Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Internet, PC & Technik

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.07.2017, 16:02   #5226
Novu
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.431
Zitat:
Zitat von death_punch86 Beitrag anzeigen
Genau das wollte ich damit sagen.
Ich finde Nintendo gehört einfach in den Konsolen-Sektor.
Ich fand es damals genauso schade, dass SEGA aus dem Konsolenkampf ausschied.
Gehörte einfach immer dazu, dieser SEGA vs Nintendo - Schwanzvergleich.

Muss aber auch gestehen, dass die letzte Nintendo-Konsole (nach dem N64), die mich wirklich lange gefesselt hat, der Gamecube war.
Aber gerade über die Handhelds lasse ich kaum etwas kommen.
Egal ob 2DS oder 3DS, das kleine coole Teil gehört mittlerweile absolut zu meinen All-Time-Lieblingsgeräten.

Ich drücke dir die Daumen. Und mir auch.
Nintendo gehörte immer zu den Konsolen, aber sie zeigen auch, dass sie nicht mehr willens sind den letzten Schritt in Richtung moderne Technik zu gehen. Das Resultat sind günstigere Konsolen die nicht mal mehr mit eigenen Spielen ordentlich fertig werden. Etwas worauf man sich vor 2 Jahren noch verlassen konnte. Das neue Zelda, als Launch-Titel, kann die Framerate nicht stabil bei 30 halten. Die letzte Pokémon-Generation fällt auf dem 3DS nicht gerade selten auf unter 15 Frames. Ich verzeih viele Makel bei Videospielen, aber wenn die eigenen Spiele auf den Konsolen nicht ordentlich laufen wird es fragwürdig.
Man muss sich ein Breath of the Wild nur mal auf dem PC vorstellen. Mit echten Optionen und 60+ FPS. Mal ganz davon ab, dass die Spiele von Nintendo selbst ein großartiges Ansehen haben und sich mit ziemlicher Sicherheit gut verkaufen würden. Der Hauptgrund warum Leute keine Nintendo Spiele kaufen ist, weil sie die Konsole nicht wollen. Für Nintendo würde ich mir auch Game-Launcher-Steam-Uplay-Origin-Galaxy-whatever Nr. 20 zulegen, aber mir eine Switch ins Haus holen?
__________________
🡱🡱🡳🡳🡰🡲🡰🡲BA
»Dowse me in paint, just like Finn Balor, so you can hopefully forget that I'm a charisma vacuum.« - Dolph Ziggler
DEAD END

Geändert von Novu (26.07.2017 um 16:02 Uhr).
Novu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 00:09   #5227
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.361
Gas Guzzlers Extreme

Letzte Woche für etwa 5-6 € in der Gold Edition erstanden und ich habe meinen Nachfolger für Flatout 1 und 2 gefunden. Die offiziellen Nachfolger (Carnage und Flatout 3) waren ziemlich Mist, aber GGE bringt bisher ordentlich Spaß, obwohl das Spiel gefühlt nicht mal 100%ig flüssig bei mir läuft.

Bei Flatout war es im Grunde nur ein Crashen und ein arcadelastiges Rennen fahren mit ein paar kleinen Spielchen. Hierbei kommen noch Waffen hinzu, womit man die gegnerischen Autos (mit amüsanten Namen) töten kann.

Das Fahren fällt mir relativ einfach, aber an meiner Präzision beim Schießen muss ich noch etwas arbeiten. Dazu war ich beim Capture the Flag und meiner Orientierung heillos überfordert.
NarrZiss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 14:46   #5228
Dr. Fetus
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 26.01.2017
Beiträge: 3.519
Dying Light ~ PS4
Bislang den Prolog und die ersten zwei Missionen bewältigt, und was soll ich sagen?
Das Game fetzt ordentlich. Die bewährte Dead Island-Mechanik, wesentlich mehr Gegner, höhere Agilität durch Parkour-Gameplay und einige sinnvolle Änderungen im Vergleich zu DI machen das Game durchaus interessant. So braucht man nachdem man seine Nahkampfprügel an den Zombiehorden stumpf und kaputt gekloppt hat jetzt keine Werkbank mehr zum reparieren/upgraden/Waffen bauen mehr aufsuchen, sondern der Protagonist kann alles bequem unterwegs selbst machen.

Die Kletter und Sprungeinlagen gehen flüssig von Hand (Springen/Festhalten auf R1), und das Spiel spielt sich wesentlich dynamischer als der Urlaubstrip nach Banoi.

Den obligatorischen Skill-Tree gibt es hier natürlich auch, und unterteilt sich hier in Survival-, Beweglichkeits-und Kampf-Skills. Survival-Punkte bekommt man für Missionsziele, der Kampf-Balken füllt sich für besiegte Feinde und gebrochene/abgetrennte Gliedmaßen, und der Agilitäts-Wert steigt beim Parkouren.
Erinnert ein wenig an Skyrim, macht aber durchaus Sinn.

Geht jetzt langsam auf die erste Nacht zu, und dann wird es intereressant, da nachts die gefährlichen Reaper durch die Straßen der fiktiven türkischen Stadt Harran streifen.
Ich bin gespannt...
__________________
Unmoralisch, unempathisch, unverschämt
Gaming-Eskapaden bei YouTube...demnächst auch mit Kommentar! :D
Dr. Fetus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 16:27   #5229
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.313
Civilization VI

Nach 2 Stunden wieder von der Platte verbannt. Der Stadtbau mit dem Housing- und Distriktsystemen ist für mich kompletter BS, ebenso wie die verbrauchbaren Arbeitern. Kompletter Unfug, ich bleib bei Civ5.
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 21:02   #5230
Kettensägen Joe
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 29.04.2016
Beiträge: 986
Assetto Corsa für XBox One

an sich nettes Spiel, leider bin ich wie ein Rezensẹnt des Spieles so schön formuliert hat ne "Forza Heulsuse". Hab die Simulation daher wieder deinstalliert da es mich doch bisschen frustet wenn ich nach dem an sich halbwegs guten Rennen nicht 1. werde
Kettensägen Joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 12:24   #5231
Dr. Fetus
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 26.01.2017
Beiträge: 3.519
Fallout 4 ~ PS4

Zeit für ein kleines Zwischenfazit, nachdem ich nun immerhin schon Level 13 erreicht habe.
Fallout 4 fühlt sich sehr gut an. Das klassische Fallout-Gameplay, ergänzt um einige frische Neuerungen, d.h. die Schusswechsel fühlen sich dynamischer und endlich mal nach Ego-Shooter an, da man endlich mal über Kimme und Korn bzw Visiere trifft, und nicht ohne VATS völlig aufgeschmissen ist.
Heißt im Klartext man kann in Sekundenschnelle sogar mit einer relativ schwachen 10mm-Pistole mal ein komplettes Raider-Camp zerlegen, wo es früher immer hieß: VATS, in Deckung hechten, VATS aufladen, feuern, Repeat...macht auf jeden Fall jetzt mal richtig Laune.

Auch die gute Power-Armor macht jetzt so richtig was her. Wo man früher die Rüstung einfach nur anlegte, "schlüpft" man jetzt in die Rüstung wie eine zweite Haut, und das gute Stück macht nicht nur optisch was her.
Komplett mit eigenem HUD stapft man in der zu Anfang übermächtigen Kampfrüstung durchs Ödland, steckt Treffer locker weg, und erwidert Feindfeuer mit der Gatling-Gun.
Mehr tragen kann mit dem guten Stück auch, und durch Lackierungen der Rüstung erhält man besondere Boni wie erhöhte S.P.E.C.I.A.L.-Werte oder andere nette Effekte.

Auch die Werkstationen machen nun so einiges mehr her. Nun gibt es separate Werkbänke für Waffen-, Rüstungs- und Power-Armor-Verbesserungen, die noch um Kochstellen, Drogenlabore und die Siedlungsbau-Werkbänke ergänzt werden.

Für Waffen-Upgrades braucht man jetzt allerdings anders als in New Vegas keine seltenen Bauteile mehr, sondern man braucht nur jegliche Arten von Schrott. Jedes Teil besteht nun aus Materialien, wie z.B. Stoff, Holz, Stahl oder Aluminium (für Power-Armor). Gedanken machen braucht man sich beim Aussortieren jedoch nicht, denn der gesamte Plunder lässt sich auf Knopfdruck in die Werkbänke transferieren, und wird dort in Rohstoffe verwandelt. Praktisch.

Rüstungen lassen sich verbessern, bestehen nun jedoch aus mehreren Teilen, unterteilt in Harnisch, Schulter-, Arm- und Beinteile. An der Waffen-Werkbank kann sich der geneigte Waffenfreak dann so richtig austoben.
Unterteilt in Lauf, Verschluss, Griffstück, Stütze, Visier und Mündungsdämpfer kann man die Waffen hier so richtig ausgiebig bearbeiten, und so den gewünschten Schießprügel herstellen.
Auch Nahkampfwaffen lassen sich so um einige nette Effekte ergänzen.

Mit dem Siedlungsbau habe ich mich bislang außer der Tutorial-Mission in Sanctuary noch nicht großartig beschäftigt. Das Handling ist recht einfach, da Objekte direkt aus der Spielsicht platziert werden, allerdings hab ich immer wieder Probleme damit, Bewohner für einzelne Posten einzuteilen.

Bis jetzt habe ich im nördlichen Teil des Commonwealth so ca 20-25 Bereiche entdeckt, einige Bereiche abgeschlossen, und sogar gestern meinen ersten Supermutanten-Behemoth erlegt. Geschicktes Snipern und der nützliche Laser-Repetierer vereinfachten diesen zähen Brocken umgemein.

Spiel bleibt weiter interessant, und da ich gestern erst eine '44er, eine "richtige" Sniper Rifle und eine Kampfflinte gefunden habe, geht es jetzt so richtig los.
Ich bleibe am Ball.
__________________
Unmoralisch, unempathisch, unverschämt
Gaming-Eskapaden bei YouTube...demnächst auch mit Kommentar! :D
Dr. Fetus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 21:23   #5232
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.688
Deus Ex (Revision) - 2000 (9/10)

Grossartiges Spiel das nicht umsonst als Meilenstein gilt. Klar, die Grafik ist nicht mehr zeitgemäß aber ansonsten kann ich über das Spiel wenig negatives sagen außer das der Sound an einigen Stellen doch sehr nervig ist. Aber die 77 Stunden im "Vater" des Stealthshooters für einen Durchgang haben sich wirklich gelohnt. Dabei sprangen jett 48/222 Achievments raus aber noch eine Runde werde ich mir nicht geben. Auch wenn das Spiel schaffen ohne jemanden zu töten sicher eine Herausforderung wäre. Aber nochmal 80 Stunden. Insgesamt sehr gelungenes Spiel und auch heute noch spielenswert wenn man mit der veralteten Grafik klarkommt
Spoiler:
Ein Durchgang heisst mit allen 3 Enden
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2017, 16:17   #5233
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.004
Nach wie vor ist das Spielen der Mod Long War von X-Com 2 ein Wechselbad der Gefühle. Einerseits ist es cool, dass man so viele neue Sachen, gerade auch zum bauen und erforschen integriert hat und es viele neue Gegnertypen gibt, die sich unterscheiden. Auch die Idee, Regionen befreien zu können und die Fülle an verschiedenen Missionen macht sehr viel Spaß. Leider ist es den Machern der Mod in vielen Fällen nicht gelungen, die Mod vernünftig zu balancen. Leider wird hier sehr oft "anspruchsvoll" und "schwer" mit schlicht "unfair" verwechselt, was sehr schade ist. Sobald ein Spiel unfair wird, verliere ich sehr schnell die Lust daran.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 12:19   #5234
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.688
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Nach wie vor ist das Spielen der Mod Long War von X-Com 2 ein Wechselbad der Gefühle. Einerseits ist es cool, dass man so viele neue Sachen, gerade auch zum bauen und erforschen integriert hat und es viele neue Gegnertypen gibt, die sich unterscheiden. Auch die Idee, Regionen befreien zu können und die Fülle an verschiedenen Missionen macht sehr viel Spaß. Leider ist es den Machern der Mod in vielen Fällen nicht gelungen, die Mod vernünftig zu balancen. Leider wird hier sehr oft "anspruchsvoll" und "schwer" mit schlicht "unfair" verwechselt, was sehr schade ist. Sobald ein Spiel unfair wird, verliere ich sehr schnell die Lust daran.
Wie spielt sich das Spiel denn in normal?

Bei X-Com 1 hänge ich in einer strategisch gewonnenen Position irgendwie motivationstechnisch fest weil es sich aktuell doch sehr stark wiederholt. Eigentlich sollte ich es einfach mal fertig spielen, viel kann nicht mehr übrig sein. Unfair gab es da leider auch schon. Also ich habe kein Problem mit schwer aber irgendwo habe ich eine Stelle gehabt wo man nur durch genau eine Tür konnte und der Mob der da raus kam egal wen ich in die Nähe der Tür gestellt habe einfach mit einem Schlag umgehauen hat. Und 6 mal Reaction Shot hat nicht gereicht um ihn platt zu machen ...
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 15:50   #5235
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.004
Entgegen dem allgemeinen Credo vieler Spielezeitschriften, die sagten, dass X-Com 2 schwerer wäre als der erste Teil, fand ich X-Com 2 Vanilla relativ einfach. Zumindest wenn man den normalen Schwierigkeitsgrad beider Spiele vergleicht. Spaß gemacht hat es trotzdem. Die Long War 2 Mod hat das Problem, dass es für den Spieler oft auch nicht so ganz ersichtlich ist, was er tun muss, da die Vielzahl an Missionen oft auch unterschiedliche Auswirkungen haben, die ein Spieler, der blind da ran geht, gar nicht kennen und abschätzen kann. Das wurde in Long War 1 meiner Meinung nach besser gelöst, auch wenn die Mod ebenfalls mit unfairen Stellen zu kämpfen hat, die nur mit Save-Scumming zu lösen sind.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 20:48   #5236
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.688
Aktuell probiere ich zum ersten mal Assasin's Creed. Also Teil 1. Bin jetzt mit der zweiten Stadt fertig. Kommt da noch was? Aktuell wirkt das nach immer das gleiche:

1) Auf Türme steigen
2) Leuten helfen / beklauen / verhauen
3) Ziel töten

Doch sehr eintönig bisher. Wenn auch recht hübsch

Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Entgegen dem allgemeinen Credo vieler Spielezeitschriften, die sagten, dass X-Com 2 schwerer wäre als der erste Teil, fand ich X-Com 2 Vanilla relativ einfach. Zumindest wenn man den normalen Schwierigkeitsgrad beider Spiele vergleicht. Spaß gemacht hat es trotzdem. Die Long War 2 Mod hat das Problem, dass es für den Spieler oft auch nicht so ganz ersichtlich ist, was er tun muss, da die Vielzahl an Missionen oft auch unterschiedliche Auswirkungen haben, die ein Spieler, der blind da ran geht, gar nicht kennen und abschätzen kann. Das wurde in Long War 1 meiner Meinung nach besser gelöst, auch wenn die Mod ebenfalls mit unfairen Stellen zu kämpfen hat, die nur mit Save-Scumming zu lösen sind.
Okay. Infinite War habe ich mir bei X-Com 1 jetzt nicht gegeben und so richtig nochmal Spiel reiz habe ich aktuell auch nicht. Auch wenn die Idee sehr gut ist und es halt wirklich mal was anderes ist
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei

Geändert von y2jforever (15.08.2017 um 20:49 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 21:49   #5237
Gnoramon
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 12.09.2006
Beiträge: 442
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Aktuell probiere ich zum ersten mal Assasin's Creed. Also Teil 1. Bin jetzt mit der zweiten Stadt fertig. Kommt da noch was? Aktuell wirkt das nach immer das gleiche:

1) Auf Türme steigen
2) Leuten helfen / beklauen / verhauen
3) Ziel töten

Doch sehr eintönig bisher. Wenn auch recht hübsch
kurz und knapp: Nein, AC I war eher eine Tech-Sandbox, welche div. Mechaniken ausgetestet hat, die dann in der folgenden Triologie perfektioniert und erweitert wurden.

AC I ist als Spiel eher mäßig verdient seinen Platz eher durch das interessante Storytelling und die Mechaniken.

Die Triologie um Ezio sprich AC II, Brotherhood und mit Abstrichen Revelations sind eher die Spiele, welche die AC etabiliert haben, danach kam dann auch eher Massenwaren (abgesehen von Black Flag)

Geändert von Gnoramon (15.08.2017 um 21:49 Uhr).
Gnoramon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 02:35   #5238
CanadianDestroyer
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 428
Undertale ein Spiel von Toby Fox.

Ich muss sagen meine Schwester hatte, davon geschwärmt und ich habe das ganze eher als uninteressant abgeklärt.

Nach einem Lets Play von PewdiePie, welches ich mir heimlich ansah, obwohl ich den auch gar nicht leiden konnte, aus verständlichen Gründen, habe ich meine Meinung über das Spiel und den Youtubeking geändert.

Ich finde nach wie vor vieles nicht wirklich durchdacht was er hochgeladen hat, aber ich denke er ist im Grunde gar nicht so anders wie ich selbst.

Zum Spiel kann ich sagen, dass es einen ein bischen an Alice im Wunderland erinnert, wobei Alice im Spiel "Frisk" heißt oder so wie ihr es wollt und in eine Welt voller Monster fällt.

Der Kerngedanke dabei ist eine Reise der Seelen, denn in der Vergangenheit haben die Monster schon ein Kind verloren gehabt und ein Monsterkind um nicht zuviel zu verraten.

Der König Asgore ist seitdem wie auch viele andere nicht sonderlich gut auf die Menschenwelt zu sprechen und nur Königin Tauriel hütet Frisk wie eine Mutter.

Es gibt tolle Charaktere mit Tiefgang und witzigen Dialogen und einen wirklich bemerkenswerten Soundtrack.Dazu muss man sagen, dass andere Videospiele gern zitiert oder parodisiert werden, wie etwa FF6.

Ich bin sehr auf dem Soundtrack hängengeblieben,vielleicht auch weil ich 19,99 bezahlt habe für Soundtrack und Steamspiel.

Spielern , die ein Spiel suchen , welches mal ganz anders ist können mit diesem Earthbound "Abklatsch", denn das war Undertale Anfangs, eine großartige Erfahrung machen.

Schöne Grafiken gibt es leider nur für Retrofans, auch der Sound in in Midisequenzen gehalten. Ich denke, aber schon das Undertale vielen unter euch gefallen könnte.Wenn auch nur einer dabei ist dann: it will fill me with DETERMINATION!
CanadianDestroyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 12:01   #5239
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.313
Diablo 3: Rise of the Necromancer

Lange habe ich dagegen gewettert 15 Euro für ne verdammte Klasse zu zahlen. Heute bin ich zur Einsicht gekommen, dass ich ein schwacher Mensch bin () und habs mir gekauft. Ich bereue nichts, der macht sogar beim Leveln Spaß.


So und jetzt bitte ich um Intervention: Meine Schwäche sagt mir, dass ich World of Warcraft reaktivieren soll. HILFE BITTE!!!
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 12:59   #5240
Housegheist
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 13.11.2005
Beiträge: 4.465
@Rainmaker
Ich habe kurz vor Release von Legion meinen WoW-Account nach x-Jahren reaktiviert, nachdem ich am Ende vom Lich-King aufgehört habe. Das Leveln war noch rechts spaßig. Ich finde aber, dass das Spiel mittlerweile von zu vielen Spinnern verseucht ist, die nur flamen.
Als ich max. Lvl hatte, dauerte es auch nur kurz, bis mythische Instanzen 5-8 kein Problem waren, etc... Insofern bot das Spiel keine wirkliche Herausforderung und wurde nach 2 Monaten nicht weiter verlängert. Du solltest deine Zeit und deinen monatlichen Beitrag (der NICHT mehr Zeitgemäß ist) sinnvoller nutzen
__________________
Metallica: Nein, ich habe keine Rechtschutzversicherung, da ich diese so gut wie nie in Anspruch nehmen würde und es sich somit nicht rentieren würde.[...]Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin auf die Rechtsberatung der Internetuser angewiesen.

Geändert von Housegheist (16.08.2017 um 13:00 Uhr).
Housegheist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 14:58   #5241
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.688
Zitat:
Zitat von RainMaker Beitrag anzeigen
Diablo 3: Rise of the Necromancer

Lange habe ich dagegen gewettert 15 Euro für ne verdammte Klasse zu zahlen. Heute bin ich zur Einsicht gekommen, dass ich ein schwacher Mensch bin () und habs mir gekauft. Ich bereue nichts, der macht sogar beim Leveln Spaß.


So und jetzt bitte ich um Intervention: Meine Schwäche sagt mir, dass ich World of Warcraft reaktivieren soll. HILFE BITTE!!!
Zitat:
Zitat von Housegheist Beitrag anzeigen
@Rainmaker
Ich habe kurz vor Release von Legion meinen WoW-Account nach x-Jahren reaktiviert, nachdem ich am Ende vom Lich-King aufgehört habe. Das Leveln war noch rechts spaßig. Ich finde aber, dass das Spiel mittlerweile von zu vielen Spinnern verseucht ist, die nur flamen.
Als ich max. Lvl hatte, dauerte es auch nur kurz, bis mythische Instanzen 5-8 kein Problem waren, etc... Insofern bot das Spiel keine wirkliche Herausforderung und wurde nach 2 Monaten nicht weiter verlängert. Du solltest deine Zeit und deinen monatlichen Beitrag (der NICHT mehr Zeitgemäß ist) sinnvoller nutzen
Ich habe alle Add-Ons irgendwie mitgenommen. Bis LK so mit richtig raiden. Also 3 mal die Woche mit in der Zitadelle vieles auf Hero gelegt haben und Knochendrachen haben und so. Also eher so mittel richtig aber war schon so das man voran gekommen ist. Danach hat sich mein Raid nach wie viele Jahre auf immer das waren quasi einvernehmlich aufgelöst. War so ein einvernehmliches Gefühl von "hat nicht mehr die Rolle in unserem Leben die es mal hatte". Viele waren mit dem Studium fertig oder ähnliches. Von den Leuten die damals dabei waren Raiden glaube ich noch 2 von 40.

Cata war dann Müll, Pandaria haben wir sogar noch mal 10er geraidet. Die letzten beiden habe ich zwar gespielt aber nicht mal LFR. Halt so ein bissel vor mich hin. Der Hauptgrund warum ich mir Legion geholt habe war, dass ich inzwischen nen neuen Recher habe und mir mal angucken wollte, wie das alles mit Grafik aussieht
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 16:02   #5242
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.313
Zitat:
Zitat von Housegheist Beitrag anzeigen
@Rainmaker
Ich habe kurz vor Release von Legion meinen WoW-Account nach x-Jahren reaktiviert, nachdem ich am Ende vom Lich-King aufgehört habe. Das Leveln war noch rechts spaßig. Ich finde aber, dass das Spiel mittlerweile von zu vielen Spinnern verseucht ist, die nur flamen.
Als ich max. Lvl hatte, dauerte es auch nur kurz, bis mythische Instanzen 5-8 kein Problem waren, etc... Insofern bot das Spiel keine wirkliche Herausforderung und wurde nach 2 Monaten nicht weiter verlängert. Du solltest deine Zeit und deinen monatlichen Beitrag (der NICHT mehr Zeitgemäß ist) sinnvoller nutzen
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Ich habe alle Add-Ons irgendwie mitgenommen. Bis LK so mit richtig raiden. Also 3 mal die Woche mit in der Zitadelle vieles auf Hero gelegt haben und Knochendrachen haben und so. Also eher so mittel richtig aber war schon so das man voran gekommen ist. Danach hat sich mein Raid nach wie viele Jahre auf immer das waren quasi einvernehmlich aufgelöst. War so ein einvernehmliches Gefühl von "hat nicht mehr die Rolle in unserem Leben die es mal hatte". Viele waren mit dem Studium fertig oder ähnliches. Von den Leuten die damals dabei waren Raiden glaube ich noch 2 von 40.

Cata war dann Müll, Pandaria haben wir sogar noch mal 10er geraidet. Die letzten beiden habe ich zwar gespielt aber nicht mal LFR. Halt so ein bissel vor mich hin. Der Hauptgrund warum ich mir Legion geholt habe war, dass ich inzwischen nen neuen Recher habe und mir mal angucken wollte, wie das alles mit Grafik aussieht
Das sind alles nette Einsichten, hätte aber wohl erwähnen sollen das ich WoW erst vor kurzem (Anfang Nighthold/Nachtfestung nach Normal Clear) gequittet habe ... Housegheist liefert gute Argumente (monetäre ), die man aber kontern könnte mit "Mit genug Gold muss man nur einmal Beitrag zahlen und danach nie wieder."
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 16:33   #5243
Flamare
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 08.04.2008
Beiträge: 9.331
Zitat:
Zitat von RainMaker Beitrag anzeigen
Das sind alles nette Einsichten, hätte aber wohl erwähnen sollen das ich WoW erst vor kurzem (Anfang Nighthold/Nachtfestung nach Normal Clear) gequittet habe ... Housegheist liefert gute Argumente (monetäre ), die man aber kontern könnte mit "Mit genug Gold muss man nur einmal Beitrag zahlen und danach nie wieder."
Wenn du wieder spielst bist du ein ekelhafter Nerd und wirst nie wieder ne Frau abbekommen. So! Ich habs gesagt!
__________________
Salz.
Flamare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 12:56   #5244
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.004
Ich kann derzeit sehr empfehlen, wieder ein mal ein das Free to Play Spiel Path of Exile reinzuschauen. Es gab ein gewaltiges Content Update.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (18.08.2017 um 12:56 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 18:05   #5245
Glissinda der Troll
Doghouse
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 6.975
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Ich kann derzeit sehr empfehlen, wieder ein mal ein das Free to Play Spiel Path of Exile reinzuschauen. Es gab ein gewaltiges Content Update.
Ist das wirklich Free to Play oder halt so hintenrum kostenintensiv weil man ohne Echtgeldtransfers nicht weit kommt?
__________________
# Axelmania!!!!!!!!
Glissinda der Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 12:02   #5246
Versi
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.05.2007
Beiträge: 3.657
Zitat:
Zitat von Glissinda der Troll Beitrag anzeigen
Ist das wirklich Free to Play oder halt so hintenrum kostenintensiv weil man ohne Echtgeldtransfers nicht weit kommt?
Echtgeld bringt in dem Spiel ein paar Erleichterungen, aber nichts was wirklich zwingend nötig wäre. Du kannst dir zum Beispiel mehr Platz kaufen für Sachen die du in deinem Stash lagern kannst (in den jeweiligen Städten) oder besondere Stash Tabs die das lagern von der Currency im Spiel erleichtern etc.
Ansonsten ist es eigentlich nur kosmetischer Kram der mit Geld gekauft werden kann, nichts was im Spiel wirklich helfen würde.
__________________
TNMania Saison 28
- La Parka - Rosey - KENTA - Luther Reigns -
5x Boardhell Champion | 6x Tag Team Champion (c) | 2x Hardcore Hell Champion (c) | 1x TNM Champion
Versi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 12:56   #5247
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.004
Zitat:
Zitat von Glissinda der Troll Beitrag anzeigen
Ist das wirklich Free to Play oder halt so hintenrum kostenintensiv weil man ohne Echtgeldtransfers nicht weit kommt?
Path of Exile hat so ziemlich eines der fairsten Systeme, was das anbetrifft. Man kann das komplette Spiel ohne einen Cent zu zahlen spielen. Es wird einem weder Content, noch Loot verwehrt. Man kann für Geld allerlei optische Spielereien für seinen Char kaufen (leuchen, Flügel, Flammen, das Übliche eben) und man kann seinen von vorneherei recht großzügigen Stash für etwas Geld erweitern. Es gibt auch auch noch solche Supporter-Packs, mit denen man die Entwicklter unterstützen kann und dafür erhält man dann verschiedene Skins und Stash-Tabs.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 13:10   #5248
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Ich will mich mal wieder etwas mehr mit meinem PC beschäftigen und suche daher ein schönes Aufbau-Strategiespiel á la Age of Empires oder Stronghold. Im Mittelpunkt sollte das Abbauen von Ressourcen und Wirtschaften und Weiterentwickeln stehen, weniger das Kämpfen - ist aber auch kein K.O.-Kriterium.

Hat da jemand ein paar gute Ideen, die es vllt. auch bei Steam oder Origin gibt für 'ne schmale Mark?
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2017, 21:46   #5249
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.688
XCOM: Enemy Unknown - 2012 (9/10)
Ungewöhnliches und wirklich spannendes Spielprinzip. Die Kombination aus Strategie (in der Basis) und Taktik (in der Schlacht) macht schon Spaß. Die Story ist nicht überragend aber auf jeden Fall okay. Am Ende habe ich irgendwie festgehangen weil ich nicht gerafft habe, dass ich eigentlich schon die Schlussmission starten konnte und stattdessen noch weiter nutzlos UFOs zerlegt habe. Naja, kleine Schönheitsfehler aber alles in allem ein schönes Spiel

Assassin's Creed - 2007 (3/10)
Habe Assasin's Creed jetzt entgültig an den Nagel gehängt. Wenn ich das Spiel für einen normalen Preis gekauft hätte, hätte ich mich richtig geärgert. Die Grafik ist super schön ... und das wars. Die erste Mission macht auch noch Spaß. Man reitet zur Stadt xy, erklettert dabei ein paar Türme, springt von denen in Heuhaufen und reitet weiter. An der Stadt angekommen geht man links vom Tor zu dem Bürger/Mönch der von den Wachen genervt wird und legt selbige um. Dadurch wird eine Gruppe von Mönchen freigeschaltet in der man sich in die Stadt schleichen kann. Da besteigt man dann Türme, geht zur Gilde, bekommt Aufträge, erledigt 2 davon, legt den "Boss" um und reitet wieder zurück. So weit, so schön. Problematisch ist aber, dass in der zweiten und dritten Stadt GENAU das gleiche passiert. Die Aufträge sind genau gleich, alles andere funktioniert genau so. Sogar der Bürger/Mönch den man vor den Wachen retten muss um sich in der Gruppe von Mönchen in die Stadt zu schleichen steht IMMER links vom Tor. Ich habe also genervt und gelangweilt nach einer Komplettlösungt geschaut und gelernt, dass die folgenden Missionen komplett anders sind. Da muss man (und jetzt haltet euch fest) von den IMMER GLEICHEN Missionen nämlich nicht 2 erledigen sondern 3 damit der Boss freigeschaltet wird. Wirklich traurig. Dabei hätte man aus dem Spiel mit etwas Mühe (sagen wir von den 20 Leuten die sich um die Grafik gekümmtert haben hätte einer während ner Zigarettenpause Quests designed) so viel machen können. Aber so ist es einfach nur hübsch und das wars. Wirklich schade
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei

Geändert von y2jforever (25.08.2017 um 22:16 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2017, 09:00   #5250
Skuriles
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 2.652
Zitat:
Zitat von Echoes Beitrag anzeigen
Ich will mich mal wieder etwas mehr mit meinem PC beschäftigen und suche daher ein schönes Aufbau-Strategiespiel á la Age of Empires oder Stronghold. Im Mittelpunkt sollte das Abbauen von Ressourcen und Wirtschaften und Weiterentwickeln stehen, weniger das Kämpfen - ist aber auch kein K.O.-Kriterium.

Hat da jemand ein paar gute Ideen, die es vllt. auch bei Steam oder Origin gibt für 'ne schmale Mark?
Hm.. ich bin eigentlich auch ein totaler WiSim/Aufbauspielfan, aber der Markt ist relativ dünn.
Für ne schmale Mark könnte ich die Banished empfehlen... kein Kampf nur der Aufbau einer Siedlung aus dem nichts.
Umso beeindruckender ist es, dass es von nur einem Entwickler erstellt wurde.
Kostet aktuell 19 € (20 $ bei gog). Wenn man es mit Key Sellern hat entsprechend günstiger.
Aber auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung. Taucht oft auch bei den Sales auf für 5-10 €.

Northgaurd liest sich auch ansprechend, ist aber noch Early Access und bietet noch nicht viel Content anscheinend...kann ich aber auch nix detailliertes dazu sagen, da ich es nicht habe

Wie es aktuell mit Gilde 3 aussieht: 26.9. ist EA Start
__________________
Just did it!

Geändert von Skuriles (26.08.2017 um 09:02 Uhr).
Skuriles ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.