Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2022, 06:57   #15476
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 16.992
Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
Grad in Shorts und oben ohne die Zeitung reingeholt. So schnell war ich noch nie weil ich Angst hatte festzufrieren. Ich hab letzten Dienstag noch rumgejammert das es schon wieder gut 30 Grad hat, aber ich hätte gern nen Übergang gehabt, nicht direkt auf 12 mittags und aktuell 3 Grad.

Zum Glück bin grad allein, sonst wär die Heizung schon voll aufgedreht.
Ich bin ja der Meinung, dass es schon mehrere Jahre keine "sanften" Übergänge mehr bei den Jahreszeiten gibt. Es geht vom Hochsommer direkt zum Vollherbst und dann zackig in den Winter. Und der Frühling ist dann auch gefühlt kurz und geht dann sehr schnell wieder Richtung Sommer.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 07:16   #15477
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.696
Ich bin dafür alle Jahreszeiten bis auf den Sommer abzuschaffen. Jeden Tag 30+ Grad mit mittäglicher Sintflut.

Aber der Temparatursturz letzte Woche war schon krass. Dienstag 27 Grad, am Tag darauf 18 Grad.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 12:11   #15478
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.537
Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen
Hab vorhin einer Kundin für 109,90€ Pizza und Burger gebracht. Sie gab mir 110 € und meinte, es passt so. Wollte schon antworten: "Mir nicht!", aber man handelt ja im Namen der Firma und muss sich mit sowas zurückhalten.

Es regt mich tatsächlich weniger auf, wenn man mir gar nix gibt. Aber 10 Cent sind einfach ne Beleidigung. Insbesondere wenn man 109,90 für sowas übrig hat.
Als ich mal beim Lieferdienst war, habe ich solche Beträge immer zurückgegeben. Oftmals auch mit Kommentar.

Meine Chefs waren aber so korrekt drauf, dass die das genau einschätzen konnten und sollte es mal zu Beschwerden gekommen sein, diese dann ignoriert haben.

Diese Art von Trinkgeld ist schon eine Frechheit für sich, auch wenn es Lieferkosten von 2-3 Euro gab. Dann lieber gar kein Trinkgeld geben. Und vor allem nichts sagen.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 17:05   #15479
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.198
Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
Bei 2,90 würd ich au immer 3 Euro geben, weil ich nie zusätzliche Münzen gib. Beim Falk hätt ich wohl 115 gegeben.
Joah, das "Problem" hatte ich da auch. Meine damalige (for lack of a better word) Stammkneipe hatte von 2,60 auf 2,90 die Preise erhöht und da habe ich dann ab und zu 4 gegeben oder wenn es 3 Getränke waren halt 10. Wenn ich den Landen nicht kenne gibt es bei solchen Preisen aber normalerweise auch 3
Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
Jetz ist mir aber aufgefallen das ich nur Trinkgeld geb wenn ich wo bin oder liefern lasse. Wenn ich mir z.B. nen Döner oder ähnliches hol geb ich nie welches und ist mir au noch nie in den Sinn gekommen, keine Ahnung wieso.
Das habe ich mir während Corona angewöhnt. Mache ich aber auch nur bei Läden wo ich öfter bin.
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Diese Art von Trinkgeld ist schon eine Frechheit für sich, auch wenn es Lieferkosten von 2-3 Euro gab. Dann lieber gar kein Trinkgeld geben. Und vor allem nichts sagen.
Wobei nichts sagen halt nicht geht. Also bei 2,90 auf 3 Euro muss man ja auch sagen stimmt so oder irgendwie sowas. Ansonsten muss man die 10 Cent halt zurück geben. Das man bei 109,90 nicht 10 Cent Trinkgeld gibt bin ich aber natürlich bei.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 19:18   #15480
Mr. Boardie Lee
Moderator
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 3.548
Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen
Hab vorhin einer Kundin für 109,90€ Pizza und Burger gebracht. Sie gab mir 110 € und meinte, es passt so. Wollte schon antworten: "Mir nicht!", aber man handelt ja im Namen der Firma und muss sich mit sowas zurückhalten.

Es regt mich tatsächlich weniger auf, wenn man mir gar nix gibt. Aber 10 Cent sind einfach ne Beleidigung. Insbesondere wenn man 109,90 für sowas übrig hat.
Ich bin ja der Meinung, dass der Kunde recht wenig dafür kann, wenn dir dein Chef zu wenig bezahlt. Ich hätte dir auch 110 gegeben und "Passt schon" gesagt. Nicht um dir Trinkgeld zu geben, sondern weil ich es lächerlich finde, auf 10 Cent zu warten. Geld hin, passt schon, mit Essen rein gehen.
__________________
Cheese Nacho Baby!

Mr. Boardie Lee auf Twitch und YouTube
(Läuft nicht alles rund noch; Feedback erwünscht!)
Mr. Boardie Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 19:50   #15481
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.696
10 Cent Trinkgeld wären mir peinlich. Da lege ich lieber noch einen 5er drauf.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 09:21   #15482
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.537
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Also bei 2,90 auf 3 Euro muss man ja auch sagen stimmt so oder irgendwie sowas. Ansonsten muss man die 10 Cent halt zurück geben. Das man bei 109,90 nicht 10 Cent Trinkgeld gibt bin ich aber natürlich bei.
Mir geht es um dieses unsägliche "stimmt so". Kann man sich sparen, wirkt in solchen Fällen einfach nur überheblich. Dann einfach 3 geben und nix sagen. So meinte ich das.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 17:10   #15483
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.198
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Mir geht es um dieses unsägliche "stimmt so". Kann man sich sparen, wirkt in solchen Fällen einfach nur überheblich. Dann einfach 3 geben und nix sagen. So meinte ich das.
Man hat keinen Anspruch darauf das es überhaupt Trinkgeld gibt. Wenn man nix dazu sagt müssen die 10 Cent dann halt zurückgegeben werden. Und "stimmt so" finde ich da halt so neutral wie es geht.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 17:26   #15484
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.178
Da stimme ich y2jforever zu. Wenn ich nichts dazu sagen, erwarte ich korrekterweise den Betrag zurück, den ich zuviel gegeben habe. Ein „Stimmt/passt so“ ist aus meiner Sicht wiederum eine komplett neutrale und legitime Aussage und überhaupt nicht überheblich.
NarrZiss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 18:49   #15485
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.359
Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen
Hab vorhin einer Kundin für 109,90€ Pizza und Burger gebracht. Sie gab mir 110 € und meinte, es passt so. Wollte schon antworten: "Mir nicht!", aber man handelt ja im Namen der Firma und muss sich mit sowas zurückhalten.

Es regt mich tatsächlich weniger auf, wenn man mir gar nix gibt. Aber 10 Cent sind einfach ne Beleidigung. Insbesondere wenn man 109,90 für sowas übrig hat.
Ich hätte 100€ gegeben und "stimmt so" gesagt. Vielleicht noch ein Schultertätscheln dazu und ein "Kauf Dir was Schönes".

Im ernst, ich kann den Eindruck verstehen. Und beim Bestellen von Essen darf man auch ruhig etwas Trinkgeld geben. Aber die Aussage "stimmt so" kann eben auch einfach bedeuten, dass man sich einfach nur das Wechseltheater sparen will.
Nebenbei bemerkt sehe ich die Trinkgeldkultur sowieso kritisch. Das erlaubt Arbeitgebern einfach am Gehalt zu sparen und verlagert die Erwartungshaltung der Ausgebeuteten auf den Kunden. Eigentlich nicht okay.

Geändert von Nani (22.09.2022 um 18:51 Uhr).
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2022, 15:05   #15486
The incredible Falk
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 1.192
So ein Fass wollte ich damit gar nicht aufmachen...

Ich bin gespannt, wieviel Verständnis die Kunden dann tatsächlich haben, wenn der Chef ab Oktober höheren Lohn zahlen muss und entsprechend die Preise anpasst. 99% werden es nicht verstehen. Und nein, der Spielraum ist bei jetzigen Preisen nicht drin und der Chef bereichert sich derzeit auch nicht an niedrigen Löhnen.

Natürlich muss auch keiner den Job machen zu so einem Lohn. Die Konsequenz daraus wäre eben, dass man sein Essen selber holt und auf den Service verzichtet, den man für selbstverständlich hält.

Abgesehen davon, ist Trinkgeld für mich eine Art Gentleman Agreement zwischen bestellender und liefernder Person. Die Person, die Essen zu mir bringt, tut mir einen echten Gefallen, wenn sie mir bei Wind und Wetter ein Haufen Arbeit (bei viel Verkehr durch die Gegend kutschen, Treppen steigen und hochschleppen etc.) erspart und ich würdige diesen gern mit einem kleinen Geschenk dafür.

Wenn ich* jemandem 10 Cent gebe, dann weil ich selbst damit nix anfangen kann und bringe damit mein Gegenüber noch dazu, sich zu bedanken, für etwas, was für mich einfach zu lästig wäre. Und Wehe, die Person nimmt die 10 Cent kommentarlos entgegen...

*"ich" soll in diesem Kontext für die Allgemeinheit stehen und nicht explizit für mich
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!
The incredible Falk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2022, 22:18   #15487
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.696
"Wie sehr willst du deine Umwelt mit deinem Billigparfüm verpesten?"

"Ja"

Gleich mal eine Grosspackung Aspirin einschmeissen.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 17:45   #15488
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.605
Ist nur ein kleiner Aufreger, aber mir ziehen sich immer wieder die Nackenhaare hoch, wenn bei den Sport1 Headlines über AEW als "WWE-Rivale" berichtet wird. Im Gegenzug wird WWE auch nicht als AEW-Rivale betitelt. Ich kann es verstehen, blabla WWE ist immer noch um einiges bekannter usw. aber ab einem gewissen Grad wird es schon leicht despektierlich, bei einem Produkt jedes verdammte Mal die Konkurrenz zu erwähnen. Power Wrestling macht das auch.

Was soll das am Ende bringen? Ist das so ein linguistischer Kniff, weil die der WWE nahe stehen? Also zumindest von Power Wrestling weiß ich das ja, dass es Verbindungen gibt bzw. im Mindesten gab. Im Endeffekt ist es dann ja nur zusätzliche WWE-Werbung, als würde man Fritz-Cola in jedem Artikel als Coca-Cola-Rivalen betiteln.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 17:56   #15489
Jack Casady
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 13.180
Zitat:
Zitat von Blast Beitrag anzeigen
Ist nur ein kleiner Aufreger, aber mir ziehen sich immer wieder die Nackenhaare hoch, wenn bei den Sport1 Headlines über AEW als "WWE-Rivale" berichtet wird. Im Gegenzug wird WWE auch nicht als AEW-Rivale betitelt. Ich kann es verstehen, blabla WWE ist immer noch um einiges bekannter usw. aber ab einem gewissen Grad wird es schon leicht despektierlich, bei einem Produkt jedes verdammte Mal die Konkurrenz zu erwähnen. Power Wrestling macht das auch.

Was soll das am Ende bringen? Ist das so ein linguistischer Kniff, weil die der WWE nahe stehen? Also zumindest von Power Wrestling weiß ich das ja, dass es Verbindungen gibt bzw. im Mindesten gab. Im Endeffekt ist es dann ja nur zusätzliche WWE-Werbung, als würde man Fritz-Cola in jedem Artikel als Coca-Cola-Rivalen betiteln.
Liegt es vielleicht daran, dass sich AEW selbst als WWE-Rivalen sieht, die WWE umgekehrt aber nicht? Ernsthafte Frage. Aber ich verstehe, was du meinst.
Jack Casady ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 18:25   #15490
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.698
Zitat:
Zitat von Blast Beitrag anzeigen
Ist nur ein kleiner Aufreger, aber mir ziehen sich immer wieder die Nackenhaare hoch, wenn bei den Sport1 Headlines über AEW als "WWE-Rivale" berichtet wird. Im Gegenzug wird WWE auch nicht als AEW-Rivale betitelt. Ich kann es verstehen, blabla WWE ist immer noch um einiges bekannter usw. aber ab einem gewissen Grad wird es schon leicht despektierlich, bei einem Produkt jedes verdammte Mal die Konkurrenz zu erwähnen. Power Wrestling macht das auch.

Was soll das am Ende bringen? Ist das so ein linguistischer Kniff, weil die der WWE nahe stehen? Also zumindest von Power Wrestling weiß ich das ja, dass es Verbindungen gibt bzw. im Mindesten gab. Im Endeffekt ist es dann ja nur zusätzliche WWE-Werbung, als würde man Fritz-Cola in jedem Artikel als Coca-Cola-Rivalen betiteln.
Bei Sport1 wird das zumindest daran liegen, dass WWE einfach das Mainstream-Produkt ist, während kein Mensch in Deutschland außerhalb der wirklichen Wrestling-Fans weiß, was AEW ist. Also gibt man halt etwas Kontext dazu und erwähnt sie als WWE-Rivalen, damit die Leute zumindest im Ansatz wissen, über was da eigentlich geschrieben wird. Für sehr viele Leute ist WWE quasi ein Synonym für Wrestling, die wissen gar nicht, dass es noch andere Promotions gibt. Wenn man einfach AEW in die Headline klatscht, weiß Ottonormalverbraucher damit eher nichts anzufangen.
Auf einer Seite wie Power Wrestling, die speziell über dieses Nischenthema Wrestling für eine Wrestling-Audience berichtet, ist das natürlich was anderes.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 18:35   #15491
Jack Casady
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 13.180
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Bei Sport1 wird das zumindest daran liegen, dass WWE einfach das Mainstream-Produkt ist, während kein Mensch in Deutschland außerhalb der wirklichen Wrestling-Fans weiß, was AEW ist. Also gibt man halt etwas Kontext dazu und erwähnt sie als WWE-Rivalen, damit die Leute zumindest im Ansatz wissen, über was da eigentlich geschrieben wird. Für sehr viele Leute ist WWE quasi ein Synonym für Wrestling, die wissen gar nicht, dass es noch andere Promotions gibt. Wenn man einfach AEW in die Headline klatscht, weiß Ottonormalverbraucher damit eher nichts anzufangen.
Auf einer Seite wie Power Wrestling, die speziell über dieses Nischenthema Wrestling für eine Wrestling-Audience berichtet, ist das natürlich was anderes.
Das ergibt Sinn.
Jack Casady ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 18:39   #15492
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.359
Ist auch normales Wording für die klare #1 und die #2.

Borussia Dortmund wird ja auch gern als Bayern-Rivale bezeichnet. Wenn es umgekehrt um den FC Bayern geht ist im Gegenzug "BVB-Rivale" keine häufige Bezeichnung.

Geändert von Nani (25.09.2022 um 18:43 Uhr).
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 19:22   #15493
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.696
Zitat:
Zitat von Blast Beitrag anzeigen
Ist nur ein kleiner Aufreger, aber mir ziehen sich immer wieder die Nackenhaare hoch, wenn bei den Sport1 Headlines über AEW als "WWE-Rivale" berichtet wird. Im Gegenzug wird WWE auch nicht als AEW-Rivale betitelt. Ich kann es verstehen, blabla WWE ist immer noch um einiges bekannter usw. aber ab einem gewissen Grad wird es schon leicht despektierlich, bei einem Produkt jedes verdammte Mal die Konkurrenz zu erwähnen. Power Wrestling macht das auch.

Was soll das am Ende bringen? Ist das so ein linguistischer Kniff, weil die der WWE nahe stehen? Also zumindest von Power Wrestling weiß ich das ja, dass es Verbindungen gibt bzw. im Mindesten gab. Im Endeffekt ist es dann ja nur zusätzliche WWE-Werbung, als würde man Fritz-Cola in jedem Artikel als Coca-Cola-Rivalen betiteln.
"Möchtegern WWE-Rivale" wäre passender. Man hat zwar den Vergleich mit NXT gewonnen, stinkt aber im Gesamtvergleich gewaltig ab. Die beiden sind nicht mal annähernd auf dem gleichen Level. In 20 Jahren vielleicht.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 23:00   #15494
Akira
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 26.03.2008
Beiträge: 2.759
Und jetzt für etwas komplett anderes:

Seit gestern hat der Bundestag theoretisch ein neues Corona-Gesetz verabschiedet. In den Pflegeheimen müssen theoretisch jetzt auch Bewohnende FFP2 Masken tragen, wenn sie im Speisesaal oder in Wohngruppen sitzen....
....während sich zur gleichen Zeit die größten **** im Wasen/ auf der Wiesn sich dicht an dicht ins Bierzelt drängen. Ohne irgendetwas.
Wow.
__________________
Jetzt bei Letterboxd: GTOAkira
Akira ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 23:46   #15495
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.498
Zitat:
Zitat von Akira Beitrag anzeigen
Und jetzt für etwas komplett anderes:

Seit gestern hat der Bundestag theoretisch ein neues Corona-Gesetz verabschiedet. In den Pflegeheimen müssen theoretisch jetzt auch Bewohnende FFP2 Masken tragen, wenn sie im Speisesaal oder in Wohngruppen sitzen....
....während sich zur gleichen Zeit die größten **** im Wasen/ auf der Wiesn sich dicht an dicht ins Bierzelt drängen. Ohne irgendetwas.
Wow.
Naja, Bayern wollte ja auch keine Impfpflicht. Insofern...
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2022, 11:32   #15496
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.605
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Bei Sport1 wird das zumindest daran liegen, dass WWE einfach das Mainstream-Produkt ist, während kein Mensch in Deutschland außerhalb der wirklichen Wrestling-Fans weiß, was AEW ist. Also gibt man halt etwas Kontext dazu und erwähnt sie als WWE-Rivalen, damit die Leute zumindest im Ansatz wissen, über was da eigentlich geschrieben wird. Für sehr viele Leute ist WWE quasi ein Synonym für Wrestling, die wissen gar nicht, dass es noch andere Promotions gibt. Wenn man einfach AEW in die Headline klatscht, weiß Ottonormalverbraucher damit eher nichts anzufangen.
Nehm ich als Argument. Bei meinen eigenen Überlegungen im Nachhinein bin ich auch noch darauf gekommen, dass es wahrscheinlich suchmaschinenfreundlicher ist, WWE noch mit in der Headline zu haben, um eben auf Google schneller gefunden zu werden. Suchen tendenziell mehr Leute nach WWE als nach AEW.

Trotzdem finde ich es irgendwie schwierig, diese Betitelung in der aktuellen Frequenz zu verwenden. Persönlich würde mir eher sowas "Alternative Wrestling-Promotion AEW..." gefallen. Aber gut, dass würde wahrscheinlich zu lang sein.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2022, 00:25   #15497
Mr. Boardie Lee
Moderator
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 3.548
Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen
So ein Fass wollte ich damit gar nicht aufmachen...

Ich bin gespannt, wieviel Verständnis die Kunden dann tatsächlich haben, wenn der Chef ab Oktober höheren Lohn zahlen muss und entsprechend die Preise anpasst. 99% werden es nicht verstehen. Und nein, der Spielraum ist bei jetzigen Preisen nicht drin und der Chef bereichert sich derzeit auch nicht an niedrigen Löhnen.

Natürlich muss auch keiner den Job machen zu so einem Lohn. Die Konsequenz daraus wäre eben, dass man sein Essen selber holt und auf den Service verzichtet, den man für selbstverständlich hält.

Abgesehen davon, ist Trinkgeld für mich eine Art Gentleman Agreement zwischen bestellender und liefernder Person. Die Person, die Essen zu mir bringt, tut mir einen echten Gefallen, wenn sie mir bei Wind und Wetter ein Haufen Arbeit (bei viel Verkehr durch die Gegend kutschen, Treppen steigen und hochschleppen etc.) erspart und ich würdige diesen gern mit einem kleinen Geschenk dafür.

Wenn ich* jemandem 10 Cent gebe, dann weil ich selbst damit nix anfangen kann und bringe damit mein Gegenüber noch dazu, sich zu bedanken, für etwas, was für mich einfach zu lästig wäre. Und Wehe, die Person nimmt die 10 Cent kommentarlos entgegen...

*"ich" soll in diesem Kontext für die Allgemeinheit stehen und nicht explizit für mich
Dachte dafür ist die Liefergebühr.
__________________
Cheese Nacho Baby!

Mr. Boardie Lee auf Twitch und YouTube
(Läuft nicht alles rund noch; Feedback erwünscht!)
Mr. Boardie Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2022, 05:50   #15498
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 10.920
Zitat:
Zitat von Mr. Boardie Lee Beitrag anzeigen
Dachte dafür ist die Liefergebühr.
Wenn du Essen gehst sind die Preise auch inkl. Bedienung. Ham halt beide den Vorteil das noch viel bar bezahlt wird.

Ich will jetz keine neue Baustelle aufmachen, aber wer gibt denn seinem Paketzusteller Trinkgeld wenn er das 10kg Paket in den 4.Stock bringt?
__________________
Born in The Länd
Tyrion Lannister ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2022, 06:08   #15499
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.198
Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
Ich will jetz keine neue Baustelle aufmachen, aber wer gibt denn seinem Paketzusteller Trinkgeld wenn er das 10kg Paket in den 4.Stock bringt?
Hier. also mit 4. Stock kann ich nicht dienen aber der Typ der meine neuen Monitore in den 1. Stock gebracht hat hat nen 10er bekommen.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2022, 08:03   #15500
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.359
Falks Beitrag ganz übersehen.

Ich gebe zwar Trinkgeld bei Essenslieferungen (wobei ich selten bestelle), aber eben auch in Restaurants. Darum kann ich für mich nicht sagen, dass ich es ans die Anfahrt kopple.
Bei vielen anderen Lieferungen gebe ich tatsächlich nichts. Wenn ich zum Beispiel mal bei REWE Online bestelle oder bei den zahllosen Paketlieferanten. Das ginge mir nämlich zu sehr ins Geld.
Da wäre es mir tatsächlich lieber, wenn die Unternehmen das direkt einpreisen würden. Dann könnte ich es mir immer noch überlegen, wo meine Schmerzgrenze liegt.

Beispiel bei REWE für 140 €:
Ob das Unternehmen nun auf 150 € erhöht oder man von mir moralisch 10 € Trinkgeld erwartet, damit sich das Unternehmen nicht belasten muss, kommt ja für mich aufs Selbe raus.
Wenn ich jedoch aus meiner psychologischen Präferenz heraus lieber für 140 € selbst in den Laden gehe als für 150 € zu bestellen, dann will ich eben nicht “freiwillig“ trotzdem 150 geben.

Geändert von Nani (27.09.2022 um 08:04 Uhr).
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.