Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.08.2020, 19:11   #13876
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.885
Mal etwas tiefergehendes, allgemeines und teilweise auch persönliches, was mich schon seit einiger Zeit beschäftigt und ich glaube mal in Worte fassen sollte.

Es geht um die Darstellung von Sex in den Medien, speziell das Kriegen von Sex, wenn man es so nennen darf. Es liegt bereits auf der Hand, dass Sex in allen Kunstformen in irgendeiner Weise falsch dargestellt wird, man denke an zahlreiche Szenen in Missionarsstellungen, wo der BH natürlich anbleibt oder dort, wo beide Partner natürlich gleichzeitig einen Orgasmus haben, und natürlich das weglassen von Vorspiel etc. Dazu wird Sex in den Medien auch immer nahezu überelegant dargestellt, obwohl echter zumeist für Außenstehende eher mechanisch wirken würde und plump. Wer die beiden Nymphomaniac-Filme von Lars von Trier kennt, die einen realistischeren Ansatz wählten, wird wohl verstehen, was ich damit meine.

Was mich aber am meisten stört in Hollywood-Produktionen ist die Tatsache, wie einfach die Protagonisten teilweise eine/n Partner/in finden. Aktuell ist es mir bei der Serie BoJack Horseman aufgefallen (die ich sonst in allen Belangen sehr feiere), wo selbst der Protagonist, ein bierbäuchiger Alkoholiker, fast jede Staffel sexuelle Begegnungen erfährt und fast jede Staffel eine neue Beziehung anfängt. Als Mensch im Alter von Mitte 50. Nicht, dass es gar nicht geht, es erscheint mir einfach nur arg unwahrscheinlich im wahren Leben. Auch bei den anderen Charakteren der Serie kommt das vor, dass sie praktischerweise irgendeinen Menschen direkt in ihrem nächsten Lebensabschnitt kennenlernen, mit dem sie eine Beziehung eingehen können.

Wenn man sich andere Werke zur Brust nimmt, fragt man sich bei manchen, wozu es eigentlich eine Liebeshandlung braucht. Mir fiel es immer bei Kriegs- und Action-Filmen auf, wo der Love Interest eher wirkt, als hätte man ihn nachträglich noch eingefügt, damit man mehr Themenspektren abdeckt. Anderes Beispiel wäre How I Met Your Mother, wo ebenfalls sehr unrealistisch Sex zustande kommt.

Vielleicht klinge ich jetzt ein wenig weinerlich, aber diese Prozesse haben im Kindesalter und noch später gewisse Erwartungen geweckt und Bilder kreiert, die sich natürlich so nie bewahrheitet haben. In gewisser Weise lastete auf mir dadurch ein Druck, dass ich ohne eine Beziehung oder Sex nicht als Mensch vollkommen bin, dass irgendetwas mit mir nicht stimmt. Vor allem, wenn in meinem Umfeld dann auf einen Schlag sehr viele Jungs eine Freundin hatten und ich irgendwie alleine da stand. Es zehrte schon stark an meinem Selbstwert.

Ich will jetzt nicht wie die Killerspiel-Verfechter klingen, aber ich habe da so meine eigenen Theorien. Ich glaube nicht mal, dass Medien einen Einfluss Menschen gewinnen hinsichtlich tiefenphilosophischer Vorstellungen oder Gewalt, es sind eher die Dinge, die in den Filmen im Alltag passieren bzw. eine Darstellung eines Alltags, die einfach nicht der Realität entspricht. Und die Realität ist nunmal, dass ich nicht einfach in den Club gehe oder eine neuen Job annehmen kann, und dort direkt die Liebe meines Lebens finde.

Bevor ihr fragt, grundsätzlich ist das ganze für mich emotional überwunden, da ich schon einige Beziehungen hinter mir habe und auch so jegliche Erfahrungen in Sachen Liebe und Sex sammeln durfte. Aber da die Incel-Debatte hochkocht derzeit: Ich kann die enttäuschten Erwartungen jener Männer nachvollziehen, da sie eben durch die Medien auch ein Stück kreiert worden sind. Wenn man vielleicht einfach mal mehr Filme produziert mit Protagonisten, die sich nicht auf Liebe etc. fokussieren, oder gar keinen bzw. nicht direkt Erfolg haben, auch Durststrecken durchmachen müssen.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2020, 20:12   #13877
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.002
Ich sehe das ganz genauso, teilweise ist es schon Fremdscham, wenn man sieht wie da dem Zuschauer etwas vorgegaukelt wird, normalerweise sollte dies auch kein Problem sein, aber in dieser verblödeten Welt, wo auf jedem zweiten Sender irgendwelche Formate laufen, wo es fast nur um Oberflächlichkeiten geht, wundert es mich überhaupt nicht, dass viele Menschen das Fiktive nicht erkennen oder wahrhaben wollen, und dann im wahren Leben enttäuscht sind, oder dann eben zu anderen Mitteln greifen, weil es ja eben doch nicht so ist wie im Film oder TV.
__________________
F.oxtrot U.niform
MegultronF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2020, 22:38   #13878
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.850
Zitat:
Zitat von Blast Beitrag anzeigen
Mal etwas tiefergehendes, allgemeines und teilweise auch persönliches, was mich schon seit einiger Zeit beschäftigt und ich glaube mal in Worte fassen sollte.

Es geht um die Darstellung von Sex in den Medien, speziell das Kriegen von Sex, wenn man es so nennen darf. Es liegt bereits auf der Hand, dass Sex in allen Kunstformen in irgendeiner Weise falsch dargestellt wird, man denke an zahlreiche Szenen in Missionarsstellungen, wo der BH natürlich anbleibt oder dort, wo beide Partner natürlich gleichzeitig einen Orgasmus haben, und natürlich das weglassen von Vorspiel etc. Dazu wird Sex in den Medien auch immer nahezu überelegant dargestellt, obwohl echter zumeist für Außenstehende eher mechanisch wirken würde und plump. Wer die beiden Nymphomaniac-Filme von Lars von Trier kennt, die einen realistischeren Ansatz wählten, wird wohl verstehen, was ich damit meine.

Was mich aber am meisten stört in Hollywood-Produktionen ist die Tatsache, wie einfach die Protagonisten teilweise eine/n Partner/in finden. Aktuell ist es mir bei der Serie BoJack Horseman aufgefallen (die ich sonst in allen Belangen sehr feiere), wo selbst der Protagonist, ein bierbäuchiger Alkoholiker, fast jede Staffel sexuelle Begegnungen erfährt und fast jede Staffel eine neue Beziehung anfängt. Als Mensch im Alter von Mitte 50. Nicht, dass es gar nicht geht, es erscheint mir einfach nur arg unwahrscheinlich im wahren Leben. Auch bei den anderen Charakteren der Serie kommt das vor, dass sie praktischerweise irgendeinen Menschen direkt in ihrem nächsten Lebensabschnitt kennenlernen, mit dem sie eine Beziehung eingehen können.

Wenn man sich andere Werke zur Brust nimmt, fragt man sich bei manchen, wozu es eigentlich eine Liebeshandlung braucht. Mir fiel es immer bei Kriegs- und Action-Filmen auf, wo der Love Interest eher wirkt, als hätte man ihn nachträglich noch eingefügt, damit man mehr Themenspektren abdeckt. Anderes Beispiel wäre How I Met Your Mother, wo ebenfalls sehr unrealistisch Sex zustande kommt.

Vielleicht klinge ich jetzt ein wenig weinerlich, aber diese Prozesse haben im Kindesalter und noch später gewisse Erwartungen geweckt und Bilder kreiert, die sich natürlich so nie bewahrheitet haben. In gewisser Weise lastete auf mir dadurch ein Druck, dass ich ohne eine Beziehung oder Sex nicht als Mensch vollkommen bin, dass irgendetwas mit mir nicht stimmt. Vor allem, wenn in meinem Umfeld dann auf einen Schlag sehr viele Jungs eine Freundin hatten und ich irgendwie alleine da stand. Es zehrte schon stark an meinem Selbstwert.

Ich will jetzt nicht wie die Killerspiel-Verfechter klingen, aber ich habe da so meine eigenen Theorien. Ich glaube nicht mal, dass Medien einen Einfluss Menschen gewinnen hinsichtlich tiefenphilosophischer Vorstellungen oder Gewalt, es sind eher die Dinge, die in den Filmen im Alltag passieren bzw. eine Darstellung eines Alltags, die einfach nicht der Realität entspricht. Und die Realität ist nunmal, dass ich nicht einfach in den Club gehe oder eine neuen Job annehmen kann, und dort direkt die Liebe meines Lebens finde.

Bevor ihr fragt, grundsätzlich ist das ganze für mich emotional überwunden, da ich schon einige Beziehungen hinter mir habe und auch so jegliche Erfahrungen in Sachen Liebe und Sex sammeln durfte. Aber da die Incel-Debatte hochkocht derzeit: Ich kann die enttäuschten Erwartungen jener Männer nachvollziehen, da sie eben durch die Medien auch ein Stück kreiert worden sind. Wenn man vielleicht einfach mal mehr Filme produziert mit Protagonisten, die sich nicht auf Liebe etc. fokussieren, oder gar keinen bzw. nicht direkt Erfolg haben, auch Durststrecken durchmachen müssen.
Ich denke eher, das dies Typ abhängig ist. Es gibt auch im wahren Leben solche "Hollywood Typen". Ich kenne aus meinem Umfeld einige. Die auf der Arbeit in einem Jahr 5 Praktikantinen klar gemacht haben, oder privat nach gefühlt 30 Minuten in der Kneipe die erste Frau auf dem Schoß hatten. Ich habe mich immer gefragt wie sowas geht. Ich kann bsw. bis heute keine Frau ansprechen, wenn man erst mal redet, kein Problem, aber ansprechen? No Way. Was bei mir anders ist, ich verliebe mich bsw. nur schwer, selbst wenn ne Frau interesse an mir hat, bis ich Interesse an ihr entwickle, ist ihres bereits wieder erloschen. Auch kommt bei mir die Tatsache dazu, das bisher alle Frauen, die was von mir wollten, nicht mein Fall waren und das umgekehrt genau so, die, die ich mochte, mich nicht mochten. Kurz gesagt, ich gaube nicht, das es auch nur im Ansatz etwas mit Kunst oder Medien zu tun hat, sondern A: damit, was für ein Typ man ist (und meine Erfahrung mit 36 Jahren, sagt mir, das die, die eher Arschloch Typ sind, definitiv mehr Erfolg bei Frauen haben) und B: wie du es schon sagtest, welche Erwartungen man hat. Wenn ich mir das Zusammenkommen mit einer Frau wie im Märchen vorstelle, dann kann ich quasi nur entäuscht werden. Es sind in meinen Augen Erfahrungsprozesse die man durchläuft, und wenn man in der Lage ist zu evaluieren, dann kann man Verhaltens- und Denkmuster auch überwinden, auch wenn dies schwer ist.
Bestes Bsp. ein Arbeitskollege von mir, er hat ne Mörder Wampe, kommt mit Jogginghosen zur Arbeit, macht keinen Hehl aus seiner Sexualität, schämt sich auch nicht vor anderen, auch wildfremden Menschen zu rülpsen und zu furzen, lässt den Macho raus hngen, trotzdem hat der im Jahr mehr Frauen an der Angel als ich in den letzten 10 Jahren. Vielleicht weil er keine Scham hat? Vielleicht weil er keine Grenzen kennt? Vielleicht weil er mit jedem Thema ganz offen umgeht, oder weil er den Macho raus hängen lässt? Ich weiß es nicht, aber es ist so.

Ich habe auch viele Filme gesehen, romantische, welche mit Macho Typen. Mich stört weder die eine noch die andere Darstellung, denn beide gibt es im wahren Leben. Ich glaube auch nicht das Medien oder Filme Einfluß auf so etwas haben, entweder ich bin Typ A oder ich bin Typ B, ganz plump gesagt. Ich denke nicht das man sowas "lernen"/"sich antrainieren" kann. Bzw. sich aus Filmen abgucken kann.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:

Geändert von PrinceDevitt (20.08.2020 um 22:56 Uhr).
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 02:52   #13879
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.726
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Bestes Bsp. ein Arbeitskollege von mir, er hat ne Mörder Wampe, kommt mit Jogginghosen zur Arbeit, macht keinen Hehl aus seiner Sexualität, schämt sich auch nicht vor anderen, auch wildfremden Menschen zu rülpsen und zu furzen, lässt den Macho raus hngen, trotzdem hat der im Jahr mehr Frauen an der Angel als ich in den letzten 10 Jahren. Vielleicht weil er keine Scham hat? Vielleicht weil er keine Grenzen kennt? Vielleicht weil er mit jedem Thema ganz offen umgeht, oder weil er den Macho raus hängen lässt? Ich weiß es nicht, aber es ist so.
Ich vermute mal, es liegt daran, dass er wohl Frauen anspricht und du das nicht tust? Wenn ich einen Euro dafür hätte, für jeden der sagt "Frauen stehen auf X, deswegen hat Y Erfolg und ich nicht." und dann auf die Frage, ob er Frauen anspricht, mit einem "Nein" antwortet, wäre ich reich.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 08:10   #13880
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.729
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Ich denke eher, das dies Typ abhängig ist. Es gibt auch im wahren Leben solche "Hollywood Typen". Ich kenne aus meinem Umfeld einige. Die auf der Arbeit in einem Jahr 5 Praktikantinen klar gemacht haben, oder privat nach gefühlt 30 Minuten in der Kneipe die erste Frau auf dem Schoß hatten. Ich habe mich immer gefragt wie sowas geht. Ich kann bsw. bis heute keine Frau ansprechen, wenn man erst mal redet, kein Problem, aber ansprechen? No Way. Was bei mir anders ist, ich verliebe mich bsw. nur schwer, selbst wenn ne Frau interesse an mir hat, bis ich Interesse an ihr entwickle, ist ihres bereits wieder erloschen. Auch kommt bei mir die Tatsache dazu, das bisher alle Frauen, die was von mir wollten, nicht mein Fall waren und das umgekehrt genau so, die, die ich mochte, mich nicht mochten. Kurz gesagt, ich gaube nicht, das es auch nur im Ansatz etwas mit Kunst oder Medien zu tun hat, sondern A: damit, was für ein Typ man ist (und meine Erfahrung mit 36 Jahren, sagt mir, das die, die eher Arschloch Typ sind, definitiv mehr Erfolg bei Frauen haben) und B: wie du es schon sagtest, welche Erwartungen man hat. Wenn ich mir das Zusammenkommen mit einer Frau wie im Märchen vorstelle, dann kann ich quasi nur entäuscht werden. Es sind in meinen Augen Erfahrungsprozesse die man durchläuft, und wenn man in der Lage ist zu evaluieren, dann kann man Verhaltens- und Denkmuster auch überwinden, auch wenn dies schwer ist.
Bestes Bsp. ein Arbeitskollege von mir, er hat ne Mörder Wampe, kommt mit Jogginghosen zur Arbeit, macht keinen Hehl aus seiner Sexualität, schämt sich auch nicht vor anderen, auch wildfremden Menschen zu rülpsen und zu furzen, lässt den Macho raus hngen, trotzdem hat der im Jahr mehr Frauen an der Angel als ich in den letzten 10 Jahren. Vielleicht weil er keine Scham hat? Vielleicht weil er keine Grenzen kennt? Vielleicht weil er mit jedem Thema ganz offen umgeht, oder weil er den Macho raus hängen lässt? Ich weiß es nicht, aber es ist so.

Ich habe auch viele Filme gesehen, romantische, welche mit Macho Typen. Mich stört weder die eine noch die andere Darstellung, denn beide gibt es im wahren Leben. Ich glaube auch nicht das Medien oder Filme Einfluß auf so etwas haben, entweder ich bin Typ A oder ich bin Typ B, ganz plump gesagt. Ich denke nicht das man sowas "lernen"/"sich antrainieren" kann. Bzw. sich aus Filmen abgucken kann.
Perfekt zusammengefasst. Kann ich komplett unterschreiben.


Derjenige, der das neue Facebook-Design verbrochen hat, gehört geteert und gefedert. So was komplett unübersichtliches, das ist der Wahnsinn. Die arbeiten wirklich mit Nachdruck daran, ihre Nutzer zu vergraulen.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 09:41   #13881
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.099
Ich kenne das noch aus meiner Zeit als mich meine Ex-Frau rausgeschmissen hat. So nach einem halb oder dreiviertel Jahr, als die erste große Trauer verflogen war, wollte ich halt nach über 10 Jahren wieder meinen Marktwert testen. Ich war zu der Zeit auch nicht bereit für eine neue Beziehung, ich wollte nur mein Zeug los werden. Wenn ich dann an einem Abend gefühlt 50 Frauen angequatscht hab, war immer eine dabei die sich abschleppen ließ. Wenn man das öfter macht, dann merkt man auch sehr schnell nach den ersten paar Sätzen ob die Frau was von einem will, ob sie nur quatschen will weil sie dich nett findet oder ob sie sich abschleppen lässt. Je nach dem dann halt weiter gehen oder stehen bleiben. Das unter den Frauen auch einige Rohrkreppierer waren wo man aufgewacht ist, sie angeschaut hat und nur dachte scheiße was hast da abgeschleppt, und das man vorher 49 andere angequatscht hat um am Ende mit einer Trümmerfrau nach Hause zu gehen erzählt man halt in einer Männerrunde nicht.

Es stimmt allerdings das ich mir auch oft sagt muß bei dem Film unbedingt eine Liebesgeschichte sein? Es gibt Action Filme da passt eine rein, bei den meisten ist es aber nicht so. Wenn ich dann noch einen 70 jährigen Segal sehe der von einer 20 jährigen bestiegen wird die er so im vorbei gehen abgeschleppt hat, dann denke ich mir auch nur das ist doch nicht euer ernst.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 10:25   #13882
Demolition_Ax
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 12.08.2020
Beiträge: 8
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Ich kenne das noch aus meiner Zeit als mich meine Ex-Frau rausgeschmissen hat. So nach einem halb oder dreiviertel Jahr, als die erste große Trauer verflogen war, wollte ich halt nach über 10 Jahren wieder meinen Marktwert testen. Ich war zu der Zeit auch nicht bereit für eine neue Beziehung, ich wollte nur mein Zeug los werden. Wenn ich dann an einem Abend gefühlt 50 Frauen angequatscht hab, war immer eine dabei die sich abschleppen ließ. Wenn man das öfter macht, dann merkt man auch sehr schnell nach den ersten paar Sätzen ob die Frau was von einem will, ob sie nur quatschen will weil sie dich nett findet oder ob sie sich abschleppen lässt. Je nach dem dann halt weiter gehen oder stehen bleiben. Das unter den Frauen auch einige Rohrkreppierer waren wo man aufgewacht ist, sie angeschaut hat und nur dachte scheiße was hast da abgeschleppt, und das man vorher 49 andere angequatscht hat um am Ende mit einer Trümmerfrau nach Hause zu gehen erzählt man halt in einer Männerrunde nicht.
Das ist jetzt eine ernst gemeinte Frage, keine Provokation: Bist du nüchtern wenn du so etwas schreibst?
Demolition_Ax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 10:41   #13883
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.099
Was ist daran so verkehrt oder was hört sich besoffen an?
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 10:50   #13884
Flamare
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 08.04.2008
Beiträge: 9.331
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Was ist daran so verkehrt oder was hört sich besoffen an?
Ist halt ziemlich respektlos, sowas öffentlich zu schreiben =)
__________________
Salz.
Flamare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 10:59   #13885
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.099
Zitat:
Zitat von Flamare Beitrag anzeigen
Ist halt ziemlich respektlos, sowas öffentlich zu schreiben =)
Warum? Wenn's halt so ist wie es ist dann kann ich das auch so schreiben oder eben sagen. Durch die Blume reden oder schreiben ist halt nicht meine Sache das können andere ich kann es nicht oder besser ich will es nicht.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 13:32   #13886
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.885
Bei allem Respekt, es geht nicht um den Inhalt an sich, sondern eher darum, dass du mehrmals "abschleppen" schriebst und dazu noch die nicht ganz so hübschen Frauen als "Trümmerfrauen" bezeichnest. Das geht auch irgendwie in einem besseren Tonfall.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 15:02   #13887
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.099
Was soll ich sonst schreiben als abschleppen? Ich habe sie höflichst in mein Bett gebeten oder ich bin ihrer Aufforderung gefolgt und mit ihr ins Bett gegangen? So ein Käse. Wenn eine Frau sagt sie hat einen abgeschleppt und vernascht oder ich hab mir den Typ schön gesoffen scheiße war der morgens hässlich käme niemand auf die Idee sich über die Wortwahl zu echauffieren.

Ich komme echt bald nicht mehr mit der Welt klar über welche lappalien sich heute aufgeregt wird.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 15:10   #13888
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.575
Abschleppen ist klar, ich wüsste auch nicht, wie man das schöner umschreiben soll. Oder müsste. Trümmerfrauen hingegen ist einfach ein ganz ekliger Tonfall. Das klingt so nach Baustelle oder Stammkneipe nach zehn Bieren zu viel. Ich bin nun wahrlich nicht zimperlich und benutze unter Freunden sicherlich auch nicht immer die blumigste Sprache, aber "Trümmerfrauen" hab ich selbst von den größten Assis noch nie wirklich gehört.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 15:40   #13889
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 16.729
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Warum? Wenn's halt so ist wie es ist dann kann ich das auch so schreiben oder eben sagen. Durch die Blume reden oder schreiben ist halt nicht meine Sache das können andere ich kann es nicht oder besser ich will es nicht.
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Was soll ich sonst schreiben als abschleppen? Ich habe sie höflichst in mein Bett gebeten oder ich bin ihrer Aufforderung gefolgt und mit ihr ins Bett gegangen? So ein Käse. Wenn eine Frau sagt sie hat einen abgeschleppt und vernascht oder ich hab mir den Typ schön gesoffen scheiße war der morgens hässlich käme niemand auf die Idee sich über die Wortwahl zu echauffieren.

Ich komme echt bald nicht mehr mit der Welt klar über welche lappalien sich heute aufgeregt wird.
Du kannst dir aber dennoch etwas Mühe bei deiner Ausdrucksweise geben. Ich verstehe deine Argumentation, aber du bist ja hier auch nicht erst seit gestern dabei und weißt eigentlich, dass man auf eine zivilisierte und respektvolle Ausdrucksweise hier wert legt.

Über k-twons Wortwahl muss aber öffentlich dann auch nicht weiter diskutiert werden. Wenn noch Klärungsbedarf besteht, könnt ihr das via PN machen.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2020, 15:41   #13890
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.807
In Österreich würde man ganz nobel "a schiache Oide" sagen Tja, manchmal kommt eben vor dass man in der Früh denkt: "nüchtern wäre mir das wohl nicht passiert".
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2020, 14:27   #13891
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.099
Mich regt gerade auf das fast jeder Rock oder Metalsong der auch nur etwas erfolgreich war in einem schlechten Popsong noch einmal verwurstet wird. Vorhin gerade im Radio gehört "Eye of the Tiger" in einer fürchterlichen Popversion. Keine Ahnung wer die Version verbrochen hat, hab ich nicht mitbekommen, die/der (es war zumindest eine Sängerin) gehört geschlagen und getreten, dann geteert und gefedert, danach an den Pranger gestellt und gesteinigt.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2020, 14:49   #13892
Yaya
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 14.269
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Mich regt gerade auf das fast jeder Rock oder Metalsong der auch nur etwas erfolgreich war in einem schlechten Popsong noch einmal verwurstet wird. Vorhin gerade im Radio gehört "Eye of the Tiger" in einer fürchterlichen Popversion. Keine Ahnung wer die Version verbrochen hat, hab ich nicht mitbekommen, die/der (es war zumindest eine Sängerin) gehört geschlagen und getreten, dann geteert und gefedert, danach an den Pranger gestellt und gesteinigt.
Wurdest du nicht erst zwei Posts vorher gebeten, auf deine Wortwahl zu achten?

Ich verstehe dennoch deinen Unmut. In den letzten Jahren ist es leider zur Normalität geworden, bekannte Rocksongs zu versauen. Mir gefällt das auch nicht sonderlich.
__________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
"ASMR-Pornos finde ich voll doof. Ich schlafe dabei immer ein."
Yaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2020, 12:52   #13893
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.885
Mittlerweile werden aber auch sehr viele Oldschool-RnB-Songs in sehr schlechte House-Songs umgecovert, dass ist manchmal auch relativ schlecht. Oder die ganzen Disco-Klassiker. Wobei man fairerweise sagen muss, dass es in der Disco mit genug Alkohol im Pegel funktioniert. Aber privat hören kann man das Zeug echt nur, wenn man nicht allzu hohe Ansprüche an Musik stellt.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2020, 13:38   #13894
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.575
Gerade mal gegoogelt und zwei Versionen gefunden. Die eine ist von Gloria Gaynor, die ich ohnehin nicht leiden kann, von 1997 und wirklich nicht gut. Die andere von ner französischen Sängerin, Amel Bent, die den Song 2006 verwurschtelt hat. Bei beiden Versionen kann ich nachvollziehen, wieso dich das aufregt. Es gibt einfach Songs, die gehören niemals angefasst.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2020, 13:59   #13895
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.099
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Gerade mal gegoogelt und zwei Versionen gefunden. Die eine ist von Gloria Gaynor, die ich ohnehin nicht leiden kann, von 1997 und wirklich nicht gut. Die andere von ner französischen Sängerin, Amel Bent, die den Song 2006 verwurschtelt hat. Bei beiden Versionen kann ich nachvollziehen, wieso dich das aufregt. Es gibt einfach Songs, die gehören niemals angefasst.
Das war wohl eine neue Coverversion komplett auf Pop gemacht also ohne Gitarren. Ich hab's auch schon gegoogelt aber nix gefunden. Die Version von Gotthard finde ich persönlich noch nicht mal übel. Ich hab auch nix gegen Cover aber sie müssen halt gut gemacht sein.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2020, 14:03   #13896
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.384
Vor ein paar Tage ist mir mein PC verreckt. Er gibt zwar noch Geräusche von sich, das war es aber auch schon. Es kommt nicht mal mehr ein Bild, das einzige was der Monitor anzeigt ist, das er kein Signal empfängt. Laut einem Fachmann ist entweder das Mainboard oder der Prozessor hinüber, ein Kumpel der im IT-Support einer Firma tätig ist vermutet das gleiche.
Glücklicherweise habe ich kurz davor alle wichtigen Daten auf eine Festplatte gezogen, da ich den PC eigentlich formatieren wollte. Von daher sind wenigstens keine Daten verloren gegangen. Die ganzen Sachen die ich für die FH brauche sind eh auf meinem Laptop. Also bleibt mir immerhin dieser Stress erspart.
Klar nach 8 Jahren kann ein PC schon den Geist aufgeben und da ich letztes Jahr einiges an Geld hab ansparen können, kann ich mir auch einen neuen leisten. Trotzdem regt mich das Timing auf. Das ganze Semester über hatte ich nicht wirklich Zeit zum spielen, jetzt habe ich alle Abgaben erledigt und hätte eigentlich Zeit dafür, jetzt verreckt er mir.
Immerhin spare ich 3% MwSt.
__________________
Glück und Pech sind nichts weiter als die richtige oder falsche Mischung aus einer Gelegenheit, der Vorbereitung darauf und des nötigen Selbstvertrauens.
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2020, 16:43   #13897
Gazelle
Moderator
 
Registriert seit: 09.04.2009
Beiträge: 5.994
Diese elenden Remakes gibt es leider in jeder Musikrichtung. Ganz aktuell und schrecklich finde ich, was man Lovefool von The Cardigans angetan hat. Vor ein paar Jahren wurde der Song von Justin Bieber in seiner schlimmsten Phase schon komplett massakriert und beerdigt. Und jetzt haben zwei Berliner (einer davon ist der Sohn vom Rammstein-Gitarristen Paul Landers) den Song ausgegraben, nur um ihm nochmal die Seele zu stehlen, damit auch ein paar Tomorrowland-Hampelmänner drauf abgehen...

Wenn du nicht Nina Persson bist, hast du diesen Song einfach nicht zu singen.

Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Vor ein paar Tage ist mir mein PC verreckt. Er gibt zwar noch Geräusche von sich, das war es aber auch schon. Es kommt nicht mal mehr ein Bild, das einzige was der Monitor anzeigt ist, das er kein Signal empfängt. Laut einem Fachmann ist entweder das Mainboard oder der Prozessor hinüber, ein Kumpel der im IT-Support einer Firma tätig ist vermutet das gleiche.
Glücklicherweise habe ich kurz davor alle wichtigen Daten auf eine Festplatte gezogen, da ich den PC eigentlich formatieren wollte. Von daher sind wenigstens keine Daten verloren gegangen. Die ganzen Sachen die ich für die FH brauche sind eh auf meinem Laptop. Also bleibt mir immerhin dieser Stress erspart.
Klar nach 8 Jahren kann ein PC schon den Geist aufgeben und da ich letztes Jahr einiges an Geld hab ansparen können, kann ich mir auch einen neuen leisten. Trotzdem regt mich das Timing auf. Das ganze Semester über hatte ich nicht wirklich Zeit zum spielen, jetzt habe ich alle Abgaben erledigt und hätte eigentlich Zeit dafür, jetzt verreckt er mir.
Immerhin spare ich 3% MwSt.
Ich schiebe schon mehrere Monate einen Laptop-Kauf vor mir her. Habe mich jetzt aber dazu entschieden, das Pferd so lange zu reiten, bis es zusammen bricht (mit regelmäßigem Back-Up der wichtigen Dateien). Wahrscheinlich wird meine Reaktion dann auch genervt ausfallen, obwohl sich der Ausfall bei mir schon länger ankündigt. Für so was gibt es einfach keinen guten Zeitpunkt.
__________________
Bildung find ich dumm, ich bin doch eh schon schlau.
Gazelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2020, 16:45   #13898
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.499
Seit gut zwei Wochen spinnt entweder mein PC oder das Internet. Immer wieder fällt es aus, teilweise für 20, 30 Minuten. Gerade neugestartet, und sofort ging es wieder.
__________________
A wonderful bird is the pelican.
His bill will hold more than his belican.
He can take in his beak
enough food for a week,
but I'm damned if I see how the helican.

Geändert von Humppathetic (24.08.2020 um 16:46 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2020, 10:53   #13899
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.142
08:30: Ich verlass das Haus mit dem Ziel Bank -> Einkaufen
08:35: Bank ist schon länger eine "SB-Filiale", natürlich geht der Bankomat nicht.
08:36: Zweiter ortsansässiger Bankomat gegenüber geht auch nicht.
08:37: Gleich fährt ein Zug, dann komm ich wenigstens in nächsten Ort, wo es eine Filiale und garantiertes Geld gibt.
08:45: Stehe beim Zug, möchte ein Ticket lösen, Automat nimmt keine Scheine weil voll/kaputt/tepat. Wer hat keine Münzen? Richtig, ich.
08:46: Vorm Provinzbahnhof is ne Bushaltestelle, die nehmen Scheine! Nächster Bus fährt um 9:38.
08:46:30: In meinem Wohnort wird von einem Großteil der Anwohner ein Urschrei vernommen.
09:00: Beruhigungskaffee. Yay, hab nun Münzen.
09:38: Hallo Bus, fick dich Bus.
09:58: Bus und Bank erledigt, Sprint zum Bahnhof.
10:02: Zug erwischt. Hallo Zug, fick dich Zug und deine Automaten.
10:10: Raus aus Zug. Tschüss Zug, fick dich ÖBB!
10:50: Einkauf erledigt, Rant Ende.
10:52: Blutdruck messe ich heute nicht.
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2020, 16:15   #13900
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.002
Oh man, dachte nur wir hätten das Pech gepachtet.
__________________
F.oxtrot U.niform
MegultronF ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.