Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.06.2016, 20:43   #376
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Und was ist die Alternative? Hillary Clinton? Was macht sie zu einer besseren Wahl?
Sie ist ne Hardlinerin die republikanernah ist, sie hängt ihe Fahne in den Wind, ist aber bei weitem icht so hirnamputiert wie Trump, der öffentlich der Verfassung wiederspricht oder aber wie von mir aufgeführt, von keinem muslimischen Athleten wissen will, dann aber opporzunistisch um einen der prominentesten muslimischen US Bürger trauert. Ich mein, alt genug um den Aufschrei um Cassius Clay und z.B. die Aussagen des Mannes zum Draft und co zu kennen, sollte der vll schon fossilisierte Teil von Trumps Hirn sein.
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2016, 21:05   #377
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.949
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Und was ist die Alternative? Hillary Clinton? Was macht sie zu einer besseren Wahl?
Politisches Fachwissen statt dumpfer Parolen?

Edit: ich bleibe aber sowieso bei Sanders. Der ist My Man.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.

Geändert von Humppathetic (06.06.2016 um 21:06 Uhr).
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2016, 21:38   #378
Der_Wrestling_Fan
ECW
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 8.534
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Und was ist die Alternative? Hillary Clinton? Was macht sie zu einer besseren Wahl?
Umgekehrt die Frage was Trump für dich zur besseren Wahl macht? Die Forderung eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu bauen, die Mexiko selber aber bezahlen mus? Oder vielleicht die Drohung, Regionen in Länder mit Bombenteppichen zu bearbeiten, weil mutmaßliche Terroristen aus dieser kommen? Oder ist das nur wieder das obligatorische "Ich bin für den, weil alle anderen gegen den sind" Reflex? Scheint mir fast so.

Geändert von Der_Wrestling_Fan (06.06.2016 um 21:38 Uhr).
Der_Wrestling_Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 01:22   #379
ultrawrestling
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 1.464
Die Idee mit der Mauer finde ich gut. Du machst es ja bei Dir zuhause genauso - und ich denke alle anderen in diesem Forum auch. Wenn Wir alle so sehr auf Mauern und verschlossene Türen stehen, warum nicht eine Mauer zu Mexiko?

Oder findest Du das mit der Mauer falsch? Dann fang doch bei Dir mit der Mauer an, reiss sie ein !! Und dann mal sehen, wie lange es braucht bis die Rechtlosigkeit zu Dir kommt....

Ich finde Donald Trump für das Amt als Präsident der USA geeignet, weil er sich gegen die Rechtlosigkeit stark macht. Wirstschafts- und Aussenpolitisch hat er aufgrund seiner beruflichen Vergangenheit einen guten Durchblick. Er ist der einzige der Kandidaten, der sich den Rechtsruck in Europa wappnen kann, bevor er den Höhepunkt erreicht.
ultrawrestling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 01:35   #380
way2mash4u
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 399
Ich habe durch deine Postings zwar immer noch keine Ahnung was ihn zu einem geeigneten Kandidaten macht, aber für alle die sich für anständige Argumentation interessieren, hier ein äußerst Interessanter Artikel über die Außenpolitik die Trumps Kampagne vorschwebt.

http://www.politico.com/magazine/sto...tionist-213873
way2mash4u ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 02:02   #381
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 18.744
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Die Idee mit der Mauer finde ich gut. Du machst es ja bei Dir zuhause genauso - und ich denke alle anderen in diesem Forum auch. Wenn Wir alle so sehr auf Mauern und verschlossene Türen stehen, warum nicht eine Mauer zu Mexiko?

Oder findest Du das mit der Mauer falsch? Dann fang doch bei Dir mit der Mauer an, reiss sie ein !! Und dann mal sehen, wie lange es braucht bis die Rechtlosigkeit zu Dir kommt....

Ich finde Donald Trump für das Amt als Präsident der USA geeignet, weil er sich gegen die Rechtlosigkeit stark macht. Wirstschafts- und Aussenpolitisch hat er aufgrund seiner beruflichen Vergangenheit einen guten Durchblick. Er ist der einzige der Kandidaten, der sich den Rechtsruck in Europa wappnen kann, bevor er den Höhepunkt erreicht.
Die Idee mit der Mauer ist unfinanzierbar, siehe hier. Und wie er Mexiko dazu bringen will die Mauer zu bezahlen wird auch sein Geheimnis bleiben.
Du kannst auch nicht die Hausmauern mit einer Grenzmauer vergleichen, erstere ist nun mal dazu da darin zu wohnen und dich vor zum Beispiel Wetter und der Umwelt zu schützen, zweiter ist ein nutzloses Konstrukt, das diejenigen die in dein Land wollen, halt einen anderen Weg finden.
Zu seiner Wirtschaftsvergangenheit: Der gute Mann ist mit 4 Firmen pleite gegangen, klingt nach einem grandiosen Experten. Dazu kann man in dem Video das ich verlinkt habe, seine Wirtschaftliche Expertise sehen, indem er sagt, Mexiko zahlt die Mauer weil sie ein Handelsdefizit gegenüber der USA haben, dass diese Handelsbilanz, in der Mexiko ein Defizit hat, nur aussagt wie das Verhältnis Import zu Export zwischen den Ländern ist, und keinerlei Schulden des Staates Mexiko gegenüber den USA bedeuten, hat der Mogul wohl nicht verstanden.
Und Aussenpolitisch hat er sich bisher nur damit ausgezeichnet, alle Ausländer zu verteufeln. Er hat keinerlei Erfahrung auf dem Gebiet, und dazu kommt seine Verhaltensauffälligkeiten wie Narzissmus, Sexismus und Ignorieren von Tatsachen.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner

Geändert von Iceman.at (07.06.2016 um 02:16 Uhr).
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 06:24   #382
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.949
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Die Idee mit der Mauer finde ich gut. Du machst es ja bei Dir zuhause genauso - und ich denke alle anderen in diesem Forum auch. Wenn Wir alle so sehr auf Mauern und verschlossene Türen stehen, warum nicht eine Mauer zu Mexiko?

Oder findest Du das mit der Mauer falsch? Dann fang doch bei Dir mit der Mauer an, reiss sie ein !! Und dann mal sehen, wie lange es braucht bis die Rechtlosigkeit zu Dir kommt....

Ich finde Donald Trump für das Amt als Präsident der USA geeignet, weil er sich gegen die Rechtlosigkeit stark macht. Wirstschafts- und Aussenpolitisch hat er aufgrund seiner beruflichen Vergangenheit einen guten Durchblick. Er ist der einzige der Kandidaten, der sich den Rechtsruck in Europa wappnen kann, bevor er den Höhepunkt erreicht.
1. Sind einige seiner Unternehmen nicht pleite gegangen oder verwechsle ich da was?
2. Eine Mauer schützt also gegen Rechtlosigkeit. Das klingt, als sei jeder Mexikaner ein Drogendealer oder Vergewaltiger. Oh, wait...
3. Er lügt.
4. Die Kosten seiner Mauer sind mit jedem seiner Interviews teurer geworden.
5. Den Satz "Er ist der einzige der Kandidaten, der sich den Rechtsruck in Europa wappnen kann, bevor er den Höhepunkt erreicht" verstehe ich nicht mal.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.

Geändert von Humppathetic (07.06.2016 um 15:19 Uhr).
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 09:59   #383
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
Die DDR baute eine Mauer. Kostete mindestens 138 Menschen das Leben. Fürwahr eine gute Idee...
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 11:01   #384
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.309
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
5. Den Satz "Er ist der einzige der Kandidaten, der sich den Rechtsruck in Europa wappnen kann, bevor er den Höhepunkt erreicht" verstehe ich nicht mal.
Wenn man als Amerikaner Angst hat, von den Europäern rechts überholt zu werden ist Trump sicherlich der richtige Kandidat, um das zu verhindern ...
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
"Wir wünschen allen ein frohes Fest und eine gesegnete Rest-Apokalypse." - Browser Ballet
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 16:58   #385
ultrawrestling
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 1.464
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Wenn man als Amerikaner Angst hat, von den Europäern rechts überholt zu werden ist Trump sicherlich der richtige Kandidat, um das zu verhindern ...
Bezogen auf das - also den Rechtsextremismus, den ich meinte, besser als Hillary Clinton: https://www.youtube.com/watch?v=p4wo9nqWrwE

Zitat:
Zitat von umimatsu Beitrag anzeigen
Die DDR baute eine Mauer. Kostete mindestens 138 Menschen das Leben. Fürwahr eine gute Idee...
Wie Du ja sicher weisst: Eine Mauer ist keine Selbstschussanlage, kein Schiessbefehl und keine Mine.



Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Die Idee mit der Mauer ist unfinanzierbar, siehe hier. Und wie er Mexiko dazu bringen will die Mauer zu bezahlen wird auch sein Geheimnis bleiben.
ich schaue mir den Link gleich an. Aber generell sei gesagt, dass es Strassen gibt, die sich quer durch die USA ziehen. Eine Strasse ist, vom Material her einer Mauer sehr ähnlich. Also scheint das Ganze auf den ersten Blick doch finanzierbar zu sein. Wieviel hat denn die Route 66 gekostet? Aber wie gesagt, ich schau mir gleich den Link an und hoffe auf gute Argumente.



Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Du kannst auch nicht die Hausmauern mit einer Grenzmauer vergleichen, erstere ist nun mal dazu da darin zu wohnen und dich vor zum Beispiel Wetter und der Umwelt zu schützen, zweiter ist ein nutzloses Konstrukt, das diejenigen die in dein Land wollen, halt einen anderen Weg finden.
Ich habe es ja gestern getan. Also kann ich es doch. Und auch Zäune, Hecken und Gitter. All das kann ich mit einer solchen Mauer vergleichen. Du hast physische und soziale Werte in den USA. Genau wie in einer Wohnung. Genau wie auf ein Grundstück. Und Menschen bauen diese Konstrukte, um sich davor zu schützen, dass ihnen diese Werte weggenommen werden.

Achso, bitte beachten: Ein Vergleich ist keine Gleichsetzung.

Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Zu seiner Wirtschaftsvergangenheit: Der gute Mann ist mit 4 Firmen pleite gegangen, klingt nach einem grandiosen Experten. Dazu kann man in dem Video das ich verlinkt habe, seine Wirtschaftliche Expertise sehen, indem er sagt, Mexiko zahlt die Mauer weil sie ein Handelsdefizit gegenüber der USA haben, dass diese Handelsbilanz, in der Mexiko ein Defizit hat, nur aussagt wie das Verhältnis Import zu Export zwischen den Ländern ist, und keinerlei Schulden des Staates Mexiko gegenüber den USA bedeuten, hat der Mogul wohl nicht verstanden.
Einer der ersten Highlights die ich im wirtschaftlichen Sinne gelernt habe, ist, dass ein Verlust auch ein Gewinn sein kann. Und btte das folgende Beispiel ernst nehmen:

Wenn ich eine Firma besitze und ich verkaufe einen Anteil davon für 1.000 Euro, dann habe ich 1.000 Euro. Wenn ich jetzt Fehler mache und der Wert meiner Firma sinkt auf den Aktienmarkt - ich verliere - habe ich dann wirklich verloren? Nein, der Anteil ist möglicherweise 500 Euro wert. D.h. ich kann meinen Anteil zurückkaufen und habe dann noch 500 Euro. Dann kann ich die Fehler korrigieren und habe 500 zusätzliche Euro.

Es ist also eine Frage der Perspektive, ob ein Verlust ein Verlust ist. Wir wissen einfach nicht, was rundherum passiert ist. Und auch können Wir nicht sagen, warum er sich auf eine bestimmte Weise geäussert hat. Nehmen Wir aber mal obiges Beispiel: Wenn ich jetzt sage, dass ich ein Verlierer bin, war das jetzt eine Lüge? Wenn ich sage, dass ich ein Gewinner bin, war das dann eine Lüge?


Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Und Aussenpolitisch hat er sich bisher nur damit ausgezeichnet, alle Ausländer zu verteufeln. Er hat keinerlei Erfahrung auf dem Gebiet, und dazu kommt seine Verhaltensauffälligkeiten wie Narzissmus, Sexismus und Ignorieren von Tatsachen.
Er will ja auch nicht Präsident der Welt werden, sondern der Präsident der USA. Also muss er sich für die US-Amerikaner einsetzen und schauen, dass sie profitieren. Dass Nationen national sind, das haben sie nun mal an sich.

Die Beleidigungen a la Narzissmus, Sexismus und Ignoranz müsstest Du aber erstmal belegen. Und man ist z.B. kein Sexist, weil man sagt, dass eine Frau gleich vor Hass blutet.

Geändert von ultrawrestling (07.06.2016 um 17:40 Uhr).
ultrawrestling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 17:46   #386
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.949
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Bezogen auf das - also den Rechtsextremismus, den ich meinte, besser als Hillary Clinton: https://www.youtube.com/watch?v=p4wo9nqWrwE
Robert C. Byrd war in den 30ern/40ern im KKK und distanzierte sich von selbigem seit den 50ern. Das Video ist dementsprechend nichts anderes als Propaganda gegen Clinton.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 17:54   #387
ultrawrestling
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 1.464
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Robert C. Byrd war in den 30ern/40ern im KKK und distanzierte sich von selbigem seit den 50ern. Das Video ist dementsprechend nichts anderes als Propaganda gegen Clinton.
- Mena
- Pardongate

Das sind zwei weitere gute Stichpunkte, die gegen Hillary Clinton sprechen.

Hier noch ein paar Videos zu Hillary Clinton:

https://www.youtube.com/watch?v=gd56qqqOU0I
https://www.youtube.com/watch?v=-dY77j6uBHI
https://www.youtube.com/watch?v=hT7SDjso9uo

Hier Donald Trump:

https://www.youtube.com/watch?v=Lm6LGITkiz4

"We want people to come in."

Geändert von ultrawrestling (07.06.2016 um 18:11 Uhr).
ultrawrestling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 18:00   #388
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.949
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
- Mena
- Pardongate

Das sind zwei weitere gute Stichpunkte, die gegen Hillary Clinton sprechen.

Hier noch ein paar Videos zu Hillary Clinton:

https://www.youtube.com/watch?v=gd56qqqOU0I
https://www.youtube.com/watch?v=-dY77j6uBHI
https://www.youtube.com/watch?v=hT7SDjso9uo
Und ein weiteres Video, in dem Clinton Rassismus unterstellt wird. Der Satz "I believe in white supremacy" war ein Zitat, das sie benutzte. Hast du noch mehr aus dem Kontext gerissene Videos und Zitate?
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 18:13   #389
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 18.744
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
ich schaue mir den Link gleich an. Aber generell sei gesagt, dass es Strassen gibt, die sich quer durch die USA ziehen. Eine Strasse ist, vom Material her einer Mauer sehr ähnlich. Also scheint das Ganze auf den ersten Blick doch finanzierbar zu sein. Wieviel hat denn die Route 66 gekostet? Aber wie gesagt, ich schau mir gleich den Link an und hoffe auf gute Argumente.
Eine Straße hat aber auch einen Sinn, sie hilft der Wirtschaft und ist eine Verbindung der Wohnorte, und wenn man genau hinsieht, ist eben da schon für die Instandhaltung kein bzw. zu wenig Geld da, die Infrastruktur in den USA ist teilweise noch auf dem Niveu der 1950er. Und da würdest du noch mal zig Milliarden für eine Mauer zahlen, die erwiesenermaßen nix bringt und dazu noch ebenfalls gewartet werden muss was wieder Geld kostet.
Dafür gibts nur ein Wort: Dumm



Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Ich habe es ja gestern getan. Also kann ich es doch. Und auch Zäune, Hecken und Gitter. All das kann ich mit einer solchen Mauer vergleichen. Du hast physische und soziale Werte in den USA. Genau wie in einer Wohnung. Genau wie auf ein Grundstück. Und Menschen bauen diese Konstrukte, um sich davor zu schützen, dass ihnen diese Werte weggenommen werden.

Achso, bitte beachten: Ein Vergleich ist keine Gleichsetzung.
Also ich hab diese Wände in denen ich wohne, hauptsächlich dazu, dass es mich im Winter nicht einschneit und damit ich darin wohnen kann. Eine Hecke ist übrigens genauso wie ein Zaun sehr oft eine optische Angelegenheit oder dazu da, damit Haustiere nicht weglaufen.
Und nur weil du es getan hast, ist der Vergleich trotzdem nicht zutreffend. Ich kann auch Schokolade mit einem Kaktus vergleichen, nur weil ich es mache, ist es trotzdem nicht sinnvoll.

Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Einer der ersten Highlights die ich im wirtschaftlichen Sinne gelernt habe, ist, dass ein Verlust auch ein Gewinn sein kann. Und btte das folgende Beispiel ernst nehmen:

Wenn ich eine Firma besitze und ich verkaufe einen Anteil davon für 1.000 Euro, dann habe ich 1.000 Euro. Wenn ich jetzt Fehler mache und der Wert meiner Firma sinkt auf den Aktienmarkt - ich verliere - habe ich dann wirklich verloren? Nein, der Anteil ist möglicherweise 500 Euro wert. D.h. ich kann meinen Anteil zurückkaufen und habe dann noch 500 Euro. Dann kann ich die Fehler korrigieren und habe 500 zusätzliche Euro.

Es ist also eine Frage der Perspektive, ob ein Verlust ein Verlust ist. Wir wissen einfach nicht, was rundherum passiert ist. Und auch können Wir nicht sagen, warum er sich auf eine bestimmte Weise geäussert hat. Nehmen Wir aber mal obiges Beispiel: Wenn ich jetzt sage, dass ich ein Verlierer bin, war das jetzt eine Lüge? Wenn ich sage, dass ich ein Gewinner bin, war das dann eine Lüge?
Ich sprach nicht von Verlusten und schwankungen am Aktienmarkt, die durchaus vorkommen, ich spreche von Bankrott. Sprich Aktienwert 0. Und dann habe ich als Wirtschaftsfachmann wie sich Trump gerne nennt und wie ihn seine Fans auch gerne nennen, einfach versagt.
Und wenn ich das absichtlich mache, ist es fahrlässige Krida, schwer illegal und mit Gefängnis zu bestrafen.


Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Er will ja auch nicht Präsident der Welt werden, sondern der Präsident der USA. Also muss er sich für die US-Amerikaner einsetzen und schauen, dass sie profitieren. Dass Nationen national sind, das haben sie nun mal an sich.
Das über ein Land zu sagen, in dem 99% der Personen von Einwanderern abstammen ist ein starkes Stück.
Natürlich erwartet man dass sich ein Staatsoberhaupt für sein Land einsetzt, allerdings kannst du dabei nicht einfach die ganze restliche Welt verprellen, sonst musst du die Isolationspolitik der USA vor den Weltkriegen wieder einführen, was heutzutage wohl wirtschaftlich eine Katastrophe werden würde.

Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Die Beleidigungen a la Narzissmus, Sexismus und Ignoranz müsstest Du aber erstmal belegen. Und man ist z.B. kein Sexist, weil man sagt, dass eine Frau gleich vor Hass blutet.
Dass ich dir das belegen soll, ist eigentlich ein Witz, schau dir eine seiner Wahlreden an, im Normalfall sollte ein Blinder die Eigenschaften bei Trump sehen.
Aber da ich ja nicht will dass du dich überanstrengst, hier Narzissmus, Ignoranz gegenüber Fakten und Sexismus.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 18:17   #390
ultrawrestling
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 1.464
@ Humppathetic

OK, gehen Wir mal davon aus, dass vieles aus dem Zusammenhang gerissen ist. Wieviel ist denn bei Donald Trump oder Bernie Sanders aus dem Zusammenhang gerissen?

Nachtrag:

Und wie sieht dann damit die Entscheidungsfindung aus, von Menschen, die wahlberechtigt sind?

Geändert von ultrawrestling (07.06.2016 um 18:22 Uhr).
ultrawrestling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 18:25   #391
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Hatten wir das nicht schon vorher, dass du Thesen aufgestellt hast ohne irgendwas zu belegen...

Aber gut, fangen wir mal ne Runde Erklärbär an...

Den Punkt mit jeden 20. Beschäftigten in der gesamten USA feuern, hast du vergessen?

Dass es schon eine mehr oder minder geschlossene Grenze zwishen den USA und Mexico gibt, hast du vergessen? (okay mal von der Wüstenstrecke in Arizona, die jedes Todesopfer dank Wassermangel fordert und co mal abgesehen...

Dir ist klar, dass er z.B. uramerikanische Tradition ignorieren will (yer born here, yer a citizen)

Zitat:
ich schaue mir den Link gleich an. Aber generell sei gesagt, dass es Strassen gibt, die sich quer durch die USA ziehen. Eine Strasse ist, vom Material her einer Mauer sehr ähnlich. Also scheint das Ganze auf den ersten Blick doch finanzierbar zu sein. Wieviel hat denn die Route 66 gekostet? Aber wie gesagt, ich schau mir gleich den Link an und hoffe auf gute Argumente.
Du willst wirklich eine Mauer aus Stahletonelementen mit einer Straße vergleichen? Du hast noch nie ne Auffahrt o.Ä. gebastelt oder mal nen Hausbau gesehen, oder?
Nebenher solltest du ne Grenzanlage nicht mit dem Highwaysystem, das von den Bürgern genutzt wird, vergleichen Was denkst du wird eher bemerkt, wenn ein Truck ekeine on Time Delivery macht und dein Supermarkt keine Tiefkühlware bekommt, oder wenn es n paar Sweatshops mehr gibt.

Mal in Auszügen immer wieder nettes Lesematerial
https://www.donaldjtrump.com/positio...gration-reform
Zitat:
Meanwhile, Mexico continues to make billions on not only our bad trade deals but also relies heavily on the billions of dollars in remittances sent from illegal immigrants in the United States back to Mexico ($22 billion in 2013 alone).
Schlicht und einfach nur eine Lüge, das ist kein Geld nur von illegalen Immigranten sondern von Menschen in den USA, die Geld nach Mexiko zu ihren Verwandten schicken. Der Einwanderungsstatus ist hierbei völlig egal. Es gibt im übrigen ca 34 MIllionen "Mexican Americans" also US Staatsbürger mit mexikanischen Vorfahren...

Zitat:
Mexico must pay for the wall and, until they do, the United States will, among other things: impound all remittance payments derived from illegal wages; increase fees on all temporary visas issued to Mexican CEOs and diplomats (and if necessary cancel them); increase fees on all border crossing cards – of which we issue about 1 million to Mexican nationals each year (a major source of visa overstays); increase fees on all NAFTA worker visas from Mexico (another major source of overstays); and increase fees at ports of entry to the United States from Mexico [Tariffs and foreign aid cuts are also options]. We will not be taken advantage of anymore.
Warum, wie? die Fragen bleibt er mal wieder shculdig, auch hier nur wieder leere Rhetorik. Nebenher erlaubt das Vertragswerk genau die gleiche Vorgangsweise für die mexikanische Seite, würde nem Trump, der ja auch in Mexiko hat produzieren lassen nicht gefallen, nebenher sollte er sich mal an die eigne Nase fassen, wenn er doch an vorderster Front steht bei der Produktionsauslagerng von den USA nach Mexiko hin.. peinlich, peinlich. http://www.mintpressnews.com/wp-cont...07/YA6EP0W.jpg

Zitat:
Du hast physische und soziale Werte in den USA. Genau wie in einer Wohnung. Genau wie auf ein Grundstück. Und Menschen bauen diese Konstrukte, um sich davor zu schützen, dass ihnen diese Werte weggenommen werden.
Du meinst das Land of the Free
Du meinst den American Dream
Du meinst etwa fogendes:
""Give me your tired, your poor,
Your huddled masses yearning to breathe free,
The wretched refuse of your teeming shore.
Send these, the homeless, tempest-tost to me,
I lift my lamp beside the golden door!"" --> In der Statue of Liberty
Du meinst etwa sowas wie: https://en.wikipedia.org/wiki/A_Nation_of_Immigrants

Oder wie wäre es z.B. mit der Regimentsgeschichte eines der most recognizable Regiments of the United States, the New York Fighting 69th....(sozusagen vom Einwanderungsschiff direkt mal an die Front gepresst..).

Ach so, nur mal so am Rande: wahllos Youtube Videos posten bringt dir in ner Diskussion nicht mal nen Blumentopp... Wenn du schon was machen willst, dann untermauere deine Äußerungen mal mit Argumenten anstatt weiterhin den anderen Diskussionsteilnehmern den Respekt zu versagen.

Geändert von Adun (07.06.2016 um 20:39 Uhr).
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 18:27   #392
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.949
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
@ Humppathetic

OK, gehen Wir mal davon aus, dass vieles aus dem Zusammenhang gerissen ist. Wieviel ist denn bei Donald Trump oder Bernie Sanders aus dem Zusammenhang gerissen?

Nachtrag:

Und wie sieht dann damit die Entscheidungsfindung aus, von Menschen, die wahlberechtigt sind?
Soll ich jetzt deine Annahme, bei Trump sei vieles aus dem Zusammenhang gerissen, beweisen? Das machst du mal schön selbst.

Clinton & White Supremacy
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 19:26   #393
ultrawrestling
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 1.464
Wie auch immer: https://www.youtube.com/watch?v=yxLV0bVysnk
ultrawrestling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 20:14   #394
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.949
Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
Und was soll uns dieser sinnlos eingeworfene Link jetzt sagen?

Andere warten übrigens immer noch auf die Belege deiner Thesen.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2016, 21:03   #395
Ivanhoe
Administrator
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 9.005
Jetzt mal Klartext: Das hier ist das anspruchsvolle Forum. Bitte belegt entsprechend den Regeln eure Thesen. Und einfach unkommentiert Links zu posten ist tatsächlich nichts, was wir hier haben wollen! Speziell solche Dinge

Zitat:
Zitat von ultrawrestling Beitrag anzeigen
sind nichts, was der hier gewünschten Diskussionskultur entspricht.

PS: Kommentare, Anmerkungen und Beschwerden dazu: PN!
__________________
"Ja, aber so ist das... Als Chef in meiner Position, da bist du so einsam wie... Gott!"
(- B. Stromberg... oder wars doch V. McMahon?)


Geändert von Ivanhoe (07.06.2016 um 21:17 Uhr).
Ivanhoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2016, 09:38   #396
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Nachdem die Sensation bei den Vorwahlen gestern wohl ausgeblieben sein dürfte, kann man jetzt recht sicher von Clinton vs. Trump im Hauptwahlkampf ausgehen.
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2016, 10:04   #397
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Ehrlich gesagt warten wirs doch ab bis zur Convention. Ich habe zwar wenig Hoffnungen, würde mich aber wundern, wenn Sanders Clinton nicht in den Umfragen weiterhin schlecht aussehen lässt.

Wenn wir dann noch darauf schauen, dass 40% der Wähler independents sind und da die Werte von Trump und Clinton auch bescheiden aussehen..

Was ich persönlich bescheiden finde, ist die Entscheidung der Obama Administration den Emailverkehr Clintons erst nach der Wahl veröffentlichen zu wollen.

Sollte Sanders sich als Independent zur Wahl stellen, ist Clinton imo geliefert.
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2016, 10:44   #398
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Da müßte praktisch das gesamte Establishment der Demokraten umkippen und das halte ich für extrem unwahrscheinlich. Außerdem muss man auch sagen, dass sie einfach deutlich mehr Stimmen erhalten hat, also wäre es auch undemokratisch, wenn die Superdelegierten den Wahlprozess in diese Richtung umlenken würden.

Man kann (und wird) noch viel über diesen Vorwahlkampf diskutieren. Sanders hat von Anfang an gegen sehr unfaire Bedingungen kämpfen müssen und unter diesen Voraussetzungen so viele Delegierte hinter sich zu versammeln, ist mehr als beachtlich. Wenn das Votum der Superdelegierten und damit seine Chancenlosigkeit nicht von Anfang an festgestanden hätte und er in den US Medien ansatzweise ähnlich viel Sendezeit wie wenigstens Clinton bekommen hätte (von Trump ganz zu schweigen) und nicht nur als Kuriosum behandelt worden wären, sondern als ernstzunehmende Option, dann hätte das Ergebnis mindestens noch sehr viel knapper ausgehen können.
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 10:48   #399
way2mash4u
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 399
Zitat:
Zitat von DocKeule Beitrag anzeigen
Da müßte praktisch das gesamte Establishment der Demokraten umkippen und das halte ich für extrem unwahrscheinlich. Außerdem muss man auch sagen, dass sie einfach deutlich mehr Stimmen erhalten hat, also wäre es auch undemokratisch, wenn die Superdelegierten den Wahlprozess in diese Richtung umlenken würden.
Schwierig. Wenn man sich z.B. das hier anschaut, kommt man da schon extrem ins Grübeln.

Hat sich eigentlich jemand den von mir vorher verlinkten Artikel angeschaut und gelesen? Hätte gerne mal mit jemandem hier darüber geredet.
way2mash4u ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 11:04   #400
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Dann schau mal auf Dinge wie z.B. in mehreren Bundesstaaten erhielten langjährige Demokratenwähler Stimmzettel für Republikaner oder waren plötzlich unabhängig.

Mal von den bedingungen in z.B: Nevada oder Arizona abgesehen...
*lupenreine Demokratie"
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.