Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.05.2024, 20:51   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 21.007
In einem abendlichen Block an Meldungen zum Geschehen bei All Elite Wrestling berichten wir von einigen Verletzungssorgen, die sich am Wochenende ergeben haben. Ausgerechnet einen der größten Stars der Liga hat es dabei am schlimmsten erwischt. Indessen laufen die TV-Verhandlungen angeblich nicht gut.

Adam Copeland verletzt

Bei "Double or Nothing" hat Adam Copeland bekanntlich seinen AEW TNT Title in einem Barbed Wire Steel Cage Match gegen Malakai Black aufs Spiel gesetzt und ihn mit Hilfe von Gangrel erfolgreich verteidigt. Am Dienstagvormittag (unserer Zeit) berichtete der "Pro Wrestling Insider" in einer ersten Meldung, dass sich Copeland während des Kampfes beim Sprung vom Käfig entweder ein Bein gebrochen oder eine Knieverletzung zugezogen haben könnte. Zu dem Zeitpunkt war jedoch noch nicht klar, ob wirklich etwas dran war.

Am Nachmittag gab Copeland dann bei Twitter bekannt, dass die Gerüchte der Wahrheit entsprechen: Er hat sich einen Schienbeinbruch zugezogen. Das "House of Black" habe also tatsächlich wahrgemacht, dass es am Ende immer gewinnt, denn er hat nun zwei neue Freunde in Form zweier Krücken, die er zum Gehen benötigt. Copeland meinte dazu, er sei "übermütig geworden". Sein Gehirn habe vergessen, wie alt er eigentlich ist. Copeland muss operiert werden, der Termin für den Eingriff wird in der kommenden Woche bekanntgegeben werden. Bis dato ist noch nicht bekannt, wie lange Copeland aussetzen muss, jedoch ist es bei Verletzungen wie der seinen üblich, dass auf eine Operation eine dreimonatige Ruhephase erfolgen muss, an die sich dann die Reha anschließen kann.

Brody King reagierte auf die Nachricht, indem er bei Twitter ein altes Bild von Greg Valentine hochlud, auf dem dieser ein T-Shirt trug, mit dem er prahlte, das Bein von Wahoo McDaniel gebrochen zu haben. King hat das Bild (mit offentsichtlich sehr mageren Windows-Paint-Kenntnissen) so verändert, dass die Aufschrift des Shirts nun "The House Broke Copelands Leg" lautet.

Der "Pro Wrestling Insider" hat inzwischen vermeldet, dass die Nachricht von Copelands Verletzung im AEW-Backstagebereich mit großer Bestürzung aufgenommen wurde. Wie es heißt, soll sich der ehemalige Edge seit seinem AEW-Debüt zu einem angesehenen Mentor und Ansprechpartner für die Talente der Liga entwickelt haben.

Weitere News aus dem AEW-Lazarett

• Nach "Double or Nothing" hatte man sich über den Gesundheitszustand von Malakai Black Sorgen gemacht, da er während des eben erwähnten Kampfes viel Blut verloren hatte. Er soll allerdings nur "angeschlagen und erschöpft" sein, ein Ausfall droht nicht.

• Obwohl Jack Perry während des "Anarchy in the Arena Matches" in Brand gesetzt wurde, soll er "zu einhundert Prozent" in Ordnung sein. Perry hatte den Stunt bereits einmal durchgeführt, und während der Show wurde er extra vorübergehend nicht von Kameras eingefangen, damit er sich darauf vorbereiten konnte.

Darby Allin, in dessen Gesicht diverse Reißzwecken gelandet waren, wurde nach dem Main Event der großen Show in ein Krankenhaus eingeliefert, nach einer ausführlichen Untersuchung und Behandlung aber wieder entlassen. Die zwischenzeitlich aufgekommene Befürchtung, dass er sich die Nase gebrochen haben könnte, hat sich nicht bestätigt.

• Inzwischen steht fest, wann der seit einigen Wochen aussetzende Eddie Kingston operiert werden kann: Am 8. Juli werden sein gerissenes Kreuzband und sein kaputter Meniskus repariert. Mit seiner Rückkehr wird in einem Jahr gerechnet.

Neues zu den Verhandlungen über die AEW-Fernsehrechte

Wann immer AEW-Chef Tony Khan in den vergangenen Wochen auf den aktuellen Stand der Verhandlungen über den neuen AEW-Fernsehvertrag angesprochen wurde, zeigte er sich euphorisch und ging davon aus, ein sehr gutes Angebot zu erhalten. Die Praxis sieht offenbar anders aus, denn wie der "Wrestling Observer" vorhin berichtet hat, soll Khan über das Angebot, das ihm von Warner Bros. Discovery vorgelegt wurde, sehr enttäuscht sein. Da Warner-Bros.-Chef David Zaslav bereits die NBA-Ausstrahlungsrechte verloren hat, soll Khan eigentlich davon ausgegangen sein, in einer guten Verhandlungsposition zu sein. Im gleichen Artikel wird erwähnt, dass "die Uhr tickt", denn die Exklusivverhandlungen mit dem bisherigen AEW-Medienpartner werden nur noch bis Mitte Juli laufen, ehe auch andere Interessenten einsteigen dürfen. Auch wenn die tatsächlichen Vertragsdetails nie öffentlich gemacht wurden, wird allgemein davon ausgegangen, dass der derzeit noch geltende Vertrag zwischen der Liga und Warner Bros. Discovery nur noch bis zum Ende dieses Jahres läuft.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2024, 21:27   #2
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 7.023
Ach, Adam...da dürfte ihm Beth jetzt gehörig den Kopf waschen.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 07:25   #3
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 2.046
Puh, die News liest sich ja in allen Belangen nach den Folgen unnötig gefährlicher Spots, die darüber hinaus nicht wirklich was für das Weiterkommen der Company getan haben.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 07:53   #4
Rock Yi Ratunda
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 3.019
Edge hätte als Edge noch ein paar Jahre in der WWE einiges an Nachwuchs over bringen können. Dann irgendwann an Mania ein angemessenes Abschiedsmatch bestreiten können. Er hat einen anderen Weg gewählt. Ich finde, es war der falsche.
__________________
Blaukraut bleibt Brautkleid
Rock Yi Ratunda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 09:22   #5
Sniper Wolf
Rippenprellung
 
Registriert seit: 29.10.2021
Beiträge: 102
Zitat:
Zitat von Blast Beitrag anzeigen
Puh, die News liest sich ja in allen Belangen nach den Folgen unnötig gefährlicher Spots, die darüber hinaus nicht wirklich was für das Weiterkommen der Company getan haben.
Oh Gott, wie es wieder klar war, dass dieses dämliche Argument kommt.
Einfach mal Adams Video dazu ansehen.
Es war offensichtlich einzig und allein seine Entscheidung da runter zu hüpfen. Dass das in dem Fall absolut unnötig war, muss man nicht diskutieren und das weiß er nun auch selber. Das hat aber nichts mit angeblich zu gefährlichen Spots der Company zu tun.
Falls sich das auch auf die Verletzung von Eddie Kingston bezieht - Die hat er sich nicht bei AEW zugezogen. Und Darby hat was auf die Nase bekommen, ohh nein, wie aussergewöhnlich im Wrestling...

Warum sind denn CM Punk, Drew McIntyre , Seth Rollins, Charlotte Flair usw. verletzt ? Zu gefährliche Spots bei WWE ? Nein, Wrestling ist halt auch einfach z.T. Sport und da passieren nun mal Verletzungen.
Also einfach mal dieses dämliche Liga-gebashe stecken lassen. Gleich kommt sicher auch wieder jemand und versucht die Schuld bei Tony Khan zu finden, weil er angeblich seine Stars nicht schützt. Adam Copeland ist eine ca. 50 Jahre alte Wrestling Legende mit gefühlt 100 Jahren Erfahrung. Der muss selber wissen was er tut. Und in diesem Fall hat er halt einen Fehler gemacht als er versucht hat die Fans zu unterhalten. Das ist ärgerlich, aber sowas passiert nun mal im Wrestling.


Zitat:
Zitat von SuckyRocks Beitrag anzeigen
Edge hätte als Edge noch ein paar Jahre in der WWE einiges an Nachwuchs over bringen können. Dann irgendwann an Mania ein angemessenes Abschiedsmatch bestreiten können. Er hat einen anderen Weg gewählt. Ich finde, es war der falsche.
Klammert man mal die jetzige Verletzung aus, schien Adam Copeland ganz zufrieden zu sein, wie es zuletzt gelaufen ist. Er ist halt der Meinung, dass er noch mehr im Tank hat als im Backstage-Bereich der WWE zu versauern, weil man dort keine Verwendung für Ihn hat. Und wenn man sich die vielen langen matches anschaut, die er zuletzt geworkt hat, hat er absolut recht. Ich persönlich würde Ihn aber lieber im Bereich um den World-Title sehen, sprich im Mainevent und nicht irgendwo mit Midcardern. Auch wenn die Fehde gegen HoB ganz solide war.
Sniper Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 09:36   #6
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 2.046
Zitat:
Zitat von Sniper Wolf Beitrag anzeigen
Oh Gott, wie es wieder klar war, dass dieses dämliche Argument kommt.
Einfach mal Adams Video dazu ansehen.
Es war offensichtlich einzig und allein seine Entscheidung da runter zu hüpfen. Dass das in dem Fall absolut unnötig war, muss man nicht diskutieren und das weiß er nun auch selber. Das hat aber nichts mit angeblich zu gefährlichen Spots der Company zu tun.
Falls sich das auch auf die Verletzung von Eddie Kingston bezieht - Die hat er sich nicht bei AEW zugezogen. Und Darby hat was auf die Nase bekommen, ohh nein, wie aussergewöhnlich im Wrestling...

Warum sind denn CM Punk, Drew McIntyre , Seth Rollins, Charlotte Flair usw. verletzt ? Zu gefährliche Spots bei WWE ? Nein, Wrestling ist halt auch einfach z.T. Sport und da passieren nun mal Verletzungen.
Also einfach mal dieses dämliche Liga-gebashe stecken lassen. Gleich kommt sicher auch wieder jemand und versucht die Schuld bei Tony Khan zu finden, weil er angeblich seine Stars nicht schützt. Adam Copeland ist eine ca. 50 Jahre alte Wrestling Legende mit gefühlt 100 Jahren Erfahrung. Der muss selber wissen was er tut. Und in diesem Fall hat er halt einen Fehler gemacht als er versucht hat die Fans zu unterhalten. Das ist ärgerlich, aber sowas passiert nun mal im Wrestling.
Chill mal

Natürlich ist es ein gefährlicher Sport, aber es gibt einen Unterschied zwischen Verletzungen wegen Unfällen, die aufgrund von Versehen, Verschleiß usw. geschehen, was bei den WWE-Kandidaten momentan der Fall ist und Übermut bzw. Dinge, die vielleicht tollkühn und cool aussehen, aber eigentlich ein höheres, wenn nicht zu hohes Risiko darstellen. Letzteres trifft meiner Beobachtung nach zurzeit mehr auf AEW-Wrestler zu.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 09:36   #7
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 2.173
Zitat:
Zitat von Blast Beitrag anzeigen
Puh, die News liest sich ja in allen Belangen nach den Folgen unnötig gefährlicher Spots, die darüber hinaus nicht wirklich was für das Weiterkommen der Company getan haben.
Das sehe ich auch so. Solche Spots bringen Wrestler eigentlich over, aber bei AEW gehen alle ständig bis ans Äußerste und zeigen Sachen, die in der WWE als Matchfinish gelten würden. Man stelle sich vor Jeff Hardy oder Shane McMahon hätten nach ihren High Risk Jumps noch weiter gewrestlet... Der Spot verpufft und verliert jede Relevanz... Bei AEW wird eine Person angezündet und die gleiche Person schafft es am Ende noch das Match selbst zu beenden, indem er seinen Gegner mit dessen eigenem Finisher schlägt... So ein Spot sollte verwendet werden, um jemanden aus dem Match zu nehmen... auszuschalten... Aber der ganze Müll verpufft einfach wie ein trockener Furz.

Edge wollte unnötigerweise unbedingt mithalten... Er möchte den ganzen Wahnsinn mitgehen, während Punk beispielsweise den Wahnsinn bändigen wollte und mehr Struktur geben wollte. Keiner wollte sich von Papa Punk was verbieten lassen...

Zitat:
Zitat von SuckyRocks Beitrag anzeigen
Edge hätte als Edge noch ein paar Jahre in der WWE einiges an Nachwuchs over bringen können. Dann irgendwann an Mania ein angemessenes Abschiedsmatch bestreiten können. Er hat einen anderen Weg gewählt. Ich finde, es war der falsche.
... aber alle lieben den coolen Onkel, der mit vom Käfig springt. Ich finde durchaus, dass er zu AEW passt. Er legt viel Wert darauf hochwertige Matches zu zeigen. Das schreibt sich AEW auf die Fahne, während in der WWE der Aufbau und das Entertainment das Match bestimmt. Edge kann sich selbst bei AEW deutlich besser ausleben und hat viele Freiheiten zur Selbstgestaltung, wie Grangel und sein Brood-Auftritt, der ihm bei der WWE versagt wurde.

Edge hatte die Chance einen Weg zu gehen, den du ausgemalt hast: Als Anführer von Judgement Day wollte er Balor, Priest und Co pushen. Aber er hatte andere Vorstellungen als die WWE. Ganz offensichtlich ist er bei AEW glücklicher mit der Ausrichtung...

Edge gewinnt bei AEW selbst Titel und wird in bedeutsame Fehden verwickelt, gleichzeitig ist er deutlich aufgeschlossener für den AEW-Wahnsinn als beispielsweise Punk.

Edge schlägt besser als Punk die Brücke zwischen dem AEW-Nachwuchs und Oldschool/ Entertainment-Wrestling. Edges Matches gehören für mich zu den besten des AEW-Programms, da er Story UND Matches schätzt. AEW braucht Leute wie Edge, um ein bedeutsameres Programm zu entwickeln.

Ich hoffe nur, dass er nicht wie Moxley oder Bryan verlernt, was er bei WWE gelernt hat und weiterhin eine gute Mixtur aus beiden Welten zeigt.

Für mich ist Copeland eine sehr wichtige Figur im AEW-Programm und ein wichtiger Baustein, um die Shows zu verbessern. Dass das Roster sein Bedauern ausdrückt unterstreicht dies...
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 12:57   #8
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.854
Ich glaube, dass er sich selbst irgendetwas beweisen wollte. Das hat er - eigentlich - mit 50 Jahren und - ich habe nachgeschaut - 31 Jahren im Wrestlinggeschäft überhaupt nicht mehr nötig. Daran, dass es von ihm erwartet wurde oder dass er es für AEW tat, glaube ich nicht. Der hat 31 verschiedene Titelregentschaften bei WWE und eine Titelregentschaft bei AEW in seinem Lebenslauf. Die aktuelle Titelregentschaft macht er sich durch eine Midlife-Crisis oder was auch immer unnötig kaputt. Und eigentlich müsste er doch glücklich sein, dass er 2020 nach 9 Jahren überhaupt wieder aktiv in den Ring steigen konnte und seit 4 Jahren wieder abliefern kann.
Der soll mal nicht zu einem zweiten Chris Jericho werden, denn die Meldungen über ihn werden immer bekloppter.

Geändert von CM Landratomaniac (29.05.2024 um 13:04 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 13:07   #9
Landnani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.550
Zitat:
Zitat von Axel Saalbach Beitrag anzeigen
Adam Copeland verletzt

Bei "Double or Nothing" hat Adam Copeland bekanntlich seinen AEW TNT Title in einem Barbed Wire Steel Cage Match gegen Malakai Black aufs Spiel gesetzt und ihn mit Hilfe von Gangrel erfolgreich verteidigt. Am Dienstagvormittag (unserer Zeit) berichtete der "Pro Wrestling Insider" in einer ersten Meldung, dass sich Copeland während des Kampfes beim Sprung vom Käfig entweder ein Bein gebrochen oder eine Knieverletzung zugezogen haben könnte. Zu dem Zeitpunkt war jedoch noch nicht klar, ob wirklich etwas dran war.
Wundert mich gar nicht. Sah echt nicht gut aus. Bei einem Sprung aus der Höhe sollte man selbstverständlich nicht auf den Füßen bzw. einer kleinen Körperoberfläche landen. Mal ganz abgesehen davon, dass ein Bump aus der Höhe sowieso nicht vernünftig ist.
__________________
Du bist nicht Deine Gewohnheiten.
Du bist nicht Deine Gefühle.
Du bist nicht Deine Gedanken.
Landnani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 22:24   #10
Scocker
blaues Auge
 
Registriert seit: 30.01.2022
Beiträge: 24
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Wundert mich gar nicht. Sah echt nicht gut aus. Bei einem Sprung aus der Höhe sollte man selbstverständlich nicht auf den Füßen bzw. einer kleinen Körperoberfläche landen. Mal ganz abgesehen davon, dass ein Bump aus der Höhe sowieso nicht vernünftig ist.
Das dachte ich in dem Moment auch, hatte fast schon Flashbacks an Sid Vicious, er kann froh sein dass es kein offener Bruch geworden ist.
Was er sich nur dabei gedacht hat, aus der Höhe praktisch ungebremst direkt auf den Füßen zu landen, hat evtl. Schiss bekommen direkt quer auf Malakai und dem Stacheldraht zu landen.
Scocker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.