Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Musik

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.12.2015, 20:59   #26
Ken Rosenberg
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2.188
Bevor es morgen nach Berlin zum Konzert geht habe ich mir nochmal alle Alben von KIZ angehört, heute war es schließlich das Mixtape Ganz oben. Generell sind die 4 Jungs eine meiner Lieblibgsband und man muss einfach sagen das man sich wirklich jeden ihrer Longplayer bedenkenlos am Stück anhören kann, wobei "Urlaub fürs Gehirn" und das neue Album "Hurra die Welt geht unter" die besten Alben der Band sind.

Zum Schluss bleibt zu sagen das ich mich echt auf morgen freue, es wird ein Fest.
__________________
Ken Rosenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2015, 23:41   #27
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.197
Normalerweise bin ich niemand, der ganze Platten am Stück hört. Zumindest nicht regelmässig. Meistens höre ich mir ein neues Album 1, 2 mal an und danach sind die besten Tracks rausgefischt und werden auf Handy oder Stick transportiert und abgespielt. Dieses Jahr gab es allerdings eine rühmliche Ausnahme.

Das Debutalbum von Adam Angst (das auch Adam Angst heisst) habe ich gefühlt 100 mal am Stück durch gehört. Ich habe schon lange kein Album mehr in den Fingern gehabt, das mich von Anfang bis Ende so überzeugt hat. Sozialkritische Punkrock der mich auf dem Olgas Rock live sofort überzeugt hat.

Die Band ist (noch) relativ unbekannt und man findet bei Youtube auch nur einige Live Mitschnitte von Handys und die 3 Videos zu den Single Auskopplungen.

Adam Angst - Professoren
Adam Angst - Ja, ja, ich weiß
Adam Angst - Splitter von Granaten

Falls einem die 3 Songs gefallen macht man mit dem Album mMn auf jeden Fall nix falsch. Mit Jesus Christus, Flieh von hier, Was der Teufel sagt und Wochenende, Saufen, Geil sind noch 4 weitere Lieder dabei die es auf meine grob 30 Songs lange Auto Playlist geschafft haben.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei

Geändert von y2jforever (17.12.2015 um 23:41 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 00:03   #28
Flip McVicker
ECW
 
Registriert seit: 20.02.2004
Beiträge: 5.549
Zitat:
Zitat von Ruben Beitrag anzeigen
Cattle Decapitation - The Anthropocene Extinction

Läuft bei mir seit Monaten mehr als regelmäßig im Player, lt. last.fm sogar mein mit Abstand am öftesten gescrobbeltes Album 2015.
Könnte bei mir auch der Fall sein, wenn ich denn immer den Scrobbler angehabt hätte beim Hören. Fazit zur Platte ist immer noch gemischt, dazu schreib ich aber im Musik-Jahresrückblick bald mehr.

Zitat:
Zitat von Ivanhoe Beitrag anzeigen
CRADLE OF FILTH - Midian

Endlich mal wieder. Was für eine tolle Scheibe, die klingt tatsächlich wie aus einem Guss. Kein einziger Ausfall. Das war wahrlich das Meisterstück von CoF, unerreichbar.
Ist auch meine Lieblingsscheibe von den Briten. Qualitativ würde ich zwar "Dusk & Her Embrace" wohl auf die gleiche Stufe stellen, und hätte "Cruelty & the Beast" nicht so eine sagenhaft bescheidene Produktion wäre das auch Kandidat für die Spitze, aber "Midian" bringt einfach alles zusammen und ist, wie du erwähnst, frei von Durchhängern. "At the Gates of Midian" ist zudem einfach ein grandioses Intro.

Außer zum Einschlafen komme ich momentan nicht wirklich dazu Musik zu hören, zuletzt lief jedoch Gorguts - Colored Sands: Von den Herrschaften steht nächstes Jahr auch wieder ein Album an; sollte man an "Colored Sands" anknüpfen können, dann wird das definitiv wieder ein Album-des-Jahres-Kandidat. "Obscura" ist aufgrund seiner Abgedrehtheit noch eine Stufe höher bei mir eingeordnet, aber das Teil hier ist so massiv niederwalzend und dennoch kein bisschen stumpf. Kompositorisch eine glatte Eins.

Geändert von Flip McVicker (18.12.2015 um 00:03 Uhr).
Flip McVicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 02:42   #29
Dr. Fu-Man-Shu
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 17.11.2011
Beiträge: 2.088
Nachdem ich so unglaublich gute Kritiken darüber gelesen habe, habe ich mir nun doch SALTATIO MORTIS - Zirkus Zeitgeist (Ohne Strom und Stecker) zugelegt.
Das ursprüngliche Album war teilweise okay, aber zu deutschrockig, dafür ist diese Variante des Albums wirklich verdammt gut geworden. Und mit Maria hat man zB genau das richtige Lied ausgewählt um auch in der vollinstrumentierten Version mit drauf zu packen.
Sehr gelungen finde ich by the way auch das Last Christmas Cover.

So macht mir die Musik der Karlsruher aber immerhin auch wieder Spaß und eine Akkustik oder Mittelaltermarkt Tour würde ich dann vielleicht auch wieder besuchen. Regulär bin ich der Band aber wohl seit Sturm auf Paradies entwachsen.
Dr. Fu-Man-Shu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 07:41   #30
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.695
Vale Tudo - Hardcore Heavyweights

Hardcore aus Zürich. Geil.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 09:06   #31
Captain Friendly
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.02.2009
Beiträge: 1.698
Bin gerade auf Arbeit.

Aktuell läuft bei mir die "Stars Aligned" von Stargazery, einer finnischen Melodic Metal-Band, die neben maidenesken Songstrukturen auch moderate Keyboards einsetzt und auch noch richtige Ohrwürmer ("Missed the Train to Paradise", "Absolution'", "Painted into a Corner", "Dark Lady" und den in der Heimatsprache dargebotenen Bonus-Track "Tumma nainen") anbietet. Ist wohl inzwischen eher so Alte-Herren-Metal, kann ich ja auch nur in moderater Lautstärke hören.

Edit: Je öfter ich es mir anhöre, desto mehr stelle ich fest, daß es Maiden nicht trifft, bis auf den Gesang ähnelt es eigentlich eher den guten Dio-Sachen.
__________________
"Falls je eine einzelne Person mit klarem Verstand die Welt auf bedeutende Weise verändert hatte, war es Vyle entgangen."

Michael R. Fletcher: "Chroniken des Wahns - Blutwerk"

Geändert von Captain Friendly (18.12.2015 um 11:26 Uhr).
Captain Friendly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 09:11   #32
Ruben
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 13.05.2006
Beiträge: 4.333
Zitat:
Zitat von Ken Rosenberg Beitrag anzeigen
Bevor es morgen nach Berlin zum Konzert geht habe ich mir nochmal alle Alben von KIZ angehört, heute war es schließlich das Mixtape Ganz oben. Generell sind die 4 Jungs eine meiner Lieblibgsband und man muss einfach sagen das man sich wirklich jeden ihrer Longplayer bedenkenlos am Stück anhören kann, wobei "Urlaub fürs Gehirn" und das neue Album "Hurra die Welt geht unter" die besten Alben der Band sind.

Zum Schluss bleibt zu sagen das ich mich echt auf morgen freue, es wird ein Fest.
Dann wird dir die Setlist gut gefallen. In München haben sie fast das komplette neue Album gebracht.
__________________
Ruben@Last.fm
#networkandchill
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 09:29   #33
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Zitat:
Zitat von Ken Rosenberg Beitrag anzeigen
Bevor es morgen nach Berlin zum Konzert geht habe ich mir nochmal alle Alben von KIZ angehört, heute war es schließlich das Mixtape Ganz oben. Generell sind die 4 Jungs eine meiner Lieblibgsband und man muss einfach sagen das man sich wirklich jeden ihrer Longplayer bedenkenlos am Stück anhören kann, wobei "Urlaub fürs Gehirn" und das neue Album "Hurra die Welt geht unter" die besten Alben der Band sind.

Zum Schluss bleibt zu sagen das ich mich echt auf morgen freue, es wird ein Fest.
"Ganz oben" fand ich sehr, sehr anstrengend, aber hat einen guten Nerv getroffen. Nach "Urlaub fürs Gehirn", das wie "Hurra die Welt geht unter" deutlich homogener ausgefallen ist als die bisherigen Platten, und insbesondere zusammen mit dem mehr-oder-minder Major Deal mit Vertigo als Plattenfirma haben viele spekuliert, wie der neue Output wohl klingen mag. Viele haben hier schon auf eine Chart-Topplatzierung gewartet. Was machen die Burschen? Veröffentlichen ein Mixtape zunächst exklusiv auf ihrem eigene Shop, das alles ist, nur nicht radiotauglich. Verzerrte Basstracks, aberwitzige Lyrics, Humor nah an der Grenze zur Geschmackslosigkeit (vielleicht auch darüber hinweg). Als ich "Ganz oben" das erste Mal gehört habe, war ich zwiegespalten: Irgendwie ein Geniestreich sowas jetzt vor dem Durchbruch zu bringen, aber ansonsten einfach nur belastendes Material. Ein paar mal gelacht, hörbar war von dem Zeug aber maximal ein Drittel für mich. Umso lustiger, dass es - ich glaube - 3 Tracks noch immer auf die aktuelle Live-Setlist geschafft haben - und da sind sie der Stimmungshammer!

Für mich bleibt "Hahnenkampf" das Nonplusltra der frühen KIZ, wobei ich die neue Ausrichtung auch sehr löblich finde. "Hurra die Welt geht unter" kann man hier gar nicht vergleichen - das ist eine andere Schiene, meines Erachtens. Und beide haben ihre Daseinsberechtigung.

Auf das Konzert darfst du dich in jedem Fall sehr freuen! Habe die Herren in Leipzig erlebt und so viel Massenpogerei habe ich im haus Auensee noch nie gesehen.

Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
[...]

Das Debutalbum von Adam Angst (das auch Adam Angst heisst) habe ich gefühlt 100 mal am Stück durch gehört. Ich habe schon lange kein Album mehr in den Fingern gehabt, das mich von Anfang bis Ende so überzeugt hat. Sozialkritische Punkrock der mich auf dem Olgas Rock live sofort überzeugt hat.
[...]
Ich kann nur mit ganz wenigen Punkrock-Bands etwas anfangen, Adam Angst gehört definitiv dazu und ist für mich neben Lygo in der Hinsicht meine Genre-Entdeckung des Jahres. Nicht nur, dass die Statements der Band stimmen, auch die Produktion ist (in dem bereich und besonders für eine neue Band) vortrefflich. Guter Sound, interessante Stimme, das passt.

Beschäftigt habe ich mich mit denen erst nachdem ich erfahren hatte, dass der grandiose David Frings an der Gitarre steht - der zupft und schreit sonst bei und für FJORT, die ich wiederum als mit das heißeste Stück Musik Deutschlands erachte. Generell starkes Band-Lineup mit Mitgledeern von Frau Potz und Blackmail, das sind kleine Instanzen. Sollte auch erklären, warum Adam Angst so furchtbar gut funktionieren. Im Übrigen - wie du schon sagtest - auch live.

Zitat:
Zitat von Dr. Fu-Man-Shu Beitrag anzeigen
Nachdem ich so unglaublich gute Kritiken darüber gelesen habe, habe ich mir nun doch SALTATIO MORTIS - Zirkus Zeitgeist (Ohne Strom und Stecker) zugelegt.
Das ursprüngliche Album war teilweise okay, aber zu deutschrockig,[...]
THIS! Die Aussage bringt es auf den Punkt. Im Mittelalterrock-Bereich war für mich Saltatio Mortis schon immer ein Name, teilweise zu Unrecht im Schatten von Subway To Sally, In Extremo & Co. Gerade "Prometheus" damals hat mich lange, lange in meinem Mp3-Palyer begleitet. Danach konnte mich das alles nicht so wirklich catchen, mag aber auch generell an meiner "Mittelalter-Übersättigung" liegen.
"Zirkus Zeitgeist" war dann tatsächlich sehr viel Deutschrock. Da hoffe ich ohnehin drauf, dass diese musikalische Phase rund um FW, Krawallbrüder, und wie sie nicht alle heißen langsam mal abebbt. Gefühlt ist es schon weniger geworden. Bzw. ist es okay und hat seine Daseinsberechtigung, aber ich mag die Genreelemente nicht bei anderen Bands wie SalMo hören müssen.
Dahingehend war dann die Unplugged-Variante "Ohne Strom und Stecker" ein wahrer Segen für mein Gehör.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 10:39   #34
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.611
Zitat:
Zitat von Echoes Beitrag anzeigen

Für mich bleibt "Hahnenkampf" das Nonplusltra der frühen KIZ, wobei ich die neue Ausrichtung auch sehr löblich finde. "Hurra die Welt geht unter" kann man hier gar nicht vergleichen - das ist eine andere Schiene, meines Erachtens. Und beide haben ihre Daseinsberechtigung.

Auf das Konzert darfst du dich in jedem Fall sehr freuen! Habe die Herren in Leipzig erlebt und so viel Massenpogerei habe ich im haus Auensee noch nie gesehen.
Unterschreibe ich so, Hahnenkampf ist auch mein Favorit, aber eben auch nicht vergleichbar mit dem jetzigen Stil.
Ich muss gestehen ich war auch ab und an in der Mitte dabei, ist eigetnlich nicht so meins aber K.I.Z. kitzeln sowas bei mir raus
Ich empfehle mal die Hahnkampf DVD, feine Scheibe.
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 11:04   #35
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Zitat:
Zitat von Don_Haskins Beitrag anzeigen
Unterschreibe ich so, Hahnenkampf ist auch mein Favorit, aber eben auch nicht vergleichbar mit dem jetzigen Stil.
Ich muss gestehen ich war auch ab und an in der Mitte dabei, ist eigetnlich nicht so meins aber K.I.Z. kitzeln sowas bei mir raus
Ich empfehle mal die Hahnkampf DVD, feine Scheibe.
Wobei ich die Splash 2014 DVD fast noch geiler fand. Die lag der Limited Edition von "Hurra die Welt geht unter" bei - neben dem absolut unnötigen "Früher waren die besser"-Mixtape

Was Pogen in der Mitte anbelangt: Seit 'nem schmerzlich-traumatischen Erlebnis bei den Architects und der immensen Violent-Dancing-Welle im Metalcore-Bereich gebe ich mir maximal kurzzeitig nur noch die Epizentren. Eins zwei Tracks, dann lieber Musik in Ruhe genießen an anderer Stelle. Wenn ich mit der Kamera da bin, bleib mir oftmals ohnehin nicht viel anderes übrig. Da ist mir das Equipment zu lieb und teuer.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 12:17   #36
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.611
Zitat:
Zitat von Echoes Beitrag anzeigen
Wobei ich die Splash 2014 DVD fast noch geiler fand. Die lag der Limited Edition von "Hurra die Welt geht unter" bei - neben dem absolut unnötigen "Früher waren die besser"-Mixtape

Was Pogen in der Mitte anbelangt: Seit 'nem schmerzlich-traumatischen Erlebnis bei den Architects und der immensen Violent-Dancing-Welle im Metalcore-Bereich gebe ich mir maximal kurzzeitig nur noch die Epizentren. Eins zwei Tracks, dann lieber Musik in Ruhe genießen an anderer Stelle. Wenn ich mit der Kamera da bin, bleib mir oftmals ohnehin nicht viel anderes übrig. Da ist mir das Equipment zu lieb und teuer.
Kann ich verstehen, ich hatte auch mal 2 Jahre lang ne Phase wo immer meine Brille drauf ging wenn ich bei der Action dabei war, Apollo hab ich damals 5-6 mal besucht im jahr
Die jüngeren DVD's sagen mir noch nichts, muss ich aber mal noch besorgen, halten wir fest, bei K.I.Z. macht man nichts falsch.
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 12:47   #37
Jim Lahey
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.09.2006
Beiträge: 4.951
Susanne Blech "Welt verhindern" rotiert im Laptop und versüßte mir den Tag auf der Arbeit. Die Band ist meine persönliche Entdeckung des Jahres und ich hoffe bald kommt neues Material der schönsten Frau der Welt!
Jim Lahey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 12:47   #38
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.772
"JBG 2". Meine Lieblingszugfahrtplatte. Bei manchen, von vorne bis hinten perfekten Lines von Kollegah krieg ich auch nach dem 29x Hören noch eine Gänsehaut.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
acab
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 13:00   #39
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
"JBG 2". Meine Lieblingszugfahrtplatte. Bei manchen, von vorne bis hinten perfekten Lines von Kollegah krieg ich auch nach dem 29x Hören noch eine Gänsehaut.
Kollegah ist einer dieser Interpreten, die ich gern mögen würde, es aber einfach nicht kann. Der Mann ist nicht dumm, bekommt textlich sehr viel gebacken, hat ein paar schöne Wortwitze und generell starke Lines, das passt alles. Aber wenn ich's höre, gefällt's mir einfach nicht. Mag die Melodik sein, seine Stimme, die Beats, ich kann es mir nicht erklären. Leider, muss ich gestehen.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 14:45   #40
Jack Casady
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 13.180
Foo Fighters - In Your Honor

Dies ist das fünfte Studioalbum der Band um Sänger Dave Grohl. Es ist ein Doppelalbum, welches folgendermaßen beschrieben wird: "20 Songs on 2 CDs. One loud, one not so loud." Wie der Text vermuten lässt, enthält eine CD Songs, wie man sie von den Rockern kennt. Die andere CD enthält ausschließlich ruhigere Akustiksongs. Unterstützung enthalten sie auf der Akustikplatte u.a. von bekannten Musikern wie Norah Jones, Led Zeppelin-Bassist John Paul Jones sowie Queens of the Stone Age-Kopf Josh Homme.
Meine Lieblingsplatte der Band und sehr zu empfehlen.

Kennt ihr eigentlich die Geschichte der Entstehung der Foo Fighters? Dave Grohl, der vor dieser Band als Drummer von Nirvana erfolgreich war, war nach Kurt Cobains Tod verständlicherweise völlig fertig, woraufhin er einen Psychologen aufsuchte. Dieser sagte ihm, er müsse unbedingt weiter Musik machen. Er solle als Sänger auf die Bühne zurückkehren und seine Wut rausschreien. Daraufhin gründete Grohl die Foo Fighters, anfangs als Ein-Mann-Projekt, später dann mit weiteren Musikern. Das Ergebnis kennen wir.
Jack Casady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 11:04   #41
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.772
Zitat:
Zitat von Echoes Beitrag anzeigen
Kollegah ist einer dieser Interpreten, die ich gern mögen würde, es aber einfach nicht kann. Der Mann ist nicht dumm, bekommt textlich sehr viel gebacken, hat ein paar schöne Wortwitze und generell starke Lines, das passt alles. Aber wenn ich's höre, gefällt's mir einfach nicht. Mag die Melodik sein, seine Stimme, die Beats, ich kann es mir nicht erklären. Leider, muss ich gestehen.
Kann ich gut nachvollziehen. Also beattechnisch ist das auch nicht immer so das, was ich eigentlich gut finde. Generell ist Kollegah der einziger Rapper dieser Richtung, den ich gerne höre. Das hat aber eben weniger mit der Musik zutun, sondern viel mehr mit der Technik, den Texten, der Attitüde. Wobei ich "JBG2" eigentlich auch rundum gelungen finde - da machen sogar die Songs als Musikstücke Spaß. Was hast du denn bisher von Kollegah gehört?
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
acab
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 11:13   #42
Echoes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 23.06.2015
Beiträge: 978
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Kann ich gut nachvollziehen. Also beattechnisch ist das auch nicht immer so das, was ich eigentlich gut finde. Generell ist Kollegah der einziger Rapper dieser Richtung, den ich gerne höre. Das hat aber eben weniger mit der Musik zutun, sondern viel mehr mit der Technik, den Texten, der Attitüde. Wobei ich "JBG2" eigentlich auch rundum gelungen finde - da machen sogar die Songs als Musikstücke Spaß. Was hast du denn bisher von Kollegah gehört?
Das kann ich leider nicht klar benennen. Die Titel habe ich mir nie durchgelesen, immer nur mal was bei Freunden im Auto gehört oder bei einer Playlist mit dabei gehabt. Ich werde mir für die Feiertage nochmal vornehmen, mir das "JBG2" anzuhören. Ein letzer Versuch.
__________________
Echoes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 13:17   #43
Jefferson D'Arcy
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.01.2008
Beiträge: 1.934
Nimm' lieber "ZHT 4", imo sein bestes Album.
__________________
"Du Missgeburt - das ist kein Eis - das ist ein Sorbet!"
Jefferson D'Arcy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 14:08   #44
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.772
Zitat:
Zitat von Echoes Beitrag anzeigen
Das kann ich leider nicht klar benennen. Die Titel habe ich mir nie durchgelesen, immer nur mal was bei Freunden im Auto gehört oder bei einer Playlist mit dabei gehabt. Ich werde mir für die Feiertage nochmal vornehmen, mir das "JBG2" anzuhören. Ein letzer Versuch.
Kollegah nebenbei zu hören hat bei mir auch nie funktioniert.

Man muss schon recht aufmerksam zuhören, damit man die Wortspiele usw. auch wirklich mitbekommt.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
acab
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 17:55   #45
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
@Jack Casady ... ist mir bekannt und Sachen wie Everlong verehre ich noch immer.

@Topic
Ich hab mal wieder Interstellar 5555 gesehen, also Daft Punk Discovery Album. Aerodynamic und Too Long finde ich weiterhin großartig.
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 18:41   #46
Jack Casady
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 13.180
Zitat:
Zitat von Adun Beitrag anzeigen
@Jack Casady ... ist mir bekannt und Sachen wie Everlong verehre ich noch immer.


Gerade in meiner Anlage am Rotieren:

The Strokes - Angels

Dies ist die vierte Platte der New Yorker. Ich persönlich finde diese Platte am schwächsten der bisherigen Veröffentlichungen, auch wenn es mit Songs wie Under Cover of Darkness durchaus die eine oder andere Perle hat.

Geändert von Jack Casady (21.12.2015 um 19:06 Uhr).
Jack Casady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 19:47   #47
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.727
Vorhin im Auto hörte ich nacheinander die De Mysteriis Dom Sathanas von Mayhem und die Tusen År Har Gått von Mörk Gryning.
Ersteres ist natürlich ein Kult- und Referenzwerk der zweiten norwegischen Welle, während Zweiteres zeigt, dass BM auch anders, nämlich melodisch, geht. DMDS ist ein sehr gutes, wenngleich nicht fehlerfreies Werk, die TAHG wiederum hat ein paar Füllersongs, aber das ist bei dem Alter der Musiker auch zu erwarten.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 14:57   #48
Gazelle
Moderator
 
Registriert seit: 09.04.2009
Beiträge: 5.846
Habe gestern auch endlich das ZHT4 gehört und bin bisher weder negativ noch positiv überrascht, weil Kollegah einfach liefert. Wie fast immer.
__________________
Bildung find ich dumm, ich bin doch eh schon schlau.
Gazelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2015, 21:10   #49
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.727
Heute im Auto Ágætis Byrjun von Sigur Rós, Arising Realm von Ragnarok und Happy Songs for Happy People (noch nicht ganz) von Mogwai gehört. Drei absolute Meilensteine in ihrem jeweiligen Feld.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.

Geändert von Humppathetic (23.12.2015 um 21:18 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2015, 21:14   #50
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.03.2002
Beiträge: 20.146
Im Moment höre ich wieder einiges querbeet von Kanye West. Der Typ mag zwar einen absoluten Schaden haben, aber vor allem seine früheren Werke sind einfach grandios.
__________________
Die Karriere von Dustin Rhodes - 1988, 1989, 1990, 1991,

Die Karriere von Claudio Castagnoli - 2011, 2012
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.