Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.05.2024, 04:28   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 21.007
AEW Rampage #146
vom Freitag, den 24. Mai 2024
Kommentar: Big Bill, Chris Jericho, Excalibur, Matt Menard und Tony Schiavone



Nachdem "Rampage" in den vergangenen fünf Wochen viermal samstags und einmal mittwochs ausgestrahlt worden war, lief die Show in dieser Woche endlich mal wieder an ihrem angestammten Freitag ... und trotzdem nicht auf ihrem normalen Sendeplatz. Statt 22 Uhr abends wurde die "kleine" der drei AEW-Wochenshows um 18:30 Uhr Ostküstenzeit ausgestrahlt. Kurzum: "Rampage" blieb also ein weiteres Mal der Waldo, den man im Wimmelbild der Fernsehlandschaft mit der Lupe suchen muss. Los ging es dieses Mal mit einem Einzelkampf:

PAC besiegte Rocky Romero in 7:16 Minuten mit einem "Brutalizer".

Nachdem PAC gesiegt hatte, kamen die Lucha Brothers hinzu. PAC nahm ein Mikrofon und sagte in Richtung des Gunn Club, sie würden durch jeden brennenden Reifen springen, den man ihnen hinhält. Man werde sich in dieser Woche bei "Collision" wiedersehen, und sobald dies erledigt ist, werde man sich bei "Double or Nothing" in einem Kampf um die Trios Titles begegnen.

Chris Jericho, der seit dem Beginn der Show gemeinsam mit Big Bill an der Seite von Excalibur und Tony Schiavone am Kommentatorenpult gesessen hatte, sprach darüber, dass er seinen FTW World Heavyweight Title am Sonntag gegen zwei Männer gleichzeitig verteidigen muss. Es werde ein hartes Match werden. Katsuyori Shibata und Hook hätten in seinem Dunstkreis gewiss schon sehr viel gelernt, aber bei "Double or Nothing" werde er ihnen noch eine weitere Lehrstunde erteilen. Shibata rannte daraufhin herbei. Ehe der Japaner Jericho erreichte, stellte sich Big Bill ihm in den Weg. Die beiden Männer begannen zu brawlen und verabschiedeten sich auf diese Weise in den Backstagebereich. Indessen tauchte Hook in den Publikumsreihen hinter Jericho auf und nahm ihn in den "Redrum". Sicherheitskräfte schritten ein. Auch Hook und Jericho brawlten anschließend in Richtung Backstagebereich.

Nach einem Werbespot für den Schuh der Young Bucks versuchte Renee Paquette ein Interview mit Hook und Shibata zu erhaschen, doch Samoa Joe unterbrach das Gespräch. Hook fragte ihn, ob er sich nicht lieber damit beschäftigen sollte, seinen AEW World Title zurückzugewinnen. Joe wies darauf hin, dass Shibata und Hook eigentlich Verbündete sein könnten und sollten. Aber offensichtlich hätten sie unter dem "Learning Tree" einfach nichts gelernt. Nachdem Joe und Hook abmarschiert waren, teilte Shibata dem Publikum mit Hilfe seines Übersetzers mit, dass er vorhat, erst den FTW Title zu gewinnen und sich dann Carrot Top in Las Vegas anzuschauen, da er diesen witzig findet.

Da Big Bill und Chris Jericho nicht mehr zur Verfügung standen, setzte sich Matt Menard mit ans Kommentatorenpult.

Samoa Joe besiegte Dominic Kubrick in 1:19 Minuten mit dem "Muscle Buster".

Deonna Purrazzo wies in einem Interview mit Renee Paquette darauf hin, dass sie nun schon zweimal hinterrücks von Thunder Rosa attackiert wurde. Man sollte sich stattdessen an einer Stelle begegnen, bei der die Chancen gleich sind und das große Rampenlicht strahlt. Sie schlug vor, während des "Buy In" vor "Double or Nothing" gegeneinander anzutreten. Dann könnte das Ende von Thunder Rosa den Start der Großveranstaltung sein.

Rush besiegte Isiah Kassidy in 9:03 Minuten.

Die Gates of Agony und Brian Cage wurden interviewt. Toa Liona wies darauf hin, dass The Mogul Embassy Geschichte sei. Cage erwähnte, dass er im Main Event von "Rampage" gestanden und gegen Anthony Bowens gewonnen hatte. Er könnte alle Mitglieder von The Acclaimed schlagen und es sei egal, ob ihm ein, zwei oder drei Gegner gegenüberstehen. Offenbar wurde hier ein Match gegen Billy Gunn und The Acclaimed vorbereitet.

Nachdem Excalibur noch einmal aufgezählt hatte, welche Matches es bei "Double or Nothing" (Tippspiel) zu sehen geben wird, war es an der Zeit für den heutigen Main Event:

Willow Nightingale und Kris Statlander besiegten Alex Windsor und Anna Jay in 9:23 Minuten mit einer Gutwrench Powerbomb von Willow gegen Alex Windsor.

Nachdem das Match vorüber war, trat Mercedes Moné auf. Sie marschierte zum Ring und begann dort sofort mit Willow zu brawlen. Statlander wollte einschreiten, doch Moné übertrumpfte sie. Ehe es den "Moné Maker" für Statlander geben konnte, ging wiederum Willow dazwischen. Es wurde weiter gebrawlt, bis Sicherheitskräfte den Kampf auflösten. Am Ende der Show brachten sich Willow Nightingale und Kris Statlander in Sicherheit, während Mercedes Moné schon mal mit dem AEW TBS Title posierte.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2024, 10:52   #2
MarcoRoyce
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 12.04.2022
Beiträge: 291
Rush ist ein Mega Star und sooo dominant im Ring

Hoffe nach dem ppv kriegt er eine Kampagne gegen Mox o.ä
MarcoRoyce ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.