Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Internet, PC & Technik

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2023, 16:00   #7351
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 18.516
Zelda: Tears of the Kingdom

Hyrule ist gerettet nach unzähligen Stunden Spielspaß. Alle Schreine erledigt, den Untergrund komplett aufgedeckt und sämtliche Völker gerettet. Was die Baumechanik betrifft, habe ich aber gerade mal an der Oberfläche gekratzt. Das werde ich allerdings nachholen. Ich werde die fetten Oberbosse der Welt erneut angreifen. Aber nun mit fetten Panzer und Roboterarmeen. Genug Energie Reserven habe ich mir erspielt.

Fazit? (Noch) nicht möglich. So viele Gedanken im Kopf. Spiel des Jahres für mich auf jeden Fall. Auch die Geschichte gefiel mir. Das Finale ist episch.
Irgendwann gibt es mehr zum Spiel. Denn das hat sich TotK verdient. Danke Nintendo.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (21.07.2023 um 16:01 Uhr).
Duke Skywalker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2023, 16:03   #7352
Officer Snickers
ECW
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 7.405
Ich habe im Juli meine Playstation ordentlich zum glühen gebracht.

Canis Canim Edit

Schon damals auf der PS2 hab ich das Spiel echt gern gespielt. Wie schön klein damals noch die Open World war. Leider habe ich nur die Version bekommen wo ich nur 6 Unterrichtsfächer hatte. In anderen Versionen gibt es mehr Unterrichtsfächer, und ich glaube auch mehr Missionen. Platin check.

Ratchet und Clank: Drift Apart
Falls jemand noch nie ein Videospiel gespielt hat, dann sollte er dieses Spiel spielen. Rätsel können übersprungen werden und das Spiel kann auf so eine leichte Stufe gestellt werden, dass man nicht sterben kann. Zur Story selber kann ich wenig sagen, da ich die Vorgänger nicht kenne. Platin check.

Lego Harry Potter die Jahre 5-7

Ich hatte schon vor Jahren mal 99% des Spiels gespielt und dann ging mir die Motivation aus. Dann hab ich mich kurz dran gesetzt und die Platin geholt. Platin check.

Mafia: Definitiv Edition

Auch hier, vor Jahren am Autorennen auf Klassisch verzweifelt und das Spiel deinstalliert, hat mich die Motivation gepackt. Durch einen kleinen Trick hab ich es dann geschafft und auch hier die Platin nachgeholt. Ich mag die Mafia Reihe wirklich sehr. Die Story ist sehr gut geschrieben und die Missionen spannend erzählt. Mich stört es null, dass die Open World hier nur als Kulisse dient.

Mafia II: Definitiv Edition

Die Lust durch eine dämliche Sammelquest verloren, hab ich auch hier das Spiel nochmal nachgeholt und die Platin geholt. Jemand schrieb auf der letzten Seite, dass die Story vom ersten Teil stärker ist. Dem kann ich nur zustimmen. Achtung meine Meinung: Joe ist einer der nervigste Nebencharakter der Videospielgeschichte. Platin check.

Far Cry: Primal

Ich war neugierig auf dieses Far Cry, da es hier mal keine Türme zum erklimmen gab und ich mir mal anschauen wollte, ob hier die übliche Ubisoft Formel greift. Dafür hat mich ein Tier alle paar Meter angegriffen. Dazu ist mir das Spiel bei fast jeder Schnellreise in mein Heimatdorf abgestürzt. Ich mochte das Spiel nicht wirklich. Hab mich ein bißchen durchgequält und Platin geholt. Platin check.

Heavy Rain

Aktuell bin ich an Heavy Rain dran. Nächstes Wochenende hol ich noch die restlichen Trophäen. Es war damals mein erstes David Cage Spiel und habe mich teilweise schon an den Kopf gefasst. Der Polizist Carter Blake hatte permanent jemand neues zum Origami Killer beschworen und der Charakter Ethan Mars kennt wohl seine Stadt so wenig, dass er nach 2 Rätseln immer noch nicht auf Theodor Roosevelt im Straßenamen kommt.
__________________
Sieger des Fantasy Rumbles 2011 mit CM Punk
Officer Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2023, 10:53   #7353
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.996
Baldurs Gate 3

Gestern war Release und ich habe bis 3 Uhr morgens am PC gesessen und konnte mich nicht lösen. Bis jetzt bin ich einfach nur begeistert. Larian hat hier wirklich ein Rollenspiel-Meisterwerk gezaubert und definitiv seine Hausuafgaben gemacht. Ausführliches Review folgt vielleicht noch.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (04.08.2023 um 10:53 Uhr).
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2023, 07:12   #7354
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.732
Urlaub. Gestern Abend mit "Dead Island 2" begonnen. Bin ja vor elf Jahren großer Freund des ersten Teils (samt Erweiterung) gewesen und so hier natürlich mit am Start. Aber Obacht, wer sich das Ding holt, sollte auf das "Pegi"-Logo achten, denn im Zeigefinger wedelnden Teutschland spritzen Blut und Gekröse nur bei den Untoten, die noch stehen (Fairerweise muss man sagen, da aber ohne Federn zu lassen). Die überwundenen Zombies lassen sich hier nicht weiter zerschnippeln und zermantschen. Gut, könnte man vielleicht zur Not auch drauf verzichten. Muss aber nicht sein denn im amazon werden reihenweise die Uncut-Versionen angeboten:

Bild 1

Bild 2

Bild 3
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2023, 07:25   #7355
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 17.001
Von einigen Ausnahmen abgesehen (Sport- und Rennspiele) sollte man sich eh nur Spiele mit Pegi Rating kaufen. Alleine der unsägliche USK Flatschen sollte schon abschreckend genug sein.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2023, 09:24   #7356
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.732
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Von einigen Ausnahmen abgesehen (Sport- und Rennspiele) sollte man sich eh nur Spiele mit Pegi Rating kaufen. Alleine der unsägliche USK Flatschen sollte schon abschreckend genug sein.
So isses.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2023, 18:56   #7357
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.714
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Baldurs Gate 3

Gestern war Release und ich habe bis 3 Uhr morgens am PC gesessen und konnte mich nicht lösen. Bis jetzt bin ich einfach nur begeistert. Larian hat hier wirklich ein Rollenspiel-Meisterwerk gezaubert und definitiv seine Hausuafgaben gemacht. Ausführliches Review folgt vielleicht noch.
Ich bin neidisch.

Wir Xbox-Spieler müssen leider noch bis nächstes Jahr warten. Schuld daran ist wohl die leistungsschwächere Xbox Series S, die die Entwickler aufgrund der schwächeren GPU vor Herausforderungen stellt.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2023, 10:38   #7358
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.996
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Ich bin neidisch.

Wir Xbox-Spieler müssen leider noch bis nächstes Jahr warten. Schuld daran ist wohl die leistungsschwächere Xbox Series S, die die Entwickler aufgrund der schwächeren GPU vor Herausforderungen stellt.
Das Warten lohnt sich, glaub mir.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2023, 15:10   #7359
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.714
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Das Warten lohnt sich, glaub mir.
Da bin ich mir auch sehr sicher. Larian hat sich im RPG-Sektor ja bereits einen guten Ruf erworben. Und jetzt im D&D-Universum werden sie nochmals einen draufsetzen können.


Ein kleines Review von mir zu...

Stray XSX

Vorab zur Klarstellung: ich bin ein sehr großer Katzenfreund.

Nach knapp einem Jahr erschien gestern endlich auch die Portierung für die XBox-Konsolen. Man spielt einen Streunerkater in einer dystopischen Welt, wo die Menschheit nicht mehr zu existieren scheint.
Der kleine Kater stürzt beim Erkunden der Welt mit seinem Rudel unglücklich in die Tiefe und muss nun seinen Weg zurück an die Oberfläche finden.

Hierbei erlebt er einige Abenteuer und trifft in einer versunkenen Stadt nur auf Roboter und muss sich ab und an den Angriffen der aggressiven Zurks (eine Art Mutanten-Tribble) erwehren.
Unterstützung bekommt der namenlose Kater dabei alsbald von einer kleinen Drohne, die er im verlassenen Labor eines menschlichen Wissenschaftlers findet und die ihn fortan auf seinem beschwerlichen Rückweg begleitet.

Das Spiel kommt im Prinzip komplett ohne Dialoge aus. Zum Einen vollkommen logisch angesichts des Protagonisten, auf der anderen Seite geben die Roboter und auch die Drohne lediglich elektronische Laute von sich, die unser Drohnenbegleiter dankenswerterweise mit Textanzeigen übersetzt.
Die Grafik ist gut und zweckmäßig, sorgt jetzt aber auch nicht für offene Münder. Muss sie aber auch nicht.
Das Gameplay ist vergleichsweise simpel. Von Sprungpassagen (welche keinerlei Geschick benötigen, durch Tastendruck landet der Vierbeiner automatisch da, wo er soll) bis hin zu kleinen Search&Fetch-Aufgaben oder manchmal Wegrennen vor den Mutanten-Tribbles, ist der Anspruch hier überschaubar.
Dennoch ist das Spiel aufgrund der Spielfigur auf alle Fälle was Neues und hat eine gute Motivationskurve.
Die Spielzeit ist mit knapp 10 Stunden allerdings etwas arg kurz geraten, was dann doch etwas enttäuschend ist. Etwas mehr hätte nicht geschadet.

[Katzennarr-Modus ON]
Aber das ist soooo niedlich, was man alles mit dem Kater machen kann! Auf Knopfdruck wird gemaunzt, an bestimmten Stellen kann sich das Tier zusammenrollen und ein Nickerchen machen, oder aber auch an Tapeten und Sofas die Krallen wetzen. Die letztgenannte Mechanik dient mitunter auch dazu, Geheimnisse zu enthüllen.
Die Animationen des Katers sind absolut treffend und sehr realistisch.
Und hatte ich schon erwähnt, wie niiieeedlich und süüüüß das ist?
[/Katzennarr-Modus OFF]

Ein kleines Spielchen für zwischendurch. Mehr aber auch nicht.

Geändert von Riddler (11.08.2023 um 15:11 Uhr).
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2023, 15:15   #7360
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.996
Stray ist, was du draus machst...


Zu Baldur's Gate 3:

Als jemand, der BG 1 und 2 mit hunderten Stunden und ebensovielen Mods über 20 Jahre hinweg gespielt hat, war ich sehr skeptisch, als es hieß, das ein dritter Teil folgen soll. BG 3 spielte ich ohne Spoiler, ohne Berichte und ohne News und es war (bisher) mein bestes Spieleerlebnis seit vielen Jahren. Ich kann mich nicht erinnern, wann mich ein Spiel so sehr gepackt und in den Bann gezogen hat, dass ich gar nicht mehr aufhören will zu zocken. Das letzte dieser Art war vermutlich Dragon Age: Origins. Kein Pillars of Eternity oder Pathfinder konnte diese Faszination auslösen.

Hier hat Larian sehr viel sehr richtig gemacht. Ein modernes Old-School-Rollenspiel, dass die Bezeichnung "Rollenspiel" auch wirklich verdient hat. Eine Mischung aus Divinity: Original Sin und Dragon Age: Origins. Meine Erwartungen wurden vollkommen übertroffen. Meisterwerk. Spiel des Jahres. 10/10.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (11.08.2023 um 15:18 Uhr).
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2023, 21:20   #7361
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.313
Baldur's Gate 3

Erster Durchlauf beendet, solides Retrospiel. Rundenkämpfe und gewisse andere Sachen (Leute auswechseln - Levelcap 13 - Gewichtssystem - Skill bloat) finde ich aber hoffnungslos veraltet und nervig. Das ich mit nem 5800X/RTX3070Ti aber Performanceprobleme hab, seh ich nicht ein. Storyspoiler geb ich keine, anscheinend sind CRPG-Spieler brutal langsam, wenn man Steamachievements fürs Beenden ansieht (2,1% der Spieler haben das Spiel beendet). Nur allgemein zur Story: Überkompliziert mit Twists um des Twistes willen.

Schließlich und endlich eine 7,5 von 10. Traurig, dass es trotzdem das zweitbeste Spiel des Jahres ist.
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2023, 15:06   #7362
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.710
Baldurs Gate 3 hat Rundenkämpfe?
Gut zu wissen, spar ich wieder Geld.
__________________
"Ich mein', was hast du schon zu verlieren? Du weißst, du kommst aus dem Nichts und du gehst wieder ins Nichts zurück. Was hast du also verloren? - Nichts."
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2023, 08:46   #7363
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.590
Amnesia Collection
Endlich mal nachgeholt, da ich das erste Amnesia Dark Descent mal gespielt habe, als es erschienen ist und seitdem nie wieder. Dank des Hypes kann man es aber getrost als Klassiker bezeichnen und nach all den Jahren und genug Abstand kann ich nur sagen...dass ich das maximal bedingt nachvollziehen kann.
Dark Descent kann teilweise echt gruselig sein, aber die Spielmechaniken sind so altbacken, dass es mehr frustriert als gruselt.
Justine ist ein nettes, kurzes Spiel und hat mir am meisten Spaß gebracht in der Sammlung. Aber auch hier nix, was für mich ein Must Play wäre.
Machine for the Pigs war dann das mit Abstand schlechteste Spiel von den Dreien. Es gab eine kurze echt coole Passage ansonsten nur Gerenne durch dunkle Räume mit Maschinen.
Insgesamt bin ich froh, es mal gespielt zu haben, aber ich bin auch nicht traurig, so lange einen Bogen darum gemacht zu haben.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2023, 20:19   #7364
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 3.579
Zitat:
Zitat von RainMaker Beitrag anzeigen
Baldur's Gate 3

Erster Durchlauf beendet, solides Retrospiel. Rundenkämpfe und gewisse andere Sachen (Leute auswechseln - Levelcap 13 - Gewichtssystem - Skill bloat) finde ich aber hoffnungslos veraltet und nervig. Das ich mit nem 5800X/RTX3070Ti aber Performanceprobleme hab, seh ich nicht ein. Storyspoiler geb ich keine, anscheinend sind CRPG-Spieler brutal langsam, wenn man Steamachievements fürs Beenden ansieht (2,1% der Spieler haben das Spiel beendet). Nur allgemein zur Story: Überkompliziert mit Twists um des Twistes willen.

Schließlich und endlich eine 7,5 von 10. Traurig, dass es trotzdem das zweitbeste Spiel des Jahres ist.
Kann man die Rundenkämpfe nicht ausstellen?

Hab weder BG1 noch 2 gezockt und der angekündigte dritte Teil hat mich dementsprechend kalt gelassen. Dann 3 Tage vor PS Release gehört dass es im Endeffekt ein Pen and Paper Abenteuer ist, so richtig mit würfeln und Charakterbögen usw.
Gestern um 18 Uhr dann endlich der Start. Bis 2 Uhr durchgezockt, Payback gekuckt, 4 Stunden geschlafen und bis gerade weiter durch gesuchtet. Ich liebe alles daran. Meine Entscheidungsmöglichkeiten gehen über ein, ja ich helfe dir... nein ich töte dich und deine Familie hinaus. Ich habe wirklich das Gefühl durch den Erzähler ein Abenteuer zu erleben, keine Ahnung wie ich das besser erklären soll.
Ich hab einfach so richtig Bock mich in der Welt fallen zu lassen.

Und ja, jeder PC Spieler wird sich jetzt tot lachen weil es wahrscheinlich zig solcher Rollenspiele gibt. Aber auf Konsole ist dieses Spiel nochmal so viel mehr wert weil ich genau auf sowas gewartet habe und nie bekommen.
__________________
Final Boss Mode
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2023, 20:53   #7365
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.996
Zitat:
Zitat von Light Yagami Beitrag anzeigen
Kann man die Rundenkämpfe nicht ausstellen?

Hab weder BG1 noch 2 gezockt und der angekündigte dritte Teil hat mich dementsprechend kalt gelassen. Dann 3 Tage vor PS Release gehört dass es im Endeffekt ein Pen and Paper Abenteuer ist, so richtig mit würfeln und Charakterbögen usw.
Gestern um 18 Uhr dann endlich der Start. Bis 2 Uhr durchgezockt, Payback gekuckt, 4 Stunden geschlafen und bis gerade weiter durch gesuchtet. Ich liebe alles daran. Meine Entscheidungsmöglichkeiten gehen über ein, ja ich helfe dir... nein ich töte dich und deine Familie hinaus. Ich habe wirklich das Gefühl durch den Erzähler ein Abenteuer zu erleben, keine Ahnung wie ich das besser erklären soll.
Ich hab einfach so richtig Bock mich in der Welt fallen zu lassen.

Und ja, jeder PC Spieler wird sich jetzt tot lachen weil es wahrscheinlich zig solcher Rollenspiele gibt. Aber auf Konsole ist dieses Spiel nochmal so viel mehr wert weil ich genau auf sowas gewartet habe und nie bekommen.
Um deine Frage zu beantworten, die Rundenkämpfe kann man in diesem Spiel nicht ausstellen. Damit muss man leben. Pausierbare Echtzeitkämpfe, wie in den "Vorgängern" gibt es hier nicht. Und zum Rest, den du geschrieben hast kann ich dir nur zustimmen. Ging und geht mir immer noch genauso. Die Fülle an Möglichkeiten und Optionen und wie sie sich auf die Spielwelt auswirken, das ist schon einmalig.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2023, 15:35   #7366
KyleJames
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2003
Beiträge: 1.894
So, nun habe ich mich in Alan Wake reingekämpft gehabt und am Ende die 6 Kapitel geschafft. Ein wenig zufrieden, aber auch froh. Ein einfach furchtbar hektisches Spiel was ohne die Atmosphäre bei mir nach 10 Minuten wieder aussortiert worden wäre.
Steuerung furchtbar, in den Kämpfen einfach Hektik pur und teils nur frustrierend.

Freudig wollte ich die Disc rausnehmen und es verkaufen da durchgespielt. Da sah ich oh nein, es gibt 2 Zusatzepisoden.
Okok...also weiter gespielt...Alter ist das ätzend. Bis auf wenige Sekunden ist das Spiel ja ein Shooter geworden in "Das Signal". Fehlt nur noch der Wechsel in die Ego Perspektive. Die Gegnerzahl nervte schon die ganze Zeit aber das schießt den Vogel ab.
Endgültig die Nase voll, Spiel kommt nun doch weg obwohl 1,5 der 2 Bonus Kapitel offen bleiben.
__________________
My first proclamation as king, is to be from this day on, known as the King of Harts! The King of Harts!
And I want you people to remember it with respect, for the King of Harts!
KyleJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2023, 16:53   #7367
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.960
Starfield

Bin mittlerweile auf Level 21 und es macht Bock. Viele unterschiedliche Missionen (und Missionstypen), verschiedene Fraktionen für oder gegen die man arbeiten kann, dazu viel zu erkunden, Kämpfe im All, zu Land in Höhlen... Basenbau, Pirat, Kopfgeldjäger, irgendwie ist alles möglich.

Ich habe im Vorfeld viel an Kritik mitbekommen, die ich nur teilweise nachvollziehen kann. Für mich ein rundes Spiel, das ich gerne spiele.
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2023, 18:47   #7368
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.154
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Starfield

Bin mittlerweile auf Level 21 und es macht Bock. Viele unterschiedliche Missionen (und Missionstypen), verschiedene Fraktionen für oder gegen die man arbeiten kann, dazu viel zu erkunden, Kämpfe im All, zu Land in Höhlen... Basenbau, Pirat, Kopfgeldjäger, irgendwie ist alles möglich.

Ich habe im Vorfeld viel an Kritik mitbekommen, die ich nur teilweise nachvollziehen kann. Für mich ein rundes Spiel, das ich gerne spiele.
geht mir ähnlich, bin Level 14 und hab bisher nichts zu meckern, im Gegenteil, habe lange nicht mehr soviel Lust auf zocken gehabt. Bisher habe ich zwar immer noch nicht so richtig meinen Weg gefunden, aber relativ frei von allem so ziemlich alles machen zu können ist schon gewaltig und zieht einen richtig rein, da werde ich noch ewig was von haben.
__________________
Foxtrot Uniform
MegultronF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2023, 21:28   #7369
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.714
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Starfield

Bin mittlerweile auf Level 21 und es macht Bock. Viele unterschiedliche Missionen (und Missionstypen), verschiedene Fraktionen für oder gegen die man arbeiten kann, dazu viel zu erkunden, Kämpfe im All, zu Land in Höhlen... Basenbau, Pirat, Kopfgeldjäger, irgendwie ist alles möglich.

Ich habe im Vorfeld viel an Kritik mitbekommen, die ich nur teilweise nachvollziehen kann. Für mich ein rundes Spiel, das ich gerne spiele.
Zitat:
Zitat von MegultronF Beitrag anzeigen
geht mir ähnlich, bin Level 14 und hab bisher nichts zu meckern, im Gegenteil, habe lange nicht mehr soviel Lust auf zocken gehabt. Bisher habe ich zwar immer noch nicht so richtig meinen Weg gefunden, aber relativ frei von allem so ziemlich alles machen zu können ist schon gewaltig und zieht einen richtig rein, da werde ich noch ewig was von haben.
Ich schließe mich im Wesentlichen meinen Vorrednern an. Ich hatte tatsächlich auch etwas mehr Geld investiert und war schon am 01.09. im Early Access gestartet und habe den ersten Durchgang jetzt nach etwa 130 Std beendet und bin jetzt im New Game +.

Es ist ganz klassisch ein Bethesda-Spiel. Hauptstory ist ganz ok, aber die Fraktions-Quests sind nochmal eine ganze Ecke besser.
Die ersten zehn Spielstunden muss man sich zwar etwas durchbeißen, aber danach zieht einen das Spiel in seinen Bann.

Starfield benötigt viiieel Zeit. Man macht nicht "mal eben schnell noch eine Mission", da es kaum kleine Quests gibt. Man stößt vermeintlich auf eine kleine Aufgabe (außerhalb der Haupt- und Fraktions-Quests), die sich jedoch schnell als etwas umfangreicher entpuppt und man da nicht gerne mittendrin unterbricht.

Außenposten-Bau ist glücklicherweise nur optional und von daher kann man das gut links liegen lassen. Hier ist es auch wieder typisch Bethesda und im Prinzip auch mein größter Kritikpunkt, weil es sehr fummelig ist und das Spiel einen da etwas alleine lässt.
Der Schiffsbau hingegen funktioniert nach kurzer Eingewöhnung ganz gut und ist z.T. auch einfach notwendig.

Bugs....ja, es gibt welche. Und auch hier typisch Bethesda z.T. echt dämliche, bzw peinliche. Das betrifft allerdings nur kleinere grafische Dinge, die nach erneutem Laden wieder behoben sind.
Ladezeiten sind durchaus auch kritisierbar, aber das ist schon - angesichts des Umfangs - Jammern auf sehr hohem Niveau.
Ab und zu kam es auch zu kompletten Abstürzen, was aber aufgrund der sehr guten Autosave-Funktion (die man auch nicht abschalten sollte) nicht so sehr ins Gewicht fällt.

Grundsätzlich jedoch ist das Spiel technisch in sehr gutem Zustand (XBox-Version). Es ist schon erstaunlich, was Bethesda noch aus ihrer betagten Engine rausgeholt hat. Man muss aber auch ganz klar sagen, dass hier jetzt der next step folgen muss (TES 6 soll ja wohl auf die Unreal5-Engine setzen).

Lokalisierung ist ebenfalls gut gelungen und nur vereinzelt nervig (ich HASSE Vladimir! Vor allem frage ich mich, wie man solche Formulierungen ernsthaft einsprechen kann!). So eine nette Catchphrase ("Früher war ich auch ein Abenteurer...") wie in Skyrim gibt's leider nicht.

KI und auch Begleiter-KI ist etwas dämlich, aber das ist auch wieder klassisch Bethesda.

Sicherlich eines der Spiele des Jahres.

Geändert von Riddler (20.09.2023 um 21:31 Uhr).
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2023, 13:34   #7370
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.996
Mortal Kombat 1

Meine Eindrücke: Gamestar waren eine der wenigen, die das Spiel nicht ganz so hoch bewertet haben (78) und dass man nicht ausschließlich voll des Lobes ist, kann ich verstehen.

Erstmal das Positive: Der Story-Modus ist dieses Jahr wirklich gelungen - zumindest die ersten zwei Drittel haben mich vollends abgeholt. Neue, frische Ideen, vieles, bei dem man sagt "das ist mal was anderes" - das letzte Dritte wurde mir dann storymäßig zu überladen und zu wild. Da wollte man wieder alles auf einmal und hat allerdings das Ganze mit viel zu vielen Referenzen auf ältere Teile vollkommen überfrachtet. Das fand ich schade, den etwas geerdeteren Grundton des Anfangs hätte man gerne durchs Spiel ziehen können, denn schließlich ist es ja auch ein "Teil 1".

Negativ: Beim Kampfsystem gefällt mir dieses Buddy-System überhaupt nicht. Das passt für mich Null zu Mortal Kombat. Auch dass man Fatal Blows nur mit Partner ausführen kann, ist eine Entscheidung gewesen, die ich nicht nachvollziehen kann. Ganz abgesehen davon waren die Blows dieses Jahr ziemlich lahm. Die X-Rays aus Teil 10 sahen mit Abstand am Besten aus.
Außerhalb des Story-Modus gibt's halt mehr vom Selben, da hat der Trailer irgendwie mehr versprochen. Von daher ist die niedrigere Wertung für mich schon ein Stück weit nachvollziehbar. Ich würde es wahrscheinlich so mit 82/83 von 100 bewerten.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2023, 13:00   #7371
Akira
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 26.03.2008
Beiträge: 2.831
Bei mir nimmt die Zockerlaune immer weiter ab, habe dennoch ein paar Spiele zwischenzeitlich gespielt wie:

Demon Slayer- The Hinokami Chronicles
Verfolgt im Grunde den Manga/ Anime und die Hauptstory des Spiels besteht gefühlt eher aus Cutscenes. Hat die Spielmechanik eines Naruto Ninja Storms...

Disney Speed Storm
Ist ein free 2 play Titel nun und macht eigentlich auch Spaß zu spielen aber... es ist einfach nur ein greedy pay 2 win Scam sodass die Langzeitmotivation relativ schnell verfliegt.

Run Sausage Run
Sehr kurzweiliger Spaß.
Akira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2023, 13:55   #7372
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.985
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom (2023)

Ich muss leider sagen, dass mich dieses Spiel mittlerweile schwer enttäuscht. Ich habe 2021, also knapp 4 Jahre nach dessen Erscheinen, Breathe of the Wild das erste Mal gespielt und ja, ich mochte es. Der Nachteil daran ist, dass ich keine 6 Jahre Zeit hatte, das Ganze zu Vergessen und nicht wie andere zu bemerken, dass Tears of the Kingdom in vielen Punkten einfach nur dasselbe Spiel in leicht anders, teilweise besser, teilweise schlechter ist.

Die positiven Dinge sind für mich folgende:

- Das Bauen macht irgendwo schon Laune.

- Die Bosse und Tempel sind vom Design her deutlich abwechslungsreicher und geben mehr das klassische Gefühl eines Zelda-Spiels wieder, als es noch bei BotW der Fall gewesen ist. Das war ja damals schon ein großer Witz, quasi 4x denselben Boss mit anderer Waffe zu präsentieren.

- Es gibt mehr Zutaten, ein wenig mehr Gegner und die verschiedenen Ebenen der Open World sind durchaus interessant am Anfang.


Aber darauf überleitend kommen wir zu den negativen Aspekten:

- Je länger man das Spiel spielt, umso nerviger und beschissener wird es. In diesem Spiel gibt es echt so viele unnötig lange und verschachtelte Nebenquests oder andere Dinge, wo es einfach keinen Spaß macht, wirklich ewig lange nach diesem Müll zu suchen, den sie von einem verlangen. Das nur ganz allgemein gesagt. Manchmal ist weniger mehr und in diesem Fall merkt man es. Ein Beispiel wäre das Sammeln der Gegenstände zum Upgraden der Batterie. Es gibt 8 volle Batterien á 3 Teilladungen. Das heißt, man muss Upgrades für 24 (!) Level-Ups sammeln für Fähigkeiten, die man teilweise gar nicht so häufig verwendet. Warum nicht einfach direkt 8 Batterien, deren Zutaten vielleicht ein wenig schwerer zu finden sind?

Bei manchen Quest-Lines hätte es meines Erachtens auch gereicht (auch von der erzählten Geschichte her), wenn es bei der Erfüllung von einer Aufgabe geblieben wäre. Weiteres Beispiel: Um die großen Feen zu wecken, welche die Kleidung upgraden, muss man zuerst einen Musiker finden, dann dessen Quest erfüllen, dann mit ihm und dem Rest der Band in einer Kutsche zu der Fee fahren um sie dann zu aktivieren. Da hört es aber nicht auf, denn für die Upgrades muss man dann noch Zutaten zusammen suchen, die je höher das Level wird, wirklich unverschämt hoch und selten sind UND dann muss man noch Geld dafür bezahlen. Einiges davon gab es natürlich auch schon in BotW, aber es macht mit dieser ganzen Vorarbeit einfach deutlicher weniger Spaß.

Und das gilt für viele Sachen in diesem Spiel. Andere Spiele kriegen es besser hin, dass sich der Aufwand für solche längeren Unternehmungen wirklich lohnt. Aber was wird einem in dem neuen Zelda-Universum gegeben: Etwas wertvollere Ressourcen, die man auch so finden kann? Waffen, die nicht nach 15, sondern 20 Schlägen erst kaputt gehen? Rüstungen, die vielleicht toll aussehen, aber lächerlich schwach sind und wo man keinen Bock hat, Ressourcen zu sammeln, um sie aufzuwerten (und die auch nicht immer maßgeblich stärker werden)? In den Teilen davor gab es wenigstens Herzteile, Geld, eine permanente Veränderung der Umwelt, Aufstockung des Limits für Geld. Ich will keine 100 Rubine und 3x Edel-Maxitrüffel für 45 Minuten Spielzeit! Gebt mir eine geile Rüstung mit einer Fähigkeit, die wirklich was bringt und nicht nur die Spielerfahrung ein bisschen weniger beschissen macht. Wir sind hier nicht bei Dark Souls, verdammt.

- Die Gegner sind teilweise ätzend overpowered und das automatische Level-Scaling jener (was ich übrigens für eine sehr faule Design-Marotte halte, um das Spiel spannend zu halten), ging bei mir zum Beispiel viel zu früh los, weil die scheinbar den Algorithmus verkackt haben, der das bestimmt. Teilweise frage ich mich, wie hoch ich meine Gesundheit leveln muss und wie hoch die Rüstung gehen muss, wenn immer noch zwei Explosionen ausreichen, um mich zu killen.

- Die Geister von irgendwelchen Mitstreitern ist zwar manchmal ganz cool, aber die meiste Zeit nerven die eher, weil sie nie dort stehen, wo man sie braucht, um ihre Fähigkeit triggern zu können.

- Waffenhaltbarkeit war bei BotW für mich als Zelda-Urgestein teilweise auch schon nervig, aber akzeptabel. Es ging aber, bzw. man gewöhnte sich dran, weil man mit der Zeit stärkere Waffen bekam und diese auch einfach so sortieren und einsammeln konnte. Jetzt hat man die Synchro-Fähigkeit eingeführt, wo man Waffen mit anderen Gegenständen verbinden muss (meistens Hörner oder andere Drops von Gegnern), damit diese ihre vollkommene Wirkung entfalten. Es ist einfach ein Schritt mehr und es nervt nach einer gewissen Zeit.

- Die Geschichte juckt mal wieder so gar nicht, trotz dessen, dass Ganondorf drin vorkommt.

- Es ist normalerweise Nintendo anzurechnen, dass sie versuchen, neue, innovative Spielmechaniken in ihre Games einzuführen. Und manchmal ist es auch gut, dass es ein wenig unter Zwang geschieht, weil dadurch kann der Spieler lernen, damit umzugehen und dass volle Potenzial zu entfalten. In diesem Fall ist es aber nicht immer gelungen, meistens fragt man sich eher, warum es ausgerechnet jetzt so vollkommen unnötig kompliziert sein muss, wo es im Vorgänger deutlich geschmeidiger lief.

Ich könnte mich hier noch weiter aufregen, aber ich komme lieber jetzt schon zu meiner persönlichen Wertung. Es ist vom Gameplay her ein sehr gut gemachtes Spiel, was es allerdings schon 2017 gab. Andere Franchises haben in einem halben Jahrzehnt riesige Sprünge in Performance, Gameplay und Grafik gemacht. Als Majora's Mask auf Ocarina of Time folgte, hat man innerhalb von anderthalb das vollbracht, was hier in 6 Jahren geschehen ist. Gut, die technischen Bedingungen waren anders. Ich bin kein Gamedesign-Experte, aber ich habe das Gefühl, dass man das hier auch in der Hälfte der Zeit hätte regeln können, so repetitiv und überstülpt, wie alles hier wirkt. Es ist dieselbe Map mit leichten Veränderungen. Die neu hinzugekommenen Orte sind auch nur bedingt eine Offenbarung und oftmals sehr leer und repetitiv. Dass man dann auch noch so dreist ist und 70 Euro dafür verlangt, es ist eine Frechheit.

4 von 10
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2023, 13:03   #7373
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.870
Als Suchti bin ich natürlich das neue Call of Duty am spielen, das schöne ist dass man die gekauften Skins und auch Waffen Fortschritte übernehmen kann, das Spiel macht sonst einen soliden Eindruck, sind wir mal ehrlich die Spiele sind ja grundsätzlich meist sehr sehr gleich und ich rede ausschliesslich vom Online Modus. Mit dabei ist neu wieder ein Zombie Mod, da braucht man aber endlos Zeit.
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2023, 08:22   #7374
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.154
Forza

Lange hab ich drauf gewartet, Anfang des Monats wars dann endlich soweit, und das sogar im Gamepass. Habe im letzten Jahr mal wieder auf Microsoft umgestellt, deswegen hatte sich Gran Turismo natürlich erledigt und Horizon ist zwar kurzfristig unterhaltsam, aber bis auf ein paar Ausnahmen, zb Sprünge oder Blitzer nicht so mein Ding, will einfach nur Rennen auf normalen Rennstrecken fahren. Genau das bekommt man hier. Es sieht fantastisch aus und spielt sich wie zu erwarten sehr gut, ist zwar knackig, aber darf ja ruhig. In diesem Teil sind die Unterschiede der einzelnen Fabrikate gut zu spüren, zu dem hat man extreme Wettereinflüsse, bspw Nebel am Morgen, tief scheinende und dementsprechend blendende Sonne oder Starkregen mit Aquaplaning, um nur ein paar zu nennen, diese wechseln während eines Rennens und entwickeln sich je nachdem positiv oder negativ, macht aber trotzdem oder gerade deswegen Spaß. Einige Klassen machen mir überhaupt keinen Fun, weil die Autos einfach kacke sind, diese kann man zwar tunen, aber begrenzt, da man sonst die erlaubte Klasse mit dem Wagen nicht mehr fahren darf. Das Tuning ist aber sehr umfangreich und ist für mich nochmal das gewisse Etwas. da werden wir noch viel Freude mit haben, für Langzeitmotivation ist durch zig Cups gesorgt, danach kann man dann noch auf online switchen.
__________________
Foxtrot Uniform

Geändert von MegultronF (29.11.2023 um 08:25 Uhr).
MegultronF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2023, 17:20   #7375
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.714
Jagged Alliance 3 (XSX)

JA2 gehört zu meinen Top-3-All-Time-Lieblingen und ich bin eigentlich mehr zufällig auf die Portierung auf Konsolen gestoßen und war - nach verschiedenen, nicht wirklich guten Fortsetzungsversuchen - natürlich erstmal skeptisch.
Dies aber vollkommen grundlos. JA 3 ist ein würdiger Nachfolger, der diese Bezeichnung (endlich!) verdient. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber man kommt da schnell rein. Die vielen, ans Herz gewachsenen Söldner sind (fast) alle wieder mit an Bord und genauso schrullig und eigen, wie sie sein müssen.

Wer auf gute, alte RTS-Games steht, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Ich hatte schon fast vergessen, wie viel Zeit vergeht, wenn man nur "den einen Sektor noch" abhaken will.

Geändert von Riddler (30.11.2023 um 17:21 Uhr).
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.