Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.10.2013, 22:08   #1
Admiral Atemberaubend
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 5.767
"Busted Open" Radio ist in den letzten Tagen die erste Anlaufstelle für viele Arbeitnehmer von TNAW und so ließ auch Magnus es sich nicht nehmen, einige Fragen zu seinem Arbeitgeber und seiner eigenen Entwicklung zu beantworten:

Magnus über die negative Einstellung gegenüber TNA in den Sozialen Medien:

Die Leute glauben, weil sie ein paar DVD's über einen Teil der Geschichte und darüber wie das Geschäft lief gesehen haben, sie seien in der Lage vorherzusagen, was unter völlig anderen Gegebenheiten geschehen wird und ich neige dazu, das zu ignorieren und denke da nicht viel drüber nach. Das sind im Prinzip die Art von Leuten, die etwas ungefiltert von sich geben, weil sie Nobodies sind. Ich versuche über niemanden herzuziehen. Es ist einfach zu reden, wenn du nichts zu verlieren hast und eine Meinung abzugeben in der Hoffnung, dass sie tatsächlich eintritt und du sagen kannst: "Seht ihr, ich hatte Recht. Ich habs euch gesagt." Aus irgendeinem Grund leben wir in einem Zeitalter heute, in dem alle Wrestling Fans besessen davon sind zu zeigen, wie viel Wissen sie haben, aber entweder bist du nur ein Fan oder du bist im Business. Dein Wissen ist im Prinzip irrelevant solange du nicht in der Industrie bist oder du zumindest deinen Lebensunterhalt durch unseren Schweiß oder darüber zu reden verdienst und ich gehöre ebenfalls dazu, ich habe eine Kolumne in einem Wrestling Magazin, für die ich bezahlt werde. Der Unterschied ist, dass ich bezahlt werde es zu tun, weil Leute, die das Magazin lesen, zur Abwechslung mal etwas Fundiertes hören wollen. Ich nutze Twitter als ein Promotioninstrument und irgendwie auch als Barometer. Es ist wie eine unmittelbare Gesprächsgruppe und ich denke, wenn man es zu ernst nimmt, verschwendet man vermutlich seine Zeit und ich sage meinen Leuten das Gleiche, insbesondere den Jüngeren, die in ihrem Alter noch nicht viel Erfahrung haben und die besorgt sind und sich angegiffen fühlen von so einem Kram bei Twitter. Denen sagte ich: "So ist Twitter nun einmal. Hinsichtlich eures Stellenwertes, eures Lebens, eurer Karriere und eurer Psyche solltet ihr es nicht zu ernst nehmen."

Zur aktuellen Situation von TNA:

Ernsthaft, ich bin nicht qualifiziert das zu beantworten. Ich versuche hier nicht der Frage auszuweichen, das verspreche ich euch. Ich bin einfach nicht wirklich qualifiziert Aussagen über materielle Angelegenheiten des Unternehmens oder Ahnliches zu treffen. Ich sage aber, dass jeder Wrestling Fan der behauptet ein Wrestling Fan zu sein von diesem Trittbrett runterkommen muss: "Lasst uns alle über die Verfassung von TNA's Geschäftsbetrieb diskutieren." Jeder würde dir das sagen und ich rede hier von Leuten von der Wall Street, von Leuten aus so ziemlich jeder Industrie, vor allem der Entertainment Industrie, in dem das Ansehen und das Image sehr bedeutend sind, das etwas nur ein Gerücht zu sein braucht und selbst wenn absolut nichts dahinter steckt, wird das Gerücht plötzlich zu einer Möglichkeit. Es ist erschreckend, das es genau die Leute sind die behaupten: Ich esse, schlafe und atme Wrestling" die gleichen sind die sagen: "TNA wird sein Geschäft aufgeben und bla bla bla". Wollt ihr das wirklich? Wollt ihr weniger Wrestling im TV? Wollt ihr, dass all diese Performer, die ihr bewundert, sich neue Arbeit suchen müssen? Das versteh ich nicht. Das war in meinen Augen immer schon merkwürdig und das ist die Ironie an der Sache, bei diesen Leuten, die behaupten die passioniertesten Wrestling Fans zu sein, handelt es sich um jene, die nicht für die Pay-Per-Views zahlen und sie illegal herunterladen und sie sind schwer beschäftigt damit, bei jeder Gelegenheit alles nieder zu machen und sie werden zu Hobby-Writern oder Hobby-Besserwissern wie man so sagt. Ihr schadet dem Business mehr, als das ihr ihm helft und ich frage mich, warum ihr das tut, wenn ihr behauptet es so sehr zu lieben? Ich will damit nicht sagen, das ihr aufhören sollt eure Meinung zu sagen, aber wenn ihr permanent so erdrückend negativ seid, dann richtet euren Fokus auf etwas anderes und zwar auf euch selbst.

Wie er daran arbeitet sich weiter zu entwickeln:

Normalerweise indem ich mir Tapes ansehe. Manchmal passieren Dinge wie von selbst abhängig vom richtigen Gegner und mittlerweile habe ich mir einige Sachen in Japan angeeignet durch die wirklich lohnenswerten Reisen, die ich im Laufe des letzten Jahres dorthin hatte. Auch durch meine enge Verbindung zu Samoa Joe und AJ Styles und von solchen Leuten zu lernen - und dazu kommt noch und das ist lustig - das man manchmal etwas tut, weil es zufällig gerade in dieses eine Match hineinpasst und die Reaktion ist riesig oder jemand anders dem du vertraust und der sein Handwerk versteht, wie AJ, Kurt Angle oder Joe sagt: "Hey, den (Move) behältst du!". Eigentlich besteht so ziemlich mein gesamtes Moveset aus Moves, die ich irgendwann mal ausgeführt habe und backstage sagten mir dann Kurt, Joe oder AJ: "Den behältst du!" und mehr musste dazu nicht gesagt werden. Das werde ich weiterhin so handhaben und wenn man das macht, dann läuft es auch. Wenn man seine Grundlage geschaffen hat, dann kannst du mit Variationen spielen und es einfach natürlich geschehen lassen und es ist an mir genau das umzusetzen. Die Leute haben mich nicht von Beginn an gesehen und gesagt: "Das ist seine Zukunft". Es beruhte auf der Arbeit 2012 mit Samoa Joe und ich habe es geschafft, mich zu steigern und es ist komisch, aber in dem Moment in dem einem ein Stempel aufgedrückt wurde, gibt es viel Gegendruck und man kann es nicht oft genug sagen: der einzige Grund für diese Unterhaltung ist, das ich schon etwas erreicht habe. Mit dem Druck kann ich umgehen, aber es liegt an mir es hinzubekommen, diese eine Stufe zu nehmen um es bedeutsam zu machen.
Admiral Atemberaubend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2013, 22:27   #2
Klangfarben
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 1.885
Scheint ein erstaaunlich ehrliches Interview zu sein (wenn man es so sagen kann). Aber gerade die Antworten zu den ersten 2 Fragen sprechen durchaus einiges an Tatsächlichkeiten an. Viel mehr kann ich dazu aber auch nicht mehr schreiben, dafür bin ich nicht ausreichend mit der Materie vertraut. Bin nur ein kleiner langjähriger Interressent (würde mich selbst nicht mal als Fan bezeichnen).

Geändert von Klangfarben (23.10.2013 um 22:27 Uhr).
Klangfarben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2013, 22:35   #3
Githao
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.06.2007
Beiträge: 4.674
Man kann allerdings auch deutlich herauslesen, wie sehr der generische Internet"fan" Mister Aldis auf die Nüsse geht. Entweder wurde er zu regelmäßig mit den Ausdünstungen des Netzes konfrontiert oder er hat ein paar unschöne Twitter-Flamewars hinter sich. Interessant ist das Interview allerdings - im Zuge seines Pushs scheint er nämlich ordentlich Selbstbewusstsein getankt zu haben. Und das ist keineswegs als negative Aussage zu verstehen.
__________________
Talking about the American Dream in class and the prof asked the one german kid if they had a German Dream. He responded, "We did, but no one liked it!"

Githao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 04:03   #4
CanadianDestroyer
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 428
An die Klangfarben der Welt- JA, dass du es erstaunlich ehrlich findest darfst und solltest/solltet du/ihr immer sagen duerfen!!!

Aber was genau findest du erstaunlich?Und was ehrlich?Und was erstaunlich ehrlich?

Ich finde erstaunlich das Magnus mir zeigt wie Recht ich habe ihn zu verachten.

Ich schrieb ueber mein Vorurteil, dass ich habe gegen ihn seit ich ihn sah.

ER EIN MAGNUS?

Laecherlich!Seine Gimmicks sind die eines Stolzen Alleskoenners!

Ein Gladiator ein Typ der sich nur die Rosinen im Leben rauspickt und die ausspuckt die ihm nicht schmecken.

Was las ich hier er trennte sich von Mickie James, weil sie nicht mehr zu seiner Promotion gehoert??!

Es ist kein erstaunen, es ist fassungslosigkeit die mein Empfinden einnimmt.

Fans die Kritik an TNA haben waeren keine Wrestlingfans?Sie waeren Hobbyboersen Spekulanten und Hobbywritern...Unfassbar dreist!Und Danke MAGNUS dass du dein Wahres ICH so dermassen haesslich wie es ist zur Schau stellst.

Galle spukt mir mit jedem ehrlichen und scheinbar Rhetorisch sehr gut geschultem Wort.

Er ist ein Egomane, der ein Interview, dass durch ihn in einen monotonen selbstverliebten Monolog wird, dann als Unterhaltung bzw Conversation darstellt.

Doch muss ich ihm lassen dass seine Frustration ueber Leute die Illegal TNA PPVs sehen verstaendlich ist nur er ALLE angreift und eben auch mich.

Und ich moechte klarstellen ich war TNA Fan!War...seit Hogan Dixie Carters Versprechen fuer Wandel in TNA gebrochen hat gucke ich kein TNA mehr ausser wenn mein Freund sagt das das PPV Match fuer dass er Bezahlt hat mir ja unbedingt zeigen will.

Was mir immer auffaellt ist dass der Ring scheinbar kleiner wird wenn mein Freund mir mal so ein Match zeigt.

Ich mag es auch nicht wenn das Match was nach Meinung von ihm gut sein soll aber sehr selten nur bei Meinen Lieblings TNA Rittern anstaendig gesellt wird und ich die Tradition fuehle das die Wrestler eine Geschichte erzaehlen.

Und eben sowas hat Magnus mit Sting versucht...

Sting vs Magnus sollte eine Homage an Ric Flair vs Sting sein.

Und ja ich konnte einiges von der Schlacht damals erkennen - leider spielt Magnus den Sting von damals schlecht und Sting spielte den Flair gut aber ihm fehlte etwas...Magnus kennt Sting nicht gut genug und das Ende das gescrypted war zeigte Magnus Unrespektvoll nicht wie Sting damals in WCW der wusste das Flair ihm die Hand gab weil sie ein Match spielten bei dem jeder sein bestes gab fuer den Anderen...

Wenn ich selbstkritisch sein will muss ich sagen dass ich selbst oft die gleichen Fehler gemacht habe und manchmal aus schlechter Gewohnheit immernoch bei mir Fremden Menschen begehe-nur gibt es Leute die mir schon die Hand gereicht haben nach einem Wrestling Match oder Fussballspiel oder nach einer Unterhaltung und wenn man EIN MANN ist dann greift man diese Hand Fest und wenn man sich 100 Matches gegenueber stand dann greift vielleicht eine weitere Hand auf den Ruecken und dann passiert etwas ganz besonderes etwas magisches dass keiner verstehen kann der Beruehrungen unter Maenner alle fuerchtet-man umarmt sich und das Interpretiere ich als den Geburtstag jeder Meiner Freundschaften.

Meinen Respekt verdient jeder der ihn will und mich respektiert dass steht hinter dem.

Schaut auf Triple H - Shawn Michaels- Randy Savage und Ultimate Warrior-DDP und Randy Savage-Daniel Bryan und Kane oder die Prime Time Players und bei CM PUNK UND PAUL HEYMAN -----seh ich das bei TNA?Ja aber nur von Kaz und Christopher Daniels und Chris Sabin und Chavo Guerrero eben jene Typen mit denen ich gern einmal wrestlen will.

Doch wer treibt mich erst Recht an?

Magnus!Dem will ich wrestlen du ach so toller Gladiatoren Supermensch!

Wenn ich ihn entzauber und oversellle will ich sein dummes Gesicht sehen auf das sein Feuer anfaengt zu brennen - so das er fuehlt das er alles geben muss und wenn dann nichts von ihm kommt wird jeder hoffentlich erkennen dass er kein Magnus ist sondern von mir unterrichtet wird.

Aber wer weiss vielleicht bin ich der NIEMAND der nur schreibt und nie gegen Magnus antreten darf eben weil ich zuerstDixie Carter und nicht etwa Jeff Jarrett ueberzeugen muss das ich diese Chance verdient habe.

Und mal ehrlich Vince McMahon haelt AJ Styles und Magnus und viele andere auch fuer niemande und der Leitet die Promotion fuer die ich arbeiten will seit ich 8 Jahre alt war und jeden Tag arbeite ich eigentlich nur fuer dieses Ziel bis ich ueberhaupt mich trauen darf der WWE ein Promotape oder ein Match von mir zu zeigen deswegen wrestle ich in Noname Promotions unter einer Maske die nichtmal zeigt woher ich komme.
CanadianDestroyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 08:02   #5
Drunkerole
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 04.07.2008
Beiträge: 270
Das interessante an dem Interview ist wohl die Reaktion des Canadian Destroyer - bist du wirklich ein Pro-Wrestler?
Wo wir gerade bei TNA und deutschen Pro-Wrestlern sind, was ist eigentlich aus Bad Bones geworden?

Ich weiß nicht, inwiefern das Interview Kayfabe ist oder eben nicht, aber sympathisch kommt Magnus sicher nicht rüber, wenn einem als Fan das Produkt nicht gefällt oder die Darstellung der Promotion, hat man verdammt nochmal das Recht dies zu äußern. Und anstatt dann trotzig zu reagieren, sollte man sich mal mit der Kritik auseinandersetzen, vielleicht liegen ja die "Kunden" der Promotion gar nicht so verkehrt, bei dem Unmut den sie äußern.

Wie er seine Entwicklung als Wrestler beschreibt macht mir ehrlich gesagt als Laie etwas Angst, ich hab das Gefühl, dass viele seiner Moves auf Zufälle basieren, was nicht gerade förderlich für die Gesundheit des Gegners ist....
Drunkerole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 11:32   #6
respectthebeard
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 10.08.2013
Beiträge: 294
Gutes Interview der Typ kann sich echt vernünftig ausdrücken und die Sachen die er so gesagt haben Hand und Fuß.
respectthebeard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 12:20   #7
Admiral Atemberaubend
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 5.767
Zitat:
Zitat von Githao Beitrag anzeigen
Entweder wurde er zu regelmäßig mit den Ausdünstungen des Netzes konfrontiert oder er hat ein paar unschöne Twitter-Flamewars hinter sich.
Ich muss ebenfalls zugeben, dass da ein recht angepisster Grundton bei Magnus mitschwingt. Ich kann mir auch vorstellen, dass eine Kleinigkeit aus der letzten Woche das Fass zum Überlaufen gebracht hat und er sich einfach mal den Frust von der Seele reden wollte. Dixie Carter hat nämlich letzte Woche ihr erstes eigenes (!?) Merch rausgebracht. Man fragt sich warum, aber naja. Dabei handelte es sich um ein T-Shirt mit der Aufschrift Dixie Land. Der Shitstorm war gewaltig, nur mal zwei Auszüge, die auf den ersten Blick die meisten "Likes" zu haben scheinen, aus dem TNA-Shop:
Zitat:
Quit killing your company with your own retardation, Dixie! Nobody wants to see you period, much less buy your damn T-Shirt. Get away from the cameras and go beg mommy and daddy for more money.... Oh WAIT!!!! Daddy RESIGNED because of how badly he fucked up giving you a blank check to be a moron, DIDN'T HE!?!?!?! Congratulations bitch, you've managed to take a good, potentially GREAT, thing and kill it with your stupidity. Next time buy a brothel in Nevada, it'd be a more suitable career path.
Zitat:
What a joke. They should start selling Dixie dildos so we can fuck ourselves while we're being bored to death watching impact
Das ist in meinen Augen schon recht heftig. Wenn man tagein tagaus damit konfrontiert wird, das dein Arbeitgeber den Bach runter geht, dann entwickelt sich das auch schnell zum Selbstläufer, gerade in einem Geschäft, in dem die Medien und Mund-zu-Mund-Propaganda so ne große Rolle spielen.

Zitat:
Zitat von Drunkerole Beitrag anzeigen
Das interessante an dem Interview ist wohl die Reaktion des Canadian Destroyer - bist du wirklich ein Pro-Wrestler?
Liest sich so raus, würde mich auch interessieren. Allerdings nochmal die Nachricht an Canadian Destroyer: Magnus hat lediglich bekannt gegeben, dass er und Mickie sich in Freundschaft getrennt haben. Von wem das ausging war nie zu lesen, das Magnus sich da wie ein Arschloch verhalten haben soll, solltest du aus deinem Kopf streichen, es sei denn du hast da weitreichendere Erkenntnisse.

Zitat:
Ich weiß nicht, inwiefern das Interview Kayfabe ist oder eben nicht, aber sympathisch kommt Magnus sicher nicht rüber...
Das muss ich auch sagen. Deshalb wollte ich das Interview auch übersetzen, denn in solcher Deutlichkeit spricht ein Face auf dem Weg in den Main Event nicht häufig. Ich finde es im Prinzip auch nicht verkehrt, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt, sympathisch wirkt es aber echt mal überhaupt nicht.

Geändert von Admiral Atemberaubend (24.10.2013 um 12:21 Uhr).
Admiral Atemberaubend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2013, 14:42   #8
Klangfarben
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 1.885
Ob nun Kayfabe oder nicht, ein Wrestler ist auch nur ein Mensch und als solcher hat er auch das Recht mal seinen Unmut kund zu tun und nicht nur die Fans. Warum sollen denn bitte immer nur die Fans kritisieren dürfen und Wrestler nicht? Manche Menschen können ja seinen Frust runterschlucken und lassen es dann, wenn es brodelt, andersweitig aus so das es niemand mitbekommt. Aber nicht jeder kann das und ob symphatisch oder nicht, spielt auf rein menschlicher Ebene keine Rolle. Und mit dem folgenden Satz "Aus irgendeinem Grund leben wir in einem Zeitalter heute, in dem alle Wrestling Fans besessen davon sind zu zeigen, wie viel Wissen sie haben..." hat Magnus ja doch Recht. Jeder kann kritisieren, aber selber Kritik einstecken eben nicht. Da wird man dann mal einfach so als Troll bezeichnet oder zieht sich aus Gesprächen einfach zurück, wenn einem die Kritik nicht passt und Gespräche in denen man sich einfach mal nur unterhält (wie man das eigentlich zB auch in der Kneipe oder unter Freunden macht) finden im Netz eher selten statt.

Geändert von Klangfarben (24.10.2013 um 14:48 Uhr).
Klangfarben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2013, 00:39   #9
trapjaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 19.02.2009
Beiträge: 582
Zitat:
Zitat von Klangfarben Beitrag anzeigen
Ob nun Kayfabe oder nicht, ein Wrestler ist auch nur ein Mensch und als solcher hat er auch das Recht mal seinen Unmut kund zu tun und nicht nur die Fans. Warum sollen denn bitte immer nur die Fans kritisieren dürfen und Wrestler nicht? Manche Menschen können ja seinen Frust runterschlucken und lassen es dann, wenn es brodelt, andersweitig aus so das es niemand mitbekommt. Aber nicht jeder kann das und ob symphatisch oder nicht, spielt auf rein menschlicher Ebene keine Rolle. Und mit dem folgenden Satz "Aus irgendeinem Grund leben wir in einem Zeitalter heute, in dem alle Wrestling Fans besessen davon sind zu zeigen, wie viel Wissen sie haben..." hat Magnus ja doch Recht. Jeder kann kritisieren, aber selber Kritik einstecken eben nicht. Da wird man dann mal einfach so als Troll bezeichnet oder zieht sich aus Gesprächen einfach zurück, wenn einem die Kritik nicht passt und Gespräche in denen man sich einfach mal nur unterhält (wie man das eigentlich zB auch in der Kneipe oder unter Freunden macht) finden im Netz eher selten statt.
Der große Unterschied ist folgender. Seinen Teller fettige Chicken Wings den sich Brakkus da jeden Abend Backstage reinpfeift haben diese Internet Verlierer wie du und ich ihm bezahlt in dem wir die Shows besuchen, Merch kaufen oder die PPV's bestellen. Um es mal ganz deutlich zu sagen. Mongus sollte mal besser die Backen halten sonst kann er bald wieder die Autos von 60 jährigen englischen Muttis im Tanga putzen.
trapjaw ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
interview, magnus
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.