Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.08.2022, 12:08   #1026
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 18.752
Zitat:
Zitat von Caldorus Beitrag anzeigen
Wir sind aber auch Teil dieser "geilen Generation" und haben ein wenig mitzureden.

Der zu Krebs verurteilte Enkel wird in Deutschland trotzdem 30 Jahre älter, auf einem unglaublich hohem Standart, als vor 100 Jahren. (Ich stelle persönlich ganz stark in Zweifel das schon unsere Enkel an der Öko- Krise verrecken.)

Aus deren Sicht wird dies aber nur passieren wenn wir ( Deutschland) vor Russland den Kniefall machen.
Na klar ist deren Argumentation weich wie warme Butter.

Aber es steckt auch der Gedanke dahinter, das wir (Deutschland) auch nur helfen können sind solange es uns gut geht und wir im Wohlstand ersticken. Die haben Angst vor Armut, Kälte oder Hunger, ob zurecht ist zweitrangig. Das Recht auf Angst würde ich ihnen aber schon einräumen, das daraus falsche Schlussfolgerungen (wieder nur meine Sicht) gezogen werden --> steht woanders

Das der Wohlstand sich aus Europa verabschiedet , weil wir eben keine Rohstoffe haben, kann auch nicht das Ziel sein.
Du argumentierst gerne mit der Ökokrise (zurecht aber eventuell zu hart). Ich würde diesen Leuten eher mit den weltpolitischen Folgen bei einem Sieg Russlands kommen. Dann fällt aus meiner Sicht Taiwan und es kommt zu einer Achse Peking-Moskau-Delhi und dann kacken wir ab in Europa.

Die stellen ihre Forderung per Brief, das finde ich besser als sich auf die Strasse zu kleben.
Nur damit wir auch auf dem gleichen Stand sind, dir ist schon bewusst, dass dieser Wohlstand den Europa hat, nicht drauf aufbaut, dass wir oder unsere Vorväter ach so fleissig waren, sondern auf Ausbeutung von Rohstoffen, Arbeitskräften und Umwelt in anderen Ländern/Kontinenten?
Dass wir nach dem Ende der offiziellen Kolonien im Grunde immer noch das Sagen in diesen Ländern haben, nur halt durch Firmen? Gutes Beispiel Nestle, das in Afrika und vielen anderen Ländern Trinkwasser abfüllt und im Rest der Welt verkauft während in der Umgebung die Landwirte kein Wasser mehr haben um irgendwas zu bewässern und die Leute dann auch noch teilweise von Nestle das Wasser kaufen müssen, das eigentlich ihnen gehören würde, wenn man nicht noch immer an den Nachwirkungen und Abhängigkeiten des Kolonialismus und des Welthandels hängen würde?
Dass wir unsere Überschüsse, die wir haupstächlich durch Förderung von industieller Landwirtschaft erzielen, zu billigsten Preisen nach Afrika verkauft haben und damit die dortige kleinteilige Landwirtschaft die Lebensgrundlage zerstört haben?

Und noch als kleinen Denkanstoß von wegen Verhältnis unser Wohlstand gegenüber der Zukunft der Erde: Deutsche verbrauchen im Schnitt 2,9 Erden, sprich wir bräuchten 3 Erden wenn alle so leben würden wie wir, vielleicht solltest du dich und alle anderen die solche Argumente wie Wohlstandserhaltung bringen, mal nachdenken inwieweit das sinnvoll bzw. überhaupt praktikabel ist.
Ich wünsche euch allen die so denken viel Spaß mit ihrem vollen Bankkonto und ihrem schönen Haus wenn die Erde nicht mehr bewohnbar wird, weil das Wetter immer extremer wird, und wer sagt das sei Zukunftsmusik solle sich doch bitte nur die Nachrichten der letzten Woche ansehen in denen doch recht weitläufig über ganz Europa von noch nie gesehenen Dürren, großflächigen Waldbränden, Wasserknappheit in Flüssen und gleichzeitigen Unwetterstürmen mit mehreren Toten täglich berichtet wird, die Klimakatastrophe ist nicht Zukunftsmusik, die ist schon da.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 12:21   #1027
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.444
https://twitter.com/DonbassSegodnya/...42009578917890

In der zurückliegenden Woche baten russische Demonstranten in Moskau vor den Botschaften der Vereinigten Staaten und des Vereinigten Königreichs darum, keine Waffen mehr in die Ukraine zu schicken. Damit würden russische Soldaten getötet und verletzt.


Geändert von CM Punkomaniac (20.08.2022 um 12:26 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 12:26   #1028
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.810
Zitat:
Zitat von Caldorus Beitrag anzeigen
Ich will niemanden an die Karre pissen, so funzt das nicht in der Politik, Religion oder bei weltweiten Umweltfragen aus meiner Sicht. Da kommt man nur mit ein wenig Emphatie irgendwohin.....(im Gesamten)
Aber einige sind nicht weit weg von:

Ich kacke Dir vor die Tür weil:

Du Angst hast vor weiteren Auswirkungen des Krieges/ generell ein Müh andere Ansichten zur Lösung des Konfliktes hast
Du eine andere Religion hast
Du eine andere Sexualität hast
Du eine andere Hautfarbe hast
Du denkst das erst unsere Urenkel Krebs wegen unser Umweltscheisse bekommen

Bist du nicht 100%(plus Kniefall und Blow Job) meiner Meinung interessieren mich Deine Argumente nicht und du hast keine Ahnung....und genau da sind wir dann bei radikalen Aktionen die alles was Sinn machen könnte zurück in den Po schiebt.
Ich stimme dir dahingehend zu, dass es natürlich wichtig ist, die Ängste anderer Menschen ernst zu nehmen und sie über Diskussionen mit ins Boot zu holen.
Das ist im Übrigen einer der größten Fehler, die wir in diesem Land jetzt bereits seit Jahren machen mMn (ob Pegida oder unlängst Corona): die Angstmasse der Gesellschaft quasi kampflos den Radikalen überlassen.

Das Problem daran ist jedoch, dass es diese radikalen Kräfte leider vortrefflich verstehen, diese Ängste schnell aufzugreifen und schnell zu vervielfachen, so dass vernunftbasierte Argumente dann leider oft komplett ignoriert werden.

Im genannten Beispiel erkenne ich eben leider genau jene Pseudo-Argumente und Polemik, die in der aktuellen Debatte von Leuten aus der Pro-Putin-Szene, der AfD, oder auch Teilen der CDU/CSU kommen. Diese Auflistung ließe sich übrigens problemlos um verantwortungslose Presse und andere erweitern.

Der Punkt ist doch, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt niemand wirklich voraussagen kann, wie groß die Einschnitte sein werden, die auf uns zukommen. Diese ganzen geistigen Brandstifter tun jedoch so, als würden jetzt im kommenden Winter tausende von Bürgern angesichts der Gaskrise in ihren Wohnungen jämmerlich verrecken und erfrieren.

Die Erfahrung lehrt uns doch aber, dass sich jede Krise unmittelbar auf alles andere auswirkt. Die Mineralölkonzerne und Energieunternehmen würden so oder so jetzt schon längst die Preise kräftig anziehen. Einfach aus dem Grund heraus, dass die Versorgungslage durch den Krieg ohnehin potentiell gefährdet ist. Da muss man sich nur mal an den Golfkrieg zurückerinnern.

Und man sollte bitte auch einfach mal nicht permanent ignorieren, dass die derzeitige Bildung von Gasreserven Maßnahmen sind, die eben genau solche Szenarien verhindern sollen (und auch werden mMn).

Womit wir wieder an dem Punkt sind, wieviel Wohlstand werden wir wohl "verlieren" oder opfern müssen. Ich für meinen Teil kann sehr gut damit leben, wenn ich meine Wohnung statt auf 25 "nur" noch auf 20 Grad im Winter aufheizen kann.

Zusammenfassend will ich damit nur sagen:
Die Energiekrise ist keine Folge der Sanktionen. Sie ist die Folge einer Aktion eines machtbesessenen, bockigen Kleinkindes, welches in Moskau bedauerlicherweise an der Macht ist.

Und ich bin es mittlerweile auch einfach leid, gegen dieses ignorante und egoistische Pack zu argumentieren (das geht jetzt nicht gegen dich wohlgemerkt!), welches nur darauf aus ist, Keile in unsere Gesellschaft zu treiben.

Der Krieg betrifft uns alle. Unmittelbar. Nachhaltig und unumkehrbar.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 12:30   #1029
Borden
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 09.09.2021
Beiträge: 92
Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Nur damit wir auch auf dem gleichen Stand sind, dir ist schon bewusst, dass dieser Wohlstand den Europa hat, nicht drauf aufbaut, dass wir oder unsere Vorväter ach so fleissig waren, sondern auf Ausbeutung von Rohstoffen, Arbeitskräften und Umwelt in anderen Ländern/Kontinenten?
Ich würde sagen, beides spielt eine Rolle. Wenn man natürlich die Geschichte der Europäer nur auf ihre negativen Seiten prüft, würde das stimmen. Wenn du dir das aktuelle China oder Indien ansiehst (die fleissig Gas vom bösen Russen kaufen), wird dir auffallen dass dort auch nicht alles korrekt abläuft. Stichwort Umweltverschmutzung. Aber wahrscheinlich sind über Umwege daran auch wir bösen Europäer schuld.

Übrigens kann man auch die Frage stellen, ob günstiges Gas und Öl aus Russland nicht auch dazu beigetragen hat, dass Deutschland Exportweltmeister wurde.
Borden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 12:42   #1030
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 18.752
Zitat:
Zitat von Borden Beitrag anzeigen
Ich würde sagen, beides spielt eine Rolle. Wenn man natürlich die Geschichte der Europäer nur auf ihre negativen Seiten prüft, würde das stimmen. Wenn du dir das aktuelle China oder Indien ansiehst (die fleissig Gas vom bösen Russen kaufen), wird dir auffallen dass dort auch nicht alles korrekt abläuft. Stichwort Umweltverschmutzung. Aber wahrscheinlich sind über Umwege daran auch wir bösen Europäer schuld.
Whataboutismus macht nichts besser, aber ich beantworte dir die Frage trotz des Ablenkugnsversuchs.
China oder Indien macht genau dasselbe was wir gemacht haben, nur halt 50 Jahre später, das macht weder sie besser oder schlechter oder die Europäer besser oder schlechter.
Ich sagte auch nicht wir sind die einzigen die an allem Schuld sind, ich habe nur festgestellt, dass man überdenken sollte woher unser Wohlstand kommt, denn die meisten die solche Argumente bringen, behaupten ja auch immer das läge nur am Fleiß der vorherigen Generationen.

Zitat:
Zitat von Borden Beitrag anzeigen
Übrigens kann man auch die Frage stellen, ob günstiges Gas und Öl aus Russland nicht auch dazu beigetragen hat, dass Deutschland Exportweltmeister wurde.
Das ist sicher auch ein großer Teil, unter anderem auch weil eben Autofahren nicht Luxus war sondern für jeden Leistbar und man dann die Infrastruktur so gebaut hat, dass das Auto priorisiert wurde, so kommen auch 102 Autos auf 100 Haushalte.
Dazu günstige Bedingungen für Industrielle Produktion.
Nur eins möchte ich noch gern anmerken, weil ja wieder mal überall gebrüllt wird die Ökologischen Bedenken würden die Industrie beschränken, dasselbe wurde gebrüllt als vorgeschrieben wurde, dass überall Schwefelfilter eingebaut werden müssen, weils sauren Regen gab. Kurz nachgeschaut, der Industrie hats nicht geschadet und der Umwelt hats geholfen, nur schreien jetzt halt die Lobbyisten leider lauter als die Wissenschaft und so wird alles verzögert, was helfen könnte.
Oder beim FCKW, anstatt so lange zu lobbyieren bis doch wieder FCKW verwendet werden darf, wurden damals Alternativen gesucht, gefunden und verwendet, komisch dass das funktioniert hat. Damals wurde aber halt auch in jeder größeren Firma eine Abteilung für Forschung und Entwicklung betrieben, heutzutage fließt das Geld in Lobbyfirmen die dafür sorgen, dass alles bleibt wie es ist.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 12:43   #1031
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.444
Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen
Worauf soll das hinaus? Wenn die Russen Schwarze wären, hätten wohl viele Rechte arge Probleme, weil sie dann im Zwiespalt zwischen ihrem Rassenhass und ihrer Demokratiefeindlichkeit stünden.
Darauf soll es hinauslaufen. Jetzt geht es um etwas anderes als um zerbombte ukrainische Städte durch den russischen Angriffskrieg, Ablehner/Unterstützer des russischen Vorgehens, sinnvolle/sinnlose Maßnahmen gegenüber Russland.

Geändert von CM Punkomaniac (20.08.2022 um 12:44 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 13:04   #1032
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.657
Man bringt halt sehr viele Menschen in Existenznöte und Existenzangst. 98% der Menschen sind nun mal egoistisch und sagen warum soll ich für die Ukraine leiden/verzichten? Dann vermelden Energiekonzerne noch Rekordgewinne, Dividenden werden steuerlich kaum angerührt, die Übergewinnsteuer ist mit der FDP nicht zu machen, selbst Kubiki und andere hochrangige Politiker schreien Nord Stream 2 öffnen, Atomkraftwerke bauen. Richtig informieren will sich auch kaum noch jemand bzw denkt sich es reicht wenn ich die Schlagworte der Überschrift lese.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 13:07   #1033
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 18.752
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Man bringt halt sehr viele Menschen in Existenznöte und Existenzangst. 98% der Menschen sind nun mal egoistisch und sagen warum soll ich für die Ukraine leiden/verzichten? Dann vermelden Energiekonzerne noch Rekordgewinne, Dividenden werden steuerlich kaum angerührt, die Übergewinnsteuer ist mit der FDP nicht zu machen, selbst Kubiki und andere hochrangige Politiker schreien Nord Stream 2 öffnen, Atomkraftwerke bauen. Richtig informieren will sich auch kaum noch jemand bzw denkt sich es reicht wenn ich die Schlagworte der Überschrift lese.
Zum fett markierten gibt es eine interessante Sache zu bedenken, Dürre, kein Wasser, keine Kühlung.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 13:20   #1034
Caldorus
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.03.2003
Beiträge: 2.069
@Iceman.at
Natürlich ist mir bekannt das unser Wohlstand auf den Schulter andere aufgebaut ist. Deswegen sehe ich auch Länder wie Deutschland in der Hauptverantwortung bei Themen wie Umweltschutz, Aufbauhilfen (Bsp: Afrika). Dafür habe mich auch jahrelang auch mit meiner Arbeitskraft engagiert.

Nirgends habe ich erwähnt das ich diese Angst (vor Wohlstandsverlust) habe, sondern nur das ich sie verstehe und versuche sie ernst zu nehmen, da sonst keine Diskussion zustande kommt. Dies ist aber scheinbar von beiden Seiten nicht gewollt.
Vor die Tür kacken wird bevorzugt.

@ Riddler
Ich stimme Dir vollkommen zu das wir in Deutschland auch mal Abstriche machen müssen um eben eine totale Krise (die ich nicht mal annähernd sehe diesen Winter) zu verhindern. Jetzt schon Gas zu sparen macht doch absolut Sinn.
In der Politik(Deutschland), was generell vorbeugende Maßnahmen sind, wird mir da derzeit aber zu defensiv gehandelt.
Zitat Riddler:

"Der Krieg betrifft uns alle. Unmittelbar. Nachhaltig und unumkehrbar."

Absolut 100%--> toller Satz
Ich möchte aber weiterhin gegen Putin argumentieren und werde da nicht müde, da ich denke das mit ihm Frieden kaum möglich sein wird.
__________________
"SCHMERZ IST ANSICHTSSACHE"

Geändert von Caldorus (20.08.2022 um 13:33 Uhr).
Caldorus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 13:30   #1035
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.947
Ja..diese Panikmache, das können wir Deutschen wohl seit 3 Jahren am besten.

Man liest und hört so einiges, Appelle zum Sparen, was ich sehr gut finde, dann dieser melodramatische offene Brief einer Handwerkskammer, der sich gegen die Russland-Sanktionen stellt.
"Deutschland stirbt!"
Da ist wohl eher so ein Meister Röhricht sauer, dass er keine Leute mehr findet die für 12,50 Euro die Stunde 10 Stundenschichten kloppen wollen.
Da wären wir warscheinlich näher an der Wahrheit.

Wenn jetzt 1940 die Briten so gedacht hätten, dann.....
"...Ach geben wir Adolf doch einfach Polen, dann wird er schon Ruhe geben..."
" ...Tommorrow Mr. Schroeder will have another talk with Herr Putin..."

Siehe Geschichtsbücher!

Sicher, Putin ist nicht Hitler, aber er ist von seiner Weltsicht her ein Bruder im Geiste.
Dem Diktator gilt Toleranz immer als Schwäche.
__________________
Live sometimes sucks!
But Death is no alternative.

How can i ever stand out being fake in aworld full of fakeness.

Geändert von PappHogan (20.08.2022 um 13:31 Uhr).
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 13:47   #1036
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.657
Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Zum fett markierten gibt es eine interessante Sache zu bedenken, Dürre, kein Wasser, keine Kühlung.
Nicht nur das, obwohl ich den Aspekt noch gar nicht bedacht habe, ist Atomstrom der teuerste Strom den man produzieren kann. Dann dauert es +10 Jahre bis so ein Mailer am Netz ist, also um kurzfristig Energie zu produzieren keine Option.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 11:09   #1037
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.322
Die Tochter von Chefeinpeitscher und Ultranationalist Alexander Dugin stirbt nahe Moskau bei einem Bombenanschlag.

Ich hätte so gern Putins dummes Gesicht gesehen, als er erfahren hat, dass der Krieg langsam auch in Moskau ankommt.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 11:49   #1038
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.628
Ich wäre vorsichtig damit das der Ukraine zuzuschreiben. Das kann genauso false flag oder ein Richtungsstreit in der russischen Führung sein, das ist IMO sogar wahrscheinlicher. Wie auch immer, es traf zwar wohl nicht das eigentliche Ziel, aber um die Dame muss man genauso wenig Tränen vergießen.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 11:55   #1039
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.322
Ist auch nicht wichtig, ob ukrainische Infiltratoren oder russische Oppositionelle dafür verantwortlich wären. Hauptsache, die am Krieg Schuldigen erleben auch einmal, wie es sich anfühlt, wenn man nicht mehr aus der Haustür tritt und sicher ist.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 12:36   #1040
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.444
Alles etwas verwirrend.

https://twitter.com/DrRadchenko/stat...74299926953985
Zitat:
Er ist natürlich weder "Putins Gehirn" noch sein Berater. Dugin ist ein verachtenswerter, wenn auch einflussreicher Akademiker, dessen Ansichten einer unverhohlenen Befürwortung des russischen Imperialismus gleichkommen.
https://twitter.com/ABarbashin/statu...71538489368576
Zitat:
Dugin stand dem Kreml nie wirklich nahe. Er hatte auch keinen Einfluss auf Putin. Aber er war immer in der Lage, sich als ein größerer Fisch zu verkaufen. Wer auch immer also versucht hat, ihn zu töten, will entweder Publicity - weil sein Name im Westen in Mode ist - oder er will dies als Vorwand für etwas anderes nutzen.
https://twitter.com/mjluxmoore/statu...80224343781377
Zitat:
Russische Nationalisten rufen nach der Ermordung von Dugins Tochter zu Vergeltungsmaßnahmen gegen Kiew auf. Dugins Fernsehsender sagt: "Kiew wird erbeben". RT-Redakteurin Simonjan ruft dazu auf, Regierungsgebäude in der Ukraine anzugreifen.
Wenn es irgendwas vom FSB war, wusste Dugin zumindest nichts. Angeblich ist Dugin an dem Ort, an dem seine Tochter ermordet wurde. Der steht unter Schock.


Und Deutschland wird bald weitere spezielle Munition an die Ukraine liefern.

70 km Reichweite: Ukraine wird präzisionsgelenkte VULCANO-Artilleriemunition erhalten
Zitat:
Die ukrainischen Streitkräfte werden eine aus Mitteln der Ertüchtigungsinitiative finanzierte Lieferung präzisionsgelenkter Artilleriemunition des Typs VULCANO erhalten, wie aus der jüngst veröffentlichten Übersicht der Bundesregierung zu den militärischen Unterstützungsleistungen für die Ukraine hervorgeht. [...] Die von Leonardo und Diehl Defence entwickelte VULCANO 155 ist in der Lage eine ein Meter genaue Punktzielbekämpfung auf Distanzen von bis zu 70 km zu gewährleisten und verfügt Herstellerangaben zufolge über eine einzigartige Treffgenauigkeit gegen stationäre und sich bewegende Ziele, die durch eine Kombination von Satelliten gestützter Navigation mit Semi-Aktiven-Laser- oder Infrarotsensoren für den Endanflug erreicht wird. Die VULCANO ist die derzeit reichweitenstärkste marktverfügbare Artilleriemunition im Kaliber 155 mm. [...] Es kann davon ausgegangen werden, dass die Munition in der Ukraine entweder aus der Panzerhaubitze 2000 oder der von Italien gelieferten Feldhaubitze FH70 verschossen werden wird, da die Munitionssorte mit diesen Systemen getestet wurde.
Das liest sich übel.

Geändert von CM Punkomaniac (21.08.2022 um 13:46 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 15:25   #1041
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.268
Manche Kommentare zu dem Tod von Dugins Tochter finde ich schon etwas befremdlich. Traurig bin ich jetzt auch nicht, wenn man die Lügen von Putin verbreitet macht man sich mitschuldig an dem Krieg in der Ukraine und da muss man mit Konsequenzen rechnen. Online (nicht hier aber in den Kommentarspalten verschiedener Newsseiten) habe ich aber einige Kommentare gelesen wo die Leute förmlich gejubelt haben. Sich über den Mord an einer 29 Jährigen zu freuen finde ich einfach falsch, egal was sie von sich gegeben hat.
Vor allem bringt es auch nicht wirklich was. Ihre Kritiker werden es wahrscheinlich zur Kenntnis nehmen bzw. freuen sich und für ihre Anhänger hat man jetzt einen Beweis wie böse die Ukrainer doch sind (unabhängig davon wer wirklich dahinter steckt).
__________________
Glück und Pech sind nichts weiter als die richtige oder falsche Mischung aus einer Gelegenheit, der Vorbereitung darauf und des nötigen Selbstvertrauens.
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 15:54   #1042
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 7.752
Das "Problem" beim großen Verzicht:
Man hat sich (mindestens) eine Generation von Menschen, ob leicht berufstätig oder nicht, herangezogen, die sich denkt "Joa, schön....aber mir passiert ja nix."
Gerade Menschen, die wie ich mal unter dem Existenzminimum leben, entwickeln gern - sicher nicht immer - diese Denke: "Bei mir ist eh nichts zu holen". Die müssen wir einfangen, denn tatsächlich sind die "Nach mir die Sintflut"-ler noch jene, die am ehesten Sparpotential haben. Und ja, einige können das sogar.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 16:08   #1043
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.444
Andrei Piontkowski meint das zur Explosion:

https://twitter.com/apiontkovsky/sta...25281989873664
Zitat:
Die brutale Ermordung von Daria Dugina ist eine Warnung von Putins Silowiki an den geistigen Führer der ultrafaschistischen Fraktion, der Putin zuweilen vorwirft, als korrupter Faschist nicht genügend Prinzipien zu haben. Ein Signal vom russischen Hitler an den russischen Röhm. Eine relativ milde Version der Nacht der langen Messer.
Wenn der Begriff Silowiki unbekannt ist.

Geändert von CM Punkomaniac (21.08.2022 um 22:17 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 23:13   #1044
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 08.07.2004
Beiträge: 4.761
Zum Anschlag gegen Dugin hat sich wohl die russische National Republican Army bekannt und ein Manifest veröffentlicht.

Ich kann es gar nicht sagen, hier wären so viele Möglichkeiten da und die Ermittlungsergebnisse aus Russland kann man wohl eh in die Tonne kloppen, ich rechne ja eher nicht damit, dass es je für die Öffentlichkeit aufgeklärt wird.
Der FSB hätte sicher auch gute Gründe gehabt, aber ich weiß nicht ob diese den Rest der Putintreuen so aufschrecken würden, solange es ungeklärt ist, könnte ja jeder von ihnen der oder die Nächste sein.

Dugin selbst soll mit einer Herzattacke im Krankenhaus liegen, wenn er da nicht rauskommt war es wohl der FSB.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.

Geändert von S C H (21.08.2022 um 23:15 Uhr).
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 23:58   #1045
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.444
Damit auch das Boardhell weiß, wo sich russische Flugabwehr befindet. Die russische Flugabwehrsysteme auf der Halbinsel Krim befinden sich unter anderem hier im Westen der Halbinsel.

https://twitter.com/kromark/status/1561448420673404929
Zitat:
Russische Touristen zeigen S-400-Flugabwehrsysteme in der Nähe von Jewpatorija. Nach Angaben der örtlichen Behörden ist die Flugabwehr in diesem Gebiet fast jeden Tag aktiv. Geolokalisierung 45.180317, 33.232232

Diese Geolokalisierung und die Fotos waren recht einfach zu finden/bestätigen, da sich diese Flugabwehrsysteme überhaupt nicht verstecken und nicht weit vom Strand entfernt aufgestellt sind. Die Fahrer in den Kabinen können gesehen werden.

Am Sonntag behauptete der von Russland ernannte "Gouverneur" des annektierten Sewastopol erneut, dass die Flugabwehr ukrainische "Objekte" auf dem Weg vom Gebiet Jewpatorija zum Militärflugplatz Belbek abfangen konnte.

Es ist interessant, dass sich der "Gouverneur" um die operative Sicherheit kümmert. Übersetzung des Teils des obigen Beitrags: "Ich erinnere Sie daran: Versuchen Sie, weniger Fotos zu schießen und laden Sie keine Videos hoch, die zeigen, wie unsere Luftverteidigung funktioniert. Wenn Sie filmen oder fotografieren, nehmen Sie wenigstens keinen Bezug auf das Gebiet".
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2022, 00:03   #1046
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.810
Zitat:
Zitat von S C H Beitrag anzeigen
Der FSB hätte sicher auch gute Gründe gehabt, aber ich weiß nicht ob diese den Rest der Putintreuen so aufschrecken würden, solange es ungeklärt ist, könnte ja jeder von ihnen der oder die Nächste sein.
Furcht ist die Grundlage von Putins Herrschaft. Jedem, der bewusst die Nähe zu ihm sucht, müsste mittlerweile klar sein, was passiert, wenn man dem selbsternannten Groß-Zaren nicht mehr ins Bild passt.

Mich wundert eigentlich nur, dass die russische Propaganda das bislang noch nicht genutzt hat, um dem bösen, neo-faschistischen Westen die Schuld in die Schuhe zu schieben.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2022, 00:21   #1047
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.444
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Furcht ist die Grundlage von Putins Herrschaft. Jedem, der bewusst die Nähe zu ihm sucht, müsste mittlerweile klar sein, was passiert, wenn man dem selbsternannten Groß-Zaren nicht mehr ins Bild passt.

Mich wundert eigentlich nur, dass die russische Propaganda das bislang noch nicht genutzt hat, um dem bösen, neo-faschistischen Westen die Schuld in die Schuhe zu schieben.
Jetzt sind es nicht die Faschisten schuld. Schuld sind die Transsexuellen.

https://twitter.com/maxseddon/status...81361679798272
Zitat:
Pjotr Akopow, der Autor von RIA Novosti, dessen Kolumne, in der er die Eroberung der Ukraine durch Russland bejubelt, zu Beginn der Invasion versehentlich veröffentlicht wurde, sagt, Daria Dugina sei von "der globalistischen angelsächsischen Elite im Dienste ihrer unmenschlichen transhumanistischen Ideologie" getötet worden.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2022, 00:32   #1048
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.810
In Moskau gibt's bestimmt einen hochentwickelten Zufallsgenerator, der solche Kombinationen ausspuckt.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2022, 12:46   #1049
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.444
Es hat sich alles aufgeklärt! Innerhalb von zwei Tagen. Ich möchte euch vor dem Lesen nicht zu viel verraten, aber ich glaube, es sieht so aus, dass Russland gegen die Ukraine in den Krieg ziehen wird.

https://twitter.com/OAlexanderDK/sta...76457021263872
Zitat:
Ich bin erstaunt, wie schnell der FSB Verbrechen aufklären kann. Es ist fast so, als wüssten sie Dinge, bevor sie passieren. Sie machen eine ukrainische Bürgerin für die Explosion verantwortlich.
https://twitter.com/maxseddon/status...77815187230720
Zitat:
Der FSB behauptet, er habe den Mord an Darya Dugina aufgeklärt. Der FSB behauptet, eine ukrainische Frau namens Natalya Vovk habe eine Wohnung in Duginas Haus gemietet, sie verfolgt, die Autobombe platziert und sei nach Estland geflohen.
Diese Behauptung des FSB enthält eine Reihe merkwürdiger Details:
- Natalya Vovk hat den Autobombenanschlag offenbar mit ihrer 12-jährigen Tochter im Schlepptau professionell ausgeführt.
- Sie soll Dugina in einem Mini Cooper mit kasachischen, ukrainischen und Donezker Kennzeichen gefolgt sein.
Außerdem:
- Der FSB behauptet, die Ukraine habe es auf Dugina abgesehen, eine relativ obskure Medienfigur, und nicht auf ihren viel bekannteren Vater.
- Sie behaupten, diesen Fall sehr schnell gelöst zu haben. Vor allem wenn man bedenkt, wie viele Morde an Putin-Gegnern noch ungeklärt sind.
Margarita Simonyan von RT sagt jetzt, Russland solle "Leute schicken, um die Türme in Tallinn zu bewundern", wenn Estland die Verdächtige im Mordfall Dugina nicht ausliefern will. Ich bin alt genug, um mich daran zu erinnern, wie stolz sie auf ihr Interview mit den Verdächtigen des Giftanschlags von Salisbury war.
Kreml-nahe Medien veröffentlichen einen angeblichen Ausweis von Natalya Vovk, der sie als Mitglied des nationalistischen Asow-Regiments ausweist. Nicht gerade das Offensichtlichste, was man zu einem Autobombenanschlag in Russland mitnimmt.
https://twitter.com/maryilyushina/st...79880894529538
Zitat:
Russland macht nun offiziell die Ukraine für den Tod Duginas verantwortlich. Der FSB behauptet vorhersehbar, dass der Anschlag von ukrainischen Spezialdiensten inszeniert und von einer ukrainischen Frau verübt wurde, die - seltsamerweise mit ihrer 12-jährigen Tochter - in das Land reiste, die Bombe platzierte und nach Estland floh.
In Anbetracht des bevorstehenden Unabhängigkeitstages in der Ukraine am 24. August - bereits erhöhtes Risiko von Anschlägen - und der Aufforderung der Falken von Pro-Z-Figuren, "Entscheidungszentren" in Kiew zu treffen, könnte dies sehr eskalierend wirken. Die Behauptung über Estland kommt auch inmitten eines Streits über Visa und sowjetische Denkmäler.
Nach 2.733 Tagen weiß Russland nicht, in wessen Auftrag der Kreml-kritische Boris Nemzow ermordet wurde.
Nach 4.786 Tagen weiß Russland nicht, in wessen Auftrag die Kreml-kritische Natalja Estemirowa ermordet wurde.
Nach 5.798 Tagen weiß Russland nicht, in wessen Auftrag die Kreml-kritische Anna Politkowskaja ermordet wurde.
Nach 2 Tagen weiß Russland, in wessen Auftrag die Kreml-freundliche Darya Dugina ermordet wurde.

Edit:

https://twitter.com/MarkGaleotti/sta...92579279822849
Zitat:
Nun, da der FSB behauptet, Dugina sei von einer nach Estland geflohenen Ukrainerin getötet worden, ist es interessant festzustellen, wie oft der Kreml die Gefahr nicht zu erkennen scheint, Rückschläge durch Inkompetenz zu erklären.
Denken Sie an die Nachschubdepots, die angeblich wegen einer Zigarette in die Luft flogen. OK, ich verstehe den Wunsch, zu leugnen, dass die Ukraine diese Zentren genau und effektiv anvisieren kann, aber das bedeutet, dass man sich auf die Vorstellung einlässt, dass Inkompetente sie eingerichtet und andere Inkompetente sie bemannt haben.
Nun wird behauptet, dass eine Ukrainerin mit einer 12-Jährigen im Schlepptau den Anschlag verübte, Dugina in einem Mini mit mehreren Nummernschildern verfolgte, dann unbekümmert zur estnischen Grenze fuhr und diese problemlos passierte.
Wer weiß, vielleicht ist es wahr, aber es würde auch auf ein ziemlich großes Versagen des MVD/FSB in der Vergangenheit hindeuten. Ich denke, dies ist ein wichtiger blinder Fleck des Kremls, der nicht erkennt, wie seine sich entwickelnde Darstellung ihn tatsächlich als inkompetent darstellt - wie es oft der Fall ist, muss man sagen.
Dies ist schließlich ein zentraler Punkt der nationalistischen Kritik an Putin - dass er trotz seines Macho-Managertums in Wirklichkeit ein schlechter Verfechter russischer Interessen ist, unentschlossen, korrupt und inkompetent.
Wie viele weniger tollwütige Menschen mögen dies auch spüren, wenn sie sich fragen, ob sie als nächstes ins Visier genommen werden könnten? Angst kann ein nützliches Instrument des Staates sein, aber nicht, wenn die Menschen nicht glauben, dass der Staat auch Sicherheit bieten kann.
Sicherlich ist es einfach, Kiew die Schuld zu geben, und wir werden am Mittwoch - dem ukrainischen Unabhängigkeitstag - zweifellos einige Vergeltungsmaßnahmen sehen, aber ich vermute, dass dies langfristig den Kompetenzmythos und die Siegeserzählung des Kremls eher beschädigen wird.

Geändert von CM Punkomaniac (22.08.2022 um 17:50 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2022, 21:23   #1050
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.104
Zitat:
Zitat von Stefan "Effe" Effenberg Beitrag anzeigen
Das "Problem" beim großen Verzicht:
Man hat sich (mindestens) eine Generation von Menschen, ob leicht berufstätig oder nicht, herangezogen, die sich denkt "Joa, schön....aber mir passiert ja nix."
Gerade Menschen, die wie ich mal unter dem Existenzminimum leben, entwickeln gern - sicher nicht immer - diese Denke: "Bei mir ist eh nichts zu holen". Die müssen wir einfangen, denn tatsächlich sind die "Nach mir die Sintflut"-ler noch jene, die am ehesten Sparpotential haben. Und ja, einige können das sogar.
Halte ich für ein wenig zu pauschal. Ja, es gibt solche Menschen, nennen wir sie "in der sozialen Hängematte liegende", aber seit Hartz IV reden wir ja schon fast von einer Generation und ich meine mich zu erinnern, dass die Regeln durch die Agenda 2010 ja nun nicht unbedingt so gestrickt sind, dass jetzt mehr Leute auf der faulen Haut liegen können. Unter "Leicht Berufstätigen" (geiler Begriff für zum Beispiel Alleinerziehende mit Kindern, die effektiv vielleicht auch einfach nur halbtags arbeiten gehen können) gibt es gewiss auch zahlreiche Aufstocker, denen es durchaus unangenehm ist, dass sie aufstocken. In der Konsequenz dürften die natürlich auch ein Interesse haben, zum Beispiel die Heizkosten gering zu halten.

Ja, da gibt es dort durchaus Sparpotenziale, aber sieht es auf der anderen Seite besser aus? Die Hartz-IV-Bezieher mögen vielleicht teilweise die Heizung auf 5 hochdrehen und die Fenster offen lassen, da reden wir aber von 30, 50 oder vielleicht 70m². Auf der anderen Seite haben wir große Einfamilienhäuser, wo man eben auch mal auf 18°C runtergehen könnte - in Räumen die nicht ständig genutzt wird, vielleicht noch mehr. Das sind aber dann Leute, die sich nicht wirklich dafür interessieren, wenn sich ihre Heizkosten verdreifachen. Nach meinem Verständnis sorgen diese Menschen aber genauso dafür, dass entweder an einem Punkt X kein Gas mehr da ist, oder es sich aufgrund hoher Nachfrage bei kleinem Angebot verteuert.

Beim Autofahren das gleiche - Stichwort "Dienstwagenprivileg". Da geht es ja in der aktuellen Situation gar nicht so sehr darum, dass man hier mit Steuern gegebenenfalls subventioniert. Das Geld kann man zwar zweifellos für Entlastung an anderer Stelle nutzen, aber effektiv ist das halt auch
a) eine Subvention für unsere Autoindustrie. Seit Januar 1,4 Millionen Neuzulassungen, davon 64,1% auf gewerbliche Halter.
b) eine Subvention für den Ottonormalverbraucher. Ohne diese Dienstwagen wären Gebrauchtwagen vermutlich ein ganzes Stück teurer.

Dem Verbrauch kann man jedoch mit angepasster Fahrweise durchaus deutlich senken - insbesondere wenn man die Spritkosten selber zahlt machen das auch viele. Keine Ahnung, ob es in größeren Firmen da mittlerweile mal ein Umdenken gibt, aber gemäß Angebot und Nachfrage sorgen die Leute, die immer noch schnell fahren, eben für höhere Nachfrage und somit für höhere Preise.

Der erwünschte Preisdruck durch die Markttransparenzstelle kann doch effektiv kaum Wirkung entfalten, wenn relativ viele Leute unterwegs sind, denen die Spritpreise egal sind, weil sie es sich leisten können oder weil jemand anderes für sie bezahlt.

Im Endeffekt würde ich daher beide Seiten irgendwo in die Pflicht nehmen und hier nicht einseitig die Einsparpotenziale bei Hartz-IV-Empfängern betrachten.
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.