Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.08.2019, 15:54   #13051
Shao Khan
Genickbruch
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 17.358
Zitat:
Zitat von JackCrow Beitrag anzeigen
Du meinst weil es vor Ignoranz strotzt?
(Ist mir ja egal was du tust und denkst, aber sag mir Nichts davon, denn ich tue und denke eben anders?)
Funktioniert übrigens andersrum genauso gut und bringt Keinen auch nur einen Millimeter weiter.

Spoiler:

...und ja ich mag meinen V6 und benutze ihn auch täglich

...und ja ich hatte bisher keine Probleme damit 2 AKW im Umkreis von 100km zu haben

...und mich nervt ein Hang voll Sonnenkollektoren, die eine riesige Spiegelfläche bilden, wo mal ein Wäldchen stand (aber das darf man ja nicht sagen)
__________________
Master of Puppets I'm pulling your Strings
Twisting your mind and smashing your dreams


Würde mich deine Meinung interessieren, hätte ich sie dir schon längst gesagt!
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 16:10   #13052
Captain Mightypants
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 28.08.2006
Beiträge: 8.026
Ja, man darf in diesem Land wirklich nichts mehr sagen, Shao. Du hast vollkommen Recht. Siehst du, wie du hier sofort dafür gesperrt wirst? Unglaublich, oder?

Es ist wirklich unfassbar, wie in den sozialen Medien (und scheinbar auch in einigen Köpfen, wenn ich mir die Sachen ansehe, die du sonst so teilst) auf Greta eingedroschen wird. Auf ein 16-Jähriges behindertes (wenn man es so ausdrücken will) Mädchen.

Manche Leute sollten wirklich mit dem Kopf gegen die Wand rennen, vielleicht findet sich dann endlich mal der Schalter um das Gehirn zum Laufen zu bringen.
__________________
Simulated Action Wrestling - Bestes Fantasy Wrestling seit 10 Jahren!
Boardhell-Forum | Facebook | Twitch | Youtube

"Diese moralische Entscheidung, der Öffentlichkeit über die Spionage, die uns alle betrifft, zu berichten, war folgenschwer. Aber sie war richtig und ich bereue nichts." - Edward Snowden
Captain Mightypants ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 16:16   #13053
Shao Khan
Genickbruch
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 17.358
Zitat:
Zitat von Captain Mightypants Beitrag anzeigen
Ja, man darf in diesem Land wirklich nichts mehr sagen, Shao. Du hast vollkommen Recht. Siehst du, wie du hier sofort dafür gesperrt wirst? Unglaublich, oder?
Du weist was ich meine ...
Und das hat jetzt Nichts ausschlieesslich mit dieser Thematik zu tun.

Zitat:
Zitat von Captain Mightypants Beitrag anzeigen
Es ist wirklich unfassbar, wie in den sozialen Medien (und scheinbar auch in einigen Köpfen, wenn ich mir die Sachen ansehe, die du sonst so teilst) auf Greta eingedroschen wird. Auf ein 16-Jähriges behindertes (wenn man es so ausdrücken will) Mädchen.

Manche Leute sollten wirklich mit dem Kopf gegen die Wand rennen, vielleicht findet sich dann endlich mal der Schalter um das Gehirn zum Laufen zu bringen.
Eingedroschen wird da doch irgendwie auf jeden. Auf den Einen eben mehr und auf den anderen eben weniger.
Ich gehöre jedenfalls nicht zu den Menschen, die da persönlich werden oder ihr die Pest an den Hals wünschen oder ähnliches, aber ja ich teile Dinge, die mehrheitlich meiner Meinung entsprechen und ich habe eben eine Meinung, die nicht zu dem passt wofür das Mädchen eintritt, aber auch nicht komplett dagegen steht.

Mich nervt der Hype einfach viel mehr, als das was sie tut.
Und ich habe da eben das Gefühle, das aus dem Hype heraus erstmal grundsätzlcih alles Gut zu sein hat und gebilligt wird was sie tut und das misfällt mir eben.

Muss ja nicht jeder Meinung sein, aber es ist eben auch nicht jeder ihrer Meinung.
__________________
Master of Puppets I'm pulling your Strings
Twisting your mind and smashing your dreams


Würde mich deine Meinung interessieren, hätte ich sie dir schon längst gesagt!
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 17:25   #13054
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.014
Zitat:
Zitat von JackCrow Beitrag anzeigen
Ich nehme mal ein Teil heraus, weil es das inhärente Problem betont

Zitat:
Das alles muss dich nicht interessieren. Es darf dich kaltlassen. Du musst nichts ändern, Kumpel, dich nicht einschränken. Freiheit, Baby: du kannst tun und lassen was du willst.
Aber eins solltest du nicht mehr tun: deine Sülze zu Greta, zu Fridays For Future, zur drohenden Klimakatastrophe ungeniert von dir geben.

Du willst, dass für dich alles beim Alten bleibt? Okay. Dann halte wenigstens die Fresse, wenn andere etwas tun, um auch deinen Planeten zu retten. Tu dir und uns den Gefallen: verschwende nicht unsere Zeit, verbrauche für deine überflüssigen copy&paste- Kommentare keine Ressourcen, schone unsere Nerven. Genieß dein Leben und halt´s Maul. Ist denn das so schwer?
Das Problem ist, so läuft es nicht. Die Entscheidungen von Individuen haben keinen Einfluss auf das Gesamtergebnis, das haben die letzten Jahre des "Ökötrends" (mir fällt keine bessere Bezeichnung ein) gezeigt. Die Entscheidungen, die tatsächlich den kollektiven CO²-Ausstoß beeinflussen, können auch nur auf kollektiver Ebene getroffen werden.

Wenn jemand behauptet, dass Leute, die (aus welchem Grund auch immer) keinen Änderungsbedarf an ihrem Lebensstil sehen, keine Einschränkungen erleiden müssen, wenn das Thema Umweltschutz jemals ernst angenommen wird, ist er oder sie entweder ein Lügner oder ein Idiot. Die kollektiven Änderungen würden eindeutig für das Individuum Einschränkungen bedeuten, sei es in Form höherer Fleischpreise, teurerer Flugtickets, erzwungener Gartenarbeit etc.

Angesichts der Tatsache, dass 100 Unternehmen alleine für 71 Prozent aller Treibhausgase verantwortlich sind wäre die einzige Möglichkeit, eine elementare Änderung zu erreichen, ohne dass die Freiheit des Individuums eingeschränkt wird, eine aggressive Regulierung des internationalen Großkapitals. Und wer glaubt, dass das bei den neoliberalen, korrupten Speichelleckern in den westlichen Regierungen jemals passieren wird, den ... um es mal freundlich auszudrücken ... beneide ich um seinen Optimismus.

Von daher ist ein stilles Zugucken, wenn man der Meinung sei, dass sein aktueller Lebensstandard in Ordnung sei, nicht wirklich eine Option, da die andere Seite entweder wissentlich oder unwissentlich für eine aktive Reduzierung von eben genanntem Standard argumentiert.

Tante Edith meint außerdem noch, dass dieser Post nicht die vulgären Ausfälle der Hasskommentare im Internet rechtfertigen soll, sondern nur darstellt, warum die Argumentation in dem Facebook-Post nicht aufgeht.
__________________
GOLDEN STATE WARRIORS:
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018

EL CLON:
Hart gegen Streber, noch härter gegen Idioten

Geändert von El Clon (20.08.2019 um 17:26 Uhr).
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 17:41   #13055
JackCrow
Administrator
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 14.352
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Das Problem ist, so läuft es nicht. Die Entscheidungen von Individuen haben keinen Einfluss auf das Gesamtergebnis, das haben die letzten Jahre des "Ökötrends" (mir fällt keine bessere Bezeichnung ein) gezeigt. Die Entscheidungen, die tatsächlich den kollektiven CO²-Ausstoß beeinflussen, können auch nur auf kollektiver Ebene getroffen werden.
Das kommt jetzt ganz darauf an, wie du kollektiv definierst. Die Entscheidungen sind am Ende politische Entscheidungen. Die geben jedem vor in welchen Bahnen gehandelt werden kann.

Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Wenn jemand behauptet, dass Leute, die (aus welchem Grund auch immer) keinen Änderungsbedarf an ihrem Lebensstil sehen, keine Einschränkungen erleiden müssen, wenn das Thema Umweltschutz jemals ernst angenommen wird, ist er oder sie entweder ein Lügner oder ein Idiot. Die kollektiven Änderungen würden eindeutig für das Individuum Einschränkungen bedeuten, sei es in Form höherer Fleischpreise, teurerer Flugtickets, erzwungener Gartenarbeit etc.
Wenn Fleisch teurer wird, heißt das aber nicht, und darum ging es in dem Text, dass der Konsum verboten würde. Vermutlich würde er nicht mal nennenswert zurückgehen, wenn man mal die Entwicklung der Spritpreise seit den 90ern und die Zunahme des Individualverkehrs betrachtet und als Analogie nimmt.

Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Angesichts der Tatsache, dass 100 Unternehmen alleine für 71 Prozent aller Treibhausgase verantwortlich sind wäre die einzige Möglichkeit, eine elementare Änderung zu erreichen, ohne dass die Freiheit des Individuums eingeschränkt wird, eine aggressive Regulierung des internationalen Großkapitals. Und wer glaubt, dass das bei den neoliberalen, korrupten Speichelleckern in den westlichen Regierungen jemals passieren wird, den ... um es mal freundlich auszudrücken ... beneide ich um seinen Optimismus.
Schon richtig, aber es gibt schon Stellschrauben, an denen man drehen kann, vor allem, wenn das eigene Land einer der größeren Märkte ist. Verpackungsvorschriften gabs ja beispielsweise schon immer. Warum man die nicht so ändern kann, dass beispielsweise Lebensmittel nur noch in recylebaren Verpackungen auf den Markt kommen dürfen, erschließt sich mir nicht. Sollte machbar sein. Bei Verpackung die gesundheitsschädlich war, haben wir es ja auch irgendwann mal hinbekommen.

Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Von daher ist ein stilles Zugucken, wenn man der Meinung sei, dass sein aktueller Lebensstandard in Ordnung sei, nicht wirklich eine Option, da die andere Seite entweder wissentlich oder unwissentlich für eine aktive Reduzierung von eben genanntem Standard argumentiert.
Ich verstehe das Argument, sehe die Sache aber anders. Bisher ist die Forderung, um auf Greta und FFF zurückzukommen, dass man sich an die Beschlüsse der eigenen Klimakonferenzen, die eben bereits "kollektiv" (ich hoffe du meintest das) getroffen wurden, hält. Der Kram war mal so berechnet, dass es ohne größere Einschnitte funktionieren würde. Hat man halt wieder mal verpennt.

@Shao: Ich finde es übrigens super, dass der Text es auch zu Leuten geschafft hat, die damit angesprochen werden sollten.
__________________
“Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'”

― Isaac Asimov

Geändert von JackCrow (20.08.2019 um 17:42 Uhr).
JackCrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 21:47   #13056
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 6.406
Ich denke wenn man die Massentierhaltung gesetzlich verbieten würde, würde auch der Fleischkonsum zurück gehen. Erstens, weil halt weniger produziert wird und zweitens weil es teurer wird, ersten dadurch das halt geringere Mengen verfügbar sind und zweitens dadurch das es halt definitiv teurer und aufwändiger ist wenn man die Tiere anständig behandelt und hält. Es gibt aber definitiv noch mehr Stellschrauben an denen gedreht werden kann.

Bezüglich Greta aber auch allgemein in Bezug auf den Umgang mit einander: Gerade im Netz ist es halt En Vogue anders denkende übelst zu beschimpfen. Ich habe schon Dinge gelesen die so widerwärtig waren und ich bin mir sicher das diese Menschen sich so etwas im "normalen" Leben nie trauen würden, wenn sie dem anderen gegenüber stehen würden. Für mich ist es unerheblich ob man sich im Netz unterhält oder unter 4 Augen. Man muss nicht immer einer Meinung sein aber man muss die andere Meinung akzeptieren und vernünftig mit einander umgehen. Was ich aber auch sagen muss, Leute die im Netz andere beschimpfen, bei denen läuft in der tat etwas schief. Sie sind in meinen Augen keine netten Menschen, es sind Ärsche, die sich im normalen Leben "normal" geben und sich dann im Netz austoben und sich da so verhalten wie sie wirklich ticken. Ich kann mich da an eine nette Unterhaltung mit einem Amerikaner auf YT erinnern. Er war pro Waffen, ich dagegen, wir schrieben uns etwa über 2 Wochen. Es wurden Argumente ausgetauscht aber es blieb immer sachlich und fair. Genau so sollte es auch sein. Und so erreicht man im Endeffekt auch mehr. Man denkt zumindest mal ernsthaft über den anderen Standpunkt nach. Was sicher nicht passiert wenn man direkt angegangen wird, dann macht man gleich zu.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:

Geändert von PrinceDevitt (20.08.2019 um 23:46 Uhr).
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 13:00   #13057
Flamare
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 08.04.2008
Beiträge: 9.116
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Du weist was ich meine ...
Und das hat jetzt Nichts ausschlieesslich mit dieser Thematik zu tun.
Das macht deine postulierte These aber nicht wahrer. Du darfst sagen was du willst, keiner hindert dich daran. Du kannst aber nicht einerseits kritisieren, dass man ja nichts mehr sagen dürfe und andersrum fordern, dass andere am besten ihre Klappe halten sollen, wenn sie an dummen Weltanschauungen oder Aussagen etwas auszusetzen haben. "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen" funktioniert nicht als Einbahnstraße.

Du darfst auch deinen V6 mögen, ist dein gutes Recht. Du darfst dich auch von der Technik die saubereen Strom erzeugt gestört fühlen. Aber ich darf im Gegenzug aber auch sagen, dass ich das ganz schön egoistisch finde
__________________
Salz.
Flamare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 15:06   #13058
Blast
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 614
Wo wir gerade beim Thema sind, vor einigen Wochen bin ich über zwei sehr lange Videos vom selben kleinen YouTuber gestolpert, der sich einmal damit beschäftigt...


...ob Rezos Quellen zum Thema Klimawandel tatsächlich auch das aussagen, was er mit ihnen referieren will, und ob dem öffentlich-rechtlichen Kanal MaiLab mögliche Fehler- und Kritikpunkte aufgefallen sind.


...was wissenschaftliche Quellen über den Klimawandel aussagen und ob die gängien Messdaten und -methoden so zuverlässig sind, wie uns das immer suggeriert wird.



Zusammengefasst ist folgendes dabei herausgekommen:

Beim ersten kommt er zu ein paar interessanten Funden und zu dem Ergebnis, dass knapp über die Hälfte von Rezos Quellen wenig bis gar nichts mit seinen Aussagen zu tun haben. Am Ende kritisiert er Rezos Aussage "Es gibt nur EINE legitime Lösung!" als ideologisch bedenklich und als tendenzielle Propaganda.

Beim zweiten kommt er im wesentlichen zu dem Schluss, dass die Medien sehr vieles aufbauschen und überdramatisieren, dazu führt er wohlgemerkt nicht nur Quellen von Kritikern an, sondern beruft sich auch auf Papiere von Wissenschaftlern, die einen Wandel belegen. Ihn nur nicht so apokalyptisch ausschmücken wie es gerne von den Figuren der Öffentlichkeit getan wird.
Interessant war im Übrigen auch der Teil, wo er gezeigt hat, dass die sogenannte Öl-Lobby nicht allzu interessiert an dem Untergang der erneuerbaren Energien sein kann: Denn es ist nicht so unüblich, dass die großen Energie-Lieferanten aller Arten an der Börse zur selben Dachinstanz gehören. Wenn das so stimmt, hieße es das, dass die sogenannte Lobby eher ein Interesse an dem hätte, wie es jetzt läuft, nämlich dass es einen Streit über ihre Funktionalität gibt und alle Angebote parallel vertrieben werden. Wenn sich die Gesellschaft auf eine Energieform einigen würde, würde ein Standbein für diese wegfallen.

Wobei das hier alles ein sehr großes WENN darstellt. Besagter YouTuber ist wie Rezo auch kein Naturwissenschaftler, methodische und logische Schwächen haben diese Videos auch an einigen Stellen. Zum Beispiel als er anfängt, die sich vermeintlich widersprechenden Zeitungsheadlines zu zitieren. Wenn ich das mit dem Klimawandel nämlich richtig verstanden habe, bedeutet er eher gesamtheitliche negative Veränderungen an verschiedenen Stellen, weshalb es schlecht wäre, wenn an einer Stelle der Salzgehalt im Wasser sinkt, und woanders wiederum steigt. Dennoch ist das hier wesentlich interessanter zu sehen und weit entfernt von den Verschwörungstheorien, die von eher unreflektierten Gestalten kommen.
__________________
"Gib immer 100%! Außer, wenn du Blut spendest." - Konfuzius
Blast ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 15:33   #13059
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 12.528
Zitat:
Zitat von Nekator Beitrag anzeigen
Widerlich und natürlich aufs Beste vorprogrammiert. Der ganze Greta Hype ist eine einzige Medienkampange, bei der alle involvierten (an vorderster Stelle ihre Eltern, aber ebenso natürlich die beteiligten Medien und nutzniessenden Politiker) eine extrem widerwärtige Show abziehen.
Diesen Personenkult finde ich auch nervtötend. Mein Eindruck ist allerdings, dass der vor allem durch die Anti-Fraktion kultiviert wird.

Eine Hand voll Solidarisierungs-Aktionen stehen Hunderten von Greta-Bashings gegenüber, die sie zum Sinnbild von F4F und z.T. auch grüner Politik stilisieren und attackieren. Dabei finde ich den Wirkungsgrad dieser Bewegung immer noch recht bescheiden und den Kern der Botschaft eigentlich nicht angreifbar. Eine eher harmlose grüne Bewegung wird seit Monaten mit einer Intensität beschossen wie sie sonst eigentlich nur noch Kindermissbrauch auslöst. Vermutlich wegen der Schulschwänzerthematik. Das scheint irgendwie für viele Menschen der Untergang der Menschheit zu bedeuten.

Übrigens habe ich ironischerweise sowohl vom Fridays For Future als auch von Greta erstmalig in überhitzten emotionalen Empörungsreaktionen gehört. Sonst wäre das Thema wohl als historische Randnotiz an mir vorbei gegangen.


Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Spoiler:

...und ja ich mag meinen V6 und benutze ihn auch täglich

...und ja ich hatte bisher keine Probleme damit 2 AKW im Umkreis von 100km zu haben

...und mich nervt ein Hang voll Sonnenkollektoren, die eine riesige Spiegelfläche bilden, wo mal ein Wäldchen stand (aber das darf man ja nicht sagen)
Ich fliege in zwei Wochen ganz ökologisch inkonsequent in den Urlaub nach Kroatien. Obwohl ich schon in einigen Dingen versuche ökologisch vernünftig zu handeln, halte ich mich da nicht für besonders gut. Darum wünsche ich mir übrigens auch eine Politik, die mir (und anderen) sinnvolle Regeln setzt.
Erstens weil ich sonst im Alltag doch wieder Essen in Plastik kaufe, weil ich den Kopf nicht ständig für ökologische Vernunft frei habe.
Zweitens weil das in einer großen Gesellschaft nun einmal so läuft. Weil ein Mensch vielleicht schlau, aber deine Masse dumm ist. Dafür haben wir Menschen in den letzten 12.000 Jahren tausende von Gesellschaftsformen entwickelt, ausprobiert und überarbeitet.

Insofern kann ich alles verstehen. Bis auf diesen "Darf man ja nicht sagen"-Blödsinn. So ein Schwachsinn. Seit der Wende 1989 habe ich nie erlebt, dass ich etwas nicht sagen durfte.
Gelegentlich finden natürlich andere Menschen das scheiße was ich sage. Damit muss ich dann leben. Gelegentlich sage ich was Dummes und werde entlarvt. Das ist aber dann mein Thema, und ich sollte daraus lernen.

Diese Regeln gelten für alle. Sowohl für den Grünen, der seit 20 Jahren völlig zurecht über die Umweltzerstörung rumheult und dafür herzhaft ausgelacht oder ignoriert wird. Als auch den Rechten, der seit 2 Jahren Angst vor Überfremdung hat und sich in einem diffusen Gefühl völkischer Unterjochung verirrt.

Die werten Leute aus der "Das wird man wohl noch sagen dürfen"-Fraktion sollten sich mal Gedanken machen, warum in den letzten Jahren andere Minderheiten nicht die gleiche Jammer-Karte gezogen haben.

Ich bin übrigens jederzeit gern bereit mit jedem über alles zu diskutieren. Sofern grundsätzlicher Respekt im Spiel ist. Du darfst also gern alles sagen, was Du denkst.
__________________
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern.
- Konfuzius
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 17:10   #13060
Shao Khan
Genickbruch
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 17.358
Zitat:
Zitat von Flamare Beitrag anzeigen
Das macht deine postulierte These aber nicht wahrer. Du darfst sagen was du willst, keiner hindert dich daran. Du kannst aber nicht einerseits kritisieren, dass man ja nichts mehr sagen dürfe und andersrum fordern, dass andere am besten ihre Klappe halten sollen, wenn sie an dummen Weltanschauungen oder Aussagen etwas auszusetzen haben. "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen" funktioniert nicht als Einbahnstraße.

Du darfst auch deinen V6 mögen, ist dein gutes Recht. Du darfst dich auch von der Technik die saubereen Strom erzeugt gestört fühlen. Aber ich darf im Gegenzug aber auch sagen, dass ich das ganz schön egoistisch finde
Ich wurde dann also doch nciht verstanden. Schade eigentlich.

Ich habe auch nicht gesagt alle anderen sollen die Klappe halten - ich habe lediglich gesagt, das man den Artikel auch genausogut umdrehen könnte und man hätte quasi das Gleiche Ergebnis und im Endeffekt sagt ja der Artikel "haltet alle die Klappe, wenn ihr ne andere Meinung habt"
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Weil ein Mensch vielleicht schlau, aber deine Masse dumm ist.

...

Ich bin übrigens jederzeit gern bereit mit jedem über alles zu diskutieren. Sofern grundsätzlicher Respekt im Spiel ist. Du darfst also gern alles sagen, was Du denkst.
Kommt es nur so vor, oder schliesst die obere Aussage den unteren Ansatz nicht eigentlich schon direkt aus?
Naja sei es drum, ich werd dann trotzdem mal weiter ausholen und so.

Zunächst die erste Erklärung:
Worauf ich hinaus wollte und weshalb die Aussage mit einer Brise Sarkasmus zu sehen war, ist primär, das man heutzutage gerade in den Social Media eigentlich fast immer eine Reaktion bekommt und sich auch fast immer Jemand findet, der die eigene Meinung nicht teilt und umgehend versucht Jemanden zu belehren und von seiner Meinung zu überzeugen.
Darauf hab ich halt keinen Bock!
Wir könenn uns gerne unterhalten und genauso wie ich mit der Meinung anderer lebe, so bitte ich darum, das die anderen dann eben auch mit meiner Meinung leben. Wenn ich die Erkenntnis habe, das etl Jemand anders eine Meinung hat, die mich durchaus überzeugt, dann teile ich das mit, allerdings bin ich nicht gewillt meine Meinung von Jedem, der meint seine Meinung äußern zu müssen, ändern zu lassen.
Das ist übrigens genauso, wenn ich jetzt auf Facebook hinschreibe 1+1=10 oder 9+9=12 ... beides ist faktisch richtig - sieht man aber eben auf den ersten Blick, bzw ohne Zusatzinformation nicht. Ergo erstmal Shitstorm und "bist du dumm!" Kommentare.

Gehen wir mal weiter.

Also mit Greta habe ich kein Problem und ich habe auch keine Intension sie anzufeinden.
Ihre Fridays for Future Schulschwänzereien würde ich, wenn ich ein Schulleiter wäre bestrafen, weil Schulschwänzen ... aber es wird toleriert. Ist auch okay für mich - aber dennoch bin ich da anderer Meinung.

Zu meinem Auto. Ja ist ein V6, hat einen CO2 Ausstoss von angeblich ca 180mg ... mein Vater hat nen neuen Golf, der schmeisst angeblich 145mg raus, braucht dabei 2/3 des Sprits. Joa okay, aber kommt am Ende doch irgendwo aufs Gleiche raus, denn bei gleicher Spritmenge hat er auch wieder das Gleiche rausgehauen. ... (Ja ich weis, er ist dann aber 133km weit gekommen und ich nur 100km - darum geht es mir aber nicht, sondern um den Vergleich des Ausstoßes je Liter verbrauchten Treibstoff)
So außerdem wundert er sich darüber, das sein Golf den vollbepackten Hänger nicht packt, aber ich den Golf mit Hänger wegziehe ... (Okay ist das Problem meines Vaters - nicht meins und nicht das der Welt)

So zu meinem Beispiel mit dem Sonnenkollektor.
Ich habe absolut Nichts dagegen die Energie der Sonen zu nutzen, aber mich stört, das ein wäldchen dafür abgeholzt wurde und da nun einen große Spiegelfläche ist.
Die hätte man auch oben auf diverse Lagerhallen oder Einkaufszentrum packen können.
Ich hätte auch gar Nichts dagegen wenn jeder angehalten wäre Solarzellen auf seinem Hausdach zu verbauen. Übrigens spiele ich mit dem Gedanken, die bei unserem Haus in den nächsten 1-3 Jahren auch anzugehen.

Auf der Gegenseite habe ich aber auch wie gesagt kein Problem damit, das in knapp 30km Entfernung das AKW Biblis und in knapp 100km Entfernung das AKW Mühlheim-Kärlich steht - kann ich sehr gut mit leben und wenn die weiterbetrieben werden würden, könnte ich auch gut damit leben.

Gegen plastikfreie Verpackungen habe ich auch absolut Nichts - nur achte ich nicht explizit drauf, oder greife wenn beide nebeneinander liegen zu dem plastikfreien ... Kann passieren, aber wie gesagt am Ende gewinnt der Geldbeutel und ich kauf das Günstigere.

Achja der Urlaub ...
GHanz ehrlich käme ich niemals auf die Idee mir einen Kopf darüber zu machen ob mein Urlaub jetzt okay, umweltverträglich oder was auch immer ist - wenn ich nach XY in Urlaub wollen würde, würde ich da hin fahren/fliegen ... da mein Urlaub seit 2009 aber jährlich nur aus Wacken besteht, mache ich mir da sowieso keine Gedanken, da größere oder auch kleinere Flugreisen in den nächsten Jahren absolut nicht geplant sind und ich auch gar nicht wüsste, wo ich hinfliegen wollen würde.
Aber es ehrt dich, wenn du dir darum nen Kopf machst. (Edit: Aber das macht dich weder zu einem Guten, noch zu einem Schlechten Menschen und schon gar nicht zu einem Dummen oder Schlauen Menschen. Genausowenig tut es das bei denen, die das nicht tun.)
__________________
Master of Puppets I'm pulling your Strings
Twisting your mind and smashing your dreams


Würde mich deine Meinung interessieren, hätte ich sie dir schon längst gesagt!

Geändert von Shao Khan (21.08.2019 um 17:40 Uhr).
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 16:08   #13061
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 12.528
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Kommt es nur so vor, oder schliesst die obere Aussage den unteren Ansatz nicht eigentlich schon direkt aus?
Naja sei es drum, ich werd dann trotzdem mal weiter ausholen und so.
Inwiefern?


Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Worauf ich hinaus wollte und weshalb die Aussage mit einer Brise Sarkasmus zu sehen war, ist primär, das man heutzutage gerade in den Social Media eigentlich fast immer eine Reaktion bekommt und sich auch fast immer Jemand findet, der die eigene Meinung nicht teilt und umgehend versucht Jemanden zu belehren und von seiner Meinung zu überzeugen.
Stimmt. Aber das geht ja allen so und hat auch nichts damit zu tun, was Du "darfst".

Diese neumodischen Klagezeilen "Das wird man wohl noch sagen dürfen." und "Das darf man heute ja gar nicht mehr sagen." kommen seit einigen Jahren trotzdem ausschließlich aus dem rechten Spektrum, in dem sich Mischkultur-Gegner, Feinde einer offenen Gesellschaft und halt auch Nazis sammeln. Unter anderem.

Nicht nur ist damit die Opfer-Theorie "Ich darf nix mehr sagen" sachlich falsch. Es ist auch ziemlich höhnisch gegenüber den wirklich diskriminierten Gruppen in Deutschland.

In Deutschland kommt man sowohl in der Strafverfolgung als auch in öffentlichen Situationen mit rechten Tiraden, Rassismus, Flüchtlingskritik usw. sehr gut durch. Selbst bei echten Straftaten wird da selten durchgegriffen. Auf dem rechten Auge ist insbesondere die Exekutive deutlich blinder als auf dem linken Auge.

Wirklich angefeindet wirst hingegen, wenn Du Dich als Kommunist, schwul und inzwischen absurderweise auch als Grüner outest. Aus diesen Spektren hörst Du die besagte Zeile aber nie.



Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Wir könenn uns gerne unterhalten und genauso wie ich mit der Meinung anderer lebe, so bitte ich darum, das die anderen dann eben auch mit meiner Meinung leben. Wenn ich die Erkenntnis habe, das etl Jemand anders eine Meinung hat, die mich durchaus überzeugt, dann teile ich das mit, allerdings bin ich nicht gewillt meine Meinung von Jedem, der meint seine Meinung äußern zu müssen, ändern zu lassen.
Da Du über "Meinung" schreibst... ich finde es wichtig, dass man in Gesprächen dazu auch in der Lage ist zwischen objektiven Fakten und subjektiven Aspekten zu trennen.

Zum Beispiel verstehe ich jeden, der aus Bequemlichkeit nicht umweltbewusst handelt. Das kann ich sogar nachvollziehen.
Was ich nicht verstehe ist, wenn die Meinung die objektive Erkenntnis untergräbt, dass die aktuelle Multi-Gesellschaft der Menschen die Umwelt zerstört. Das wird mit Verweise auf nicht perfekte grüne Lösungen, Detaildiskussionen und z.T. auch blinde Leugnung viel zu oft getan, und dann als "Meinungsfreiheit" kaschiert.

Darum finde ich auch Deine 3 Aussagen vom Anfang total unkritisch. Zumal ich selbst kein konsequenter Umweltschützer bin. Meine Schlussfolgerung daraus ist, dass ich gelegentlich versuche vernünftige Verhaltensweisen dazu zu lernen und mir eine Regierung wünsche die auch unpopuläre umweltschützende Maßnahmen einfach durchzieht. Denn wenn alle das machen müssen, ist auch die Umgewöhnung nicht mehr so schlimm.

Ich sehe mich übrigens nicht mal als klassischen Händchen-haltend-durchs-Gänseblümchen-Feld-hüpfenden Grünen. Ich sehne mich mehr nach einer technologisch hochentwickelten Zukunft als nach der Rückkehr in die Höhlen. Aber die objektiven Fakten zwingen halt schon seit Jahrzehnten zum logischen Schluss, dass die Menschheit sich verändern muss um überhaupt irgendeine Zukunft zu haben.

Das hat nichts mit Meinung zu tun, sondern mit Logik.


Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Das ist übrigens genauso, wenn ich jetzt auf Facebook hinschreibe 1+1=10 oder 9+9=12 ... beides ist faktisch richtig - sieht man aber eben auf den ersten Blick, bzw ohne Zusatzinformation nicht. Ergo erstmal Shitstorm und "bist du dumm!" Kommentare.
Meinst Du mit 1+1=10 ein binäres Zahlensystem und mit 9+9=12 ein Hexadezimalsystem?

Wie gesagt, die Meinungsfreiheit will Dir keiner nehmen. Und diejenigen, die Dich "dumm" nennen sind zumindest unhöflich. Vielleicht haben sie recht (ich bin auch gelegentlich mal dumm), vielleicht nicht. Wenn sie Dich pauschal anfeinden, sind sie selbst auf jeden Fall dumm.

Die Frage ist natürlich: Nennen Sie wirklich DICH dumm, oder eine Behauptung von Dir?
Wenn letzteres der Fall ist, würde ich mich an Deiner Stelle zwar ärgern, aber durchaus mal nachprüfen, ob sie vielleicht recht haben.

Wenn wir uns z.B. gerade in einem normalen dezimalen Zahlensystem befinden und ich mit dem 1+1=10 nur stören will, dann darf man mich dafür auch kritisieren.


Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Also mit Greta habe ich kein Problem und ich habe auch keine Intension sie anzufeinden.
Ihre Fridays for Future Schulschwänzereien würde ich, wenn ich ein Schulleiter wäre bestrafen, weil Schulschwänzen ... aber es wird toleriert. Ist auch okay für mich - aber dennoch bin ich da anderer Meinung.

Zu meinem Auto. Ja ist ein V6, hat einen CO2 Ausstoss von angeblich ca 180mg ... mein Vater hat nen neuen Golf, der schmeisst angeblich 145mg raus, braucht dabei 2/3 des Sprits. Joa okay, aber kommt am Ende doch irgendwo aufs Gleiche raus, denn bei gleicher Spritmenge hat er auch wieder das Gleiche rausgehauen. ... (Ja ich weis, er ist dann aber 133km weit gekommen und ich nur 100km - darum geht es mir aber nicht, sondern um den Vergleich des Ausstoßes je Liter verbrauchten Treibstoff)
So außerdem wundert er sich darüber, das sein Golf den vollbepackten Hänger nicht packt, aber ich den Golf mit Hänger wegziehe ... (Okay ist das Problem meines Vaters - nicht meins und nicht das der Welt)

So zu meinem Beispiel mit dem Sonnenkollektor.
Ich habe absolut Nichts dagegen die Energie der Sonen zu nutzen, aber mich stört, das ein wäldchen dafür abgeholzt wurde und da nun einen große Spiegelfläche ist.
Die hätte man auch oben auf diverse Lagerhallen oder Einkaufszentrum packen können.
Ich hätte auch gar Nichts dagegen wenn jeder angehalten wäre Solarzellen auf seinem Hausdach zu verbauen. Übrigens spiele ich mit dem Gedanken, die bei unserem Haus in den nächsten 1-3 Jahren auch anzugehen.

Auf der Gegenseite habe ich aber auch wie gesagt kein Problem damit, das in knapp 30km Entfernung das AKW Biblis und in knapp 100km Entfernung das AKW Mühlheim-Kärlich steht - kann ich sehr gut mit leben und wenn die weiterbetrieben werden würden, könnte ich auch gut damit leben.
Da ich in der Stadt lebe, spare ich mir aktuell das Geld für ein eigenes Auto. Was Sonnenkollektoren angeht, so finde ich diesen Trend eher positiv, auch wenn es keine perfekte Lösung ist. Wenn man nur perfekte Lösungen akzeptiert, wird es nie Fortschritt geben. Entsprechend fußlahm sind auch die ganzen Kritikpunkte aus Automobilindustrie oder klassischer Stromindustrie, wo seit Jahrzehnte etablierte und technologisch ausgereizte Branchen die junge Konkurrenz (Elektroautos, alternative Energien) mundtot zu machen, in dem man ihr die fehlende technologische Reife vorwirft.

Wenn dann ein Wald für Kollektoren abgeholzt wird, ist das aus meiner Sicht übrigens NICHT grün.


Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Gegen plastikfreie Verpackungen habe ich auch absolut Nichts - nur achte ich nicht explizit drauf, oder greife wenn beide nebeneinander liegen zu dem plastikfreien ... Kann passieren, aber wie gesagt am Ende gewinnt der Geldbeutel und ich kauf das Günstigere.

Achja der Urlaub ...
GHanz ehrlich käme ich niemals auf die Idee mir einen Kopf darüber zu machen ob mein Urlaub jetzt okay, umweltverträglich oder was auch immer ist - wenn ich nach XY in Urlaub wollen würde, würde ich da hin fahren/fliegen ... da mein Urlaub seit 2009 aber jährlich nur aus Wacken besteht, mache ich mir da sowieso keine Gedanken, da größere oder auch kleinere Flugreisen in den nächsten Jahren absolut nicht geplant sind und ich auch gar nicht wüsste, wo ich hinfliegen wollen würde.
Aber es ehrt dich, wenn du dir darum nen Kopf machst. (Edit: Aber das macht dich weder zu einem Guten, noch zu einem Schlechten Menschen und schon gar nicht zu einem Dummen oder Schlauen Menschen. Genausowenig tut es das bei denen, die das nicht tun.)
Wie gesagt, ich bin da auch nicht konsequent. Respekt habe ich vor den Menschen, die wirklich viel unternehmen um nachhaltig zu leben. Idealerweise sogar obwohl sie kein hohes Einkommen haben.

Diese Menschen sind nicht automatisch klüger oder besser als ich. Es gibt ja noch unzählige Faktoren mehr für Klugheit und Rechtschaffenheit als Umweltbewusstsein. Aber ich erkenne an, dass sie in der Hinsicht besser sind. Weil es sich eben nicht nur um irgendeine kulturelle Marotte handelt, die sie aufopferungsvoll praktizieren, wie z.B. sich besonders eifrig selbst zu geißeln. Sie haben objektive Gründe und leisten objektive Beiträge zu einer besseren Welt.

Auf die gleiche Weise halte ich mich zwar nicht per se für einen guten Menschen. Aber ich halte mich durchaus für einen besseren Menschen als z.B. ein pöbelnder Neonazi, der seine Opferrolle kultiviert, im nächsten Moment seine Angst durch Gewalt an anderen Menschen auslässt und dann behauptet, er sei ein Patriot, weil er sein Land in der aktuellen Form hasst.

Da bin ich der bessere Mensch. Allerdings nicht wegen der Gene, der Schläue oder dem ganzen Schnulli. Sondern weil ich mich bemühe.
Und danach messe ich persönlich auch den Wert von Menschen: Bemühen sie sich gut, klug, mutig, usw. zu sein... oder reden sie nur davon.
__________________
Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern.
- Konfuzius
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2019, 07:58   #13062
Fräulein Söckchen
Moderator
 
Registriert seit: 31.03.2001
Beiträge: 13.558
Ich sag's euch... Mittlerweile frag ich mich echt, ob es bei meiner Gesundheit noch irgendwas gibt, was noch kaputtgehen kann.

Angefangen hat es mit Zahnproblemen im Frühjahr. Als die mehr oder weniger im Griff waren, hab ich mir am Fuß wehgetan und nicht mehr laufen gehen können. Dann hab ich wieder Zahnweh gekriegt. Dann war ich eine Woche in Österreich, wo meine Zähne zumindest provisorisch wieder zusammengeflickt worden sind. Kaum war ich Anfang August wieder zurück in Taiwan, hab ich wieder Zahnweh gekriegt, was in einer abartigen Wurzelbehandlung (6 Spritzen!) geendet hat - oder zumindest vorläufig geendet hat, denn das war nur die erste Sitzung von mehreren. Vermutlich deswegen war mein Immunsystem dermaßen am Sand, dass ich mich letzte Woche mit unglaublichen Brustschmerzen selbst in die Notaufnahme eingeliefert hab. Diagnose Lungenentzündung + fast eine Woche Spital. Jetzt bin ich extrem kurzatmig, hab noch immer Schmerzen und irgendwo unter(?) der Lunge Wasser, wo kein Wasser sein sollte. Montag ist der nächste Check, schauma mal.

Guter Rat von Boardmama: Passt auf eure Gesundheit auf. Esst immer brav Obst und Gemüse, macht Sport und lasst euch nicht zu viel stressen (Muahaha, der war gut. Mittwoch bin ich aus dem Spital raus, und gestern war ich schon wieder in der Arbeit). Wenn's einmal irgendwo zu brennen anfängt, hört es nimma auf.

Auf der anderen Seite: Ich hab jetzt endlich mit dem Rauchen aufgehört.

Fun Fact: Im Spital wollten sie, dass ich Schleim aus der Lunge raufhuste, damit sie feststellen können, welche Bakterien es sind. Und ich - 20 Jahre Kettenraucherin - konnte einfach nicht genug husten. Bizarr.
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!

Geändert von Fräulein Söckchen (23.08.2019 um 11:09 Uhr).
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 23:16   #13063
The incredible Falk
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 968
Alleine auf einer der Leipziger Kneipenmeilen unterwegs. Meine Fresse, ist das deprimierend. Ein Haufen junger Leute unterwegs, die sich in Gruppen königlich amüsieren. Ich, ein gefühlt, alter Sack ohne wirkliche Freunde, fädel mir alleine nen Long Island Ice Tea ein und bin 23 Uhr hart wie ein Koffergriff.
Jetzt fahr ich über ne Stunde und mit zweimal Umsteigen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause und warte das ich montags arbeiten gehen kann.

Irgendwie hab ich schon bessere Tage verbracht
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!
The incredible Falk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 23:41   #13064
The incredible Falk
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 968
Sorry für den Doppelpost.

Um mal auf den Post von Fräulein Söckchen einzugehen...
Ich leide voll mit dir.
So ne anständige Wurzelbehandlung hat sich mit weitem Abstand Platz 1 auf meiner Schmerzskala gesichert.
Ich hatte mal eine, wo der Zahnarzt mit sagte, er müsse mal ne Spritze auf den Nerv setzen, weil ich sonst die Wände hochgehen würde. Ich bezweifle irgendwie, dass es hätte noch schlimmer kommen können. Hatte vor zwei Wochen die vierte in meiner Laufbahn. Mich hat's jedes Mal umgehauen. Ganz toll, wenn der Zahnarzt einen dann drauf hinweist, dass man es doch hinter sich hätte und man wieder zur Besinnung kommen könne. Kann man ja auch prima beeinflussen.
__________________
Ganz egal wie gut du irgendwas kannst, es gibt immer ungefähr eine Million Leute die es besser können als du!

Geändert von The incredible Falk (24.08.2019 um 23:53 Uhr).
The incredible Falk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 11:26   #13065
Nekator
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2004
Beiträge: 7.197
Zitat:
Zitat von Fräulein Söckchen Beitrag anzeigen
Ich sag's euch... Mittlerweile frag ich mich echt, ob es bei meiner Gesundheit noch irgendwas gibt, was noch kaputtgehen kann.

Angefangen hat es mit Zahnproblemen im Frühjahr. Als die mehr oder weniger im Griff waren, hab ich mir am Fuß wehgetan und nicht mehr laufen gehen können. Dann hab ich wieder Zahnweh gekriegt. Dann war ich eine Woche in Österreich, wo meine Zähne zumindest provisorisch wieder zusammengeflickt worden sind. Kaum war ich Anfang August wieder zurück in Taiwan, hab ich wieder Zahnweh gekriegt, was in einer abartigen Wurzelbehandlung (6 Spritzen!) geendet hat - oder zumindest vorläufig geendet hat, denn das war nur die erste Sitzung von mehreren. Vermutlich deswegen war mein Immunsystem dermaßen am Sand, dass ich mich letzte Woche mit unglaublichen Brustschmerzen selbst in die Notaufnahme eingeliefert hab. Diagnose Lungenentzündung + fast eine Woche Spital. Jetzt bin ich extrem kurzatmig, hab noch immer Schmerzen und irgendwo unter(?) der Lunge Wasser, wo kein Wasser sein sollte. Montag ist der nächste Check, schauma mal.

Guter Rat von Boardmama: Passt auf eure Gesundheit auf. Esst immer brav Obst und Gemüse, macht Sport und lasst euch nicht zu viel stressen (Muahaha, der war gut. Mittwoch bin ich aus dem Spital raus, und gestern war ich schon wieder in der Arbeit). Wenn's einmal irgendwo zu brennen anfängt, hört es nimma auf.

Auf der anderen Seite: Ich hab jetzt endlich mit dem Rauchen aufgehört.

Fun Fact: Im Spital wollten sie, dass ich Schleim aus der Lunge raufhuste, damit sie feststellen können, welche Bakterien es sind. Und ich - 20 Jahre Kettenraucherin - konnte einfach nicht genug husten. Bizarr.
Jaja.. wenns kommt, dann richtig. Aber immerhin hast auch etwas positives davon
Gute Besserung auf ein baldiges Ende deines Martyriums
__________________
Es gibt kein Unmöglich.. nur verschiedene Stufen der Unwahrscheinlichkeit..
-------------------------------------------------
Chris Benoit - 4real! You´ll never be forgotten!
-------------------------------------------------
Da Hallo is' scho gschturm und liegt glei' nem'am Heh.
Nekator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 12:19   #13066
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 26.913
Zitat:
Zitat von Fräulein Söckchen Beitrag anzeigen
Guter Rat von Boardmama: Passt auf eure Gesundheit auf. Esst immer brav Obst und Gemüse, macht Sport und lasst euch nicht zu viel stressen (Muahaha, der war gut. Mittwoch bin ich aus dem Spital raus, und gestern war ich schon wieder in der Arbeit). Wenn's einmal irgendwo zu brennen anfängt, hört es nimma auf.

Auf der anderen Seite: Ich hab jetzt endlich mit dem Rauchen aufgehört.

Fun Fact: Im Spital wollten sie, dass ich Schleim aus der Lunge raufhuste, damit sie feststellen können, welche Bakterien es sind. Und ich - 20 Jahre Kettenraucherin - konnte einfach nicht genug husten. Bizarr.
Nach einer Lungenentzündung solltest du dich lieber krankschreiben lassen. Das kann sonst unschön enden.
__________________
Rakastan sinua koko sydemästeni.
They say beer will make me dumb
It are go good with pizza
Now that we have drunk some beer
Let's go drive a car
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 18:45   #13067
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 2.051
Kennt ihr das, ihr seht jemanden nach Jahren wieder und könntet im trotz der ganzen Jahre mit anlauf in die Fresse springen? So mir heute geschehen. Ich habe am Schwimmbad meine erste große Liebe gesehen die mich vor ca 23 Jahren verlassen hat und die ich auch seit dem nicht mehr gesehen habe. Verlassen ist ja OK nur das wie war eine andere Sache. Ich kam abends gegen 18 Uhr von der Arbeit Heim und die Wohnung war leer. Wenn ich leer sage dann meine ich das so. Da stand nix mehr drin. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Mein Konto war auch mehr als leer, es stand 5000 DM in den Miesen. Die Ersatz EC Karte lag halt immer daheim rum, ich wüsste aber nicht das ich ihr irgendwann mal die Nummer gesagt hätte.

Ich hatte damals nur Glück das ich der Traumschwiegersohn von ihrer Mutter war und unser Vermieter ein guter Bekannter von ihr. Da musste ich wenigstens nicht noch für eine leere Wohnung die ich mir alleine nicht leisten konnte 3 Monate Miete bezahlen. Es wusste auch Monate lang niemand wo die Alte steckt.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 21:00   #13068
Grandmaster DJ
Moderator
 
Registriert seit: 02.04.2001
Beiträge: 27.074
Ist es bei dir denn beim "gesehen" geblieben oder gab es einen Kontakt?

Und ja, solche Gefühle gibt es wohl, wenn auch nicht mit so einem krassen Hintergrund wie bei dir.
__________________
"Einmal Borusse, immer Borusse"
Alois Scheffler (1915-2014)
Grandmaster DJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 21:56   #13069
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 13.092
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Kennt ihr das, ihr seht jemanden nach Jahren wieder und könntet im trotz der ganzen Jahre mit anlauf in die Fresse springen?
Ja, aber nicht nach 23 Jahren. So wichtig war bisher niemand und die einzige Person, die eine solche Reaktion provozieren würde (meine Mutter) ist vor 14 Jahren einsam und alleine in ihrer Wohnung verreckt.
__________________
Sweety 21.3.97 - 9.1.18 R.I.P.

Was einmal weg ist, kommt nie wieder.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 22:20   #13070
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 2.051
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Ist es bei dir denn beim "gesehen" geblieben oder gab es einen Kontakt?

Und ja, solche Gefühle gibt es wohl, wenn auch nicht mit so einem krassen Hintergrund wie bei dir.
Nein wir haben uns nur gegenseitig blöd angeschaut und dann so gemacht als würden wir uns nicht kennen

@punisher

Ich hab da quasi vor dem Nichts gestanden. Wohnung leer, Konto leer, noch gut 3 Wochen zu gehen bis neues Geld kommt, war bedeutet hätte das ich meine Arbeit verloren hätte weil ohne Geld kein Benzin und ohne Benzin wäre ich nicht auf die Arbeit gekommen. Wenn ich meine Eltern nicht gehabt hätte, dann hätte ich Obdachlos auf der Straße gestanden. Sowas vergisst man halt auch nach 23 Jahren nicht.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 07:28   #13071
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 26.913
So einen asozialen Menschen habe ich glücklicherweise noch nie kennen gelernt. Die Gefühle sind dementsprechend nachvollziehbar. Ich habe andererseits auch einen guten Riecher, was Menschen angeht, sodass sowas eher nicht passiert. Zudem bin ich nicht so hochemotional. Ich wäre höchstens enttäuscht, und bei einem zufälligen Treffen gäbe es entweder eine Erklärung, ein Ignorieren oder ein kurzes Nicken o.ä..
__________________
Rakastan sinua koko sydemästeni.
They say beer will make me dumb
It are go good with pizza
Now that we have drunk some beer
Let's go drive a car
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 16:25   #13072
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 26.913
Vorhin zufällig gesehen, dass das Erste am Samstag die Sendung "Groß gegen Klein" zeigt. Ein Gast: Bianca Claßen. Ich finde es schon krass, dass das Erste eine Person hofiert, die nachweislich Millionen auf Youtube damit verdient, dass sie Kindern durch Schleichwerbung Geld aus den Taschen zieht und ihnen ein aufs Optische reduzierte Weltbild eintrichtert. Zum Kotzen.
__________________
Rakastan sinua koko sydemästeni.
They say beer will make me dumb
It are go good with pizza
Now that we have drunk some beer
Let's go drive a car
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 16:49   #13073
Ssaibott
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 4.373
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Vorhin zufällig gesehen, dass das Erste am Samstag die Sendung "Groß gegen Klein" zeigt. Ein Gast: Bianca Claßen. Ich finde es schon krass, dass das Erste eine Person hofiert, die nachweislich Millionen auf Youtube damit verdient, dass sie Kindern durch Schleichwerbung Geld aus den Taschen zieht und ihnen ein aufs Optische reduzierte Weltbild eintrichtert. Zum Kotzen.
Daraus beseht doch 90% des Programms, wenn ich schon Influencer als Berufsangabe sehe könnte ich kotzen.
__________________
"So sicher wie der Gott grüne Äpfel geschaffen hat, wird dieser polnische Pimmel irgendwann komplett alles vergeigen"
Ssaibott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 17:48   #13074
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 2.051
Für mich hört sich Influencer immer nach schwerer Grippe an und nicht nach Beruf.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 17:50   #13075
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 13.092
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Vorhin zufällig gesehen, dass das Erste am Samstag die Sendung "Groß gegen Klein" zeigt. Ein Gast: Bianca Claßen. Ich finde es schon krass, dass das Erste eine Person hofiert, die nachweislich Millionen auf Youtube damit verdient, dass sie Kindern durch Schleichwerbung Geld aus den Taschen zieht und ihnen ein aufs Optische reduzierte Weltbild eintrichtert. Zum Kotzen.
So glaubt man ein jüngeres Publikum anlocken zu können.
__________________
Sweety 21.3.97 - 9.1.18 R.I.P.

Was einmal weg ist, kommt nie wieder.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.