Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.12.2011, 21:40   #26
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 2.167
Ich werde mir den Film auch auf jeden Fall ansehen. Ich hoffe man widmet sich auch etwas Benoits Wrestling Karriere.
Zumindest ein Teil des Films könnte ja ein paar von Benoits besten Matches zeigen.
Dass der Film sich um sein Ende dreht ist ja total klar.
Steht schon im Text "Es soll beschrieben werden, wie Drogenmissbrauch, Depression und nicht auskurierte Kopfverletzungen letztlich zu einer Tragödie führten" im Sinne von "Skandal sells" und eine Biographie eines Wrestlers (auch wenn er so gut wie Benoit ist) würde lange nicht so viele Käufer anlocken wie ein Skandal-Film.
Außerdem wird man sich auf den Skandal ausrichten, um potentielle Käufer nicht abzuschrecken. Es gibt genug Menschen die so einen Film nicht kaufen würden, weil er doch von so "einem schrecklichen Menschen" (Zitat: Meine Mudda ) handelt.
Fragt sich nur wie weit man Benoit damit noch durch den Dreck ziehen will oder ob man wirklich noch auf die Sullivan Theorie etc eingeht.
Bushwhacker hats ja schon erwähnt und mich würde diese Theorie echt mal interessieren.
Zum einen kann es genauso gut wahnsinnige Satanisten geben, die auch vor Mord nicht zurückschrecken, wie es "kaputte Sportler" geben kann bei denen irgendwann mal eine Sicherung durchbrennt (siehe Robert Enke). Zum anderen würde mir ein riesiger Stein vom Herzen fallen, könnte man Benoit posthum für unschuldig erklären (vllt würde auch die WWE sich dann nochmal bekehren lassen, wohl eher nicht)

Das wird der WWE fürchte ich nochmal einen Stich versetzen und man wird sich versuchen mit der PG-Scheiße aus dem Dreck zu ziehen. Heißt auch in Zukunft wohl erstmal harmlose Matches und Konzentration auf Entertainment.
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 22:25   #27
Klangfarben
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 1.885
Ich heisse es generell nicht gut, wenn man nach dem Ableben einer Person auch weiterhin Geld mit dieser verdienen will. Von daher wirds von mir auch keins dafür geben und anschauen werd ich es wohl auch nicht, denn Chris Benoit hab ich oft genug von Anfang bis zum Ende mitbekommen, so dass mir da nichts entgangen ist. Die WWE wird allerdings früher oder später noch seine Finger danach ausstrecken, denn wo man Geld herholen kann wird man es auch tun.
Klangfarben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 23:39   #28
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Zitat:
Zitat von kingrap94 Beitrag anzeigen
Das hier ist übrigens besagter Ring, sieht schon sehr schick aus.
Wirklich hübsche Idee, schon irgendwie romantisch.

Zitat:
Zitat von Bushwhacker Beitrag anzeigen
Allerdings gibt es ja bei allen biografischen Filmen immer das Problem auf welche Aspekte die Filmemacher sich konzentrieren. Die Doorsbio von Olliver Stone wurde ja auch dafür kritisiert nur die Skandale anneinander zu reihen. Wenn man sich bei einer Benoitbiografie jetzt auf das Drama am Ende konzentriert wird das dem Menschen und Worker Benoit wohl auch nicht gerecht zumal ja niemand wirklich wissen kann was passiert ist. Und damit meine ich garnicht mal die Sullivantheorie aber ob jetzt ein Steroidamoklauf oder ein eskalierender Ehestreit Ursache der Thragödie waren wird wohl niemals abschliessend geklärt werden können.
Wo muss ich Unterschreiben?
Wie ich schon im Film-Topic schrieb, kommt es hier vor allem darauf an wie Schreiber und Regisseur den Stoff konzipieren - und da seh ich schon potentielle Stolpersteine en masse.
Man darf gespannt aber skeptisch sein.

Die Geschichte mit dem Butcher ist echt undurchsichtig, bin mal gespannt, was dabei raus kommt.

Zu Kharma muss man von Seiten der WWE auch noch mal sagen, das man da voll ins Klo gegriffen hat. Soviel Pech muss man erst mal haben.
So kommt man nicht umhin zu sagen das ihre Auszeit wirtschaftlich schon ein Desaster ist.
Am momentanen Zustand der Division sieht man imo schon das man mittelfristig alles auf Kharma ausgelegt hat und jetzt komplett in der Schwebe hängt.

Ich gönne ihr das natürlich, eine Geburt ist ja was schönes, aber das sich die WWE darüber vermutlich nicht gerade freut ist imo schon verständlich.
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 23:58   #29
The Brainslasher
unverletzt
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 7
zu DAwesomeX : solche Kommentare sind es immer wieder die mich an einfach nur zu einem Kopfschütteln verleiten ...meinjer Meinung nach sind die kleinen Sendungen (Superstars , X-Plosion und auch früher Heat , Velocity , Metal usw. ) immer noch die Sendungen wo endlich mal teils wirklich sehr schwachsinnige Storylines endlich mal überhaupt nicht existent sind und einfach nur Wrestling zählt. Und das ist heutzutage leider so zur Nebensache geworden seit dieser blöden PG-Ausrichtung. Und die leidtragenden sind mal wieder die Wrestler bzw. die Diven. Aber sicherlich findest du auch die Divenmatches zum Kotzen. Leider muss man sagen das die WWE die Divendivision seit geraumer Zeit auch wirklich wie Rotz behandelt aber wenn man sich mal die Mtches von 2003 bzw. 2004 ansieht (oder auch früher) da hat man gesehen das die Diven definitiv die Halle genauso rocken können. Ich traue vielen der heutigen Diven das heute noch genauso zu und weiss es auch bei vielen das sie es können ( Beth Phoenix , Natalya , Tamina usw.) aber was die WWE daraus heutzutage macht ist einfach nur traurig. Das dann viele die heutige Divendivision nicht mehr für voll nehmen ist teils sogar verständlich , wenn man sich aber mal die Zeit nimmt und sich mal mit den Diven beschäftigt weiss man , das sie auch richtig gute Matches auf die Beine stellen könnten wenn man sie lassen würde. Aber zurück zu dem eigentlichen Punkt : Ich bin jetzt fast 35 Jahre alt und habe diverse Zeiten im Wrestlng miterlebt (seit 15 Jahren ) Von der WCW , Oroginal ECW und natürlich auch der nachkommenden ,auch viele anderen Ligen (ROH , FCW obwohl die ja eigentlich ne Entwicklungsliga der WWE ist ...aber da gehts doch auch....vieles scheitert einfach heutzutage daran das ständig Storylines gebraucht werden...aber warum ?? Für die ganz wichtigen Fehden bzw. Maineventer mag das ja ok sein aber wo ist heutzutage der Grundstein des Wrestlings hingeflossen ?? Früher gab es zwar auch Storylines aber die gipfelten dann auch (oft) in wirklichen epischen Matches wo man wirklich noch mitfiebern konnte. Wenn ich heutzutage sehe wie zb. ein Drew McIntyre oder auch ein Tyson Kidd ständig jobbenmüssen krieg ich das Kotzen. Verdammt talentierte Jungs die es allesamt verdient hätten endlich mal stärker dagestellt zu werden. Vermutlich hat auch kaum einer die Tyson Kidd vs. Yoshi Tatsu Fehde oder die Tyson Kidd vs. Trent Berreta Rivalität mitbekommen. Aber warum auch ? ? Fand ja alles bei Superstars statt......ist ja langweilig.....gähn...kein John Cena oder Randy Orton....ich denke so sehen das heute viele...und das ist einer der Gründe warum das Wrestling immer weiter den Bach runtergeht....und die Aktiven sind die leidtragenden..wenigstens haben sie jetzt wiedr mit Wade Barrett und The Mit die Kurve bekommen.....Wrestling rulzzz forever........aber dann auch wirklich Wrestling und nicht so viel Geplänkel drumherum wo vieles davon überflüssig ist... Und genau des Wrestlings wegen sind für mich die kleine Shows die wahren Highlights (und auch TNA) .....
The Brainslasher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 00:03   #30
The Brainslasher
unverletzt
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 7
sorry für die Fehler-----zu schnell getippt ^^
The Brainslasher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 12:17   #31
PearlRiver
unverletzt
 
Registriert seit: 10.12.2011
Beiträge: 3
Ich finde, ein Film egal ob Spielfilm oder Doku, sollte nicht sein.
Es ist ein Drama, ein Verbrechen seitens Chris Benoit, obwohl ich ihn nicht verurteilen kann, weil man weiß, das sein Kopf in mitleidenschaft gezogen wurde und ja ich nicht nachvollziehen kann warum er das gemacht hat, für mich bleibt er einer der Besten Wrestler sehe mir nach wie vor gerne seine Matches an.

Ich finde es natürlich nicht gut was er gemacht hat, aber das ist Privat von ihm gewesen und ich halte ihn als Wrestler in gedanken, Ich verteufel ihn und seine Matches nicht, dafür gab es viel zu gute Matches.

Ob ich mir den Film ansehen werde, schwer zu sagen, schätze schon, würde mir aber Wünschen er erscheint nicht.

Gibt dinge die sollte man nicht Verfilmen, die Benoit-Familien-Tragödie gehört nicht dazu, meiner meinung nach.
PearlRiver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 14:12   #32
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 6.100
Zitat:
Zitat von PearlRiver Beitrag anzeigen
Gibt dinge die sollte man nicht Verfilmen, die Benoit-Familien-Tragödie gehört nicht dazu, meiner meinung nach.
Vorsicht, Widerspruch!

----------------

Ich habe vor einige Zeit die Doku "Bigger better faster" gesehn, die ja auch in die gleiche Richtung geht. Dort wurde bereits der Fall Chris Benoit erwähnt, dass wiederum objektiv und sachlich. Ich möchte wissen, wer genau die Reportage/Doku über Chris macht, weil wenn man das Richtig angeht, kann da durchaus etwas vernünftiges bei rauskommen.
Darüber hinaus, wäre es (insofern die Doku "richtig" gemacht wird) auch für die WWE eine Bereicherung das Schicksal zu durchleuchten und einen Strich darunter zu ziehen. Ich denke da an die vielen Matches und historischen Ereignissen, die durch den Suicide dem WWE Publikum/Fans auf DvD`s vorenthalten werden.
__________________
--
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
abdullah the butcher, chris benoit, devon nicholson, evan bourne, kharma
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.