Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.04.2012, 21:45   #51
Der_Wrestling_Fan
ECW
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 8.534
Zitat:
Zitat von Texas Ranger Beitrag anzeigen
Und auch hier: was macht Cena denn dann direkt am Anfang des Films?
Nun gut, da bin ich auf die Nase geflogen, weil ich die Eröffnungszene komplett vergessen habe. Könnte daran liegen, dass ich nicht US-Patriotismus auf die Palme gehe und so etwas eher wieder vergesse. Stört mich ja bei anderen Filmen wie Rambo auch nicht.

Geändert von Der_Wrestling_Fan (03.04.2012 um 21:49 Uhr).
Der_Wrestling_Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 22:58   #52
jan [o]
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 10.06.2008
Beiträge: 1.554
Zitat:
Zitat von Klangfarben Beitrag anzeigen
Dann müssten diejenigen, welche sich deswegen angepisst fühlen würden, echte Dummköpfe sein. Denn wenn man nicht mal zwischen der (persönlichen) Meinung eines Schauspielers und die, welche vom Schauspieler gespielt wird unterscheiden kann, dann sind soclhe Filme vielelicht genau richtig um die angepeilte Zielgruppe zu verarschen.

Ein Cena, der einen Marine spielt, und selber nie einer war, oder ein Orton welcher vielleicht einen Marine gespielt hätte, aber ein Deserteur war, sind auch genau dafür prädestiniert um die Zuschauer für dumm zu verkaufen. Aber man geht ja generell von der Dummheit eines Wrestling Fans anscheinend aus oder aber es werden primär nicht-Wrestling-Fans diesen Film schauen, die nicht mal wissen wer zB ein Cena ist. Dann macht solch eine Logik tatsächlich Sinn..
Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem Cena - der "nicht gedient hat" aber sich positiv zu der jeweiligen Thematik (Marines oder in meinem Beispiel Loveparade) äußert und einem Orton - bei dem eine klare Absage zu der Thematik (als solche kann man ja ein mehrmaliges unerlaubtes Entfernen von der Truppe werten) steht-

Ist wie ein Film sagen wir über einen Kindergärtner - das Publikum würde es 99 % der Leute abnehmen so einen kinderlieben Kindergärtner zu spielen - das Publikum würde da kein Pädagogik Studium für die Rolle verlangen - aber wenn sagen wir der dickliche Telekom Typ (der Dicke von den dreisten Drei) die Rolle spielen würde - wo man weiß, daß der schon mal spielende Kinder vom Balkon aus mit Steinen beworfen hatte... da würde das Publikum dagegen sein.

will sagen es geht nicht um "Qualifikation" sondern um ne halbwegs glaubhafte Identifizierung mit so einer Rolle - und das macht einen Orton halt zu deutlich schlechtereren Wahl als einen Cena oder diBiase
jan [o] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 23:56   #53
JonMo
Cut
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 75
Zitat:
Zitat von jan [o] Beitrag anzeigen
Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem Cena - der "nicht gedient hat" aber sich positiv zu der jeweiligen Thematik (Marines oder in meinem Beispiel Loveparade) äußert und einem Orton - bei dem eine klare Absage zu der Thematik (als solche kann man ja ein mehrmaliges unerlaubtes Entfernen von der Truppe werten) steht-

Ist wie ein Film sagen wir über einen Kindergärtner - das Publikum würde es 99 % der Leute abnehmen so einen kinderlieben Kindergärtner zu spielen - das Publikum würde da kein Pädagogik Studium für die Rolle verlangen - aber wenn sagen wir der dickliche Telekom Typ (der Dicke von den dreisten Drei) die Rolle spielen würde - wo man weiß, daß der schon mal spielende Kinder vom Balkon aus mit Steinen beworfen hatte... da würde das Publikum dagegen sein.

will sagen es geht nicht um "Qualifikation" sondern um ne halbwegs glaubhafte Identifizierung mit so einer Rolle - und das macht einen Orton halt zu deutlich schlechtereren Wahl als einen Cena oder diBiase
Was für einen Schauspieler bräuchte man nach dieser Logik um einen Mörder in einem Krimi zu spielen.

Ich finde es aber trotzdem in Ordnung das die Filmabteilung in diesem Fall auf das Militär hört, zum einen erhalten sie von dorther - wie bereits mehrfach angesprochen - günstig das militärisch Equipement für den Film (Stern Artikel) zum anderen pflegt WWE enge Beziehungen mit dem Militär (speziell der National Guard). Insofern ist die Entscheidung meiner ansicht nach nachvollziehbar.
JonMo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2012, 04:36   #54
jan [o]
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 10.06.2008
Beiträge: 1.554
Zitat:
Zitat von JonMo Beitrag anzeigen
Was für einen Schauspieler bräuchte man nach dieser Logik um einen Mörder in einem Krimi zu spielen.
Bei dieser "Logik" ging es natürlich um Rollen - die darauf ausgelegt sind, daß der Zuschauer Symphatie mit der Figur empfinden soll ;-)

Kennst Du doch bestimmt auch aus dem wirklichen Leben - es geht recht schnell und braucht nicht viel, daß die Leute Dich für ein Arschloch halten - aber Du musst Dich lange bemühen damit die Leute dich für einen guten Menschen halten.

Daher nimmt man ja auch jedem sofort ab einen Mörder zu spielen - aber wenns darum geht einen "sympathischen Helden zu spielen"....

Geändert von jan [o] (04.04.2012 um 04:45 Uhr).
jan [o] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2012, 11:19   #55
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Es sei noch mal kurz gesagt, ganz Allgemein:
Ein Mensch stirbt wie auch immer - das ist natürlich traurig, wenn auch die Todesursache echt blöd klingt.
Trotzdem. Der Mann ist tot.


Das allgemein die Filme der Marine-Reihe keine Bereicherung des Genres sind und auch dem Zuschauer höchstens als 08/15 Film in Erinnerung bleiben, ist ja längst kein Geheimnis.
Ich freue mich, dass Orton nicht die Rolle spielt ( wenn auch von Ihm nicht gewollt)

Zitat:
Zitat von Edel-Jobber Beitrag anzeigen
Gott Sei Dank !
Orten als Schauspieler ? Really ?
Der Typ kann so wenig schauspielern wie ein Baum.
Denn das stimmt nunmal nicht. Ich habe mit Ihm "That`s what I am" gesehen und bin positiv überrascht wurden. Er hat auch keine "Hau drauf" Rolle gehabt, sondern eine, bei der sein Schauspiel gerfragt ist, und da hat er mir gefallen.
Daher möchte ich Ihn auch nur in Filmen sehen, wo es nicht um seine Muskeln geht..
__________________
--

Geändert von Mein GOAT Walter (04.04.2012 um 11:19 Uhr).
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2012, 13:38   #56
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Am besten man fragt Hogan bezüglich der Marine-Rollen. Patriotischer als der Hulkster geht's doch nicht mehr und dann halten auch wenigstens die Militär-Affen die Schnauze. Wobei... so was wie "Shadow Warriors" oder "Attack on Devil's Island" in 'ner aufpolierten Form brauch ich dann auch nicht! Und wer nimmt 'nem fast 60-jährigen Körperkasper noch den knallharten Elite-Kämpfer ab? Bei Stallone hab ich da schon Schwierigkeiten. Wie soll das dann erst bei Hogan ausschauen?
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2012, 16:35   #57
eql
blaues Auge
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 39
Hallo - da draußen. Kachelmann würde bei uns auch nie nie niemehr als Tatort-Kommisar durchgehen. Das gäb einen Aufschrei. Obwohl er sogar freigesprochen wurde.
eql ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2012, 22:01   #58
Edel-Jobber
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 28.02.2012
Beiträge: 146
Zitat:
Zitat von Mork vom Ork Beitrag anzeigen

Denn das stimmt nunmal nicht. Ich habe mit Ihm "That`s what I am" gesehen und bin positiv überrascht wurden. Er hat auch keine "Hau drauf" Rolle gehabt, sondern eine, bei der sein Schauspiel gerfragt ist, und da hat er mir gefallen.
Daher möchte ich Ihn auch nur in Filmen sehen, wo es nicht um seine Muskeln geht..
Kann ich nicht beurteilen, da ich noch nie 1 Film mit ihm gesehen habe ... und auch nicht mal wusste, dass er bereits in einem mitgespielt hat.
Ich sehe halt immer nur das was er im Ring zeigt und wenn er da auf Psycho macht, mit seinem total überzogenem Blick und Grinsen als würde er gleich wahnsinnig werden, dann muss ich direkt wegschauen weil ich mich für diese "schauspielerische Leistung" fremdschäme - es ist einfach so überzogen und daher schon direkt peinlich/lächerlich.
Edel-Jobber ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
justin gabriel, marine, randy orton, unglück, verletzung
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.