Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.11.2018, 20:13   #12026
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.256
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Wein in der Pfalz klingt gut,

aber da würde mir doch irgendwie etwas fehlen .
Ich hab Bierbrauer gelernt

Wein außer zum Kochen ist eigentlich so gar nicht meins. Ich trinke aber auch keinen Sauerkraut oder Karottensaft. Sensorisch überprüfen muss ich das Zeug halt trotzdem.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden

Geändert von k-town1900 (17.11.2018 um 20:15 Uhr).
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 22:36   #12027
The incredible Falk
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 1.281
Schwanzvergleich mit Überstunden und Urlaubstagen... Das kann's auch nur hier geben.

Mich regen meine so genannten "Freunde" auf.
Seit Wochen bis hin zu Monaten interessiert sich keine Sau für mich.
Dass man nicht jedes WE Zeit hat... ok. Kein Problem.
Aber zumindest ne Antwort kann man mal geben. Ich hab keine Lust mehr ständig drum betteln zu müssen, dass man sich mal irgendwie trifft. Schon gar nich, wenn man bestenfalls nach 3 Anfragen in 2 Monaten mal ne Antwort kriegt.

Jetzt sitz ich hier alleine in ner Bar an der Theke, rege mich auf, dass mir ständig einer in den Rücken rammelt, es mir an den Beinen zieht und die Live-Musik zu laut is. Für solche Abende braucht man einen Freund, der sich drüber lustig macht, dass man alt wird. Offenbar hab ich keine Freunde.

Da fällt mir der Spruch ein: Melde dich mal nicht als erster und du siehst, welche Pflanzen du umsonst gegossen hast.
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!
The incredible Falk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 22:59   #12028
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.912
Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen
Schwanzvergleich mit Überstunden und Urlaubstagen... Das kann's auch nur hier geben.

Mich regen meine so genannten "Freunde" auf.
Seit Wochen bis hin zu Monaten interessiert sich keine Sau für mich.
Dass man nicht jedes WE Zeit hat... ok. Kein Problem.
Aber zumindest ne Antwort kann man mal geben. Ich hab keine Lust mehr ständig drum betteln zu müssen, dass man sich mal irgendwie trifft. Schon gar nich, wenn man bestenfalls nach 3 Anfragen in 2 Monaten mal ne Antwort kriegt.

Jetzt sitz ich hier alleine in ner Bar an der Theke, rege mich auf, dass mir ständig einer in den Rücken rammelt, es mir an den Beinen zieht und die Live-Musik zu laut is. Für solche Abende braucht man einen Freund, der sich drüber lustig macht, dass man alt wird. Offenbar hab ich keine Freunde.

Da fällt mir der Spruch ein: Melde dich mal nicht als erster und du siehst, welche Pflanzen du umsonst gegossen hast.
Das tut mir leid. Du solltest dich mal einfach ein Paar Wochen/Monate nicht melden, mal sehen ab wann sie schreiben. Du hast bestimmt Freunde, jeder hat zumindest einen auf den man sich immer verlassen kann. Sieh dir lieber einen schönen Film an oder zock ein bisschen, allein in einer Bar wird man nur depressiv.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 23:18   #12029
Zheng Yi
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 17.125
Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen
Da fällt mir der Spruch ein: Melde dich mal nicht als erster und du siehst, welche Pflanzen du umsonst gegossen hast.
Mich bittet zum Glück niemand seine Pflanzen zu giessen. Mir ist nämlich mal ein Kaktus eingegangen. Weil er zu wenig Wasser hatte.
__________________
Hmong American Expirience: Life Between Two Worlds

Commander of the Red Flag Fleet, ruler of the Southchinese Sea, enemy of empires
Zheng Yi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 23:44   #12030
The incredible Falk
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 1.281
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Mich bittet zum Glück niemand seine Pflanzen zu giessen. Mir ist nämlich mal ein Kaktus eingegangen. Weil er zu wenig Wasser hatte.
Das war eine Metapher, die genau darauf hinausläuft, was Prince gesagt hat.

Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Das tut mir leid. Du solltest dich mal einfach ein Paar Wochen/Monate nicht melden, mal sehen ab wann sie schreiben.
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Du hast bestimmt Freunde, jeder hat zumindest einen auf den man sich immer verlassen kann. Sieh dir lieber einen schönen Film an oder zock ein bisschen, allein in einer Bar wird man nur depressiv.
Mein bester Freund, den ich seit 34 Jahren kenne, hälts eben nich mehr für nötig sich mal zu melden. Seit dem er letztes Jahr Oktober von ner Weltreise gekommen ist, habe wir uns bis jetzt ca. 3 Mal gesehen. Weiß nich, was ich davon halten soll.
Aber irgendwann hab ich dann einfach keinen Bock mehr.
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!

Geändert von The incredible Falk (17.11.2018 um 23:51 Uhr).
The incredible Falk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 23:48   #12031
The incredible Falk
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 1.281
Hier stand nur, dass ch zu angeheitert zum editieren bin. Sorry.
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!

Geändert von The incredible Falk (17.11.2018 um 23:50 Uhr).
The incredible Falk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 00:07   #12032
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.912
Wenn der eine wirklich ein Freund ist, sag ihm einfach das du mal einen Männerabend vertragen könntest. Musst ja nicht ins Detail gehen. Einfach das du die alten Zeiten vermisst und mal jemanden zum Quatschen brauchst.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 00:40   #12033
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.115
Freunde sollten wirklich dabei sitzen und mitjammern. Ich sehe den Haufen, der sich "meine Freunde" nennt vielleicht durchschnittlich 1,2 mal in 2 Monaten, aber das ist auch völlig ausreichend. Mehr wäre schön, aber so wie es ist, ist es völlig okay.

Bei mir ist es halt so, dass die Entfernungen nicht so sind, dass man sich jedes Wochenende treffen könnte, wenn es bei dir nicht so ist, mach den Leuten einfach mal klar, dass mehr sinnvoll ist.
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 09:35   #12034
Nick
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 19.04.2012
Beiträge: 995
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
...außer Bier und Schnaps.
So kommen wir natürlich nicht ins Geschäft ...

Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen
...Jetzt sitz ich hier alleine in ner Bar an der Theke...
Naja, wenigstens kommst Du noch raus ...

Viele Freundschaften verlieren sich im Laufe der Jahre. Man wird älter, hat Familie, muß viel arbeiten usw... Wenn der eine könnte, kann der andere nicht, und umgekehrt. Okay, ab und zu mal `ne SMS oder sogar ein Anruf sollte eigentlich drin sein. Sonst kann man den Quatsch tatsächlich irgendwann knicken und `nen Schlußstrich ziehen.

Ich habe zu meinem Kumpel auch wenig Kontakt mehr. Er säuft viel zu viel, hat keine Hobbies oder Interessen (außer saufen und zocken) und auch keine Kohle. Und ansonsten sieht seine Bude auch aus wie Sau. Er kriegt es nicht auf die Reihe, mal zum Hausarzt / zur AOK zu latschen, um für seinen pflegebedürftigen Vater eine Pflegestufe zu beantragen. Diese stände ihm -vom Zustand seines Vaters aus gesehen- sicher zu. Und die Kohle könnten beide dringend brauchen. Aber nix. Stattdessen nur saufen, Tagträume und jammern.

Ich saufe auch ganz gern mal einen. Und ab und zu fahre ich auch gern mal ins Casino. Aber das ist nicht mein Leben. Oder anders: Ich kriege meinen anderen Kram auf die Reihe. Ich habe ein Einkommen, kümmere mich um meine Eltern, gehe zum Sport, gehe raus usw...

Manchmal entfremdet man sich einfach im Laufe der Jahre.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 18:05   #12035
Grandmaster DJ
Moderator
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 29.165
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Ich hab Bierbrauer gelernt
Herzlichen Glückwunsch .
Was hat dich dazu veranlasst das nicht weiterzumachen?

Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Wein außer zum Kochen ist eigentlich so gar nicht meins. Ich trinke aber auch keinen Sauerkraut oder Karottensaft. Sensorisch überprüfen muss ich das Zeug halt trotzdem.
Bezüglich des Weins sieht das bei mir ähnlich aus.
Sauerkrautsaft klingt dagegen absolut scheusslich .
__________________
"Hard work pays off. Dreams come true. Bad times don't last, but bad guys do."

Geändert von Grandmaster DJ (18.11.2018 um 20:34 Uhr).
Grandmaster DJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 20:27   #12036
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.256
Es ging damals darum ob ich nach der 9. Klasse von der Schule darf oder erst nach der 10. Meine Eltern meinten wenn ich eine Lehrstelle finde dann darf ich nach der 9. runter, wenn nicht dann halt nicht. Gut Lehrstelle finden gerade im Handwerk war Ende der 80er kein Problem ich wusste aber nicht so Recht was ich machen will außer Koch aber mit 15 ist es da halt ganz schwer Arbeit zu finden wegen dem Arbeitsschutz. Ich hab dann ein paar Bewerbungen als Koch geschrieben bis mir in der Tageszeitung eine Anzeige aufgefallen ist das die Brauerei in Kaiserslautern Lehrlinge sucht. Da dachte ich mir das ist bestimmt auch ein schöner Job. Also Bewerbung geschrieben und 3 Wochen später wurde ich genommen. Ich hab es auch nie bereut auch wenn ich jetzt nur noch in einem artverwandten Beruf arbeite
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 20:35   #12037
Grandmaster DJ
Moderator
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 29.165
Kam der Wechsel aus eigenem Antrieb oder warum arbeitest du jetzt nicht mehr als Brauer?
__________________
"Hard work pays off. Dreams come true. Bad times don't last, but bad guys do."
Grandmaster DJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 20:57   #12038
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.256
Die wurde übernommen und zu gemacht. Dann musste ich mir halt was neues suchen und da man als Brauer eigentlich alles machen kann das flüssig ist und man eine Rezeptur an die Hand bekommt hat's mich dann in die Ecke verschlagen. Das war auch zu einer Zeit wo eine große Aufkaufwelle und Schließungswelle durch die Brauereien gezogen ist da musste man nehmen was man bekommt weil tausende von Brauer auf der Straße standen. Viele Brauereien gingen auch Pleite. Das war zu der Zeit nach der Maueröffnung da wurde viel Bier in den Osten teilweise bis Russland gekarrt. Dann haben viele es genutzt sich neue Maschinen anzuschaffen weil den alten Schrott konnte man wunderbar noch in den Osten verkaufen. Die meisten haben sich dann gleich noch vergrößert weil sie dachten der Absatz im Osten geht immer so weiter. Als im Osten dann wieder die eigenen Produkte gekauft worden sind und der Markt quasi zusammen brach hat es auch viele Brauereien in den Ruin getrieben.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 22:22   #12039
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 2.173
Die finanzielle Lage von Studierenden regt mich auf.
Bafög wird nicht genehmigt wenn beide Eltern verdienen. Egal wie das Verhältnis zu denen ist.
An ein Kind ist nicht zu denken, da man weder Hartz 4 noch sonst was erhält. Wo bleiben die Eltern bei einer Stütze von ~500 Euro bestehend aus Eltern- und Kindergeld? Das reicht nicht mal für Miete geschweige denn Anschaffungen wie Kinderbett oder Wickeltisch. Letzter Strohhalm: Neben dem Studium arbeiten, das Studium hinauszögern, damit auch die Kosten...

In Deutschland verhungert man nicht... außer du bist Student...
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 23:00   #12040
Shao Khan
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 18.512
Zitat:
Zitat von Rengal Beitrag anzeigen
Die finanzielle Lage von Studierenden regt mich auf.
Bafög wird nicht genehmigt wenn beide Eltern verdienen. Egal wie das Verhältnis zu denen ist.
An ein Kind ist nicht zu denken, da man weder Hartz 4 noch sonst was erhält. Wo bleiben die Eltern bei einer Stütze von ~500 Euro bestehend aus Eltern- und Kindergeld? Das reicht nicht mal für Miete geschweige denn Anschaffungen wie Kinderbett oder Wickeltisch. Letzter Strohhalm: Neben dem Studium arbeiten, das Studium hinauszögern, damit auch die Kosten...

In Deutschland verhungert man nicht... außer du bist Student...
Das war vor 20 und 15 Jahren als ich meine Studien in Angriff nehmen wollte auch nicht anders.
Ihr Vater verdient doch so und so viel, dann hat er sie auch zu unterstützen ... ja bis 27 auf dem ersten Bildungsweg - also erstmal gearbeitet und nachdem 27. Geburtstag ins Studium eingestiegen. Dann klappte es auch mit dem Bafög, dafür war der Rest des Lebens schon den Bach runter...

Geändert von Shao Khan (18.11.2018 um 23:02 Uhr).
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 11:11   #12041
Lena Meyer-Landrat
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 8.153
Nyu....ohne böse zu sein, fertigt man sich doch erst und geht dann die Familienplanung an? Wenn ich weiß, dass ich nichts habe, kann Verhütung ja durchaus'n Thema sein, bis ich die Grundlagen geschaffen habe, dem Kind, das da entsteht, etwas bieten zu können.

Ist wie gesagt nicht bös gemeint, ich find's nur arg blauäugig zu denken "Hey, wir bekommen jetzt'n Kind, nu macht mal was".
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Lena Meyer-Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 12:53   #12042
berghutzen
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 910
Sollte es in einer idealen Gesellschaft nicht möglich sein, das nach eigener Reihenfolge zu machen? Ist es so, dass man erst richtig Geld verdienen muss. weil man dem Kind "etwas bieten muss"? Haben im Umkehrschluß Menschen, die früh ihre Kinder bekommen haben, nichts auf dem Kasten oder einfach ihr Leben nicht im Griff? Angesichts der Tatsache, dass man heutzutage in D bis 67 arbeiten muß, finde ich es keine Schande, auch mit 27 noch auf Berufssuche zu sein. Sind noch 40 Jahre abzureißen...

Just saying.

Berghutzen (mit 41 Jahren acht-, fast neunfacher Vater, davon einer volljährig, seines Zeichens im Dualen Studium, selber dipl. Bankbetriebswirt nach Feierabend geworden)
__________________
Die Fanpage - wieder online.
Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always.
berghutzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 13:23   #12043
NJack
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 25.04.2007
Beiträge: 653
Zitat:
Zitat von berghutzen Beitrag anzeigen
Angesichts der Tatsache, dass man heutzutage in D bis 67 arbeiten muß, finde ich es keine Schande, auch mit 27 noch auf Berufssuche zu sein. Sind noch 40 Jahre abzureißen...
Ohhh wahre Worte. Ich war mit 34 noch auf Berufssuche. Ein bischen Hintergrund:

Ich bin psychisch belastet, habe dadurch Schwierigkeiten im Beruf, vor allem mit Vorgesetzt - insbesondere denen, die nach dem Motto "Scheiße fällt nach unten" arbeiten. Ich habe von 2008-2010 in nem Laden gearbeitet, in dem ich massivem Mobbing ausegesetzt war. Morgendliches anbrüllen, Akten quer durch den Raum in meine Richtung geworfen, auslachen, Männlichkeit und Lebensfähigkeit in Frage stellen, widersprüchliche Anweisungen (Vorgesetzter A: Ach, lass die Arbeit heute gut sein und schau das WM-Spiel an! Vorgesetzter B am folgenden Montag: Was soll der Scheiß, dass du so früh gehst? Ist die WM dir wichtiger als dein Job?), Ausgrenzung (Ne, du gehst nicht mit zum Betriebsausflug, du hast andere Sachen zu tun), Überforderung etc. pp. Da bin ich dann nach zwei Jahren geflogen, da mein Zeitvertrag nicht verlängert wurde.

War dann bei nem anderen Arbeitgeber ab 2011 mit ner kurzen Pause dazwischen. Da zwei Jahre Weiterbildung gemacht und ab 2013 im Einsatz. Lief gut, durfte Leute einarbeiten, bekam immer mal wieder gutes Feedback. Dann wurde die Organisation umgestellt von "Klar strukturiert" auf "Fick dich, mach was da ist, auch wenn es 10x mehr ist als vorher". Überarbeitung, massive Gewichtszunahme, Diabetes Typ 2, kein Schlaf zu Hause, auf Arbeit eingepennt, völliger Verlust des Selbstwerts und keinerlei Rückhalt von den Vorgesetzten. Im November 2014 körperlich zusammengebrochen, Im April 2015 nochmal, Arzt sagt: Mach so weiter, dann bist du in einem Jahr tot.

Es folgte ein Krankheitsmarathon sondergleichen. Ich war 1 Jahr krank geschrieben, wechselte dann aus dem Krankengeld in die Aussteuerung. Immer dabei: Was machst du nun in Zukunft? In den Beruf gehst du nicht mehr war mein Gedanke.

Gespräche mit Jobcenter und Arbeitsamt, hin und her, Umschulung gibts nicht. SIe haben ja einen Beruf. ZWEI Gutachten mit der Aussage: In dem Beruf geht nicht mehr, Trauma! Allgemein Beruf schwierig. Selbstständigkeit sollte unterstützt werden. Das hab ich dann auch alles beantragt und auf den Weg gebracht. Das war im Juni 2017. Wie gesagt: Die Idee kam von denen, nicht von mir.

Ich plante mir einen Wolf, plante ein Unternehmen, in dem ich selbst Kaffee röste und den Kaffee und die entsprechenden Getränke auf Märkten, Festivals etc. verkaufe. Gerade auf Festivals kann man sich mit gescheitem Kaffee doof verdienen. Ich habe mit der IHK einen Kostenplan aufgestellt, den der Kerl von der IHK noch als niedrig eingeschätzt hat. Ergebnis: In drei Jahren habe ich 10 Leuten eine feste Einstellung gegeben. Mindestens.

Meine Sachbearbeiterin vom Jobcenter war aber dagegen. Warum? Zu teuer. Also wurde ich zu einem Hauseigenen Psychologen vor Ort geschickt. Der bestätigte: Ne, Arbeitsfähig in seinem alten Beruf is der Kerl nicht. Auch in nem anderen Beruf wird es schwer. Aber Selbstständigkeit bekommt der auch nicht hin.

Ich schon in Panik: Alles klar, Hartz IV auf Lebenszeit. Was war das Ergebnis? Jobcenter sagt: Ne sie können arbeiten, da sie arbeiten können brauchen sie keine Selbstständigkeit. Bewerben!

Hab ich gemacht, hab auch nen Job und arbeite jetzt wieder in meinem alten erlernten Beruf. Außer massiv Geld verloren haben ich nichts erreicht.

Der Witz dabei: Die Selbstständigkeit hätte das Jobcenter knapp 7.500,00 € gekostet. Dafür wären schon ein halbes Jahr später 2 Leute nicht mehr arbeitslos gewesen, weil ich sie hätte einstellen können.

Bezahlt haben Sie mir jetzt knapp 4.000,00 € - Ein Auto, damit ich zur Arbeit komme, Einstiegsgeld, Bekleidung (ich hab einiges an Gewicht wieder verloren) und, weil ich dann auch gesagt habe "leckt mich!" ne Waschmaschine und nen Kühlschrank. Die hab ich beide vorher nicht gehabt. Aber ich wollte es nicht ausnutzen.

Man lernt: Erwartet keine Hilfe von außen. Und wenn ihr nen Job habt, der euch kaputt macht interessiert sich da kein Schwanz für.
NJack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 13:42   #12044
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.924
Da geht's dir von Tag zu Tag besser, und jetzt schmerzt dein Fuß auf merkwürdige Weise. Ganz schwierig zu erklären. Schmerzgel funktioniert nicht, also direkt einen Termin für heute beim Arzt gemacht. Das ist ein so unangenehm stechender Schmerz, der mich besonders beim Einschlafen behindert, dass ich nur hoffe, dass der Arzt da was Wirksames findet. Und hinfahren tut mich meine Mutter, weil mein Vater wieder nicht "kann" (=keine Lust hat). Na ja, auf meine Mutter kann ich mich verlassen, obschon das für sie weitaus unkomfortabler ist, als es für meinen Vater wäre. Aber Wurst. Zumindest meiner Mutter habe ich dafür jetzt schon ein dickes Danke hinterlassen.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 13:45   #12045
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Da geht's dir von Tag zu Tag besser, und jetzt schmerzt dein Fuß auf merkwürdige Weise. Ganz schwierig zu erklären. Schmerzgel funktioniert nicht, also direkt einen Termin für heute beim Arzt gemacht. Das ist ein so unangenehm stechender Schmerz, der mich besonders beim Einschlafen behindert, dass ich nur hoffe, dass der Arzt da was Wirksames findet. Und hinfahren tut mich meine Mutter, weil mein Vater wieder nicht "kann" (=keine Lust hat). Na ja, auf meine Mutter kann ich mich verlassen, obschon das für sie weitaus unkomfortabler ist, als es für meinen Vater wäre. Aber Wurst. Zumindest meiner Mutter habe ich dafür jetzt schon ein dickes Danke hinterlassen.
Wie geht es denn mit dem Nicht- Rauchen voran? Bin gerade bei Tag 4
__________________
--
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 14:04   #12046
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.924
Zitat:
Zitat von Mein GOAT Walter Beitrag anzeigen
Wie geht es denn mit dem Nicht- Rauchen voran? Bin gerade bei Tag 4
Ich habe beim Trinken am Freitag mit einem Kumpel geraucht, allerdings nicht viel. Und jetzt gerade, weil ich stark angespannt bin. Habe aber glücklicherweise keine Schmacht danach* (sprich seit Freitag bis heute auch keine geraucht bis gerade). Hoffe, es bleibt dabei. Allein des Kostenfaktors wegen.

*Was ich damit meine, ist, dass ich zeitlich danach keine Schmacht habe. Dass eine besteht bzw. bestand, ist ja klar, sonst hätte ich nicht geraucht. Aber ich rauche nicht plötzlich wieder ganze Schachteln.

Edit: Sauber! Nach drei Tagen hört ja auch der ganz große Willen, eine zu rauchen, auf.

Geändert von Der Landknecht (19.11.2018 um 14:07 Uhr).
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 14:05   #12047
Lena Meyer-Landrat
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 8.153
Oh, man verstehe mich nicht falsch: Ich kenne das.
Beide Elterneteile Alkohol-, die Mutter zudem Drogenabhängig, also überwiegend bei der Omma großgeworden. Nach der Grundschule auf die Realschule, obwohl man mich lieber aufm Gym gesehen hätte (damals wären die Voraussetzungen gegeben gewesen). Da waren die ersten 3 Jahre brillant: Notentechnisch zumindest.
Die Soziale Komponente inklusive Mobbing - und beginnenden Alkoholkonsums - hat mir dann das Genick gebrochen. Verschiedene A+L-Maßnahmen angefangen, keine beendet. Wenn ich Geld hatte, wurde das in Bier und Heften angelegt - und in Bustickets. Leider wollte ich immer Busfahrer werden und bin dann (die Geschichte ist hier bekannt) dann mehrfach selbst gefahren. Nicht nüchtern, dafür allein im Gewerbegebiet. Nicht gut. Auch Internetbetrug war, als das aufkam, 'n Thema. Verwarnung, Verwarnung mit Arbeitsstunden, Arbeitsstunden (vorwiegend deshalb weil ich mir direkt nach der Altautoverordnung 04/98 zwei Autos hab schenken lassen; im Sommer dann nochmal zwei mit denen ich auch fuhr...Fahren ohne Fahrerlaubnis war immer mal ein Thema), 1 Woche Arrest, 4 Wochen Arrest, Jugendstrafe "klein" mit Bewährung, dann in Groß, Bewährungswiderruf, Jugend-JVA Hövelhof im offenen Vollzug....und nach 9 Monaten auf Bewährung raus. Auflagen nicht eingehalten, Bewährungswiderruf....und schließlich just zu der Zeit in Siegburg gelandet, als es den Zwischenfall dort gegeben hatte. Damals musste alles in Einzelhaft und ich, der ewige Eigenbrödler, hab das "gefeiert". Die 10 Wochen die noch offen waren (um den Jahreswechsel) waren recht schnell vorbei. Eigentlich hätte ich in Hövelhof bleiben sollen, aber da war ich abgängig.

Auslöser des Ganzen war sicher das Umfeld, zu großen Teilen aber auch meine eigene Dummheit. Ich hab mich immer in Fantasiewelten geflüchtet, mir was ausgedacht und das zuhause gespielt. Ob's nun Busfahrer war, irgendwas mit der Bahn...es gab viele Möglichkeiten. Nur Schule war dann so ab Mitte der siebten Klasse ein lästiges Übel. Von Oma gabs kaum Druck, meinen Vadder hat's - auch weil der mit sich genug zu tun hatte - nur wenig gegeben. Hauen konnte er dagegen ganz gut. Im September 98 starb dann seine Lebensgefährtin, die für mich zu ner Stütze geworden war. Und auf den ersten Vollrausch folgten viele weitere.

Die Augen geöffnet bekam ich eigentlich erst um 2009 herum, als ich Leistungen nach dem SGB II beantragte und beschloss, auszuziehen. 2008 hatte Omma nen Unfall und war ab da zumindest draußen auf den Rollstuhl angewiesen. Für mich ne tierische Belastung, die ich ertränkt habe. Hab dann besagten Antrag gestellt und im Sommer 2009 endlich meine erste (eigentlich zweite) eigene Wohnung bekommen. Kurz nach dem Einzug ist das Omawesen dann nach nem Sturz verstorben und ich hatte den Haushalt aufzulösen. Hab ich nicht geschafft.
Letztlich blieb ich in der neuen Wohnung 4 Jahre. Kleines Appartment, was wollte ich mehr.
April 2010 hab ich dann nen 1€-Job als Entsorger angeboten bekommen. Arbeit hat Spaß gemacht - bis man sich schließlich nach 3 Monaten von mir trennte und mein Bearbeiter mir sagte, man hätte ihm gesagt "Die hätten sie da gar nicht haben wollen". Na dankeschön. Allerdings war zum Schluss hin auch mein Alkoholproblem aufgefallen, das mich einfach nicht losließ. Und tatsächlich ging ich einen Monat später zur Suchtberatung der Caritas - bis heute einer der wichtigsten Schritte in meinem Leben!
Zunächst wurden Einzelgespräche geführt, die sehr geholfen haben; die mittwöchlichen Gruppentermine habe ich samt und Sonders wahrgenommen und, weil ich mich viel mehr bewegte, auch abgenommen. Das Jobcenter hatte mir auf meinen Wunsch hin eine Zuweisung zur Suchtberatung geschrieben und ich hatte eine supernette Sachbearbeiterin, die daraufhin auch die Füße sehr still hielt. Dafür bin ich ihr noch heute dankbar.

Ich besuchte gut ein Jahr die ambulante Therapie, fand immer mehr zu mir selbst und hatte, als ich schließlich im September 11 in Therapie gehen konnte (Tagesklinik) keinen Rückfall gebaut. Ohnehin war Alkohol für mich immer psychisch ein Thema, nie körperlich.
Die 5 Monate Therapie waren sehr hilfreich und haben mich geerdet. Ich habe wichtige Dinge angestoßen, wie die Privatinsolvenz, das lösen davon, mich für irgendetwas schuldig zu fühlen....und ich habe meine Zähne in Angriff genommen. 15 wurden gezogen, nachdem ich im Gesicht da seit 10 Jahren nach nem gescheiterten Suizidversuch bei dem ich den Klodeckel mitnahm, ne richtige Baustelle hatte (mittlerweile siehts ähnlich aus, aber noch hab ich Zähne^^).

Jedenfalls fühlte ich mich, als die Therapie Januar 2012 endete, wie neugeboren. Ich meldete mich an der VHS an, um endlich nen Abschluss nachzuholen und nahm direkt am Vorkurs teil. Wie oft ich da mit dem Kopf geschüttelt habe....auch, weil viele das einfach nicht ernstnahmen. Käme mir nie in den Sinn.
Gleichzeitig begann ich ehrenamtlich für's Friedensdorf im Interladen zu arbeiten, was etwa vier Monate hielt. Dann war das mit dem Thema Schule nicht mehr in Einklang zu bringen. Mitte '13 hatte ich dann zumindest nen HSA nach Klasse 9. Besser als nix, fand ich. Nahm aber gleich am nächsten Kurs für 10B teil (im nachhinein wäre 10a vielleicht die bessere Lösung gewesen). Leider funktionierte das weitaus weniger gut.

Im Mai 2013 zog ich dann in meine jetzige Wohnung. 320€ warm für 45 m² können sich sehen lassen, auch wenn nächstes Jahr die Miete wohl etwas erhöht wird.
Aufgrund von Fehlstunden - das alte Dilemma - gab es keine Prüfungszulassung für 10b. Ich meldete mich zwar noch für den Abendkurs 14-16 an, allerdings fing ich just zu der Zeit bei meiner Warenverräumfirma an. Tempus, heute als ImpulsOne bekannt. (egal welchen Namen dat Kind trägt)
Das mache ich durchgängig seit September 2014, nun also über 4 Jahre. Mal mit mehr Stunden, mal mit weniger - aber immer auftstockend.
Zwischendrin hatte ich 3 Jahre nen Sitterhund, das endete aufgrund der vielen Arbeit allerdings vor über 2 Jahren.
Im Frühjahr bewarb ich mich dann, auch weil mich manche Dinge in meiner Firma störten, beim Großmarkt. Ursprünglich für die Warenverräumung in der MoPro. Als ich dort anfing, lotste man mich allerdings gleich in die Elektroabteilung, wo ich meine 40 Stunden im Monat abreißen sollte. Nach nicht ganz 3 Monaten switchte man mich allerdings zum Nur-Kommissionierer in der Haushaltswarenabteilung um, was ich bis heute mache - und die Stundenzahl auf knapp 90 erhöht habe.
Mit dem Minijob sind's etwa 100 Stunden im Monat - ich finde, dass das für jemanden mit meinem Werdegang für den Moment genug ist. Das Jobcenter unterstützt mich dankenswerterweise mit einem sehr niedrigen dreistelligen Betrag, der immerhin 2/3 meiner Fahrtkosten deckt.

An eines habe ich in all der Zeit aber nicht gedacht: Lebenspartner (ohnehin kein Thema) und Kinder. Denn ich habe bei mir im Umfeld genug Beispiele dafür, dass Armut echt fühlbar ist. Und dass weder Geld auf der einen, noch Liebe und Verantwortung auf der anderen Seite, ausreichend sind. Die Mischung muss stimmen.
Wäre ich heute nochmal 20, würde ich mir sagen "Okay....wenn ich irgendwann in der Lage sein sollte, eine Familie zu ernähren....dann, ja dann kann man über Kinder nachdenken."

Jeder, der das aus jedweden Gründen aber anders schafft, hat ebenso meinen Respekt wie jener, der tatsächlich wartet.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Lena Meyer-Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 14:22   #12048
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.924
Ach, da gibt's noch was, was mich tierisch aufregt. Diese Klatschportale, die ob ihres Status als Klatschblätter in der Internet-Version noch mehr Menschen erreichen und ihn dazu nutzen, eben Klatsch zu verbreiten. Mir im Normalfall aus zwei Gründen egal: a) kriege ich das normalerweise gar nicht mit, b) geht's da häufig um solchen Quatsch wie "Person x hat sich von Person y getrennt" oder "Person x ist schwanger".
Leider kriege ich diesen Mist durch einen Kontakt auf Facebook vermehrt mit (werde den Kontakt jetzt aber "de-abonnieren"), und gerade gab's da den Artikel "Person x*: Erste Details zu seiner Beerdigung bekannt". Wie geschmacklos kann man eigentlich sein? Es gibt kaum etwas Privateres und Schützenswerteres als eine Beerdigung. Dass man nicht mal vor sowas Halt macht, ist mit "ekelhaft" noch freundlich beschrieben - und die Wirkung, die sowas auf den Leser hat, ist auch nicht zu verachten. Dieselben Portale melken auch immer noch die Geschichte um Daniel Küblböck. Ich wünschte, der Deutsche Presserat hätte Möglichkeiten, sowas zu unterbinden. Aber außer Rügen passiert da ja leider nicht viel.
*von mir "entfremdet".

Geändert von Der Landknecht (19.11.2018 um 14:23 Uhr).
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 14:33   #12049
Lena Meyer-Landrat
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 8.153
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Ach, da gibt's noch was, was mich tierisch aufregt. Diese Klatschportale, die ob ihres Status als Klatschblätter in der Internet-Version noch mehr Menschen erreichen und ihn dazu nutzen, eben Klatsch zu verbreiten. Mir im Normalfall aus zwei Gründen egal: a) kriege ich das normalerweise gar nicht mit, b) geht's da häufig um solchen Quatsch wie "Person x hat sich von Person y getrennt" oder "Person x ist schwanger".
Leider kriege ich diesen Mist durch einen Kontakt auf Facebook vermehrt mit (werde den Kontakt jetzt aber "de-abonnieren"), und gerade gab's da den Artikel "Person x*: Erste Details zu seiner Beerdigung bekannt". Wie geschmacklos kann man eigentlich sein? Es gibt kaum etwas Privateres und Schützenswerteres als eine Beerdigung. Dass man nicht mal vor sowas Halt macht, ist mit "ekelhaft" noch freundlich beschrieben - und die Wirkung, die sowas auf den Leser hat, ist auch nicht zu verachten. Dieselben Portale melken auch immer noch die Geschichte um Daniel Küblböck. Ich wünschte, der Deutsche Presserat hätte Möglichkeiten, sowas zu unterbinden. Aber außer Rügen passiert da ja leider nicht viel.
*von mir "entfremdet".
Klingt sehr nach 'Da geht's um Jens Büchner'. Hab mich gestern mal durch die ganzen Nachrichten dazu gewühlt. Gruselig.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Lena Meyer-Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 14:35   #12050
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Ich habe beim Trinken am Freitag mit einem Kumpel geraucht, allerdings nicht viel. Und jetzt gerade, weil ich stark angespannt bin. Habe aber glücklicherweise keine Schmacht danach* (sprich seit Freitag bis heute auch keine geraucht bis gerade). Hoffe, es bleibt dabei. Allein des Kostenfaktors wegen.

Edit: Sauber! Nach drei Tagen hört ja auch der ganz große Willen, eine zu rauchen, auf.
Was ich echt heftig finde, ist diese geistige Abhängigkeit. Mein Körper signalisiert mir null, dass er Nikotin benötigt, aber sobald sich der Gedanke mal einschleicht "Eine Rauchen", dann will / soll diese Sucht gestillt werden. Jener Gedanke war in den ersten zwei Tagen heftig. Nun wird's besser. Ich mag auch nicht ausschließen, dass dies das letzte mal in meinem Leben war [Was sind schon 4 Tage ], nur gibt es sehr wenig Gründe, die dafür sprechen und aktuell geht es mir gut dabei mit jeder Stunde die ohne Smoke vergeht.
__________________
--
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.