Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.06.2024, 03:58   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 21.007
AEW Rampage #149
vom Freitag, den 14. Juni 2024
Kommentar: Excalibur, Matt Menard und Tony Schiavone



Die fünf Matches, die an diesem Abend bei "Rampage" ausgestrahlt wurden, waren zwei Tage zuvor nach dem dieswöchigen "Dynamite" ausgefochten worden. Los ging es mit einem Kampf der Damendivision, der nicht als Eliminator Match deklariert war, obwohl die Trägerin des AEW Women’s World Title im Einsatz war:

Toni Storm besiegte Alex Windsor in 8:05 Minuten, indem sie der Ehefrau von Will Ospreay mit dem "Storm Zero" den Garaus machte.

Im Backstagebereich sah man Harley Cameron, die sich über die Frauen lustig machte, die mit großem Tamtam ihre Teilnahme am diesjährigen Owen Hart Tournament bekanntgegeben haben. Zudem versprach sie, dass Saraya den World Women's Title bei "All In" gewinnen wird, so wie sie es schon beim 2023er "All In" getan hatte.

Ein Hypevideo wurde eingespielt, mit dem das Duell von Thunder Rosa und Deonna Purrazzo beworben wurde, das am Samstagabend bei "Collision" stattfinden wird. Dabei wurde angemerkt, dass es sich um ein No Disqualification Match handeln wird.

Cage of Agony (Brian Cage, Bishop Kaun und Toa Liona besiegten Kevin Gutiérrez, Jay Marston und Solomon Tupu in einem 2:30 Minuten langen Squash-Kampf. Marston wurde nach einer Triple-Team-Aktion gepinnt.

Eine Zusammenstellung der Highlights der dieswöchigen "Dynamite"-Episode folgte.

Der im nächsten Kampf auftretende Shota Umino von New Japan Pro Wrestling wurde als ein "Protegé von Jon Moxley" beworben.

Shota Umino besiegte Rocky Romero in 9:09 Minuten mit dem "Paradigm Shift".

Excalibur zählte auf, welche Matches bis dato für "Forbidden Door", das kommende "Dynamite" und "Collision" feststehen. Dabei wurde ein neues Match für die Show am Samstag bekanntgegeben: Dalton Castle wird es mit dem mexikanischen Gastwrestler Hechicero zu tun bekommen.

Satnam Singh besiegte Rosario Grillo in lediglich zwanzig Sekunden. Grillo wollte Singh zu Beginn des Kampfes die Hand schütteln. Der griff zu, ließ nicht mehr los und zog seinen Gegner zu einem Bearhug hoch. Dann schüttelte er ihn so lange, bis Grillo aufgab.

Nachdem das Match vorüber war, griff sich Singhs Begleiter Jay Lethal ein Mikrofon und versprach, seinen heutigen Gegner in einer noch schnelleren Matchzeit in die Knie zu zwingen.

PAC besiegte Jay Lethal in 12:35 Minuten, so dass sich nicht nur Lethals Zeitversprechen in Luft auflöste, er ging sogar als Verlierer aus dem Ring. PAC zwang ihn am Ende mit einem "Brutalizer" zur Aufgabe, und damit endete auch das dieswöchige "Rampage".
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."

Geändert von Axel Saalbach (15.06.2024 um 04:39 Uhr).
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.