Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.06.2022, 22:16   #26
Green Mist
blaues Auge
 
Registriert seit: 31.03.2016
Beiträge: 34
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Nein. Es sind zwar im aktuellen Turnier keine Amis dabei, aber sie wurden nie ausgeschlossen. Wäre auch dumm, denn auf dem Belt ist auch eine US-amerikanische Flagge.
(wrestleinc: ) The introductory video noted that the tiles represent “all the AEW fans watching around the world, in over 130 countries,” and it was later clarified by Tony Schiavone that only international talents would compete in the tournament.

Heißt für mich: keine Amerikaner. Du hast natürlich Recht, unter dieser Voraussetzung noch eine US-Flagge draufzunageln ist ne dusselige Idee. Vielleicht hat ja Toni auch was falsch verstanden - oder Amerikaner dürfen nur im Ausland antreten - wasweißich....
Fazit: ist mir jetzt auch nicht so wirklich klar, wird sich aber in den nächsten Wochen/Monataten rausstellen.

Geändert von Green Mist (10.06.2022 um 22:16 Uhr).
Green Mist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2022, 23:17   #27
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.798
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Nein. Es sind zwar im aktuellen Turnier keine Amis dabei, aber sie wurden nie ausgeschlossen. Wäre auch dumm, denn auf dem Belt ist auch eine US-amerikanische Flagge.
Alles klar, danke.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2022, 02:41   #28
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 14.053
Zitat:
Zitat von Green Mist Beitrag anzeigen
(wrestleinc: ) The introductory video noted that the tiles represent “all the AEW fans watching around the world, in over 130 countries,” and it was later clarified by Tony Schiavone that only international talents would compete in the tournament.

Heißt für mich: keine Amerikaner. Du hast natürlich Recht, unter dieser Voraussetzung noch eine US-Flagge draufzunageln ist ne dusselige Idee. Vielleicht hat ja Toni auch was falsch verstanden - oder Amerikaner dürfen nur im Ausland antreten - wasweißich....
Fazit: ist mir jetzt auch nicht so wirklich klar, wird sich aber in den nächsten Wochen/Monataten rausstellen.
Wie du geschrieben hast, wurde nur angekündigt, dass keine US-Amerikaner am aktuellen Turnier teilnehmen. Dass sie auch in Zukunft nicht um diesen Titel antreten dürfen, wurde nie gesagt.
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2022, 08:01   #29
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 4.609
Warum sind auf dem Atlantic Title Belt Flaggen von Staaten die im Pazifik liegen?
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
S C H ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2022, 11:22   #30
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.080
Zitat:
Zitat von S C H Beitrag anzeigen
Warum sind auf dem Atlantic Title Belt Flaggen von Staaten die im Pazifik liegen?
Es geht hier um ne amerikanische Promotion und du fragst ernsthaft, warum die sich nicht mit Geographie auskennen?
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2022, 19:54   #31
DeadPoet
Rippenprellung
 
Registriert seit: 27.01.2007
Beiträge: 177
Einige gute matches dabei, auch die Battle Royal war ziemlich cool.
DeadPoet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2022, 09:54   #32
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 15.018
Eine Show mit schöne Matches. Aber ich bin kein Fan davon, den wichtigsten Titel auf absehbare Zeit als Interim zu vergeben. Zumal hier ein recht komplizierter Modus für einen Titel bemüht würde, der nur bei einer Verteidigung gegen Punk Gewicht bekommt.
Lieber gewesen wäre mir eine Neuvergabe* des Titels und Punk als No. 1 Contender bei seiner Rückkehr.

Page "durfte" leider nicht um den Titel antreten. Wardlow wollte nicht, was ich gut finde. Moxley ist die logische Wahl. Allerdings have ich ehrlich gesagt derzeit keine Lust auf einen zweiten Run von ihm.

*Dabei wäre ein Three Way Dance der drei ehemaligen (derzeit aktiven) Champs möglich und Interessant gewesen.
__________________
Die Öko-Krise ist kein Glauben, sondern eine Tatsache.

Angststörung + Irreführung = Extremismus
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2022, 21:36   #33
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.839
Dynamite 140 hatte seine Stärken und seine Schwächen. Dabei war das Wrestling oft Positiv, das Booking aber an einigen Stellen seltsam.

- Die Battle Royal hat mir nicht besonders gefallen. Zumal ich kein Fan von Battle Royals bin. Die Casino Battle Royals funktionieren für mich etwas besser als die normalen aber nen "Rumble" mit einer Minute Pause oder so wäre mir deutlich lieber. So hat man alle paar Minuten mehrere Einzüge in Folge was das Tempo raus nimmt. Auch nen Acclaimed/Ass Boys Einzug brauche ich in sonner Battle Royal nicht. Dazu war mir das Teilnehmerfeld zu schwach. Ass Boys, Garcia und Tony Nese haben da mal so garnix verloren. Es müssen jetzt nicht nur Top Stars sein aber so haben einfach zu viele gefehlt. Es geht immerhin um den Fucking World Title und PAC, Matthews, Page, Cole, Y2J, Danielson, Christian, Miro, Wardlow, MJF, Black, Jeff Hardy, Sammy, Samoa Joe, Sting und bestimmt noch einige andere fehlen. Klar, einige sind verletzt, bei einigen gibt es SL Gründe. Es muss auch nicht jeder davon mitmachen und ich finde auch O'Reily als Sieger okay. Aber insgesamt waren das zu wenig Top Stars. Vielleicht wollte man einigen Workern die ne Pause hatten die dann auch wirklich geben was ich verstehen kann aber so waren es dann einfach zu wenige für das starke Roster. Zumal man sich ja gerade bei Battle Royals nicht soo viele Gedanken darüber machen muss die Leute zu schützen.
++ PAC vs Buddy war ein großartiges Match
-- Ich sehe nicht, dass AEW noch einen Singles Title braucht. Nen Trios Title gerne, aber Singles Titles hat man mehr als genug zumal die ROH Gürtel ja auch noch rum springen (was sich hoffentlich mittelfristig gibt) und vermutlich auch in Zukunft immer mal wieder AAA oder NJPW Title zu sehen sein werden. Dazu kam das ganze dann doch sehr aus dem nichts.
+ Page vs Finlay war gut anzusehen. Im Ring liefert der Hangman eigentlich immer ab
+ Wardlows Ansatz fand ich okay. Er wurde um den TNT Title betrogen und will sich den World Titel dann von Punk holen.
-- Rosa vs Shafir war ziemlich schlecht. Dazu komplett ohne Aufbau. Shafir hatte jetzt 2 Matches bei Dynamite/Rampage und beide um nen Title. Was soll sowas?
+++ Bockstarker Mainevent zwischen Mox und O'Reily Sieger war klar aber richtig tolles Match.

Insgesamt gibt es für Dynamite trotz der 3 starken Matches wegen dem fragwürdigen Booking und dem schwachen Womens Match "nur" eine 3. Das in der Battle Royal nicht genug Stars waren wird langfristig vermutlich egal sein aber hier hat es mich schon gestört. Da nervt mich das mit dem "Interims Title" schon eher. Beschwert sich ja nun echt keiner wenn Punk sobald er wieder da ist nen Title Shot bekommt.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2022, 08:03   #34
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 15.018
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Dynamite 140 hatte seine Stärken und seine Schwächen. Dabei war das Wrestling oft Positiv, das Booking aber an einigen Stellen seltsam.

- Die Battle Royal hat mir nicht besonders gefallen. Zumal ich kein Fan von Battle Royals bin. Die Casino Battle Royals funktionieren für mich etwas besser als die normalen aber nen "Rumble" mit einer Minute Pause oder so wäre mir deutlich lieber. So hat man alle paar Minuten mehrere Einzüge in Folge was das Tempo raus nimmt. Auch nen Acclaimed/Ass Boys Einzug brauche ich in sonner Battle Royal nicht. Dazu war mir das Teilnehmerfeld zu schwach. Ass Boys, Garcia und Tony Nese haben da mal so garnix verloren. Es müssen jetzt nicht nur Top Stars sein aber so haben einfach zu viele gefehlt. Es geht immerhin um den Fucking World Title und PAC, Matthews, Page, Cole, Y2J, Danielson, Christian, Miro, Wardlow, MJF, Black, Jeff Hardy, Sammy, Samoa Joe, Sting und bestimmt noch einige andere fehlen. Klar, einige sind verletzt, bei einigen gibt es SL Gründe. Es muss auch nicht jeder davon mitmachen und ich finde auch O'Reily als Sieger okay. Aber insgesamt waren das zu wenig Top Stars. Vielleicht wollte man einigen Workern die ne Pause hatten die dann auch wirklich geben was ich verstehen kann aber so waren es dann einfach zu wenige für das starke Roster. Zumal man sich ja gerade bei Battle Royals nicht soo viele Gedanken darüber machen muss die Leute zu schützen.
++ PAC vs Buddy war ein großartiges Match
-- Ich sehe nicht, dass AEW noch einen Singles Title braucht. Nen Trios Title gerne, aber Singles Titles hat man mehr als genug zumal die ROH Gürtel ja auch noch rum springen (was sich hoffentlich mittelfristig gibt) und vermutlich auch in Zukunft immer mal wieder AAA oder NJPW Title zu sehen sein werden. Dazu kam das ganze dann doch sehr aus dem nichts.
+ Page vs Finlay war gut anzusehen. Im Ring liefert der Hangman eigentlich immer ab
+ Wardlows Ansatz fand ich okay. Er wurde um den TNT Title betrogen und will sich den World Titel dann von Punk holen.
-- Rosa vs Shafir war ziemlich schlecht. Dazu komplett ohne Aufbau. Shafir hatte jetzt 2 Matches bei Dynamite/Rampage und beide um nen Title. Was soll sowas?
+++ Bockstarker Mainevent zwischen Mox und O'Reily Sieger war klar aber richtig tolles Match.

Insgesamt gibt es für Dynamite trotz der 3 starken Matches wegen dem fragwürdigen Booking und dem schwachen Womens Match "nur" eine 3. Das in der Battle Royal nicht genug Stars waren wird langfristig vermutlich egal sein aber hier hat es mich schon gestört. Da nervt mich das mit dem "Interims Title" schon eher. Beschwert sich ja nun echt keiner wenn Punk sobald er wieder da ist nen Title Shot bekommt.
Wie gesagt, bei der Battle Royal störte mich nur, dass sie nur den Teilnehmer am Teilnehmermatch eines Matches um den Interim Titel bestimmt hat. An sich war der Ansatz "wenige Stars" ja genau der richtige, um hier auf jeden Fall eine "Überraschung" zu erzeugen. Stichwort: Shortcut to the World title.

Den neuen Titel finde ich von der Idee her super. Habe sowas ähnliches selbst bei TEW gebookt. Hat aber zwei Makel. Zum einen sind, wie Du ja schon sagst, derzeit zu viele Belts unterwegs. Das ging mit den Impact, AAA, etc. Titeln los, dann kamen die RoH Titel dazu. Und außerdem werden noch die Owen Hart Belts durch die Gegend getragen. Das ist schon far too much.
Zum anderen kam das neue Turnier jetzt komplett ohne Ankündigung. Tut ihm auch nicht gut, auch wenn dieser Turnierbaum wrestlerisch toll ist und weniger vorhersehbar als die letzten Turniere.

Wardlow im TNT Title Picture hat mich tatsächlich gestört. Ich möchte lieber sehen, wie Scorpio Sky erstmal Gegner aus der unterem Card besiegt.

Rosa/Shafir fand ich okay. Nicht clean, aber das war nicht lang und Shafirs Stil ist mal was anderes. Außerdem hat man die unter Vertrag und sie besitzt einen gewissen Name Value. Da ist es schon okay, dass man sie für One Night Title Challenges einsetzt. In der Womens Divisiom braucht man ja immer glaubwürdige "Jobber" für die Champions.

Für mich hat Dynamite auch den falschen Weg eingeschlagen. Hier wäre simples Booking im Zusammenhang mit dem World Title gut gewesen. So bringt das mE niemandem etwas bzw. schadet der Reputation.
__________________
Die Öko-Krise ist kein Glauben, sondern eine Tatsache.

Angststörung + Irreführung = Extremismus
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2022, 11:40   #35
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.839
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Den neuen Titel finde ich von der Idee her super. Habe sowas ähnliches selbst bei TEW gebookt.
Was ist denn die Idee? Also jetzt ohne jegliche Ironie oder ähnliches. Ich, als doch sehr regelmäßiger und konzentrierter Zuschauer des AEW Programms, weis das schlicht nicht. Was auch nicht dafür spricht, dass es besonders klar kommuniziert wurde. Wenn man das ne Woche vorher mit nem Hype Video ankündigt reicht das ja schon damit es sich nicht so hingeworfen anfühlt.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Zum anderen kam das neue Turnier jetzt komplett ohne Ankündigung. Tut ihm auch nicht gut, auch wenn dieser Turnierbaum wrestlerisch toll ist und weniger vorhersehbar als die letzten Turniere.
Wrestlerisch toll bin ich bei und wer erster Champ wird weis ich auch nicht. Das passt also schon, da bin ich völlig bei Dir
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Wardlow im TNT Title Picture hat mich tatsächlich gestört. Ich möchte lieber sehen, wie Scorpio Sky erstmal Gegner aus der unterem Card besiegt.
Die Frage ist halt, was man mit Wardlow stattdessen macht. Ich mag Sky aber Wardlow ist aktuell der von beiden der gepushed werden sollte. Ein dominanter TNT Title Run ist da vielleicht der richtige Weg (zumal man ja aktuell weder die Geschichte mit Punk noch die mit MJF weiter erzählen kann).
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Rosa/Shafir fand ich okay. Nicht clean, aber das war nicht lang und Shafirs Stil ist mal was anderes. Außerdem hat man die unter Vertrag und sie besitzt einen gewissen Name Value. Da ist es schon okay, dass man sie für One Night Title Challenges einsetzt. In der Womens Divisiom braucht man ja immer glaubwürdige "Jobber" für die Champions.
Das Shafir mal was anderes ist sehe ich auch so. Trotzdem finde ich das Titel Match so ohne Vorlauf schwierig. Es gibt halt genügend Frauen die man regelmäßiger bei Dynamite oder Rampage sieht. Das heisst ja nicht, dass man das Projekt Shafir aufgeben soll. Vom Look und Style her ist sie ja schon recht einzigartig. Aber nen Titel Match wo sich der regelmäßige Zuschauer gut fragen kann "wer ist das denn" passt mMn einfach nicht.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Für mich hat Dynamite auch den falschen Weg eingeschlagen. Hier wäre simples Booking im Zusammenhang mit dem World Title gut gewesen. So bringt das mE niemandem etwas bzw. schadet der Reputation.
Ich finde auch hier wäre weniger einfach mehr gewesen. Einfach direkt Mox vs Tanahashi hätte es ja getan. Wenn nicht wie hier schon vorgeschlagen die 3 ehemaligen Champs oder die Top 4 der Rankings antreten lassen. Grundsätzlich habe ich auch nichts gegen eine Battle Royal so lange man da dann genug glaubwürdige Leute rein packt.

Mox als Champ brauche ich aktuell auch nicht unbedingt (auch wenn ich großer Fan von ihm bin). Punk ist da eigentlich die richtige Wahl und die Interims Geschichte heisst ja hoffentlich, dass er nicht zu lange ausfällt. Vielleicht erleben wir ja nen kurzen Title Run von Tanahashi. Klar, von Mitte Juli bis Mitte August steht das G1 an aber bei 4 Blöcken a 7 Worker sollte man das ja so koordiniert bekommen das Tanahashi (oder jeder andere Worker) dann nicht 6 Wochen garnicht bei AEW zu sehen wäre.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2022, 11:59   #36
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.380
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Was ist denn die Idee? Also jetzt ohne jegliche Ironie oder ähnliches. Ich, als doch sehr regelmäßiger und konzentrierter Zuschauer des AEW Programms, weis das schlicht nicht. Was auch nicht dafür spricht, dass es besonders klar kommuniziert wurde.
Kommuniziert echt nicht gut, kann es auch nicht 100% sagen, aber ich meine der Titel sollte nur in Matches ausgekämpft werden wo die Teilnehmer unterschiedlicher Nationen sind?
So einen Titel hatte ich vor 15 Jahren auch mal erdacht, für den Fall das ich mal eine eigene Liga haben würde
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2022, 12:21   #37
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 15.018
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Was ist denn die Idee? Also jetzt ohne jegliche Ironie oder ähnliches. Ich, als doch sehr regelmäßiger und konzentrierter Zuschauer des AEW Programms, weis das schlicht nicht.
Gute Frage. Hast recht. Vielleicht habe ich da eher mein eigenes Konzept rein projiziert und sehe den Titel deshalb positiv.

Bei AEW wurden ja die Nationalitäten der Teilnehmer hervorgehoben. Daher gehe ich davon aus, dass der Titel 1.) nur zwischen Wrestlern unterschiedliche Nationalität verteidigt wird, 2. man da mit dem "Länderspiel"-Charakter der Kämpfe spielt und 3.) der Champion bevorzugt auch außerhalb Amerikas (d.h. bei anderen Promotions) verteidigen soll. Das alles fänd ich schon reizvoll.
Aber Du hast, wirklich erklärt wurde da nix. Wie gesagt, keine gute Introduction.


Zitat:
Die Frage ist halt, was man mit Wardlow stattdessen macht. Ich mag Sky aber Wardlow ist aktuell der von beiden der gepushed werden sollte.
Eigentlich will AEW beide (endlich) pushen. Das wäre aber vorbei, wenn Sky verliert. Tippe da sogar etwas auf eine weitere Titelverteidigung via some kind of screw job.

Das wichtigste ist: Wardlow profitiert mE nicht von diesem Secondary Title. Da würde ich ihn lieber eine Weile ohne Titel gegen andere Upper Carder antreten lassen, um sich seinen Weg auf den Primary Title zu verdienen.
Aus dem gleichen Grund finde ich auch Cargills Regentschaft nicht gut, wobei die wrestlerisch halt auch nicht gut ist, ihr der Titel aber besser steht als bei Wardlow der Fall wäre.


Zitat:
Ein dominanter TNT Title Run ist da vielleicht der richtige Weg (zumal man ja aktuell weder die Geschichte mit Punk noch die mit MJF weiter erzählen kann).
Was hat man denn von einem TNT Title in den Händen eines Main Eventers, der Wardlow gerade im Begriff ist zu werden?
Ich finde solche Runs von Main Eventern mit Mid Card Belts eigentlich immer eher destruktiv. Ich hätte mir auch deutlich bessere Champions vorstellen können als bspw. Cody Rhodes.


Zitat:
Das Shafir mal was anderes ist sehe ich auch so. Trotzdem finde ich das Titel Match so ohne Vorlauf schwierig. Es gibt halt genügend Frauen die man regelmäßiger bei Dynamite oder Rampage sieht. Das heisst ja nicht, dass man das Projekt Shafir aufgeben soll. Vom Look und Style her ist sie ja schon recht einzigartig. Aber nen Titel Match wo sich der regelmäßige Zuschauer gut fragen kann "wer ist das denn" passt mMn einfach nicht.
Ich glaube, für die meisten Zuschauer ist das akzeptabel. Zumal es ja auch nicht groß promotet wurde, sondern so eine spontane Überraschung war. Finde ich an sich nicht schlecht. Auch wenn das natürlich nicht dem üblichen AEW-Ranking-System entspricht.


Zitat:
Ich finde auch hier wäre weniger einfach mehr gewesen. Einfach direkt Mox vs Tanahashi hätte es ja getan. Wenn nicht wie hier schon vorgeschlagen die 3 ehemaligen Champs oder die Top 4 der Rankings antreten lassen. Grundsätzlich habe ich auch nichts gegen eine Battle Royal so lange man da dann genug glaubwürdige Leute rein packt.
Beziehungsweise ein Match für Mox vs Tanahashi, statt noch ein CBR.
An sich finde ich die Battle Royal-Idee ja gut. Aber dann sollte das wenigstens direkt zur Qualifizierung für das Titel-Match führen. Alles andere ist mir schon wieder zu abstrakt und indirekt.


Zitat:
Mox als Champ brauche ich aktuell auch nicht unbedingt (auch wenn ich großer Fan von ihm bin). Punk ist da eigentlich die richtige Wahl und die Interims Geschichte heisst ja hoffentlich, dass er nicht zu lange ausfällt. Vielleicht erleben wir ja nen kurzen Title Run von Tanahashi. Klar, von Mitte Juli bis Mitte August steht das G1 an aber bei 4 Blöcken a 7 Worker sollte man das ja so koordiniert bekommen das Tanahashi (oder jeder andere Worker) dann nicht 6 Wochen garnicht bei AEW zu sehen wäre.
Tanahashi als Interim Champion fänd ich in der aktuellen Situation tatsächlich super.

Wäre ich Headbooker von AEW wäre es aber wohl so gelaufen:
Four Way Dance um den Interim Title zwischen:
Mox vs. Jericho vs. Adam Page vs. Sieger der Casino Battle Royal

Begründung: Die Erstgenannten waren schon Champions.
__________________
Die Öko-Krise ist kein Glauben, sondern eine Tatsache.

Angststörung + Irreführung = Extremismus
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2022, 14:19   #38
Flip McVicker
ECW
 
Registriert seit: 19.02.2004
Beiträge: 5.533
Dass es einen neuen Titel gibt fände ich völlig okay, dass es ein Einzeltitel ist jedoch das was mich echt stört an der Sache. Ich weiß nicht ob seitens AEW mal für die Zukunft ein Trios Titel geteast wurde, oder ob das reines Fanwunschdenken ist, aber es würde mMn auch soviel mehr Sinn machen bei dem immer noch sehr aufgeblähten Roster und der Menge an Stables, die locker ein Drei-Mann-Team stellen könnten.

Im Vergleich sehe ich vor Allem die viel größere Exklusivität dabei: Dieses "besondere" Merkmal des neuen Titels mit der Internationalität ist für mich nichts was mich gespannter auf Matches werden lässt, weil es sowas eben theoretisch auch bei allen anderen Einzeltiteln geben könnte und mich die Nationalität eines Wrestlers erstmal sowieso herzlich wenig tangiert, wenn man sie nicht gerade in eine Story einbringt. In der Hinsicht hat man es für mich jedenfalls bei AEW auch richtig gemacht das sehr selten zu tun, denn selbst wenn man nicht so plumb mit Klischees arbeiten würde wie es bei WWE zumeist der Fall war oder noch ist, hat das für mich einen irgendwie antiquierten Geschmack.

Bei Trios Titeln kann man Stables mehr Sinn verleihen, die sonst eher ziellos existieren - was ich besonders bei Wrestlern wichtig finde, die vom Potenzial/Standing her eigentlich in das Rennen um einen Einzeltitel gehören - und vor Allem sähe ich dadurch die Chance bei den TT-Titel den Fokus auf seriösere Matches mit weniger Highflying zu setzen, während man bei den Trios Matches dann gerne Spotfestivals veranstalten dürfte, was auch zum größeren Chaos durch eine größere Menge an beteiligten Wrestlern passen würde.

Vielleicht kommt das ja auch noch irgendwann, aber momentan sehe ich in der Hinsicht vergeudetes Potenzial, wenn man schon einen neuen Titel einführt.
Flip McVicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.