Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Sport

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.12.2020, 18:10   #101
Raúl
ECW
 
Registriert seit: 25.01.2007
Beiträge: 6.547
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Puh. Ich hab ein komisches Gefühl dabei. Einerseits hat BVB/Favre schon länger nicht optimal funktioniert. Einen Wechsel zum Saisonende hätte ich logisch gefunden.

Die Trennung nach einem Tiefpunktspiel finde ich immer etwas schwierig. Allerdings war der Trend der letzten Wochen ja offenbar auch nicht so gut.

Vielleicht geht Favre jetzt ja zu Schalke. Ich fänd's lustig. =)
Aber bitte erst, nachdem wir den Tasmania-Rekord geknackt haben. Danach können wir gern das Feld von hinten aufrollen
__________________
FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.
Deutscher Meister: 1934, 1935, 1937, 1939, 1940, 1942, 1958
DFB-Pokal: 1937, 1972, 2001, 2002, 2011
UEFA-Pokal: 1997
Deutscher Supercup/Ligapokal: 2005, 2011
Raúl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2020, 18:10   #102
Gazelle
Moderator
 
Registriert seit: 09.04.2009
Beiträge: 5.695
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Rose wird mitten in der Saison aber schwer zu bekommen sein. Außer ihm und Nagelsmann sehe ich aktuell aber auch wenige Kandidaten in der Bundesliga.

Und jetzt ein halbes Jahr zu überbrücken birgt halt auch Risiko. Anders als damals unter Stöger sehe ich aktuell die CL Quali nicht als gesetzt an. Klar, Dortmund hat den besseren Kader aber hinter Bayern, Leipzig, Leverkusen und Gladbach zu landen scheint jetzt auch nicht utopisch.
Klar, Rose wäre frühestens ein Fall für den Sommer. Bis dahin hätte ich dann lieber Maaßen statt Terzic als Interimstrainer gesehen. Bei Terzic sehe ich auch das Risiko, dass sich kurzfristig keine Besserung einstellt und er aufgrund fehlender Erfahrung, vor allem als Cheftrainer, noch schlechter als Favre abschneidet und möglicherweise die CL verpasst. Aber gut, eine Chance hat er sich scheinbar verdient, denn er soll intern wohl beeindruckt haben.
__________________
Bildung find ich dumm, ich bin doch eh schon schlau.
Gazelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2020, 18:34   #103
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 16.833
Schon kurios, Favre ist mit Tuchel zusammen der BVB Trainer mit dem besten Punkteschnitt überhaupt. Und trotzdem hat er bei den Big Games nie wirklich was geholt, Titel sowieso nicht.

Für mich leider überfällig, weil es schon länger klar ist, dass der BVB kein Qualitätsproblem hat. Und wenn das der Fall ist, dann kommst du irgendwann einfach zum Trainer als Problemfeld.
__________________

Zurück bei Papi...


Geändert von mumu (13.12.2020 um 18:35 Uhr).
mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 03:33   #104
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 13.036
Laut Bild hat Rose ne Ausstiegsklausel für den Sommer...
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 11:55   #105
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Schon kurios, Favre ist mit Tuchel zusammen der BVB Trainer mit dem besten Punkteschnitt überhaupt. Und trotzdem hat er bei den Big Games nie wirklich was geholt, Titel sowieso nicht.
Natürlich haben beide einen sehr guten Schnitt. Klopp musste das Level auch erstmal aufbauen, auf dem Tuchel und Favre dann quasi übernehmen konnten. Beide konnten den quasie zweibesten Verein Deutschlands übernehmen. Klopp hat ein Mittelfeldteam vorgefunden am Anfang. Unter diesen Bedingungen haben die aufbauenden Trainer immer den niedrigeren Punkteschnitt.
Favre wäre ein guter Übergangstrainer gewesen, jedoch lässt sich ein Trainer seines Levels auf einen Feuerwehrmann-Deal gar nicht erst ein.

Ich hätte es durchaus spannend gewesen, zu sehen, was der BVB unter Tuchel nach der schwierigen zweiten Saison alles noch so hinbekommt, ob der Meistertitel wirklich drin gewesen wäre oder nicht.

Zitat:
Für mich leider überfällig, weil es schon länger klar ist, dass der BVB kein Qualitätsproblem hat. Und wenn das der Fall ist, dann kommst du irgendwann einfach zum Trainer als Problemfeld.
Ich sehe trotzdem Favre nicht als DAS Problem des BVB. Er ist ein Trainer, der irgendwann nicht mehr das liefert, was er muss, um mit guten Gründen Trainer des BVB zu bleiben. Und das aus den gleichen Gründen, aus denen es bei ihm schon bei anderen Vereinen irgendwann einfach nicht mehr weiter ging. Diese Gründe hat er nie identifiziert und abgestellt.
Das größere Problem des BVB ist, dass der BVB seine Defensivprobleme auf verschiedene Arten und Weisen beibehält, seit den Meisterjahren und dass der Verein es nach Klopp nie geschafft hat, ein funktionierendes Konzept zu entwickelt, wirklich ganz oben anzugreifen, ohne sich finanziell zu verausgaben. Ich werde das Gefühl nicht los, man hat sich auch auf Platz 2-3 eingerichtet und es fehlt ein wirklich langfristiger Plan, sich aus seiner Talentscouting-Nische heraus in eine bessere Richtung zu entwickeln.
Ich frage moich auch gerade, ob Sammer immer noch in beratender Position den BVB unterstützt. Ich bin ziemlich raus aus der ganzen Fussball-Sache, aber ich frage mich, ob er immer noch ein Auge darauf hat, gewisse Aspekte des BVB zu analysieren. Denn jetzt wären Antworten gefragt.
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 12:00   #106
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von Desperado Beitrag anzeigen
Sollte das nicht jeder Verein bei jeder Trainerverpflichtung tun?
Ja, wobei ich nicht weiß, inwiefern das jetzt in der Praxis umzusetzen ist und ob das jetzt professionell oder anstandslos ist. Aber grundsätzlich... ja.

Bei Farve kann man dieses Muster meiner Meinung nach aber schon besonders deutlich herauslesen. Du hast ungefähr die selben zeitlichen Phasen von Aufstieg, Höhepunkt und schrittweise Abstieg bei jedem Verein, ob nun Herta, Gladbach, den Französenclub (zu faul zum googlen), Dortmund und beim nächsten Verein wirds nicht anders sein. Wobei der Abstieg meistens durch einen aufgewerteten Kader kompensiert wurde.

Edit: Sorry für den Doppelpost.

Geändert von Moneytalks (14.12.2020 um 12:00 Uhr).
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 12:48   #107
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 13.036
Gérard Houllier ist nach einer Herz-OP im Alter von 73 Jahren verstorben.
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 13:15   #108
Ken Rosenberg
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2.188
Der nette Herr Watzke und auch viele Dortmund Fans kommen mir vor wie jemand, der immer noch seiner ersten großen Liebe hinterhertrauert und bei dem deswegen jede spätere Beziehung scheitert.
__________________
Ken Rosenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 13:58   #109
Donal Noye
Rippenprellung
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 119
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Gérard Houllier ist nach einer Herz-OP im Alter von 73 Jahren verstorben.
Ebenfalls verstorben ist Otto „Maximale“ Barić im Alter von 87 an Covid-19. Erst viermal in der Europacupgeschichte hat es ein österreichischer Verein bis in ein Finale geschafft - Und gleich zweimal war er dabei der Cheftrainer, 1985 mit Rapid (Europacup der Cupsieger) und 1994 mit Austria Salzburg (Uefa-Cup). Dazu u.a. 7 Meistertitel in Österreich mit 3 verschiedenen Clubs.

R.I.P. für beide.
Donal Noye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 14:04   #110
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 12.894
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Bei Farve kann man dieses Muster meiner Meinung nach aber schon besonders deutlich herauslesen. Du hast ungefähr die selben zeitlichen Phasen von Aufstieg, Höhepunkt und schrittweise Abstieg bei jedem Verein, ob nun Herta, Gladbach, den Französenclub (zu faul zum googlen), Dortmund und beim nächsten Verein wirds nicht anders sein. Wobei der Abstieg meistens durch einen aufgewerteten Kader kompensiert wurde.
Sowohl bei Hertha als auch bei Gladbach hat er zumindest für einen deutlichen Aufstieg gesorgt. Das er die (quasi dadurch selbst erzeugten Erwartungen) dann irgendwann nicht mehr erfüllen konnte steht ja nochmal auf einem anderen Blatt. Aber zusammen mit Tuchel und Nagelsmann war er der einzige, der Mannschaften wirklich voran gebracht hat. Streich vielleicht noch. Aktuell würde ich auch Rose und Bosz in diese Gruppe zählen. Ob es dann für Dortmund reicht steht auf einem anderen Blatt aber es ist jetzt ja z.B. auch nicht so als wenn Bayern eine Trainer Granate nach der anderen Ausgepackt hat die letzte Jahre.
Zitat:
Zitat von Ken Rosenberg Beitrag anzeigen
Der nette Herr Watzke und auch viele Dortmund Fans kommen mir vor wie jemand, der immer noch seiner ersten großen Liebe hinterhertrauert und bei dem deswegen jede spätere Beziehung scheitert.
Das ist tatsächlich ein Problem. Man hat mit Klopp einen super erfolgreichen Trainer gehabt der auch sonst gut passte. Mit Tuchel hat man einen der wenigen deutschsprachigen auf ähnlichen Niveau schon "verbraucht", bleibt halt noch Nagelsmann. Rose leistet in Gladbach gute Arbeit, der könnte auch gut passen.

P.S.: Wer ist der "nette Herr Watzke"? Ist der irgendwie mit dem vom BVB verwandt?

P.P.S.: der bisherige Hausmeister hat zumindest Stallgeruch
__________________
Kostenlose Beschäftigungsmöglichkeiten während Corona
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (14.12.2020 um 14:06 Uhr).
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 14:15   #111
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.138
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Aber zusammen mit Tuchel und Nagelsmann war er der einzige, der Mannschaften wirklich voran gebracht hat.
Das mag allerdings auch daran liegen, dass viele Trainer nicht die Zeit bekommen, um Mannschaften wirklich langfristig zu entwickeln sondern direkt bei dem ersten Durchhänger die Reißleine ziehen.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 14:18   #112
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 12.894
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Das mag allerdings auch daran liegen, dass viele Trainer nicht die Zeit bekommen, um Mannschaften wirklich langfristig zu entwickeln sondern direkt bei dem ersten Durchhänger die Reißleine ziehen.
Das kann natürlich sein. Ich würde aber sagen, dass viele Trainer nicht den initialen Erfolg hatten oder das der Absturz früher begann. Im Endeffekt kann es natürlich sein das Trainer xy auch ein guter, langfristiger Entwickler wäre. Das ist aber schwer zu beurteilen wenn er (warum auch immer) nie die Zeit hatte.
__________________
Kostenlose Beschäftigungsmöglichkeiten während Corona
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 14:34   #113
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 18.236
Zitat:
Zitat von Ken Rosenberg Beitrag anzeigen
Der nette Herr Watzke und auch viele Dortmund Fans kommen mir vor wie jemand, der immer noch seiner ersten großen Liebe hinterhertrauert und bei dem deswegen jede spätere Beziehung scheitert.
Mir kommt vor als hätte man sich mit der Darstellung als Pöhler Club, was mit Klopp der das gelebt hat gut funktionierte, auch ein wenig in eine Sackgasse manövriert in der Aussendarstellung. Ein Trainer muss also nicht nur gute Arbeit leisten, sondern auch zum Image passen, und das war bei aller Qualität bei tuchel und Favre die eher unnahbar waren einfach nicht der Fall.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 14:43   #114
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 17.406
Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber im großen und ganzen hatte Favre die 3 Jahre doch anders als Klopp und Tuchel ein Team gehabt, dass zusammen gehalten wurde. Da wurde nicht Jahr für Jahr ein Herzstück entfernt, sondern im Gegenteil weiter Qualität von direkten Konkurrenten um die CL Plätze dazu geholt.
Das man dann mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, kann ich verstehen.
Hierbei sollte man auch nicht das frühe Aus im DFB Pokal (2x Bremen) und allgemein erschreckende Leistungen in "Do or Die" Spielen.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (14.12.2020 um 14:44 Uhr).
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 15:11   #115
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.138
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber im großen und ganzen hatte Favre die 3 Jahre doch anders als Klopp und Tuchel ein Team gehabt, dass zusammen gehalten wurde. Da wurde nicht Jahr für Jahr ein Herzstück entfernt, sondern im Gegenteil weiter Qualität von direkten Konkurrenten um die CL Plätze dazu geholt.
Das man dann mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, kann ich verstehen.
Hierbei sollte man auch nicht das frühe Aus im DFB Pokal (2x Bremen) und allgemein erschreckende Leistungen in "Do or Die" Spielen.
Exakt. Gazelle hat das weiter oben auch schon sehr treffend beschrieben, Favre hat es nicht geschafft, Kontinuität in die Mannschaft zu kriegen und sie sportlich weiterzuentwickeln. Und dieses Jahr hat man mMn den stärksten Kader seit Jahren und trotzdem geht es eher abwärts als vorwärts.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 16:41   #116
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Sowohl bei Hertha als auch bei Gladbach hat er zumindest für einen deutlichen Aufstieg gesorgt. Das er die (quasi dadurch selbst erzeugten Erwartungen) dann irgendwann nicht mehr erfüllen konnte steht ja nochmal auf einem anderen Blatt. Aber zusammen mit Tuchel und Nagelsmann war er der einzige, der Mannschaften wirklich voran gebracht hat. Streich vielleicht noch. Aktuell würde ich auch Rose und Bosz in diese Gruppe zählen. Ob es dann für Dortmund reicht steht auf einem anderen Blatt aber es ist jetzt ja z.B. auch nicht so als wenn Bayern eine Trainer Granate nach der anderen Ausgepackt hat die letzte Jahre.
Hmmm...
Ja, den Leistunsanstieg schafft Favre quasi immer. Aufgrund der geringen Dauer des Leistungslimit wäre er als Feuerwehrmann auf allerhöchstem Niveau perfekt.
Bayern kann ich in Richtung Trainerauswahl ehrlich gesagt kaum was vorwerfen. An Kovac hat man so lange festgehalten, wie es auch richtig war. Und er hatte jetzt auch nicht den stärksten Kader. Ansonsten? Heynkes, Goardiola, Ancelotti, wieder Keynkes und der jetzige amtierende Trainer sind allesamt optimale Lösungen, wenn man mich fragt. Und ich tu mich schwer damit, Kovac zu sehr abzuwerten.
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 17:42   #117
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 17.406
Kovac hatte den gleichen Kader wie Hansi Flick. Er hat nur das Gaspedal nicht gefunden.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 18:53   #118
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 14.998
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Kovac hatte den gleichen Kader wie Hansi Flick. Er hat nur das Gaspedal nicht gefunden.
Manchmal passt ein Trainer auch einfach nicht zum Verein. Das war ja bei Ancelotti und den Bayern auch so. Nachdem Carlo den guten Pep als er noch bei Real Madrid war zweimal (glaube ich) ausgecoacht hat, dachte ich, dass die Bayern unter Ancelotti nochmal stärker werden als unter Pep, was aber nicht der Fall war.

Ebenso Kovac. Der hat einfach nicht zu den Bayern gepasst. In Frankfurt hat er den Verein vor dem Abstieg gerettet und danach ein grundsolides Gerüst aufgebaut und das quasi Optimum aus dem damaligen Kader geholt. Und jetzt in Monaco scheint es ja auch recht ordentlich zu laufen.

Das ändert natürlich nichts daran, dass Kovac nach der Klatsche gegen Frankfurt damals nicht mehr zu halten war. Genau wie Favre jetzt. Für ihn tut mir das leid, da ich den kauzigen Schweizer echt gerne mag, aber wie schon geschrieben hat er es einfach nicht geschafft, Konstanz in die Mannschaft zu bekommen. Immer wenn man dachte "jetzt, haben sie die Kurve gekriegt", gab es wieder einen Leistungseinbruch und Spiele gegen auf dem Blatt deutlich schwächere Gegner wurden unverständlicherweise weggeworfen (Mainz letzte Saison, Augsburg, Köln, Stuttgart diese Saison). Hätte Dortmund gegen Stuttgart und Augsburg gewonnen, hätten sie 6 Punkte mehr und wären gemeinsam mit Leverkusen Tabellenführer und alles wäre spezi gewesen.

Und dann kommt aber immer noch dazu, dass man gegen starke Gegner leider in den sogenannten entscheidenden Spielen immer sehr schlecht ausgesehen hat. Favre gelingt es offensichtlich bei aller taktischen Finesse die er besitzt nicht, Mannschaften emotional mitzureißen und ihnen ein "Sieger-Gen" einzuimpfen. Es hat immer dieser unbedingte Wille zu gewinnen und die Gier nach Erfolg gefehlt. Hätte Favre das noch hinbekommen, hätte es vermutlich keinen Grund zu Entlassung gegeben.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2020, 23:15   #119
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 12.894
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Bayern kann ich in Richtung Trainerauswahl ehrlich gesagt kaum was vorwerfen. An Kovac hat man so lange festgehalten, wie es auch richtig war. Und er hatte jetzt auch nicht den stärksten Kader. Ansonsten? Heynkes, Goardiola, Ancelotti, wieder Heynkes und der jetzige amtierende Trainer sind allesamt optimale Lösungen, wenn man mich fragt. Und ich tu mich schwer damit, Kovac zu sehr abzuwerten.
Der Kader unter Kovac war mMn nicht schlechter als der mit dem Flick die CL gewonnen hat.

Ancelotti hat aus verschiedenen Gründen nicht funktioniert, war aber nicht per se nicht falsch. Danach war die Trainersuche bei Bayern einfach nur gruselig. Angelotti hätte man schon nach einem Jahr absägen müssen, Heynckes war dann ein klarer (wenn auch sehr guter) Notnagel in den man sich dann verbissen hat weil man anscheinend keine andere Idee hatte. Kovac war mMn ein zu erwartendes Diesaster und das Flick funktioniert ist mehr oder weniger Zufall. Also Flick macht das gut, aber das ein Trainer quasi ohne Erfahrung so einschlägt ist dann doch schon eher überraschend.

Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte: Seit Pep hat Bayern keinen Trainer verpflichtet der einen langfristigen Plan darstellt. Die Menge an guten Trainern die aktuell auf dem Markt sind scheint also überschaubar zu sein. Da würde ich Tuchel (zumindest langfristig) als besser einordnen als Heynckes und Favre auch als klar stärker als Kovac.
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Ebenso Kovac. Der hat einfach nicht zu den Bayern gepasst. In Frankfurt hat er den Verein vor dem Abstieg gerettet und danach ein grundsolides Gerüst aufgebaut und das quasi Optimum aus dem damaligen Kader geholt. Und jetzt in Monaco scheint es ja auch recht ordentlich zu laufen.
Kovac hat die Eintracht auf Platz 16 übernommen und ist am Ende 16. geworden. Danach ist er 11 und 8 geworden. Die zweite Saison davon war dann die, wo man auf einmal Haller, Rebic und Jovic im Kader hatte. Ja, die Arbeit in Frankfurt war okay. Aber in Summe einfach nichts, was einen für einen Spitzenverein qualifiziert.
__________________
Kostenlose Beschäftigungsmöglichkeiten während Corona
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (14.12.2020 um 23:21 Uhr).
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2020, 12:40   #120
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Der Kader unter Kovac war mMn nicht schlechter als der mit dem Flick die CL gewonnen hat.
& @Duke Skywalker:
Unter Kovac war die Mannschaft im Umbruch. Und nach Anlaufschwierigkeiten war die Rückrunde des FCB 2018/19 wirklich gut mit 42 Punkten und 52:14 Toren in der Liga und in der CL ist man gegen niemand geringeren als Liverpool rausgeflogen. Auf dem Fundament konnte Hansi Flick sofort durchstarten. Ich kann da keine allzuschlechte Trainerwahl in Kovac erkennen, glaube, dass man Kovac so lange gehalten hat, wie es vernünftig war und ihn zum richtigen Zeitpunkt fallen gelassen hat und denke, wenn man zu streng mit Leuten wie Kovac und der Entscheidung für ihn umgeht, entwertet man auch ein Stück weit die gute Arbeit, die der FC Bayern seit langer Zeit macht. Ihr seit nicht ohne Grund ChampionsLeague-Sieger geworden.

Angelotti absägen nach einer vernünftigen Saison? Das fällt in die Kategorie: "Im Nachhinein ist man immer schlauer." Wenn man sich jedoch in die Zeit damals hineinversetzt, dann hat man die erste berechtigte Chance, ihn abzusägen gut genutzt und den perfekten Übergangstrainer in Heynkes gefunden. Ich stimme halt zu, dass man den langfristigen Trainer nicht immer zur Hand haben kann und finde das Timing der Trainerwechsel des FCB ehrlich gesagt vorbildlich.

Flicks Erfolg mag für uns eine Überraschung sein. Ich gehe jedoch davon aus, dass die Funktionäre des FCB sich bei seiner Wahl etwas gedacht haben und beim FCB genug Erfahrung vorhanden ist, hier keine Zufallsentscheidung getroffen zu haben.

Zitat:
Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte: Seit Pep hat Bayern keinen Trainer verpflichtet der einen langfristigen Plan darstellt. Die Menge an guten Trainern die aktuell auf dem Markt sind scheint also überschaubar zu sein.
Zumindest in Kovac hatte man anfänglich wohl langfristige Hoffnungen, oder? Und ja, tatsächlich fallen mir nicht viele Trainer ein, mit denen man auf diesem Level versuchen kann, über mehr als 2-3 Jahre sehr gut zusammenzuarbeiten und wirklich langfristig was aufzubauen.
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2020, 12:55   #121
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 17.406
Zitat:
Unter Kovac war die Mannschaft im Umbruch. Und nach Anlaufschwierigkeiten war die Rückrunde des FCB 2018/19 wirklich gut mit 42 Punkten und 52:14 Toren in der Liga und in der CL ist man gegen niemand geringeren als Liverpool rausgeflogen. Auf dem Fundament konnte Hansi Flick sofort durchstarten.
Kovac wurde im Herbst 2019 entlassen und nicht zu Beginn der Saison.
Flick startete also in einer Krisensituation, weil Bayern drohte die CL zu verpassen.
Welches solide Fundament soll das also gewesen sein? Obendrein fällt mir nicht ein Spieler ein, der unter Kovac besser geworden ist. Im Gegenteil hat er sogar Spieler wie Müller, Hummels und Boateng, die jetzt wieder wichtige Säulen sind (einer in einem anderen Team) aus dem Team gedrängt.
Ich will Kovac gar nicht als unfähigen Vollhorst hinstellen (die Titel wurden ihm nicht geschenkt), aber er was sichtlich überfordert und hat mit seinen öffentlichen Aussagen die Mannschaft total verloren.

Zitat:
in der CL ist man gegen niemand geringeren als Liverpool rausgeflogen
Beide Spiele waren eine Katastrophe. Anti Fußball ohne jeglichen Selbstvertrauen. Da hat Kovac gezeigt, dass er den FCB nicht versteht. Du kannst mit diesem Club nicht Außenseiterfußball spielen.

Zitat:
Zumindest in Kovac hatte man anfänglich wohl langfristige Hoffnungen, oder?
Hinter Kovac steckte eher Not als Plan. Heynckes war der Wunschkadidat von Hoeneß. Und von dem ließ er sich nicht abbringen, obwohl Jupp eigentlich klar gemacht hatte, dass es diesmal wirklich endgültig zurück auf den Bauernhof ging.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (15.12.2020 um 12:57 Uhr).
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2020, 13:05   #122
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 12.894
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Unter Kovac war die Mannschaft im Umbruch. Und nach Anlaufschwierigkeiten war die Rückrunde des FCB 2018/19 wirklich gut mit 42 Punkten und 52:14 Toren in der Liga und in der CL ist man gegen niemand geringeren als Liverpool rausgeflogen. Auf dem Fundament konnte Hansi Flick sofort durchstarten. Ich kann da keine allzuschlechte Trainerwahl in Kovac erkennen, glaube, dass man Kovac so lange gehalten hat, wie es vernünftig war und ihn zum richtigen Zeitpunkt fallen gelassen hat und denke, wenn man zu streng mit Leuten wie Kovac und der Entscheidung für ihn umgeht, entwertet man auch ein Stück weit die gute Arbeit, die der FC Bayern seit langer Zeit macht. Ihr seit nicht ohne Grund ChampionsLeague-Sieger geworden.
In Kovacs erster Saison war es das Team vielen aber nicht im Umbruch. Man hat Vidal und Rudy abgegeben, dafür Goretzka und Gnabry geholt. Die Saison war aber bereits nicht gut. Von der Punkten her nicht und schon garnicht spielerisch. Ein Fundament hat er also maximal in der desaströsen Hinrunde letztes Jahr gelegt.
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Angelotti absägen nach einer vernünftigen Saison? Das fällt in die Kategorie: "Im Nachhinein ist man immer schlauer." Wenn man sich jedoch in die Zeit damals hineinversetzt, dann hat man die erste berechtigte Chance, ihn abzusägen gut genutzt und den perfekten Übergangstrainer in Heynkes gefunden. Ich stimme halt zu, dass man den langfristigen Trainer nicht immer zur Hand haben kann und finde das Timing der Trainerwechsel des FCB ehrlich gesagt vorbildlich.
Es gab gigantische Spannungen zwischen Angelotti und dem Team. Das Verhältnis war bereits während und spätestens Ende der ersten Saison völlig zerrüttet. Unter anderem gab es von den Spielern selbst organisierte zusätzliche Trainingseinheiten.
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Flicks Erfolg mag für uns eine Überraschung sein. Ich gehe jedoch davon aus, dass die Funktionäre des FCB sich bei seiner Wahl etwas gedacht haben und beim FCB genug Erfahrung vorhanden ist, hier keine Zufallsentscheidung getroffen zu haben.
Natürlich wird bei Bayern keiner gesagt haben "der ist blöd und hat keine Ahnung von Fussball, den nehmen wir". Aber Flick war sicher nicht als langfristige Lösung geplant sondern wurde halt als Co-Trainer geholt. Man hat sich letzte Saison ja auch lange genug bitten lassen bevor man ihm offiziell zum Chef gemacht hat, dann gesagt hat er bleibt bis zum Ende der Saison, dann weiter verlängert. Wenn da ein langfristiger Plan hinter gewesen wäre, dann wäre das sicher schneller gegangen. Und würde auch behaupten wenn Heynckes nochmal zur Verfügung gestanden hätte wäre Flick keine 3 Spiele Cheftrainer geblieben.
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Zumindest in Kovac hatte man anfänglich wohl langfristige Hoffnungen, oder? Und ja, tatsächlich fallen mir nicht viele Trainer ein, mit denen man auf diesem Level versuchen kann, über mehr als 2-3 Jahre sehr gut zusammenzuarbeiten und wirklich langfristig was aufzubauen.
Kovac war der absolute Notnagel und nach Heynckes und Tuchel bestenfalls die Nummer 3. Man hat sich nur so lange in Heynckes verbissen bis Tuchel keine Lust mehr hatte zu warten.
__________________
Kostenlose Beschäftigungsmöglichkeiten während Corona
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (15.12.2020 um 13:07 Uhr).
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2020, 23:43   #123
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Kovac war der absolute Notnagel und nach Heynckes und Tuchel bestenfalls die Nummer 3. Man hat sich nur so lange in Heynckes verbissen bis Tuchel keine Lust mehr hatte zu warten.
Hmmm... ich habe das Gefühl, es ist besser für euch, das Tuchel an euch vorbei ging. Nicht, dass er ein schlechter Trainer wäre. Keinesfalls. Aber ich habe das Gefühl, zwischenmenschlich hätte das großen Krach gegeben nach verhältnismäßig kurzer Zeit.

Geändert von Moneytalks (16.12.2020 um 23:45 Uhr).
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2020, 01:01   #124
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 12.894
Zitat:
Zitat von Moneytalks Beitrag anzeigen
Hmmm... ich habe das Gefühl, es ist besser für euch, das Tuchel an euch vorbei ging. Nicht, dass er ein schlechter Trainer wäre. Keinesfalls. Aber ich habe das Gefühl, zwischenmenschlich hätte das großen Krach gegeben nach verhältnismäßig kurzer Zeit.
In wie weit Tuchel funktioniert hätte steht natürlich auf einem anderen Blatt. Ich bin aktuell mit Flick auch sehr zufrieden. Aber das ist halt nicht das Ergebnis von mittel- oder gar langfristiger Planung und das man langfristige Hoffnungen in Kovac gehabt hätte (warum auch immer) sehe ich bei der bestenfalls C-Lösung halt auch nicht.
__________________
Kostenlose Beschäftigungsmöglichkeiten während Corona
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 10:06   #125
Officer Snickers
ECW
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 7.009
Schalke hat Manuel Baum gefeuert.
__________________
Sieger des Fantasy Rumbles 2011 mit CM Punk
Officer Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.