Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.09.2015, 20:10   #1
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.111
Die neue Netflixserie Narcos verdient an dieser Stelle natürlich einen eigenen Thread. Hoffentlich kann ich dadurch etwas Aufmerksamkeit für diese tolle Serie generieren. Im Pilotenthread schrieb ich zur ersten Episode folgendes:

Zitat:
Zitat von NarrZiss Beitrag anzeigen
Narcos

Netflix bietet mit Narcos herausragendes Fernsehen. Man merkt sofort den Einfluss von José Padilha am Piloten. Pedro Pascal fiel mir im Piloten bisher zwar kaum auf, aber Wagner Moura spielt hier erneut unter Padilha hervorragend. Die Figur und der Charakter von Pablo Escobar wird hier von ihm eindrucksvoll dargestellt. Die vielen Untertitel stören mich ausnahmsweise auch nicht. Ich bleibe definitiv dran. Starke Empfehlung von meiner Seite.

Mittlerweile habe ich die komplette erste Staffel, die auf zehn Folgen kommt, durchgesehen. Eine zweite Staffel wurde von Netflix bereits geordert und wird sehr wahrscheinlich im nächsten Jahr erscheinen.

Der Hauptdarsteller Wagner Moura spielt aus meiner Sicht hierbei die Rolle des Pablo Escobar wirklich hervorragend. An dieser Stelle gibt es ein geschriebenes Interview mit Moura über die Serie und seine Rolle. Von der Menge an Untertiteln, aufgrund der originalen spanische Sprache, sollte man sich nicht einschüchtern lassen. Die Serie ist es definitiv wert.

Kleiner Kritikpunkt: Die Handlung der ersten Staffel zieht sich über den Zeitraum von
Spoiler:
1975 und den Aufstieg von Escobar bis zu seiner Gefängnisflucht aus dem La Catedral Gefängnis 1992. Achtung Spoiler für die zweite Staffel aufgrund von Escobars Leben:
Spoiler:
Nur 16 Monate später wurde Escobar umgebracht. Dementsprechend verbleibt für die zweite Staffel deutlich weniger Zeit, was ich sehr schade finde.
Aus diesen Kritikpunkt ergeben sich aus meiner Sicht auch ein paar Schwächen der Serie, die ich jedoch verschmerzen kann. Dafür ist die dargestellte Welt zu interessant.

Geändert von NarrZiss (19.09.2015 um 20:11 Uhr).
NarrZiss ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 21:33   #2
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.173
Ich bin ja überzeugter Filmfreak und bekennender Serienhintansteller, aber diese Serie reizt mich. Dennoch wird es noch dauern bis ich zur ersten Staffel komme. Habe aber nur Gutes darüber gehört.
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 14:44   #3
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.127
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Ich bin ja überzeugter Filmfreak und bekennender Serienhintansteller, aber diese Serie reizt mich. Dennoch wird es noch dauern bis ich zur ersten Staffel komme. Habe aber nur Gutes darüber gehört.
Guck
Sie
Dir
An
Sofort


Der Trailer war schon sehr gut, aber die Serie ist..ach herrlich. Einfach mal ne Gute Serie wieder.
__________________
Die Karriere von Dustin Rhodes - 1988, 1989, 1990, 1991,

Die Karriere von Claudio Castagnoli - 2011, 2012
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 20:52   #5
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Narcos steht bei mir definitiv auch auf der Liste der Serien, die ich mir angucken werde. Habe aber noch so viele Staffeln ungesehen hier rum liegen.
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2016, 17:17   #6
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.557
Der Pilot ist großartig, wenn ich mit Hand of God und Fargo Staffel 2 durch bin wird hier weiter geschaut, das reizt mal total, ich kann nur danke sagen, danke das hier so viel tolles Zeug gepostet wird!
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2016, 21:19   #7
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.557
Bin mit Narcos durch, was soll ich sagen, die Serie hat mir sehr gefallen, allen voran das man hier sehr viel Spanisch spricht, das lässt es sehr echt wirken, dazu der Cast der mir richtig gut gefällt und das tolle Setting, ohne Mist, nach der Serie bekommt man Lust nach kolumbien zu reisen. Wagner Moura spielt Escobar großartig, die Mimik fand ich sehr gelungen, Pena und Murphy sind auch gut getroffen, nicht zu Over the Top.
Das Ende lässt viel offen, ist die 2. Staffel schon bestätigt?

Was ich Super fände wenn man später das Cali-Kartell noch mit einbinden kann.
Geile Serie!
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2016, 08:54   #8
HeraDani
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 1.182
Zitat:
Zitat von Don_Haskins Beitrag anzeigen
Das Ende lässt viel offen, ist die 2. Staffel schon bestätigt?
Jap, wurde bereits bestätigt.
HeraDani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2016, 17:49   #9
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.557
Zitat:
Zitat von HeraDani Beitrag anzeigen
Jap, wurde bereits bestätigt.
Schöne Nachricht, zieht sich sicherlich noch ein wenig hin bis Staffel 2.
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2016, 18:22   #10
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.111
Die zweite Staffel ist mittlerweile schon draußen und steht speziell unter einen Motto. Wer die Zeitspanne aus der ersten Staffel und die Geschichte kennt, wird sich schon denken können, was in der zweiten Staffel genau passieren wird.


Dennoch wurde nun bestätigt, dass Netflix auf einen Schlag eine dritte und vierte Staffel bestellt hat.
Spoiler:
Der Kampf der Drogenermittler wird nun gegen das Cali-Kartell geführt. An dessen Spitze steht Don Rodriguez (Damian Alcazar).
NarrZiss ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2016, 21:34   #11
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
Bislang bin ich von den Netflix-Produktionen wenig angetan. Da ist fast nichts dabei, was, obwohl es micht thematisch interessiert ( House of Cards, Get Down ), gut umgesetzt wurde. Narcos könnte dies ändern. Bislang nur Episode 1 gesehen, hoffe aber, die Serie bleibt so verheißungsvoll und kackt nicht nach wenigen Folgen ab.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2016, 22:22   #12
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 3.463
Zitat:
Zitat von umimatsu Beitrag anzeigen
Bislang bin ich von den Netflix-Produktionen wenig angetan. Da ist fast nichts dabei, was, obwohl es micht thematisch interessiert ( House of Cards, Get Down ), gut umgesetzt wurde. Narcos könnte dies ändern. Bislang nur Episode 1 gesehen, hoffe aber, die Serie bleibt so verheißungsvoll und kackt nicht nach wenigen Folgen ab.
Ich kann dir auf alle Fälle schon mal sagen das nicht jede Folge zündet aber bei welcher Serie ist das schon so. Hab schon zig Dokumentationen und Bücher über Escobar gesehen (btw_ gibt da eine sehr tolle in der sein Sohn viel über ihn als Vater erzählt und wie er es damals erlebt hat) und die Serie lässt sich bei manchen Sachen schon sehr viel Zeit aber dann überspringen sie auch viel interessante Geschichten was ich nicht ganz verstanden habe. Was sie aber bei der Serie sehr geil gemacht haben ist das einbinden von echten Videoaufnahmen und Bildern.
__________________
RBTV
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2016, 23:13   #13
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.520
Ich war bislang kein Seriengucker, aber das Thema dieser Serie interessiert mich so sehr, dass ich nun die erste Folge gesehen habe. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr und ich bin gespannt wie es weitergeht. Vielleicht bleibe ich da tatsächlich dran.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2017, 15:21   #14
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.557
So, dank KzH-Schreibung vom Arzt habe ich die 2. Staffel am Stück geschaut, eine tolle Serie, nicht zu over the Top, die Charaktere passen fast alle, das Setting, die Geschichte, die Gefühle und Emotionen, einfach sehr interessant. Nur wenige Serien fessseln mich so wie Narcos. Auch das Ende von Staffel 2 lässt wieder einige Fragen offen, ich werde versuchen Staffel 3 auf Netflix zu sehen sobald diese raus kommt.
Nach der ersten Staffel hat ich richtig Bock das Land zu bereisen, nach der zweiten hat sich das nicht geändert, irgendwie im Rausch gerade.
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 19:42   #15
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.111
Die dritte Staffel von Narcos ist mittlerweile auch schon fast eine Woche draußen, aber bisher hat niemand darüber in diesem Thread etwas geschrieben. Das möchte ich gerne nachholen. Nachdem die Faszination aus der ersten Staffel bei mir in der zweiten Staffel etwas abgenommen hat, konnte mich diese Staffel wieder voll abholen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich diesmal die Folgen komplett ohne Untertitel gesehen habe und so bei mir doch einiges im Spanischen auf der Strecke blieb. Gerade für das Spanische brauche ich doch entweder eine Sync oder englische/deutsche Untertitel und werde die Staffel wohl dann damit nochmal sehen, um mögliche Lücken zu schließen.

Natürlich fehlt nach dem
Spoiler:
Tod von Pablo Escobar (und der überragenden Darstellung von Wagner Moura; ist hier ein Spoiler eigentlich notwendig? Ich hab es jetzt mal in einen Spoiler Tag gesetzt)
ein sehr großer Anker der Serie, die einen großen Teil der Faszination ausgemacht hat. Aber die dritte Staffel kann diese große Lücke schließen, indem sie sich auf mehrere Figuren konzentriert und diese interessant in Szene setzt. Insbesondere die Rolle von Jorge Salcedo (stark gespielt von Matias Varela),
Spoiler:
der im Verlauf der Staffel ein Spitzel wird, um seine Familie zu retten und somit quasi zwischen die Fronten gerät,
empfinde ich als sehr interessant in Szene gesetzt. Er avanciert zum Star bzw.
Spoiler:
tragischen fast schon Helden
dieser Staffel.

Eine weitere Auffälligkeit ist, dass auf Seiten der DEA Pedro Pascal als Javier Peña quasi seinen Mitstreiter Agent Steve Murphy (Boyd Holbrook) verloren hat. Dieser Move lohnt sich doch sehr, denn Pascal kann diese Rolle alleine perfekt tragen und kommt in der dritten Staffel viel besser zur Geltung als in den beiden vorherigen Staffeln. Der Verlust von Holbrook bzw. Murphy ist zudem für mich kein wirklicher Verlust. So war der Chara von Anfang bis Ende komplett langweilig.

Großartig waren für mich auch die Szenen in New York. Hier muss man ganz klar Pêpê Rapazote nennen, der den Charakter von Don Chepe einerseits Coolness, aber auch andererseits die Verrücktheit und den eiskalten Chara eines Killers verleiht.

Ich bin auf die bereits bestellte vierte Staffel gespannt und frage mich,
Spoiler:
was oder wen sie als nächstes in den Fokus stellen werden. Eventuell das Juarez Kartell, da Amado Carillo Fuentes in der aktuellen Staffel bereits eingeführt wurde oder ein Sprung ins Jahr 2001 mit dem Gefängnisausbruch von El Chapo.
NarrZiss ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 14:57   #16
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Zitat:
Zitat von NarrZiss Beitrag anzeigen
Die dritte Staffel von Narcos ...
Spielt DEA Agent Steven Murphy eig. auch weiterhin mit?

Mir haben die zwei Staffeln recht gut gefallen. Sie haben es vor allem geschafft, Escobar so ins Licht zu stellen, dass man eben nicht mit ihm sympathisiert. Wie oft findet man in einer Serie "the bad guy" eben auch gut. Da die Serie an die wahren Ereignisse anknüpft, finde ich es als sehr feinfühlig seitens der Regisseure, dass man Escobar eben so authentisch darstellen konnte. Von seinem spanisch mal abgesehen; sein Slang entspricht null dem Spanischen Dialekt, der in Kolumbien gesprochen wird.

Mit dem Ende der 2ten Staffel war ich zufrieden. Dass nun die 3te Staffel raus ist und sich eine 4te auch noch anmeldet, empfinde ich (bisher ungesehen) eher nervig und klingt nach ausschlachten. Klar, den Cali Clan kann man auch noch behandeln.. aber ich denke, man dreht sich jetzt nur noch unnötig im Kreis und der größte Fisch im Becken wurde ja bereits geschnappt.

Mal schauen, rennt ja nicht weg.
__________________
--
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 15:08   #17
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.111
Zitat:
Zitat von YOGTZE Beitrag anzeigen
Spielt DEA Agent Steven Murphy eig. auch weiterhin mit?
Nein, er hatte keinen Auftritt in der dritten Staffel. Das wollte ich auch hiermit ausdrücken.

Zitat:
Der Verlust von Holbrook bzw. Murphy ist zudem für mich kein wirklicher Verlust.
Es war also kein wirklicher Spoiler zur dritten Staffel. Er spielt eben einfach nur nicht mehr mit. Ich weiß garnicht mehr, ob er überhaupt nochmal erwähnt wird.

Zitat:
Zitat von YOGTZE Beitrag anzeigen
Von seinem spanisch mal abgesehen; sein Slang entspricht null dem Spanischen Dialekt, der in Kolumbien gesprochen wird.
Das wundert mich doch sehr. Er musste nach Berichten für die Rolle extra spanisch lernen und hat sogar zwei bis mehrere Monate vorher in Medellin verbracht, um eben den dortigen Akzent kennenzulernen, aufzunehmen und zu adaptieren. Aber okay, scheinbar hat es nicht funktioniert. Das merkt man wahrscheinlich auch erst, wenn man es viel genauer kennt. Wäre mir niemals aufgefallen.

Zitat:
Zitat von YOGTZE Beitrag anzeigen
Mit dem Ende der 2ten Staffel war ich zufrieden. Dass nun die 3te Staffel raus ist und sich eine 4te auch noch anmeldet, empfinde ich (bisher ungesehen) eher nervig und klingt nach ausschlachten. Klar, den Cali Clan kann man auch noch behandeln.. aber ich denke, man dreht sich jetzt nur noch unnötig im Kreis und der größte Fisch im Becken wurde ja bereits geschnappt.

Mal schauen, rennt ja nicht weg.
Ich kann dir die dritte Staffel nur ans Herz legen. Sie ist natürlich thematisch ähnlich, aber dennoch anders und hat mich eben wieder voll gefesselt.

Geändert von NarrZiss (08.09.2017 um 15:09 Uhr).
NarrZiss ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 15:59   #18
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Zitat:
Zitat von NarrZiss Beitrag anzeigen
Das wundert mich doch sehr. Er musste nach Berichten für die Rolle extra spanisch lernen und hat sogar zwei bis mehrere Monate vorher in Medellin verbracht, um eben den dortigen Akzent kennenzulernen, aufzunehmen und zu adaptieren. Aber okay, scheinbar hat es nicht funktioniert. Das merkt man wahrscheinlich auch erst, wenn man es viel genauer kennt. Wäre mir niemals aufgefallen.
Mir wäre bzw. ist das auch nicht aufgefallen.
Die Menschen aus Medellín haben einen ganz bestimmten Akzent, den man "paisa" nennt, bei dem sogar reine Kolumbianer Probleme haben, diesen Akzent vernünftig zu imitieren. Das merkt der Otto Normal Netflix Betrachter logischerweise nicht; aus der Sicht eines Kolumbianers eine doch schon berechtigte Kritik.

Zitat:
Ich kann dir die dritte Staffel nur ans Herz legen. Sie ist natürlich thematisch ähnlich, aber dennoch anders und hat mich eben wieder voll gefesselt.
Na, ich schau mal. Derzeit gucke ich mir Hindafing an. Geheimtipp aus Österreich!
__________________
--
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 18:44   #19
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.111
Zitat:
Zitat von YOGTZE Beitrag anzeigen
Mir wäre bzw. ist das auch nicht aufgefallen.
Die Menschen aus Medellín haben einen ganz bestimmten Akzent, den man "paisa" nennt, bei dem sogar reine Kolumbianer Probleme haben, diesen Akzent vernünftig zu imitieren. Das merkt der Otto Normal Netflix Betrachter logischerweise nicht; aus der Sicht eines Kolumbianers eine doch schon berechtigte Kritik.
Absolut korrekt. Wobei ich es schon eine Leistung finde, dass er dafür Spanisch gelernt hat und generell, wieviel Moura in die Rolle investiert hat. Das ändert für mich nichts an seiner grandiosen Leistung.



Zitat:
Zitat von YOGTZE Beitrag anzeigen
Na, ich schau mal. Derzeit gucke ich mir Hindafing an. Geheimtipp aus Österreich!
Schau mal hier. Das ist btw. eine bayerische Serie.
NarrZiss ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 15:40   #20
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.557
Zitat:
Zitat von NarrZiss Beitrag anzeigen
Die dritte Staffel von Narcos ist mittlerweile auch schon fast eine Woche draußen, aber bisher hat niemand darüber in diesem Thread etwas geschrieben. Das möchte ich gerne nachholen. Nachdem die Faszination aus der ersten Staffel bei mir in der zweiten Staffel etwas abgenommen hat, konnte mich diese Staffel wieder voll abholen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich diesmal die Folgen komplett ohne Untertitel gesehen habe und so bei mir doch einiges im Spanischen auf der Strecke blieb. Gerade für das Spanische brauche ich doch entweder eine Sync oder englische/deutsche Untertitel und werde die Staffel wohl dann damit nochmal sehen, um mögliche Lücken zu schließen.

Natürlich fehlt nach dem
Spoiler:
Tod von Pablo Escobar (und der überragenden Darstellung von Wagner Moura; ist hier ein Spoiler eigentlich notwendig? Ich hab es jetzt mal in einen Spoiler Tag gesetzt)
ein sehr großer Anker der Serie, die einen großen Teil der Faszination ausgemacht hat. Aber die dritte Staffel kann diese große Lücke schließen, indem sie sich auf mehrere Figuren konzentriert und diese interessant in Szene setzt. Insbesondere die Rolle von Jorge Salcedo (stark gespielt von Matias Varela),
Spoiler:
der im Verlauf der Staffel ein Spitzel wird, um seine Familie zu retten und somit quasi zwischen die Fronten gerät,
empfinde ich als sehr interessant in Szene gesetzt. Er avanciert zum Star bzw.
Spoiler:
tragischen fast schon Helden
dieser Staffel.

Eine weitere Auffälligkeit ist, dass auf Seiten der DEA Pedro Pascal als Javier Peña quasi seinen Mitstreiter Agent Steve Murphy (Boyd Holbrook) verloren hat. Dieser Move lohnt sich doch sehr, denn Pascal kann diese Rolle alleine perfekt tragen und kommt in der dritten Staffel viel besser zur Geltung als in den beiden vorherigen Staffeln. Der Verlust von Holbrook bzw. Murphy ist zudem für mich kein wirklicher Verlust. So war der Chara von Anfang bis Ende komplett langweilig.

Großartig waren für mich auch die Szenen in New York. Hier muss man ganz klar Pêpê Rapazote nennen, der den Charakter von Don Chepe einerseits Coolness, aber auch andererseits die Verrücktheit und den eiskalten Chara eines Killers verleiht.

Ich bin auf die bereits bestellte vierte Staffel gespannt und frage mich,
Spoiler:
was oder wen sie als nächstes in den Fokus stellen werden. Eventuell das Juarez Kartell, da Amado Carillo Fuentes in der aktuellen Staffel bereits eingeführt wurde oder ein Sprung ins Jahr 2001 mit dem Gefängnisausbruch von El Chapo.
Ich möchte das alles so bestätigen NarrZiss, bin nun auch durch mit Staffel drei, die Serie begeistert weiterhin. Für Murphy sind doch Feistl und Van Ness hinzugekommen, ganz gut ersetzt wie ich finde, jedoch fehlt den beiden ein wenig die Einführung der Charaktere, was solls aber, konnte gut mit leben.
In der Mitte hatte die Staffeln ein paar Längen, auch halb so wild, war immer gespannt wie es weiter geht.
Am meisten aber war ich von Pacho Herrera und David Rodriguez begeistert, zwei knallharte Charaktere, David der kaum beherschbare und Pacho der sehr beherscht wirkt aber wehe er tickt völlig aus.

Staffel 4, nur her damit,
Spoiler:
ob mit oder ohne Pedro Pascal?
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 13:01   #21
CheesycraP
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 24.08.2017
Beiträge: 450
Zitat:
Zitat von Mein GOAT Walter Beitrag anzeigen
Sie haben es vor allem geschafft, Escobar so ins Licht zu stellen, dass man eben nicht mit ihm sympathisiert.
Naja, teilweise aber schon. So sehr er auch ein Monster war, in der Serie kommt er u.a. öfters als guter Familienvater rüber mit einer zudem vielleicht gespielten Freundlichkeit gegenüber seinen Leuten, zumindest in manchen Szenen.

Zitat:
Da die Serie an die wahren Ereignisse anknüpft, finde ich es als sehr feinfühlig seitens der Regisseure, dass man Escobar eben so authentisch darstellen konnte. Von seinem spanisch mal abgesehen;
Ich denke Moura spielt Escobar so wie man ihn sich vorstellt, allerdings glaube ich, dass der echte Escobar anders war bzw wirkte. Alleine schon seine Stimme war viel sanfter und höher und seine Körperhaltung weniger autoritär. Der Escobar in Narcos wirkt eher wie ein alter Mafiaboss aus Italien. Wir wissen natürlich nicht wie er in echt war, aber schaut man sich einige Originalaufnahmen und Interviews an, könnte man glauben, dass Escobar nach Außen hin eher der Typ "schüchterner junger Mann" war.

Ich habe gelesen, dass viele Kolumbianer Narcos nicht mögen, weil es eben nicht wirklich authentisch sein soll und stattdessen El Patron del mal bevorzugen, auch auf Netflix zu sehen. Sollte es da Untertitel geben, dann würde ich mir das auch anschauen.

Zitat:
Mit dem Ende der 2ten Staffel war ich zufrieden. Dass nun die 3te Staffel raus ist und sich eine 4te auch noch anmeldet, empfinde ich (bisher ungesehen) eher nervig und klingt nach ausschlachten. Klar, den Cali Clan kann man auch noch behandeln.. aber ich denke, man dreht sich jetzt nur noch unnötig im Kreis und der größte Fisch im Becken wurde ja bereits geschnappt.
Narcos ist ja keine Serie, die sich nur um Escobar dreht, sondern generell um den Drogenhandel bzw die Akteure darin. Das Cali Kartell war ja sogar noch mächtiger und reicher als das Medellin Kartell, von daher ist es folgerichtig, dass man da anknüpft und womöglich noch die Mexikaner näher betrachten wird.

Geändert von CheesycraP (07.11.2017 um 13:06 Uhr).
CheesycraP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 13:05   #22
CheesycraP
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 24.08.2017
Beiträge: 450
Etwas noch zur Serie.

Ich mag Narcos, allerdings scheinen einige Ereignisse fiktiv gewesen zu sein und sogar Personen. die in der Serie sterben, sind in der Realität noch am Leben. Das fand ich etwas verwirrend um ehrlich zu sein. Ich glaube auch nicht, dass Escobar in so vielen Schießereien direkt verwickelt war oder dass ein Boss aus Cali, der ein Milliarder ist, sich freiwillig der Gefahr aussetzt sich von Konkurrenten erschießen zu lassen, statt seine Killer damit zu beauftragen.

Geändert von CheesycraP (07.11.2017 um 13:18 Uhr).
CheesycraP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 09:34   #23
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.173
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Ich bin ja überzeugter Filmfreak und bekennender Serienhintansteller, aber diese Serie reizt mich. Dennoch wird es noch dauern bis ich zur ersten Staffel komme. Habe aber nur Gutes darüber gehört.
Und es sollte dauern....


Zitat:
Zitat von Indikatorgroupie Beitrag anzeigen
Guck
Sie
Dir
An
Sofort


Der Trailer war schon sehr gut, aber die Serie ist..ach herrlich. Einfach mal ne Gute Serie wieder.
Naja. Nach zwei Jahren,... Aber, wie immer bei mir, wenn's um Filme geht,, irgendwann is halt mal doch soweit,...

Bin in der ersten Staffel Halbzeit und sehr begeistert. Dieser Doku-Stil gefällt mir. Die 80er kommen voll rüber. Der Charakter Escobars auch. Tolles Ding. Wenn das so weiter geht, sind das bei mir 9/10.
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 11:24   #24
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.557
Narcos: Mexiko ist gestartet, Staffel 4 bzw 1 da Netflix das Ganze als eigene Serie startet, die Titelmelodie aber trotzdem die Gleiche bleibt.
Habe jetzt 5 Episoden durch, langsam nimmt die Serie fahrt auf, doch wirken die ersten Episoden wie eine Hatz durch die Anfänge der Drogenkartelle Mexikos, Diego Luna wirkt auf den ersten Blick recht gut in seiner Rolle, doch hätte ich mir bei der Einführung des Charakters ein wenig mehr Tiefe gewünscht, es kommt einen wie ein Schnelldurchlauf vor, von Null auf 90 und dann direkt auf 100. Michael Peña als Kiki Camarena ist am Anfang eher ein Fremdkörper, dies ändert sich doch im Laufe der Serie, was der Serie auch gut tut. Die anderen Charaktere sind auch nicht wirklich gut eingeführt, auch hier hätte ich mir gewünscht das man da mehr drauf eingeht, zb bei Don Neto. Die Brutalität der Kartelle in Mexiko kommt nur punktuell zum Einsatz, was erst einmal okay ist, hier wird sicherlich mehr kommen, einige nette Cameos sind enthalten, da kommen Erinnerungen hoch.
Was mir weiterhin gefällt ist das man viel in originalsprache prasentiert, das macht die Serie halt auch aus, direkt vor Ort zu sein, dazu kommt die Szenerie, das „dreckige“ Mexiko mit all ihrer Wüste und den Städten.
Ich hoffe das jetzt noch einiges kommt, bisher war mir die Handlung zu schnell abgefrühstückt, aber wer weiß was Netflix und Co. da noch im petto haben.

Edit: Bin nun komplett durch, kommt nicht wirklich an die ersten 3 Staffeln heran, soll es wohl auch nicht, die Serie entwickelt aber ein eigenes Feeling, die Korruption, die Gewalt, die Hilfslosigkeit, all das wird immer nur angedeutet, das ist gut und gefällt mir, so legt man doch weiter Wert auf die Charaktere, wieso sie so handeln und agieren, ab Folge 5 gewinnt die Serie auch an Fahrt, ich bin gespannt wie Sie weiter machen werden, ein gewisser El Chapo wurde ja auch schon eingeführt.
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt

Geändert von Haskins (26.11.2018 um 06:28 Uhr).
Haskins ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 19:21   #25
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.573
Bin gestern bei n-tv auf einer El Chapo Doku hängengeblieben und habe sofort Bock auf Narcos bekommen, von der ich bisher nur die ersten Folgen so halb und teilweise auf englisch geschaut habe. Gestern dann mal richtig gestartet, Folge 1, gleich voll geflasht.(obwohl ich sie schon kannte, aber mit vernünftiger Quali ist das gleich was anderes.
__________________
"Das schönste an der Formel E ist der tolle Sound der Dieselgeneratoren, mit denen die Batterien der Rennwagen geladen werden"
General Nek.F.U. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.