Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.11.2015, 15:28   #13951
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.057
Prometheus ist sehr zwiespältig, die ersten 5 Minuten gingen visuell absolut in die richtige Richtung, auch die Ausstattung und die Bauten wussten zu gefallen.
Danach gings bergab wegen des Drehbuchs, das nichts taugte.
So ist es ein zu 50% gelungener und zu 50% vermurkster Film.
Ob man dem Franchise überhaupt noch etwas hinzufügen muss, ist fraglich.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2015, 15:33   #13952
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Prometheus ist sehr zwiespältig, die ersten 5 Minuten gingen visuell absolut in die richtige Richtung, auch die Ausstattung und die Bauten wussten zu gefallen.
Danach gings bergab wegen des Drehbuchs, das nichts taugte.
So ist es ein zu 50% gelungener und zu 50% vermurkster Film.
Ob man dem Franchise überhaupt noch etwas hinzufügen muss, ist fraglich.
Ich fand den Film großartig; stellt er doch die Vorgeschichte einfach genial dar. Was hat man deiner/eurer Meinung nach denn zu 50% vermurkst?
__________________
--
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2015, 16:27   #13953
Fräulein Söckchen
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 31.03.2001
Beiträge: 13.560
Ich hatte heute tatsächlich einmal einen Abend zur freien Verfügung, also: Kinoooo!!

Spectre

Im Großen und Ganzen war ich zufrieden, und ich kann auch die Kritik an Waltz nicht ganz nachvollziehen. Leider sind wir ein paar Minuten zu spät ins Kino gekommen, weshalb ich den Anfang ein bisserl versäumt hab. Und dann war während der Szene mit
Spoiler:
der Nachricht der verstorbenen M
noch dazu ein Feuer(fehl)alarm , was den Filmgenuß ein bisserl aus dem Gleichgewicht gebracht hat. Da hab ich also Einiges nicht mitgekriegt, denn obwohl niemand ernsthaft an ein Feuer gedacht hat (und sich somit auch niemand gerührt hat), war das laute Klingeln doch ein bisserl störend.
Ansonsten hab ich die vielen Anspielungen an frühere Bonds gut gefunden, wenngleich ich auch nicht alle einordnen konnte. Muß mir die Filme noch einmal anschauen, mein Gedächtnis ist nicht das beste. Und Spectre muß ich mir auch noch einmal anschauen, um die Lücken zu füllen.
Bin ich eigentlich die Einzige, der aufgefallen ist, daß die österreichischen Autokennzeichen fake waren?
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!

Geändert von Fräulein Söckchen (27.11.2015 um 18:50 Uhr).
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2015, 17:50   #13954
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.525
Zitat:
Zitat von Mein GOAT Walter Beitrag anzeigen
Ich fand den Film großartig; stellt er doch die Vorgeschichte einfach genial dar. Was hat man deiner/eurer Meinung nach denn zu 50% vermurkst?
Ich bezeichnete ihn nicht als großartig, aber er wirft interessante Fragen auf, ist visuell atemberaubend und hat den einen oder anderen kleinen Horrormoment.
Auf der anderen Seite stehen die Charaktere und ihre Dummheit. Trotzdem ein passabler 6er auf meiner Skala.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2015, 20:06   #13955
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
Visuell atemneraubend? Prometheus kannst du damit nicht meinen.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 00:15   #13956
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.870
Kill Your Darlings

Durchgestylter Film über den Beginn der Beat-Generation, der eigentlich nichts mit der Beat-Generation zutun hat. Klar, man trifft auf Alan Ginsberg, Jack Kerouac und William S. Borroughs, aber wirklich was über die Hinter- und Beweggründe, die Ideologie, die Inhalte, und so weiter, erfährt man nicht. Wenn man also vorher nichts über die Beat-Generation weiß, weiß man nach dem Film auch nicht mehr. Es bleibt also, was die Grundlage der Handlung anbelangt, höchst oberflächlich und wir der Realität mMn nicht gerecht. Vielmehr ist es ein "Coming of Age"-Drama, mit "Eiskalte Engel"-Anleihen. Nur, dass es eben in den 40ern spielt und die Charaktere reale Vorbilder haben. Trotz seiner grundlegenden Schwächen, agieren hier charismatische Schauspieler, es kommt keine Sekunde Langeweile auf und der Film unterhält. Dennoch ist er nicht das, was ich erwartet habe.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 00:37   #13957
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.525
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Visuell atemneraubend? Prometheus kannst du damit nicht meinen.
Are you serious? Der Film sieht einfach toll aus. Ende.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 01:26   #13958
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
Nein, tut er nicht. Asa Akira's Körper ist atemberaubend, die Trolltunga ist atemberaubend, Prometheus ist ödes CGI Gedöns. Mmh... Asa Akira's Körper auf der Trolltunga.

Wo war ich? Ach ja, Prometheus. Lahmes CGI Gedöns! Ende.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 01:41   #13959
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
Asa Akira? Wenn ich mit Plastikpuppen spielen will, kauf ich mir das Original, 'ne RealDoll! Ende.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 09:24   #13960
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
Pfft... du hast doch keine Ahnung!
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 10:08   #13961
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Maze Runner
... hat mich gestern in meiner Abneigung gegen den Teenager-Dystopien-Film-Wahn bestätigt. Während das Panem-Zeug besser war als erwartet, ist Maze Runner für mich ein Totalausfall. Farblose Charaktere, kaum Spannung und innerhalb der letzten 15 Minuten dann der - zugegeben - überraschende Twist, der dann sinnloserweise nochmal getwistet wird. Das wirkt mir am Ende zu überhastet und passte nicht zu dem Rest des Films.
Am Ende beschäftigt mich ohnehin nur eine Frage: Die freie Fläche innerhalb des Labyrinths, auf der die Leute leben, ist voller Bäume. Warum kam keiner auf die Idee, eine Leiter o. Ä. zu bauen? Die Leute haben dort Monate, teils Jahre verbracht. Da kann man ruhig etwas erfinderisch werden. Sich zu rasieren und perfekt zu stylen haben sie ja auch geschafft.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 11:39   #13962
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.667
'71 - Hinter feindlichen Linien (GB 2014)

Ein ansprechender und durchaus wertvoller englischer Beitrag zur Geschichte des Nordirlandkonflikts. Wenn auch ohne viel eigentliche "Geschichte". 8/10

Kraftidioten - Einer nach dem anderen (Norwegen 2014)

Ein Papa (Stellan Skarsgård) legt sich nach dem Tod seines Sohnes mit der örtlichen Mafia an. Schön erdachte, wenn auch nicht vollends plausible Charaktere tummeln sich in einer malerisch schönen, cineastisch recht unbeackerten Landschaft, in der sich der Schnee bald deutlich rot färbt. Mit dabei ist ganz unerwartet auch Bruno Ganz. 7/10
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 15:03   #13963
Sephirod
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.07.2004
Beiträge: 16.100
Maggie

Hier haben wir mal einen komplett anderen Schwarzenegger. Ich denke das wird man sicherlich tausendmal über den Film gelesen haben. Ist aber so...Hat mir gut gefallen die Story wird ohne großen Tamm Tamm einfach straight erzählt und geht einem ziemlich nah. Arnold spielt hier mit Abigail Breslin echt guz zusammen. Auf jeden Fall ein Film den ich so schnell nicht vergessen werde und der mich positiv überrascht hat!
__________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Sephirod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 17:25   #13964
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 19.12.2001
Beiträge: 16.342
Charlie and the Chocolate Factory (2005)

Immer wieder ein grandioser Film, der trotz der überbordenden Fantasie und grellen Bilder eine Message hat.

8/10 Punkten
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 17:27   #13965
berghutzen
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 910
San Andreas

Ich mag Katastrophenfilme. Ich mag The Rock. Und Amazon hatte die BD für ein paar Euro im Angebot, also zuschlagen.

Die Story dürfte hinreichend bekannt sein - besser gesagt: hinreichend irrelevant sein - denn es geht in jeder Beziehung nur um Schauwerte. Dwayne als Muskelprotz in blitzeblanken real american PS-Protz-Pickups, dazu megareiche Architekten die in megakrassen Villen leben und Hochglanzweibchen haben. Dazu eine Tochter, die "gerade aufs College" geht, aber in Sachen "Erwachsensein" definitiv schon ganz weit vorne ist (*räusper* *nudgenudge*). Naja, und dann geht halt alles den Bach runter.

Kalifornien wird sehr realistisch zerstört, das kann man so sagen. Die Tricks sind meistens erste Sahne, wenn auch vereinzelt mal der Eindruck eines verunglückten Matte Paintings entsteht (z.B. die Feuerwehrwagen, die auf dem Flughafen das brennende Flugzeug löschen sehen irgendwie aufgeklebt aus). Aber das Panorama ist immer wieder faszinierend. Mir fehlt allerdings ein wenig der wissenschaftliche Hintergrund - zu wenig Zahlen, Daten, Fakten.

Sagen wir mal so: Für Leute wie mich, die Popcornfilme mögen und denen 3sat zu kompliziert ist, ein guter Film mit problemlosen 7/10 fliegenden Kreuzfahrtschiffen. Für Leute, die aber ein bisschen Anspruch mögen, ist 6/10 die Maximalbewertung.

Und abschließend: Was für blaue Augen... Donnerknispel.
__________________
Die Fanpage - wieder online.
Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always.
berghutzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 19:30   #13966
C van Dam
ECW
 
Registriert seit: 09.10.2006
Beiträge: 7.856
Herz aus Stahl

Als ich den Trailer sah dachte ich mir "Yeah Ami schnetzel mit einem Panzer Nazis nieder." Nicht mehr, nicht weniger.
Ich wurde allerdings positiv überrascht. Klar, es werden Nazis geschnetzelt ohne Ende, aber das ganze passiert nicht so oberflächlich wie es erwartet habe. Der Cast hat mir zugesagt. Und das will schon etwas sagen wenn mir sogar Shia LaBeouf gefallen hat, der mir sonst immer nur derbe auf die Ketten geht. Der Film hat schon einen gewissen Tiefgang, schöne Actionszenen und eine gewisse Dunkelheit.
Einen Abzug gibt es dann doch:

Spoiler:
Das Ende: Nachdem sich der Film einigermaßen realistisch gegeben hat verwandelt er sich am Ende doch in das heroische "Ein Panzer nimmt es mit 200 SS-Panzergrenadieren auf und kann tatsächlich viele genug killen um die wichtige Mission zu erfüllen, auch wenn fast alle drauf gehen"-Moment.


Nichtsdestotrotz ein guter Film.

7/10

Geändert von C van Dam (01.12.2015 um 19:30 Uhr).
C van Dam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2015, 00:54   #13967
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.870
Spectre

James Bond und ich werden wohl keine Freunde mehr. Völlig belangloser Film. Lea Seydoux ist natürlich klasse und Christoph Waltz macht immer Spaß, aber er bekommt ja fast genauso prominent viel Spielzeit wie die lächerlich abgespeiste Monica Belucci. Ansonsten: Verfolgungsjagden, Explosionen und ein Daniel Craig, der in jeder neuen Szene erst mal wirkt, als wäre er aus einem Parfüm Werbespot herausgebeamt worden. Nä.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 09:01   #13968
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
Earthlings

Das. war. übel. Es lässt sich kaum in Worte fassen wie abstossend dieser Film ist. Aber genau das soll er ja auch sein. Dass die Menschen andere Tiere nicht so behandeln, wie sie es eigentlich vedienen, war mir schon lange klar. Aber das hier gezeigte übertraf meine schlimmsten Befürchtungen deutlich. Ein Film den man gesehen haben sollte, den sich aber wahrscheinlich nur die wenigsten jemals antun werden. Ich werde zwar meinen Fleischkonsum nicht komplett einstellen, aber ich werde in Zukunft noch bewusster einkaufen. Zum Beispiel kein Fleisch mehr im Supermarkt.

8/10
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 23:05   #13969
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 16.864
Dear Zachary: A Letter to a Son about His Father

Kurt Kuenne ist ein Regisseur und Komponist. Als er am 7.11.2001 nach Hause kam, hatte er eine Nachricht auf seinem Anrufbeantworter. Seine Schwester Heather bat ihn um einen Rückruf. Als er sie zurückrief bat sie ihn, sich zu setzen. Andrew Bagby, den Kuenne seit der ersten Klasse kannte war tot. Ermordet von seiner Ex-Freundin Shirley Turner. Zu diesem Zeitpunkt war Shirley Schwanger von Andrew. Das Kind bekam den Namen Zachary.

Auf Andrew's Beerdigung unterhielt sich Kuenne mit Andrew's Studienfreund Anthony, der ihm erzählte dass er und Andrew gerne Zeit mit Fotografieren verbrachten. Kuenne wusste das nicht und fing an sich zu fragen, was er wohl sonst noch verpasst hatte und so machte er sich auf um diese Erinnerunge zu sammeln und mehr über seinen Freund in Erfahrung zu bringen.

Als Kuenne erfährt, dass Shirley Schwanger und Andrew mit grosser Wahrscheinlichkeit der Vater ist, beschliesst er dass dieser Film auch für Zachary sein soll. Damit er erfährt, wer sein Vater war.

Der Film beginnt als Memorial, dass sich dann zur True-Crine Doku entwickelt. Es ist auch eine Doku über das Versagen des kanadischen Staats und des Rechtssystems. Der Film ist eine emotionale Achterbahnfahrt. Mal lacht man, nur um dann mit einer Szenen konfrontiert zu werden, die dermassen traurig ist, dass sie körperlich weh tut. Die letzten 25 sind definitiv keine Achterbahnfahrt. Diese Schlusssequenz ist ein astreiner Downhill, der einem mit einer brutalen Wut zurücklässt. Ich für meinen Teil musste meiner Wut Luft machen und erstmal rumschreien. Ich habe es echt noch nie erlebt, dass mich eine Doku dermassen mitnimmt.

10/10
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 11:33   #13970
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.870
Krampus

Weihnachts-Horror-Satire. Leider nicht nur im Bezug auf ihre Komik zu dümmlich-klamaukhaft, sondern auch im Bezug auf den Horror. So funktioniert beides nicht richtig. Die Botschaft ist klar und schon mehrfach gehört - "Seid lieb zueinander, besonders an Weihnachten!" - und auch davon abgesehen bietet der Film wenig Neues. Allerdings war der titelgebende Krampus sehr ansprechend visualisiert. Ein Pluspunkt.

3,5/10

The Hunger Games: Mockingjay – Part 2

Wurde als 3D-Film angekündigt, war es dann aber gar nicht. Aber der Fehler lag wohl beim Kino, auch wenn die Verantwortlichen nach der gestrigen Sichtung und Beschwerde sämtlicher Kinobesucher abstritten, dass es sich nicht um einen 3D-Film gehandelt habe. Naja, mir war es relativ egal - 3D brauche ich nicht unbedingt und Eintritt musste ich auch keinen bezahlen. Von daher.

Der Film selbst war zu Beginn reichlich zäh und langatmig, nahm den aber glücklicherweise noch rechtzeitig Fahrt auf. Überraschend düster gehalten, mehr Kriegsfilm, als Teenie-Blockbuster. Schonungslos, mit weinenden und getöteten Kindern bzw. dem Schrecken, den ein (Bürger-)Krieg so mit sich bringt, wenn zwei rücksichtslos-demgagogische Anführer auf beiden Seiten stehen. Von dem extravagant-futuristischen Look der ersten Teile blieb nicht viel übrig, auch die hochdekorierten Nebendarsteller wie Harrelson udn Hoffman (na gut, dafür konnten die Filmemacher wenig) bekamen mMn etwas zu wenig Aufmerksamkeit. Dafür stiehlt Donald Sutherland mit seinen wenigen Auftritten größtenteils die Show. Zusammenfassend also ein durchaus gelungener, spannender und reifer Abschluss der Panem-Saga.

7/10
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck

Geändert von Kliqer (07.12.2015 um 11:33 Uhr).
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 11:49   #13971
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 17.147
Ant-Man

Man kann Marvel einiges vorwerfen, aber sie haben es sowohl bei Guardians of the Galaxy (Rocket, Groot) als auch bei Ant-Man geschafft die Hauptcharaktere massentauglich und nicht lächerlich darzustellen bzw. anzulegen. Immerhin reden wir von einem gentechnisch veränderten, schießwütigen Waschbär, einem Baumstamm mit genau vier Wörtern im Portfolio und einem Mann der sich verkleinern kann und dann auf Ameisen reitet.
Ant-Man hat mir Spaß gemacht. Der Cast ist imo wirklich perfekt gewählt und der Humor zündet sehr oft (eine weitere Parallele zu GotG). Der Plot ist deshalb interessant, weil er einen völlig anderen Ansatz verfolgt als die anderen Filme des Marvel CU. Gut, es war ziemlich schnell klar wie bzw. wer am Ende der Fiesling ist, aber dafür schau ich schon zu lange Filme, als dass man mich noch oft überraschen könnte. Freue mich auf einen weiteren Teil und hoffe, das man Ant-Man bei Infinity War nicht als Kanonenfutter verwendet...

6,5 / 10 Punkte

---

Tusk

Ein Podcaster reißt nach Kanada um einen Youtuber zu besuchen. Da dieser sich kurz vorher das Leben nimmt steht er ohne Story da. In einer Bar fällt ihm zufällig ein Aushang eines gewissen Howard Howe auf. Howe ist ein alter Seemann, der viele Geschichten zu erzählen hat. Spätabends kommt der Podcaster bei Howe an und bekommt sofort eine tolle Story geboten. Howe erzählt von einem Schiffbruch, den er nur Aufgrund eines Walrosses, welches er Mr. Tusk nennt, überlebt. Dann fällt er in Ohnmacht und wacht am nächsten Tag mit amputierten Bein auf. Es stellt sich heraus das Howe von der Idee besessen ist Mr. Tusk, das Walross, aus einem Menschen zu "bauen". Nach und nach wird der Podcaster nun zu einem Walross umgebaut/umgenäht und dementsprechend auch behandelt/gehalten, während die Freunde inzwischen nach ihm suchen.
Tusk ist für mich nah an der Toleranzgrenze was mein Verständnis von Kreativität angeht. Er ist gut gemacht und wird auch gut erzählt. Kevin Smith ist ja auch kein ganz untalentierter Regisseur, aber er verlangt dem Zuseher schon richtig was ab was Bildsprache der Erniedrigungen des Hauptdarstellers angeht. Erwähnenswert ist noch ein grandioser Auftritt Johnny Depps als frankokanadischer Ermittler.

3 / 10 Punkte

---

Terminator: Genisys

Grundsätzlich hat mir der Film gefallen. Viele schöne Anspielungen an die Vorgänger und ein Schwarzenegger in seiner Paraderolle. Die Actionszenen sind alle hochwertig und schön in Szene gesetzt. Ein Problem hat der Film aber klar beim "Paar" Clarke/Courtney, die überhaupt nicht zusammen zu funktionieren scheinen, was zu einem Großteil imo Clarke zuzuschreiben ist. Wenn es allerdings Absicht war ihre Sarah Connor 3/4 des Films als unsympathische, emotionslose Göre darzustellen (schließlich wurde sie von einem Terminator erzogen), dann hat man hier eine Glanzleistung hingelegt. Der Plot hat imo schon Potenzial, lässt es aber fast komplett liegen. Natürlich hat man die, für Zeitreise-Plots bekannten, Logikfehler, was aber grundsätzlich zu verschmerzen wäre. Leider ist man zu sehr damit beschäftigt immer wieder zu erklären wie denn dies und jenes möglich sei, das man sich verrennt. Im Finale hat man imo dann einen Logik-Bock geschossen, der dem Ganzen dann die Krone aufsetzt.
Spoiler:
John Connor wird von Skynet in der Zeit zurück geschickt, ohne Probleme. Nur um dann durch die Magnetwellen der 2017er Zeitmaschine zu sterben. Arnies "Magnethandschhuh-aus-der-Hölle" hin oder her, das ist imo Quatsch.


3 / 10 Punkten
__________________

Zurück bei Papi...


Geändert von mumu (07.12.2015 um 12:04 Uhr).
mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 11:53   #13972
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Am Wochenende habe ich mal wieder für einen Filmabend Buried eingelegt. In dem Streifen kann ich sogar mit Ryan Reynolds was anfangen. In einem kasten gefangenen, lebendig begraben in der Erde - da blüht der Schauspieler so richtig auf.

Hach, ich mag den Streifen. So herrlich beklemmend und bitter. Dazu schürt der noch so ein bisschen den Hass auf die Warteschleifen-Ich-bin-dafür-nicht-zuständig-Gesellschaft.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 12:14   #13973
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Cartel Land

Spoiler inside! Cartel Land ist eine gute Action- Dokumentation über den Drogenkrieg an der US-mexikanischen Grenze. Auf der einen Seite sieht man eine selbst ins Leben gerufene amerikanische Bürgerwehr, welche in meinen Augen den Anschein macht, als ob die Mitglieder eher ehem. Soldaten waren, die die Waffe nicht weglegen wollen und weiterhin Krieg spielen möchten. Diesen Einblick hätte man meines Erachtens komplett streichen können.

Auf der anderen Seite jedoch wird ein tiefer Einblick in die mexikanische Volksbewegung „Auto Defensas“ (eine flächendeckend-große, militaristische -vormals- nicht-staatliche Armee) gewährt. Und um die, sowie deren Anführer und Doktor geht es auch primär.

Lange Zeit wirkt es so, dass der Film regelrecht mit den Auto Defensas, die letztlich trotz allen Muts und teils vielleicht guten Intentionen eben doch nur ein organisierter Mob sind, sympathisiert, denn die Gegenseite und kritische Stimmen kommen kaum zu Wort. Im letzten Drittel kriegt "Cartel Land" aber die Kurve und zeigt die Verstrickungen der Beteiligten auf, die teils gleichzeitig der Bürgerwehr und der Polizei angehören sowie hochrangige Mitglieder von ein bis zwei Drogenkartellen sind. Hier hätte ich gerne mehr erfahren und auch die Drogenkartelle selbst und ihre Strukturen hätten weit ausführlicher, gerne auch etwas didaktischer, behandelt werden sollen.

PS: Gedreht wurde mit einer Canon C300. Die beweist, was für schöne Bilder sie auch allgemein von Land und Leute machen kann und es entstehen wirklich gute Aufnahmen..
__________________
--
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 13:46   #13974
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 19.12.2001
Beiträge: 16.342
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Krampus

Weihnachts-Horror-Satire. Leider nicht nur im Bezug auf ihre Komik zu dümmlich-klamaukhaft, sondern auch im Bezug auf den Horror. So funktioniert beides nicht richtig. Die Botschaft ist klar und schon mehrfach gehört - "Seid lieb zueinander, besonders an Weihnachten!" - und auch davon abgesehen bietet der Film wenig Neues. Allerdings war der titelgebende Krampus sehr ansprechend visualisiert. Ein Pluspunkt.

3,5/10

The Hunger Games: Mockingjay – Part 2

Wurde als 3D-Film angekündigt, war es dann aber gar nicht. Aber der Fehler lag wohl beim Kino, auch wenn die Verantwortlichen nach der gestrigen Sichtung und Beschwerde sämtlicher Kinobesucher abstritten, dass es sich nicht um einen 3D-Film gehandelt habe. Naja, mir war es relativ egal - 3D brauche ich nicht unbedingt und Eintritt musste ich auch keinen bezahlen. Von daher.

Der Film selbst war zu Beginn reichlich zäh und langatmig, nahm den aber glücklicherweise noch rechtzeitig Fahrt auf. Überraschend düster gehalten, mehr Kriegsfilm, als Teenie-Blockbuster. Schonungslos, mit weinenden und getöteten Kindern bzw. dem Schrecken, den ein (Bürger-)Krieg so mit sich bringt, wenn zwei rücksichtslos-demgagogische Anführer auf beiden Seiten stehen. Von dem extravagant-futuristischen Look der ersten Teile blieb nicht viel übrig, auch die hochdekorierten Nebendarsteller wie Harrelson udn Hoffman (na gut, dafür konnten die Filmemacher wenig) bekamen mMn etwas zu wenig Aufmerksamkeit. Dafür stiehlt Donald Sutherland mit seinen wenigen Auftritten größtenteils die Show. Zusammenfassend also ein durchaus gelungener, spannender und reifer Abschluss der Panem-Saga.

7/10
Fandest den echt so gut ? Mehr als 5/10 Punkten kann ich dem leider irgendwie dann doch nicht geben.
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 13:55   #13975
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.870
Zitat:
Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
Fandest den echt so gut ? Mehr als 5/10 Punkten kann ich dem leider irgendwie dann doch nicht geben.
Ja, naja. Mich hat er gut unterhalten. Wenn auch vor allem die zweite Hälfte. Wie gesagt, er war anfangs recht zäh, hatte später aber sehr gut Szenen. Mich hat vor allem die wirklich schonungslose Kriegsdarstellung überrascht - vielleicht habe ich aus dieser positiven Überraschung aber auch 0,5-1 Punkte mehr gegeben, als eigentlich angebracht war. Aber das, gemixt mit der guten schauspielerischen Leistung, hat mich dann doch alles in allem überzeugt. Klar, vorhersehbar war er bis ins Letzte, aber das waren irgendwie alle Teile, finde ich.

Würde für den Film aber jetzt auch nicht in den Krieg ziehen. D.h. jeder, der ihm weniger Punkte gibt, hat mein vollstes Verständnis. ;-)
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.