Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.11.2020, 13:14   #901
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.959
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Und da er nicht tut was er sagt, sondern nur sagt was er dazu denkt, sehe ich da keinen Rassismus.

Wenn er in Ausübung seines Trainerberufs dann tut was er da sagt ist es rassistisch.
Wenn ich also sage man solle alle Türken verprügeln weil sie Untermenschen sind bin ich kein Rassist so lange ich das nicht umsetze?

Ist "Mein Kampf" schreiben kein Rassismus sondern eine Meinungsäußerung?
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella

Geändert von y2jforever (30.11.2020 um 13:28 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 13:14   #902
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 15.124
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Ja das ist seine Meinung und die darf er haben.
Ob man die nun gut findet oder auch nicht. (Übrigens teile ich deine Meinung nicht, das macht sie für mich aber immernoch nicht rassistisch)

Und da er nicht tut was er sagt, sondern nur sagt was er dazu denkt, sehe ich da keinen Rassismus.

Wenn er in Ausübung seines Trainerberufs dann tut was er da sagt ist es rassistisch.
Du tust so, als könnte Meinung und Rassismus nicht das gleiche sein. Dabei basiert jeder Rassismus auf einer Meinung.

Wenn er als Trainer zum Beispiel den schwarzen Spieler draußen lässt, weil er ihn für faul hält, ist das nur konsequent. Das Problem (=rassistisch) ist nicht, dass der Trainer einen Spieler draußen lässt, den er für faul hält. Sondern, dass er einen Spieler aufgrund eines Vorteils für faul hält.
__________________
Die Öko-Krise ist kein Glauben, sondern eine Tatsache.

Angststörung + Irreführung = Extremismus

Geändert von Nani (30.11.2020 um 13:15 Uhr).
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 13:23   #903
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 15.124
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Wenn ich also sage man solle alle Türken verprügeln weil sie Untermenschen sind bin ich kein Rassist so lange ich das nicht umsetze?
Ich denke das gerade weiter, in meinem eigenen Umfeld.

Meine Frau und ich beobachten schon länger bekümmert, dass mein Schwiegervater virtuell allen möglichen rassistischen, dummen und menschenfeindlichen Kram teilt. Unter anderem hat er auf ein Gewaltverbrechen von Rassisten gegen zwei Flüchtlinge hin geschrieben, dass es "bei denen" schon die richtigen getroffen haben wird, denn die sind ja alle schuldig. - Er selbst hat meines Wissens noch keinen Flüchtling verprügelt, sondern beschränkt sich auf AfD-Loving und Corona-Diktatur-Hating.

Meine Frau ist der traurigen Meinung, dass ihr Papa ein Rassist ist. Was für einen lieben Menschen eine ganz schön qualvolle Erkenntnis ist. Trotzdem fühlt sich das wie eine ehrliche Einschätzung an, so schmerzhaft es auch ist.

Was würdet Ihr sagen? Ist mein Schwiegervater ein Rassist?
__________________
Die Öko-Krise ist kein Glauben, sondern eine Tatsache.

Angststörung + Irreführung = Extremismus
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 13:31   #904
Flamare
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 08.04.2008
Beiträge: 9.331
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ich denke das gerade weiter, in meinem eigenen Umfeld.

Meine Frau und ich beobachten schon länger bekümmert, dass mein Schwiegervater virtuell allen möglichen rassistischen, dummen und menschenfeindlichen Kram teilt. Unter anderem hat er auf ein Gewaltverbrechen von Rassisten gegen zwei Flüchtlinge hin geschrieben, dass es "bei denen" schon die richtigen getroffen haben wird, denn die sind ja alle schuldig. - Er selbst hat meines Wissens noch keinen Flüchtling verprügelt, sondern beschränkt sich auf AfD-Loving und Corona-Diktatur-Hating.

Meine Frau ist der traurigen Meinung, dass ihr Papa ein Rassist ist. Was für einen lieben Menschen eine ganz schön qualvolle Erkenntnis ist. Trotzdem fühlt sich das wie eine ehrliche Einschätzung an, so schmerzhaft es auch ist.

Was würdet Ihr sagen? Ist mein Schwiegervater ein Rassist?
Meiner Definition nach eindeutig ja. Nach Carlos Definition sagt er nur seine Meinung, daß is schon OK, vielleicht bissl negativ behaftet.
__________________
Salz.
Flamare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 13:37   #905
Shao Khan
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 18.512
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Wenn ich also sage man solle alle Türken verprügeln weil sie Untermenschen sind bin ich kein Rassist so lange ich das nicht umsetze?

Ist "Mein Kampf" schreiben kein Rassismus sondern eine Meinungsäußerung?
Dann bist du einer meiner Ansicht nach zwar sehr dummen Meinung, aber mehr auch nicht.
Über das Schreiben von „Mein Kampf“ kann ich nichts sagen, außer das der Schreiber einige gute Ideen hatte aber primär auch einen großen Dachschaden, der ihn am Ende mehrere Länder ruinieren lies.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Du tust so, als könnte Meinung und Rassismus nicht das gleiche sein. Dabei basiert jeder Rassismus auf einer Meinung.

Wenn er als Trainer zum Beispiel den schwarzen Spieler draußen lässt, weil er ihn für faul hält, ist das nur konsequent. Das Problem (=rassistisch) ist nicht, dass der Trainer einen Spieler draußen lässt, den er für faul hält. Sondern, dass er einen Spieler aufgrund eines Vorteils für faul hält.
Ich tue nicht so. Ich bin davon überzeugt das Denken und Handeln zwei unterschiedliche Prozesse sind und so auch ch Meinung und Handlung.
Zu deinem Beispiel:
Er spielt nicht weil er faul ist -> ok
Er spielt nicht weil er schwarz ist -> nicht ok
Er spielt nicht weil er schwarz und deshalb faul ist -> nicht ok

Zitat:
Zitat von Flamare Beitrag anzeigen
Meiner Definition nach eindeutig ja. Nach Carlos Definition sagt er nur seine Meinung, daß is schon OK, vielleicht bissl negativ behaftet.
Verblendet würde ich sagen.

Geändert von Shao Khan (30.11.2020 um 13:38 Uhr).
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 13:41   #906
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.959
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Dann bist du einer meiner Ansicht nach zwar sehr dummen Meinung, aber mehr auch nicht.
Okay. Kann ich also kein Rassist sein wenn ich körperlich nicht in der Lage bin Türken selbst zu verprügeln (sagen wir ich bin vom Hals abwärts gelähmt)?
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 13:48   #907
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.133
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Über das Schreiben von „Mein Kampf“ kann ich nichts sagen, außer das der Schreiber einige gute Ideen hatte aber primär auch einen großen Dachschaden, der ihn am Ende mehrere Länder ruinieren lies.
Das ist jetzt aber nicht wirklich dein fucking Ernst diese Aussage?
__________________
Die Karriere von Dustin Rhodes - 1988, 1989, 1990, 1991,

Die Karriere von Claudio Castagnoli - 2011, 2012
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 13:56   #908
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 15.124
Zitat:
Zitat von Flamare Beitrag anzeigen
Meiner Definition nach eindeutig ja. Nach Carlos Definition sagt er nur seine Meinung, daß is schon OK, vielleicht bissl negativ behaftet.
Hier nicht:


Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Ich tue nicht so. Ich bin davon überzeugt das Denken und Handeln zwei unterschiedliche Prozesse sind und so auch ch Meinung und Handlung.
Zu deinem Beispiel:
Er spielt nicht weil er faul ist -> ok
Er spielt nicht weil er schwarz ist -> nicht ok
Er spielt nicht weil er schwarz und deshalb faul ist -> nicht ok
Aber die Kausalität bzw. der Denkprozess ist hier:

Schwarz -> Faul -> Spielt nicht

Von Schwarz zu Faul ist das lediglich eine Meinung, aber rassistisch.
Von Faul zu Spielt nicht ist das in dem Fall eine ganz logische Konsequenz, weder rassistisch noch verwerflich.

In dem Steffen Freund-Beispiel ist die Meinung rassistisch, aber die Schlussfolgerung nicht. Das steht im Konflikt zu Deiner "Meinung ist für sich genommen nicht rassistisch"-Theorie.

Das kann man auch auf klassische rassistische Gewaltakte durchexerzieren. Wenn ein Mann z.B. tief genug davon überzeugt ist, dass jeder Schwarze oder jede Linke oder jeder Schwule oder jeder Langhaarige ein Feind ist, der sein Leben bedroht, ist irgendwann die Gewalttat nur noch konsequent bzw. das Wegfallen einer Hemmschwelle. In dem Fall ist der letzte Schritt zwar format illegal, aber psychologisch offensichtlich. Die Aufhetzung zur Gewalt selbst ist legal, aber in ihr liegt der eigentliche Rassismus.

Die ganze moderne Propaganda-Szene basiert ebenfalls nicht darauf direkt Ausländer anzugreifen, sondern das menschliche Moralsystem der Propaganda-Empfänger so weit auszuhöhlen und zu pervertieren, dass ihr Nervenkostüm permanent am rassistischen Anschlag ist. Irgendwann reicht dann ein kleiner Trigger und die manipulierten Menschen gehen von sich aus auf das Feindbild los. Der Propagandist sitzt zur gleichen Zeit gemütlich zu Hause in seinem Ohrensessel und trinkt Rotwein.
__________________
Die Öko-Krise ist kein Glauben, sondern eine Tatsache.

Angststörung + Irreführung = Extremismus

Geändert von Nani (30.11.2020 um 14:00 Uhr).
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:01   #909
Shao Khan
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 18.512
Zitat:
Zitat von Indikatorgroupie Beitrag anzeigen
Das ist jetzt aber nicht wirklich dein fucking Ernst diese Aussage?
Naja ich finde den Ausbau der Autobahn und des Bahnnetzes eine gute Idee.
Tut mir Leid wenn dich das stört.

Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Aber die Kausalität bzw. der Denkprozess ist hier:

Schwarz -> Faul -> Spielt nicht

Von Schwarz zu Faul ist das lediglich eine Meinung, aber rassistisch.
Von Faul zu Spielt nicht ist das in dem Fall eine ganz logische Konsequenz, weder rassistisch noch verwerflich.
Wie gesagt wenn er das Nichtspielen damit begründet das er faul ist weil er schwarz ist, dann sind wir beim Rassismus.
Wenn er sagt der muss faul sein weil er schwarz ist, ist das seine Meinung.

Geändert von Shao Khan (30.11.2020 um 14:05 Uhr).
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:04   #910
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.133
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Naja ich finde den Ausbau der Autobahn und des Bahnnetzes eine gute Idee.
Tut mir Leid wenn dich das stört.
Ja jetzt wo du es sagst. Doch Hitler war eigentlich schon ein dufter Typ manchmal.


@Admins/Moderatoren

Könnt ihr mir mal logisch erklären, welche Daseinsberechtigung Shao Khan noch hier auf dem Boardhell hat?
__________________
Die Karriere von Dustin Rhodes - 1988, 1989, 1990, 1991,

Die Karriere von Claudio Castagnoli - 2011, 2012
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:06   #911
Flamare
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 08.04.2008
Beiträge: 9.331
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Naja ich finde den Ausbau der Autobahn und des Bahnnetzes eine gute Idee.
Tut mir Leid wenn dich das stört.


Wie gesagt wenn er das Nichtspielen damit begründet das er faul ist weil er schwarz ist, dann sind wir beim Rassismus.
Wenn er sagt der muss faul sein weil er schwarz ist, ist das seine Meinung.
Dir ist bewusst, warum diese Dinge ausgebaut wurden?
__________________
Salz.
Flamare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:07   #912
Shao Khan
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 18.512
Zitat:
Zitat von Indikatorgroupie Beitrag anzeigen
Ja jetzt wo du es sagst. Doch Hitler war eigentlich schon ein dufter Typ manchmal.
Wann habe ich das gesagt?

Zitat:
Zitat von Flamare Beitrag anzeigen
Dir ist bewusst, warum diese Dinge ausgebaut wurden?
Ja und der Grund ist ein Riesenmist.
Aber dennoch profitieren wir doch vom Vorhandensein und beides wird jawohl auch benutzt.

Geändert von Shao Khan (30.11.2020 um 14:09 Uhr).
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:08   #913
Sirius
Genickbruch
 
Registriert seit: 03.12.2002
Beiträge: 27.967
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ich denke das gerade weiter, in meinem eigenen Umfeld.

Meine Frau und ich beobachten schon länger bekümmert, dass mein Schwiegervater virtuell allen möglichen rassistischen, dummen und menschenfeindlichen Kram teilt. Unter anderem hat er auf ein Gewaltverbrechen von Rassisten gegen zwei Flüchtlinge hin geschrieben, dass es "bei denen" schon die richtigen getroffen haben wird, denn die sind ja alle schuldig. - Er selbst hat meines Wissens noch keinen Flüchtling verprügelt, sondern beschränkt sich auf AfD-Loving und Corona-Diktatur-Hating.

Meine Frau ist der traurigen Meinung, dass ihr Papa ein Rassist ist. Was für einen lieben Menschen eine ganz schön qualvolle Erkenntnis ist. Trotzdem fühlt sich das wie eine ehrliche Einschätzung an, so schmerzhaft es auch ist.

Was würdet Ihr sagen? Ist mein Schwiegervater ein Rassist?
Das schwieriger zu beantworten, als man meint. Was mir extrem auffällt, ist das bei Rassisten, aber auch bei "Weltverbesserern" alles nur noch aus schwarz und weiss, oder sagen wir besser, gut und böse, zu sein scheint. Es gibt kein dazwischen, kein grau, nur 0 oder 100.

Da ich deinen Schwiegervater nicht kenne, würde ich ihn nicht pauschal als Rassisten bezeichnen. Woher kommt seine Einstellung? War die schon immer so? Habt ihr darüber schon gesprochen? Gerade die aktuelle Krise scheint wieder eher das Schlechte im Menschen herauszukehren. Warum auch immer. Ich verstehe es nicht.

Ich habe einen Arbeitskollegen. Arabische Wurzeln, Muslim, in Deutschland geboren, aufgewachsen, integriert. Ein netter Typ, verheiratet, mehrere Kinder, hilft nebenbei seinen Eltern in ihrem Laden. Fünf Jahre habe lang habe ich mit ihm zusammengearbeitet, nie gab es nur einen unsympathischen Moment. Bis Themen wie "Israel", "Homosexuallität", "geschlechtliche Identifikation", "Emanzipation" etc. aufkamen. Seit dem arbeite ich zwar immer noch mit ihm zusammen und unterhalte mich auch mit ihm, sehe ihn aber doch in einem anderen Licht als vorher.

Trotzdem glaube ich nicht, dass Herkunft einen Charakter bestimmt. Ich glaube, dass sich der Charakter eines Menschen aus drei Teilen zusammensetzt:

1. ursprünglicher Charakter
2. Erziehung
3. soziales Umfeld

Diese drei Teile gehen aber nicht zu jeweils einem Drittel ein, sondern gewichten sich bei jedem Menschen individuell. Es gibt ja auch Kinder, die charakterlich völlig anders sind als, bspw. Eltern oder Geschwister. Meine beste Freundin kommt aus dem linker Lager. Ihren Bruder würde ich dagegen als, sagen wir mal, konservativ bezeichnen. Und jetzt kommts: Beide sind trotzdem ein Herz und eine Seele.
__________________
Schleswig-Holstein - jetzt auch ohne AfD
Sirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:09   #914
Cockney
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 10.745
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Naja ich finde den Ausbau der Autobahn und des Bahnnetzes eine gute Idee.
Tut mir Leid wenn dich das stört.
Das war zur Vorbereitung eines Angriffskrieges bzw. der schnellen Verlegung von Truppen. Die Idee war gut?
Cockney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:15   #915
Shao Khan
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 18.512
Zitat:
Zitat von Cockney Beitrag anzeigen
Das war zur Vorbereitung eines Angriffskrieges bzw. der schnellen Verlegung von Truppen. Die Idee war gut?
Die Idee schneller von A nach B zu kommen und deshalb eine n Großes Fernstraßenprojekt zu starten, welches bis heute fortgeführt wird,ist gut.

Einen Angriffskrieg zu führen ist nicht gut.
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:22   #916
Cockney
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 10.745
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ich denke das gerade weiter, in meinem eigenen Umfeld.

Meine Frau und ich beobachten schon länger bekümmert, dass mein Schwiegervater virtuell allen möglichen rassistischen, dummen und menschenfeindlichen Kram teilt. Unter anderem hat er auf ein Gewaltverbrechen von Rassisten gegen zwei Flüchtlinge hin geschrieben, dass es "bei denen" schon die richtigen getroffen haben wird, denn die sind ja alle schuldig. - Er selbst hat meines Wissens noch keinen Flüchtling verprügelt, sondern beschränkt sich auf AfD-Loving und Corona-Diktatur-Hating.

Meine Frau ist der traurigen Meinung, dass ihr Papa ein Rassist ist. Was für einen lieben Menschen eine ganz schön qualvolle Erkenntnis ist. Trotzdem fühlt sich das wie eine ehrliche Einschätzung an, so schmerzhaft es auch ist.

Was würdet Ihr sagen? Ist mein Schwiegervater ein Rassist?

Das ist schwierig da aus der Ferne eine Einschätzung zu treffen, aber er gibt sich schon aktiv einer rassistischen Ideologie hin. Man muss niemanden selbst verletzten, um da rassistisch zu handeln. Denn wenn ich rassistischen Gewalttaten zustimme oder zum Hass aufrufe, sichere ich eine strukturelle Festigung einer solchen Ideologie und unterstütze sie damit auch.

Persönlich halte ich Albert Memmis Definition für sinnvoll, da diese auch als Mechanismus für andere Ausgrenzungsideologien funktioniert:

"Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver biologischer Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen."

Daraus lässt sich ableiten, dass ich lupenrein rassistisch sein kann, nur wenn ich explizit damit anfange, andere Gruppen abzuwerten um mir eigene Privilegien zu schaffen. Wenn ich nun im Internet kommentiere, am Stammtisch hetze oder klatsche, wenn jemand physische Gewalt mit rassistischer Handlungsmotivation ausübt, ist man ein Teil der Ideologie.

Ob man da unbedacht mitmacht, oder davon überzeugt ist, macht für mich da noch einiges aus natürlich, daher kann ich kein Urteil in dem Fall fällen bzw. will es nicht.
Cockney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:24   #917
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 15.124
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Wie gesagt wenn er das Nichtspielen damit begründet das er faul ist weil er schwarz ist, dann sind wir beim Rassismus.
Wenn er sagt der muss faul sein weil er schwarz ist, ist das seine Meinung.
Das ist nicht logisch.

Wenn für Dich gilt:
(1) Schwarz -> Faul: okay / nicht rassistisch
(2) Faul -> Spiel nicht: okay / nicht rassistisch

Dann muss auch gelten:
(3) Schwarz -> Spielt nicht: okay / nicht rassistisch

Wenn (3) für Dich rassistisch ist, was ist der rassistische Aspekt? (1) oder (2)?
__________________
Die Öko-Krise ist kein Glauben, sondern eine Tatsache.

Angststörung + Irreführung = Extremismus
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:37   #918
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.650
Zitat:
Zitat von Indikatorgroupie Beitrag anzeigen
Ja jetzt wo du es sagst. Doch Hitler war eigentlich schon ein dufter Typ manchmal.


@Admins/Moderatoren

Könnt ihr mir mal logisch erklären, welche Daseinsberechtigung Shao Khan noch hier auf dem Boardhell hat?
Die Angelegenheit haben wir auf dem Schirm und wird gerade teamintern besprochen.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:37   #919
Shao Khan
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 18.512
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Das ist nicht logisch.

Wenn für Dich gilt:
(1) Schwarz -> Faul: okay / nicht rassistisch
(2) Faul -> Spiel nicht: okay / nicht rassistisch

Dann muss auch gelten:
(3) Schwarz -> Spielt nicht: okay / nicht rassistisch

Wenn (3) für Dich rassistisch ist, was ist der rassistische Aspekt? (1) oder (2)?
Die Kombination macht es. 1+2 zusammen werden rassistisch, weil er ihn dann benachteiligt, nur wegen seiner Herkunft bzw dem Vorurteil das er zu seiner Herkunft hat.
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:42   #920
Cockney
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 10.745
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Die Kombination macht es. 1+2 zusammen werden rassistisch, weil er ihn dann benachteiligt, nur wegen seiner Herkunft bzw dem Vorurteil das er zu seiner Herkunft hat.
Also gibt es in deiner Perspektive keinerlei psychische Gewalt, die rassistisch sein kann? Wenn ich einen Menschen damit konfrontiere, dass er aufgrund seiner Herkunft faul ist und ihn das innerlich verletzt, ist das dann kein Rassismus, sondern einfach das Recht auf Meinungsfreiheit? Kann man dann nicht mit dem Einschub "Meiner Meinung nach..." alle Formen von Diskriminierung einfach aushebeln? "Meiner Meinung nach sind alle Homosexuellen pädophil" wäre keine Homophobie?
Cockney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 14:53   #921
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.959
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Die Kombination macht es. 1+2 zusammen werden rassistisch, weil er ihn dann benachteiligt, nur wegen seiner Herkunft bzw dem Vorurteil das er zu seiner Herkunft hat.
Und warum ist die Umsetzung rassistisch und nicht die klar rassistische Schlussfolgerung? Der Teil will mir ehrlich gesagt nicht in den Kopf. Die Umsetzung ist doch nur die logische Folge der rassistischen Schlussfolgerung.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 15:06   #922
Shao Khan
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 18.512
Zitat:
Zitat von Cockney Beitrag anzeigen
Also gibt es in deiner Perspektive keinerlei psychische Gewalt, die rassistisch sein kann? Wenn ich einen Menschen damit konfrontiere, dass er aufgrund seiner Herkunft faul ist und ihn das innerlich verletzt, ist das dann kein Rassismus, sondern einfach das Recht auf Meinungsfreiheit? Kann man dann nicht mit dem Einschub "Meiner Meinung nach..." alle Formen von Diskriminierung einfach aushebeln? "Meiner Meinung nach sind alle Homosexuellen pädophil" wäre keine Homophobie?
Natürlich gibt es psychische Gewalt. Habe ich das abgestritten?

Was du schreibst kann man vielleicht ach so tun.

Und ja das geschriebene wäre deine Meinung. Ist jetzt auch nicht gerade ne tolle Meinung aber es wäre deine Meinung.

Der Punkt ist gegenüber der Meinung steht eben nur eine andere Meinung.
Gegen eine Tat kann ich mich direkt wehren.

Um zum Beispiel zurückzukommen;:

Der ist schwarz also faul ... kann der Spieler nix tun, vllt kennt er diese Meinung des Trainers nicht mal.
Du bist schwarz also musst du faul sein ... der Spieler kann das Gegenteil beweisen - sich nach nem anderen Verein umsehen - den Trainer melden.

Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Und warum ist die Umsetzung rassistisch und nicht die klar rassistische Schlussfolgerung? Der Teil will mir ehrlich gesagt nicht in den Kopf. Die Umsetzung ist doch nur die logische Folge der rassistischen Schlussfolgerung.
Weil es wie ich das sehe eben erst in der Summe rassistisch ist, weil er direkt gegen den Spieler handelt.
Das eine ist eben seine Meinung. Das andere ein Grundsatz.
Die Kombination aus der Meinung und dem Grundsatz lassen das Ergebnis rassistisch werden. ( Minus mal Minus wird Plus)

Geändert von Shao Khan (30.11.2020 um 15:10 Uhr).
Shao Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 15:15   #923
Cockney
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 10.745
Okay, jetzt habe ich deine Logik verstanden und finde sie vollkommen falsch.

Eine rassistische Meinung ist rassistisch, auch wenn ich daraus keine weitere Handlung folgen lasse oder es nicht der betroffenen Person selbst sage. Aber da bringt der Austausch von Sichtweisen auch nichts mehr, da wir zu weit auseinanderliegen.
Cockney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 16:00   #924
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.497
Zitat:
Zitat von Shao Khan Beitrag anzeigen
Naja ich finde den Ausbau der Autobahn und des Bahnnetzes eine gute Idee.
Tut mir Leid wenn dich das stört.
Dir ist aber schon klar daß der Ausbau schon in der Weimarer Republik geplant wurde nur kein Geld dafür da war?

Dir ist auch klar daß die Ausbauten auf Pump geschahen?

Dir ist auch klar daß dafür Millionen Deutsche schuften mussten unter miserablen Umständen für einen Hungerlohn weil sie zu einem (heute würde man sagen) sozialen Jahr zum Wohle Deutschlands gezwungen wurden? Wie genau das Jahr im 3. Reich genannt wurde fällt mir gerade nicht ein.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 16:19   #925
Cockney
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 10.745
Ich glaub den Reichsarbeitsdienst meinst du, kann das sein?
Cockney ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.