Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.05.2022, 20:02   #23926
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.235
Contra

Der Juraprofessor Richard Pohl (Christoph Maria Herbst) ist ein begnadeter Rethoriker aber auch ein Zyniker vor dem Herrn. Das bekommt die Studentin Naima Hamid (Nilam Farooq) zu spüren. Als sie am ersten Tag zu spät kommt, muss sie sich einige grenzwertige Sprüche anhören. Ein Video von dem Vorfall geht viral, was dazu führt das sich Pohl vor dem Disziplinarausschuss verantworten muss. Um seine Chancen zu verbessern muss er Naima auf den bundesweiten Debattierwettbewerb vorbereiten. Anfangs ist Naima mehr als nur skeptisch, allerdings geht es für sie auch um viel, weswegen sie schlussendlich doch einwilligt.

Filme über ungleiche Paare die zur Zusammenarbeit gezwungen werden gibt es wie Sand am Meer. "Contra" erfindet das Rand definitiv nicht neu, wodurch er sehr vorhersehbar ist. Ein par Debatten sind zwar interessant und man erfährt auch ein wenig was über die Kunst des Debattieren, der Film geht da aber auch nicht wirklich in die Tiefe.
Allgemein schneidet der Film zwar interessante und wichtige Themen an, z. B. Alltagsrassismus, das Menschen mit Migrationshintergrund nicht wirklich akzeptiert werden auch wenn sie sich bemühen zu integrieren, die Probleme die Studierende aus Nichtakademikerhaushalten haben etc., aber auch da bleibt der Film sehr oberflächlich und vermeidet es klar Kante zu zeigen. Zumindest bekommt man den Eindruck das der Film ja niemandem auf die Füßen treten soll. Dem Film hätte es sehr gut getan wenn er sich auf ein Thema konzentriert hätte, anstatt so viele aufzumachen.
Schauspielerisch ist der Film dafür in Ordnung. Sowohl Maria Herbst als auch Farooq spielen ihre Rollen überzeugend und haben zusammen auch eine ganz gute Chemie. Der Rest vom Cast bleibt dafür aber ziemlich blass und eine Nebenhandlung hätte man sich komplett sparen können, da sie eh im Nix endet.

Alles in allem bekommt man mit "Contra" einen ziemlich vorhersehbaren und vorsichtigen Film. Maria Herbst und Farooq, sowie die doch ganz gut inszenierten Debatten retten den Streifen am Ende doch noch halbwegs.

4/10
__________________
Wie heißt es denn so schön? Mario steht für Multikulti, ein Italienischer Klempner, von Japaner erfunden, springt wie ein schwarzer und greift nach Münzen wie ein Jude!

Geändert von Creed (24.05.2022 um 13:43 Uhr).
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2022, 22:36   #23927
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.742
The Sadness

Hab ihn nun auch gesehen, fängt ganz gut an, lässt dann aber stark nach. Zwar sind da coole Kills dabei, aber es ist auch kein Film der jetzt besonders zu erwähnen wäre.Mit Zombies hat der aber mal so gar nichts zu tun, was ich wiederum ganz gut fand.

Niemand Kommt Hier Lebend Raus

Wieder einer der besseren Netflix Filme, hat so ein wenig von The Seasoning House, allerdings mit übernatürlichen Elementen, für mich wars jetzt genau das worauf ich Bock hatte, einmal gucken kann man den ruhig, genau wie The Sadness.
__________________
"Was guckst du da? Eine Serie Namens fick dich!"

Geändert von General Nek.F.U. (22.05.2022 um 22:36 Uhr).
General Nek.F.U. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 13:17   #23928
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.235
Ghostbusters

Die drei Parapsychologen Dr. Peter Venkman, Dr. Raymond Stantz und Dr. Egon Spengler verlieren ihre Jobs an einer Universität, da sie keine wirklichen Resultate liefern können. Trotzdem machen sie auf dem Gebiet der Geistersuche und -bekämpfung Fortschritte und machen sich als Geisterjäger selbstständig. Der Start verläuft zwar etwas holprig, aber schon bald gelingt ihnen der Durchbruch und sie müssen ganz New York retten.

Auch wenn der Film fast 40 Jahre alt ist, muss er sich tricktechnisch nicht verstecken. Natürlich sind die Effekte hier und da etwas in die Jahre gekommen, aber irgendwie verleiht das dem Film einen gewissen Charm und besser als die Effekte Anfang der 2000er sind sie allemal.
Neben den tollen Effekten sind die Charaktere ganz klar eine der stärken des Films. Vor allem die 4 Geisterjäger sind alle auf ihre Art und weiße unglaublich sympathisch. Aber auch bei den Nebencharakteren gibt es einige Figuren die in Erinnerung bleiben werden. Auch der Humor ist angenehm. Der Film ist nie lächerlich, obszön oder dergleichen sondern einfach witzig. Klar es zündet nicht jeder Gag, aber bei welchem Film ist das schon der Fall.
Wo der Film leider nicht wirklich überzeugen kann, ist die Story. Irgendwie ist das zu glatt bzw. konfliktarm. Es wirkt einfach seltsam wenn das 3 Leute ein halbes Hotel zerlegen können und es niemand groß hinterfragt nur weil sie mit einer rauchenden Box rauskommen. Da wäre es etwas spannender gewesen wenn sie erst mal gegen eine gewisse Skepsis hätten ankämpfen müssen.

Alles in allem bekommt man mit Ghostbusters einen sympathischen Film mit tollen Effekten und klasse Charakteren, der leider bei der Story nicht ganz überzeugen kann.

6/10
__________________
Wie heißt es denn so schön? Mario steht für Multikulti, ein Italienischer Klempner, von Japaner erfunden, springt wie ein schwarzer und greift nach Münzen wie ein Jude!
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 16:42   #23929
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.537
Ghostbusters nur 6 Punkte...

Hatte gestern endlich mal einen faulen Sonntag und mir direkt fünf Filme reingezogen. Deshalb halte ich mich mal kurz.

Tod auf dem Nil (2022)
Neuverfilmung von Kenneth Branagh. Während ich seine Version von Mord im Orient Express noch höchst mittelmäßig fand, ist dieses Remake deutlich besser. Das CGI ist schlecht und die Story, zumindest gefühlt, eine 1zu1 (?) Kopie vom Original, aber der Film wirkt runder als der Vorgänger. Kann man sich als Fan von Krimis durchaus anschauen, auch wenn ich immer das Original bevorzugen würde.
6.5/10

Grand Budapest Hotel (2014)
Steht seit etlichen Jahren auf meiner Liste und gestern habe ich es endlich geschafft. Ich glaub, den Film kann man nicht beschreiben, sondern muss man gesehen haben. Ich habe tatsächlich ein paar Mal zurückgespult, um zu schauen, ob ich auch alles mitbekommen habe, was da gerade passiert ist. Toller Film.
9/10

Jackass 4.5 (2022)
Die .5 Filme von Jackass geben immer einen netten Eindruck hinter die Kulissen und liefern die einen oder anderen Stunts als Bonbon dazu. Hier hab ich den neuesten Jackass zwar noch nicht gesehen, aber diese "Doku" sorgt definitiv dafür, dass ich das alsbald nachholen werde. Sympathisch, lustig und ohne Bam Margera, was immer ein Plus ist.
7/10

Jackass 2.5 (2007)
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich den Teil zum zweiten Film nie gesehen habe. Nachgeholt und ja...war in Ordnung. Ich fand die Grandpa Figur nie lustig (kam leider auch im Film von eben zu viel vor) und Bam Margera immer schon extrem anstrengend. Hier nimmt er leider, wie generell früher, einen großen Teil ein. Generell wirkte das alles sehr überhastet hier.
5.5/10

Primal (2019)
Nic Cage als Jäger, der einen Panther fängt und ihn mit auf ein Schiff nimmt, wo das Tier ausbricht. Ich dachte, ich kriege hier einen lustigen Creature Horror geliefert, aber stattdessen wird das Tier zum Sub-Plot und es geht um einen Killer, der natürlich auch auf dem Schiff ist und natürlich auch ausbricht.
Trotzdem hat der Film einen gewissen Charme und ich fühlte mich teilweise gut unterhalten. Leider sieht Famke Janssen inzwischen aus wie eine Puppe und kaum was ihrer Schönheit ist erhalten geblieben. Sehr schade.
5/10
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 16:46   #23930
Hannoveraner
Lucifer
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 666
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Ghostbusters

Die drei Parapsychologen Dr. Peter Venkman, Dr. Raymond Stantz und Dr. Egon Spengler verlieren ihre Jobs an einer Universität, da sie keine wirklichen Resultate liefern können. Trotzdem machen sie auf dem Gebiet der Geistersuche und -bekämpfung Fortschritte und machen sich als Geisterjäger selbstständig. Der Start verläuft zwar etwas holprig, aber schon bald gelingt ihnen der Durchbruch und sie müssen ganz New York retten.

Auch wenn der Film fast 40 Jahre alt ist, muss er sich tricktechnisch nicht verstecken. Natürlich sind die Effekte hier und da etwas in die Jahre gekommen, aber irgendwie verleiht das dem Film einen gewissen Charm und besser als die Effekte Anfang der 2000er sind sie allemal.
Neben den tollen Effekten sind die Charaktere ganz klar eine der stärken des Films. Vor allem die 4 Geisterjäger sind alle auf ihre Art und weiße unglaublich sympathisch. Aber auch bei den Nebencharakteren gibt es einige Figuren die in Erinnerung bleiben werden. Auch der Humor ist angenehm. Der Film ist nie lächerlich, obszön oder dergleichen sondern einfach witzig. Klar es zündet nicht jeder Gag, aber bei welchem Film ist das schon der Fall.
Wo der Film leider nicht wirklich überzeugen kann, ist die Story. Irgendwie ist das zu glatt bzw. konfliktarm. Es wirkt einfach seltsam wenn das 3 Leute ein halbes Hotel zerlegen können und es niemand groß hinterfragt nur weil sie mit einer rauchenden Box rauskommen. Da wäre es etwas spannender gewesen wenn sie erst mal gegen eine gewisse Skepsis hätten ankämpfen müssen.

Alles in allem bekommt man mit Ghostbusters einen sympathischen Film mit tollen Effekten und klasse Charakteren, der leider bei der Story nicht ganz überzeugen kann.

6/10
Auch wenn ich kein Ghost-Busters-Fan bin, ist mir aus der Kindheit die Cartoon-Serie zum Teil im Gedächtnis geblieben, vor allem diese Folge: Victor.

https://dai.ly/x87xz7x
Daily Motion

Geändert von Hannoveraner (23.05.2022 um 16:47 Uhr).
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 18:00   #23931
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.724
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Ghostbusters nur 6 Punkte...
Zu seiner Verteidigung muss ich gestehen, dass ich "Ghostbusters" früher auch schwächer bewertete als heute. Mittlerweile steht er bei mir seit Jahren bei stabilen 8/10.

Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Jackass 4.5 (2022)
Die .5 Filme von Jackass geben immer einen netten Eindruck hinter die Kulissen und liefern die einen oder anderen Stunts als Bonbon dazu. Hier hab ich den neuesten Jackass zwar noch nicht gesehen, aber diese "Doku" sorgt definitiv dafür, dass ich das alsbald nachholen werde. Sympathisch, lustig und ohne Bam Margera, was immer ein Plus ist.
7/10
Ja, nach dem, was er so auf Instagram (?) oder sonst wo abließ, brauche ich ihn auch in keinem Jackass- oder Jackass-verwandten Film mehr. Er sollte wohl erst mal wieder seine Drogensucht in den Griff kriegen.

Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Primal (2019)
Nic Cage als Jäger, der einen Panther fängt und ihn mit auf ein Schiff nimmt, wo das Tier ausbricht. Ich dachte, ich kriege hier einen lustigen Creature Horror geliefert, aber stattdessen wird das Tier zum Sub-Plot und es geht um einen Killer, der natürlich auch auf dem Schiff ist und natürlich auch ausbricht.
Trotzdem hat der Film einen gewissen Charme und ich fühlte mich teilweise gut unterhalten. Leider sieht Famke Janssen inzwischen aus wie eine Puppe und kaum was ihrer Schönheit ist erhalten geblieben. Sehr schade.
5/10
Holla, ich sah gerade ein Foto. Da hat sie meines Erachtens mal ordentlich übertrieben. Aber auch so scheint ihre Karriere nicht mehr so zu florieren. Leider das Schicksal vieler älterer Frauen in Hollywood. Sie spielte sogar in einem Film einer überchristlichen Produktionsfirma mit, die schon mit einem Anti-Abtreibungsfilm "auf sich aufmerksam machte".
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 20:45   #23932
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.742
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Jackass 4.5 (2022)
Die .5 Filme von Jackass geben immer einen netten Eindruck hinter die Kulissen und liefern die einen oder anderen Stunts als Bonbon dazu. Hier hab ich den neuesten Jackass zwar noch nicht gesehen, aber diese "Doku" sorgt definitiv dafür, dass ich das alsbald nachholen werde. Sympathisch, lustig und ohne Bam Margera, was immer ein Plus ist.

]
Funktioniert auch umgekehrt ganz gut, hab den Film vor kurzem gesehen und bin vor ein paar Tagen auf die 4.5 Version gestoßen, sehr unterhaltsam.

Das war ja mal ein produktiver Sonntag bei dir, tolle Filmauswahl
__________________
"Was guckst du da? Eine Serie Namens fick dich!"

Geändert von General Nek.F.U. (23.05.2022 um 20:45 Uhr).
General Nek.F.U. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 21:55   #23933
The incredible Falk
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 1.192
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Contra
Maria Herbst und Farooq, sowie die doch ganz gut inszenierten Debatten retten den Steifen am Ende doch noch halbwegs.

4/10
Ich weiß, es ist kindisch und albern und Offtopic, aber... tihihihihi
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!
The incredible Falk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 07:47   #23934
FearOfTheDark
Moderator
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6.721
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Jackass 4.5 (2022)
Die .5 Filme von Jackass geben immer einen netten Eindruck hinter die Kulissen und liefern die einen oder anderen Stunts als Bonbon dazu. Hier hab ich den neuesten Jackass zwar noch nicht gesehen, aber diese "Doku" sorgt definitiv dafür, dass ich das alsbald nachholen werde. Sympathisch, lustig und ohne Bam Margera, was immer ein Plus ist.
7/10
Als großer Jackass-Fan hat mir nach dem 4ten Teil auch der 4.5 großen Spaß gemacht. Ich habe Bam zum Glück auch nicht so sehr vermisst, als ich bei der damaligen News über seinen Rauswurf dachte.

Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Ja, nach dem, was er so auf Instagram (?) oder sonst wo abließ, brauche ich ihn auch in keinem Jackass- oder Jackass-verwandten Film mehr. Er sollte wohl erst mal wieder seine Drogensucht in den Griff kriegen.
Ich habe vor einiger Zeit irgendwo gelesen (ich glaube, Bam hatte es auf IG gepostet), dass er wohl nun seit einem Jahr clean und trocken sei und auch weg aus seiner alten Heimat gezogen ist um aus dem Umfeld raus zu kommen.
Bam Margera habe ich 2014 live gesehen und auch getroffen, würde dieses Erlebnis aber sehr gern aus meiner Erinnerung löschen. Das war das wohl traurigste und ärgerlichste Live-Erlebnis was ich je hatte
__________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun. (Tyler Durden, Fight Club)
Wenn ich herausgefunden habe, wie man "30" in römischen Zahlen schreibt, mach ich drei Kreuze.
FearOfTheDark gibt's auf YouTube und Instagram
FearOfTheDark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 08:20   #23935
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.537
Zitat:
Zitat von FearOfTheDark Beitrag anzeigen
Bam Margera habe ich 2014 live gesehen und auch getroffen, würde dieses Erlebnis aber sehr gern aus meiner Erinnerung löschen. Das war das wohl traurigste und ärgerlichste Live-Erlebnis was ich je hatte
Was ist geschehen? War er "nur" unter Alkoholeinfluss und/oder Drogen oder hat er sich auch sonst daneben benommen?
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 12:57   #23936
FearOfTheDark
Moderator
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6.721
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Was ist geschehen? War er "nur" unter Alkoholeinfluss und/oder Drogen oder hat er sich auch sonst daneben benommen?
Kurzversion: Ja. Alles.
Langversion, da OT im Spoiler:

Spoiler:
Bam war 2014 mit seiner Punkband "Bam Margera's Fuckface Unstoppable" auf Tour und u.A. in der Posthalle Würzburg. Das ist eine schöne große Halle (Kapazität bis 3.000 Leute), hab da schon viele geile Shows gesehen. Ich wusste schon vorher, dass das überhaupt nicht meine Musik sein wird, aber für nur 15 € kann man sich seinen Helden der Jugend mal anschauen, dachte ich. Von den 3.000 möglichen Leuten war keine Spur, es waren wahrscheinlich mehr Mitarbeiter in der Halle als Publikum vor Ort. Es standen 3 Reihen Leute vor der Bühne. Der Rest der rießen Halle war leer. Das alleine war schon ein brutal trauriges Bild. Als es dann los ging war schon klar: das wird ein Fiasko. Alle Musiker waren so schlimm auf BTM. Der Schlagzeuger Jess (Bam's Bruder) ist mehrfach vom Hocker gefallen, der Gitarrist ist mehrfach umgefallen und blieb dann einfach irgendwann liegen und hat im liegen gespielt. Bam selbst wusste nicht mal in welchem Land er gerade ist, denn sein "Hello Poland" kam alles andere als ironisch oder scherzhaft gemeint. Viel mehr kam von Bam auch gar nicht. Konnte sich auch nicht an irgendwelche Texte erinnern und er hat eigentlich permant nur ins Mikro gelacht. Brandon Novak (bekannt aus Viva la Bam) war auch mit dabei, war nur mit Hut und Schal bekleidet und hat getanzt und geraucht. Es wurde auf der Bühne literweise Rotwein aus Tetrapacks getrunken und ein Joint nach dem anderen geraucht. Ich bin auch der Meinung gesehen zu haben, dass der Gitarrist auf der Bühne gekokst hat. Nach ich glaube 40min war der Spuk dann auch vorbei, Gott sei Dank. Aber der krönende Abschluss kam noch: nach kurzer Zeit kamen Bam und Novak noch vor die Halle um mit allen anwesenden Fans (waren ja nicht viele) Fotos zu machen. Da hat sich Bam arrogant und wie ein König aufgeführt. Ich hab ihm gesagt, ich will kein Foto. Da hat er mich gefragt "why are you even here if you don't want a photo with THE Bam?" Ich hab ihm dann gesagt, dass das nicht DER Bam ist, mit dem ich gern ein Foto hätte und bin gegangen. Er hat mir zum Abschied noch "f*ck you, asshole!" hinterhergerufen

Als ich 2016 dann Steve-O in Frankfurt gesehen und getroffen habe, das war ein richtiges Highlight. Der war witzig, nett und unfassbar bodenständig. Mit ihm habe ich gern Fotos gemacht
__________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun. (Tyler Durden, Fight Club)
Wenn ich herausgefunden habe, wie man "30" in römischen Zahlen schreibt, mach ich drei Kreuze.
FearOfTheDark gibt's auf YouTube und Instagram
FearOfTheDark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 13:49   #23937
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.235
Zitat:
Zitat von The incredible Falk Beitrag anzeigen
Ich weiß, es ist kindisch und albern und Offtopic, aber... tihihihihi
Ups, danke für den Hinweis. Es ist aber schön zu sehen das die Beiträge auch gelesen werden.
__________________
Wie heißt es denn so schön? Mario steht für Multikulti, ein Italienischer Klempner, von Japaner erfunden, springt wie ein schwarzer und greift nach Münzen wie ein Jude!
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 15:34   #23938
Akira
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 26.03.2008
Beiträge: 2.759
Zitat:
Zitat von FearOfTheDark Beitrag anzeigen
Als großer Jackass-Fan hat mir nach dem 4ten Teil auch der 4.5 großen Spaß gemacht. Ich habe Bam zum Glück auch nicht so sehr vermisst, als ich bei der damaligen News über seinen Rauswurf dachte.

Ich habe vor einiger Zeit irgendwo gelesen (ich glaube, Bam hatte es auf IG gepostet), dass er wohl nun seit einem Jahr clean und trocken sei und auch weg aus seiner alten Heimat gezogen ist um aus dem Umfeld raus zu kommen.
Bam Margera habe ich 2014 live gesehen und auch getroffen, würde dieses Erlebnis aber sehr gern aus meiner Erinnerung löschen. Das war das wohl traurigste und ärgerlichste Live-Erlebnis was ich je hatte
Jackass 4.5 habe ich gleich am Freitag gesehen und der macht ähnlich Spaß wie Jackass 4 und die Vorgänger.
Das Fehlen von Bam hat mich gar nicht gestört, auch wenn ich insgeheim ein wenig gehofft habe, dass er in den Outtakes dabei ist in irgendeiner Form.
Dass er seit einem Jahr clean ist glaube ich weniger, schliesslich ist er ja von der Crew rausgeworfen worden und er hat wohl auch Knoxville und Tremaine bedroht. So war zumindest mein Stand.

Das Erlebnis 2014 klingt....heftig. Spiegelt aber genau das Bild wieder, was ich von Bam Margera mittlerweile habe. Steve-O dagegen hat sich komplett gewandelt und er ist wirklich clean. Hätte ich so nicht erwartet, freut mich aber für ihn.
__________________
Jetzt bei Letterboxd: GTOAkira
Akira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2022, 23:19   #23939
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 15.805
Top Gun: Maverick

Der feuchte Traum für jeden Kampfjet-Enthusiasten und Liebhaber des ersten Teils. Ein fantastisch und aufwendig gefilmter, mit viel Nostalgie, Sentimentalität und Humor ausgestatteter Filmtrip in die 80er mit den technischen Möglichkeiten von heute. Die gut aufgelegten Darsteller sorgen für über 2 Stunden blendende Unterhaltung - eine auf Leinwand gebrachte Verbeugung vor dem ersten Teil und dessen Fans. Selten war ich derart positiv on einem Film überrascht. Einfach überragend - für solche Filme ist das Kino gemacht!

9/10
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021

Geändert von Goldberg070 (26.05.2022 um 16:39 Uhr).
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2022, 11:22   #23940
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.937
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Ghostbusters

Die drei Parapsychologen Dr. Peter Venkman, Dr. Raymond Stantz und Dr. Egon Spengler verlieren ihre Jobs an einer Universität, da sie keine wirklichen Resultate liefern können. Trotzdem machen sie auf dem Gebiet der Geistersuche und -bekämpfung Fortschritte und machen sich als Geisterjäger selbstständig. Der Start verläuft zwar etwas holprig, aber schon bald gelingt ihnen der Durchbruch und sie müssen ganz New York retten.

Auch wenn der Film fast 40 Jahre alt ist, muss er sich tricktechnisch nicht verstecken. Natürlich sind die Effekte hier und da etwas in die Jahre gekommen, aber irgendwie verleiht das dem Film einen gewissen Charm und besser als die Effekte Anfang der 2000er sind sie allemal.
Neben den tollen Effekten sind die Charaktere ganz klar eine der stärken des Films. Vor allem die 4 Geisterjäger sind alle auf ihre Art und weiße unglaublich sympathisch. Aber auch bei den Nebencharakteren gibt es einige Figuren die in Erinnerung bleiben werden. Auch der Humor ist angenehm. Der Film ist nie lächerlich, obszön oder dergleichen sondern einfach witzig. Klar es zündet nicht jeder Gag, aber bei welchem Film ist das schon der Fall.
Wo der Film leider nicht wirklich überzeugen kann, ist die Story. Irgendwie ist das zu glatt bzw. konfliktarm. Es wirkt einfach seltsam wenn das 3 Leute ein halbes Hotel zerlegen können und es niemand groß hinterfragt nur weil sie mit einer rauchenden Box rauskommen. Da wäre es etwas spannender gewesen wenn sie erst mal gegen eine gewisse Skepsis hätten ankämpfen müssen.

Alles in allem bekommt man mit Ghostbusters einen sympathischen Film mit tollen Effekten und klasse Charakteren, der leider bei der Story nicht ganz überzeugen kann.

6/10
Also "Ghostbusters" bekommt allein schon für Bill Murray und den Marshmellow-Mann immer 8 Punkte von mir.

Sicher, heutzutage sind halt einige Dinge etwas seltsam...der Dämon erinnert zum Beispiel stark an den Leadsänger irgendeiner Italo-Disco-Band von 1983.

Egal, das Ding ist eben immer ein Garant für gute unterhaltung.
__________________
Live sometimes sucks!
But Death is no alternative.

How can i ever stand out being fake in aworld full of fakeness.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2022, 12:38   #23941
Jefferson D'Arcy
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.01.2008
Beiträge: 1.934
TOP GUN: MAVERICK

Sinnlos und saugeil

9/10
__________________
"Du Missgeburt - das ist kein Eis - das ist ein Sorbet!"
Jefferson D'Arcy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2022, 16:28   #23942
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.605
Edge of Tomorrow (2014)

2015 sind mit einem Kometen Alien-Wesen gelandet, die Mimics genannt werden. Nach dem ein nicht unerheblicher Teil der Menschheit mitsamt der Ortschaften den Mimics zum Opfer gefallen sind, geht es nun in eine letzte Offensive. Tom Cruise spielt Major Bill Cage, der für die Public Relations der vereinten Welt-Armee zuständig ist. Bei seinem Besuch beim General kriegt er allerdings mitgeteilt, dass er mit an die Front soll. Er verweigert sich aufgrund seiner fehlenden Erfahrungen im Kampf diesem Befehl, wird daraufhin getasert, verhaftet und degradiert in Richtung Schlachtfeld geschickt.

Die entscheidende Schlacht entpuppt sich schnell als Massaker, dem auch nicht die Elite-Soldatin Rita Vrataski (Emily Blunt) gewachsen ist. Eher zufällig nimmt Cage kurz vor seinem Tod mit einer Sprengladung eine etwas größere Mimic, einen Alpha mit in den Tod. Plötzlich wacht er wieder dort auf, wo er nach seiner Taserung gewesen ist und der ganze Tag spielt sich von Neuem ab. Außer ihm weiß niemand, was zuvor geschehen war. Nach mehreren Versuchen ist er in der Lage Rita Vrataski in der Schlacht zu retten und aufgrund seiner antizipatorischen Fähigkeiten merkt sie schnell, was los ist. Ein klärendes Gespräch nach einem weiteren Tod von Cage gibt Aufschluss darüber, dass Vrataski bis zu einer Bluttransfusion dieselbe Fähigkeit besessen hatte. Das neue Ziel wird es, das sogenannte "Omega", die Quelle der Mimics, zu finden und zu zerstören.

Der Film ist auf jeden Fall die ganze Zeit über spannend und gut erzählt. Ich hatte es seit längerem nicht mehr, dass ich wirklich wissen wollte, wie es weitergeht. Das Pacing könnte besser nicht sein. Logiklücken und offene Fragen kann ich hier übersehen, da es alles einfach gut gemacht ist. Blunt und Cruise harmonieren ganz gut, man hätte es aber bei einer platonischen Ebene belassen sollen, denn die Kuss-Szene gegen Ende wirkt im Kontext der sonstigen Begegnungen beider Figuren eher wie eine gängige Hollywood-Forcierung. Ich meine, die Kämpfe gegen übermächtige Tentakelwesen aus Ektoplasma und dann machen die einfach miteinander rum. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich hätte da ganz andere Sorgen. Auch die Nebenfiguren, die eigentlich relativ interessant wirken, kommen letztlich zu kurz. Den Aufwand hätte man sich an einigen Stellen sparen können. Am meisten gestört hat mich dann aber dieses eher uninspirierte Ende, welches auch relativ plötzlich auftaucht. Da wäre man uns einen Epilog schuldig gewesen.

Alles in allem eine 6,5 bis 10. Durchaus sehenswert und keine Zeitverschwendung, aber auch nicht ohne Probleme.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius

Geändert von Blast (26.05.2022 um 16:29 Uhr).
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2022, 18:56   #23943
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.742
Einer meiner absoluten Lieblingsfilme!
__________________
"Was guckst du da? Eine Serie Namens fick dich!"
General Nek.F.U. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2022, 14:51   #23944
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 15.805
Der Staatsfeind Nr. 1

1998 erschienen ist der temporeiche, spannende Verschwörungsthriller heute aktueller denn je. Wobei es eigentlich auf der anderen Seite irgendwie merkwürdig erscheinen mag, geben wir viele Daten, die hier im Film thematisiert werden, den großen Unternehmen - und damit indirekt den Regierungen - mittlerweile wie selbstverständlich sogar freiwillig. GPS, Standorte, Social Media, alles auf eine Art und Weise vernetzt, wie sie damals noch nahezu undenkbar war.

In Tony Scotts Film spielt Will Smith den unbescholtenen Anwalt Robert Dean, der plötzlich ohne sein Wissen in die Mühlen des Inlandsgeheimdienstes NSA gerät, als ein hochrangiger Agnet den Mord an einem Abgeordneten vertuschen will. Dean verliert alles: Seinen Job, seine Frau, seine Bankkonten, Kreditkarten, seine Glaubwürdigkeit, seine Integrität.

Der an sich sehr gelungene Film fällt dann in der zwieze Hälfte, als Dean beschließt, sich sein Leben zurückzuholen etwas ab, waren die Macher in dem Dilemma, dass sie es irgendwie hinbekommen mussten, dass das Ganze am Ende gut ausgeht. Und welche realistische Chance hat ein Normalo gegen den Geheimdienst? Die Wahrheit ist: keine. Deswegen kann der Film auf die typischen Actionfilmklischees und "Protagonist wächst über sich hinaus" Geschichte nicht gänzlich verzichten, was den Film seiner anfänglichen Intensität und Atmosphäre ein wenig beraubt.

Letztenendes bleibt es ein spannender und fast durchweg auf hohem Niveau arbeitender Verschwörungsthriller, den man sich auch heute noch sehr gut anschauen kann.

7,5/10
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2022, 22:52   #23945
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.742
Spider-Man - A New Universe

wie geil ist der denn bitte!? Passt voll ins aktuelle Multiverse Thema und erzählt eine andere richtig coole Geschichte. Bin drauf gestoßen weil ich News zur Fortsetzung gelesen habe. Hammer. Gibt es auf Netflix, falls mal einer Bock auf nen richtig guten Anime hat.
__________________
"Was guckst du da? Eine Serie Namens fick dich!"
General Nek.F.U. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2022, 22:40   #23946
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 10.255
Hard to Kill(USA, 1990)

Steven Seagal, dem sein Film-Name "Mason Storm" nicht zufällig verpasst wurde, erwacht nach einem Mordanschlag sieben Jahre später aus dem Koma. Und schon wieder steht ein Killer vor seinem Krankenhausbett. Gut, dass Mason Storm nur wenige Minuten braucht, sich von sieben Jahren künstlicher Beatmung soweit zu erholen, dass er dem Killer ein Schnippchen schlagen kann und samt Bettchen und einem Besen bewaffnet aus dem Krankenhaus rollt. Behilflich ist ihm dabei ein Model (Lebensabschnittgefährtin Kelly LeBrock), die sich bereits zuvor selbstredend in den scheintoten Beau mit Räuber Hotzenplotz Bart verknallt hat. Aber jetzt reicht's. Der fiese Senator, dessen dunkle Machenschaften einst vom sieben Jahre jüngeren Mason Storm (der genauso aussieht wie der sieben Jahre ältere Mason Storm) aufgedeckt wurden, sieht nun einer ziemlich schmerzhaften Zukunft entgegen. Reihenweise werden seinen Schergen die Arme gebrochen und die Patschehändchen weggeknickt - bevor sie dann endlich unsanft, aber gnädig in den Jordan gekickt werden. Steven Seagal ist abgesehen von der Eingangssequenz zu keiner Sekunde in Gefahr und das sieht man seiner unbewegten Miene auch an. Verliebt, erbost, gehetzt, im Kampf oder im Koma - Mason Storm sieht immer gleich (gelangweilt) aus. End-80er/90er Action pur. 8/10


The Trip (NOR, 2021)

Ein Ehepaar in der Midlife Crisis (darunter Noomi Rapace) verbringt ein Wochenende in der Natur. Um runterzukommen. Und sich gegenseitig zu ermorden. Nur weiß das keiner vom anderen. Dass allerdings auf dem Dachboden ein Trio entlaufener Gewalttäter kauert, das sich aus dem Betragen der zwei Nervenwracks da unten im Wohnzimmer keinen Reim machen kann, verkompliziert die Sache etwas. Aber nicht viel. Etwas Splatter hier, ein bisschen überraschend politisch Unkorrektes da, ganz viel zwischenmenschliche Symbolik und eine Wendung, die Wuffi zehn Meilen gegen den Wind riecht. Macht aber nichts, denn zum einmaligen Sehen (und dann wieder Vergessen) geht das hier kostenlos über Prime Gebotene völlig in Ordnung. 7/10
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2022, 22:45   #23947
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 15.805
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Hard to Kill(USA, 1990)

Steven Seagal, dem sein Film-Name "Mason Storm" nicht zufällig verpasst wurde, erwacht nach einem Mordanschlag sieben Jahre später aus dem Koma. Und schon wieder steht ein Killer vor seinem Krankenhausbett. Gut, dass Mason Storm nur wenige Minuten braucht, sich von sieben Jahren künstlicher Beatmung soweit zu erholen, dass er dem Killer ein Schnippchen schlagen kann und samt Bettchen und einem Besen bewaffnet aus dem Krankenhaus rollt. Behilflich ist ihm dabei ein Model (Lebensabschnittgefährtin Kelly LeBrock), die sich bereits zuvor selbstredend in den scheintoten Beau mit Räuber Hotzenplotz Bart verknallt hat. Aber jetzt reicht's. Der fiese Senator, dessen dunkle Machenschaften einst vom sieben Jahre jüngeren Mason Storm (der genauso aussieht wie der sieben Jahre ältere Mason Storm) aufgedeckt wurden, sieht nun einer ziemlich schmerzhaften Zukunft entgegen. Reihenweise werden seinen Schergen die Arme gebrochen und die Patschehändchen weggeknickt - bevor sie dann endlich unsanft, aber gnädig in den Jordan gekickt werden. Steven Seagal ist abgesehen von der Eingangssequenz zu keiner Sekunde in Gefahr und das sieht man seiner unbewegten Miene auch an. Verliebt, erbost, gehetzt, im Kampf oder im Koma - Mason Storm sieht immer gleich (gelangweilt) aus. End-80er/90er Action pur. 8/10
Oh, wie hab ich diese Beiträge vermisst.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2022, 04:20   #23948
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.497
Blade Runner 2049

Ich liebe den Vorgänger und ich mag düstere, dystopische Science Fiction ganz gerne. Aber das???
Eine reine Verschwendung von schauspielerischem Talent. Leto, Ford, Gosling... allesamt weit unter ihren Möglichkeiten eingesetzt, was an dem sinnlosen Drehbuch liegt.
Laaangatmig bis der Arzt kommt. Der Vorgänger hatte auch seine Längen, aber 2049 ist in der Hinsicht nochmal eine völlig neue Kategorie.
Eine vermeintlich lebendige Welt ohne jegliche Lore, keine Hintergründe, nix.
Und das Schlimmste: die knapp 3 Stunden Lebenszeit kriege ich von niemandem mehr zurück.

0 von 10
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2022, 12:12   #23949
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 19.12.2001
Beiträge: 16.197
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Blade Runner 2049

Ich liebe den Vorgänger und ich mag düstere, dystopische Science Fiction ganz gerne. Aber das???
Eine reine Verschwendung von schauspielerischem Talent. Leto, Ford, Gosling... allesamt weit unter ihren Möglichkeiten eingesetzt, was an dem sinnlosen Drehbuch liegt.
Laaangatmig bis der Arzt kommt. Der Vorgänger hatte auch seine Längen, aber 2049 ist in der Hinsicht nochmal eine völlig neue Kategorie.
Eine vermeintlich lebendige Welt ohne jegliche Lore, keine Hintergründe, nix.
Und das Schlimmste: die knapp 3 Stunden Lebenszeit kriege ich von niemandem mehr zurück.

0 von 10
Ich habe hier glaube ich noch nie 0 von 10 gesehen. Denn selbst der mieseste kackfilm is besser als Twilight oder Daniel der Zauberer
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams
Woodstock ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2022, 12:22   #23950
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.497
Zitat:
Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
Ich habe hier glaube ich noch nie 0 von 10 gesehen. Denn selbst der mieseste kackfilm is besser als Twilight oder Daniel der Zauberer
Naja, ich habe überlegt, ob ich wenigstens einen Anstandspunkt gebe, konnte mich aber leider nicht mal dazu durchringen. Dafür war meine Enttäuschung zu groß und ich musste mich vor allem durch das letzte Viertel/Drittel des Films durchquälen.
Ich hätte auch einfach ausschalten können, aber ich habe irgendwo immernoch auf einen Aha-Effekt gehofft.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.