholson, der er für mich immer noch der beste Schauspieler aif diesen Planeten ist, wusste zu überzeugen. Das einzige was ich schlecht fand ist, dass ich so lange gebraucht habe um diesen Film zu sehen.
Sehe ich ähnlich. Das einzige Problem was ich mit Departed habe ist das er nunmal ne "Coverversion" aus Asien ist. Da wirkt der Oscar für Scorsese, den er ohne Zweifel für sein Lebenswerk verdient hat, trotzdem etwas überzogen.

Wie gesagt, klasse Film, klasse Cast und klasse Plot. Aber halt nicht Original.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 20:01   #3507
Wickaman
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 1.473
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Sehe ich ähnlich. Das einzige Problem was ich mit Departed habe ist das er nunmal ne "Coverversion" aus Asien ist. Da wirkt der Oscar für Scorsese, den er ohne Zweifel für sein Lebenswerk verdient hat, trotzdem etwas überzogen.

Wie gesagt, klasse Film, klasse Cast und klasse Plot. Aber halt nicht Original.
Nun gut, da ich dass nicht wusste ist es nicht weiter schlimm. Aber ich werde mal sehen ob ich das Original auftreiben kann.
__________________
In a world that has decided that it's going to lose its mind,
Be more kind, my friends, try to be more kind.
Wickaman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 20:04   #3508
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 17.147
Zitat:
Zitat von Wickaman Beitrag anzeigen
Nun gut, da ich dass nicht wusste ist es nicht weiter schlimm. Aber ich werde mal sehen ob ich das Original auftreiben kann.
Ist auf jeden Fall zu empfehlen. Ich hab bei asiatischen Filem nur immer das Problem das ich die Gesichter so schwer unterscheiden kann.
Manchmal wünsch ich mir echt verschiedenfarbige Mützen für die Jungs.
__________________

Zurück bei Papi...


Geändert von mumu (21.12.2010 um 20:05 Uhr).
mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 22:45   #3509
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.729
Frantic

Ein von der ersten bis zur letzten Minute hochspannender Thriller. Gut gespielt und mit einem dramatischen Finale. Harrison Ford spielt absolut glaubwürdig. Er ist kein Held, sondern ein normaler Mensch und völlig verzweifelt. Der Film lässt den Zuschauer lange im Unklaren, erst im letzten Drittel enthüllt sich langsam was passiert ist. Frantic verzichtet auf Action, sondern setzt auf Spannung und verzichtet auf die heute leider Standaed gewordenen überhektischen Kamerafahrten und zeigt tollen 80er Thrill, ohne Schnörkel.

8/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 06:46   #3510
Nekator
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2004
Beiträge: 7.322
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Wie gesagt, klasse Film, klasse Cast und klasse Plot. Aber halt nicht Original.
Ehrlich gesagt ist mir das ziemlich egal.. wenn das Remake ans Orginal rankommt oder es wie in seltenen Fällen (für mich zb The Ring Teil 1 der Fall) sogar übertrifft, ist das doch belanglos.
__________________
Es gibt kein Unmöglich.. nur verschiedene Stufen der Unwahrscheinlichkeit..
-------------------------------------------------
Chris Benoit - 4real! You´ll never be forgotten!
-------------------------------------------------
Da Hallo is' scho gschturm und liegt glei' nem'am Heh.
Nekator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 20:11   #3511
CurtAbraham
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 311
Grad im Kino gesehen: Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte


Die Reise auf der Morgenröte entführt Edmund (Skandar Keynes) und Lucy Pevensie (Georgie Henley) mitsamt ihrem Nerv tötenden Cousin Eustachius Scrubb (Will Poulter) auf eine abenteuerliche Schiffsreise. Sie werden in ein rätselhaftes Gemälde hinein gezogen und landen vor der Küste Narnias, mitten auf dem fantastischen Segelschiff "Morgenröte". An Bord erwartet sie bereits ihr königlicher Freund Kaspian (Ben Barnes) und die heldenhafte Maus Reepicheep mit einer geheimnisvollen Mission, die mit einem Besuch der "Einsamen Inseln" ihren Anfang nimmt. Auf der abenteuerlichen Seereise begegnet die mutige Besatzung mythischen Wesen, unheimlichen Sklaventreibern, gefährlichen Drachen und entzückenden Meerjungfrauen. Nur eine Fahrt zum geheimnisvollen Land des Löwen Aslan - schicksalhaft und charakterprägend für jeden an Bord der Morgenröte - kann das Königreich Narnia und all seine wunderbaren Bewohner vor einer verhängnisvollen Zukunft retten.

Geändert von CurtAbraham (22.12.2010 um 20:16 Uhr).
CurtAbraham ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 20:24   #3512
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 17.147
Zitat:
Zitat von Nekator Beitrag anzeigen
Ehrlich gesagt ist mir das ziemlich egal.. wenn das Remake ans Orginal rankommt oder es wie in seltenen Fällen (für mich zb The Ring Teil 1 der Fall) sogar übertrifft, ist das doch belanglos.
Nein, so hab ich das nicht gemeint. Ich habe kein Problem mit diesen "Kopien", solange sie gut sind (ähnlich wie du).
Ich bezog mich eher auf den Oscar den Scorsese dafür bekommen hat. Scorsese hatte schon lange einen Oscar verdient, deshalb geht das in Ordnung. Dennoch ist Departed halt ein perfekt gemachter Aufguss eines grandiosen asiatischen Films, das hat für mich halt einen Beigeschmack.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 21:04   #3513
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.03.2002
Beiträge: 20.608
Zitat:
Zitat von FlintFalco Beitrag anzeigen
Grad im Kino gesehen: Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte


Die Reise auf der Morgenröte entführt Edmund (Skandar Keynes) und Lucy Pevensie (Georgie Henley) mitsamt ihrem Nerv tötenden Cousin Eustachius Scrubb (Will Poulter) auf eine abenteuerliche Schiffsreise. Sie werden in ein rätselhaftes Gemälde hinein gezogen und landen vor der Küste Narnias, mitten auf dem fantastischen Segelschiff "Morgenröte". An Bord erwartet sie bereits ihr königlicher Freund Kaspian (Ben Barnes) und die heldenhafte Maus Reepicheep mit einer geheimnisvollen Mission, die mit einem Besuch der "Einsamen Inseln" ihren Anfang nimmt. Auf der abenteuerlichen Seereise begegnet die mutige Besatzung mythischen Wesen, unheimlichen Sklaventreibern, gefährlichen Drachen und entzückenden Meerjungfrauen. Nur eine Fahrt zum geheimnisvollen Land des Löwen Aslan - schicksalhaft und charakterprägend für jeden an Bord der Morgenröte - kann das Königreich Narnia und all seine wunderbaren Bewohner vor einer verhängnisvollen Zukunft retten.
Kann ich noch wissen, woher das kopiert ist? Danke
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 21:24   #3514
CurtAbraham
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 311
Zitat:
Zitat von Dennis Beitrag anzeigen
Kann ich noch wissen, woher das kopiert ist? Danke
http://www.moviejones.de/filme-526/c...rgenroete.html

War zu faul den Inhalt selbsständig zusammenzufassen
CurtAbraham ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 13:36   #3515
Nekator
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2004
Beiträge: 7.322
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Nein, so hab ich das nicht gemeint. Ich habe kein Problem mit diesen "Kopien", solange sie gut sind (ähnlich wie du).
Ich bezog mich eher auf den Oscar den Scorsese dafür bekommen hat. Scorsese hatte schon lange einen Oscar verdient, deshalb geht das in Ordnung. Dennoch ist Departed halt ein perfekt gemachter Aufguss eines grandiosen asiatischen Films, das hat für mich halt einen Beigeschmack.
Alles klar, wenns nur um den Oscar ging.. der ist sowieso ein Thema für sich
__________________
Es gibt kein Unmöglich.. nur verschiedene Stufen der Unwahrscheinlichkeit..
-------------------------------------------------
Chris Benoit - 4real! You´ll never be forgotten!
-------------------------------------------------
Da Hallo is' scho gschturm und liegt glei' nem'am Heh.
Nekator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 20:29   #3516
The incredible Falk
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 1.274
Schöne Bescherung

Was soll ich sagen!?!?

Göttlich!

10/10



Die Geschichte vom Teddy den niemand wollte

Einfach goldig. Eine wahre Perle unter den Weihnachtsfilmen. Ruhig, lehrreich, besinnlich. Und niedlichst.

10/10
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!
The incredible Falk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2010, 09:47   #3517
CurtAbraham
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 311
Disneys Eine Weihnachtsgeschichte

Fantastischer Filmspaß zu Weihnachten

10/10
CurtAbraham ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2010, 10:52   #3518
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.659
Zitat:
Zitat von FlintFalco Beitrag anzeigen
Disneys Eine Weihnachtsgeschichte

Fantastischer Filmspaß zu Weihnachten

10/10
Finde ich auch.

Würde dem Film zwar nur 8/10 geben, aber selten wird eine tausendfach verfilmte Story (bzw. Roman) so sehr mit Liebe (auch) zum (literarischen) Detail noch einmal verfilmt. Auf jeden Fall dem Dickenschen Original "A Christmas Carol" würdig.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe

Geändert von Der Zerquetscher (24.12.2010 um 10:53 Uhr).
Der Zerquetscher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2010, 11:20   #3519
CurtAbraham
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 311
Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen


Die Geschichte vom Teddy den niemand wollte

Einfach goldig. Eine wahre Perle unter den Weihnachtsfilmen. Ruhig, lehrreich, besinnlich. Und niedlichst.

10/10

Klasse Film; der gehört mit "Annabelle und die fliegenden Rentiere" seit vielen Jahren zu den Filmen, die ich jährlich zu Weihnachten im Fernsehen angucke; in diesem Jahr hab ich es leider verschlafen die Geschichte mit dem Teddy zu sehen
CurtAbraham ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2010, 11:57   #3520
The incredible Falk
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 1.274
Zitat:
Zitat von FlintFalco Beitrag anzeigen
Klasse Film; der gehört mit "Annabelle und die fliegenden Rentiere" seit vielen Jahren zu den Filmen, die ich jährlich zu Weihnachten im Fernsehen angucke; in diesem Jahr hab ich es leider verschlafen die Geschichte mit dem Teddy zu sehen
Der kam auch nich im TV. Hab den auf DVD. Ich glaub im TV kommt der überhaupt nich mehr.
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!
The incredible Falk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2010, 00:31   #3521
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.806
Zitat:
Zitat von Kabal the Bloody Beitrag anzeigen
Gone Baby Gone

The Town

Mir kommt es zwar vor, als ob sein Synchronsprecher von Film zu Film monotoner nuscheln würde, aber dafür kann der Affleck ja nichts.
Ich habe mir auch beide Filme angesehen und kann nur zustimmen, die sind schon verdammt stark. Ben Affleck hört sich aber in The Town auch im Original nuschlig an, nur Casey ist in Gone Baby Gone noch schlimmer, der macht kaum den Mund auf beim reden

Würde beide Filme auch als 8-8,5 von 10 einstufen.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2010, 01:16   #3522
James Godd
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 02.06.2008
Beiträge: 410
Lucky Luke



Und wieder einmal gibt es eine neue Verfilmung von Lucky Luke. In Frankreich bereits vor einem Jahr erschienen, kommt der Film bei uns am 13. Januar raus. Ein Grund mehr ihn sich vorzunehmen. In dieser Fassung gibt uns Jean Dujardin (OSS 117) den Lucky Luke und es bleibt festzuhalten, dass Luke noch nie so gut aussah in einer Verfilmung. Dujardin wirkt wirklich so, als wäre er dem Comic entsprungen. Der Film hat viele Szenen, die völlig "Over the Top" sind, was ich bei einer Comic Verfilmung aber gar nicht so schlecht finde. Größtes Problem war, wie will man Spannung in einen Film bringen, der von einer Figur handelt, die eigentlich in den Comics stets die Oberhand behält? Dieses Problem hat man sehr gut gelöst indem man in die Psyche von Luke eingedrungen ist (Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten.). Nicht jeder Gag ist gelungen und es gibt leider auch einige Längen. Positiv fallen wiederum die Settings aus (Vor allem das Casino ist wirklich sehr gelungen) und die inszenatorischen Freiheiten, die sie der Regisseur genommen hat. Ebenfalls schön ist, dass man sich endlich mal nicht auf die Daltons versteift hat, sondern andere Figuren aus den Comics genommen hat. So tauchen in diesem Film Pat Poker, Billy the Kid, Jesse James und Calamity Jane auf, was der Verfilmung etwas frisches verpasst. Mich persönlich konnte der Film gut unterhalten, auch wenn er sicherlich kein Meisterwerk ist...und besser als der Till Schweiger Film ist er allemale (Was aber auch nicht sonderlich schwer war!). Dujardin ist jedenfalls...und das sei nochmal erwähnt, wirklich die Idealbesetzung für Lucky Luke!

Fazit: Völlig überdrehte Version von Lucky Luke mit einigen sehr interessanten neuen Aspekten. Wer nicht zu viel erwartet, der wird durchaus seine Freude an dem Streifen haben.

Wertung: 07/10
James Godd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2010, 10:10   #3523
Der Liquidator
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 05.01.2009
Beiträge: 1.610
Da ich gestern wegen der Gesundheit nicht auf Party war, habe ich mir das RTL "Weihnachtsprogramm" gegeben.

Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers
Ich finde den Film insgesamt doch mal "über"durchschnittlich. Zum einen fand ich Brendan Fraser in seiner Rolle wieder super besetzt, genau wie bei John Hannah! Die beiden sind auch die einzigsten aus den beiden alten Teilen, alle anderen sind neu. Dazu gibt es beim Anfang auch eine lustige Szene wo Evelyn O'Connell ihre Bestseller Bücher vorliest (Die Mumie und Die Mumie kehrt zurück). Als dann eine "Reporterin" Evelyn fragt ob sie das selbst miterlebt hat antwortete sie: Das war ein komplett anderer Mensch
Ansonsten wieder mit der Vorgeschichte des Kaisers gut erzählt, aber was mir richtig auffiel! Irgendwie ging mir der Aufstieg bis zum Untergang des auferstandenden Kaisers zu schnell.
Wo in den anderen Teilen noch alles richtig langsam aufgebaut wurde, wird bei dem dritten Teil einfach alles zusammengepresst, schade
Naja es reicht für 6,5/10

30 Days of Night
Naja, VAmpire töten Menschen, überebende töten Vampire, Hauptdarsteller stirbt für seine Geliebte, für mich ein 0815 Film.
Eben Oleson Der Sheriff in einen kleinen Dörflein in Alaska (Der Schauspieler war schon in Black Hawk Down zu sehen) versucht sein Dorf vor den Vampiren zu schützen die versuchen das gesamte Dorf zu vernichten. Zu Anfang noch ein guter Film, doch endet er für mich je weiter der Film vorschreitet in der 0815Kiste. Statt mal die von den Vampir gebissenden Opfer sterben zu lassen, ne sie verwandeln sich (Wie in jeden Vampir Film auch ) Kann man da nicht etwas neues machen?! Genau wie mit den Vampiren, sie könnten doch "Menschlicher" sein indem sie nicht so Stark wie Superman sind und Autos heben könnten oder schneller Laufen als Usain Bolt . Allein Marlow der "Chef" der Vampire wird mir sympatisch, da er nicht alles abmetzelt was ihn in der Quere kommt und ein wenig Intelligenz zeigt im Gegensatz zu den anderen.
Doch auf mit ihn reicht es nur für 3,5/10
Der Liquidator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2010, 11:17   #3524
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.054
Zitat:
Zitat von JackhammerGuerrero Beitrag anzeigen

30 Days of Night
Naja, VAmpire töten Menschen, überebende töten Vampire, Hauptdarsteller stirbt für seine Geliebte, für mich ein 0815 Film.
Eben Oleson Der Sheriff in einen kleinen Dörflein in Alaska (Der Schauspieler war schon in Black Hawk Down zu sehen) versucht sein Dorf vor den Vampiren zu schützen die versuchen das gesamte Dorf zu vernichten. Zu Anfang noch ein guter Film, doch endet er für mich je weiter der Film vorschreitet in der 0815Kiste. Statt mal die von den Vampir gebissenden Opfer sterben zu lassen, ne sie verwandeln sich (Wie in jeden Vampir Film auch ) Kann man da nicht etwas neues machen?! Genau wie mit den Vampiren, sie könnten doch "Menschlicher" sein indem sie nicht so Stark wie Superman sind und Autos heben könnten oder schneller Laufen als Usain Bolt . Allein Marlow der "Chef" der Vampire wird mir sympatisch, da er nicht alles abmetzelt was ihn in der Quere kommt und ein wenig Intelligenz zeigt im Gegensatz zu den anderen.
Doch auf mit ihn reicht es nur für 3,5/10
Nun ja, die Optik des Films weiß schon zu fesseln, die Darstelleung dieser Blutsauger mal nicht als glamouröse Gothics wie in Underworld oder High-Tech Freaks wie in Blade sondern als ekelerregende Raubtiere ist auch mal wenigsten ein bischen neu.
Auch der weitgehende Verzicht auf anti-Vampir-Klischees (Silberkugeln, Knoblauch, künstliches UV-Licht usw.) sehe ich positiv
Allerdings ist das Ende unverschämt bei Blade II geklaut, wenn auch mit vertauschten Rollen.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2010, 12:45   #3525
Darth Schaffi
BelaFarinRod
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 12.192
Die linke und die recht Hand des Teufels

Herrlicher Film vom Duo Hill & Spancer. Ist für mich einer ihrer besten Filme, den sie gemeinsam gemacht haben. Vieleicht ist er sogar der beste Film von den beiden. Coole Sprüche, schlägereien und geschossen wird auch noch...herrlich. Der Film ist Kult und hat mich wie immer gut unterhalten. Vieleicht nur noch der 1. Film, den die beiden zusammen gemacht haben >> Gott vergibt...Django nie<< und die langjährige Partnerschaft und Freundschaft einleitete, ist sogar noch besser.

Fazit: 10/10
__________________
1. Champion of Boardhell.
Darth Schaffi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.