Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.05.2024, 06:07   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 21.014
ROH on HonorClub #65
vom Donnerstag, den 23. Mai 2024
Kommentar: Caprice Coleman und Ian Riccaboni



In dieser Woche wurden bei "ROH on HonorClub" sieben Matches ausgestrahlt, die bei drei verschiedenen Tapings zwischen dem 8. und 16. Mai aufgezeichnet worden waren. Los ging es ausnahmsweise mal nicht direkt mit einem Kampf, sondern mit einem kurzen Backstagesegment:

JD Drake erklärte, er sei hier, um die Arbeit zu erledigen, und einmal mehr müsse er dies allein tun. Jemand rief ihm ein "Nein!" zu. Anthony Henry feierte seine Rückkehr und gab bekannt, dass sie nun wieder das machen würden, was sie schon seit 2016 getan hatten, nämlich gemeinsam als "Workhorsemen" Statements im Ring abgeben.

Der eigentliche Opener war das einzige Duell des Abends, bei dem es tatsächlich um etwas Zählbares ging (bzw. gehen könnte, wenn man nicht wüsste, dass Proving Ground Matches in der Praxis so gut wie nie zu Titleshots führen):

ROH World Television Title Proving Ground Match
Kyle Fletcher besiegte London Lightning
schnell genug, um seinen Gürtel nicht gegen den Kanadier aufs Spiel setzen muss. Er bezwang London Lightning kurz vor dem Erreichen des Zeitlimits mit einer Abfolge aus einem Superkick und einem Piledriver.

The Workhorsemen (Anthony Henry und JD Drake) besiegten Spanish Announce Project (Serpentico und Angélico) dank einer Ablenkung durch Griff Garrison und Cole Karter.

Nachdem das Match vorüber war, wurde das Spanish Announce Project weiter von Garrison und Karter attackiert. Garrison wollte einen Stuhl zum Einsatz bringen, doch es gelang Serpentico, ihm das Sitzgerät abzunehmen und selbst zuzuschlagen. Die Heels zogen sich wieder zurück.

In einem Backstagesegment sagte Matt Menard, er wisse nicht, wo sein Teamkollege Angelo Parker heute ist, aber dann würde er eben die Gelegenheit nutzen, um im Alleingang ein Statement zu setzen. Sollte es ihm heute gelingen, Mike Bennett zu bezwingen, dann wären er und Parker gewiss einen Schritt näher an einem Shot auf die ROH World Tag Team Titles.

Nyla Rose besiegte Riea Von Slasher in einem Squash-Kampf mit einer "Beast Bomb".

Ein Video über Marina Shafir wurde eingespielt. Darin sagte sie, dass ihr Vater sie gelehrt hatte, immer zu kämpfen und an sich zu glauben. Manchmal sei man selbst das Problem. Nun sei es an der Zeit, selbst die Lehrerin zu sein, ergänzte Shafir, und ihr kleiner Sohn kam zu ihr und nahm ihre Hand.

Satnam Singh besiegte Jimmy Jacobs in einem weiteren Squash-Kampf.

In einem Video wurde darauf hingewiesen, dass Blake Christian derzeit am Turnier "Best of the Super Juniors" von New Japan Pro Wrestling teilnimmt und damit der erste ROH-Wrestler seit 2019 ist, dem diese Ehre zuteil geworden ist.

Shane Taylor Promotions (Shane Taylor und Anthony Ogogo) besiegten Jon Cruz und Artemis Spencer mit Taylors "Marcus Garvey Driver". Auch hierbei handelte es sich um einen Squash, bei dem das gegnerische Team so gut wie gar nicht in die Offensive gehen konnte.

Matt Menard besiegte Mike Bennett, obwohl dieser mit Matt Taven einen Unterstützer an seiner Seite hatte, der wiederholt eingriff. Am Ende versuchte Taven Pulver ins Gesicht von Daddy Magic zu werfen, doch der wich aus, so dass Bennett getroffen wurde. Dadurch schnappte sich Menard den Sieg.

Nach dem Ende des Kampfes gingen The Undisputed Kingdom gemeinsam auf Menard los und verprügelten ihn mit ihren Tag-Team-Gürteln. Zudem riefen sie, dass dieser und Angelo Parker niemals Champions werden würden.

Eine Dringlichkeitssitzung von Athena und ihren Lakaiinnen fand statt. Athena regte sich über die zuletzt erfolgte Attacke durch Queen Aminata und Red Velvet auf. Billie Starkz merkte an, dass Red Velvet bisher noch gar nichts erreicht habe, und das Einzige, das Queen Aminata überhaupt könne, wäre andere Leute hinterrücks anzugreifen. Athena resümierte, ihre Rivalinnen würden sich niemals Champions nennen können.

Top Flight (Darius Martin und Dante Martin), Action Andretti und Lee Johnson besiegten Cole Karter, Griff Garrison und die Premier Athetes (Ari Daivari und Tony Nese) im Main Event der Episode. Garrison wurde am Ende durch das Auftauchen von Angélico und Serpentico abgelenkt, wodurch es Darius Martin gelang, ihn zu finshen.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.