Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > Europa, Puroresu, Kanada & MMA

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.11.2018, 21:33   #1
The Showstopper
Moderator
 
Registriert seit: 21.04.2004
Beiträge: 9.953
Der Main Event von UFC 230 stand kurzfristig auf der Kippe: Wie Daniel Cormier nach seinem Kampf gegen Derrick Lewis bekanntgegeben hat, hat sich der aktuelle Träger des UFC Heavyweight Titles und des UFC Light Heavyweight Titles noch am Samstagmorgen am Rücken verletzt. Seiner Aussage geschah dies nach einem Niesanfall DCs. Noch bis zum Mittag war es ungewiss, ob Cormier überhaupt zum Main Event würde antreten können. Erst am Nachmittag hat sich die Blockade in seinem Rücken so weit gelöst, dass er seinen Kampf wahrnehmen konnte. Das Warten hat sich für Cormier definitiv gelohnt, denn er konnte seinen Gegner nicht nur via Rear Naked Choke in Runde 2 besiegen, sondern ist auch der erste Fighter bei Ultimate Fighting Championship, der es geschafft hat, in zwei unterschiedlichen Gewichtsklassen gleichzeitig den Titel zu halten und in beiden Gewichtsklassen diesen Titel auch zu verteidigen.

Dennoch hat Cormier im Rahmen dieses Ereignisses auch realisiert, dass er nicht mehr der jüngste ist. So plant Cormier, der sich in nächster Zeit im WWE Performance Center einfinden wird, um dort seine Fähigkeiten als Analyst und Kommentator zu verfeinern, seine Karriere bei UFC bei UFC 235 zu beenden. Einen Wunschgegner für diesen Event hat er sich auch schon ausgesucht. So forderte er nach dem Match niemand geringeren als den ehemaligen UFC Heavyweight Champion und amtierenden Träger des WWE Universal Titles Brock Lesnar. In seinem Octagon Interview forderte er Lesnar sogar auf, seinen WWE Titel mitzubringen, da er fühle, er sollte auch ein WWE Champion sein. Falls der Fight gegen Lesnar nicht zustande kommen sollte, wäre auch ein Fight gegen Jon Jones denkbar. Jones wird bei UFC 232 seine Rückkehr ins Octagon feiern und dort direkt um den noch zu vakantierenden UFC Light Heavyweight Title gegen Alexander Gustafsson kämpfen. Sollte auch dieser Fight nicht zustande kommen, wäre ein Rückkampf gegen Stipe Miocic ebenfalls eine Option.

Während sich Cormier also bereits über sein Karriereende bei UFC Gedanken macht, macht sich ein anderer Gedanken über sein UFC-Debüt: Die Rede ist von Ben Askren. Für Askren, der als amtierender Träger des ONE FC Welterweight Titles gegen den ehemaligen Träger des UFC Flyweight Titles Demetrious Johnson eingetauscht wurde, wären Georges St-Pierre oder Khabib Nurmagomedov die absoluten Wunschgegner für seinen ersten Kampf unter dem Banner von UFC. Da beide jedoch nicht zur Verfügung stehen, fordert der bislang ungeschlagene Askren den an Nummer 2 in den UFC Welterweight Rankings stehenden Darren Till. Till, der zuletzt gegen Askrens langjährigen Trainingspartner und amtierenden Träger des UFC Welterweight Titles Tyron Woodley unterlegen war, liefert sich seit einiger Zeit einen verbalen Schlagabtausch mit Askren. Askren war zuletzt im November 2017 aktiv, als er seinen ONE Welterweight Title erfolgreich gegen Shinya Aoki verteidigen konnte.
__________________
"Habe grade ein "AfRo liest" aufgenommen und erst beim Schneiden bemerkt, dass man außer Onaniergeräuschen nichts hören kann." (AfRotaker)
Datenschutz - verständlich erklärt
Zitat von The Viddy Classic: "Ich will Cena. Nachts und im Ring. Manchmal auch Beides."
TNMania: 1x Boardhell Champion
Lass uns einen zwitschern gehen...
The Showstopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 22:06   #2
Ken Rosenberg
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2.188
Irgendwie wäre es sehr befriedigend zu sehen wie sich Cormier zum dritten mal von Jones vermöbeln lässt.
__________________
Ken Rosenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2018, 07:51   #3
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 1.926
Ich könnte mir tatsächlich Kampfabsprache zwischen WWE und UFC vorstellen. Cormier ist jetzt auf dem Gipfel und hats damit allen gezeigt. Wenn er jetzt gegen Lesnar verliert und zur WWE will hat er mit seinem Namen allein schon ausgesorgt. Gleichzeitig könnte Lesnar beide Titel halten und damit die WWE pushen. Es geht ja nir darum, dass er den UFC und Universal Title gleichzeitig hält. Wie lange oder wie gut ist nebensächlich. Für WWE steht meiner Meinung nach zu viel auf dem Spiel, als dass Lesnar im Octagon als WWE World Champion verliert. Wenn man das geschickt anstellt, kriegt auch niemand was mit. Wäre natürlich ein Skandal ^^
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
askren, cormier, gsp, heavyweight, jones, lesnar, mma, rush, ufc, wwe
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.