Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.07.2012, 13:23   #51
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Zitat:
Zitat von DocKeule Beitrag anzeigen
Heath Slater wurde jetzt über Wochen von Leuten gesquasht, die teilweise kaum den Weg zum Ring geschafft haben...Wenn nichts mehr kommt ist er, sobald die Legenden wieder weg sind, weiter nur ein Undercard-Typ.
Das Wort Push ist ja in vielerlei Hisicht einsetzbar. Dass Ihm demnächst ein Title Shot ansteht, davon gehe ich auch nicht aus. Aber in der jetzigen Situation haben es die Booker schon einfach Ihm den Push zu geben. Denn jetzt, wo die 1000te Ausgabe zu Ende ist, gibt es zumindest viel Potenzial, den Mann weiterhin Airtime zu geben, da er zumindest mehr Heat zieht als Tensai oder Ryback. Wenn man das geschickt anstellt, dann hat Ihm dieses ganze Gesquashe auf jeden Fall was gebracht. WENN!
__________________
--
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 13:34   #52
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.884
Zitat:
Zitat von DocKeule Beitrag anzeigen
Als Push würde ich es in beiden Fällen nicht bezeichnen. Es ist das, was die Amis "rub" nennen, also die Berührung mit einem großen Namen. Das kann Vorteile bringen, wenn es richtig gemacht wird, muss aber nicht.

Damien Sandow hat bisher nur Jobber besiegen dürfen und wird jetzt von der DX abgefertigt. Das schadet ihm sicher nicht, aber wenn sich daraus nichts weiter ergibt, daß er z.B. eine kleine Fehde mit einem oder beiden NAOs bekommt und dabei auch mal einen Sieg einfährt, hat er nichts davon.

Heath Slater wurde jetzt über Wochen von Leuten gesquasht, die teilweise kaum den Weg zum Ring geschafft haben. Da gilt im Prinzip das Gleiche: Wenn sich daraus nicht irgendetwas entwickelt, hat er nicht viel davon, den Legenden-Fußabtreter gespielt zu haben. Gut, er hatte Sendezeit und jede Sendezeit ist besser als keine Sendezeit. Das war es aber auch bisher. Wenn nichts mehr kommt ist er, sobald die Legenden wieder weg sind, weiter nur ein Undercard-Typ.
Man kann sicherlich über die Begrifflichkeiten streiten, ich denke aber, dass das Wort "Push" gar nicht so falsch gewählt ist. Ein Push ist mMn immer abhängig von der Ausgangsposition eines Wrestlers. Für den einen ist es ein Push im Opener von RAW zu gewinnen, der andere wird dadurch degradiert. Es ist immer relativ.

Wenn wir darauf schauen, wo Heath Slater bzw. Damien Sandow (vorher) gestanden haben, dann sind die Ereignisse der letzten Wochen bzw. bei der gestrigen RAW-Ausgabe schon als Push zu begreifen. Slater hatte nichts. Weder eine wirkliche Persönlichkeit, noch Air-Time, noch irgendetwas, was man mit ihm (positiv) in Verbindung bringen konnte, etwas das nachhaltig wirkt. Gut, seit WrestleMania ging es etwas aufwärts, aber bemerkenswert war da nichts. Und quasi "aus dem Nichts" war er plötzlich jemand, der im Mittelpunkt einer jeden RAW-Ausgabe stand, jemand, über dessen Segmente am meisten diskutiert wurden. Und nicht nur über seine Gegner, sondern auch darüber, dass Slater sich gut darin macht. Er wurde in den Mittelpunkt gerückt, bekam Aufmerksamkeit, durfte sich präsentieren. In meinen Augen: Ein klarer Push.

Ähnlich bei Damien Sandow. Er dümpelt bei SmackDown! herum und droht dort in Schönheit zu sterben. Jetzt darf er in einem der zentralen Segmente bei der Jubiläumsausgabe von RAW auftauchen, bekommt Air- und Mic-Time und wird von Triple H, Shawn Michaels & Co. verprügelt. Da gibt es schlimmeres. Weder wirkte er schwach, noch kam er qualitativ minderwertig daher. Ganz im Gegenteil, er wirkte intellektuell überlegen, was angesichts seines Gimmicks logisch ist, und konnte den Beatdown im Vorfeld gut verkaufen. Wunderbar gemacht.

Klar, das alleine reicht alles nicht, um dauerhaft nach vorne zu kommen. Aber das ist doch immer so. Es muss immer mehr kommen. Das liegt in der Natur der Sache. Wenn beide jetzt weiterhin nur verjobbt werden oder sogar gar nicht eingesetzt, dann hat es alles nicht viel bewirkt. Aber so ist es auch, wenn man eine Siegesserie startet oder einen Titel gewinnt. Wenn es "nur" dabei bleibt, dann hat man nicht viel davon. Aber gemessen an dem Status, den beide zuvor hatten, waren die Segmente im Spotlight mMn durchaus ein Push für beide.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 13:36   #53
Eleazar
blaues Auge
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 27
Ich hoffe Sandow weiß seine Vorteile daraus zu ziehen. Sein Charakter gefällt mir ansich sehr gut, erinnert er mich ein bißchen an die "guten, alten Zeiten", in denen man öfter mal solche Charaktere hatte. Ist leider heute nicht mehr so vertreten.
Einen wirklichen Heel-Turn von Punk habe ich auch noch nicht gesehen. Obwohl mir eine Straight Edge Society mit Big Show als Champ-Safer schon gefallen würde. Vielleicht noch Sandow dazu... Wäre doch ein nettes Szenario!
Eleazar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 13:43   #54
Eleazar
blaues Auge
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 27
By the way: Wo war eigentlich die angekündigte Preshow???
Eleazar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 14:07   #55
LastRide
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 13.04.2011
Beiträge: 1.990
Das Intro zur Show war schonmal sehr geil, auch die selbe Begrüßung von Vince wie beim 1. RAW.
Auch die DX Reunion hat mir sehr gut gefallen, vor allem als dann noch X-Pac und die NAO rauskamen - genial! War ein witziges Segment, hätte ruhig mehr von dieser Art in der Show geben können.

Das Tag Match hab ich nur so nebenher verfolgt, aber dass man keine hochklassigen, langen und viele Matches erwarten durfte war ja klar.

Die Einschübe von Sheen fand ich eigentlich ganz cool, das Backstage Segment mit AJ und vor allem das Geschehen vor der Tür hätte ich nicht gebraucht.

Was so ein "Match" in der 1000. Episode von RAW zu suchen hat weiß auch nur die WWE. Grauenhaft, einzig Dude Love rettete das Segment einigermaßen. Hätte allerdings lieber Mankind gesehen. Naja.
Das Hochzeitssegment war wieder gut, ich war echt geschockt als Vinnie rauskam und AJ zur GM machte. Wie sie danach wieder rumgehüpft ist, einfach göttlich.
Das Punk/Rock/Bryan Segment hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen....Rocky kämpft beim RR. Toll. Viel mehr gab es auch nicht zu erfahren und dann kam auch schon der Hitman, dem ich eine größere Rolle gewünscht hätte. Miz als neuen Champion finde ich nicht gut, aber kann man mit leben.

Triple H/Brock Lesnar hatte irgendwie keinen richtigen Einfluss auf mich - allein die Einspielung "3 months ago" sagt doch schon alles. Das Einzig gute war die Rückkehr von Stephanie und dass es jetzt wenigstens ein schönes Brawler Match beim SS gibt.

Dann kam sie: Lita! Sie sieht immer noch verdammt gut aus und zeigte 2 tolle Moves. Ich würde sie gern wieder in der WWE sehen. Auch die ganzen Legenden war toll, die Clothesline from Hell saß mal richtig - solche Segmente hatte ich mir im Vorfeld vorgestellt, toll!

Dann kam das, worauf ich gehofft hatte, weswegen ich wach geblieben bin, mein Highlight des Abends - die Rückkehr des Takers
Die Brothers of Destruction sind wiedervereinigt (hoffentlich nicht One night only), es war einfach göttlich. Ich zitiere mich hier mal selbst aus dem Liveticker:

Zitat:
jAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAA


HErzinfarkt udn die Nachbarn sind auch wach!!!!!!!!!!
MArkout des Jahres!!!!!!!!

DANKE WWE!
.
.
.
Die Brother of Destruction sind zurück. Gänsehaut!
Niemand wird es jemals schaffen, wie der Undertaker, mir dermaßen Gänsehaut zu verschaffen. Beim 1000. Comeback, beim 1000. Gongschlag, ich hab immer noch Gänsehaut und hab das ganze Haus zusammengebrüllt. Again and again.
Und da es hieß, wenn er kommt, dann nicht nur zum Hallo sagen, sondern mit Story bin ich echt gespannt und mega glücklich. Wegen diesem Moment hab ich überhautp durchgehalten, ich hatte gehofft ihn wiederzusehen.
Allein deswegen hat es sich gelohnt. Was jetzt noch kommt ist mir scheißegal, nichts kann das toppen!

Ähm ja, weiter im Programm
Das Title Match war nicht besonders gut, war ja auch nicht zu erwarten. Über das Ende hab ich mich gefreut, hätte auf keinen Fall Cena als Champ sehen wollen. Der Save von Rocky war richtig cool, und als dann CM Punk eingriff war das schon ein kleiner WTF Moment. Mit Cena und Rock am Boden, so endet die 1000. Ausgabe - hätte ich vorher viel gegen gewettet.

Alles in allem hat mir die Ausgabe gut gefallen, auch wenn manche Segmente unnötig oder schlicht zu kurz waren. Auch war manches so vorhersehbar (SCM gegen Sandow, Bryan sagt best of all time woraufhin Rocky kommt), wohingegen ich bei manchen Dingen echt Markkouts hatte (Taker, Lita, teilweise beim Ende).
Schade war, dass kein neuer WWE Titel eingeführt wurde und Stone Cold nicht da war.
Aber ich wurde gut unterhalten und mein Liebling ist wieder da. Darauf kommt es an!

Achja, das "Stable" von Jinder Mahal hat mich sofort an Nexus erinnert, das war bis der Taker kam fast 1:1 wie das Debüt von Nexus. Vielleicht eine Neuauflage und die "große" Storyline?!

Edit: Auch wenn ich es natürlich ganz anders sehe, der "alte Mann in Fetischklamotten" ist der Spruch des Tages

Geändert von LastRide (24.07.2012 um 14:09 Uhr).
LastRide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 14:15   #56
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.835
Also ich muss sagen, der Einzug des Takers ist geil, das ist Stimmung pur. Aber sobald das Licht angeht, die Kutte weg ist, ist er ein alter Mann den ich nicht mehr im Ring sehen müsste. Bei einer Spezialshow wie der 1000. Ausgabe klar, da waren ja auch andere Legenden. Aber abseits davon sollte er entweder öfter auftreten oder es ganz bleiben lassen. Noch dazu hilft die Abfertigung der Jobber wirklich niemandem.
__________________
Слава Україні
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 14:32   #57
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Und wo war jetzt der neue WWE-Belt? Oder habe ich was überlesen?
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 14:35   #58
Yaya
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 14.574
Zitat:
Zitat von Texas Ranger Beitrag anzeigen
Und wo war jetzt der neue WWE-Belt? Oder habe ich was überlesen?
Nein, hast du leider nicht.
Ich habe auch gehofft, dass er bei der Jubiläums-Ausgabe den Spinner-Belt ersetzt. Dies ist aber wohl leider doch nicht der Fall gewesen.
__________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
"ASMR-Pornos finde ich voll doof. Ich schlafe dabei immer ein."
Yaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 14:36   #59
Total Lihin
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 5.374
Hier mal eine fixe Zusammenfassung meiner Gedanken in einfacher + neutral - Bewertung mit Fazit:

Positiv:
+ Intro (Bret screwed Bret etc.)
+ DX. Gute Unterhaltung, gutes Micwork, Push für Sandow! Der Mann ist einfach großartig.
+ Backstage Segment mit AJ und Layla
+++ Mae Youngs Hand
+ Bryan - Punk - Rock. Man merkte hier genau, dass Punk Rocky gerne hätte Kontra geben wollen, aber das musste man sich ja für später aufheben.
+ Bryan mit einem unglaublich langem Segment bei so einer wichtigen Show.
+ Trips vs. Brock. Trotz des nicht vorhandenen Aufbaus schafft Hunter es immer wieder unglaublich intensive Rededuelle zu rauszuhauen, auch wenn es oftmals auf der "Oh hast du etwa Angst oder warum willst du nicht kämpfen?"-Schiene läuft. Egal, gutes Segment, guter Heyman.
+ Slater vs. Lita. Slater hat in den letzten Wochen einfach großartige Arbeit gezeigt und ich hoffe er wird dafür in nächster Zeit mit einer Storyline belohnt.
+ DAMN!
+ Catchphrasen Videozusammenschnitt. Excuse Me! What? Excuse Me! What?
+ Undertaker/Brothers of Destruction! Trotz des Alter ist und bleibt der Taker Taker. Der Mann schaffts immer wieder mich zu einem kleinen Mark werden zu lassen. Allein schon die Tatsache, dass er bei der 1. RAW Ausgabe und bei der 1000. anwesend war. Unglaublich.
+ WWE Title Match. Nachdem Cena aus dem KO Punch auskickte befürchtete ich schon das schlimmste. Zum Glück haben sie Show noch einmal eingreifen lassen.

Neutral:
- Six Men Tag Team Match. Relativ belanglos, nur um einige Stars in der Show zu haben.
- Charlie Sheen. Unnötig, aber immerhin hat er ein paar Sachen zum Schmunzeln gesagt und hatte keine Aussetzer
- Trish Stratus (obwohl sie immer noch sehr ansehnlich ist)
- Hochzeit und AJ als GM. Da muss ich erst abwarten wie es sich entwickelt, um eine positive oder negative Bewertung abzugeben.
- Miz wird Champ.
- Rocky vs. Cena Backstage
- Punks Turn. Das war weder Fisch noch Fleisch. Mal abwarten was das bringt oder ob Punk überhaupt Heel turnt. Rock war auf jeden Fall ein guter Gegner für einen Turn, bei jemandem der so over ist wie Punk. Allerdigns war der Turn nicht 100% durchgezogen, daher mal abwarten. Ich könnte mich mit Face' Idee anfreunden: Cena vs. Punk beim SS, Punk vs. Rock beim RR, wo Rock den Titel gewinnt und letztlich holt sich Cena den Titel bei WM zurück.

Negativ:
- Swagger vs. Clay. Ich bin kein Fan von Swagger, aber in 20 Sekunden...da tat er mir Leid.

Insgesamt habe ich nur einen Negativ Punkt und musste dieser Ausgabe tatsächlich eine 1 geben. Meine Befürchtung, dass die Show zu voll ist und nicht rund wirkt wurde zum Glück nicht bestätigt. Es war genau das, was man von solch einer Show erwarten durfte: viel Trash, viel Nostalgie, wenig Wrestling. Aber dennoch hat mich nahezu alles unterhalten und allein schon dank Mae Youngs Hand gibts hier eine 1. Sehr gut gemacht WWE!
__________________
Drei Millionen Klicks für Genickbruch...and counting
Total Lihin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 14:44   #60
Warriormaniac
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 30.06.2002
Beiträge: 413
Nach all den schwächer werdenden RAWs der letzten Wochen hatte ich die Hoffnung aufgegeben jemals wieder einen guten RAW Bericht zu lesen. Und...
Das liest sich ja Hammer! Ein Recap der RAW Legenden (erinnerungen FTW!) und ein wenig Aufbau für die aktuellen Künstler incl. Turn von Punk (Schade, aber trotzdem sehr gut).

Die erste RAW Folge der ich eine 1 gebe, und die erste gute (oder bessere) RAW Episode seit 2001
Danke Vince McMahon Jr.
__________________
Reigning! Defending! Undisputed! "Least quoted board member" 12 years in the row and running!
Warriormaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 15:18   #61
Admiral Atemberaubend
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 5.767
Zu dieser Ausgabe gibt es eine Menge zu sagen, ich bin sehr auf die Ratings gespannt.

Eröffnungsvideo: Fast durchgehend Gänsehaut. Aber eine Sache: ich frag mich, was Vince und co. an dem Bob Barker-Auftritt so beeindruckend fanden, dass er ständig wiederholt wird.

DX-Auftritt: Mir ist erneut aufgefallen, wie geil ich die DX-Theme finde. Als Hunter und Shawn alleine im Ring stehen wünsche ich mir die New Age Outlaws und X-Pac und werde beschenkt. Als Jugendlicher habe ich die Ansage vom Road Dogg ziemlich abgefeiert und mich deshalb sehr gefreut diese mal wieder mit der versammelten Mannschaft im Ring zu hören. Zusätzlich war ich früher auch großer Billy Gunn-Fan, sogar schon zu Smoking Gunns-Zeiten. Nach der VKM-Storyline bei TNA vor ein paar Jahren hätte ich echt nicht mehr damit gerechnet, eine Reunion zu sehen zu bekommen. Waltman sah etwas fertig aus und Road Dogg hat das Timing beim DX-Taunt verkackt, aber das war trotzdem ne feine Sache.

Sheen war also doch präsent. Ich nehm ihm aber irgendwie nicht ab, dass er sich die Show komplett angesehen hat. Auf mich wirkten seine Sprüche größtenteils ziemlich gescripted. Aber interessant die Andeutung in Bezug auf Danielson.

Backstagesegment mit AJ und Layla...Holy Shit, WWE greift Mae Youngs Handgeburt auf.

Bei Swaggers Match dachte ich dann: Mal sehen wie lange Swagger durchhä...und schon ist das Match vorbei und WWE hat es geschafft, dass es mir völlig egal ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Swagger jemals wieder in höheren Cardregionen eingesetzt wird.

Ich hab keine Ahnung, was ich zum Hochzeitssegment sagen soll. AJ ist der neue GM? Da frag ich mich, ob dass eine längerfristige Sache werden soll. Es gibt sicherlich schlechtere Leute für diesen Job, weil AJ wirklich hervorragend schauspielern kann. Auf der anderen Seite weiss ich nicht, ob ich eine so junge und zierliche Person in der Rolle ernst nehmen kann. Danielson kriegt unfassbar viel Airtime in dieser Jubiläumsausgabe durch das Wandeln des Hochzeitssegments in ein Promosegment mit CM Punk. Als dann The Rock hinzukommt, der nebenbei bemerkt ein bißchen Muskelmasse abgebaut hat und wieder etwas menschlicher aussieht, freue ich mich persönlich einfach unglaublich für Danielson und die Aufmerksamkeit die er bekommt.
Rocky kündigt seinen Titleshot beim Rumble an. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Cena dann Champion sein wird, dieses Duell für sich entscheidet und es bei WM zum finalen Aufeinandertreffen zwischen den Beiden kommt. Alternativ gewinnt Rocky den Titel beim Rumble und trifft dann auf den Rumblesieger Cena (bitte nicht). Das waren meine Ideen bevor ich Punks Attacke auf Rocky zu sehen bekam, deshalb sind die Spekulationen wohl jetzt erstmal hinfällig.

Bret Harts Gastauftritt ist leider kaum der Rede wert. Besonders sicher wirkte er da nicht am Mic. Schön aber die Erwähnung von Mr. Perfect. Miz wird neuer IC-Champ und dürfte dann ja nun verstärkt bei Smackdown auftreten. Leider endet Christians Regentschaft genauso unspektakulär wie sie begonnen hatte. Man merkt auch, dass er beim jungen Publikum kaum Lobby hat, da dieses sich in Verbindung mit Christian nur an seinen Heel-Run im Main Event von Smackdown letztes Jahr erinnern kann. Da hilft ein halbgarer Faceturn + Midcard-Titel nicht unbedingt, deshalb jetzt sicherlich diese Konsequenz.

Das Lesnar/Heyman/Triple H/Stepanie-Segment hat mich leider nicht so großartig mitgerissen. Es war nicht schlecht, aber diese Art von Smartmark-Trashtalk ist mittlerweile in jeder Triple H-Promo Bestandteil und kann mich nicht mehr begeistern.

Wunderbar dann der krönende Abschluss der Heath Slater vs Legenden Story. Hab mich sehr gefreut JBLs Lariat zu sehen und endlich mal wieder ein DAMN! zu hören. Auch gegen Lita habe ich nie was einzuwenden.

Das Undertakercomeback war m. E. etwas lieblos inszeniert. 6 Jobber wollen bei der 1000. Ausgabe Aufmerksamkeit durch eine Attacke auf ausgerechnet Kane generieren. Da wäre die Hochzeit doch sicherlich weniger gefährlich gewesen, um dieses Ziel zu erreichen. Aber Wrestler sind nun mal immer nur so klug wie die Cardregion das zulässt. Dennoch für viele sicherlich eine nette Reunion der Brothers of Destruction.

Zum Main Event:
1. Supercrowd (und zwischendurch ein hörbarer TNA-Chant!)
Zum Match will ich gar nicht viel verlieren, das Booking vom Finish hat mich aber zunächst etwas gestört. Vor einer Woche will Show Cena zum Titel verhelfen, weil er sich von Punk provoziert fühlte. Cena nimmt das Geschenk nicht an, also will Show nun verhindern, dass Cena den Koffer erfolgreich einlöst. Hat der Mann nichts besseres zu tun? Nicht so toll fand ich außerdem, dass Cena Punk gegenüber so unfassbar überlegen dargestellt wurde. Das Ende lässt einen dann allerdings schon vermuten, warum das so gebookt wurde. Und das Ende ist es auch, was meinen Eindruck vom Main Event in seiner Vollständigkeit wieder positiv beeinflusst hat. Ich weiss nicht, ob das jetzt ein Heelturn von Punk sein sollte. Aber mich begeistert es, dass man ihn gegen the Rock stellt. Man fragt sich, wie es jetzt weitergeht und das frage ich mich nach RAW-Ausgaben in der Regel selten zuletzt.

Alles in allem eine wirklich recht überladene und trotzdem sehr unterhaltsame Jubiläumsausgabe. Ich hätte mir etwas mehr Rückblicke gewünscht z.B. eine Top 10 der Besten Momente o.ä., aber man kann nicht alles haben. Es wurde trotz der vielen Gastauftritte nicht vergessen, die Storylineentwicklung in manchen Fällen voranzutreiben und das Ende lässt mich mit Ahnungslosigkeit zurück. Gut gemacht!!!
Admiral Atemberaubend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 16:05   #62
jerseyhool
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 28.08.2007
Beiträge: 396
Hmm, das war also die viel-gehypte 1000. Ausgabe von RAW........und nun sollen die 3 Stunden jede Woche folgen?

Ich hoffe mal, dass man sich da noch steigert, denn diese Ausgabe war - gemessen am Potential - schwach!
Klar, viele Legenden bzw. Ehemalige, aber knapp 20 Minuten Wrestling?? Gut, RAW war in den letzten Jahren nie gross in langen Kämpfen, aber zumindest zum Jubiläum hatte ich einiges mehr erwartet.

Auch ansonsten eher Belangloses und wohin man mit AJ als GM will, weiss der Geier. Steve Austin wusste wohl, dass man hier nicht besonders kreativ werden würde & zog es vor, gar nicht zu erscheinen - kann ich verstehen!

War zwar schön zu sehen, dass man Punk nun wieder ins Heel-Lager stecken will, aber da man ja mittlerweile wieder in der bunten Bonbon-Welt der 80s angekommen ist, bleibt zu befürchten, dass bald wieder "Good Guy Cena" mit dem Titel rumhüpfen wird.
Ausserdem fehlte mir der Impact, dass ausgerechnet er als 1. den Koffer nicht einlösen konnte.....aber mal abwarten!

Über die Kommentatoren muss man mittlerweile keine Worte mehr verlieren, dieses Gefasel von Cole & Co. zieht mittlerweile ohnehin jede Ausgabe um mindestens 2 Wertungspunkte nach unten.

Einziger Lichtblick an dieser Show:
Ich konnte sie aufzeichnen & muss mich nicht ärgern, dass ich dafür extra lange wach geblieben bin...
jerseyhool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 16:22   #63
Brock_
Rippenprellung
 
Registriert seit: 14.01.2006
Beiträge: 111
Wow, ganz andere Raw als ich erwartet habe! Aber durchaus auch sehr gefällig, die WWE hat hier sehr viel Unterhaltung auf die Beine gestellt. Lediglich das „monumental“-Adjektiv das im Vorfeld öfter verwendet wurde, hat nicht so wirklich zugetroffen.

Überrascht hat mich die Einfallslosigkeit z.B. bei der DX-Reunion die nur bedingt lustig war sowie auch bei den Brothers of Destruction (wenn es auch cool war, überhaupt den Taker bei der Show zu sehen; aber naja, morgen kommt ja die Streak-DVD raus). Positiv dagegen überrascht hat mich der über die ganze Show extrem sinnvolle Einsatz von The Rock, was IMO so nicht vorauszusehen war. Er hat immer da dazwischengefunkt, wo es wichtig war für die tolle Entwicklung der Top-Guys während dieser Raw. Das krönte sich dann natürlich mit dem Punk-Turn. Endlich wieder ein Oldschool-Turn aus Vince McMahon’s Lehrbuch, wo der brave nicht nach einem Comeback einfach mal böse ist etc. .Hat ordentlich gerockt, nur die Möglichkeit auf wenigstens ein gutes Match bei der 1000. Raw wurde damit halt versaut. Genauso versaut wie die Möglichkeit, vielleicht generell irgendwas in einem Piper’s Pit zu veranstalten. Rowdy nur kurz in einem Comedy-Segment zu zeigen und damit auf auf den Status von z.B. einem aktuellen Hacksaw zu stellen, ist schade. Aber klar, Kompromisse. So gab es Lita und die APA…für mich der größte MarkOut was Legenden anging :rock:

Diese Raw war auch deswegen so unterhaltsam, weil man einfach auch mit dem Zuseher spielte, dabei aber nicht unfair wurde. Z.B. Vince McMahon’s Proposal…Gott ich war so begeistert davon, dass Vince nun AJ heiraten würde…die Auflösung hat mich aber auch nicht so sehr enttäuscht. Sehr ordentlich einfach. Oder auch erst mal Heyman vor Brock. Alles fein geraten.

Man sei gespannt auf das, was kommen mag. Sehr krass, dass Rocky noch mal einen Monat Champion sein wird, ist aber ne gute Lösung. Mit Punk als Heel hab’ ich, wie wohl die meisten anderen auch, nicht gerechnet und so geht das Vorausdenken jetzt wieder von vorne los 

Achja…STEF!!! Hotter than ever! Sowas aber auch :meister

PS: Bret Hart suckt ganz gewaltig. Aber ich war froh, ihn zu sehen. Warum auch immer.
PPS: Fuck you für Christian. Sobald der nach 10 Sekunden die Beinverletzung hatte, wusste doch jeder dass Miz siegt. Hätte man anders booken sollen, IMO. Nichts dagegen von mir, dass Miz Christian besiegt. Aber eben nicht so absehbar.
PPPS: Die Outlaws sind solche verfluchte Heuchler. Jetzt hugen die sich mit Shawn und Tripper, ich denk nur an TNA 2007 oder so. Solche lächerlichen Persönlichkeiten, v.a. Billy Gunn. Weil der auch noch so schlecht ist in allem was er tut.

PPPPS: Wenns beim Rumble oder der Mania ein TripleThreat mit The Rock gibt, dann will ich hiermit sagen, dass ichs jetzt schon gesagt hab.
__________________
"How is Lesnar not dead right now!?
- Tazz als Kommentator, über die SSP von Brock Lesnar an Kurt Angle bei WM IXX

[center][color=red][b]The one and only member of the "I Hate Rob Van Dam-Club". [color=green]RVD[/color]

Geändert von Brock_ (24.07.2012 um 16:25 Uhr).
Brock_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 16:55   #64
Fleischgeiger
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 14.12.2011
Beiträge: 693
Wieso meint ihr alle Cm Punk wäre geturnd? nur weil er Rocky ne Closeline verpasst hat? hä?
__________________

Wehrt euch gegen die feige Tyrannei der Lowbros!
Jeder der dazu bereit ist seine Tastatur für die Freiheit zu opfern ist angehalten dem Kampf beizutreten!

Mitglieder Fleischgeiger
Fleischgeiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:02   #65
Brock_
Rippenprellung
 
Registriert seit: 14.01.2006
Beiträge: 111
Zitat:
Zitat von Fleischgeiger Beitrag anzeigen
Wieso meint ihr alle Cm Punk wäre geturnd? nur weil er Rocky ne Closeline verpasst hat? hä?
Wenn man da trocken argumentiert, kann man sagen dass es kein Turn war. Punk würde nur auf seinen Titel bezogen agiert haben, The Big Show's Eingriff deshalb akzeptieren und The Rock im Hinblick auf den Rumble eine Botschft senden.
Allerdings spielte eben auch Punk's Mimik eine große Rolle, laut der er sich zuerst absolut hin und hergerissen fühlte, ob er Show's Geschenk annehmen sollte und später eben, nachdem er zwei Topfaces hintergangen hat, leicht diabolisch dreinblickt und seinen Titel durch Gestik über alles andere stellt.
Dadurch wird das Ganze schon wieder sehr zwiespältig und deutet IMO nicht mal unbedingt auf einen Heelturn hin, sondern eher auf so eine Entwicklung wie in etwa die von Stone Cold Steve Austin. Wer Punk ab nun anpisst, wird auch angepisst. Und wenn er nicht angepisst wird, aber sein eigenes Wohl in Gefahr ist, pisst Punk trotzdem zurück.
__________________
"How is Lesnar not dead right now!?
- Tazz als Kommentator, über die SSP von Brock Lesnar an Kurt Angle bei WM IXX

[center][color=red][b]The one and only member of the "I Hate Rob Van Dam-Club". [color=green]RVD[/color]
Brock_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:03   #66
the_viper
Rippenprellung
 
Registriert seit: 12.01.2010
Beiträge: 248
... jaja Raw #1.000, ganz tolle Sache ...

Nein, im Ernst, war in Ordnung, nicht viel Schlimmes, nicht viel Gutes, aber dann ...

Der nächste Montag mag mich schon lügen strafen, aber in meinen Augen war was wir erleben durften nicht nur ein ganz eindeutiger, nein, vor allem ein wunderschöner Heel-Turn von Charles Montgomery ... das Cover nach dem ersten Auftritt von BS war schon der Anfang vom Ende ... und dann gemütlich beobachtet ... und dann ... und dann ... GTS gegen The Great One, der Abmarsch und Jerry Lawler mit einer Zeile für die Ewigkeit: "I was going to say the WWE Universe turned their backs on CM Punk ... but actually it looks like CM Punk has turned his back on the WWE Universe" - Gänsehaut, Leck-mich-am-Arsch, Danke WWE und alles alles Gute zur 1.000!!!
__________________
#ForeverTheRevival #FinallyTheRevivalReturns #NoFlipsJustFists #TopGuys
the_viper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:09   #67
MattU
Rippenprellung
 
Registriert seit: 13.09.2005
Beiträge: 114
Zitat:
Zitat von Fleischgeiger Beitrag anzeigen
Wieso meint ihr alle Cm Punk wäre geturnd? nur weil er Rocky ne Closeline verpasst hat? hä?
Wie kann man jemand mehr als Heel darstellen als indem er den Helden der U10 seinem Schicksal überlässt und daraus noch Kapital schlägt und dem Helden der Ü10 einen GTS verpasst?

Wenn mir jemand ne stichpunktartige Zusammenfassung der Show geben würde und die so ausschaut:
- fast komplette DX-Reunion
- Hochzeit
- AJ wird GM
- BoD-Reunion
- McMahon-Helmsley vs. Lesnar/Heyman
- Titelwechsel
- Lita, APA etc pp
- Heelturn des Titelträgers
...
würde ich fragen wie viele Wochen oder Monate RAW er mir damit zusammenfasst. Jedes dieser Segmente würde eine normale RAW-Ausgabe wohl zu einer besonderen RAW-Ausgabe machen - alleine!

Und trotzdem fand ich es nicht überladen und war vollends zufrieden gestellt. Natürlich kann man es nicht jedem Recht machen ( da hat echt jemand ein Divenmatch vermisst? ) aber ich denke es war für Jeden zumindest etwas dabei incl Megatrash mit Maes "Kind".

Einzig die Intensität bei HHH/Lesnar kam nicht so recht bei mir an und das Clay-Ding hätte man sich sparen können, ansonsten eine runde Sache, die es so in den nächsten Jahren kaum wieder geben wird/sollte. Daher mal ne 1- von mir

Geändert von MattU (24.07.2012 um 17:13 Uhr).
MattU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:13   #68
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.835
Zitat:
Zitat von jerseyhool Beitrag anzeigen
Klar, viele Legenden bzw. Ehemalige, aber knapp 20 Minuten Wrestling?? Gut, RAW war in den letzten Jahren nie gross in langen Kämpfen, aber zumindest zum Jubiläum hatte ich einiges mehr erwartet.
Gerade zum Jubiläum durfte man kein Wrestling erwarten. Das war eigentlich vorher klar, dass die Segmente überwiegen werden um alle Stars und Legenden unterzubringen. Insofern finde ich das eine Ausgabe lang nicht schlimm. Wenn sich die normalen Episoden dann um die eine Stunde proportional verlängern, gibt es in Zukunft rund 45 Minuten Wrestling, vielleicht sogar ein wenig mehr. Das ist alles was man bei WWE erwarten kann. Für mehr In-Ring-Action gibt es nur die PPVs.
__________________
Слава Україні
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:28   #69
Ikari
unverletzt
 
Registriert seit: 06.06.2011
Beiträge: 9
Schade, CM Punk war ein super Face, gerade sein Micwork und seine Mimiken. Klar, er ist auch als Heel genial, trotzdem kann ich den Turn nicht nachvollziehen. Es fehlt die Logik. Ehrlich gesagt nervt es mich langsam, Big Show Heel, Punk Heel, alles damit die Leute wieder vermehrt John Cena zujubeln? Dann dürften sich gerade die Cena Hater wieder richtig schön aufregen! ;-)
Ikari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:31   #70
Klangfarben
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 1.885
Die Show hat einzig und allein vom voraus gegangenen Hype gelebt und das hat man ihr auch zu jeder Sekunde angemerkt.

DX wird von Vince angekündigt? Nee is klar. DX macht zwar schon seit einigen jahren 0 Sinn, aber das war nun wirklich das Letzte. Einzig Damien Sandow war interressant.

Die Hochzeit von AJ und Bryan Daniel...wieso muss der Pfarrer solch ein klischeehafter Schwarzer sein? Ich mein gut, es war Slick, aber es war sehr nervig. Besonders das Gelaber, anstatt zum Punkt zu kommen und zu sagen: ""Ihr dürft..."".

Triple H, Heyman, Steph und Lesnar Segment war dann auch schon das einzige bei dem ich nicht das Gefühl hatte umschalten zu wollen, immerhin etwas.

Undertakers Erscheinen war dann wieder mal sehr nett. Allerdings, warum hat man nicht wenigstens ein halbes Match daraus gemacht? Double Chokeslam, Double Tombstone...das wars. War am Ende doch recht enttäuschend.

CM Punk vs Cena war dann (man höre und staune) das 2. (für WWE Verhältnisse) richtige Match der Show. Das Ende hat mir gefallen, denn ich mag CM Punk (genauso wie Sheamus) als Heel einfach lieber.


So...und wo war Steve Blackman? Darauf hatte ich mich am meisten gefreut und vollkommen umsonst bis in die Früh gewartet. Warum kündigt man Leute an wenn se eh nicht auftauchen.

Weiterhin war diese ganze Einblendung von Skype, Facebook, Twitter und co. mal extremst nervig. Ich hoffe das war einmalig, denn sowas brauch ich nicht. Schlimm genug, dass es fast kein Wrestling mehr gibt. Da brauch ich sowas schon gar nicht.

Apropo Wrestling: Das war bei dieser Show wirklich unterirdisch. 2 ganze Matches, welche man auch nicht gerade in den Himmel loben kann ist für solch eine lange Veranstaltung echt armselig. Wenn man nur durch das Auftreten von Legenden usw noch Ratings ziehen kann, dann sollte sich WWE mal was einfallen lassen, denn sonst gehts schneller bergab als es Vinnie leib sein kann. Das hat man der Show nämlich auch angemerkt. Die hat nämlich nur von einzelnen Momenten gelebt und war objektiv betrachtet sehr schlecht. Hätte man zB das grottige 6er Tag Team Match mit Chris Hero oder / und Claudio Castagnoli ausgetauscht und daraus wenigstens ein 6 Minuten Match gemacht, dann hätte man wenigstens noch ein kleines bisschen zeigen können dass WWE nicht ganz so sehr das Wrestling egal ist.

Aber naja, is am Ende auch vollkommen egal. Von mir gibts ne 3 und damit kann sich WWE noch zufrieden geben.

Geändert von Klangfarben (24.07.2012 um 17:42 Uhr).
Klangfarben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:48   #71
Edgeraze
unverletzt
 
Registriert seit: 03.01.2008
Beiträge: 4
zu der punk sache: denke, dass es 100% kein turn war. einer von den beiden top faces muss nun mal den heel spielen (erinnert euch an shawn michaels und hulk hogan). beide top faces, shawn turnt für die fehde kurz mal heel. so wird es sicherlich auch bei punk aussehen. für punk wünsche ich mir auf dauer allerdings einen tweener ala steve austin, das passt zu seinem gimmick perfekt.

apropo stone cold steve austin. wo zum geier hat er gesteckt? der hat sowas von gefehlt. ein rätsel, wie solch eine legende bei so einer wichtiger show nicht erschienen ist. von dem rated r superstar edge hätte ich auch gerne was gesehen.

die dx sache am anfang war herrlich mit anzuschauen, fühlte mich sofort in die jahre 1997-1999 gebeamt.

ps. aber wenn man ehrlich ist, war die show zu overhyped und letzendlich 0815 wie üblich. von der angeblich großen überraschung welche rumorte gab es auch nix. schade...
__________________
The Heartbreak Kid Shawn Michaels forever!
Still the Showstopper, the Headliner, the Main Event & the Icon!
HBK: "This is how we started and this is how we gonna end.
Ladies and Gentleman, The Heartbreak Kid Shawn Michaels... has left the building!"

Geändert von Edgeraze (24.07.2012 um 17:50 Uhr).
Edgeraze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:57   #72
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 17.202
Da ist sie nun also, die große Storyline hin zur nächsten WM. Rock, Punk und Cena tragen es also zu dritt aus. Damit kann ich leben, vor allem da es einige nette Optionen gibt um dann letztlich das WM Match (in welcher Konstellation auch immer) zu fixieren. Imo ist es aber sehr wahrscheinlich das einer der 3 den Rumble gewinnen wird. Könnte mir gut vorstellen das Rock Punk beim Rumble schlägt und dann bei der Battle Royal die beiden letzten Männer Cena und Punk zu sehen. Das geht natürlich in jeder anderen Variation unter den Dreien. Imo hat man Punk in der Tat geturnt. Seine Mimik und Gestik erinnerte mich stark an den "Pipe Bomb" Punk aus dem letzten Jahr. Ich hoffe auf eine klasse Promo von ihm in der nächsten Woche in dem er seinen Turn besiegelt.

BTW für alle die nach MitB schon wieder Super Cena und WWE kritisiert haben:
John Cena ist der erste der seinen Cash In versaut hat. WWE hat tatsächlich Cena diesen Makel angehängt. Das war doch undenkbar.

Heißt diese Storyline jetzt eigentlich das man bei WM Lesnar vs. Undertaker zu sehen bekommt? Es ist fast zu befürchten. Ich kann es mir bis jetzt noch nicht vorstellen wie man eine Storyline erzählen will mit zwei Männern die nie in den Shows anwesend sind. Auch muss ich sagen das der Taker so langsam wirklich zu Grabe getragen werden sollte. Er wirkt auf mich nicht wirklich in der Lage ein ansehnliches Match gegen Lesnar zu zeigen, vor allem da dieses sehr körperlich sein dürfte.
__________________

Zurück bei Papi...


Geändert von mumu (24.07.2012 um 18:03 Uhr).
mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 17:59   #73
Shao Khan
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 18.512
Ja Stone Cold habe ich auch vermisst. Aber ich muss sagen er wurde dort, wo Ich ihn mir erhofft hatte sehr gut von Lita und den Legenden ersetzt.

Die Punk/Cena Sache. Irgendwie war klar, dass Cena durch Eingreifen von Show nicht gewinnt. Wäre aber zu geil gewesen, wenn man es doch als Cena-Sieg gebooked hätte.

Ein Fatal 4 Way mit den 4 Leuten (Rock, Show, Cena, Punk) wäre eine interessante Sache.

Am besten an der ganzen Show gefiel mir aber die Reunion der Brothers of Destruction. Das hat großen Spaß gemacht und war auch sehr gut gespielt und gebooked.
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 18:33   #74
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Eigentlich nicht viel interessantes passiert, aber immerhin hatte ich den größten Markout ever, als JBL die Clothesline from Hell ausgepackt hat
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 18:44   #75
Total Lihin
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 5.374
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Heißt diese Storyline jetzt eigentlich das man bei WM Lesnar vs. Undertaker zu sehen bekommt? Es ist fast zu befürchten.
Ich hoffe und glaube es zudem nicht. Wenn Brock beim Slam gegen Trips verliert, dann kann er gleich einpacken. Da würde Yoshi Tatsu der Streak noch gefährlicher werden als Lesnar, der alles verliert.
__________________
Drei Millionen Klicks für Genickbruch...and counting
Total Lihin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
1000, big show, brock lesnar, brothers of destruction, charlie sheen, cm punk, d-generation x, daniel bryan, dude love, heath slater, hochzeit, john cena, kane, lita, paul heyman, raw, royal rumble, shawn michaels, stephanie mcmahon, summerslam, the rock, the undertaker, triple h, vince mcmahon
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.