Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > Europa, Puroresu, Kanada & MMA

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.02.2013, 14:43   #1
The Showstopper
Moderator
 
Registriert seit: 20.04.2004
Beiträge: 9.960
Hallo und willkommen zur zweiten Ausgabe des MMA-Roundtables. Wie schon in der ersten Ausgabe haben sich die Genickbruch-Teammitglieder Ligaradiofan und The Showstopper ein paar Minuten Zeit genommen, um über den anstehenden Pay-per-View der UFC zu philosophieren. Im Fokus steht dabei natürlich das erste Women's Match in der Geschichte der UFC, in dem niemand geringeres als das WMMA It-Girl Ronda Rousey ihren Titel verteidigen darf. Doch auch weitere interessante Paarungen stehen auf der Main Card, und alle Meinungen dazu findet ihr ebenfalls hier. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und hoffen auf fleißiges Feedback!

Josh Koscheck vs. Robbie Lawler

Ligaradiofan:

Bei UFC 156 zeigten die Strikeforce-Kämpfer ihren Kritikern, dass sie in der UFC doch mithalten können. Für Kos gegen Lawler wird dies allerdings nicht gelten. Lawler ist zwar erst 30 Jahre alt, es scheint aber als hätte er seine besten Jahre schon länger hinter sich. Koscheck dagegen hat mit 35 Jahren vielleicht keinen Run auf den Titel mehr vor sich, zu den besten der Welterweight-Division gehört er für mich aber immer noch. Das wird sich auch gegen Lawler zeigen, ich könnte mir sogar gut vorstellen, dass Kos mal wieder durch Submission gewinnt.

Sieger: Josh Koscheck


The Showstopper:

Zwei Fighter, die kaum unterschiedlicher sein können: Koscheck, der ehemalige Top-Heel unter den Welterweights, der trotz fortschreitenden Alters immer noch zu den besseren in der Division gehört gegen den weitaus jüngeren Lawler, der seine besten Zeiten trotzdem schon länger hinter sich hat. Auch bei diesem Fight dürfte es sich in erster Linie um einen Aufbaukampf für Koscheck handeln, der nach seiner Niederlage gegen Johny Hendricks ein Erfolgserlebnis benötigt, um eventuell noch einmal als Contender in Frage zu kommen. Für Lawler, der von seinen letzten 7 Fights nur 3 gewinnen konnte, dürfte es hingegen nur um einen netten Paycheck gehen. Die Fragen wird dementsprechend nicht sein, wer gewinnen wird, sondern ob Koscheck es schafft, Lawler zu finishen. Und davon gehe ich eigentlich aus.

Sieger: Josh Koscheck



Court McGee vs. Josh Neer

Ligaradiofan:

Nur durch Glück rutschten McGee und Neer kurzfristig noch auf die Main Card, nachdem sich Manny Gamburyan vor seinem Kampf gegen Chad Mendes verletzte. Die Fans dürfte das nicht sonderlich stören, denn ich rechne mit einem guten Kampf. Immerhin geht es für beide nach zwei Niederlagen in Folge um ihren Fortbestand im UFC-Roster. McGee kommt von den Middleweights und sollte damit den körperlichen Vorteil haben. Für Neer spricht die Erfahrung aus 46 MMA-Kämpfen. Beide haben in ihrem aktuellen UFC-Stint nicht wirklich viel Erfolg gegen die besseren der Division gehabt. Neers Siege gegen Danzig, Stevenson oder Guillard sind mir zu lange her um noch relevant zu sein, weshalb ich hier mit McGee gehen muss. Der Weg zum Sieg wird wohl über Takedowns gehen. Ein Finish ist aber eher nicht drin.

Sieger: Court McGee


The Showstopper:

Für beide Fighter wird es ein "Do-or-Die"-Match, da sie mit jeweils zwei Niederlagen in Folge doch mit dem Rücken zur Wand stehen dürften. Daran dürfte auch die Tatsache nichts ändern, dass McGee extra eine Gewichtsklasse nach unten gewechselt ist. Bei annähernd gleicher Größe beider Kontrahenten gehe ich auch davon aus, dass McGee nicht wirklich große körperliche Vorteile hat; Neer dürfte es einfach nur schon länger gewohnt sein, auf den Cut hinzuarbeiten. Insgesamt gehe ich davon aus, dass McGee als etwas versierterer Fighter am Ende erfolgreich sein wird. Allerdings erwarte ich keinen allzu hochklassigen Fight.

Sieger: Court McGee



Urijah Faber vs. Ivan Menjivar

Ligaradiofan:

Wer wettet gegen mich, dass Faber mit einem Sieg kurz vor einem Titleshot steht? Aber es ist einfach eine verzwickte Situation mit dem California Kid. Noch zu gut für ein Karriereende, aber gegen die besten der Welt mittlerweile fast schon chancenlos. Große Fights wir zum Beispiel für Rich Franklin gibt es in den kleinen Gewichtsklassen einfach noch nicht. So bekommt er es nun mit Ivan Menjivar zu tun, der zwar zu den besseren Bantamweights gehört, den ich aber nicht auf Fabers Level sehe. Es ist übrigens ein Rematch aus dem Jahr 2006 als Faber in der kanadischen TKO-Promotion durch DQ nach einem illegalen Kick gewann. Zwar habe ich den Kampf nicht gesehen, als Anhaltspunkt kann man ihn nach sieben Jahren aber sowieso nicht mehr nehmen. Ich denke in den ersten beiden Runden kann Manjivar das finish noch verhindern, in Runde 3 wird er dann submitted.

Sieger: Urijah Faber


The Showstopper:

Hier erwarte ich eigentlich den FOTN-Kandidaten der Main Card. Für Faber dürfte es dabei vorrangig darum gehen, den Anschluss an die Spitze im Bantamweight nicht zu verlieren. Menjivar, der ein solider, aber bei weitem nicht so guter Fighter ist, ist da als Aufbaugegner durchaus geeignet. Ich erwarte einen relativ schnell geführten Kampf, bei dem Faber als Pacemaker agieren wird. Am Ende wird er dann auch mit drei gewonnenen Runden als Sieger aus dem Kampf gehen.

Sieger: Urijah Faber



Lyoto Machida vs. Dan Henderson

Ligaradiofan:

Dan Henderson ist wohl einer der größten Verlierer des vergangenen Jahres. Erst verletzt er sich vor seinem Titelkampf gegen Jon Jones und dann bekommt sein Trainingspartner Chael Sonnen den Titleshot. So werden es dann fast 15 Monate sein, dass Hendo gegen Machida wieder ins Oktagon steigt. Für diesen ist das ein extrem wichtiger Kampf, drei seiner letzten fünf Kämpfe hat er verloren und wenn er noch einmal um den Titel antreten möchte, muss er Henderson einfach besiegen. Der hat dagegen nichts zu verlieren. Mit 42 Jahren neigt sich seine Karriere langsam dem Ende zu und auch ohne UFC-Titel wird er als eine Legende in die MMA-Geschichte eingehen. Fight of the Night wird es wahrscheinlich nicht, interessant wird es ob der verschiedenen Kampfstile allemal. Solange Machida nicht mit der H-Bomb auf Tuchfühlung geht sollte er safe sein. Die Fight-IQ dazu hat er, deshalb mein Tipp Machida durch (Unanimous) Decision.

Sieger: Lyoto Machida


The Showstopper:

Ein netter Kampf, der für einiges Spektakel sorgen kann. Henderson kommt mit vier Siegen in Folge, unter anderem gegen Fedor Emelianenko und Maurício Rua, ins Oktagon, während Machida nach seiner Niederlage im Titelkampf gegen Jones nur einen Sieg gegen Ryan Bader vorweisen kann. Für den jüngeren Machida bedeutet es nun also, dass er sich wieder beweisen muss, wenn er eine erneute Chance auf den Titel bekommen will. Henderson will hingegen zeigen, dass er trotz seines (für einen MMA-Kämpfer) biblischen Alters immer noch mit den Besten mithalten kann und seine Titelambitionen unterstreichen. Das wird schwer werden, denn Hendo hat schon den Fight gegen Rua mehr durch sein Kämpferherz als durch pure körperliche Dominanz gewonnen. Machida dürfte aber sowohl körperlich als auch mental noch eine Spur fitter sein als Rua, weswegen Hendo schon eine Leistung wie gegen Rua abrufen müsste, um den Kampf für sich zu entscheiden. Insgesamt gehe ich aber eher davon aus, dass UFCs "Karate Kid" den Kampf für sich entscheiden wird.

Sieger: Lyoto Machida



UFC Women’s Bantamweight Title: Ronda Rousey (c) vs. Liz Carmouche

Ligaradiofan:

Auch wenn ich Women's MMA gerne sehe, bin ich mir immer noch unschlüssig ob es so gut ist, die Damen jetzt schon ins Oktagon zu holen. Zwar ist der Talent-Pool in der Bantamweight-Division recht ordentlich, ein Roster hat man sich bisher noch nicht aufgebaut. Bis man das macht, habe ich die Befürchtung, dass man den Rousey-Hype einfach nur dazu nutzt um ab zu kassieren. Sobald es keine Money-Fights mehr gibt, bin ich zum aktuellen Zeitpunkt davon überzeugt, dass man die Division wieder einstampfen wird. So, jetzt aber zum Kampf: auch wenn man Liz Carmouche nicht unterschätzen sollte und die in den Primetime-Shows gut dargestellt wurde, rechnet ernsthaft jemand damit, dass sie Ronda besiegen wird? Ich auf jeden Fall nicht, wie Dana White sagen würde "Business as Usual", sprich Armbar in Runde 1.

Sieger: Ronda Rousey


The Showstopper:

Da ist er also, der größte Hype der jüngeren MMA-Geschichte. "Rowdy" Ronda Rousey hat durch ihre Mischung von gutem Aussehen, solidem Groundgame und ordentlichem Trashtalk dafür gesorgt, gehörig Medienpräsenz zu erhalten, und so war es kein Wunder, dass sich Dana White letztlich dazu entschlossen hat, die potenzielle Cash Cow in seinen Stall zu bekommen. Leider waren die Ticketkäufer vor einigen Wochen noch relativ vorsichtig, so dass jetzt die Gefahr besteht, dass auch diese Hype-Blase aus wirtschaftlichen Gründen schnell platzen kann; noch schlimmer wäre es, wenn Rousey, die als Gesicht der Women's Division verpflichtet wurde, diesen Fight verliert. Die Chancen dürften allerdings relativ gering sein, solange Rousey es schafft, ihre Gegnerin schnell zu Boden zu bekommen, wo sie dann ihren Judo-Hintergrund voll ausspielen kann. Allerdings glaube ich nicht, dass Carmouche eine Chance hat, Rousey lange im Standup zu halten. Es dürfte letztlich wie immer ablaufen, also Erstrundensieg für Rousey nach einem Armbar.

Sieger: Ronda Rousey
__________________
"Habe grade ein "AfRo liest" aufgenommen und erst beim Schneiden bemerkt, dass man außer Onaniergeräuschen nichts hören kann." (AfRotaker)
Datenschutz - verständlich erklärt
Zitat von The Viddy Classic: "Ich will Cena. Nachts und im Ring. Manchmal auch Beides."
TNMania: 1x Boardhell Champion
Lass uns einen zwitschern gehen...
The Showstopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 15:02   #2
Kamro
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.03.2006
Beiträge: 2.573
Unterschätz mir den Zahnarzt Josh Neer nicht, hab im Tippspiel 10 Punkte auf ihn gepackt, weil McGee mich bisher nie überzeugen konnte und Josh Neer einfach ein tougher tougher Vetaran ist , der immer kommt um zu kämpfen. ansonsten sind die Analysen ganz nachvollziehbar.
__________________
Multi Time Boardhell und Hardcore Champion
"TNM Grandslam Champion"

Tag Team Champion mit TerrorDevilINC
Kamro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 17:08   #3
Himson
Rippenprellung
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 215
Schließe mich hier Kamro an, Neer ist McGee weit überlegen und wird ihn mit relativer Leichtigkeit besiegen.
__________________
Fan von - Ellenberger, Condit, Belcher, Bermudez und russische MMA Kämpfer.

GenickBruch, BoardHell Staatsfeind #1 Nur weil ich Pascal Krauss nicht mag, rofl
Himson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 17:29   #4
ligaradiofan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 06.06.2004
Beiträge: 12.171
Sehen wir ja dann am Wochenende? Die meiste Zeit, wenn du voraussagst, dass jemand mit leichtigkeit besiegt wird, tritt ja genau das Gegenteil ein
__________________
Keine Panik, ich weiß durchaus nicht, was zu tun ist.
ligaradiofan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 18:25   #5
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 3.477
Bin ja mal gespannt wie lange sie die Nummer mit dem Armbar noch durchziehen kann. Ne Lösung für die Ewigkeit scheint das ja nicht zu sein. Würde mich schon mal interessieren ob sie auch ohne ihre Judo Technik bestehen könnte.
__________________
RBTV
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 18:35   #6
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.183
Interessant, dass ihr beide Machida vorne seht.

Sherdog hat 37 Leute befragt, wer denn wohl gewinnen würde (prominente Fans wie auch Fighter) und da gings gaaaanz anders aus. Ich find das jetzt zwar nicht, aber Hendo war vorne.

Ich kann übrigens auch schon die seismischen Schwingungen rückwärts durch die Zeit spüren, die von Hendo's rechter und Lyotos Schädel ausgehen ...
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 18:45   #7
The Showstopper
Moderator
 
Registriert seit: 20.04.2004
Beiträge: 9.960
Zitat:
Zitat von Light Yagami Beitrag anzeigen
Bin ja mal gespannt wie lange sie die Nummer mit dem Armbar noch durchziehen kann. Ne Lösung für die Ewigkeit scheint das ja nicht zu sein. Würde mich schon mal interessieren ob sie auch ohne ihre Judo Technik bestehen könnte.
Das kann keiner sagen, da es bislang noch keine ernsthafte Gegnerin für Rousey gab. Kaufman und Tate in allen Ehren, aber WMMA steckt noch zu sehr in den Kinderschuhen, als dass es dort wirklich in mehreren Disziplinen gute Kämpferinnen gibt. Die einzige Fighterin, die noch ein ähnlich hohes Ansehen wir Rousey hat, ist Cris Cyborg, und die ist nicht nur zu schwer fürs Bantamweight, sondern auch nicht mehr bei UFC unter Vertrag.


Zitat:
Zitat von Rainmaker Beitrag anzeigen
Interessant, dass ihr beide Machida vorne seht.

Sherdog hat 37 Leute befragt, wer denn wohl gewinnen würde (prominente Fans wie auch Fighter) und da gings gaaaanz anders aus. Ich find das jetzt zwar nicht, aber Hendo war vorne.

Ich kann übrigens auch schon die seismischen Schwingungen rückwärts durch die Zeit spüren, die von Hendo's rechter und Lyotos Schädel ausgehen ...
Man sollte aber bedenken, dass Hendo schon seine liebe Mühe hatte mit einem Shogun, der zum damaligen Zeitpunkt bereits weit weg war von seiner Bestform. Machida ist in einem ähnlichen Alter wie Rua, hat aber körperlich und technisch nicht so stark abgebaut wie sein Landsmann; vielmehr hat Machida im Gegensatz zu Rua nochmal den Ehrgeiz, ganz vorne anzugreifen. Von daher glaube ich nicht, dass Hendo seine Rechte so einsetzen kann wie gegen das Fallobst, gegen das er zuletzt kämpfen durfte
__________________
"Habe grade ein "AfRo liest" aufgenommen und erst beim Schneiden bemerkt, dass man außer Onaniergeräuschen nichts hören kann." (AfRotaker)
Datenschutz - verständlich erklärt
Zitat von The Viddy Classic: "Ich will Cena. Nachts und im Ring. Manchmal auch Beides."
TNMania: 1x Boardhell Champion
Lass uns einen zwitschern gehen...
The Showstopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 19:02   #8
ligaradiofan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 06.06.2004
Beiträge: 12.171
Zitat:
Zitat von Light Yagami Beitrag anzeigen
Bin ja mal gespannt wie lange sie die Nummer mit dem Armbar noch durchziehen kann. Ne Lösung für die Ewigkeit scheint das ja nicht zu sein. Würde mich schon mal interessieren ob sie auch ohne ihre Judo Technik bestehen könnte.
Ich denke mal, es ist nicht so, dass Rousey nur den Armbar hat. Es ist halt ihr Go-To-Move. Die Situation ist ein bisschen vergleichbar mit den Anfangszeiten der UFC. Da hat mir Royce Gracie auch ein Spezialist dominiert. Der Unterschied dürfte aber sein, dass Ronda im Gegensatz zu Royce auch ernsthaft an ihren Striking arbeitet. Wer ihr im Moment im Bantamweight ernsthaft gefährlich werden kann, also nicht nur ein Lucky Punch, weiß ich nicht. Tate vielleicht, aber der erste Kampf war schon recht eindeutig.
__________________
Keine Panik, ich weiß durchaus nicht, was zu tun ist.
ligaradiofan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 19:16   #9
Kamro
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.03.2006
Beiträge: 2.573
Zitat:
Zitat von ligaradiofan Beitrag anzeigen
Sehen wir ja dann am Wochenende? Die meiste Zeit, wenn du voraussagst, dass jemand mit leichtigkeit besiegt wird, tritt ja genau das Gegenteil ein
Ja aber diesmal ist seine Aussage unterstützt von jemandem der Ahnung hat
__________________
Multi Time Boardhell und Hardcore Champion
"TNM Grandslam Champion"

Tag Team Champion mit TerrorDevilINC

Geändert von Kamro (22.02.2013 um 19:16 Uhr).
Kamro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 21:55   #10
Himson
Rippenprellung
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 215
Naja, die meisten halten wenig von Neer nur weil er gegen Edwards verloren hat.
__________________
Fan von - Ellenberger, Condit, Belcher, Bermudez und russische MMA Kämpfer.

GenickBruch, BoardHell Staatsfeind #1 Nur weil ich Pascal Krauss nicht mag, rofl
Himson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 17:25   #11
frank85
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 21.09.2010
Beiträge: 881
Stimme euch bei allen Kämpfen zu, hab im Tippspiel auch so getippt. Außer den McGee/Neer Kampf, der ist mir dann doch zu offen. Im Übrigen find ich es auch komisch, dass es der Kampf auf die Maincard geschafft hat, beide haben 2 Kämpfe in Folge verloren.

Ich könnte auch glatt wetten, dass Koscheck wieder die Eyepokes auspackt. Als Referee würde ich ihn mittlerweile schon gar nicht mehr ermahnen sondern direkt Punkte abziehen. Bei ihm kann man ja schon nicht mehr von unabsichtlichen Aktionen sprechen, er macht das meiner Meinung nach vorsätzlich, was für seinen Gegener sehr gefährlich ist.
__________________
"I accept your surrender."
Chael P. Sonnen
frank85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 08:08   #12
Flor1986
Rippenprellung
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 111
@Showstopper
Naja Cat Zingano,Alexis und Sara dürften ihr es zumindest auf dem Boden nicht so leicht machen..
Alexis hat einen Black Belt in BJJ und trainiert im Gracie Team..
Sara hat Silber bei Olympira gewonnen und gute Ergebnisse im Grappling und keine Niederlage im MMA
Cat ist mit einem BJJ Blackbelt verheiratet und noch keine Niederlage im MMA..
Flor1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kolumne, mma, roundtable, ufc
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.