Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.04.2012, 13:48   #1
Delta Romeo
Administrator
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 8.759
AJ Styles war kürzlich bei allwrestling.com und auch bei der Radioshow von Brady Hicks zu Gast. Dabei gab er an, dass er, wenn er den Ball von Total Nonstop Action Wrestling bekommen würde, auch punkten könne. Letztlich sei aber alles eine Teamarbeit und Geld verdiene man nur gemeinsam. Außerdem könne man sich nicht ewig nur auf Leute wie Rob Van Dam, Jeff Hardy oder auch AJ Styles verlassen. Man müsse immer auch auf neue Stars setzen und im Moment kreiere TNA diese und lege damit den Grundstein für die Zukunft. Bobby Roode sei beispielsweise der derzeit beste Champion im Business und dabei schlicht unaufhaltsam. Zu Jeff Hardy gab Styles zudem an, dass dieser sich im Moment in hervorragender körperlicher und mentaler Verfassung befinde. Damals sei er ziemlich sauer auf ihn gewesen, weil er ganz besonders an der Promotion hängen würde, der Hardy schadete. Das sei mittlerweile aber Vergangenheit. Hulk Hogan, Ric Flair, Sting und Kurt Angle seien auch sehr wichtig für TNA. Sie hätten sehr viel im Business erreicht und man müsse versuchen, so viel wie möglich von ihnen zu lernen. Eine Promotion könne mit ihnen nur besser werden. Die neue Twitter-Initiative gefalle Styles, da er so in direktem Kontakt mit seinen Fans stehen könne. Die würden ihm dann gleich mitteilen, was gut ankomme und was nicht. Daran erkenne er nicht Verwerfliches. Besonders positiv äußerte er sich über sein Match mit Mr. Anderson gegen Kazarian und Christopher Daniels. Schon lange hätte ihm ein Match nicht mehr solchen Spaß gemacht. Besonders von Anderson zeigt er sich beeindruckt, da dieser einen völlig anderen Stils als Kaz, Daniels und er gehe und dennoch gut mitgehalten hätte. Zur Kritik, dass er im Alter langsamer geworden sei, gab Styles an, dass er einfach im Gegensatz zu seiner Zeit bei Ring of Honor klüger arbeite und mehr auf Psychologie setze. So finde er für bestimmte Aktionen den richtigen Moment, um sie zu etwas Besonderem zu machen. Er habe allerdings festgestellt, dass mit dem Alter alles etwas länger schmerze als früher. Zu dem neuen TNA-Kreativteam aus Bruce Prichard, Dave Lagana und Matt Conway äußerte er sich positiv. Man könne gut mit ihnen kommunizieren und das sei das Wichtigste, denn sonst kämen bei den Workern nicht die Ideen an, die die Writer wirklich hätten. Bezüglich eines Angebots, in den Entwicklungsbereich von WWE zu wechseln, erklärte Styles, dass er sich sicher sei, drei Wochen später wieder entlassen worden zu sein, als WWE sich von der Entwicklungs-Promotion zurückzog. Zu der Frage, ob TNA WWE einholen könne, erklärte Styles, dass man so etwas vor allem langsam angehen müsse, da man sonst Gefahr laufe, das eigene Unternehmen zu zerstören. TNA hätte einfach nicht das Geld, über das WWE verfüge.

Bei Brady Hicks war auch Crimson zu einem Interview zu Gast. Dabei erklärte er, dass es enorm sei, immer noch ungeschlagen bei TNA zu sein. Nach 15 Monaten und einigen Matches gegen einige der besten der Promotion ohne Niederlage da zu stehen, wäre das größte Erlebnis seines Lebens. Zur allgemeinen Jungendbewegung bei TNA gab er an, dass es Zeit sei, dass die jüngeren aufstünden und das Zepter übernähmen. Nach zehn Jahren müsse sich nun der Nachwuchs festbeißen und Crimson wird seinen Spot in Ehre halten, um irgendwann den TNAW World Heavyweight Title zu erringen. Weiter führte Crimson aus, dass TNA das Potential habe, die Spitze zu erreichen. Er liebe das Unternehmen und das Roster und überhaupt alles an TNA. Er habe auch kein Problem damit, dass Leute aus anderen Promotions kämen, wenn sie dies aus den richtigen Gründen täten, nämlich dem Unternehmen beim Wachsen zu helfen. Letztlich denke er, dass es nur eine Frage der Zeit sei, wann TNA an der Spitze stehe.

Gute Nachrichten gibt es für eine der wichtigsten Personen im Hintergrund von TNA. So konnte Headwriter Bruce Prichard nach seinem zweifachen Herzinfarkt (wir berichteten) und einiger Zeit zu Hause nun wieder die Arbeit aufnehmen. Prichard kehrte bereits beim PPV Lockdown zurück, um dort das Geschehen zu verfolgen. Wie stark er bereits selbst wieder die Geschicke in die Hand genommen hat oder ob er vorerst vor allem eine beobachtende Rolle einnehmen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.
__________________
"Was einer ohne Erklärung nicht versteht, versteht er auch nicht, wenn man es ihm erklärt." – Haruki Murakami: 1Q84
Ignition S1E4 „Geiler Stoff“ | Der Locker Room von CJ Perry und Rusev wird von einem Schatten verdunkelt, welchen der massive Knödel Earthquake in den Raum wirft.
Delta Romeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2012, 14:17   #2
CanadianDestroyer
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 428
TNA an der Spitze?Ja weil man seinen Arbeitgeber bis in den Himmel pusht bei TNA heißt das aber noch lange nicht das es realistisch ist.Eher geht TNA pleite als die WWE.Wenn man in WWE auch noch so viel Mist gebaut hat sehe ich da grad zumindest mal ne Hochphase.Crimson ist doch nur ein Versuch n TNA Goldberg zu produzieren.Mit WCW Taktiken wird es nicht gelingen das zu erfüllen was die TNA Angestellten von den Offiziellen eingeimpft kriegen.TNA darf froh sein wenns noch einige Jahre existieren darf.Es mangelt in der Promotion einfach an einem Management das versteht Worker zu Stars zu machen.Crimson ist sicherlich einer der beliebtesten TNA Wrestler aber bei weitem kein Star.

Die Wrestler müssen so ausgebildet werden das sie stehts improvisieren können und ihren einzigen Job gut machen nähmlich Leute dazu zu animieren TNA Karten kaufen zu wollen.TNA verkauft Karten sicher aber nur weil es im großen die EX WWE Leute zusammenhalten die langsam rosten.Sicher kann man einwerfen das sich ein Bully Ray gesteigert hat als Singleswrestler aber der is nun wirklich unter der Beliebtheit von John Cena Randy Orton und CM Punk.WWE erzählt vielleicht nicht immer gute Stories aber sie verstehen es wenigstens sich nicht völlig unterm Wert zu verkaufen es gibt immer mindestens eine richtig gute Fehde jedes Jahr.Meist sogar mehr.Bei TNA heißt es jedesmal Kurt Angle vs Sting oder Jarret gegen Angle oder Jeff Hardy gegen kurt angle.Die Stories sind nicht auf den Punkt bringen nicht das Kribbeln und das ist der Hauptgrund warum die Knockouts die Kerle ausstechen.Man guckt sich halt lieber gute Wrestlerinnen an die es draufhaben als schnöde Prolethen die ins Mikrophon keifen ohne das man versucht Spannung aufzubauen.So wird das nix mit der Spitze!
CanadianDestroyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2012, 16:46   #3
Glissinda der Troll
Doghouse
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 6.975
Das Potential die Spitze zu erreichen hätte TNA vielleicht aber man macht halt nix draus.
Nehmen wir nur mal den UNAUFHALTSAMEN Bobby Roode. Der Mann hat das Potential zum Topstar. Sowohl im Ring als auch am Mic wirklich gut und die Optik stimmt auch. Aber unaufhaltsam? Seit seinem Titelgewinn rettet er sich durch DQ Count Out Time Out oder wird durch eine Käfigtür gekickt oder Sting haut sich selbst KO (dümmstes Finish seit langem!). Unaufhaltsam sieht für mich anders aus.
Oder Crimson. So eine Streak ist ja erstmal gutes Oldschoolbooking. Der Worker wird gestärkt und interessant und wenn die grösseren Brocken kommen dann wird die Sache auch spannend. Ob Crimson der ideale Kandidat für so eine SL ist lass ich mal dahingestellt man muss mit den Leuten arbeiten die man hat und es gibt auch schlechtere als ihn.
Aber was ist denn das für eine Streak bei der jemand erstmal eine Verletzungspause einlegt dann dauernd in TT Matches verliert und schliesslich Heel turnt. Da hat man doch jedes Momentum gleich wieder gekillt.
Oder Hogan. Der man terrorisiert TNA ewig lange verliert dann EIN Match gegen Sting und ist sofort wieder der Facemessias schlecht hin und bekommt von Dixie geschenkt was er kurz vorher noch gestohlen hatte.
Die SL von WWE sind sicherlich nicht immer ideal und oft auch recht kurzlebig (siehe die entlassung von Cena) aber gegenüber den Haken die fast jede TNA SL schlägt noch fast Nobellpreisverdächtig.
__________________
# Axelmania!!!!!!!!
Glissinda der Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2012, 19:59   #4
Hechti
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 22.12.2006
Beiträge: 369
Man muss dass unter dem Gesichtspunkt sehen, das Styles einer derjenigen ist, die von Beginn an dabei waren und wahrscheinlich soetwas entwickelt hat, das man allgemein Betriebsblind nennt. Ich meine sein Interview ist ohne große Aussagekraft, er redet jedem nach den Mund und findet alles toll. Ich verurteile es nicht, denn er ist in keiner Position, in der er es sich erlauben kann übermäßig viel Kritik zu äussern.
Hechti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2012, 22:10   #5
AYB
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 24.11.2011
Beiträge: 272
Das Styles Interview ließt sich schon ziemlich seltsam. Es ist so, als ob ihm alles was er gesagt hat in den Mund gelegt wurde. Vorallem die Aussage mit Hogan macht mich stutzig. Styles hatte Hogan ja schon das ein oder andere Mal heftiger kritisiert (z.B. nach dem Radiointerview von Hogan, bei dem er über Bobby Roode sprach) und der plötzliche Sinneswandel passt da irgendwie nicht rein.
__________________
Ken Hetzen
AYB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 21:12   #6
RUFIO!
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.11.2006
Beiträge: 1.146
Immer dieses "TNA IST BALD PLEITE!!" Das geht schon seit jahren so.
Ich bin kein TNA hardcore Fan,aber dieses "Bashing" nervt teilweise.Mag sein das sie Fehler machen,aber welche Liga macht das nicht.WWE ist auch nicht grad dafür bekannt für tiefsinnige SL.TNA wirds nicht an die Spitze schaffen,aber sie werden auch nicht so schnell pleite gehen,wie es manche hier gern hätten
__________________
the ZIGG!!is here!!

Geändert von RUFIO! (20.04.2012 um 21:13 Uhr).
RUFIO! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 10:01   #7
Alfiriel
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 816
Zitat:
Zitat von RUFIO! Beitrag anzeigen
Immer dieses "TNA IST BALD PLEITE!!" Das geht schon seit jahren so.
Ich bin kein TNA hardcore Fan,aber dieses "Bashing" nervt teilweise.Mag sein das sie Fehler machen,aber welche Liga macht das nicht.WWE ist auch nicht grad dafür bekannt für tiefsinnige SL.TNA wirds nicht an die Spitze schaffen,aber sie werden auch nicht so schnell pleite gehen,wie es manche hier gern hätten
An den Unfug muss man sich in diesem Teil des Forums leider gewöhnen ^^... Sind wohl auch einige Betriebsblind hier....
__________________
"Load the Spaceship with the Rocket Fuel! " Ultimate Warrior

God give us back Macho Man and Michael Jackson and we will give you John Cena, Justin Bieber and Ray J on top, oh and Vince Russo.
Alfiriel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 15:52   #8
Glissinda der Troll
Doghouse
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 6.975
Ohne das Geld von Sender und von Panda Energy wäre TNA morgen schon pleite. Solange Die Carters ihrer Tochter ihr Hobby finanzieren wird TNA weiterlaufen aber aus eigener Kraft könnten sie Leute wie Hogan Sting Angle oder RVD nicht finanzieren.
__________________
# Axelmania!!!!!!!!
Glissinda der Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aj styles, bruce prichard, crimson, interview, tnaw
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.