Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.09.2022, 23:00   #76
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.359
Ich frage mich langsam, ob das aktuelle Wrestling Business wirklich zu soft geworden ist. Neulich noch die alberne Geschichte mit Eddie Kingston, der auf ein harmloses Interview hin austickt. Und jetzt diese ganze Diskussion nur wegen einiger On Air Nicklichkeiten.

Ich fand den Shoot von Page gegen Punk damals cool. Hat die schwach gebookte Face-vs-Face-Paarung wenigstens ein bisschen spannend gemacht.

Punks Retour mit der unbeantworteten Challenge hab ich weniger verstanden. Wenn man damit dann was macht, super. Wenn nicht, ist das albern. Aber alles noch kein Thema.

Und auch dieses Scrum-Segment schreit für mich nach Worked Shoot. Auch wenn Tony da nicht mehr wusste, wie er reagieren sollte, was die Sache wiederum besser gemacht hat. Da irgendwelche Konsequenzen zu fordern oder seitens der Elite auszuticken, ist kindisch.

Die Prügelei ist eine andere Geschichte. Das muss untersucht werden und dann gibt's Konsequenzen. Wobei auch hier gilt: Im Wrestling gab es schon VIEL Schlimmeres, wofür sich niemand interessiert hat.

Wirklich kritisch finde ich - trotz all der emotionalisierten Sprüche und Superlative hier - nur eines: Waren das wirklich echte Shoots? Ist es bei AEW okay, einfach on air Dinge abzuziehen, ohne mittelfristig einen Plan zu haben? Gibt es backstage keine Autorität bzw. Leader mit einem klaren Kopf?
DAS fände ich bedenklich. Viel bedenklicher als alle Shoots und den Backstage-Catfight.

Und natürlich bereitet mir auch das Booking Kopfschmerzen, das gefühlt seit Beginn des AEW/NJPW-Crossovers rapide schlechter geworden ist. Oder das chaotische Manager-Wechsel-Dich derzeit. Oder die vielen verpassten Gelegenheiten derzeit wirklich interessante Paarungen zu bringen, mit Leuten, die gerade hot sind. Tony braucht definitiv jemanden, der sein Booking entlastet/verstärkt. Aber das hat ebenfalls alles nichts mit der Punk-Sache zu tun.

Geändert von Nani (07.09.2022 um 23:04 Uhr).
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2022, 23:57   #77
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.816
Wrestler sind heute nicht softer als damals. Wie viele Backstage Fights gab es früher, zu Territory Zeiten oder auch bei WCW & WWE. Es geht immer um Kleinigkeiten und verletzte Ego's.
Resümee:

1. Page's Shoot Promo. Unnötig, unprofessionell, muss einfach nicht sein. Aber immer noch nix los, kann man alles klären.
2. 3 Monate später, Reaktion auf die Shoot Promo, eine Promo von der 75 % der Fans nicht mal gemerkt haben das es eine Shoot Promo war und selbst die, die es mitbekommen hatten, haben es nach 3 Monaten gar nicht mehr auf dem Schirm. Daher noch unnötiger, noch unprofessioneller. Zwar nicht schön, auch immer noch nix los, kann man immer noch alles klären. (spätestens hier hätte ein Boss intervenieren MÜSSEN).
3. Nun wird es interessant. Man könnte meinen alles durch, es steht 1:1, alle sind quit. Nein, denn das Ego eines Mannes ist so groß das er sich immer noch als Opfer sieht (eine Rolle in der er sich merkwürdiger Weise seine gesamte Karriere gefühlt hat) und noch mal einen drauf setzen muss. Media Scrum. Ich bleibe dabei, das unprofessionellste, egoistische und schädliche Verhalten für einen Arbeitgeber. Ihm muss klar gewesen sein das die andere Seite das so nicht stehen lassen wird. Er hat es gewaltig übertrieben. In den 80 ern oder 90 ern hätte er vom gesamten Roster Klassenkloppe bekommen dafür. Ohne das es die Öffentlichkeit erfahren hätte. Ich bin dafür das alle bestraft werden, die Bucks scheinen genauso kleine Pricks zu sein wie Punk. Aber all das konnte nur passieren wegen einem Boss der keiner ist. Der das alles passieren lässt und auch Punk nicht mitten im Media Scrum abwürgt. In meinen Augen sind sowohl die Bucks als auch Punk Pricks die sich gesucht und gefunden haben. Und der schwache Boss hats passieren lassen weil er hoffte das sich die Probleme von allein lösen.
+ Er hat nicht mal dahingehend an die Company gedacht, das der MJF Moment damit völlig gekillt wurde. Er Stahl MJF damit komplett die Heat. Aufgrund seines Ego's.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:

Geändert von PrinceDevitt (08.09.2022 um 00:14 Uhr).
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 00:13   #78
Scocker
blaues Auge
 
Registriert seit: 30.01.2022
Beiträge: 11
Tony Khans Gesichtsausdruck währen der PK war köstlich...eine emotionale Achterbahnfahrt. Als Führungskraft natürlich komplett versagt, wenn der Angestellte neben dir so losledert und du bloß dumm schaust.
Ich find das Timing der PK aber auch äußerst miserabel gemanagt, warum Punk noch ungeduscht und voll mit Adrenalin dort hinsetzen anstatt mit anderen Wrestlern von früheren Matches anfangen?

Es ist natürlich äußerst unschön dass es nun zu dieser Eskalation kam. "Früher" hätten Lockerroom Veteranen diesen Kindergarten von Page und den Bucks im Keim erstickt, aber da die EVPs Teil der Chefetage sind, traut sich hier keiner und nun ist Punk der Kragen geplatzt.
Khan ist kein Vinny und wer der Wrestler soll sonst den Mund aufmachen? Jericho? Christian?
Scocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 00:14   #79
Pactser
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 17.07.2008
Beiträge: 1.295
Da hatte man gehofft, Punk wäre langsam mal erwachsen geworden...aber er hat sein übergroßes Ego einfach nicht im Griff. Ihn dann mit mehreren in der Kabine zur Rede stellen zu wollen, ist auch irgendwie letztes Jahrtausend und reichlich dämlich. Wann ist sowas jemals nicht unproduktiv eskaliert? Er hat sich doch schon in die Nesseln gesetzt und man sitzt wohl am längeren Hebel...was soll also so ein Blödsinn? und wenn man eh schon alles mehr oder weniger öffentlich klärt, dann kann man es auch auf Abstand machen anstatt einer physischen Konfrontation vorschub zu leisten.
Pactser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 00:54   #80
Baptist Ziergiebel
Rippenprellung
 
Registriert seit: 16.10.2015
Beiträge: 145
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Alle rausschmeißen, Kindergartenschild abmontieren, ruhe genießen.
So sehe ich es auch. Das Roster ist voll mit talentierten und wahrscheinlich disziplinierteren Leuten, sowohl was die immense Anzahl an Wrestlern angeht als auch die Koordination, wenn ich etwa an Regal denke. Da läßt sich auch ohne Punk und die Bucks `ne tolle Liga basteln.
Baptist Ziergiebel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 01:34   #81
SDL
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 11.04.2018
Beiträge: 376
Tja, wenn man Testosteron gesteuerte Egomanen einfach machen lässt was sie wollen passiert halt sowas.

Einfach nur lol.
SDL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 09:14   #82
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.359
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Wrestler sind heute nicht softer als damals. Wie viele Backstage Fights gab es früher, zu Territory Zeiten oder auch bei WCW & WWE. Es geht immer um Kleinigkeiten und verletzte Ego's.
Resümee:

1. Page's Shoot Promo. Unnötig, unprofessionell, muss einfach nicht sein. Aber immer noch nix los, kann man alles klären.
2. 3 Monate später, Reaktion auf die Shoot Promo, eine Promo von der 75 % der Fans nicht mal gemerkt haben das es eine Shoot Promo war und selbst die, die es mitbekommen hatten, haben es nach 3 Monaten gar nicht mehr auf dem Schirm. Daher noch unnötiger, noch unprofessioneller. Zwar nicht schön, auch immer noch nix los, kann man immer noch alles klären. (spätestens hier hätte ein Boss intervenieren MÜSSEN).
3. Nun wird es interessant. Man könnte meinen alles durch, es steht 1:1, alle sind quit. Nein, denn das Ego eines Mannes ist so groß das er sich immer noch als Opfer sieht (eine Rolle in der er sich merkwürdiger Weise seine gesamte Karriere gefühlt hat) und noch mal einen drauf setzen muss. Media Scrum. Ich bleibe dabei, das unprofessionellste, egoistische und schädliche Verhalten für einen Arbeitgeber. Ihm muss klar gewesen sein das die andere Seite das so nicht stehen lassen wird. Er hat es gewaltig übertrieben. In den 80 ern oder 90 ern hätte er vom gesamten Roster Klassenkloppe bekommen dafür. Ohne das es die Öffentlichkeit erfahren hätte. Ich bin dafür das alle bestraft werden, die Bucks scheinen genauso kleine Pricks zu sein wie Punk. Aber all das konnte nur passieren wegen einem Boss der keiner ist. Der das alles passieren lässt und auch Punk nicht mitten im Media Scrum abwürgt. In meinen Augen sind sowohl die Bucks als auch Punk Pricks die sich gesucht und gefunden haben. Und der schwache Boss hats passieren lassen weil er hoffte das sich die Probleme von allein lösen.
Aber guck Dir an, WAS da geshootet wird. Das war doch alles Pillepalle.

Wenn Christian seine Bemerkungen über Jungle Boys Vater nicht abgesprochen hätte, dann wäre da ein Ausraster nachvollziehbar gewesen.
Wie gesagt finde ich auch verbale Konter - wie den von Punk - grundsätzlich okay. Halte auch den Scrum für grundsätzlich abgesprochen mit Tony, nur eben nicht inhaltlich.
Was nicht heißt, dass er “gut gebookt“ war.

Aber der Inhalt der Vorwürfe ist doch total weak. “Eddie Kingston ist fett.“ “Die Bucks sind Idioten und leaken Interna an Uncle Dave.“ - Wer auf solche Peanuts stark reagiert, der verliert mE sein Gesicht. An Tonys Stelle würde ich mir für alle Beteiligten eine kreative Strafe überlegen, wo die sich im Backstagebereich selbstironisch zum Horst machen müssen. Je nach Schwere der Schlägerei zusätzlich dann noch Suspendierung auf Zeit, hohe Geldstrafe oder Kündigung.

Und dann würde ich mich darauf konzentrieren den Lockerroom zu reparieren. Zum Beispiel, indem ich da einen Boss einsetze. Zum Beispiel William Regal.


Zitat:
Er hat nicht mal dahingehend an die Company gedacht, das der MJF Moment damit völlig gekillt wurde. Er Stahl MJF damit komplett die Heat. Aufgrund seines Ego's.
Das habe ich vergessen zu erwähnen. Das ist wirklich kacke.
Aber auch irgendwie typisch für das AEW-Booking: Man hat eigentlich einen tollen Moment und ein super Momentum, doch statt es ins Ziel zu reiten, springt man sofort zur nur nächsten großen Sache und nimmt damit die Kraft aus dem Impact.

Geändert von Nani (08.09.2022 um 09:15 Uhr).
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 14:31   #83
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.816
Naja, was Punk da im Media Scrum raus geknallt hat finde ich keine Kleinigkeit. Das war mehr als unter der Gürtellinie.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 14:55   #84
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.582
Punk soll wohl um die acht Monate verletzungsbedingt ausfallen. Suspendierung also entweder ziemlich egal oder danach.

Christian hat es wohl mit einer ähnlichen Verletzung erwischt. Ausfallzeit zwischen 6 - 9 Monaten wird wohl angenommen.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 03:46   #85
Magmadrag
Rippenprellung
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 212
Da werden irgendwie WCW-Erinnerungen wach.... die 3 von der nWo(-Elite) sind unantastbar, verschaffen allen möglichen Freunden Jobs und prügeln sich Backstage, wenn ihnen danach ist. Und die Bösen sidn natürlich immer die anderen.....
__________________
The Cover-Guy.... what ever YouTube has for me of 'Rasslin, I cover it..... https://wrestlingcoverempire.weebly.com/
Magmadrag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 11:09   #86
LoD 3:16
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.06.2008
Beiträge: 1.789
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ich frage mich langsam, ob das aktuelle Wrestling Business wirklich zu soft geworden ist. Neulich noch die alberne Geschichte mit Eddie Kingston, der auf ein harmloses Interview hin austickt. Und jetzt diese ganze Diskussion nur wegen einiger On Air Nicklichkeiten.

Ich fand den Shoot von Page gegen Punk damals cool. Hat die schwach gebookte Face-vs-Face-Paarung wenigstens ein bisschen spannend gemacht.

Punks Retour mit der unbeantworteten Challenge hab ich weniger verstanden. Wenn man damit dann was macht, super. Wenn nicht, ist das albern. Aber alles noch kein Thema.

Und auch dieses Scrum-Segment schreit für mich nach Worked Shoot. Auch wenn Tony da nicht mehr wusste, wie er reagieren sollte, was die Sache wiederum besser gemacht hat. Da irgendwelche Konsequenzen zu fordern oder seitens der Elite auszuticken, ist kindisch.

Die Prügelei ist eine andere Geschichte. Das muss untersucht werden und dann gibt's Konsequenzen. Wobei auch hier gilt: Im Wrestling gab es schon VIEL Schlimmeres, wofür sich niemand interessiert hat.

Wirklich kritisch finde ich - trotz all der emotionalisierten Sprüche und Superlative hier - nur eines: Waren das wirklich echte Shoots? Ist es bei AEW okay, einfach on air Dinge abzuziehen, ohne mittelfristig einen Plan zu haben? Gibt es backstage keine Autorität bzw. Leader mit einem klaren Kopf?
DAS fände ich bedenklich. Viel bedenklicher als alle Shoots und den Backstage-Catfight.

Und natürlich bereitet mir auch das Booking Kopfschmerzen, das gefühlt seit Beginn des AEW/NJPW-Crossovers rapide schlechter geworden ist. Oder das chaotische Manager-Wechsel-Dich derzeit. Oder die vielen verpassten Gelegenheiten derzeit wirklich interessante Paarungen zu bringen, mit Leuten, die gerade hot sind. Tony braucht definitiv jemanden, der sein Booking entlastet/verstärkt. Aber das hat ebenfalls alles nichts mit der Punk-Sache zu tun.
Sehe das ähnlich.
Wir sind beim Wrestling... da gibt es eine Schlägerei, die scheint echt zu sein...
Sicher mus Tony den Laden zusammenhalten, es kann nicht jeder machen was er will.
Was zählt ist der Betriebsfrieden.
Auf mich wirkt das ganz immer noch wie ein Missverständnis das man ausschlachtet. Das Punk ein Narrzist ist, war jedem vorher klar. Er funktionert nur so. Wo gut er funktionert hat er bewiesen, beweißt er vielleicht gerade wieder. Die ganz Sachse ist doch best for business... Wann, wenn nicht jetzt schaut die ganze (Wrestling-)Welt auf AEW.
Und was haben wir nicht für Schlammschalachten im Schatten der Monday-Night-Wars erlebt. Ob man sich mit einem möglichen Rauswurf Punks eine Gefallen tut bliebe abzuwarten.
Mir geht es mit der Nummer geade wie beim Boxen. Wenn die da zum Wiegen kommen und sich verbal angehen, ist das für mich auch immer Show, gepaart mit dem Anspruch den Kampf zu gewinnen.
LoD 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 11:48   #87
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.582
https://www.youtube.com/watch?v=H0D4EuuOMVE

Angehört habe ich es mir nicht. Es geht darum, dass der Auftritt bei der PK geplant war und vorher sogar geprobt wurde.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 15:44   #88
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.359
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Naja, was Punk da im Media Scrum raus geknallt hat finde ich keine Kleinigkeit. Das war mehr als unter der Gürtellinie.
In der heutigen Zeit ist das doch harmlos. Da ist im Kommentarbereich von Bibel TV mehr los.

Für mich klang das außerdem sehr nach einer Mischung aus echter Meinung und bewusst produziertem Content. Schon allein wie er sich da heelmäßig hinbräst und Tony alphamaled. Das war Roleplay. Gutes Roleplay, aber immer noch Roleplay.
Die einzige Alternative dafür wäre mE, dass Punk betrunkten oder auf Drogen war. Aber gerade bei ihm lässt sich das wohl ausschließen.

Und wenn man erst annimmt, dass da eine Worked Shoot Promo veranstaltet wurde, dann kann man Punk daraus keinen Strick mehr drehen. Man kann (und sollte) allenfalls kritisieren, dass er damit den Spotlight vom MJF nimmt und zu so einer Promo auch Follow-Up-Pläne gehören (was wohl nicht der Fall war, wenn die Bucks nicht über den Worked Shoot eingeweiht waren).

@Kain: Kann es mir auch gerade nicht anhören. Mich würde es aber auch überraschen, wenn das KEIN Worked Shoot war. Punk ist ja kein impulsiver Dummkopf, der aus dem Nichts in einen Rant ausbricht.

Geändert von Nani (09.09.2022 um 15:54 Uhr).
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 16:14   #89
Thorn Hallis
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 1.942
Punk hat sich den Meldungen zu Folge im Match verletzt. Vielleicht hat er selbst gespürt, dass er längere Zeit nicht da sein wird und hat die Gelegenheit beim Schopf gepackt.
__________________
Allein unter Menschen
Thorn Hallis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 16:21   #90
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.582
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
@Kain: Kann es mir auch gerade nicht anhören. Mich würde es aber auch überraschen, wenn das KEIN Worked Shoot war. Punk ist ja kein impulsiver Dummkopf, der aus dem Nichts in einen Rant ausbricht.
Gehört habe ich es noch immer nicht, aber darüber gelesen. Alles über Cabana war wohl abgesprochen. Als es um die EVPs ging wurde Punk aber wohl kreativ. Aus seinem Umfeld heißt es wohl, dass er während der Verletzungspause mit mentalen Problemen zu tun hatte. Das soll sich aber wohl darauf beziehen, dass die Page-Promo an ihm genagt habe. Also nicht unbedingt auf irgendwas gravierendes. Demnach soll er mit AEW/Wrestling aber auch schon während dieser Auszeit abgeschlossen haben.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.

Geändert von Kain (09.09.2022 um 16:23 Uhr).
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 16:31   #91
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 17.903
Ich habe auch schon darüber nachgedacht, was jetzt eigentlich der Unterschied ist zu Backstage Auseinandersetzungen in der Vergangenheit. Egal ob nun Goldberg/Jericho oder Kingston/Sammy.
Der Unterschied ist natürlich, dass die Chefetage direkt involviert war.
Nicht im Ring - also innerhalb der Fantasiewelt Wrestling - sondern bei einer Pressekonferenz haut der aktuell vielleicht größte Star der Liga im Beisein des Chefs 3 leitende Angestellte in die Pfanne. Damit blamiert er schamlos Tony Khan und degradiert AEW vor den Augen der Wrestlingwelt unter das Niveau einer Discounter Filiale.
Da kannst du als Boss schlecht sagen "wir sehen uns Mittwoch in alter Frische." Wohlgemerkt in erster Linie wegen der Art und Weise. Inhaltlich steckte da mehr als Fünkchen Wahrheit, was Nick, Matt und Omega anschließend "eindrucksvoll" bewiesen, als sie ihre Funktion als EVPs vergaßen und die Kabine von Punk stürmten. Die hellsten Kerzen scheinen sie tatsächlich nicht zu sein.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (09.09.2022 um 16:36 Uhr).
Duke Skywalker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 16:52   #92
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 724
Ich weiß nicht so recht. Wenn es geplant war, sollten ja alle eingeweiht gewesen sein. Wenn nicht, dann wäre es ja doppelt bescheuert. Wiederum hat man sich ja nicht umsonst backstage gekloppt. Und aus Spaß behandelt man das ganze auch nicht so, wie man es eben tut. Ziemlich strange, wenn man mich fragt.

Was Punk betrifft, machen sich es viele auch zu einfach. Er ist ein Typ, der polarisiert, da sind wir uns alle einig. Aber beim besten Willen, hat er sich nicht spontan bei der Presse Konferenz gedacht, jetzt haue ich mal alle wichtigen Leute von AEW in die Pfanne und warte was passiert. Da hat schon deutlich länger was gebrodelt und ich glaube auch nicht, das es nur allein um Cabana und die Intrigen darum ging. Mich beschleicht auch das Gefühl, das bei All Out selbst noch vor dem ME was vorgefallen ist. Keine Ahnung aber in ihm den alleinigen Sündenbock zu suchen, weil er ja angeblich immer schon so war, ist mir zu simpel gedacht. Auch das die Elite hier komplett unschuldig sein soll, stinkt gewaltig gegen den Himmel. Ich mag die Jungs ja allesamt gerne sehen aber an dem was Cornette sagt, wird wohl auch was dran sein. Nicht weil ich mit ihm bedingungslos übereinstimme und jeden Rant für nötig halte. Aber ganz von ungefähr kommen seine Anschuldigungen wohl auch nicht. Am Ende ist und bleibt aber alles Hörensagen und beweisen können wir es nicht.

In einer "perfekten Welt" würde ich es mir wünschen, das alle Parteien sich aussprechen und man zumindest wieder professionell miteinander arbeiten kann. Ob das allerdings im Bereich des möglichen liegt, weiß niemand.
__________________
WWE = Walk With Elias

Geändert von OrtensLaw (09.09.2022 um 16:55 Uhr).
OrtensLaw ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 16:52   #93
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.359
@Kain: Ja, das klingt tatsächlich ziemlich logisch. Würde auch erklären, wieso die Bucks nichts wussten.
Finde das dann auch recht unprofessionell von Punk. Nicht, weil es besonders schlimm wäre, sondern weil solche random Shoots dem Produkt eher schaden. Die Fans erwarten dann ja etwas. Und wenn so etwas einfach nicht fortgesetzt wird, ist das einfach schlechtes Entertainment.


Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Der Unterschied ist natürlich, dass die Chefetage direkt involviert war.
Genau. Und auch, dass da noch eine Außenstehende involviert war, die noch dazu verletzt wurde. Das finde ich tatsächlich noch einmal schlimmer.

Wer alles wie dumm war, lässt sich schwer sagen. Wir wissen ja nicht, wie das wirklich abgelaufen ist. Wer nicht mitgeprügelt bzw. nur versucht hat die Parteien zu trennen, den würde ich auch nicht bestrafen.
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 17:11   #94
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.582
Es ist es denn inzwischen sicher, dass sich Frau Steel den Fuß während der Auseinandersetzung gebrochen hat?

Die Vizepräsidentin der Firma war wohl zugegen.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 22:47   #95
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 17.582
https://www.youtube.com/watch?v=n8vovA6P-LA

Dutch Mantell meint, man hätte die Chance nutzen sollen, aus der Situation Geld zu machen.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2022, 23:27   #96
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.499
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
https://www.youtube.com/watch?v=n8vovA6P-LA

Dutch Mantell meint, man hätte die Chance nutzen sollen, aus der Situation Geld zu machen.
Och, wenn Mrs. Steel das geschickt anstellt und AEW verklagt, könnte sich das eventuell lohnen. In den USA wird ja gerne mal geklagt.

Ist Ace Steel eigentlich bei AEW angestellt oder war das so eine einmalige Sache wie seinerzeit bei HBK mit José Lothario ?
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2022, 00:21   #97
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 15.359
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
https://www.youtube.com/watch?v=n8vovA6P-LA

Dutch Mantell meint, man hätte die Chance nutzen sollen, aus der Situation Geld zu machen.
Ja. Ja. Natürlich. Er ist auch nicht der Einzige unter den Ex-Wrestlern.
Genau das müsste der erste Gedanke sein. Wie gesagt, alle Shoots und Nicht-Shoots sollten letztlich zur Unterhaltung und dem Business dienen. Wer das anders sieht, sollte lieber zum Eiskunstlaufen wechseln.
Im Schritt danach sollte man sich natürlich auch Gedanken machen, was das über die Disziplin im Lockerroom aussagt. Aber auch da stört mich vor allem, dass die hier thematisierten Wrestler mit ihren Shoots offenbar gar nicht beabsichtigen "Business" zu machen, sondern einfach random die eigenen Eier schaukeln. Das finde ich echt erschreckend.
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2022, 01:19   #98
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 724
Um mal ein bisschen Humor in die ganze Sache zu bringen.

https://www.youtube.com/watch?v=Ex4ln1MQcNM

Ich hab mich jedenfalls weggeschmissen.
__________________
WWE = Walk With Elias
OrtensLaw ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.